Alle Artikel von TS

Vereinsnachrichten KW 42-18

Kinderturnen – Ferienpause beendet

Nach der zweiwöchigen Herbstferienpause finden die Kinderturnstunden ab diesem Montag, dem 15. Oktober wieder wie gewohnt statt.

Fußball – 1A holt Punkt im Nachbarschaftsderby

Ein leistungsgerechtes 0:0 stand im Nachbarschaftsderby zwischen Viktoria Urberach und der ersten Mannschaft von Trainer Bastian Neumann zu Buche. In einem Spiel, in dem das erste Tor das Spiel wohl entschieden hätte, müssen am Ende beide Teams mit dem torlosen Remis leben. Nachdem die 1A am kommenden Wochenende spielfrei ist, reist man am Sonntag, dem 28.10. zum Aufsteiger SV Eintracht Altwiedermus. Anpfiff ist dort um 15 Uhr, drei Punkte sind Pflicht. An diesem Mittwoch steht außerdem das Kreispokalspiel beim A-Ligisten SV Kleestadt auf dem Programm, Anpfiff ist um 19 Uhr.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die bereits nach sechs Minuten einen Elfmeter nicht bekamen, als Tim Kalzu beim Abschluss klar von hinten umgestoßen wurde. In dieser Phase gab es trotzdem erste TS-Chancen zu notieren. Volley schoss Benedikt Strauß nach einer Flanke von Michel Klinger knapp drüber, auch Mert Barak zielte kurz darauf zu ungenau. Ebenso Max Hesse hätte seine Farben zweimal in Führung bringen können, stand aber einmal im Abseits, als er per Kopf traf und scheiterte bei der zweiten Chance nach einer Ecke am Torwart der Urberacher. Nun wurden die Gastgeber besser, zielten aber ebenfalls durch ihren Topstürmer Di Maria zu ungenau. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ein Übergewicht, scheiterten aber bis zur 60. Minute zweimal, weil die Roten immer wieder kurz vor dem Tor klären konnten. Die zwei besten Chancen der Turnerschaft in Halbzeit zwei hatten Lucas Sitter und Kalzu. Sitter verarbeitete einen Freistoß aus dem Halbfeld, schoss aber knapp am langen Eck vorbei, Kalzu spekulierte bei einem durchkommenden Ball richtig, konnte den Torwart per Kopf aber nicht überwinden. So blieb das ungute Gefühl, ein typisches 0:0-Spiel irgendwie doch noch verlieren zu können, aber TS-Torwart Nikolaos Gkogkos parierte eine letzte Di Maria-Chance nach 81 Minuten stark und hielt den Punkt damit fest.

1B schon zur Pause geschlagen

Die zweite Mannschaft hat in der Kreisoberliga gegen den TSV Seckmauern mit 2:5 verloren. Am kommenden Sonntag gastiert das Team von Werner Jozic bei der TSG Steinbach, die nur zwei Plätze und sechs Punkte vor der 1B stehen.

Die Hausherren kamen auf dem TS-Kunstrasenplatz besser ins Spiel, ein Schuss von Markus Winter wurde nach nur vier Minuten von der Linie geklärt. Danach sah man eine typische Sequenz für diese Saison. Viel zu fahrlässig verteidigte die Zweite einen Angriff der Gäste, relativ unbedrängt konnte der Stürmer die Führung erzielen (19.). Mit hängenden Köpfen und Nervosität fing man sich nach einer Reihe individueller Fehler eine Zeigerumdrehung später das 0:2 (20.). Nach 39 Minuten erhöhte Seckmauern schließlich auf 0:3 (39.). Bitter verlief die folgende Aktion für TS-Torwart Yannik Stamer, der einen Strafstoß erst parierte, aber wohl zu weit vor der Linie stand. Den zweiten Versuch nutzten die Gäste zur Entscheidung (42.). Nach dem Seitenwechsel verkauften sich die Gastgeber besser, kamen vorne selbst zu Abschlüssen, auch wenn das Glück fehlte. Nach 55 Minuten verschoss Massimo Buonomo einen Foulelfmeter, nur zwei Minuten später traf Tanyo Taupitz zum 1:4. Zuvor wurde von einem langen Abschlag von Stamer in Szene gesetzt. Auf das 1:5 nach 67 Minuten antwortete Buonomo nach einer schönen Flanke per Kopf mit dem 2:5 Endstand (78.).

1C verliert Derby-Chancenfestival

Nach wichtigen Siegen in den letzten Spielen durfte die dritte Mannschaft endlich wieder daheim ran. Gegner war auf dem heimischen Kunstrasenplatz der Tabellenzweite und Ortsnachbar KSV Urberach. Am Ende stand in einem chancenreichen Spiel ein 3:5, was vor allem die Effizienz der Gäste ausdrückte. Die 1C spielt am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Sickenhofen.

Von Beginn an spielten beide Teams offensiv, was die Abwehrreihen stark ins Wanken brachte. Farzad Sadeghi umkurvte schon in der ersten Minute den Gästetorwart, fand aber in der Mitte keinen Abnehmer. TS-Torwart Marco Wirth hielt im eins gegen eins ebenfalls stark nach acht Minuten. Die Gastgeber erarbeiteten sich nun ein Chancenplus, scheiterten durch Benni Errahmani per Kopf und durch Sadeghi am Pfosten. Es ging hin und her und die Gäste fingen nach einer halben Stunde an, ihre Offensivqualität unter Beweis zu stellen. Ein Dreierpack des Topstürmers innerhalb von neun Minuten brachte den KSV auf die Siegerstraße. Zwischendrin wurde ein Freistoß von Martin Scharf noch klasse entschärft (39.). Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Scharf nach Foul an Sadeghi kam vor der Pause nochmal Spannung auf (44.). Doch direkt nach der Pause kamen die Urberacher endgültig zur Entscheidung, als die beiden Stürmer wieder die wackelnde TS-Defensive überspielten (48.). Die 1C gab sich aber nicht auf und hatte im Anschluss viele weitere Chancen durch Scharf, Skorupa, Errahmani und Sadeghi. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor, was die Gäste besser machten und die Führung ausbauten (67.). Ein Abstaubertor von Jusuf Lulic (84.) und ein Elfmetertor von Sadeghi (87.) sorgten letztlich für den Endstand. Bei einem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten drückt das Ergebnis schlussendlich die leichte Überlegenheit und die Offensivkraft der Gäste aus. Hätte das Team von Ralf Mieth seine Chancen besser genutzt, wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Zivojin Juskic übernimmt U19

Einen personellen Wechsel gab es bei der A1. Nach nur vier Punkten aus acht Spielen und dem vorletzten Platz in der U19-Hessenliga trennte sich die Turnerschaft aus rein sportlichen Gründen von Cheftrainer Markus Mader. Für ihn übernimmt Zivojin Juskic, der zuletzt als sportlicher Leiter im Verein tätig war. Erfahrung als „Feuerwehrmann“ hat Juskic, der in der vergangenen Saison die Verbandsligamannschaft der Herren in einer prekären Situation übernahm und zum Klassenerhalt führte. Bei vier Punkten Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist die Situation für die A1 längst nicht aussichtlos, die letzten Spiele haben aber gezeigt, dass ein neuer Impuls hilfreich sein könnte. Sein Co-Trainer ist und bleibt Yannik Stamer, der auch unter Mader in dieser Funktion agierte. Wir wünschen unserem Ex-Trainer Markus Mader nur das Beste und wünschen seinem Nachfolger Zivo Juskic viel Glück bei den kommenden Aufgaben. Die erste Aufgabe ist am kommenden Samstag um 16 Uhr das Hessen-Pokalspiel beim Verbandsligisten SG Bornheim. Am Wochenende testete Juskic bereits zweimal und feierte zwei Siege beim 1. FC Erlensee (0:2) und gegen die SG Sandbach (5:2).

U17 bezwingt bis dato ungeschlagenen OFC

Die B1 hat am vergangenen Wochenende den Spielbetrieb wieder aufgenommen und sich in der Spitzengruppe der Verbandsliga leise zurückgemeldet. Wobei leise vielleicht der falsche Begriff ist, war der dominante Auftritt gegen bis dahin ungeschlagene Kickers aus Offenbach eher ein deutliches Ausrufezeichen. Mit 3:0 besiegte man die U16 des OFC, ließ dabei über 80 Minuten keine wirkliche Torchance zu. Die Tore für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel erzielten Zinar Bagatur, Daniel Heidenreich und Jonas Offenhäuser. Einen „von Anfang bis Ende souveränen und sehr guten Auftritt“ bescheinigte Prüstel seinem Team. Bevor es in der Liga gilt, nachzulegen, steht am kommenden Sonntag zunächst das Erstrundenduell im Hessenpokal bei der SG Orlen an. Anstoß ist um 17 Uhr.

Jugend auf der Teststrecke und vor Pflichtspielen

Am Wochenende testete die C2 doppelt erfolgreich. Am Samstag gewann das Team von Jannik Zeise beim FSV Spachbrücken I mit 8:1, am Sonntag bei der JSG Hausen I mit 4:0. Die D2 unterlag im Auswärtstestspiel beim FC Union Niederrad II mit 1:3. Während die einen Mannschaften weiter testen, beginnt für die anderen nach den Ferien nun wieder die Punktejagd.

Vorschau:

Freitag, 19.10.2018: FSV Groß-Zimmern II – E2, 17 Uhr (Kreisklasse); KSV Urberach – E3, 17.30 Uhr (Kreisklasse); Samstag, 20.10.2018: G1 – KSV Urberach, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); F2 – FSV Spachbrücken, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); FV Eppertshausen I – F1, 11 Uhr (Fair-Play-Liga); SV 1894 Sachsenhausen II – E2, 11.15 Uhr (Freundschaftsspiel); E1 – JSG Georgenhausen/Ueberau I, 11.30 Uhr (Kreisliga); C3 – VfL Michelstadt, 13 Uhr (Kreisklasse); C2 – SV Concordia Gernsheim, 14.30 Uhr (Gruppenliga); C1 – Kickers Offenbach U15, 14.30 Uhr (Hessenliga); B2 – SV Münster, 16 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 21.10.2018: D1 – FC Viktoria Schaafheim, 9.30 Uhr (Kreisliga); D2 – JSG Georgenhausen/Ueberau/OtzbergI, 11 Uhr (Kreisklasse); Dienstag, 23.10.2018: Germania Ober-Roden II – C3, 19 Uhr (Kreisklasse).

Damen auswärts gefordert

Die Frauenmannschaft der Turnerschaft tritt am kommenden Samstag auswärts an. Gegner ist um 15 Uhr die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim. Die Gastgeberinnen stehen in der Kreisoberliga punktlos auf dem letzten Platz, ein Dreier ist für unsere Damen also drin.

Vereinsnachrichten KW 41-18

Unterhaltung – Zapp-Zarapp-Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf für Zapp-Zarapp am 10. November hat begonnen. Die Karte kostet im Vorverkauf 5 Euro und kann bei jedem Mitglied des TS-Jugendausschusses erworben werden. Der Vorteil einer Vorverkaufskarte ist abgesehen von dem vergünstigten Preis auch ein Welcome Shot am Eingang zur Party.  Da der traditionelle 11. November 2018 auf einen Sonntag fällt, beginnt die Party am Samstag, dem 10.11.2018 um 20.11 Uhr abends. Bis 3 Uhr kann ab 16 Jahren mit Musik von DJ Flo Brehm in und durch die Fastnachtsnacht gefeiert werden. An der Abendkasse kostet die Karte 7 Euro. Der JUA wartet natürlich wieder mit einigen Specials wie zum Beispiel zwei Happy Hours auf und freut sich auf alle, die die Kampagne standesgemäß starten wollen. Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung unter folgendem Link: https://www.facebook.com/events/1103342953155392/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1536579893852688. Kartenbestellungen können auch per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 40-18

1A verliert in der Nachspielzeit

Es ist an dieser Stelle kein alter Bericht, sondern leider wieder aktuell. Bei der SG Eintracht Wald-Michelbach unterlag die erste Mannschaft von Trainer Bastian Neumann am vergangenen Samstag mit 1:2 und fing sich dabei den entscheidenden Gegentreffer wieder in buchstäblich letzter Sekunde. Für große Trauer bleibt aber keine Zeit, denn bereits am Mittwoch steht das Feiertagsheimspiel um 15 Uhr gegen Vatanspor Bad Homburg auf dem Programm. Am kommenden Sonntag gastiert Rot-Weiß Darmstadt, ebenfalls um 15 Uhr, an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 39-18

Unterhaltung

Zapp-Zarapp-Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf für Zapp-Zarapp am 10. November hat begonnen. Die Karte kostet im Vorverkauf 5 Euro und kann bei jedem Mitglied des TS-Jugendausschusses erworben werden. Der Vorteil einer Vorverkaufskarte ist abgesehen von dem vergünstigten Preis auch ein Welcome Shot am Eingang zur Party. Da der traditionelle 11. November 2018 auf einen Sonntag fällt, beginnt die Party am Samstag, dem 10.11.2018 um 20.11 Uhr abends. Bis 3 Uhr kann ab 16 Jahren mit Musik von DJ Flo Brehm in und durch die Fastnachtsnacht gefeiert werden. An der Abendkasse kostet die Karte 7 Euro. Der JUA wartet natürlich wieder mit einigen Specials wie zum Beispiel zwei Happy Hours auf und freut sich auf alle, die die Kampagne standesgemäß starten wollen. Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung unter folgendem Link: https://www.facebook.com/events/1103342953155392/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1536579893852688. Kartenbestellungen können auch per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 38-18

Kerb in der TS-Gaststätte

Egal ob vor oder nach dem Bummel über die Ober-Röder Kerb in der Ortsmitte: Die Gaststätte „Zur Turnerschaft“ lädt am kommenden Wochenende wieder zur gemütlichen Einkehr bei gepflegten Getränken und gutem Essen ein. Geöffnet haben Zeijlka und Milo Gajic und ihr Team am Samstag ab 15.00 Uhr sowie am Sonntag und Montag ab 10.00 Uhr. Am Kerbsonntag mit der Mittagstischkarte und am Montag mit der traditionellen Kerb-Frühschoppen-Karte. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 36-18

Vorstand- und Abteilungssitzung

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Montag, dem 10. September, ab 19.00 Uhr statt. Die Abteilungsleitung der Unterhaltungsabteilung lädt zur Abteilungsversammlung für Montag, 17.09.2018 , 19:00 Uhr, ein. Hier sind mit Blick auf die neue Kampagne auch die Mitglieder der einzelnen Tanzgruppen zum Termin sehr herzlich willkommen. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 35-18

Sitzungstermine

Auch der intensivste Sommer geht vorbei, der Herbst naht. Und damit auch die nächsten Arbeitssitzungen der TS-Vorstandsgremien. Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Montag, dem 10. September, ab 19.00 Uhr statt.

Die Abteilungsleitung der Unterhaltungsabteilung lädt zur Abteilungsversammlung für Montag, 17.09.2018 , 19:00 Uhr, ein. Die Kampagne 2018/2019 wirft ihre Schatten voraus – auch die Mitglieder der einzelnen Tanzgruppen sind zum Termin sehr herzlich willkommen.

Fröhlicher Boßelspaß

Auch die zweite Auflage des Boßelturniers, das von der Unterhaltungsabteilung der TS und dem Kerbverein Ober-Roden organisiert wurde, war ein toller Erfolg. Mit 19 aktiven Teilnehmern wurde die ca. 8 Kilometer lange Strecke vom Breidert über den FV Eppertshausen, den Geflügelzuchtverein Nieder-Roden bis hin zum Abenteuerspielplatz in Ober-Roden geboßelt. Bei der ostfriesischen Sportart ist es das Ziel, eine festgelegte Strecke mit möglichst wenigen Würfen zu passieren. Es wurden im Vorfeld vier Teams ausgelost, von denen sich das Team „Könige“ auch als Boßelkönige krönen konnte. Zu der Sportart gehört neben der speziellen Kugel natürlich auch „Manhattan“, womit übrigens nicht der New-Yorker Stadtteil gemeint ist. Für einen angenehmen Zwischenstopp und ein gemütliches Ende sorgte Vereinswirt Milo Gajic, der in Eppertshausen einen kleinen Verpflegungsstand aufbaute und in der Gaststätte zur Turnerschaft das Abschlussessen servierte.

Leichathletik

Milena Lauer und Tammy Wanner holen Kreistitel

Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften der Klassen U14 und U12 in Offenbach holten sich Milena Lauer und Tammy Wanner den Kreistitel. Milena Lauer siegte im Hochsprung der Klasse W12 mit 1,26 m und Tammy Wanner gewann den Titel im Weitsprung mit 4,14 m. Darüber hinaus gab es weitere sehr gute Platzierungen. So erreichte Milena Lauer Platz zwei im Weitsprung mit 3,93 m. Tammy Wanner wurde noch Dritte im 75 m Lauf in 11,3 Sek. und Maira Waller kam in der Klasse W12 auf Platz zwei im Hochsprung mit 1,23 sowie auf Platz vier im 75 m Lauf in 11,38 Sekunden und auf Platz fünf im Weitsprung mit 3,81 m. Ein tolles Ergebnis erzielte auch die Mädchenstaffel in der Klasse U14 über 4 x 75 m. In der Besetzung Luana Cucchiara, Tammy Wanner, Maira Waller und Milena Lauer ereichten sie Platz drei in 45,22 Sekunden. In der Klasse M13 wurde Aaron Wagner Siebter im Weitsprung mit 3,78 m. Lewin Wagner kam in der Klasse M11 auf Platz zwölf im Weitsprung und Moritz Flagmeyer erzielte in der Klasse M10 Platz zehn über 800 m und Platz 14 im Weitsprung.

Fußball

Hessenpokal-Aus nach Punktspielsieg leicht zu verkraften

Wieder einmal kratzte die 1. Mannschaft der TS im Hessenpokal an einer Sensation, doch diesmal wurde es nichts mit dem Einzug in die 3. Runde. Dort warteten Mit Hessen Kassel und den Offenbacher Kickers in vorausgegangenen Jahren zwei der „ganz Großen“ – diesmal war in der zweiten Runde Schluß. Der FC Bayern Alzenau, Tabellenführer der Hessenliga, beendete für die Neumann-Truppe im der vergangenen Woche beim 1:2 die Pokalreise auf Hessenebene; die Bayern spielen nunmehr gegen den Regionalligsten OFC. Doch nach dem drei Tage später folgenden 4:1 Punktspielsieg über den FC Sandzak Frankfurt durfte man sich insgesamt über eine sehr erfolgreiche Woche freuen und das Pokalaus tat sicherlich nicht mehr weh.

Ganz im Gegenteil: Man hat den Kopf nun wieder ganz frei für das wichtigste Saisonziel, den Verbandsliga-Klassenerhalt. Und der Verlauf der Woche zeigte, dass der Mannschaftskader das Zeug hat, dieses Ziel zu erreichen. Sowohl gegen den Hessenliga-Tabellenführer, als eine ganz junge Truppe auf dem Platz stand, als auch vier Tage später, als sich der personelle Engpass wieder etwas entspannt hatte, zeigte man überzeugende Vorstellungen.

Mit Lucas Sitter stand zunächst einer der „TS-Youngster“ im Hessenpokal im Mittelpunkt. Der überlistete die Alzenauer Abwehr, die Kenner der Materie meinten „wie früher Vater Arno“ in der 17. Minute und schob überlegt zum 1:0 ein. Kurz vor der Pause stand Lucas Sitter dann im Abwehrbereich im falschen Moment am falschen Platz und fälschte einen Freistoß der Gäste zum 1:1 ins eigene Netz ab. Mit dem Pausenpfiff drehte die Partie dann ganz, als die Alzenauer durch ihren Kapitän und Ex-Profi Marcel Wilke das 2:1 markieren konnten. Dabei bliebs bis zum Schluss. Obwohl mit der Einwechslung von Mario Gotta in der letzten Viertelstunde die „Abteilung Attacke“ noch für mächtig Druck im TS-Angriffsspiel – und weil Lucas Sitter in der Nachspielzeit den 2:2 Ausgleich nur ganz knapp verpasste.

Im wichtigen Verbandsliga-Heimspiel gegen den FC Sandzak Frankfurt legten zunächst die Routiniers den Grundstein für den zweiten Saisondreier. Mario Gotta bereitete früh (7.) iin überragender Manier den Führungstreffer durch Tim Kalzu vor. Den 1:1 Rückschlag (17.) beantwortete man mit dem 2:1 und dem 3:1. Alexander Kriegsch konnte in der 21. Minute bei einem seiner Vorstöße nur per Foul gestoppt werden und Florian Henkel traf per Fouelelfmeter; Max Hesse legte nach einer TS-Chancen-Serie in der 27. Minte nach. Das überfällige nächste TS-Tor fiiel erst nach der Pause: Tim Kalzu machte nicht nur in dieser Szene (48.) deutlich, dass er weiß, wo das Tor steht. Es folgte ein kontrolliertes TS-Spiel, bei dem man sich weitere gute Mögleichkeiten heraus spielte und am Ende durchaus noch höher hätte gewinnen können.

Zweite noch nicht „in der Spur“

Es liest sich die Tage nicht schön bei unserer zweiten Mannschaft, die am Donnerstag zum vorgezogenen Ligaspiel zu Viktoria Klein-Zimmern reiste und erneut mit einem 0:4 im Gepäck zurückkehrte. Dabei fand das Team von Werner Jozic gut ins Spiel, verfiel aber doch wieder in alte Muster. Am kommenden Sonntag gastiert man beim FC Viktoria Schaafheim, die mit gerade einmal zwei Punkten ebenfalls schlecht gestartet sind. Um 15 Uhr gibt es dann die nächste Chance für die 1B.

Trotz einiger gezwungener personeller Veränderungen gelang der Start ins Spiel für die Gäste, die durch Luca Knapek und Markus Winter auch die ersten Chancen hatten. Bei letzterer Torchance hoppelte Winters Abschluss unglücklich an den Pfosten, zuvor hatte der Stürmer alles genau richtig gemacht. 20 Minuten lang lief alles wie erhofft und die Hausherren konnten sich kaum befreien. Dann leistete sich die 1B zwei Unachtsamkeiten, die die Zimmerner nutzten und per Konter einen Doppelschlag setzten (23., 25.). Eine weitere Torchance konnte TS-Schlussmann Tim Duizendstra im eins gegen eins verhindern. Zwar war das Jozic-Team bemüht, weiter zu machen, aber die Hektik war in der zweiten Halbzeit spürbar. So gelangen Klein-Zimmern zwei weitere Tore. Jozic bilanzierte: „Uns fehlt ein Erfolgserlebnis, das wir mal ein Tor schießen. 0:11 Tore in vier Spielen sind erschreckend, das haben wir nicht erwartet. Unsere Fehler sind viel zu eklatant für diese Liga, gerade weil wir eigentlich insgesamt nicht schlecht spielen. Wir müssen die Köpfe jetzt wieder hochbekommen.“

Dritte nutzt Chancen nicht

Etwas besser, aber trotzdem unbefriedigend läuft es aktuell für die dritte Mannschaft in der Kreisliga B. Zwar war Kickers Hergershausen, der Gegner am Wochenende, ein Kontrahent mit Aufstiegsambitionen. Trotzdem hielt das Team von Ralf Mieth mindestens mit, war sogar einen Tick besser. Das 0:2 am Ende war das Ergebnis eines ganz bitteren Spielverlaufs. Beim punktlosen Aufsteiger SG Ueberau II will die 1C um 15 Uhr am kommenden Sonntag den ersten Dreier einfahren.

Ein sehr unterhaltsames B-Liga-Spiel begann mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Zwar hatten die Gastgeber defensiv Glück bei einem Pfostenschuss, hatten vorne in Person von Benjamin Errahmani, Benjamin Wirth, Farzad Sadeghi und Martin Scharf aber beste Gelegenheiten, selbst in Führung zu gehen. Mitten in die Chancenreihe der TS gingen die Gäste nach einem kapitalen Aussetzer in Defensive der 1C in Führung (30.), ein Geschenk. Zur Pause stand ein Torchancenverhältnis von 7:5 für die Hausherren, die Verwertung bleibt das Problem. Hinten machte Marco Wirth im Tor einen hervorragenden Job. Weiter ging es nach der Pause mit einer weiteren Sadeghi-Großchance, sowie einigen eher ungefährlichen TS-Schüssen. In der 57. Minute gingen nach einem gut durchgespielten Angriff und dem 0:2 aber die Köpfe runter, es sollte scheinbar nicht sein. Bei dem Gegentor zog sich Lee Neureuther in Folge eines Zusammenpralls mit dem eigenen Torwart Wirth zu allem Überfluss noch eine Schnittwunde zu und musste raus. Bis auf kleine Chancen lief das Spiel nun ereignisarm zu Ende. Zu allem Überfluss verletzte sich Alexander Schmidt in der Nachspielzeit auch noch am Knie und musste raus.

A1 feiert ersten Saisonsieg

Die U19 hat ihren Negativlauf vorerst gestoppt und ist nach dem 5:2 Auswärtssieg bei Germania Schwanheim in der Hessenliga-Saison angekommen. Wie viel Gewicht dieser Dreier dann letztendlich hat, hängt auch vom kommenden Sonntag ab, wenn man um 11 Uhr zu Hause TuS Hornau empfängt.

Nach zwei Fehlstarts kam die A1 dieses Mal gut ins Spiel, der Ball lief durch die eigenen Reihen und die erste Großchance hatte Yannik Schultheis, scheiterte aber im eins gegen eins am Torwart. Nur drei Minuten später gelang aber das wichtige 1:0 durch Elias Klingenmeier, der eine abgewehrte Ecke direkt aus 20 Metern nahm und versenkte (21.). Das 2:0 kurz darauf von Yannik Schultheis resultierte aus einem starken Flügellauf und einem Pass von der Grundlinie in den Rückraum von Gianluca Firrantello (25.). Die Schwanheimer hatten bis zur Pause nichts entgegenzusetzen, die Gäste hätten sogar höher führen können. In der zweiten Halbzeit kam erstmal ein Bruch ins Spiel, man war zu weit weg von den Gegnern, dennoch hatte Firrantello die erste Großchance nach dem Seitenwechsel für die Turnerschaft. Die Hausherren kamen dann verdient, aber glücklich zum Anschlusstreffer, als deren Stürmer angeschossen wurde und der Ball von dessen Rücken unhaltbar ins lange Eck ging (60.). Die perfekte Antwort darauf gab Marc Andres, der einen Konter mit einem 25 Meter Schuss unter die Latte zum 3:1 abschloss (62.). Nur sechs Minuten später verkürzten die Frankfurter aber wieder und hätten durchaus auch den Ausgleich erzielen können. So wurde aber alles gut und auch Firrantello nutzte seine Chancen drei und vier im Spiel, um den Endstand herzustellen. Beim 4:2 umkurvte er den Torwart und traf aus spitzem Winkel (75.), beim 5:2 verwertete er eine Vorlage von Luis Roth ins lange Eck (88.).

C1 unterliegt Kassel im Krimi

Die U15 musste eine bittere 3:4 Heimniederlage gegen den KSV Hessen Kassel einstecken. In der Hessenliga geht es am kommenden Samstag zur U14 von Eintracht Frankfurt.

Das Spiel begann für die U15 an sich gut, erste Torchancen blieben aber noch ungenutzt. In Führung gingen aber trotzdem die Gäste (9.), was nicht lange so bleiben sollte. Durch Vincent Reppel und Flavio Confalonieri drehte die C1 das Spiel. Reppel verwandelte dabei einen Eckball direkt (18.), Confalonieri einen Freistoß (21.). Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Kasseler aber wieder ausgleichen (23.). Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste besser und waren den Toren näher, als die Gastgeber. Die gingen aber dieses Mal in Person von Rafael Ibanez Moreno mit 3:2 in Führung (63.). Dass es am Ende nicht mal zu einem Punkt reichen sollte, lag an einigen individuellen Fehlern, die in den Schlussminuten zu einer bitteren Niederlage führten. Die Gegentreffer fielen zwei Minuten vor dem Ende und in der Nachspielzeit.

Verbandsligisten unterliegen

Die A2 von Frank Laber musste in der Verbandsliga die dritte Niederlage im dritten Spiel hinnehmen, was aktuell den letzten Platz bedeutet. Den Anschlusstreffer kurz vor dem Ende beim 1:2 gegen den 1.FC Erlensee markierte Bilal Zerouali. Am kommenden Sonntag gastiert die A2 um 13 Uhr beim SC Viktoria Griesheim.

Die U17 hat ebenfalls eine Niederlage in der Verbandsliga hinnehmen müssen. Gegen den Karbener SV setzte es für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel eine 1:4 Heimniederlage, bei der Paul Schwaar für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte. Am kommenden Sonntag spielt die B1 bei der JSK Rodgau, Anstoß ist um 11 Uhr.

Die B2 hatte spielfrei, ist an diesem Mittwoch (29.08.2018, 19 Uhr) beim SV St. Stephan Griesheim gefordert und am kommenden Samstag daheim um 16 Uhr gegen die JSG Georgenhausen/Ueberau/Otzberg.

Die C2 hat in der Gruppenliga mit 5:3 beim SV Münster gewonnen. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Yusuf Wardak (2), Nick Fassinger (2) und Tim Uhlmann. Am kommenden Samstag empfängt man den SV St. Stephan Griesheim um 14.30 Uhr zum Heimspiel.

Qualifikations-Ergebnisse

Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 34-18

Termine geselliger, sportlicher und organisatorischer Natur

Die 2. Auflage des „Boßel-Turniers“ steht am kommenden Samstag an. TS-Unterhaltungsabteilung und Kerbverein laden gemeinsam „Nationalsport aus dem Nordfriesischen“ ein. „Wer Lust auf einen schönen und definitiv lustigen Nachmittag hat, ist herzlich eingeladen“ so die Veranstalter aus TS-Unterhaltungsabteilung und Kerbverein in ihrer gemeinsamen Ankündigung. Der Start erfolgt um 12.00 Uhr am TS-Sportplatzgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße. Das Startgeld: beträgt sechs Euro für diverse Utensilien; und auch die „Versorgung“ während des Boßeln (etwa nach der Hälfte wird eine Pause eingelegt) ist m Startgeld enthalten. Die Siegerehrung und der Anschluss findet in der TS Gaststätte statt. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 33-18

Nordfriesland zu Gast in der Ober-Röder-Gemarkung: Es wird wieder „geboßelt“

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr steht nunmehr die 2. Auflage kurz bevor: Am Samstag, 25.08.18, ab 12 Uhr wird mit Start und Ziel TS-Sportgelände Dr. Walter-Kolb-Straße wieder „geboßelt“. TS-Unterhaltungsabteilung und Kerbverein laden gemeinsam ein, liefern bei der Einladung gleich eine Kurzbeschreibung des „Nationalsports aus dem Nordfriesischen“ via Wikipeda mit. „Ziel des Spiels ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen. Boßeln wird in unterschiedlichen Varianten auf freien Flächen (Felder, Wiesen), öffentlichen Straßen und befestigten Wegen gespielt. Boßeln ist eine Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 32-18

Ober-Röder Ortsderby Höhepunkt beim „Fußball-Großkampf-Sonntag“ an der Walter Kolb-Straße

Gleich vier Pflichtspiele stehen im August für das TS-Verbandsligateam auf dem Terminplan – die Höhepunkte dabei sicherlich die Begegnung gegen Hessenligist Bayern Alzenau in der 2. Runde des Hessenpokals am Mittwoch, dem 22. August und nicht zuletzt natürlich das Ober-Röder Ortsderby gegen die Germania am kommenden Sonntag (12.8., Anstoß 15.00 Uhr). Bereits um 11.30 Uhr steht an neuerlichen „Fußball-Großkampftag“ an der Walter-Kolb-Straße das B-Ligaspiel der 3. Mannschaft und ab 13.15 Uhr das Kreis-Oberligaspiel der 2. Mannschaft gegen die Teams vom SV Groß-Bieberau auf dem Plan. Schon am Mittwoch, dem 15. August, ist Aufsteiger Rot-Weiß Walldorf um 19.00 Uhr bei der TS zu Gast. Weiterlesen