Alle Artikel von TS

Vereinsnachrichten KW 05-18

Zwei Hallen-Futsal-Kreismeisterschaften für die Jugendfußballer, ein Kreispokalsieg der Tischtennis-Herren, eine ausverkaufte und stimmungsvolle Fastnachts-Oldie-Night: Sportlich wie gesellig hatte das vergangene Wochenende bei der TS Ober-Roden wieder einiges zu bieten.

Endspurt im „Römerkastell Oweroure“

Nach furioser Damensitzung in der Kulturhalle und nicht minder stimmungsvoller Oldie-Night im Jazzkeller naht im „Römerkastell“ der Turnerschaft Ober-Roden bereits der Fastnachts-Endspurt. Und vor und nach dem jeweiligen Fastnachtsvergnügen steht natürlich auch wieder einige Arbeit an. Hier der Fastnachts-Fahrplan der TS-Unterhaltungsabteilung im Überblick.

Heute Donnerstag ab 18.00 Uhr Bestuhlungs- und Dekoarbeiten; Freitag (2.2.) ab 19.00 Uhr Sitzungs-Generalprobe; Samstag (3.2.) ab 19.33 Uhr Tanz und Spaß-Sitzung – wir bitten die Besucher die Plätze rechtzeitig einzunehmen. Die vorbereitenden Arbeiten für die Kinder- und Jugendsitzung (4.3.) beginnen am Sonntagfrüh um 9.00 Uhr. Mittwoch, 7.2.: Aufbau für den Kindermaskenball ab 19.00 Uhr. Freitag, 9.2.: Aufbau Umzugswagen ab 17.30 Uhr. Samstag, 10.2.: Restarbeiten Umzugswagen ab 10.00 Uhr, Aufstellung Rathaussturm ab 13.00 Uhr. Fastnachtsonntag, 11.2.: Kindermaskenball ab 15.01 Uhr. Rosenmontag, 12.2.: Teilnahme Rosenmontagszug Urberach. Dienstag 13.2.: Ab 10.00 Uhr Abbau TS-Halle – Resttag zur freien Verfügung!

Tischtennis-Kreispokalsieg

Den Kreispokalsieg 2018 in der Kreisliga Offenbach der Herren feiete die TS-Tischtennisabteilung am vergangenen Sonntag in Offenbach. Das Pokaltrio Markus Wehner, Oliver Wolf und Günter Liebe setzte sich zunächst im Halbfinale souverän mit 4:1 gegen die TG Obertshausen IV durch und hatte damit das sich unmittalbar anschließende Finale gegen die DJK-Spvgg. Mühlheim II erreicht.Dieses Endspiel entwickelte sich zu einer äußerst spannenden Angelegenheit mit dem besseren Ende für die TS, die sich mit 4:2 den Titel sichern konnte.

Fußball

Testspiel in Kalbach – Kreispokalspiel in Babenhausen

Dem deutlich 9:1 Testspiel-Auftaktsieg beim Kreis-Oberligisten SG Arheilgen folgte für das TS-Verbandsligateam am vergangenen Sonntag ein 1:0 Erfolg beim Tabellenführer der U19 Hessenliga, dem SV Darmstadt 98. Auf einem der Kunstrasenplätze im „Lilien“-Leistungszentrum kamen bis auf beruflich verhinderte oder leicht verletzte Akteure alles Spieler mindestend eine Hälfte lang zum Einsatz. Das Tor des Tages erzielte der bereits kurz vor der Pause eingewechselte Abwehrspieler Danilo Pandic nach einer knappen Stunde Spielzeit. Der Torschütze war für Paul Wolf gekommen, der nach einem Zusammenprall mit schwerer Kopfverletzung mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste und wohl leider auch einige Zeit ausfallen dürfte.

Weiter geht es für die Elf von Zivojin Juskic zunächst mit einem weiteren Testspiel: Am kommenden Samstag (3.2., Anstoß 14.00 Uhr) tritt man beim Vorjahres-Ligakollegen FC Kalbach (jetzt Gruppenliga Frankfurt) an. Danach wartet das erste Pflichtspiel des Jahres 2018: Für Donnerstag 8. Februar (19.00 Uhr) ist das im Dezember ausgefallene Kreispokalspiel bei Germania Babenhausen terminiert.

Erste Testpiele für 2. und 3. Mannschaft

Auch für die TS-Kreisligateams beginnt am kommenden Wochenende die Testspiele im Hinblick auf die Punktrunden-Fortsetzung. Die 3. Mannschaft hat für Samstag (3.2., Anstoß 14.00 Uhr) einen Test gegen Viktoria Schaafheim II auf dem heimischen Kunstrasen vereinbart. Die 2. Mannschaft hat am Sonntag (4.2.) um 15.00 Uhr an gleicher Stelle die erste Garnitur des SV Zellhausen zu Gast.

A- und B-Junioren Futsal-Hallentiitel gehen an die TS

In der Sporthalle Schaafheim fanden am vergangenen Samstag die Futsal Hallen-Finalrunden der ältesten Jahrgänge des Fußballkreises Dieburg statt. Sowohl bei A- als auch bei B-Junioren hieß am Ende der Sieger TS Ober-Roden und ging der jeweils 3. Platz ebenfalls an die Turnerschaft: Glückwunsch an alle 4 TS-Teams und ihre Trainer- und Betreuer-Crew. Am kommenden Sonntag hat die TS bei den Finalrunden von D- und C-Jugend in Groß-Bieberau zwei weitere Eisen im Feuer: Ab 9.45 Uhr starten die D1-Jugend, ab 14.00 Uhr die C1-Jugend in der Sporthalle „Am Wesner“ in ihr jeweiliges Finalturnier.

Die A1 holte sich den Kreismeistertitel mit einem 1:1 im Auftaktspiel gegen die Kollegen der A2, einem 6:2 gegen den FSV Mosbach 6:2, einem 3:1 gegen SV Hergershausen mit 3:1, einem 1:0 gegen Viktoria Urberach und dem 4:0 im Schlussspiel gegen den SV Münster. Die A2 unterlag nach dem vereinsinternen Remis Viktoria Urberach und dem SV Münster jeweils mit 1:3. Gegen den FSV Mosbach gelang ein 5:0, gegen den SV Hergershausen ein 2:0 Erfolg – das reichte für Rang 3.

Die jahrgangsjüngere B2-Jugend der TS sorgte in der Schaafheimer Sporthalle anschließend für die eigentliche Überraschung des Tages. Torlos endete die Turniereröffnung hier im internen Vereinsderby gegen die B1-Kollegen. Es folgten ein 2:1 gegen den SV Münster II, ein 2:0 gegen Viktoria Urberach, ein 3:0 gegen die JSG Ueberau/Georgenhausen und ein 1:1 gegen den SV Münster. Damit hatte man sich am Ende den Titel dem besseren Torverhältnis vor der Konkurrenz gesichert; die B1 landete nach dem vereinsinternen Remis, einem 3:0 gegen Viktoria Urberach, einem 1:0 gegen SV Münster I, einem 1:1 gegen den SV Münster II und einem 2:2 gegen die JSG Ueberau auf dem 3. Platz.

Die C2-Jugend beendete ihre Hallen-Vorrunde mit dem 3.Platz; die F3-Jugend auf Rang 2.

Bei den Hallen-Meisterschaften der Jüngsten stehen am Samstag Vorrundenspieltage für die G1 (Babenhausen, ab 10.00 Uhr) und die F1 (Spachbrücken, 13.30 Uhr) an.

Ergebnisse bei Einladungsturnieren

Die weiteren Turnierergebnisse: Die C1 wurde beim Luculentus-Cup in Neu-Isenburg Dritter. In der Gruppenphase bezwang die U15 RW Walldorf mit 4:0, die TSG Bretzenheim mit 4:1, den TSV Schott Mainz mit 3:2 und Neu-Isenburg mit 1:0. Im Halbfinale scheiterte man dann unglücklich nach Elfmeterschießen an der SG Kelkheim mit 2:4. Im Spiel um Platz drei gewann man dann schließlich gegen Schott Mainz mit 5:1.

Die D1 landete beim gleichen Turnier auf den Plätzen sieben bis zwölf, da diese nicht ausgespielt wurden. Das Team von Alex Schmidt sammelte auf dem hochkarätig besetzten Turnier reichlich Erfahrung. Gegen den TSV Schott Mainz und Darmstadt 98 verlor man mit 0:5, gegen den FSV Frankfurt mit 2:3, gegen Kickers Offenbach mit 0:4 und gegen die SpVgg Neu-Isenburg mit 0:3.

Am kommenden Wochenende stehen neben den Hallen-Kreismeisterschaften vor allem die Turnier beim SV Münster im Mittelpunkt – auch in Zotzenbach im Odenwald und in Offenbach-Tempelsee ist man am Start.

Testspiele auf dem Feld

Die C1 gewann ein Testspiel am vergangenen Sonntag gegen den Bayernligisten SV Viktoria Aschaffenburg mit 4:3 . Dabei eröffneten die Gäste das Spiel auf der TS mit einem Doppelschlag (15., 27.). Nach dem Seitenwechsel kam dann auch die C1 in Fahrt und glich mit zwei schnellen Toren durch Leo Schnellbacher (46.) und Leonardo Vonic (48.) aus. Auf das 2:3 (49.) folgten zwei weitere Tore von Leonardo Vonic (54.) und Arben Mustafa (65.). Einen Tag nach der Hallen-Endrundesiegten die A2-Junioren gegen den Gruppenligisten TSV Godeelau mit 5:1. Die Tore erzielten Nick Weitzdörfer (44.), Nils Pfeifer (51., 70.), Dominik Bravic (83.) und Abel Sileshi (84.). Die A1 musste sich kurzfristiger Absage des Gegners mit einer Trainingseinheit begnügen.

Feldspiele am kommenden Wochenende

Samstag, 03.02.2018: TSV Heusenstamm (Kreisliga) – A2, 11 Uhr; FC Bayern Alzenau II (Kreisliga Bayern) – C2, 12 Uhr; JSK Rodgau (Gruppenliga) – B1, 12 Uhr; RW Frankfurt II (Gruppenliga) – B2, 13.15 Uhr; 1C – Viktoria Schaafheim II (Kreisliga C), 14 Uhr; FC Kalbach (Gruppenliga) – 1A, 14 Uhr.

Sonntag, 04.02.2018: C2 – RW Frankfurt II (Gruppenliga), 11 Uhr; SV Münster (Gruppenliga) – 1A, 11 Uhr; TSV Lämmerspiel (Kreisliga) – A2, 14 Uhr; 1B – SV Zellhausen (Kreisliga A OF), 15 Uhr; B2 – SpVgg. Neu-Isenburg II (Gruppenliga), 17 Uhr; Mittwoch, 07.02.2018: VFL Michelstadt (Gruppenliga) – 1A, 19.30 Uhr

Vereinsnachrichten KW 03-18

Tina Köhls letzte Damensitzung ein abermals großer Erfolg

Knapp 1000 Närrinnen verfolgten am Freitagabend in der Kulturhalle die mittlerweile traditionell ausverkaufte TS-Damensitzung. Die Veranstaltung, die schon seit Jahren die High-Time der Turnerschaft-Faschingskampagne eröffnet, ging einmal mehr reibungslos über die Bühne. Dass dies gelang, lag wieder an den zahlreichen Auftretenden, darunter tolle Männerballetts von intern und extern, sowie herausragende Vortragende. Genauso wichtig für den Ablauf der Veranstaltung waren aber auch die vielen Dienstleute, die vor, während und nach der Sitzung alles gaben, um den Damen ihr Highlight so schön wie möglich zu gestalten. Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Helfern und freut sich auch den Rest der Kampagne über jede Unterstützung. Der Star an einem stimmungsvollen Abend befand sich aber ohne Frage am Elferratstisch, zumindest überwiegend. Tina Köhl, die als Sitzungspräsidentin der Kreppelnachmittage 1986 begann und auch die Damensitzung als Elferrats-Chefin mit Corinna Kuhn zusammen leitete, feierte am Freitag ihre letzte Damensitzung. Nach in der Fastnachtszeit magischen 33 Jahren trat sie Mitte der zweiten Halbzeit des Programms ans Mikrofon, um ihren Gefühlen, Gedanken und Emotionen Ausdruck zu verleihen. Dabei dankte sie ihren Unterstützern, allen voran ihrer Familie und ihrer Schwester Elfi Becker, die sie bei allen Planungen immer unterstützt hat und nach der Kampagne ebenfalls abtritt. Bedanken möchte sich der Verein auch bei Gerlinde Joseph, Rita Rupp und Sonja Schickedanz, die nach 40 Jahren den Elferrat verlassen, sowie Kathi Trellenberg. Im kommenden Jahr wird man Tina Köhl dann in dem Publikum wiederfinden, das sie am Ende der Sitzung mit frenetischem Applaus und teilweise Sprechchören verabschiedete. Eines steht fest: Sie wird der TS-Fastnacht fehlen, danke für dreimal elf Jahre!

Sitzungskarten noch zu erwerben

Nach den Damen ist vor der TS Tanz und Spaß-Sitzung und der Kinder-Jugend-Fastnachtsshow. Die Tanz und Spaß-Sitzung unter der Leitung von Sitzungspräsident Thomas Gotta findet am Samstag, dem 3. Februar, um 19.33 Uhr statt. In der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße wird dann wieder viel gelacht, getanzt und geschunkelt. Das alleine verspricht schon das abwechslungsreiche Programm, was einige Hochkaräter parat hat. So wird auch der letzte Besucher in der „Rot Scheiern“ am Ende überzeugt sagen: „Die spinnen tatsächlich, die Römer!“ Einen Tag darauf, am Sonntag, dem 4. Februar, findet die Kinder-Jugend-Fastnachtsshow um 15.01 Uhr statt. Die ebenfalls traditionelle TS-Veranstaltung wird dieses Jahr wieder einige Tänze der TS-Nachwuchsgruppen im Programm haben. Es wird aber nicht nur der Tanz-Nachwuchs zum Einsatz kommen – Auch eine junge Büttenrednerin wird die Massen wortgewandt begeistern und damit für künstlerische Abwechslung sorgen. Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende sind noch Karten im Vorverkauf verfügbar, diese können bei Inge und Klaus Hilger Tel. 06074 – 90140 oder per Mail k.hilger@mac.com bestellt werden. Abgeholt werden können die Karten am Sonntag, dem 21. Januar, von 12 bis 14 Uhr in der TS-Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße. Für die Oldie-Night am 26. Januar sind noch Restkarten zu erhalten. Diese gibt es nur im Vorverkauf bei Peter Hubert Tel. 97811 oder per Mail pe-hubert@t-online.de.

 

Gleich über zwei Turniersiege durften sich die E2-Jungs der Turnerschaft Ober-Roden mit ihrem Trainer Moritz Hesse am vergangenen Wochenende freuen: Beim Turnier des FSV Groß-Zimmern gewann man das Endspiel gegen Viktoria Klein-Zimmern mit 1:0; beim Turnier der Spvvg. Oberrad setzte man sich im Finale mit 2:0 gegen den FSV Mainz 05 durch.

Turniersiege für E2- und G1-Junioren

Die jüngsten TS-Kicker, die G1-Junioren, sicherten sich beim „Germania Masters“ von Ortssnachbar Germania Ober-Roden den Turniersieg. In der Gruppenphase bezwang das Team von Marvin Fischer den TSV Heusenstamm mit 1:0 und Viktoria Preußen mit 3:1. Das Finale wurde mit 3:0 gegen den SV Münster gewonnen. Für die F3 reichte es beim F2-Turnier der Germania lediglich für den achten Platz. Dabei gab es gegen Germania Ober-Roden eine 1:4 Niederlage, gegen Teutonia Hausen ein 0:3, gegen Gemaa Tempelsee ein 0:3 und gegen Viktoria Preußen ein 5:6.

Gleich zweimal im Einsatz war die F1 — und gleich zweimal landete man auf Rang 2. Beim Budenzauber von Makkabi Frankfurt besiegte das Team von Toufik Bidou in der Gruppenphase Viktoria Griesheim und die SpVgg Oberrad mit 2:0, die SG Bornheim mit 3:1 und RW Walldorf mit 1:0. Das Halbfinale wurde nach Siebenmeterschießen gegen den SC Riedberg mit 2:1 gewonnen. Das hochklassige Finale gegen den VfB Unterliederbach ging nach Siebenmeterschießen mit 3:1 an den Gegner.

Und auch beim Germania-Turnier scheiterte man im Finale vom Siebenmeterpunkt. In der Gruppenphase besiegte das Bidou-Team Germania Ober-Roden mit 3:1, die SG Arheiligen mit 4:1 und den JFV Dreieichenhain mit 5:0. Im Halbfinale gab es gegen den TSV Harreshausen einen 2:0 Erfolg, im Finale verlor man dann gegen den JFV Dreieichenhain nach Siebenmeterschießen mit 4:5.

Ebenfalls zweimal im Einsatz die E2 — und beide Male konnte der Siegerpokal mit nach Hause genommen werden. Beim Turnier in Groß-Zimmern wurde in den Gruppenspielen der Gastgeber FSV Groß-Zimmern mit 4:0 besiegt. Gegen die E1 vom JFV Groß-Umstadt spielte man 0:0 und unterlag der E1 vom Viktoria  Klein-Zimmern mit 0:1. Im Halbfinale setzte sich das Team von Moritz Hesse im Siebenmeterschießen gegen die E1 des GSV Gundernhausen mit 3:2 durch. Im Finale bezwang man Viktoria Klein-Zimmern dieses Mal mit 1:0 und holte den Pokal. Auch beim Turnier in Oberrad hat die E2 den Turniersieg eingefahren. In der Gruppe siegte man mit 3:0 gegen den SV Sachsenhausen und mit 1:0 gegen Teutonia Hausen. Gegen Wiking Offenbach gab es ein torloses Remis. Im Halbfinale bezwang man die SpVgg. Oberrad mit 4:3 nach Siebenmeterschießen. Das Finale gewann das Hesse-Team gegen den FSV Mainz 05 mit 2:0 Toren.

Die E1 stellte beim Turnier des FCA Darmstadt zwei Teams, eines davon mit Aushilfsspielern der F1. Am Ende gewann die eine Mannschaft das Turnier, die andere Mannschaft wurde Zehnter. Die Siegermannschaft, die als TS Ober-Roden II gelistet wurde, gewann in der Gruppenphase mit 3:0 gegen den TSV Heusenstamm und mit 6:0 gegen die TSG Wixhausen. Gegen den FC Ober-Ramstadt gab es ein 2:2 Unentschieden, gegen die SSG Langen verlor man mit 0:4. Im Halbfinale bezwang man den 1. FC Langen mit 2:0, im Finale den FC Neu-Anspach mit 2:1. Die TS Ober-Roden I an diesem Tage unterlag in der Gruppe dem 1. FC Langen mit 0:2 und dem SC Riedberg mit 1:3. Gegen den FC Neu-Anspach gab es ein torloses Remis, gegen Kickers Hergershausen ein 2:2. Im Platzierungsspiel unterlag das ebenfalls von Markus Winter trainierte Team dem TSV Heusenstamm mit 0:1. Faris El-Ouali von der TSO wurde obendrein zum Spieler des Turniers geehrt.

Beim Turnier der JSK Rodgau wurde die E1 am Ende Vierter. In der Gruppenphase bezwang man die SpVgg Oberrad und JSK Rodgau II, gegen SG Rosenhöhe spielte man Unentschieden. Das Halbfinale ging gegen die SSG Langen mit 0:2 verloren, das Platzierungsspiel gegen JSK Rodgau I wurde im Siebenmeterschießen verloren.

Die D2 wurde bei den Schaafheimer Hallenturniereen Fünfter in der Endabrechnung. Gegen den FSV Spachbrücken siegte man mit 1:0, trennte sich von Schaafheim II und der D1 vom SV Münster 3:3 und unterlag Kickers Offenbach mit 0:5. Bei den Germania Turnieren landete das Team von Werner Jozic auf Platz6. In der Gruppe unterlag man Preußen Frankfurt mit 1:3 und der TSG Frankfurter Berg mit 1:2. Gegen die D1 von Germania Ober-Roden gab es ein 1:1 Unentschieden. Im Spiel um Platz fünf und sechs unterlag man dem KV Mühlheim mit 0:6 Toren. Beim Turnier vom FCA Darmstadt gab es in der Vorwoche darüber hinaus nochmal Platz 5. Hier bezwang man in den Gruppenspielen zunächst den SV Crumstadt mit 4:0 und den JFV Dreieich-Götzenhain mit 2:0, gegen die TSG Wixhausen verlor man mit 1:5. Im Viertelfinale war nach einem 1:3 gegen Flörsheim Schluss.

Die D1 hat bei einem Turnier der JSK Rodgau den vierten Platz belegt. In der Gruppe unterlag das Team von Alex Schmidt dem KSV Klein-Karben mit 1:3, besiegte aber den 1. FC Langen und die JSK Rodgau II mit 3:0. Im Halbfinale unterlag man der JSK Rodgau I mit 0:1, das Spiel um Platz drei und vier ging gegen die SpVgg. Fechenheim nach Siebenmeterschießen mit 0:2 verloren.

Die C1 hat einen Turniermarathon gespielt. Beim Turnier in Stockstadt wurde das Team von Hakan Firat Dritter. In der Gruppe siegte man gegen den SV Stockstadt II mit 4:0, gegen Viktoria Aschaffenburg II mit 2:0 und gegen TUS Aschaffenburg-Leider mit 3:0. Im Halbfinale unterlag man der JFG Westspessart unglücklich mit 5:6 nach Siebenmeterschießen, das Spiel um Platz drei und vier wurde mit 3:1 gegen Viktoria Aschaffenburg II gewonnen.

Beim Turnier in Klein-Zimmern triumphierte die U15 am Ende. Außerdem wurde TS-Spieler Leonardo Vonic zum Torschützenkönig und Spieler des Turniers geehrt. In der Gruppenphase gewann die C1 gegen Klein-Zimmern II mit 4:1 und gegen den VfB Ginsheim mit 6:1. Gegen den 1. FC Erlensee spielte man 3:3 Unentschieden. Im Halbfinale gab es gegen Klein-Zimmern I einen 2:1 Erfolg, im Finale konnte der 1. FC Hanau 93 mit 3:1 bezwungen werden.

Beim Budenzauber von Makkabi Frankfurt wurde die U15 Vierter. In der Gruppe gab es einen 2:1 Sieg gegen Makkabi Frankfurt II, ein 4:3 gegen den TSV Schott Mainz und ein 3:1 gegen den FSV Frankfurt. Gegen den OFC verlor man mit 0:1. Im Halbfinale schied gab es eine unglückliche 3:4 Niederlage nach Siebenmeterschießen gegen den Karbener SV. Im Platzierungsspiel war das Glück vom Punkt wieder beim Gegner. Man verlor nach Siebenmeterschießen mit 4:5 gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Bei der Hallenkreismeisterschaft hat die C1 einige Spiele bestritten. Gegen den FSV Spachbrücken gewann sie mit 4:0, gegen die JSG Ueberau mit 3:0, gegen Germania Ober-Roden mit 5:0, gegen die JSG FV Epperthausen/TG Ober-Roden mit 7:1, gegen den SV Reinheim mit 6:1 und gegen die JSG Bieberau mit 7:1.

Die B2 hat ihr Hallenturnier in Schaafheim gewonnen. In der Gruppe bezwang das Team von Michael Schulz den JFV Groß-Umstadt mit 7:0, Viktoria Schaafheim mit 9:1 und den TSV Heusenstamm mit 3:1. Im Halbfinale bezwang man Viktoria Dieburg mit 4:1, im Finale den TSV Heusenstamm mit 4:1.

und auch am kommenden WWocchenende geht es für zahlreiche TS-Teamss wwieder in der Halle rund. Nach den Weihnachtsferien geht für die E1 auch die offiziellen Hallenmeisterschaften weiter.

Samstag, 20.1.2018: D1 Turnier beim  TSV Altheim (9.00 Uhr), E1 Hallen-Kreismeisterschaft in Groß-Zimmern (ab 13.00 Uhr). Sonntag, 21. 1. 2018:  F2 Hallenturnier beim TSV Altheim (9.00 Uhr), C2 Hallenturnier beim FV Wiesbaden-Biebrich (ab 9.00 Uhr), G1 Hallenturnier beim TSV Altheim (14.00 Uhr), E2 Hallenturnier beim SV Geinsheim (14.00 Uhr), C1 Hallenturnier beim FV Wiesbaden-Biebrich (14.30 Uhr).

Verbandsliga-Team testet in Arheilgen

Nach der ersten Trainingswwoche steht für das TS-Verbandsliigateam am kommenden Sonntag (21.1.) das erste Testspiel vor der Wiederaufnahme der Punktrunde Ende Februar an. Man ist Gast beim Darmstädter Kreis-Oberligisten SG Arheilgen. Anstoß am Arheilger Mühlchen ist um 15.00 Uhr.

Vereinsnachrichten KW 51-17

TS-Weihnachts- und Neujahrstermine

Auf den TS-Sportplätze und dem Funktionsgebäude an der Dr.-Walter-Kolb-Straße herrscht in der Zeit vom 21. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 Weihnachts- und Neujahrspause, findet kein Übungs- und Spielbetrieb statt. Die Gaststätte „Zur Turnerschaft“ bleibt am 24. und 25. Dezember sowie vom 1.1. bis zum 4.1. geschlossen. Am 31.12. ist unsere Gaststätte aber bereits ab 17.00 Uhr für den gemütlichen „Dämmerschoppen zum Jahresabschluss“ geöffnet. Reservierungen für das abendliche Silvester-Buffet sind leider nicht mehr möglich.

„Winterfest“ statt Weihnachtsfeier

Wie heißt es so treffend: Weihnachten kommt immer so schnell. Und bei der Fülle von privaten, geschäftlichen und sonstigen Terminen müssen die Fußball-Terminemacher und Organisatoren in diesem Jahr in Sachen gemeinsame Weihnachts- und Jahresabschlussfeier einfach passen. Dennoch wollen sie natürlich aber allen Spieler/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter, Helfer/innen, Betreuer/innen, Partner, Freunde und Freundinnen, Klein- und Großsponsoren — eben alle, die sich mit der Fußballabteilung verbunden fühlen, ein „Dankeschön“ für Engagement und Unterstützung sagen. Am 17. Februar, dem ersten Samstag nach der Fastnachtszeit, heißt es daher auf dem TS-Sportplatz „Winterfest im Sommergarten“. Wir bitten alle angesprochenen Personen, sich den Termin schon jetzt vorzumerken – und wir wünschen noch eine geruhsame Adventzeit sowie schon jetzt frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Abteilungs- und Vorstandssitzungen

Frühe Fastnacht – frühe Arbeitseinsätze: Bereits am Montag, dem 8. Januar, trifft sich die Unterhaltungsabteilung um 19.00 Uhr in der TS-Turnhalle zu einer Abteilungsversammlung. Schon drei Tage später steht bereits der Aufbaueinsatz für die Damensitzung in der Kulturhalle statt. Für Dienstag, den 9.1.2018 ist bereits die erste Sitzung des Gesamtvorstandes im neuen Jahr terminiert, Beginn ist hier ebenfalls um 19.00 Uhr. Bis dahin wünschen UA-Abteilungsleitung und Vorstand geruhsame Weihnachtstage und einen guten Start ins Jahr 2018.

Erfolgreiches Hallenfußball-Wochenende

Am vergangenen Wochenende gingen die TS-Hallenturniere in der Sporthalle in der Kapellenstraße über die Bühne. Insgesamt sechs Turniere mit 48 Mannschaften aus den E-, F- und G-Jugendbereichen fanden unter der Koordination von Bernd Vor, Torsten Martiner und Stephan Berndt statt. Ohne die zahlreichen Helfer wäre ein reibungsloser Verlauf des Turnierwochenendes nicht möglich gewesen, dafür ein großes Dankeschön vom Organisationsteam und vom ganzen Verein. Die Turnerschaft Ober-Roden blickt auf sehr gut besuchte Turniere mit spannenden und fairen Spielen zurück.

Angefangen beim G2-Turnier, wo sich die SG Sossenheim den Turniersieg sichern konnte. Im Endspiel bezwang die SG die Vertretung der Turnerschaft Ober-Roden deutlich mit 8:0, die damit auf dem zweiten Platz landete. In einem Turnier mit fast nur knappen Ergebnissen war dies eines der wenigen deutlichen Resultate. Das G1-Turnier war ebenso spannend und hatte das Finale als Krönung. In diesem setzte sich der SV Münster denkbar knapp und spektakulär gegen die TS Ober-Roden durch, 3:4 hieß aus TS-Sicht am Ende. Im F2-Turnier hieß der Turniersieger Makkabi Frankfurt, das im Finale ebenfalls mit 4:3 gegen den TSV Auerbach gewann. Die F3, die als einzige Mannschaft der TS in das Turnier gestartet war, belegte durch ein 2:0 gegen Viktoria Griesheim den siebten Platz. Im F1-Turnier waren dann auch die TS-F1 und F2 vertreten. Letztere belegte durch einen 2:1 Erfolg über die JSG Rodenbach im Platzierungsspiel den siebten Platz. Die F1 belegte durch einen 4:0 Sieg über die TSG Niederrad den dritten Platz. Turniersieger wurde letztendlich in einem spannenden Finale die Spvgg Oberrad durch ein 1:0 gegen den TSV Harreshausen. Beim E2-Turnier erlebte die Orga-Crew dann ein ein Novum: Es war eine Mannschaft mehr als gemeldet erschienen. Doch auch die wurde selbstverständlich ins Turnier integriert.  Hier gewann schließlich die Gemaa Tempelsee das Turnier durch ein 2:1 im Finale gegen den SV Heddernheim. Platzierungsspiele konnten wegen der Turnierplanänderungen hier nicht mehr ausgetragen werden, so dass sich die TS hier den dritten Platz mit Griesheim teilte. F1-Trainer Toufik Bidou, der ein zweites TS-Team leitete, wurde mit seiner Mannschaft achtvoller Siebter. Das E1-Turnier im Anschluss wurde vom Gastgeber gewonnen. Das Team von Markus Winter holte durch ein 1:0 gegen Viktoria Griesheim den Finalsieg und rundete die erfolgreichen Turniere ab.

Die TS-Jugendfußballer waren aber in der vergangenen wieder bei auswärtigen Turnieren vertreten. Nach der A1, der A2 und der B1 zog nun auch die B2 in die Finalrunde der Futsal-Kreismeisterschaften ein. In der Vorrunde gewann das Team von Michael Schulz gegen Hassia Dieburg mit 2:0, den SV Münster mit 2:1, den SV Kleestadt mit 6:0, Germania Ober-Roden mit 5:1 und die JSG Ueberau II mit 4:1.

Die D2 erlebte eine HKM-Vorrunde mit Höhen und Tiefen. Gegen den FV Eppertshausen gewann das Team von Werner Jozic mit 4:0, gegen Germania Babenhausen mit 4:1. Gegen den JFV Groß-Umstadt III verlor man aber mit 0:2, gegen die TG Ober-Roden mit 1:2. Damit wurde der Einzug in die Endrunde  knapp verpassst. Bei einem D1/D2-Turnier in Taunusstein schied die D2 in der Vorrunde aus. Gegen die SpVgg Oberrad verlor man mit 1:3, gegen den JFV Taunusstein II spielte man 2:2, gegen Makkabi Frankfurt 1:1 Remis.

Hallenturniere „zwischen den Jahren“

Nach hoffentlich geruhsamen Weihnachtstagen gehen die Halleneinsätze der TS-Nachwuchskicker nonstop weiter. Hier ein Überblick über die Turniere zwischen den Jahren bis hin ins neue Jahr:

Mittwoch, 27.12.2017: F1-Turnier beim FC Ober-Ramstadt; C1-Turnier bei der Spielvereinigung Eltville; Donnerstag, 28.12.2017: E2-Turnier beim FSV Groß-Zimmern; D1-Turnier beim FSV Groß-Zimmern; D2-Turnier beim SV Concordia Gernsheim; E1-Turnier beim SV Reinheim; B2-Turnier bei Viktoria Urberach; Freitag, 29.12.2017: D2-Turnier beim SV Reinheim; F1-Turnier bei Viktoria Urberach; Samstag, 30.12.2017: E2-Turnier beim FC Ober-Ramstadt; E1-Turnier bei Viktoria Urberach; Donnerstag, 04.01.2018: C1-Turnier beim FC Ober-Ramstadt; Freitag, 05.01.2018: B2-Turnier beim FC Ober-Ramstadt; Samstag, 06.01.2018: E1-Turnier beim TSV Harreshausen; Sonntag, 07.01.2018: G1-Turnier beim TSV Harreshausen; D1/D2-Turnier beim BSC Schwarz-Weiß Frankfurt.

Vereinsnachrichten KW 50-17

Unterhaltungsabteilung

„Ils sont fous, ces Romains!“ wie der alte Lateiner — oder „Die spinnen, die Römer“ wie der gewöhnliche Rödermärker auf gut Deutsch behauptet: Das Motto der Fastnachtskampagne 2017/2018 lässt viel Raum für Kostümideen.

Der Kartenvorverkauf für die Fastnachtsveranstaltungen in der TS-Halle läuft seit dem 01.10.2017! Karten für die Tanz und Spaß -Sitzung (Samstag, den 03.02.2018) und die Kinder -Jugendfastnachtsshow (Sonntag, den 04.02.2018) können seitdem bei Inge und Klaus Hilger Tel. 06074- 90140 oder per Mail k.hilger@mac.com bestellt werden. Ebenso sind Vorbestellungen für die Oldie Night (Freitag, den 26.01.2018 im Jazzkeller) bei Peter Hubert Tel. 97811 oder per Mail pe-hubert@t-online.de möglich.

Turnen

Die letzten Turnstunden im Kinderturnbereich im Jahr 2017 finden am Montag, dem 18.12.2017 zu den gewohnten Übungszeiten statt. Der Beginn der Turnstunden im Jahr 2018 ist am Montag, dem 15.01.2018 nach den Winterferien. Ebenso beginnen die Gymnastikstunden im neuen Jahr 2018 bei Claudine Rasch wieder ab Dienstag, dem 16.01.2018.

Tischtennis-Mannschaft überwintert in Spitzengruppe

Am Freitag fand das letzte Vorrundenspiel beim TTC Heusenstamm II statt. Nach langen und intensiven Spielen gab es eine gerechte Punkteteilung. Es fehlte etwas das Glück, um die engen Fünfsatzspiele, sieben an der Zahl, für sich zu entscheiden. Mit einer guten Moral und Kampfgeist erspielte sich die TS letztlich ein 8:8. Zum Abschluss der Vorrunde steht die Tischtennis-Mannschaft als Aufsteiger überraschend gut auf dem dritten Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Bis zur Rückrunde im Februar steht jetzt noch die Endrunde im Kreispokal am 28.01.2018 in Offenbach an.

Erfolgreiche Leichtathleten

Glänzende Resultate gab es für die TS-Leichtathleten beim Hallensportfest in Hanau.

Sophia Franz errang im Weitsprung der Klasse WU20 mit 4,66 m den ersten Platz. In der Klasse WU18 gab es für Luisa Henkel Platz vier im Weitsprung mit 4,50 m. Für beide Athletinnen waren dies persönliche Bestleistungen. Maira Waller gewann in der Klasse W12 den Lauf über 60 m Hürden in 10,75 Sekunden und Milena Lauer landete in 13,11 Sekunden auf Platz zehn. Persönliche Bestleistung erzielte Milena Lauer im Hochsprung mit 1,23 m und erreichte Platz sieben. In der Klasse M15 erzielte Till Wohlgemuth über 60 m in 7,59 Sekunden einen hervorragenden dritten Platz. Marco Keller kam in der Klasse M14 im Weitsprung mit 4,22 m auf Platz neun und im 60 m Lauf in 8,96 Sekunden auf Platz 15.

Erwähnenswert sind auch die Leistungen von Henrik Lauer in der Klasse M14. Im Weitsprung erzielte er mit 4,93 m persönliche Bestleistung und errang Platz vier. Darüber hinaus kam er im 60 m Lauf in 8,58 Sekunden auf Platz 12 und über 60 m Hürden erreichte er Platz 14 in 10,33 Sekunden.

Fußball – Pokalspiel abgesagt

Das Kreispokalspiel des Teams von Zivojin Juskic beim Kreisoberligisten SV Germania Babenhausen wurde abgesagt, damit hat auch die 1A Winterpause. Der Nachholtermin für das Pokalspiel ist am Samstag, dem 10.02.2018, um 14 Uhr in Babenhausen.

TS-Hallenturniere stehen bevor

Das Sportjahr 2017 bei der TS endet bereits am 16. Und 17. Dezember mit dem Hallenturnier-Wochenende in der Sporthalle an der Kapellenstraße. Insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren gehen jeweils samstags und sonntags ab 9.00 Uhr über die Bühne. Insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents um die Siegerpokale spielen. Auf der TS-Website unter www.tso-online.de sind die Spiel- und Zeitpläne jederzeit abrufbar und die Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Turnierergebnisse der Jugendfußballer

Bereits am Wochenende des ersten Advents spielte die E1 bei zwei Turnieren mit. Bei der Hallenkreismeisterschaft in Reinheim-Spachbrücken wurde das Team von Markus Winter Tabellenerster in der Hinrunde. Bei einem weiteren Turnier in Wiesbaden Biebrich wurde die E1 Gruppenzweiter und gewann das Spiel um den dritten Platz gegen RW Darmstadt mit 1:0.

Die A1 hat in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Schaafheim den ersten Platz belegt und ist damit für die Endrunde am 27.01.2018 qualifiziert. Insgesamt erreichte das Team sechs Siege in sechs Spielen. Mit 7:0 schlug man Hassia Dieburg, mit 6:0 Viktoria Dieburg II, mit 4:1 den SV Münster, mit 5:0 den FSV Mosbach, mit 7:1 den SV Hergershausen II und mit 5:1 den JFV Groß-Umstadt.

Die A2 hat sich ebenfalls als Erster für die Endrunde qualifiziert. Gegen Groß-Umstadt II gewann man 8:1, gegen den KSV Urberach 6:0, gegen die Germania Ober-Roden 3:1, gegen Viktoria Dieburg mit 7:1 und gegen Hergershausen 5:3. Nur gegen die Viktoria aus Urberach musste man sich mit 1:2 geschlagen geben.

Die B1 hat in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft alle vier Spiele gewonnen und ist somit ebenfalls für die Endrunde am 26.01.2018 qualifiziert.

Die D1 hat in der Vorrunde der HKM ebenfalls alle vier Spiele für sich entschieden. Gegen den FV Eppertshausen gewann das Team von Alex Schmidt mit 7:1, gegen Hassia Dieburg mit 3:0, gegen den TSV Harreshausen mit 2:0 und gegen Viktoria Dieburg deutlich mit 10:0.

Die E2 hat bei der Hallenkreismeisterschaft den dritten Platz belegt. In der Vorrunde spielte man gegen Groß-Umstadt torlos Remis, verlor gegen Ueberau mit 0:1, unterlag Groß- Bieberau mit 0:1 und bezwang Viktoria Dieburg mit 1:0. In der Rückrunde schlug man Groß- Umstadt mit 2:0 und Ueberau mit 1:0. Gegen Groß-Bieberau spielte man 0:0 und gegen Viktoria Dieburg 1:1. Es sei erwähnt, dass außer der TS-E2 nur E1-Mannschaften vertreten waren.

Die F1 hat in der Vorrunde der HKM gegen Babenhausen mit 10:0, gegen die SG Ueberau mit 4:0 und gegen Groß-Umstadt mit 3:0 gewonnen. Die Viktoria aus Urberach trat nicht an.

Die F3 hat in der Vorrunde gegen Spachbrücken 2:2, gegen Klein-Zimmern und Altheim 0:0 gespielt. Gegen Harreshausen gab es einen 3:0 Erfolg.

Die G1 hat in der HKM-Hinrunde gegen Raibach/Umstadt mit 1:0, gegen den SV Münster III mit 3:0 und gegen die Germania Ober-Roden mit 2:0 gewonnen. Gegen Viktoria Dieburg gab es ein torloses Remis.

Vereinsnachrichten KW 48-17

Planung für TS-Hallenturniere abgeschlossen

Die Planungen für das TS-Hallenturnier-Wochenende am 16. Und 17. Dezember sind abgeschlossen. Die insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren sind vollständig ausgebucht. Mit vielen altbekannten Mannschaften des Kreises Dieburg und Offenbach, sowie Mannschaften aus Frankfurt und Wiesbaden sind die Turniere vielseitig besetzt. Die weiteste Reise tritt hierbei die F-Jugend aus Ludwigshafen an. Insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents in der Sporthalle an der Kapellenstraße in Ober-Roden um die Pokale spielen. Um auch technisch mit der Zeit zu gehen und den Papierverbrauch zu minimieren, werden die Spielpläne mit dem Smartphone über einen QR-Code abzurufen sein. Selbstverständlich werden diese auch von der Turnierleitung aktuell gehalten. Rechtzeitig wird es auch auf der TS-Website  unter www.tso-online.de eine Verlinkung für die Turnier-Spielpläne geben. Die Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Fußball

1A unterliegt mit 0:1 beim Tabellendritten in Bad-Homburg

Erst die Hiobsbotschaft, dass für Kapitän „Bene“ Strauss nach erneut schwerer Knieverletzung wohl die komplette Saison 2017/2018 vorbei ist, dann die knappe 0:1 Niederlage beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg: Es war keine gute Woche für Trainer Zivojin Jusskic und sein Verbandssligateam. Mit nunmehr 22 Zählern geht man als Tabellendreizehnter in die Punktspiel-Winterpause. Dies würde am Ende der Saison nicht für den Klassenerhalt reichen. Doch der Rückstand beispielsweise auf Rang 6 beträgt ganze vier Punkte – wie jedes Jahr muss mehr als die Hälfte der Liga mit Abstiegssorgen leben. Vor der Weihnachtspause stehen nun noch einigen lockeren Trainingseinheiten und, wenn die Platzverhältnisse mitspielen, das Kreispokalspiel bei Germania Babenhausen am Samstag, dem 9. Dezember, an.

Wie erwartet musste die Partie beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg nach vorausgegangenen starken Regenfällen auf dem Kunstrasen des Bad-Homburger Hockeyklubs ausgetragen werden. Und wie erwartet wurde die Begegnung zu einer wahren „Rutschpartie“, bei dem die Hausherren das bessere Ende für sich verbuchen konnten. Die Juskic-Truppe begann nach zwei überzeugenden Siegen auch beim Favoriten stark. Lewin Blahut scheiterte schon der Anfangsminute in einer klassischen 1:1 Situation am bärenstarken Kai Klug im Hausherren-Tor. Ein Schuss von Patrick Schaub wurde nach einer knappen Viertelstunde in letzter Sekunde abgeblockt; die TS war eine halbe Stunde lang die spielbestimmende Mannschaft. Doch in Führung gingen die mit einigen technisch herausragenden Einzelspieler bestückten Gastgeber: Mit ihrer ersten Tormöglichkeit erzielten sie das 1:0 (36.) und hatten zwei Minuten später eine weitere Großchanche zur höheren Führung. In den zweiten 45 Minuten setzte zunächst Florian Henkel nach Schöppner-Eckball das Leder per Kopf um Zentimeter neben das Tor, dann hielt TS-Keeper Nikolaos Gkogkos sein Team mit einer überragenden Reaktion weiter im Spiel. Auf dem ganz schwer bespielbaren Untergrund blieben weitere Tormöglichkeiten bis zur Schlussphase Mangelware. Den möglichen Punktgewinn verpassten hier für die TS in der 81. und in der 86. Minute Cengiz Visoglo und Feta Suljic nur knapp.

1B holt vier Punkte aus zwei Spielen

Die zweite Mannschaft hat am vergangenen Donnerstag das Spitzenspiel beim Tabellenführer SpVgg Groß-Umstadt mit einem 1:1 Unentschieden beendet, am Sonntag bezwang das Team von Werner Jozic die SG Mosbach/Radheim mit 4:2. Am kommenden Samstag um 14 Uhr steht das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Terminplan, es ist das Derby bei Viktoria Urberach II.

Auf dem TS-Kunstrasen kam die 1B gegen Mosbach/Radheim sehr gut ins Spiel und setzte sämtliche Vorgaben des Trainerteams nahezu perfekt um. Durch die Treffer von Lars Drengwitz (2.) und Dario Arlovic (10.) war auch die Torausbeute eine Bestätigung der starken Anfangsphase. Ein vermeidbares Foul vor dem Strafraum bestrafte der Top-Torjäger der Gäste und nahm der Heimmannschaft vermeintlich den Wind aus den Segeln (13.). Pascal Schwäbe konterte den Anschlusstreffer selbst mit einem direkten Freistoßtor (25.) und stellte den alten Abstand wieder her. Bis zur Pause hätte es auch durchaus mehr Tore geben können. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang nach einer schönen Kombination durch Calvin Baader das 4:1, was aber noch nicht der Schlusspunkt war. Diesen setzten erneut die Gäste, die Mitte der zweiten Halbzeit auf 2:4 heran kamen (65.). Danach konnte sich Marvin Fischer im Tor nochmal auszeichnen, es blieb dabei.

Das Topspiel auf schwer bespielbaren Groß-Umstädter Nebenplatz am Donnerstagabend begann die Zweite sehr stark. In der Anfangsviertelstunde hatte Pascal Schwäbe die beste Chance, war eigentlich schon am Torwart vorbei, verpasste aber unglücklich das leere Tor. Im Anschluss waren die Gastgeber kurzzeitig etwas ballsicherer, was die 1B mit einer Reihe an Chancen ab der 25. Minute beantwortete. Erst köpfte Marius Wertge nach einer Ecke knapp vorbei, dann traf Schwäbe leicht abgefälscht und stark gehalten aus sehr guter Position nur die Latte. In der 38. Minute war der Bann aber gebrochen – Eine Flanke auf Massimo Buonomo sprang in den Rückraum, wo Wertge den Ball direkt nahm und sehenswert ins lange Eck schoss. Kurz vor der Pause wurde ein 20 Meter Schuss von Schwäbe nochmal sehr gut pariert vom Torwart. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild leider komplett. Der Tabellenführer hatte auf einmal einige Torchancen, die TS beging zu viele Defensivfehler. Nach 61. Minuten fiel ebenfalls nach einem Abpraller in den Rückraum der verdiente Ausgleich. Zusätzlich zu einem plötzlichen Verletzungspech, das Jozic zu einigen Wechseln und Umstellungen zwang, musste Henry Jacobs nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Letztendlich überstand man die Schlussphase in Unterzahl schadlos; musste am Ende mit dem Punkt zufrieden sein.

1C unterliegt trotz guter Leistung deutlich

Die dritte Mannschaft hat gegen den SV Sickenhofen mit 2:6 verloren. Am kommenden Sonntag steht um 13 Uhr das letzte Spiel vor der Winterpause an, Gegner ist auf der TS der GSV Gundernhausen.

Die 1C fand eigentlich sehr gut ins Spiel, war sofort vorne gefährlich und ließ sich auch durch einen frühen verletzungsbedingten Wechsel in der Offensive nicht aus der Spur bringen. Die Gäste aus Sickenhofen, die sich schon im Hinspiel auf ihren Top-Torjäger verlassen konnten, konnten das auch am Sonntag. Dessen individuelle Klasse zeigte sich erstmals in der 7. Minute, als er seine erste Chance nutzte. Ein Konter führte in der 15. Minute postwendend zum 0:2. Danach hatte das Team von Ralf Mieth eine Reihe an Chancen und war mindestens ebenbürtig. Ein Tor und eine hundertprozentige Chance jeweils für Farzad Sadeghi wurden vom Schiedsrichter weg gepfiffen. Auf das 0:3 (38.) folgte postwendend der Anschlusstreffer durch Johannes Lippert, der einen Abpraller von der Strafraumlinie einschoss (40.). Eine starke erste Halbzeit trug ein schmeichelhaftes Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel flog ein Freistoß der Gäste direkt ins Tor, was mehr oder weniger die Entscheidung war (68.). Wieder Lippert köpfte in der 76. Minute einen Freistoß aus dem Halbfeld von Martin Scharf zum 2:4 ein. Die zwei Gegentore gegen Ende (84., 88.) verzerrten das Ergebnis und sorgten für Ernüchterung in der TS-Kabine. Gegen Gundernhausen soll noch einmal gesiegt werden, damit die Winterpause ohne Sorgen und mit reichlich Entspannung begangen werden kann.

A1 siegt in Kassel durch Traumtor

Die U19 hat die Hessenliga-Hinrunde mit einem Vereinsrekord beendet. Durch den 2:1 Auswärtssieg beim KSV Hessen Kassel wurde mit 27 Punkten der Rekord aus dem Aufstiegsjahr eingestellt. Platz Drei spricht eine deutliche Sprache, nur zwei Teams waren nach der ersten Saisonhälfte besser, als die Elf von Bastian Neumann und Markus Mader. Das Jahr ist aber noch nicht abgeschlossen, an diesem Mittwoch gastiert man um 19.30 Uhr im Hessen-Pokal beim Karbener SV, zum Rückrundenauftakt in der Liga spielt man am Sonntag um 13 Uhr bei Germania Schwanheim.

Die traditionsreiche Auswärtsfahrt nach Kassel wurde wie immer mit dem Bus und reichlich Proviant angetreten. Es gelang der A1 auch direkt, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. In der 16. Minute wurde Can Celayir im Strafraum zu Fall gebracht, Oliver Pandov schoss den Strafstoß an die Latte, den Abpraller aber köpfte Serkan Kozlu zum umjubelten 1:0 in die Maschen. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit kam nochmal Hektik auf, zunächst hielt TS-Torwart Erik Gorzawski einen umstrittenen Foulelfmeter, dann verwerteten die Gastgeber einen indirekten Freistoß im Sechzehner nicht. Nach dem Seitenwechsel war Kassel besser und drückte die TS hinten rein. Der verdiente Ausgleich nach 53 Minuten war in der Entstehung dennoch etwas glücklich. Beide Mannschaften hatten im Anschluss wenige Chancen, Kassel war spielerisch, die TSO kämpferisch besser. Der Lucky-Punch in der 80. Minute war dann ein Traumtor. Ein Eckball von Kozlu wurde in den Rückraum geklärt, wo Ricardo Hieronymus den Ball sensationell volley nahm und in den Winkel traf. In einer ruppigen Schlussphase mit langer Nachspielzeit schaffte es das Neumann-Team, den Sieg über die Zeit zu bringen. Die Belohnung war eine stimmungsvolle Rückfahrt mit Zwischenstopp bei McDonalds, Schnitzelbrötchen und Muffins von Horst Forstner und Jürgen Neumann, sowie dem ein oder anderen Bier für die Erwachsenen.

C1 wieder in der Erfolgsspur

Die U15 hat in der Hessenliga zum offiziellen Rückrundenauftakt bei Makkabi Frankfurt mit 2:0 gewonnen. Am kommenden Samstag empfängt man im letzten Spiel vor der langen Winterpause den Tabellenführer Rot-Weiß Frankfurt um 15.30 Uhr.

Bei schlechtem Wetter auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz kam die Turnerschaft gut in die Partie, versuchte zu kombinieren und hatte viel Ballbesitz. Die Gastgeber versuchten es ihrerseits mit langen Bällen, wirkliche Torchancen gab es aber auf beiden Seiten nicht. Ein individueller Fehler des Makkabi-Torwarts führte nach 34 Minuten zur Führung, als er einen Ball nicht richtig wegschlagen konnte und Leo Schnellbacher das ausnutzte. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, Chancen sollte es aber mehr geben. Mitte der zweiten Halbzeit trafen die Frankfurter nur den Pfosten. Auf der Gegenseite legte Tundzhay Mehmedov quer zu Leonardo Vonic, der nicht richtig an den Ball kam. Der entscheidende Treffer entsprang aus einem Eckball – Gianluca Pertosa wurde kurz angespielt und hielt zunächst den Ball. Als der Druck zu groß wurde, fand er Vonic, dessen scharfen Pass zum zweiten Pfosten Mehmedov nur noch einschieben musste (66.). Das Tor war der Schlusspunkt in einer eher „langweiligen“ Partie wie das Trainerteam verlauten ließ. Umso wichtiger sind die drei Punkte aus solchen Spielen.

Verbandsliga/Gruppenliga/Hessenpokal

Die A2 holte in der Verbandsliga gegen den Tabellenvierten FV Biebrich ein beachtliches 1:1 Unentschieden Den Treffer erzielte Noah Knesovic für das Team von Frank Laber. Am kommenden Samstag gastiert um 17 Uhr der Karbener SV auf der TS. Die B1 hat sich am letzten Mittwoch beim SC Hessen Dreieich im Hessen-Pokal mit 3:2 durchgesetzt. Nach Rückstand drehten Jonas Koser, Ruan Sonnen und Erhan Dazdarevic das Spiel ganz spät. Am Sonntag gelang dann ein 2:2 Unentschieden beim Karbener SV. Die Treffer für das Team von Alex Tretin schossen Anil Yegin und Ilias El Ouali. Am kommenden Sonntag spielt die U17 um 11 Uhr gegen die U16 des SV Darmstadt 98.

Die B2 war in der Gruppenliga spielfrei und steht am kommenden Samstag nochmals vor einer Mammut-Aufgabe. Um 11 Uhr steht der Rückrundenauftakt beim Zweiten  FC Bensheim an, gegen den es in der Hinrunde eine deftige Klatsche gab.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C2 verteidigte bei Viktoria Klein-Zimmern mit einem 4:2 Sieg ihre Kreisliga-Tabellenführung. Die D1 holte sich gegen den JFV Groß-Umstadt einen 3:0 Heimsieg, die D2 spielte gegen den FSV Mosbach torlos Remis. Die E2 besiegte Germania Ober-Roden II im Derby mit 2:0. Die F1 setzte sich gegen den FSV Groß-Zimmern mit 14:0 Toren durch, die F2 besiegte DJK Viktoria Dieburg III auswärts mit 8:3. Die G-Junioren mussten sich der KSG Georgenhausen mit 2:6 geschlagen geben.

Vorschau:

Mittwoch, 29.11.2017: JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C2, 19 Uhr; Samstag, 02.12.2017: E1 – DJK Viktoria Dieburg, 11 Uhr; Viktoria Urberach II – F3, 13 Uhr; Sonntag, 03.12.2017: D1 – JSG Ueberau/Georgenhausen, 9.45 Uhr; DJK Viktoria Dieburg I – D2, 11 Uhr

Hallensaison erfolgreich gestartet

Erste Hallenturniere standen am vergangenen Wochenende an. Die B2 belegte dabei in Erlensee den zweiten Platz. In der Gruppenpahase setzte man sich gegen Heddersheim mit 3:2 und gegen Rumpenheim mit 7:0 durch, gegen RW Darmstadt spielte die U16 1:1 Unentschieden. Im Halbfinale schlug man den 1. FCA 04 Darmstadt mit 3:0, das Finale ging gegen die Sportfreunde Seligenstadt mit 0:1 verloren. Die C1 belegte in Erlensee ebenfalls Rang 2, verlor im Finale das Elfmeterschießen.  Mit Rang 5 schloss die D1 den „Tantec Cup“ in Erlensee ab. In der Gruppenphase spielte man 1:1 gegen den SV Blau Gelb Marburg, siegte 1:0 gegen die TSG Frankfurter Berg und unterlag dem 1. FC Erlensee mit 1:2 knapp. Die E1 erreichte bei ihrem ersten Hallenturnier, dem Puma Soccer Cup in Aschaffenburg den 1. Platz. In einem Turnier mit zwei Gruppen a vier Mannschaften gewann die junge TS-Truppe jedes Gruppenspiel und damit auch die Gruppe. Das Finale wurde mit 6:3 gegen Preußen Frankfurt gewonnen, sodass am Ende des Turniers ein Torverhältnis von 28:8 Toren stand.

Frauen unterliegen in Hetzbach/Günterfürst

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben bei der SG Hetzbach/Günterfürst mit 0:1 verloren. Der Gegentreffer fiel erst elf Minuten vor Schluss, bitter. Am kommenden Samstag empfangen die Frauen auf dem TS-Kunstrasen um 19.000 Uhr den SC Hassia Dieburg.

Vereinsnachrichten KW 44-17

Am Samstag TS Fitness & Gesundheitskurse „schnuppern“

Am kommenden Samstag (4.11.) startet um 13.00 Uhr der  „Schnupper-Fitness & Gesundheitsnachmittag“. Das kostenlose Schnuppertraining steht unter der Leitung unserer Übungsleiterin und Personal-Trainerin Manuela Auer. Sie steht für Informationen gerne telefonisch unter der 0177-7435808 zur Verfügung.

Vorstandsssitzung

Am Montag, dem 6.11.2017 findet um 19.00 Uhr die nächste Sitzung des Gesamtvorstandess statt.

Tischtennis

Die TT-Herren der TSO erkämpften sich in der Kreisliga West im zweiten Heimspiel den zweiten Sieg und stehen damit nach drei Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz. Nach der langen Pause durch die Herbstferien hatte Topspieler Markus Wehner, der im Auswärtsspiel gegen Weiskirchen fehlte, die Chance genutzt seine lädierte Schulter erfolgreich behandeln zu lassen. Dadurch konnte die erste Mannschaft fast in Bestbesetzung antreten. Mit 9:7 nach dreistündigem Kampf besiegte man die Mannschaft vom TTC 1939 Hainstadt und damit den bisherigen Tabellenzweiten.

Fußball

Ortsderby beschließt Verbandsliga-Vorrunde

Am kommenden Sonntag (5.11., Anstoß 14.30 Uhr) beschließt das Ortsderby gegen den 1. FC Germania Ober-Roden nicht nur die „Englische Woche“, sondern auch die Verbandsliga-Vorrunde 2017/2018. Die Dreierserie innerhalb von 8 Tagen begann beim heimstarken SC Viktoria Nidda mit einer unglücklichen 0:1 Niederlage; nicht minder dramatisch dann das 5:5 Unentschieden am Reformationstag bei der Usinger TSG. Der erste November-Sonntag auf dem TS-Gelände wird wieder ein „Non-Stopp-Fußballtag“: Vorm mit Spannung erwarteten Verbandsliga-Derby hat die A1 in der Hessenliga den 1. FC Erlensee (11.15 Uhr) zu Gast. In der A-Liga kommt es ab 12.20 Uhr auf dem Kunstrasen zum Nachbarschaftsderby zwischen der TS II und dem SV Münster II. Und nach der Partie TS vs Germania (14.30 Uhr)  steht noch das B-Ligasspiel der TS III gegen den TSV Klein-Umstadt (16.30 Uhr) an.

TS-Spiele derzeit nichts für schwache Nerven

Die TS startete in Nidda  in Person von Cengiz Veisoglu mit einem Warnschuss in das Auswärtsspiel in Nidda. Auch die Gastgeber setzten mit einem Distanzschuss ein erstes Zeichen nach zwei Minuten. Beide Schüsse waren aber ungefährlich für die Torhüter. Man merkte beiden Teams an, dass sie vorsichtig spielten und keine Fehler machen wollten, was bis kurz vor der Pause funktionierte. Dann hätte erst Nidda in Führung gehen können, was Torwart Nikolaos Gkogkos aber verhinderte. Im Anschluss an eine Ecke verhinderte der Schlussmann der Gastgeber nach einem Kopfball von Max Hesse stark das Gegentor. In der zweiten Halbzeit gab es wieder zwei schnelle Chancen auf beiden Seiten. Zunächst vergab Nidda knapp, nachdem eine Ecke unzureichend geklärt wurde. Im Gegenzug verpasste Veisoglu mit dem starken Fuß die Führung. Mit andauernder Spielzeit zeichnete sich in einem doch chancenarmen Spiel ein torloses Remis ab, bis zur 85. Minute. Ein Freistoß von links wurde auf das kurze Eck getreten, die Zuteilung stimmte nicht und Paul Wolf konnte nicht mehr retten, fälschte den Ball noch ins eigene Tor ab. Es war der entscheidende Schlag in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte.

Auf den Usinger Taunushöhen folgte drei Tage später dann ein wahres Tor-Festival und ein 5:5 Unentschieden. Schon die packende erste Spielhälfte hatte es in sich. Bei einem Chancenverhältnis von 11:6 und einer 3:2 Pausenführung für die Turnerschaft wurden die Seiten gewechselt. Dabei retteten Unsinger Abwehrspieler insgesamt dreimal für ihren bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie und traf Paul Wolf nur die Latte. Die 1:0 Führung hatte Benedikt Strauss (7.)  erzielt, den 1:2 Rückstand (12., 27.) egalisierte Cengiz Veisoglu (35.) und das 3:2 ging auf das Konto von Tim Schöppner, am diesem Tage einer der auffälligsten TS-Akteure. Kaum aus der Pause war Cengiz Veisoglou zum 4:2 erfolgreich und in den Minuten danach deutete vieles auf einen sicheren TS-Sieg hin. Doch es kam wieder einmal anders. In der Verbandsliga wird jede Nachlässigkeit bestraft – in der 61. Minute kam Usingen per Foulelfmeter zum 3:4 Anschluss und in der 72. Minute zum 4:4. Ali Kazimi schien in der 82. Minute mit dem 5:4 die TS wieder auf die Siegerstraße gebracht zu haben. Doch wieder trog der Schein. In der 90. Minute lag das Leder zum 5:5 im TS-Tor und zu allem Überfluss handelte sich Tim Schöppner danach auch noch die gelb-rote Karte ein.

1B belohnt sich nicht im Spitzenspiel

Die zweite Mannschaft hat sich für ein sehr gutes Spitzenspiel nicht belohnt und trennte sich am Sonntag auf dem TS-Kunstrasen torlos Unentschieden von der SG Ueberau. Dabei bleibt das Team von Werner Jozic mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Dritter, am kommenden Sonntag empfängt man um 12.30 Uhr den SV Münster II und damit den Tabellenfünften.

Gegen die SG Ueberau sahen die zahlreichen Zuschauer ein A-Liga Spitzenspiel, das seinen Erwartungen vollkommen gerecht wurde. Es war eine Begegnung mit ganz viel Spannung, sehr guten Torchancen und Emotionen en masse. Die erste große Chance hatten die Gäste, als TS-Torwart Marvin Fischer eine Hereingabe durchrutschte und Jannik Zeise auf der Linie klären konnte (7.). Nur vier Minuten später vergab Luca Knapek die erste gute Chance für die Gastgeber. Im Gegenzug war Fischer zweimal reaktionsschnell zur Stelle und hielt das 0:0 fest, eine ganz starke Aktion. Bis zur Pause war ab der 20. Minute die TS spielbestimmend, Niklas Kessler traf zweimal aus der Distanz die Latte, viel Pech in diesen Situationen. Neben einer weiteren Chance für Pascal Schwäbe hätte Constantin Wunderlin treffen können, wurde aber zu Unrecht zurück gepfiffen, weil Calvin Baader zwar im Abseits stand, aber nicht eingriff. Nach dem Seitenwechsel verpasste Schwäbe zunächst die Führung, als er alleine auf den Torwart zulief. In der 55. Minute traf dieses Mal Ueberau per Abstauber, was wieder wegen Abseits zurück gepfiffen wurde, auch hier strittig. Beide Mannschaften waren permanent gefährlich und über 90 Minuten aktiv, die Hausherren insgesamt aber mit leichten Vorteilen. So verpassten wieder Schwäbe und Dario Arlovic aus dem Rückraum die Führung. Zwei dramatische Szenen hatte das Team von Werner Jozic aber noch. Erst erzielte Schwäbe ein weiteres Abstaubertor, was wieder wegen Abseits nicht gegeben wurde, zu Unrecht. Kurz vor dem Ende hätte Knapek zum Held werden können, als ihm der Ball vor die Füße fiel und frei vor dem Tor vorbei zielte (90+1.). Nichtsdestotrotz war es ein tolles Topspiel, in dem die Belohnung fehlte.

1C schafft Befreiungsschlag

Die dritte Mannschaft hat am Sonntag einen Befreiungsschlag geschafft und gegen die SG Raibach/Umstadt klar und deutlich mit 4:0 gewonnen. Damit springt das Team von Ralf Mieth auf den zehnten Tabellenplatz und hat vier Punkte Abstand auf den Relegationsplatz. Diesen hat der nächste Gegner inne – Am kommenden Sonntag empfängt die 1C um 16.30 Uhr als Abschluss des Großkampftages auf der TS den TSV Klein-Umstadt.

Das Spiel gegen den Tabellenfünften begann perfekt aus TS-Sicht, Massimo Buonomo nutzte nach Vorlage von Martin Scharf sofort die erste Torchance zur Führung, vollendete ins kurze Eck (2.). Jener Scharf hätte in der 15. Minute erhöhen können, war schon am Torwart vorbei, aber sein Schuss wurde vor der Linie geklärt. Drei Minuten später folgte doch das 2:0 – Scharf behauptete mit seinem Körper den Ball, der dann zu Buonomo sprang. Der ging wieder am Torwart vorbei und vollendete (18.). Mitte der ersten Halbzeit hatten auch die Gäste eine gute Chance, aber Julian Fleckenstein hielt den Distanzschuss überragend. In der 33. Minute sprang der Ball in Folge eines langen Einwurfs zu Scharf, der dieses Mal sein Tor erzielte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff folgte der nächste Konter ins Glück. Scharf schickte wieder Buonomo, der mit dem Außenrist zur Entscheidung einschoss (45+1.). Nach dem Seitenwechsel spielte die 1C die Partie seriös zu Ende, Scharf traf noch die Latte, Buonomo hätte ebenfalls erhöhen können. Auch Fleckenstein durfte sich mit zwei klasse Paraden weiter auszeichnen. Unter dem Strich war es ein souveränes Spiel mit einem Ergebnis, das sogar noch etwas höher hätte ausfallen können.

A1 siegt und klettert weiter

Die U19 spielt weiter eine starke Hessenliga-Saison. Nach dem 5:0 Auswärtssieg am vergangenen Sonntag beim FC Bayern Alzenau steht das Team von Bastian Neumann nun sogar auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag eröffnet die A1 den TS-Großkampftag um 11.15 Uhr gegen den Tabellenletzten 1. FC Erlensee. Am Mittwoch drauf, dem 8.11.2017 gastiert man im Hessen-Pokal um 19 Uhr bei der JSG Michelstadt/Hetzbach/Günterfürst.

Das Spiel begann zunächst mit einer hundertprozentigen Chance für die Gastgeber, die diese liegen ließen. In der 3. Minute hätte ebenso Endrin Gashi für die TS zur Führung einköpfen können, es wurde aber auf der Linie geklärt. Alzenau war die Anfangsviertelstunde durchaus das bessere Team, scheiterte nach zwölf Minuten nochmals an Michael Confalonieri im TS-Tor. Nachdem Neumann früh wechseln musste und Lennert Korn für die Innenverteidigung brachte, war die erste Geschichte geschrieben. Jener Korn erzielte nämlich in der 25. Minute die Gästeführung. Das 2:0 neun Minuten darauf war das Ergebnis eines tollen Angriffs über Ricardo Hiernoymus auf rechts, der für Gianluca Firrantello auflegte. Dessen Schuss wurde geblockt und landete bei Serkan Kozlu, der abstaubte. Fortan war die A1 das bessere Team und spielte auch nach der Pause phasenweise „sensationell“, so Neumann. Es folgte dementsprechend eine kleine Torflut. Zunächst erhöhte Ricardo Hieronymus auf 3:0 (50.). Danach traf Kapitän Oliver Pandov nach einem Eckball zum 4:0 (54.). Firrantello selbst sollte sich nur vier Minuten später auch belohnen, schloss einen Konter bärenstark zum nächsten Treffer ab und setzte somit das Sahnehäubchen auf die Torte.

C1 holt Punkt in Griesheim

Die U15 hat in der Hessenliga ebenfalls die gute Form bestätigt und beim starken SC Viktoria Griesheim ein 1:1 Unentschieden geholt. Das Ergebnis dessen ist auch nach zehn Spielen Platz Vier als Aufsteiger. Der nächste Gegner ist daheim am kommenden Samstag JFV Viktoria Fulda, Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Auch in diesem Spiel erlebten die Zuschauer einen Blitzstart. Leonardo Vonic verpasste es gleich zu Beginn zweimal, den Torwart zur Führung zu überwinden. Auch Daniel Heidenreich scheiterte am Griesheimer Schlussmann. Kurz darauf hatte auch TS-Torwart Luka Hammann seine erste Aktion, parierte im Eins gegen Eins stark. Es war ein insgesamt gutes Hessenliga-Spitzenspiel des Dritten gegen den Vierten mit schönen Kombinationen und zwei klaren Spielsystemen. Einzig zweite Bälle gewann die TS-U15 zu wenige. In der zweiten Halbzeit war die C1 das bessere Team. Nach drei Standardsituationen vergaben Nils Teschke (45.), Lenny Schierenberg und Gianluca Pertosa die Führung jeweils teilweise haarscharf. Wie es dann so ist im Fußball wird das bessere Team für Chancenwucher bestraft. Drei Minuten vor dem Spielende (67.) trafen die Gastgeber nach einer Freistoßbogenlampe direkt, ein Sonntagsschuss, der aber nicht den Schlusspunkt in der Partie markieren sollte. In der letzten Minute kam ein Freistoß auf den zweiten Pfosten, Pertosa passte in die Mitte und Teschke traf zum umjubelten Ausgleich (70.). Es war damit am Ende doch ein Punkt, mit dem man leben kann, auch wenn der Gegner in der zweiten Spielhälfte keine nennenswerte Torchance verbuchen konnte.

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 verlor in der Verbandsliga gegen Rot-Weiß Walldorf 2:4 und ist damit auf Platz acht zurückgefallen. Für das Team von Frank Laber trafen Özgün Tatar und Abel Sileshi. Am kommenden Samstag gastiert die A2 beim Tabellendritten FV Bad Vilbel, Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Die B1 hat in der Verbandsliga einen wichtigen Sieg gefeiert und bei der SG Bornheim mit 5:3 gewonnen. Damit steht die U17 zwar immer noch auf einem Abstiegsplatz, hat aber den Anschluss nach oben wieder gefunden. Es trafen für das Team von Alex Tretin Francesco Angioni (2), Pascal Sehnert (2) und Ruan Sonnen. Am kommenden Samstag steht um 17 Uhr das nächste wichtige Spiel im Tabellenkeller an, Gegner ist der JFV Dietkirchen/Offheim. Am Mittwoch drauf, dem 8.11.2017 gastiert man im Hessen-Pokal bei der JSG Gründau, Anpfiff hier um 19 Uhr.

Die B2 hat in der Gruppenliga bei Rot-Weiß Walldorf II knapp mit 2:3 verloren. Die Treffer von Jonas Offenhäuser und Jan Keck reichten nicht zum möglichen Punktgewinn.  Das Team von Michael Schulz bleibt dennoch auf dem vierten Platz. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 12 Uhr statt, Gegner ist der Tabellenzweite Rot-Weiß Darmstadt.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play Liga

Die C2 feierte in der Kreisliga einen Einstand nach Maß und besiegte den VfL Michelstadt auswärts mit 9:2 Toren. Das Kreisligaspiel der D1 beim FSV Spachbrücken wurde abgesagt, die D2 gewann in der Kreisklasse beim Viktoria Klein-Zimmern mit 2:1. Die E1 gewann in der Kreisliga 6:1 gegen den JFV Groß-Umstadt II, die E2 unterlag auswärts DJK Viktoria Dieburg III mit 3:4. In der Fair-Play Liga bezwang die TS-F3 die F2 mit 6:2, die G1 gewann bei Viktoria Klein-Zimmern mit 8:1.

Vorschau:

Freitag, 03.11.2017: C2 – JSG Bieberau/Reichelsheim I, 18.30 Uhr; Samstag, 04.11.2017: G1 – SpVgg Groß-Umstadt, 10 Uhr; SC Hassia Dieburg – E1, 10.30 Uhr; F2 – GSV Gundernhausen II, 11 Uhr; SV Münster I – F1, 11 Uhr; E2 – SV Groß-Bieberau II, 12.30 Uhr; D2 – JFV Groß-Umstadt II, 14 Uhr; Sonntag, 05.11.2017: D1 – TG Ober-Roden, 9 Uhr; Mittwoch, 08.11.2017: D1 – Viktoria Klein-Zimmern, 18 Uhr (Kreispokal)

Frauen chancenlos

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden waren im Derby gegen den FV Eppertshausen chancenlos und verloren mit 0:4 Toren. Am kommenden Samstag um 17 Uhr gastieren die Frauen bei der FFG Winterkasten/Reichenbach II.

Vereinsnachrichten KW 37-17

Fußball – 1A feiert perfekte Woche mit zwei Siegen

Das Verbandsliga-Team hat in der vergangenen Woche zwei wichtige Erfolge eingefahren. Am Mittwoch siegte man in der zweiten Runde des Dieburger Kreispokals beim A-Ligisten SV Reinheim mit 4:1. Am vergangenen Sonntag erkämpfte man sich beim SC 1960 Hanau nach Pausenrückstand noch einen 2:1 Sieg. Am kommenden Sonntag empfängt man auf der TS den 1. Hanauer FC, Anstoß ist um 15 Uhr.
Das aktuellere Ligaspiel vorneweg: In Hanau traf das Team von Daniel Nister auf einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand stand und die Punkte ebenfalls dringend brauchte. Nach guten zehn Minuten zu Beginn, in denen Feta Suljic nach Zuspiel von Ali Kazimi die erste Chance liegen ließ, gaben die Gäste das Spiel schleichend aus der Hand. Infolge dessen schlichen sich zunehmend Kollektivfehler ein, die die Gastgeber nach 26 Minuten zur Führung nutzten. Zur Pause hätte es durchaus auch schlechter aussehen können, aber mit dem knappen Rückstand und einer guten Reaktion war noch etwas drin. Diese Reaktion sollte auch kommen, unterstützt durch eine taktische Umstellung Nisters. In der 56. Minute erreichte Kazimi mit einem langen Ball Suljic, der drehte sich im Strafraum und schoss flach zum Ausgleich ein. Es stimmte jetzt vor allem die Mannschaftsleistung, es wurde geschlossen gegen den Ball und für ein weiteres Tor gearbeitet. Belohnt wurde man durch einen Strafstoß nach einem Foul an Max Hesse. Den fälligen Elfmeter verwandelte wieder Suljic (73.) und markierte damit seinen Doppelpack. Kurz vor dem Ende hatte die Erste nochmal Glück, als Hanau der vermeintliche Ausgleich wegen Abseits zurück gepfiffen wurde.

Das Pokalspiel beim A-Ligisten hatte ebenfalls zwei Halbzeiten vorzuweisen. In der ersten Halbzeit befand Nister sein Team für zu pomadig und langsam, was sich auch im Pausenstand widerspiegelte. Zwar brachte Tim Schöppner die Turnerschaft nach einer schönen Vorlage von Max Enders in Führung, doch fiel man nach einem Einwurf der Hausherren in einen kollektiven Tiefschlaf und fing sich noch vor der Pause den Ausgleich (35.). Für das Pokalspiel hatte der Trainer kräftig rotiert, um Spielzeiten zu gewähren und die Belastung bewusst zu steuern. Nach dem Seitenwechsel aber wurde es besser – Zunächst schoss Thomas Barowski aus ca. 18 Metern trocken zur Führung ein (65.). Dann hatte Michel Klinger etwas Glück, als sein Schuss aus 20 Metern zum 3:1 abgefälscht wurde (68.). Den Schlusspunkt setzte Feta Suljic, der von Schwäbe bedient wurde und im Eins gegen Eins die Nerven behielt (79.).

1B setzt Siegesserie fort

Die zweite Mannschaft bleibt weiter in der Erfolgsspur, siegte auch auswärts beim TSV Richen mit 2:0. Damit klettert das Team von Werner Jozic zunächst auf Platz Zwei der A-Liga Dieburg. Am kommenden Sonntag gastiert der FV Eppertshausen zum nächsten Derby auf der TS, Anstoß ist um 13.15 Uhr.
Bereits nach wenigen Minuten hätte die 1B führen müssen, aber Pascal Schwäbe konnte freistehend vor dem Torwart nicht vollenden. Es war insgesamt ein sehr offenes Spiel, es ging hin und her, Tempo auf beiden Seiten. Außer einem Abseitstor brachte die Jozic-Elf aber nicht mehr viel zustande in Halbzeit Eins. Es fehlte im Spielaufbau zu oft die Genauigkeit, manche Pässe wurden unsauber gespielt. In der 50. Minute fiel der erlösende Treffer infolge eines bitteren Fehlpasses in der Richener Hintermannschaft, Calvin Baader nutzte das im Eins gegen Eins aus. Danach war es auch TSO-Schlussmann Marvin Fischer, der die Führung mit starken Paraden festhielt. Den Deckel drauf machte die Zweite in der 80. Minute. Der eingewechselte Jan Kabeller schlug eine Freistoßflanke auf den langen Pfosten und Henry Jacobs köpfte zur Entscheidung ein. Ein letztlich verdienter Sieg, auch wenn die TS nicht komplett überlegen war.

1C mit halber Ausbeute

Die dritte Mannschaft hat in der B-Liga am Mittwoch das Nachholspiel beim SV Sickenhofen mit 1:6 verloren. Dafür sprang am vergangenen Sonntag beim TSV Richen II ein klarer 4:0 Sieg heraus. Weiter geht es für die Dritte erst am Sonntag, dem 1. Oktober gegen die SG Niedernhausen/Rohrbach. Anstoß wird dann um 13.15 Uhr sein.

Beim TSV Richen II musste die 1C urlaubsbedingt auf einige Stammspieler plus Trainer verzichten, weshalb ein paar Routiniers und Zweitmannschaftsspieler aushalfen. Das Ruder an der Seitenlinie hatte Werner Jozic. Den Torreigen eröffnete aber nach Vorarbeit von Massimo Buonomo Patrick Ball nach bereits vier Minuten. Buonomo selbst profitierte nach 21 Minuten davon, dass Bastian Neumann einen Freistoß schnell auf Oliver Hitzel- Kronenberg ausführte, der auf den Angreifer durchsteckte, 2:0. Nur drei Minuten später waren es wieder Neumann und Hitzel-Kronenberg, die per Außenristpass und Kopfball- Weitleitung Buonomo auf die Reise schickten. Der umkurvte den Torwart und sorgte für die frühe Vorentscheidung. Kurz vor dem Ende erzielte er nach schöner Vorarbeit von Benjamin Errahmani noch seinen Dreierpack (82.).
In Sickenhofen am Mittwoch begann das Spiel weniger positiv. Nach einigen Defensivpatzern lag man selbst zur Pause 0:3 hinten und musste letztendlich auch der starken Heimoffensive Tribut zollen. Zu sorglos und mit zu vielen individuellen Fehlern brockte sich die Dritte an diesem Tag ihre Tore quasi selbst ein. Einzig positiv war eine Phase Mitte der zweiten Halbzeit, als das Team von Ralf Mieth offensiv Druck erzeugen konnte und durch einen Neureuther-Fallrückzieher nur knapp an der Latte scheiterte. Nachdem Massimo Buonomo Lars Merget schön freigespielt hatte, konnte der sogar sein Premierentor und damit den Ehrentreffer erzielen (68.).

A1 beim FSV Frankfurt chancenlos

Die U19 musste beim FSV Frankfurt die ersten Gegentore und damit auch die erste Niederlage der Saison einstecken. Am Ende verlor die Mannschaft von Bastian Neumann mit 1:6. Am kommenden Sonntag gastiert der noch punktlose Aufsteiger VfB Gießen an der Dr. Walter-Kolb-Straße, Anstoß ist um 11.15 Uhr.
Den besseren Start erwischte sogar die TS, ließ eine erste Chance zur Führung aber liegen. Danach kamen die Gastgeber auf und spielten ihre Klasse aus, was für die Roten auf dem Frankfurter Kunstrasen dann schwer zu stoppen war. Ein Doppelschlag (15., 20.), sowie ein Freistoßtor (35.) sorgten schon zur Pause für relativ klare Verhältnisse. Hinzu kam auch noch, dass Görkem Barak, der eh schon am Knie lädiert war, wieder weg knickte und noch vor der Pause raus musste. Ein weiterer Rückschlag im zentralen Mittelfeld, da Serkan Kozlu noch einmal gesperrt fehlte und Luca Wenzel im Prinzip erst das zweite Spiel nach langer Verletzungspause bestritt. Es half nichts und nach der Pause sah es zunächst auch besser aus, als der ebenfalls eingewechselte Can Celayir verkürzen konnte (62.). In dieser Phase hätte man vielleicht noch näher ran kommen können, aber nach einem Eigentor (75.) und einem letzten Doppelschlag (84., 86.) war der Endstand besiegelt. Neumann konnte mit der Niederlage gut leben: „Der FSV war einfach besser, da konnten wir in dieser Konstellation nicht viel entgegen setzen. Es ist jetzt wichtig, gegen Gießen wieder in die Spur zu kommen, die sind eher unsere Kragenweite.“

C1 verliert in Darmstadt

Die U15 musste sich in der Hessenliga ebenfalls geschlagen geben, es setzte auswärts ein 0:2 gegen die U14 des SV Darmstadt 98. Am kommenden Samstag steht um 15.30 Uhr wieder eine Heimpartie an, Gegner ist der noch punktlose VfB Marburg.
Auf dem großen Platz hat die junge TS-Mannschaft versucht, energisch anzulaufen und früh zu stören, was dieses Mal nicht so gut gelang wie in den Spielen zuvor. Nach elf Minuten klingelte es das erste Mal, als die beiden U15-Spieler bei den Gastgebern für den Treffer sorgten. Dieser fiel über die linke Seite und war verdient. Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte die C1 ihre beste Phase im Spiel, kam aber kaum zu zwingenden Torchancen. Die einzige Top- Gelegenheit hatte Noel Maurice Rasch, der frei vorm Tor den Torwart anschoss. Nach einem Eckball fiel in der 47. Minute dann die Entscheidung für die Lilien.

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 spielte daheim gegen den FC Bensheim torlos Remis. Am kommenden Samstag reist das Team von Frank Laber zur bisher punktverlustfreien TuS Hornau, um 17 Uhr ist Anpfiff. Die B1 hat nach dem 0:4 bei der U16 von Kickers Offenbach einen echten Fehlstart zu bilanzieren und muss sich nun schnellstens fangen. Am kommenden Samstag hat die U17 den JFV Alsbach-Auerbach zu Gast, Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Die B2 hat in der Gruppenliga den nächsten Sieg feiern können. Beim SV Erzhausen triumphierte die Elf von Michael Schulz mit 4:2. Am kommenden Samstag geht es daheim gegen den SKV Büttelborn, Anstoß ist um 17 Uhr.

Qualifikationsrunden

Die C2 hat das Wiederholungsderby am Mittwoch gegen Germania Ober-Roden mit 8:3 gewonnen und am Samstag mit einem 11:0 gegen den SV Reinheim nachgelegt. Die D1 hat die Kreisliga-Qualifikation mit einem 7:1 Erfolg über den FSV Mosbach perfekt gemacht, die D2 hat den JFV Groß-Umstadt IV mit 8:0 Toren besiegt. Die E1 besiegte den SV Münster mit 3:2, die E2 gewann bei JFV Groß-Umstadt IV mit 7:4. Die F1 legte einen brillanten Saisonstart hin, besiegte Viktoria Schaafheim mit 21:1, den KSV Urberach mit 14:0 und nun auch den FSV Mosbach mit 9:0. Die F3 gewann bei Viktoria Klein-Zimmern III mit 5:3. Die G1 schlug den SV Münster mit 4:2.
Vorschau:
Mittwoch, 13.09.2017: JFV Groß-Umstadt II – C2, 18.30 Uhr; Samstag, 16.09.2017: DJK Viktoria Dieburg – G1, 11 Uhr; F1 – SpVgg Groß-Umstadt, 11 Uhr; TSV Harreshausen II – F2, 13 Uhr; E1 – SV Münster, 13 Uhr (Pokal)

Frauen-Spiel verlegt

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden müssen weiter auf ihren ersten Einsatz warten. Das Spiel gegen die SC Hassia Dieburg wurde auf Wunsch der Gäste auf den 2. Dezember verlegt. Das Spiel am 1. Spieltag, das von Urberach/TS-Seite abgesagt werden musste, wurde mit 0:3 gewertet. Das erste Spiel ist damit am Kerbsamstag, dem 23.09.2017 daheim gegen die DJK SSG Darmstadt. Die Partie wird um 19 Uhr auf dem TS-Kunstrasen angepfiffen.

Vereinsnachrichten KW 36-17

Unterhaltungsabteilungsversammlung

Die nächste Versammlung der Unterhaltungsabteilung findet am kommenden Montag, dem 11. September, um 19 Uhr im Jugendraum der TS-Halle statt. Das Hauptthema der Veranstaltung wird die Faschingskampagne 2017/18 sein.

Leichtathletik – Gute Ergebnisse bei Kreismeisterschaften

Die Leichtathleten der TS waren bei den Kreis-Einzel-Meisterschaften in Seligenstadt mit von der Partie und brachten gute Ergebnisse mit.

In der Klasse W14 kam Lilli Sattlegger gleich zweimal auf das Treppchen. Im Speerwerfen erreichte sie Platz 2 mit 26,78 m, im Hochsprung landete sie auf Platz 3 mit 1,36 m und im Weitsprung wurde sie Sechste mit 4,11 m. Henrik Lauer erreichte über 80 m Hürden in 13,87 Sekunden mit Platz 3 ebenfalls einen Podestplatz. Darüber hinaus erreichte er Platz 4 im Speerwerfen mit 24,89 m und Platz 5 über 100 m in 13,74 Sekunden. Alexander Fuchs erzielte im Kugelstoßen Platz 4, im Speerwerfen Platz 6 und im Weitsprung Platz 9. Marco Keller wurde im Weitsprung der Klasse M14 Sechster mit 4,11 m.

Fußball – 1A mit Zittersieg gegen Bruchköbel

Gegen das Tabellenschlusslicht SG Bruchköbel gewann die erste Mannschaft schlussendlich glücklich mit 2:1. Das Team von Trainer Daniel Nister zeigte am vergangenen Sonntag zweierlei Gesichter und muss den Fokus jetzt auf die nächsten Spiele legen. An diesem Mittwoch, dem 6. September steht um 19 Uhr das Kreispokalspiel beim SV Reinheim aus der Kreisliga A an. Am kommenden Sonntag gastiert die Erste um 15 Uhr beim SC 1960 Hanau, die trotz nur vier Punkten aus sechs Spielen nicht zu unterschätzen sind.

Als Favorit ging man in die Partie am Sonntag und zeigte im ersten Durchgang auch warum. Feta Suljic hatte die erste gute TS-Chance, stand aber im Abseits, ehe er den Ball einschob (10.). Es fehlte nur oft der finale Pass, zumindest bis zur 25. Minute. Ali Kazimi spielte an der rechten Eckfahne den Ball zurück auf Michel Klinger, der auf Dejan Djordjevic chippte. Der ging am Torwart vorbei und schob zur verdienten Führung ein. Auch danach war die Turnerschaft besser, Kapitän Benedikt Strauß köpfte kurz vor der Pause eine Freistoßflanke von Lewin Blahut zum 2:0 ein (42.). Nach der Pause verlor die TS ganz in Weiß aber komplett die Kontrolle und ließ die Gäste ins Spiel finden. Nach einer Stunde klingelte es dann in Folge einer Ecke zum Anschluss, zu diesem Zeitpunkt hatte es sich angebahnt. Eine spannende Schlussphase an der Dr. Walter-Kolb-Straße eröffnete das Heimteam. Wieder Djordjevic hatte drei weitere sehr gute Einschussgelegenheiten, vergab sie aber teilweise zu leichtfertig. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute Bruchköbel, doch der Schuss ging zum Glück für das Nister-Team nur an den Pfosten.

1B bezwingt Altheim nach der Pause

Die zweite Mannschaft bleibt nach dem 2:0 Heimsieg über den TSV Altheim Dritter in der A-Liga Dieburg. Am kommenden Sonntag gastiert man nach der dritten Mannschaft um 15 Uhr beim TSV Richen.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein relativ schwaches Fußballspiel auf der TS. Das lag zum einen an den ungefährlichen Gästen, zum anderen aber auch am Team von Werner Jozic, das offensiv eigentlich keine großen Chancen kreieren konnte. Die besten Versuche vor der Pause hatten Pascal Schwäbe, der von halblinks den Außenpfosten traf und Calvin Baader, der nach einem Dribbling aus ca. 15 Metern über das Tor schoss. Nach dem Seitenwechsel wurde es besser. Den ersten Versuch von Baader konnte der Altheimer Torwart noch über die Latte lenken, beim Kopfball von Lars Drengwitz nach einer Schwäbe-Ecke war er aber machtlos, 1:0 (49.). Das Übergewicht war auch danach spürbar, es fehlten aber die ganz großen Chancen. In der 63. Minute gab es in Folge eines Zusammenpralls des Gästetorwarts und Luca Knapek eine längere Verletzungsunterbrechung, in der es zu ein paar Tumulten unter den Spielern kam. Der Spielertrainer der Gäste wurde als Folge dieser Situation mit Rot von der Linie verbannt, der Torwart konnte weiterspielen. In der 84. Minute wurde er von Baader nochmals überwunden, danach war Schluss.

1C holt ersten Dreier

Als Aufsteiger feierte die Dritte am Sonntag ihr Heimspieldebüt gegen den TSV Lengfeld II und konnte mit einem 1:0 Sieg auch gleich den ersten Dreier einfahren. Am Mittwoch geht es im Nachholspiel beim SV Sickenhofen weiter, Anstoß ist um 19.30 Uhr. Am kommenden Sonntag steht um 13.15 Uhr das Auswärtsspiel beim TSV Richen II an.

Auf dem TS-Kunstrasen kam die Mannschaft von Ralf Mieth besser ins Spiel und konnte die ersten Abschlüsse setzen. Der wieder genesene Martin Scharf nahm sich gleich zu Beginn einige Abschlüsse und zeigte Präsenz in der Offensive. In der 12. Minute war er auch für die Führung und das Tor des Tages verantwortlich. Einen Steilpass erlief er sich an der rechten Auslinie, tankte sich in den Strafraum, wo er nochmal zwei Gegenspieler überwand und ins lange Eck traf. Bis zur Pause blieben die guten Chancen auf TS-Seite, die Schüsse aber meist ungefährlich. Nach dem Seitenwechsel wurden die Lengfelder druckvoller, die 1C verpasste im Gegenzug durch Scharf im Eins gegen Eins die Vorentscheidung. Im Endeffekt verpassten es die Gäste aber auch, ihren Druck in Torchancen zu verstärken, blieben größtenteils harmlos und Torwart Marvin Fischer fing einige Bälle sicher ab. So waren der Jubel und die Erleichterung über einen verdienten ersten Saisonsieg auf heimischem Boden groß.

A1 schlägt auch Wieseck

Die U19 hat ihren starken Saisonstart ausgebaut und auch die TSG Wieseck mit 2:0 besiegt. Nach drei Spielen stehen nun neun Punkte bei 8:0 Toren. Am kommenden Samstag wartet um 14 Uhr die U19 des FSV Frankfurt.

Auf dem noch etwas nassen TS-Rasenplatz kam das Team von Bastian Neumann sehr gut aus der Kabine und legte los wie die Feuerwehr. Mit starker Präsenz und zwingendem Offensivspiel überrumpelte es die Gäste aus Wieseck. Nach einer Flanke von Tonyukuk Yildirim bekam Luca Wenzel den zweiten Ball und traf unter leichter Mithilfe des Torwarts zur 1:0 Führung (3.). Fünf Minuten später hätte man schon nachlegen können, Ricardo Hieronymus wurde im Strafraum vom Gästetorwart gelegt, übernahm selbst und scheiterte am Torwart. Auch in der Folge hatte die U19, die auf einige Spieler verzichten musste einige sehr gute Torchancen. Zweimal verpasste der emsige Stürmer Lucas Sitter knapp per Kopf und mit dem Fuß, dann schoss Gianluca Firrantello ansatzlos aus 25 Metern an die Latte. Das zweite Tor war längst überfällig, als Noah Knezovic eine Flanke von Hieronymus gegen die Laufrichtung des Schlussmanns einschoss (32.). Nach der Pause wurde Wieseck stärker, scheiterten aber per Kopf am sicheren Schlussmann Erik Gorzawski. In der 65. Minute gab es einen berechtigten Handelfmeter für die Gäste, doch der Schütze rutschte unglücklich aus und verzog komplett, Glück für die TSO. Den Gegnern war damit aber langsam der Stecker gezogen. Zweimal Sitter, sowie Knezovic und Endrin Gashi vergaben gute Chancen für weitere Tore.

C1 gewinnt auch gegen Karben

Zweites Heimspiel – Zweiter Sieg! Die U15 ist als Aufsteiger mit sieben Punkten aus drei Spielen stark in die Hessenliga gestartet. Gegen den Karbener SV durfte am Samstagmittag ein 2:0 Sieg bejubelt werden. Am kommenden Samstag gastiert man um 12 Uhr bei der U14 des SV Darmstadt 98.

Der Beginn gehörte der TS, die durch offensiven Druck in den ersten fünf Minuten bereits mehrmals gefährlich wurde. Die Gäste erkämpften sich aber schnell ihre Spielanteile und wurden vor allem über Standards gefährlich. In der 18. Minute nutzte die die TS-Truppe selbst einen Eckball perfekt aus. Gican Luca Pertosa köpfte am kurzen Pfosten die Hereingabe von Daniel Heidenreich ins Tor. Nach der Pause wurde es umkämpfter und die Karbener hatten beste Torchancen. Einmal scheiterten sie am Pfosten, dann am TS-Schlussmann Kimi Wanner und letztendlich erzielten sie ein Tor, was aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Die Heimmannschaft setzte immer wieder Nadelstiche und in der 62. Minute dann den Entscheidenden. Ein langer Flugball auf Rechtsaußen erwischte die Gästeabwehr auf dem falschen Fuß. Die Hereingabe prallte nochmal ab und Leo Schnellbacher schoss dann schlussendlich ein. Unter dem Strich stehen ein gelungener Saisonstart und ansehnlicher Angriffsfußball, den die junge Mannschaft in drei Spielen unter Beweis stellte.

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 hat beim JFV Alsbach-Auerbach mit 1:3 verloren und muss am kommenden Samstag um 17 Uhr daheim gegen den FC Bensheim ran. Das Tor für die TS zum zwischenzeitlichen 1:1 schoss Omid Bafaiz.

Die B1 musste gegen Rot Weiß Frankfurt eine unglückliche 2:3 Niederlage nach 2:0 Führung hinnehmen. Die beiden Tore für die U17 schoss Alexander Weinbuch. Am kommenden Samstag spielt man bei der U16 von Kickers Offenbach und versucht, dort den ersten Dreier der Saison einzufahren. Anstoß ist um 17 Uhr.

Die B2 hat nach der Klatsche der vergangenen Woche ihr Heimspiel gegen den SV St. Stephan Griesheim mit 3:1 gewonnen. Die Tore erzielten nach Rückstand Jan Keck, Fynn Kantz und Colin Falk. Am kommenden Samstag spielt die U15 um 11 Uhr beim SV Erzhausen.

Qualifikationsrunden

Die D1 hat ihre Chancen auf die Kreisliga gewahrt und bei Viktoria Schaafheim mit 10:0 deutlich gewonnen, Die D2 hat beim FSV Spachbrücken II mit 10:1 Toren ebenfalls klar gewonnen. Die E1 hat bei Viktoria Klein-Zimmern mit 8:3 gewonnen, die E2 besiegte den FSV Groß-Zimmern II mit 5:1.

Vorschau:

Mittwoch, 06.09.2017: C2 – Germania Ober-Roden I, 18.30 Uhr; Freitag, 08.09.2017: Viktoria Klein-Zimmern III – F3, 18 Uhr; Samstag, 09.09.2017: G1 – SV Münster I, 10 Uhr; F1 – FSV Mosbach I, 11 Uhr; E1 – SV Münster I, 12.30 Uhr; FSV Mosbach II – F2, 13 Uhr; JFV Groß-Umstadt IV – E2, 13 Uhr; D2 – JFV Groß-Umstadt IV, 14 Uhr; C2 – SV Reinheim I, 15.30 Uhr; Sonntag, 10.09.2017: D1 – FSV Mosbach I, 11 Uhr; Mittwoch, 13.09.2017: JFV Groß-Umstadt II – C2, 18.30 Uhr

Frauen starten mit Verspätung

Am kommenden Samstag dürfen auch die Frauen ihr erstes Oberligaspiel bestreiten. Als SG Urberach/Ober-Roden empfangen sie auf dem TS-Kunstrasen um 19 Uhr die SC Hassia Dieburg.

Vereinsnachrichten KW 35-17

Für den Terminkalender

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Dienstag, dem 5. September, bereits ab 18.00 Uhr, statt. Hier auf der Tagesordnung auch die „Herbsttour 2017“, zu der die TS für Sonntag, 1. Oktober, unter dem Motto „sportlich, gesellig, familiär“ einlädt. Zur alljährlichen Breitensportaktion kann von 10 bis 12 Uhr auf dem Sportplatzgelände gestartet werden. Ob die 10 Kilometer lange Strecke zu Fuß, mit oder ohne Stöcken, gemütlich im Wanderschritt oder flott im Jogging-Laufschritt; ob mit dem Kinderwagen, oder mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall gilt: Termin freihalten, runter vom Sofa, raus an die frische Luft.

Leichtathletik/Sportabzeichen

Der Herbst naht – die Freiluftsaison der Leichtathleten geht in den Endspurt. Und mit ihr der Sportabzeichen-Wettbewerb 2017. Die Sportabzeichengruppe trifft sich weiterhin jeweils montags von 18.00 bis 19.30 Uhr  im Sportzentrum Eppertshausen.

Die Leichtathletikabteilung hat folgende Trainingsgzeiten :

Montags U14 – U20 (Jahrgang 2005 und älter) von 18.30 bis 20.00 Uhr, im Sportzentrum Eppertshausen, Trainer: Jonas Röhrig.

Mittwochs: U10 (Jahrgang 2008 und jünger) von 17.15 bis 18.30 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainer: Colin Rigual.  U12 (Jahrgang 2006 und 2007) von 18.00 bis 19.30 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainerin: Lisa Hesse. U14 – U20 (Jahrgang 2005 und älter von 18.30 bis 20.00 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainer: Jonas Röhrig

Der TS-Lauftreff findet immer sonntags um 10.00 Uhr ab TS-Sportplatz unter der Leitung von Lauftrainer Thomas Hesse statt.

Die TS-Walkinggruppen treffen sich montags von 18.15 bis 19.15 Uhr  sowie dienstags von 08.15 bis 09.15 Uhr, jeweils ab TS-Sportplatz mit Übungsleiterin Ellen Bleiber.

Wieder ein ganz langer Fußball-Sonntag an der Walter-Kolb-Straße

Hessenliga, A-Liga, Verbandsliga, B-Liga: In dieser Reihenfolge geht  am 3. September der nächste „TS-Heimspiel-Sonntag“ über die sportliche Bühne an der Dr.-Walter-Kolb-Straße. Den Anfang macht um 11.15 Uhr das A1-Hessenligateam gegen die TSG Wieseck. Danach empfängt die 2. Mannschaft um 13.15 Uhr den TSV Altheim, anschließend die Verbandsligapartie der 1. Mannschaft gegen die SG Bruchköbel. Den Abschluss macht dann schließlich die 3. Mannschaft, die ab 17.00 Uhr gegen den TSV Lengfeld ihr erstes Heimspiel überhaupt in der B-Liga Dieburg bestreitet.

Wenig erfolgreiche „Englische Woche“

Einen einzigen Punkt verbuchte die TS nach der Heimniederlage gegen Bad-Vilbel bei der Fortsetzung der „Englischen Woche“ mit den Auswärtsspielen bei Sandzack Frankfurt und dem FC Bensheim. Wobei die Reise zum Wochentags-Auswärtsspiel nach Frankfurt-Bonames gegen den Aufsteiger SC FC  Sandzak schon  Außergewöhnliches zu bieten hatte. Außergewöhnlich eine alles andere als gastliche Sportanlage mit rechtsfreiem Raum auf Parkplätzen sowie den Zu- und Abfahrtswegen; außergewöhnlich auch der Spielverlauf gegen einen technisch ungemein versierten Gegner, der sein Team noch am Wochenanfang mit einem haitianischen Nationalspieler, direkt aus Griechenland exportiert, verstärkt hatte. Am Ende stand für die TS eine 1:5 Niederlage gegen die vorwiegend aus dem Balkan stammende Truppe, die bis zur 72. Minute allerdings ganz und gar nicht zu vermuten war. Auf dem engen Kunstrasenplatz legten die Hausherren von Beginn an ein irres Tempo an den Tag. Nachdem Nikolaos Gkogkos im TS-Tor seiner Mannschaft mit einer Glanztat in der 6. Spielminute einen frühen Rückstand erspart, hielten seine Vorderleute von Minute zu Minute couragierter dagegen. Und gingen durch einen Flachschuss von Feta Suljic in der 23. Minute mit 1:0 in Front. Die Lautlosigkeit im Hausherren-Fanblock hielt leider nur eine Minute lang – irgendwie noch mit dem eigenen Torjubel beschäftigt, ließ sich die TS praktisch vom Anstoß weg auskontern, es stand 1:1. Ein weiteres schön herausgespieltes Tor brachte in der 39. Minute die 2:1 Führung der Gastgeber, im „rauf und runter“ bis zur Pause verhinderte Sandzaks baumlanger Keeper bei einem Hesse-Kopfball den 2:2 Ausgleich. Dieses 2:2 war auch im zweiten Teil lange möglich, schien eigentlich nur eine Frage der Zeit. Doch in der 72. Minute waren die TS-Hoffnungen zu Nichte gemacht. Pauls Wolfs „Notbremse“ brachte Strafstoß, die gelb-rote Karte und das 1:3 – die Begegnung war entschieden. Zumal die Gastgeber sich nun mit der „zweiten Luft“ förmlich in einen Rausch spielten und der TS die „Schadensbegrenzung“ durch Defensivumstellungen ganz und gar nicht gelang.

Auch bei der Sonntags-Begegnung beim FC Bensheim schien die TS zunächst auf gutem Weg. Nach einer Eccke von Ali Kazimi traf Florian Henkel schon nach vier Spielminuten per Kopf zum 1:0. Ali Kazimi war auch Wegbereiter zum 2:0 durch Cengiz Veisoglu nach 12 Minuten und hatte in der 24. Minute das mögliche 3:0 ebenso wie Cengiz Veisoglu (30.) auf dem Fuß. Doch urplötzlich war‘s vorbei, mit der TS-Herrlichkeit. Fünf Eckbällen in Serie für Bensheim, fünf Großchancen, von denen zwei zum 2:2 genutzt wurden. Und man hätte sich nicht beschweren können, wenn man bis zum Halbzeitpfiff auch noch in Rückstand geraten wäre.

Die Pausen-Umstellungen im Abwehrbereich führten dann zum gewünschten Effekt, die TS übernahm wie schon zu Spielbeginn das Kommando. Ohne allerdings im zweiten Spielabschnitt richtig echte Tormöglichkeiten heraus spielen zu können. Die Hausherren verstärkten ihre Defensive, lauerten auf Konter. Vor allem nachdem sie zehn Minuten vor dem Ende nach wiederholtem Foulspiel eine gelb-rote Karte kassierten. Auch im Überzahlspiel gelang es der Mannschaft von Daniel Nister nicht,  dass Bensheimer Tor trotz drückender Überlegenheit nochmals zu gefährden. Am Ende konnten beide Trainer mit dem 2:2 leben. Wohl wissend, dass für beide Mannschaften am Saisonende auch jeder Punkt in Sachen Klassenerhalt zählen wird. Für die TS gilt dies vor allem schon am kommenden Sonntag wieder, wenn die SG Bruchköbel um 15.00 Uhr an der Dr.-Walter-Kolb-Straße zu Gast ist.

Pokalspiel beim SV Reinheim

Am kommenden Mittwoch, dem 6. September, tritt die Elf von Daniel Nister in der 2. Runde des Dieburger Kreisspokals beim A-Ligisten SV Reinheim an. Anstoß auf dem Gelände des SV Reinheim ist um 19.00 Uhr. Im Falle eines Sieges stünde ein bereits ausgelostes Zwischenrundenspiel im Oktober beim SV Heubach an.

Klarer Derbysieg für die Zweite

Die zweite Mannschaft schloss ihre „Orwischer Woche“ mit dem zweiten Derby in Folge ab – beim KSV Urberach stand am Ende ein deutlicher 6:0 Auswärtserfolg. Damit scheint das Team von Werner Jozic nun wieder in der Spur. Am kommenden Sonntag empfängt die 1B zuhause den TSV Altheim, Anstoß ist um 13.15 Uhr. Beim Tabellenschlusslicht KSV ließ man nichts anbrennen, Niklas Winter besorgte schon nach drei Minuten die Führung, Calvin Baader erhöhte nur kurze Zeit später auf 2:0 (10.). Viele Highlights hatte der erste Durchgang nicht mehr zu bieten, wieder Niklas Winter setzte zur Pause im Prinzip den Deckel drauf (37.). Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft – im Gegensatz zum Spiel in der letzten Saison (3:3) – nicht mehr ins Wackeln und schraubte das Ergebnis hoch. Pascal Schwäbe (46., 74.) und Luca Knapek (79.) durften auch nochmal. Von Platz Drei aus geht die 1B in den nächsten Spieltag.

Dritte zahlt noch Lehrgeld

Die dritte Mannschaft hat ihre Auswärtsspiele am Mittwoch beim GSV Gundernhausen mit 3:5 und bei DJK Viktoria Dieburg am Sonntag mit 0:1 verloren. Dabei bezahlte das Team von Ralf Mieth teilweise Lehrgeld, kann aber durchaus mit der Erkenntnis ins erste Heimspiel gehen, dass es in der B-Liga konkurrenzfähig ist. Am kommenden Sonntag soll im ersten Heimspiel der erste Dreier her, Gegner ist der TSV Lengfeld II, Anstoß ist um 17 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch, dem 6.9.2017 gastiert die 1C um 19.30 Uhr beim SV Sickenhofen im Nachholspiel.

In Gundernhausen trafen Lee Neureuther und Massimo Buonomo (2) für das Team von Trainer Ralf Mieth. In einer Begegnung, bei der zwei erfolgreiche Konter der Hausherren das Spiel spät (90., 90+3.) entschieden. Bei der DJK Dieburg zeigte war man ebenfalls zumindest gleichwertig, stand aber am Ende wieder mit leeren Händen da. Ein Tor der Dieburger in der 18. Minute entschied eine ansehnliche B-Liga Begegnung. Im ersten Saisonheimspiel gegen den TSV Lengfeld II am kommenden Sonntag (Anstoß 17.00 Uhr), erfolgt nun der nächste Anlauf, den ersten Saisondreier unter Dach und Fach zu bringen.

Jugend-Hessenligisten mit perfektem Saisonstart

Fast einhundert Treffer fielen am vergangenen Wochenende bei den TS-Jugendspielen. Bei einem Torverhältnis von 64:29 feierten die TS-Jungs sechs Siege, spielten zweimal Unentschieden und lernten auch aus drei Niederlagen. Besonders torreich ging es wieder bei den Jüngsten zu, wo in den Qualifikationsrunden noch an einer geeigneten Gruppen-Zusammensetzung „gebastelt“ wird. Nahezu perfekt starteten die „ranghöchsten“ TS-Teams in die neue Saison: Die Hessenliga A-Junioren starteten mit 2 Siegen, die Hessenliga C-Junioren mit einem Sieg und einem Unentschieden in die neue Spielzeit.

Die U19 ist optimal in die Saison gestartet, hat auch bei Viktoria Griesheim mit 3:0 gewonnen und kann mit einem positiven Gefühl in das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die TSG Wieseck gehen, Anstoß ist um 11.15 Uhr.

Nach guter Anfangsphase und einer guten Möglichkeit durch Luca Sitter folgten für die TS bei Viktoria Griesheim dreißig schwache Minuten, in denen fast nur verteidigt und offensiv wenig zustande gebracht wurde. Die beste Torchance der Gastgeber vereitelte Erik Gorzawski aber überragend. Unmittelbar nach der Halbzeit traf Gianluca Firrantello nach Vorlage von Noah Knezovic nach einem Konter für die TS  zum 1:0 (47.). Nach einem Platzverweis gegen Mittelfeldstratege Serkan Kozlu, der bereits in der ersten Halbzeit eine Zeitstrafe absitzen musste und nach erneutem Reklamieren in die Kabinen geschickt wurde, zeigte die Mannschaft von Bastian Neumann eine mustergültige Reaktion. Jeder rannte bei unangenehmen Temperaturen mehr und gab alles für das Team. Einen Konter über Yannik Schultheis schloss Noah Knezovic ist der 75. Minute selbst ab zum 2:0, Schultheis selbst wurde nur kurze Zeit später von Ricardo Hieronymus auf die Reise geschickt und vollendete eiskalt zur Entscheidung (78.). Was dann noch auf das TS-Tor kam, hielt Gorzawski, was an diesem Tag mit der Schlüssel war. Neumann bilanziert nach zwei Spielen: „Die Spiele waren nicht so überragend wie es sich liest. Trotzdem sind wir nach dem Start sehr zufrieden und arbeiten weiter konzentriert. Es ist noch Luft nach oben, der Start ist uns aber geglückt.“ Gegen Wieseck muss das Trainerteam die Doppelsechs umbauen, da Kozlu gesperrt und Görkem Barak aufgrund einer Knieverletzung fehlen.

Die U15 hat ihr erstes Auswärtsspiel in der C-Junioren Hessenliga bei Rot-Weiß Frankfurt mit einem 3:3 Unentschieden beendet. Am kommenden Samstag empfängt man um 13.30 Uhr den Karbener SV.

In Führung ging die C1 am Frankfurter Brentanobad durch Lenny Schierenberg, der einen Handelfmeter souverän verwandelte (15.). Die Heimmannschaft wurde nun aber stärker, hatte in der ersten Halbzeit noch keine große Torchance. Nach dem Seitenwechsel spielten die Frankfurter sehr druckvoll und mit viel Ballbesitz. Es resultierten zwei schnelle Tore (38., 44.). Die Reaktion der jungen TS-Mannschaft war vorbildlich, sie befreiten sich aus der Umklammerung und drehten das Spiel erneut. Der eingewechselte Tundzhay Mehmedov wurde zweimal mustergültig frei gespielt und traf doppelt (54., 64.). Der bittere Schlusspunkt war der Ausgleich, als schon etwas mehr als die angezeigte Nachspielzeit gespielt war.

Von den Verbands- und Gruppenligataems gewann die Die A2 in der Verbandsliga ihr erstes Saisonheimspiel gegen den FC Neu-Anspach deutlich mit 5:1 und tritt am kommenden Samstag um 16 Uhr beim JFV Alsbach-Auerbach an. Die Tore erzielten Nils Pfeifer (3), Abel Sileshi und Adrian Schwengebecher. Die B1 unterlag in der B-Junioren-Verbandssliga beim SV Darmstadt 98 mit 0:1 und empfängt am kommenden Samstag Rot-Weiß Frankfurt um 17.30 Uhr. Die B2 lernte gleich am ersten Spieltag die raue  Gruppenliga-Luft kennen,  kassierte gegen einen körperlich und spielerisch turmhoch überlegenen FC Bensheim eine 0:10 Niederlage. Am Samstag empfängt man daheim den SV St. Stephan Griesheim um 15 Uhr.

In den Qualifikations- und Sichtungsrunden gewann die D2 gewann beim SV Münster II mit 6:0. Die E1 besiegte Kickers Hergershausen I mit 9:0, die E2 gewann bei der E2 von Kickers Hergershausen mit 10:1. Mit 21:1 Toren gelang der F1 der höchste Tagessieg, die F2 kam beim GSV Gundenrhausen II zu einem 5:5 Unentschieden, die F3 unterlag Germania Ober-Roden II mit 2:7 Toren.

Vorschau Qualifikationsrunden

Freitag, 01.09.2017: KSV Urberach – F1, 18 Uhr; Samstag, 02.09.2017: E2 – FSV Groß-Zimmern II, 12.30 Uhr; SV Münster II – F3, 13 Uhr; FSV Spachbrücken II – D2, 14 Uhr; Viktoria Klein-Zimmern – E1, 14 Uhr; Sonntag, 03.09.2017: FC Viktoria Schaafheim – D1, 9.45 Uhr; Mittwoch, 06.09.2017: C2 – Germania Ober-Roden I, 18.30 Uhr

Bei einem E-Junioren Qualifikationsturnier der Talentförderung Mittelhessen belegte die E2 der Turnerschaft den zweiten Platz. In der Gruppenphase verlor man mit 0:2 gegen die SG Rosenhöhe I, schlug den TSV Heusenstamm I mit 3:0 und Viktoria Griesheim mit 1:0. Im Halbfinale bezwang man Germania Ober-Roden I mit 3:2 nach Siebenmeterschießen. Das Finale ging nach Verlängerung mit 0:1 gegen die SG Rosenhöhe verloren.

Vereinsnachrichten KW 34-17

Der TS-Veranstaltungskalender 2017/2018 steht — neues Format für die Jugend am 11.11.

Derbysieg für die „Zweite“, schmerzliche Niederlage der „Ersten“ — Siege für beide Jugend-Hessenligisten

Nach einem ereignisreichen „TS-Sportplatzsommer“ stand bei der letzten TS-Vorstandssitzung die TS-Veranstaltungsplanung im Restjahr 2017 sowie im ersten Halbjahr 2018 im Focus. Den Anfang macht dabei am Sonntag, dem 01. Oktober die  „TS-Herbsttour 2017“.  Bei der traditionellen Breitensportaktion gilt:  10 Kilometer zu Fuß, mit oder ohne Stöcke, gemütlich Wandern oder flott Joggen, mit dem Kinderwagen, mit dem Fahrrad – alles ist möglich. Die  Startzeit kann zwischen 10 Uhr und 12.00 Uhr ab TS-Sportplatz Walter-Kolb-Straße erfolgen. Nach dem Zieleinlauf wartet der TS-Herbsttour-Button 2017, ein kräftiges „zweites Frühstück“ vom Grill oder an der Kuchentheke.

Zap-Zarapp – Ab 11.11. trägt man Narrenkapp

Eine neues Veranstaltungsformat organisiert der neu gegründete Jugendausschuss der Turnerschaft Ober-Roden am 11.11.2017.  Veranstaltungen für die Rödermärker Jugend, Nachwuchsförderung im Fastnachtsbereich, der Jugend in der TS-Fastnacht eine Stimme geben, so die Ziele der „außersportlichen TS-Nachwuchstruppe“.  Mit der Auftaktveranstaltung „Zap Zarapp – Ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ präsentiert sich die erstmals im Rödermärker Veranstaltungskalender. Von 21 – 3 Uhr soll am Samstag, dem 11. November in der TS-Halle der offizielle Faschingsauftakt gefeiert werden. Alle Jugendlichen ab 16 Jahre sind zu der Veranstaltung eingeladen, es wird sicherlich eine großartige Stimmung in der alt ehrwürdigen „Rot Scheuern“ herrschen. Dafür sorgen werden DJ Flo Brehm und DJ Cronix, die mit Musik aus mehreren Genres jeden Geschmack treffen. Die Gäste haben aber auch die Möglichkeit, selbst die Playlist mitzubestimmen. Die Karten kosten an der Abendkasse 7 Euro und im Vorverkauf 5 Euro und können bei jedem Ausschussmitglied oder unter jua-tso@gmx.de bestellt werden. Als Specials warten ein Welcome-Shot für jeden, der sich seine Karte im Vorverkauf sichert und eine Happy Hour von 22 bis 23 Uhr. Wer sich für die Veranstaltung interessiert, kann sich weitere Informationen auf der Facebook-Seite der Veranstaltung holen: https://www.facebook.com/events/1418471794906788/.

Nach den Hallenfußballturnieren der Jugend-Fußballabteilung am Samstag, 09. Dezember und Sonntag, 10. Dezember taucht auch bereits das erste Halbjahr 2018 planungstechnisch am Horizont auf . Hier stehen folgende Termine an. Freitag, 12.Januar: Damensitzung in der Kulturhalle (ausverkauft) . Freitag, 26. Januar: Oldienight im Jazzkeller . Samstag, 03. Februar: Tanz und Spaß Sitzung in der TS Halle . Sonntag, 04. Februar: Kinder/Jugendfastnachtsshow der TS-Halle . Samstag, 10. Februar: Der Rathaussturm formiert ab TS-Halle .  Sonntag, 11. Februar: Kindermaskenball in der TS-Halle . Montag, 12. Februar: Wir sind dabei — Rosenmontagsumzug Orwisch. Samstag, 05. bis Sonntag, 13. Mai: 36. Jugend-Fußballwoche. Freitag, 22. Juni bis Sonntag, 22. Juli:  24. TS-Sommergarten –  mit dem 42. Rödermark-Fußballturnier vom 12. bis 22. Juli.

Fußballabteilung

1A verliert gegen „abgezockte“ Bad Vilbeler

Die erste Saisonniederlage setzte es am vergangenen Sonntag für das TS-Verbandsligateam  gegen den Meisterschaftskandidaten FV Bad Vilbel. Dabei war das Team von Trainer Daniel Nister beim 0:2 keinesfalls chancenlos, es fehlte nur einmal mehr der offensive Ertrag.

Der erste Torschuss stand auf TS-Seite zu Buche, Tim Schöppner gab ihn nach wenigen Minuten ab, wurde aber nicht wirklich gefährlich. Gefährlicher wurde es nach einer halben Stunde, als Cengiz Veisoglu den Ball nochmal zu Dejan Djordjevic ablegen wollte, anstatt selbst zu schießen, die Chance war vertan. Im Eins gegen Eins schoss Veisoglu selbst nochmal ein paar Minuten später am Tor vorbei. Der Schock dann kurz vor der Pause – Die Schiedsrichterin sah im TS-Strafraum ein Aufstützen von Max Hesse und entschied auf Strafstoß. Torwart Nikolaos Gkokos war in der richtigen Ecke, konnte aber nicht parieren (40.). Die Hausherren kamen auch schlecht aus der Pause, Bad Vilbel hatte nach wenigen Minuten die erste Gelegenheit, die Gkokos vereitelte. Es fehlte nach der Pause der letzte Pass, zu selten kamen die Roten in gute Abschlusspositionen und dann kam noch Pech dazu. Hesse klärte einen steil hoch gespielten Ball mit einer artistischen Grätsche genau vor die Füße des Gästestürmers, der sich die Chance nicht nehmen ließ (74.). Offensive Umstellungen brachten dann auch nichts mehr ein, es blieb beim 0:2. Nister richtete den Blick nach vorne: „Der Elfmeter hat uns heute das Genick gebrochen, wir waren eigentlich gut im Spiel. Es ist gut, dass es am Mittwoch weiter geht. Da wollen wir gewinnen, um uns für unsere guten Leistungen endlich zu belohnen.“ Gegner am Mittwoch (23.08.2017) ist im ersten Auswärtsspiel der Saison der spielerisch starke Aufsteiger SV FC Sandzak Frankfurt, Anstoß ist um 20 Uhr.

„Zweite“ dreht Derby in der Schlussphase

Die zweite Mannschaft hat das Derby gegen Viktoria Urberach II mit 2:1 gewonnen und damit zumindest zum Teil Wiedergutmachung für die hohe Pleite der Vorwoche in Mosbach betrieben.

Die Anfangsphase gehörte klar den Hausherren, die eine Reaktion zeigten und die nicht ganz wachen Urberacher von einer Verlegenheit in die nächste stürzten. Der agile Constantin Wunderlin zog als erster drüber, Niklas Kessler prüfte den Viktoria-Schlussmann mit einer Direktabnahme. Leider verpasste es die Jozic-Elf, ihre Gelegenheiten in Tore umzumünzen. Mit dem ersten richtigen Angriff gingen dann – wie es der Fußball so will – die Gäste in Führung (31.). Nach der Pause war Urberach der Vorentscheidung näher, traf unter anderem einmal die Latte. Mitte der zweiten Halbzeit bäumte sich die 1B nochmal auf und wollte mit aller Gewalt das Tor erzielen. Der eingewechselte Stürmer Markus Winter war es dann, der dem Spiel die entscheidende Wende verlieh. Erst staubte er in der 86. Minute zum 1:1 ab und holte dann in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter heraus, den Niklas Kessler zum viel umjubelten Derbysieg verwandelte (90+1.). Eine „starke Team- und Moralleistung“ bescheinigte Jozic danach seinem Team, das am kommenden Sonntag das nächste Derby anstehen hat. Um 15 Uhr startet das Nachbarschaftsduell beim KSV Urberach.

„Dritte“  doppelt gefordert

Für die dritte Mannschaft geht es in der B-Liga Dieburg endlich weiter. Am Mittwoch (23.08.2017) steht das Auswärtsspiel beim GSV Gundernhausen auf dem Programm, Anstoß ist um 19 Uhr. Am kommenden Sonntag dann spielt das Team von Ralf Mieth bei DJK Viktoria Dieburg, Anstoß ist um 15 Uhr.

A1  startet mit klarem Heimsieg

Der A1 von Trainer Bastian Neumann gelang in der Hessenliga ein Start nach Maß. Mit einem 3:0 Heimsieg über Germania Schwanheim geht das Team mit einem positiven Gefühl in die Saison. Am kommenden Sonntag steht der Auswärtsklassiker bei Viktoria Griesheim an, die gegen die Lilien mit 0:9 untergingen und daher Wiedergutmachung betreiben wollen. Anstoß ist um 13 Uhr.

Gegen Schwanheim sahen die Zuschauer ein Spiel, das enger war, als es das Ergebnis vermuten lässt. Die Gäste waren in der Anfangsphase gar das bessere Team, stellten das neue TS-Team vor allem defensiv vor einige Aufgaben. Mitte der ersten Halbzeit erkämpfte sich die A1 ein Gleichgewicht und wurde auch offensiv präsenter. Zwei Minuten vor der Pause wurde ein Tor von Can Celayir wegen Abseits zurück gepfiffen, obwohl der Ball vom Gegner zu Celayir kam. Dieser eroberte aber in der 45. Minute selbst den Ball und blieb vor dem Gästetorwart cool, 1:0 zum psychologisch bestmöglichen Zeitpunkt. Auch nach der Pause war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem die TS die entscheidenden Zweikämpfe gewann und im richtigen Moment die entscheidenden Nadelstiche setzte. Der eingewechselte Yannik Schultheis stellte seine Schnelligkeit in der 80. Minute unter Beweis, als nach einem starken Zuspiel auf und davon war und zur Entscheidung vollendete. Zuvor hätte das Neumann-Team schon einen Elfmeter nach einem Foul an Celayir bekommen können. Den Schlusspunkt setzte der in der zweiten Halbzeit bärenstarke Serkan Kozlu, der per Direktabnahme zum Endstand einschoss (90.). Neumann war mit dem Start sehr zufrieden: „Natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber bei dem Ergebnis und der null hinten habe ich wenig zu meckern. Wir haben es in der zweiten Halbzeit besser gemacht und verdient gewonnen.“

U15 startet mit Heimsieg in die Hessenliga

Auch die C1-Junioren erlebten einen gelungenen Hessenliga-Start. Vor zahlreichen Zuschauern auf dem TS-Kunstrasen besiegte man Makkabi Frankfurt mit 2:0. Am kommenden Samstag steht das erste Auswärtsspiel beim Rot-Weiß Frankfurt auf dem Programm, Anpfiff am Brentanobad ist um 15 Uhr.

Ein mutiger Start mit aggressivem Angriffspressing und gutem Gegenpressing stellte die Gäste aus Frankfurt vor große Probleme. Die erste Chance hatte Leo Schnellbacher nach einer Freistoßflanke, verfehlte aber per Direktabnahme nur knapp das Ziel. Nach einem Eckball köpfte im Anschluss Gianluca Pertosa am Tor vorbei. Auch Makkabi hatte durch zwei Standardsituationen Abschlüsse vorzuweisen. Unmittelbar vor der Pause setzte sich Schnellbacher gut durch und holte einen Strafstoß heraus, den Daniel Heidenreich zur Führung verwandelte (35.). In der zweiten Spielhälfte agierte die TS abwartender, wehrte die Angriffswellen der Gäste aber gut ab und konterte in der 63. Minute zur Entscheidung. Schnellbacher steckte zu David Liehr durch, der legte zu Thomas Konietzko rüber und der sorgte für das 2:0.

Verbandsligisten starten unglücklich

Die A2 hat zu Beginn ihrer Verbandsligaspielzeit unter dem neuen Trainer Frank Laber eine 0:1 Niederlage beim Karbener SV hinnehmen müssen. Am kommenden Samstag spielt man daheim gegen den FC Neu-Anspach, Anstoß ist um 17 Uhr.

Die B1 hatte es ebenfalls mit dem Karbener SV zu tun und musste sich durch einen Gegentreffer in letzter Minute mit einem 3:3 Unentschieden begnügen. Die Tore für das Team von Alex Tretin schossen Alexander Weinbuch, Jonas Koser und Dzenan Sehovic. Am kommenden Samstag steht ein schweres Auswärtsspiel bei der U16 des SV Darmstadt 98 an, Anstoß ist um 17 Uhr.

Qualifikationsrunden/Testspiele

Die C2 hat ihr Auftaktspiel bei DJK Viktoria Dieburg I mit 11:1 deutlich gewonnen. Die D1 hat ihr erstes Spiel beim FSV Spachbrücken mit 1:2 verloren, die D2 spielte gegen die TG Ober-Roden II 2:2 Unentschieden. Die E1 gewann beim FSV Mosbach mit 19:0 Toren, die E2 unterlag dem GSV Gundernhausen II mit 1:2.

Die B2 hat ihr Freundschaftsspiel am Samstag beim TSV Schott Mainz II mit 1:5 verloren und einen Tag später bei JSK Rodgau II ebenfalls eine 1:2 Pleite hinnehmen müssen. Kommendes Wochenende steht dann der Gruppenliga-Start an für das Team von Michael Schulz.

Vorschau kompakt: Freitag, 25.08.2017: C2 – Germania Ober-Roden I, 18.30 Uhr; Samstag, 26.08.2017: F1 – FC Viktoria Schaafheim, 11 Uhr; F3 – Germania Ober-Roden II, 11 Uhr; E1 – Kickers Hergershausen I, 12.30 Uhr; GSV Gundernhausen II – F2, 13 Uhr; Kickers Hergershausen II – E2, 13 Uhr; B2 – FC Bensheim, 15 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 27.08.2017: SV Münster II – D2, 9.45 Uhr

Spiel der Damen abgesagt

Das Spiel der Damen bei der FFG Winterkasten/Reichenbach II musste abgesagt werden. Das nächste Spiel unserer Frauenspielgemeinschaft SG Urberach/Ober-Roden ist für am Samstag, dem 9. September um 19 Uhr auf dem TS-Kunstrasenplatz terminiert.