Alle Artikel von TSOgraid

Vereinsnachrichten KW 50-17

Unterhaltungsabteilung

„Ils sont fous, ces Romains!“ wie der alte Lateiner — oder „Die spinnen, die Römer“ wie der gewöhnliche Rödermärker auf gut Deutsch behauptet: Das Motto der Fastnachtskampagne 2017/2018 lässt viel Raum für Kostümideen.

Der Kartenvorverkauf für die Fastnachtsveranstaltungen in der TS-Halle läuft seit dem 01.10.2017! Karten für die Tanz und Spaß -Sitzung (Samstag, den 03.02.2018) und die Kinder -Jugendfastnachtsshow (Sonntag, den 04.02.2018) können seitdem bei Inge und Klaus Hilger Tel. 06074- 90140 oder per Mail k.hilger@mac.com bestellt werden. Ebenso sind Vorbestellungen für die Oldie Night (Freitag, den 26.01.2018 im Jazzkeller) bei Peter Hubert Tel. 97811 oder per Mail pe-hubert@t-online.de möglich.

Turnen

Die letzten Turnstunden im Kinderturnbereich im Jahr 2017 finden am Montag, dem 18.12.2017 zu den gewohnten Übungszeiten statt. Der Beginn der Turnstunden im Jahr 2018 ist am Montag, dem 15.01.2018 nach den Winterferien. Ebenso beginnen die Gymnastikstunden im neuen Jahr 2018 bei Claudine Rasch wieder ab Dienstag, dem 16.01.2018.

Tischtennis-Mannschaft überwintert in Spitzengruppe

Am Freitag fand das letzte Vorrundenspiel beim TTC Heusenstamm II statt. Nach langen und intensiven Spielen gab es eine gerechte Punkteteilung. Es fehlte etwas das Glück, um die engen Fünfsatzspiele, sieben an der Zahl, für sich zu entscheiden. Mit einer guten Moral und Kampfgeist erspielte sich die TS letztlich ein 8:8. Zum Abschluss der Vorrunde steht die Tischtennis-Mannschaft als Aufsteiger überraschend gut auf dem dritten Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Bis zur Rückrunde im Februar steht jetzt noch die Endrunde im Kreispokal am 28.01.2018 in Offenbach an.

Erfolgreiche Leichtathleten

Glänzende Resultate gab es für die TS-Leichtathleten beim Hallensportfest in Hanau.

Sophia Franz errang im Weitsprung der Klasse WU20 mit 4,66 m den ersten Platz. In der Klasse WU18 gab es für Luisa Henkel Platz vier im Weitsprung mit 4,50 m. Für beide Athletinnen waren dies persönliche Bestleistungen. Maira Waller gewann in der Klasse W12 den Lauf über 60 m Hürden in 10,75 Sekunden und Milena Lauer landete in 13,11 Sekunden auf Platz zehn. Persönliche Bestleistung erzielte Milena Lauer im Hochsprung mit 1,23 m und erreichte Platz sieben. In der Klasse M15 erzielte Till Wohlgemuth über 60 m in 7,59 Sekunden einen hervorragenden dritten Platz. Marco Keller kam in der Klasse M14 im Weitsprung mit 4,22 m auf Platz neun und im 60 m Lauf in 8,96 Sekunden auf Platz 15.

Erwähnenswert sind auch die Leistungen von Henrik Lauer in der Klasse M14. Im Weitsprung erzielte er mit 4,93 m persönliche Bestleistung und errang Platz vier. Darüber hinaus kam er im 60 m Lauf in 8,58 Sekunden auf Platz 12 und über 60 m Hürden erreichte er Platz 14 in 10,33 Sekunden.

Fußball – Pokalspiel abgesagt

Das Kreispokalspiel des Teams von Zivojin Juskic beim Kreisoberligisten SV Germania Babenhausen wurde abgesagt, damit hat auch die 1A Winterpause. Der Nachholtermin für das Pokalspiel ist am Samstag, dem 10.02.2018, um 14 Uhr in Babenhausen.

TS-Hallenturniere stehen bevor

Das Sportjahr 2017 bei der TS endet bereits am 16. Und 17. Dezember mit dem Hallenturnier-Wochenende in der Sporthalle an der Kapellenstraße. Insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren gehen jeweils samstags und sonntags ab 9.00 Uhr über die Bühne. Insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents um die Siegerpokale spielen. Auf der TS-Website unter www.tso-online.de sind die Spiel- und Zeitpläne jederzeit abrufbar und die Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Turnierergebnisse der Jugendfußballer

Bereits am Wochenende des ersten Advents spielte die E1 bei zwei Turnieren mit. Bei der Hallenkreismeisterschaft in Reinheim-Spachbrücken wurde das Team von Markus Winter Tabellenerster in der Hinrunde. Bei einem weiteren Turnier in Wiesbaden Biebrich wurde die E1 Gruppenzweiter und gewann das Spiel um den dritten Platz gegen RW Darmstadt mit 1:0.

Die A1 hat in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Schaafheim den ersten Platz belegt und ist damit für die Endrunde am 27.01.2018 qualifiziert. Insgesamt erreichte das Team sechs Siege in sechs Spielen. Mit 7:0 schlug man Hassia Dieburg, mit 6:0 Viktoria Dieburg II, mit 4:1 den SV Münster, mit 5:0 den FSV Mosbach, mit 7:1 den SV Hergershausen II und mit 5:1 den JFV Groß-Umstadt.

Die A2 hat sich ebenfalls als Erster für die Endrunde qualifiziert. Gegen Groß-Umstadt II gewann man 8:1, gegen den KSV Urberach 6:0, gegen die Germania Ober-Roden 3:1, gegen Viktoria Dieburg mit 7:1 und gegen Hergershausen 5:3. Nur gegen die Viktoria aus Urberach musste man sich mit 1:2 geschlagen geben.

Die B1 hat in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft alle vier Spiele gewonnen und ist somit ebenfalls für die Endrunde am 26.01.2018 qualifiziert.

Die D1 hat in der Vorrunde der HKM ebenfalls alle vier Spiele für sich entschieden. Gegen den FV Eppertshausen gewann das Team von Alex Schmidt mit 7:1, gegen Hassia Dieburg mit 3:0, gegen den TSV Harreshausen mit 2:0 und gegen Viktoria Dieburg deutlich mit 10:0.

Die E2 hat bei der Hallenkreismeisterschaft den dritten Platz belegt. In der Vorrunde spielte man gegen Groß-Umstadt torlos Remis, verlor gegen Ueberau mit 0:1, unterlag Groß- Bieberau mit 0:1 und bezwang Viktoria Dieburg mit 1:0. In der Rückrunde schlug man Groß- Umstadt mit 2:0 und Ueberau mit 1:0. Gegen Groß-Bieberau spielte man 0:0 und gegen Viktoria Dieburg 1:1. Es sei erwähnt, dass außer der TS-E2 nur E1-Mannschaften vertreten waren.

Die F1 hat in der Vorrunde der HKM gegen Babenhausen mit 10:0, gegen die SG Ueberau mit 4:0 und gegen Groß-Umstadt mit 3:0 gewonnen. Die Viktoria aus Urberach trat nicht an.

Die F3 hat in der Vorrunde gegen Spachbrücken 2:2, gegen Klein-Zimmern und Altheim 0:0 gespielt. Gegen Harreshausen gab es einen 3:0 Erfolg.

Die G1 hat in der HKM-Hinrunde gegen Raibach/Umstadt mit 1:0, gegen den SV Münster III mit 3:0 und gegen die Germania Ober-Roden mit 2:0 gewonnen. Gegen Viktoria Dieburg gab es ein torloses Remis.

Vereinsnachrichten KW 49-17

Turnerschaft Ober-Roden Vereinsnachrichten 7. Dezember 2017

TS-Weihnachts- und Neujahrstermine

Auf den TS-Sportplätze und dem Funktionsgebäude an der Dr.-Walter-Kolb-Straße herrscht in der Zeit vom 21. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 Weihnachts- uznd Neujahrspause, findet kein Übungs- und Spielbetrieb statt.

Die Gaststätte „Zur Turnerschaft“ bleibt am 24. und 25. Dezember sowie vom 1.1. bis zum 4.1. geschlossen. Reservierungen für das abendliche Silvester-Buffet sind leider nicht mehr möglich. Am 31.12. ist unsere Gasststätte aber bereits ab 17.00 Uhr für den gemütlichen „Dämmerschoppen zum Jahresabschluss“ geöffnet.

Das Sportjahr 2017 bei der TS endet bereits am 16. Und 17. Dezember mit dem Hallenturnier-Wochenende  in der Sporthalle an der Kapellenstraße. Insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren gehen jeweils samstags und sonntags ab 9.00 Uhr über die Bühne; insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents um die PSiegerpokale spielen. Auf der TS-Website  unter www.tso-online.de sind die Spiel- und Zeitpläne jederzeit abrufbar und die  Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Tischtennis

Niederlage im Spitzenspiel

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer TTC Langen V war das TS-Tischtennisteam leider chancenlos. Etwas besser lief es dann im darauffolgenden Heimspiel gegen den SC Steinberg. In einer packenden Begegnung mit ständigem Wechsel der Führung gab es am Ende ein gerechtes 8:8 Unentschieden. Damit bleiben die Tischtenniser auch im vierten Heimspiel ungeschlagen. Vor dem letzten Vorrundenspiel beim TTC Heusenstamm II steht die TS auf dem vierten Platz mit einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz.

Fußball:

Pokalspiel  in Babenhausen

Die erste Mannschaft ist vom Ligabetrieb her bereits in der Winterpause angekommen. Am kommenden Samstag ist aber noch das Kreispokal-Auswärtsspiel beim SV Germania Babenhausen terminiert. Damit bekommt es das Team von Zivojin Juskic in der vierten Pokalrunde mit dem Tabellensechsten der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald zu tun. Der Anpfiff am Babenhäuser Schwimmbad ist für14 Uhr geplant. Informationen, ob die Begegnung bei der derzeit winterlichen Witterung stattfinden kann, gibt‘s in der Tagespresse.

Schneefall sorgt für viele Spielausfälle

Der Wintereinbruch am vergangenen Wochenende sorgte für zahlreiche Spielausfälle. So wurde das A-Liga Derby der 1B bei Viktoria Urberach II abgesagt, womit das Team von Werner Jozic offiziell Winterpause hat. Auch die 1C, die das Jahr mit einem Heimspiel in der B-Liga gegen den GSV Gundernhausen abgeschlossen hätte, konnte aufgrund des Wintereinbruchs am ersten Advent den TS-Kunstrasen nicht bespielen. Die U19 von Trainer Bastian Neumann hatte ebenfalls gezwungenermaßen spielfrei, in Schwanheim war an Fußballspielen auch nicht zu denken. Des Weiteren fielen die Spiele der D2 (auswärts) und E1 gegen Viktoria Dieburg, der D1 gegen die JSG Ueberau/Georgenhausen, der F3 bei Viktoria Urberach II, sowie das Spiel der Damen gegen Hassia Dieburg aus.

A1 überwintert im Hessen-Pokal

Wenn die U19 in der Liga schon nicht mehr ran durfte, so war sie wenigstens unter der Woche erfolgreich. Am Mittwoch letzte Woche erreichte das Team von Bastian Neumann durch einen 3:0 Auswärtssieg beim Verbandsligisten Karbener SV die dritte Runde, die aufgrund eines Freiloses auch schon geschafft ist.

Beide Mannschaften hatten ihre Laster zu tragen – Die Gastgeber agierten stark ersatzgeschwächt, die TS-A1 musste eine beschwerliche Anreise mit Vollsperrung der A3 und Feierabendverkehr auf sich nehmen, war insgesamt knapp zwei Stunden unterwegs. Dennoch waren die Gäste sofort zur Stelle und Noah Knesovic vollendete einen feinen Spielzug über Emil Herrchen und Yannik Schultheis zur frühen Führung (8.). Das Neumann-Team hatte Karben im Griff und wieder Knesovic erhöhte nach einer Ecke zum verdienten 2:0 (39.). Nach dem Seitenwechsel spielten die Roten etwas behäbiger, sodass die Heimmannschaft zu zwei Torchancen kam, die nicht verwertet wurden. Lucas Sitter machte in der 52. Minute so oder so den Deckel drauf und traf mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern. Ein sehr faires und seriös geführtes Spiel ging zu Ende und somit auch das Jahr 2017 für die A1. Mit dem dritten Tabellenplatz in der Hessenliga, sowie dem Überwintern im Hessen-Pokal lässt es sich für die Spieler und das Trainerteam beruhigt und zufrieden Weihnachten feiern.

C1 stürzt Tabellenführer

Die U15 hat es sich am Samstagnachmittag nicht nehmen lassen, nochmal für ein eigenes Highlight zu sorgen. So kam der Spitzenreiter Rot-Weiß Frankfurt zur besten Bundesligazeit auf die TS und fuhr mit einer verdienten Niederlage nach einem tollen Fußballspiel wieder heim. Auch für die jüngste Hessenliga-Mannschaft der TS ist nun Winterpause, auch sie grüßt als Aufsteiger von Rang Drei, eine sensationelle Zwischenbilanz.

Die Frankfurter wollten von Beginn an keine Unruhe ins Spiel kommen lassen und erwischten die C1 der TS eiskalt, nach sechs Minuten stand es 0:1. Von draußen konnte man aber spüren wie sich die Heimmannschaft Minute für Minute in das Spiel arbeitete. Als man dann auf Augenhöhe mit dem Gegner operierte, kamen auch die ersten Chancen. Ganz knapp verpasste Arben Mustafa mit einem Distanzschuss das Tor der Gäste. So gingen die Jungs unzufrieden in die Pause und kamen druckvoll wieder raus. Die Halbzeitansprache hatte scheinbar gewirkt, man drückte den Gegner nach der Pause hinten rein, die Verunsicherung war zu spüren. Auch Torchancen sollte es nun welche geben, die aber zunächst ungenutzt blieben. In der 41. Minute sollte der Druck belohnt werden, ein tödlicher Pass von Daniel Heidenreich durch die Frankfurter Defensive erreichte den eingerückten David Liehr, der vor dem Torwart cool blieb und zum Ausgleich vorbei spitzelte. Damit war das junge Team aber nicht zufrieden, der nächste gefährliche Ball von Liehr landete bei Diego Diaz Rivero, der ebenfalls eiskalt blieb und das Spiel drehte (50.). Leo Schnellbacher hatte ebenfalls noch eine gute Chance, konnte sich für seine Mühen aber nicht belohnen. In der Schlussphase drückten die Gäste nochmal auf den Ausgleich und die U15 mussten eine lange Zeit überstehen. Der eingewechselte und pfeilschnelle Tundzhay Mehmedov hätte den Sack zu machen können, es brannte hinten aber nichts mehr an. Die Zuschauer sahen ein tolles Spiel, das Vorfreude auf die Rückrunde macht.

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 trennte sich in der Verbandsliga vom Karbener SV 3:3 Unentschieden. Die Tore für das Team von Frank Laber erzielten Abel Sileshi (2) und Lucas Roth. Die A2 überwintert damit auf dem achten Platz der Verbandsliga Süd mit sechs Punkten Abstand auf die Abstiegsränge.

Für die B1 gab es am vergangenen Wochenende kein Spiel zu bestreiten. Das Spiel in der Verbandsliga Süd gegen die U16 des SV Darmstadt 98 soll am kommenden Sonntag um 11 Uhr auf dem TS-Kunstrasen stattfinden.

Die B2 musste in der Gruppenliga nochmal eine deftige Niederlage beim FC Bensheim hinnehmen. Mit 1:7 verlor das Team von Michael Schulz beim Tabellenzweiten, obwohl Mujtaba Saidi zwischenzeitlich sogar den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Auf dem siebten Platz mit reichlich Abstand nach unten überwintert die B2 somit in sicheren Gewässern.

Kreisliga/Turniere

Die C2 gewann am Mittwoch letzte Woche bei der JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach mit 2:1 Toren knapp und überwintert damit als Kreisliga-Spitzenreiter. Fast alle Jugendmannschaften sind somit in der Winterpause angekommen.

Die D-Junioren der Turnerschaft waren am Wochenende beim Budenzauber der TuS Makkabi Frankfurt vertreten und damit einem stark besetzten Hallenturnier. Die D1 beendete ihr Turnier auf dem neunten Platz. In der Gruppenphase verlor das Team von Alex Schmidt mit 0:1 gegen den KSV Klein-Karben, mit 0:5 gegen die TSG Wieseck und mit 2:3 gegen Germania Weilbach. Gegen die SG Bornheim erreichte man ein 1:1 Unentschieden. Die D2 scheiterte bei ihrem Turnier erst im Viertelfinale. In der Gruppenphase unterlag das Team von Werner Jozic der SG Arheiligen mit 1:3 und dem EGC Wirges mit 0:2. Gegen den KSV Klein-Karben und den SC Hessen Dreieich setzte es jeweils ein 1:1 Unentschieden. Im Viertelfinale verlor man gegen den 1. FC Erlensee mit 1:4 deutlich.

Am kommenden Samstag stehen für G1 und B1, am Sonntag für D1, E2, F1 und F3 die Vorrunden der Hallenrunden an.

Vereinsnachrichten KW 48-17

Planung für TS-Hallenturniere abgeschlossen

Die Planungen für das TS-Hallenturnier-Wochenende am 16. Und 17. Dezember sind abgeschlossen. Die insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren sind vollständig ausgebucht. Mit vielen altbekannten Mannschaften des Kreises Dieburg und Offenbach, sowie Mannschaften aus Frankfurt und Wiesbaden sind die Turniere vielseitig besetzt. Die weiteste Reise tritt hierbei die F-Jugend aus Ludwigshafen an. Insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents in der Sporthalle an der Kapellenstraße in Ober-Roden um die Pokale spielen. Um auch technisch mit der Zeit zu gehen und den Papierverbrauch zu minimieren, werden die Spielpläne mit dem Smartphone über einen QR-Code abzurufen sein. Selbstverständlich werden diese auch von der Turnierleitung aktuell gehalten. Rechtzeitig wird es auch auf der TS-Website  unter www.tso-online.de eine Verlinkung für die Turnier-Spielpläne geben. Die Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Fußball

1A unterliegt mit 0:1 beim Tabellendritten in Bad-Homburg

Erst die Hiobsbotschaft, dass für Kapitän „Bene“ Strauss nach erneut schwerer Knieverletzung wohl die komplette Saison 2017/2018 vorbei ist, dann die knappe 0:1 Niederlage beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg: Es war keine gute Woche für Trainer Zivojin Jusskic und sein Verbandssligateam. Mit nunmehr 22 Zählern geht man als Tabellendreizehnter in die Punktspiel-Winterpause. Dies würde am Ende der Saison nicht für den Klassenerhalt reichen. Doch der Rückstand beispielsweise auf Rang 6 beträgt ganze vier Punkte – wie jedes Jahr muss mehr als die Hälfte der Liga mit Abstiegssorgen leben. Vor der Weihnachtspause stehen nun noch einigen lockeren Trainingseinheiten und, wenn die Platzverhältnisse mitspielen, das Kreispokalspiel bei Germania Babenhausen am Samstag, dem 9. Dezember, an.

Wie erwartet musste die Partie beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg nach vorausgegangenen starken Regenfällen auf dem Kunstrasen des Bad-Homburger Hockeyklubs ausgetragen werden. Und wie erwartet wurde die Begegnung zu einer wahren „Rutschpartie“, bei dem die Hausherren das bessere Ende für sich verbuchen konnten. Die Juskic-Truppe begann nach zwei überzeugenden Siegen auch beim Favoriten stark. Lewin Blahut scheiterte schon der Anfangsminute in einer klassischen 1:1 Situation am bärenstarken Kai Klug im Hausherren-Tor. Ein Schuss von Patrick Schaub wurde nach einer knappen Viertelstunde in letzter Sekunde abgeblockt; die TS war eine halbe Stunde lang die spielbestimmende Mannschaft. Doch in Führung gingen die mit einigen technisch herausragenden Einzelspieler bestückten Gastgeber: Mit ihrer ersten Tormöglichkeit erzielten sie das 1:0 (36.) und hatten zwei Minuten später eine weitere Großchanche zur höheren Führung. In den zweiten 45 Minuten setzte zunächst Florian Henkel nach Schöppner-Eckball das Leder per Kopf um Zentimeter neben das Tor, dann hielt TS-Keeper Nikolaos Gkogkos sein Team mit einer überragenden Reaktion weiter im Spiel. Auf dem ganz schwer bespielbaren Untergrund blieben weitere Tormöglichkeiten bis zur Schlussphase Mangelware. Den möglichen Punktgewinn verpassten hier für die TS in der 81. und in der 86. Minute Cengiz Visoglo und Feta Suljic nur knapp.

1B holt vier Punkte aus zwei Spielen

Die zweite Mannschaft hat am vergangenen Donnerstag das Spitzenspiel beim Tabellenführer SpVgg Groß-Umstadt mit einem 1:1 Unentschieden beendet, am Sonntag bezwang das Team von Werner Jozic die SG Mosbach/Radheim mit 4:2. Am kommenden Samstag um 14 Uhr steht das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Terminplan, es ist das Derby bei Viktoria Urberach II.

Auf dem TS-Kunstrasen kam die 1B gegen Mosbach/Radheim sehr gut ins Spiel und setzte sämtliche Vorgaben des Trainerteams nahezu perfekt um. Durch die Treffer von Lars Drengwitz (2.) und Dario Arlovic (10.) war auch die Torausbeute eine Bestätigung der starken Anfangsphase. Ein vermeidbares Foul vor dem Strafraum bestrafte der Top-Torjäger der Gäste und nahm der Heimmannschaft vermeintlich den Wind aus den Segeln (13.). Pascal Schwäbe konterte den Anschlusstreffer selbst mit einem direkten Freistoßtor (25.) und stellte den alten Abstand wieder her. Bis zur Pause hätte es auch durchaus mehr Tore geben können. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang nach einer schönen Kombination durch Calvin Baader das 4:1, was aber noch nicht der Schlusspunkt war. Diesen setzten erneut die Gäste, die Mitte der zweiten Halbzeit auf 2:4 heran kamen (65.). Danach konnte sich Marvin Fischer im Tor nochmal auszeichnen, es blieb dabei.

Das Topspiel auf schwer bespielbaren Groß-Umstädter Nebenplatz am Donnerstagabend begann die Zweite sehr stark. In der Anfangsviertelstunde hatte Pascal Schwäbe die beste Chance, war eigentlich schon am Torwart vorbei, verpasste aber unglücklich das leere Tor. Im Anschluss waren die Gastgeber kurzzeitig etwas ballsicherer, was die 1B mit einer Reihe an Chancen ab der 25. Minute beantwortete. Erst köpfte Marius Wertge nach einer Ecke knapp vorbei, dann traf Schwäbe leicht abgefälscht und stark gehalten aus sehr guter Position nur die Latte. In der 38. Minute war der Bann aber gebrochen – Eine Flanke auf Massimo Buonomo sprang in den Rückraum, wo Wertge den Ball direkt nahm und sehenswert ins lange Eck schoss. Kurz vor der Pause wurde ein 20 Meter Schuss von Schwäbe nochmal sehr gut pariert vom Torwart. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild leider komplett. Der Tabellenführer hatte auf einmal einige Torchancen, die TS beging zu viele Defensivfehler. Nach 61. Minuten fiel ebenfalls nach einem Abpraller in den Rückraum der verdiente Ausgleich. Zusätzlich zu einem plötzlichen Verletzungspech, das Jozic zu einigen Wechseln und Umstellungen zwang, musste Henry Jacobs nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Letztendlich überstand man die Schlussphase in Unterzahl schadlos; musste am Ende mit dem Punkt zufrieden sein.

1C unterliegt trotz guter Leistung deutlich

Die dritte Mannschaft hat gegen den SV Sickenhofen mit 2:6 verloren. Am kommenden Sonntag steht um 13 Uhr das letzte Spiel vor der Winterpause an, Gegner ist auf der TS der GSV Gundernhausen.

Die 1C fand eigentlich sehr gut ins Spiel, war sofort vorne gefährlich und ließ sich auch durch einen frühen verletzungsbedingten Wechsel in der Offensive nicht aus der Spur bringen. Die Gäste aus Sickenhofen, die sich schon im Hinspiel auf ihren Top-Torjäger verlassen konnten, konnten das auch am Sonntag. Dessen individuelle Klasse zeigte sich erstmals in der 7. Minute, als er seine erste Chance nutzte. Ein Konter führte in der 15. Minute postwendend zum 0:2. Danach hatte das Team von Ralf Mieth eine Reihe an Chancen und war mindestens ebenbürtig. Ein Tor und eine hundertprozentige Chance jeweils für Farzad Sadeghi wurden vom Schiedsrichter weg gepfiffen. Auf das 0:3 (38.) folgte postwendend der Anschlusstreffer durch Johannes Lippert, der einen Abpraller von der Strafraumlinie einschoss (40.). Eine starke erste Halbzeit trug ein schmeichelhaftes Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel flog ein Freistoß der Gäste direkt ins Tor, was mehr oder weniger die Entscheidung war (68.). Wieder Lippert köpfte in der 76. Minute einen Freistoß aus dem Halbfeld von Martin Scharf zum 2:4 ein. Die zwei Gegentore gegen Ende (84., 88.) verzerrten das Ergebnis und sorgten für Ernüchterung in der TS-Kabine. Gegen Gundernhausen soll noch einmal gesiegt werden, damit die Winterpause ohne Sorgen und mit reichlich Entspannung begangen werden kann.

A1 siegt in Kassel durch Traumtor

Die U19 hat die Hessenliga-Hinrunde mit einem Vereinsrekord beendet. Durch den 2:1 Auswärtssieg beim KSV Hessen Kassel wurde mit 27 Punkten der Rekord aus dem Aufstiegsjahr eingestellt. Platz Drei spricht eine deutliche Sprache, nur zwei Teams waren nach der ersten Saisonhälfte besser, als die Elf von Bastian Neumann und Markus Mader. Das Jahr ist aber noch nicht abgeschlossen, an diesem Mittwoch gastiert man um 19.30 Uhr im Hessen-Pokal beim Karbener SV, zum Rückrundenauftakt in der Liga spielt man am Sonntag um 13 Uhr bei Germania Schwanheim.

Die traditionsreiche Auswärtsfahrt nach Kassel wurde wie immer mit dem Bus und reichlich Proviant angetreten. Es gelang der A1 auch direkt, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. In der 16. Minute wurde Can Celayir im Strafraum zu Fall gebracht, Oliver Pandov schoss den Strafstoß an die Latte, den Abpraller aber köpfte Serkan Kozlu zum umjubelten 1:0 in die Maschen. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit kam nochmal Hektik auf, zunächst hielt TS-Torwart Erik Gorzawski einen umstrittenen Foulelfmeter, dann verwerteten die Gastgeber einen indirekten Freistoß im Sechzehner nicht. Nach dem Seitenwechsel war Kassel besser und drückte die TS hinten rein. Der verdiente Ausgleich nach 53 Minuten war in der Entstehung dennoch etwas glücklich. Beide Mannschaften hatten im Anschluss wenige Chancen, Kassel war spielerisch, die TSO kämpferisch besser. Der Lucky-Punch in der 80. Minute war dann ein Traumtor. Ein Eckball von Kozlu wurde in den Rückraum geklärt, wo Ricardo Hieronymus den Ball sensationell volley nahm und in den Winkel traf. In einer ruppigen Schlussphase mit langer Nachspielzeit schaffte es das Neumann-Team, den Sieg über die Zeit zu bringen. Die Belohnung war eine stimmungsvolle Rückfahrt mit Zwischenstopp bei McDonalds, Schnitzelbrötchen und Muffins von Horst Forstner und Jürgen Neumann, sowie dem ein oder anderen Bier für die Erwachsenen.

C1 wieder in der Erfolgsspur

Die U15 hat in der Hessenliga zum offiziellen Rückrundenauftakt bei Makkabi Frankfurt mit 2:0 gewonnen. Am kommenden Samstag empfängt man im letzten Spiel vor der langen Winterpause den Tabellenführer Rot-Weiß Frankfurt um 15.30 Uhr.

Bei schlechtem Wetter auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz kam die Turnerschaft gut in die Partie, versuchte zu kombinieren und hatte viel Ballbesitz. Die Gastgeber versuchten es ihrerseits mit langen Bällen, wirkliche Torchancen gab es aber auf beiden Seiten nicht. Ein individueller Fehler des Makkabi-Torwarts führte nach 34 Minuten zur Führung, als er einen Ball nicht richtig wegschlagen konnte und Leo Schnellbacher das ausnutzte. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, Chancen sollte es aber mehr geben. Mitte der zweiten Halbzeit trafen die Frankfurter nur den Pfosten. Auf der Gegenseite legte Tundzhay Mehmedov quer zu Leonardo Vonic, der nicht richtig an den Ball kam. Der entscheidende Treffer entsprang aus einem Eckball – Gianluca Pertosa wurde kurz angespielt und hielt zunächst den Ball. Als der Druck zu groß wurde, fand er Vonic, dessen scharfen Pass zum zweiten Pfosten Mehmedov nur noch einschieben musste (66.). Das Tor war der Schlusspunkt in einer eher „langweiligen“ Partie wie das Trainerteam verlauten ließ. Umso wichtiger sind die drei Punkte aus solchen Spielen.

Verbandsliga/Gruppenliga/Hessenpokal

Die A2 holte in der Verbandsliga gegen den Tabellenvierten FV Biebrich ein beachtliches 1:1 Unentschieden Den Treffer erzielte Noah Knesovic für das Team von Frank Laber. Am kommenden Samstag gastiert um 17 Uhr der Karbener SV auf der TS. Die B1 hat sich am letzten Mittwoch beim SC Hessen Dreieich im Hessen-Pokal mit 3:2 durchgesetzt. Nach Rückstand drehten Jonas Koser, Ruan Sonnen und Erhan Dazdarevic das Spiel ganz spät. Am Sonntag gelang dann ein 2:2 Unentschieden beim Karbener SV. Die Treffer für das Team von Alex Tretin schossen Anil Yegin und Ilias El Ouali. Am kommenden Sonntag spielt die U17 um 11 Uhr gegen die U16 des SV Darmstadt 98.

Die B2 war in der Gruppenliga spielfrei und steht am kommenden Samstag nochmals vor einer Mammut-Aufgabe. Um 11 Uhr steht der Rückrundenauftakt beim Zweiten  FC Bensheim an, gegen den es in der Hinrunde eine deftige Klatsche gab.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C2 verteidigte bei Viktoria Klein-Zimmern mit einem 4:2 Sieg ihre Kreisliga-Tabellenführung. Die D1 holte sich gegen den JFV Groß-Umstadt einen 3:0 Heimsieg, die D2 spielte gegen den FSV Mosbach torlos Remis. Die E2 besiegte Germania Ober-Roden II im Derby mit 2:0. Die F1 setzte sich gegen den FSV Groß-Zimmern mit 14:0 Toren durch, die F2 besiegte DJK Viktoria Dieburg III auswärts mit 8:3. Die G-Junioren mussten sich der KSG Georgenhausen mit 2:6 geschlagen geben.

Vorschau:

Mittwoch, 29.11.2017: JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C2, 19 Uhr; Samstag, 02.12.2017: E1 – DJK Viktoria Dieburg, 11 Uhr; Viktoria Urberach II – F3, 13 Uhr; Sonntag, 03.12.2017: D1 – JSG Ueberau/Georgenhausen, 9.45 Uhr; DJK Viktoria Dieburg I – D2, 11 Uhr

Hallensaison erfolgreich gestartet

Erste Hallenturniere standen am vergangenen Wochenende an. Die B2 belegte dabei in Erlensee den zweiten Platz. In der Gruppenpahase setzte man sich gegen Heddersheim mit 3:2 und gegen Rumpenheim mit 7:0 durch, gegen RW Darmstadt spielte die U16 1:1 Unentschieden. Im Halbfinale schlug man den 1. FCA 04 Darmstadt mit 3:0, das Finale ging gegen die Sportfreunde Seligenstadt mit 0:1 verloren. Die C1 belegte in Erlensee ebenfalls Rang 2, verlor im Finale das Elfmeterschießen.  Mit Rang 5 schloss die D1 den „Tantec Cup“ in Erlensee ab. In der Gruppenphase spielte man 1:1 gegen den SV Blau Gelb Marburg, siegte 1:0 gegen die TSG Frankfurter Berg und unterlag dem 1. FC Erlensee mit 1:2 knapp. Die E1 erreichte bei ihrem ersten Hallenturnier, dem Puma Soccer Cup in Aschaffenburg den 1. Platz. In einem Turnier mit zwei Gruppen a vier Mannschaften gewann die junge TS-Truppe jedes Gruppenspiel und damit auch die Gruppe. Das Finale wurde mit 6:3 gegen Preußen Frankfurt gewonnen, sodass am Ende des Turniers ein Torverhältnis von 28:8 Toren stand.

Frauen unterliegen in Hetzbach/Günterfürst

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben bei der SG Hetzbach/Günterfürst mit 0:1 verloren. Der Gegentreffer fiel erst elf Minuten vor Schluss, bitter. Am kommenden Samstag empfangen die Frauen auf dem TS-Kunstrasen um 19.000 Uhr den SC Hassia Dieburg.

Vereinsnachrichten KW 47-17

Tischtennis

Spitzenspiel in Langen ::

Auch im dritten Heimspiel der Kreisliga Offenbach West gegen die SG Egelsbach blieb die Tischtennis-Mannschaft der Turnerschaft erfolgreich und gewann verdient mit 9:4. Damit bleibt man zuhause weiterhin ungeschlagen und ist jetzt Tabellenzweiter, punktgleich mit Tabellenführer TTC Langen. Dieser ist am kommenden Sonntag auswärts um 17.30 Uhr der nächste Gegner.

Fußball

Auch am Frankfurter Brentanobad holt die TS 3 Punkte

Nach dem 2:1 beim Hessenliga-Absteiger Rot-Weiß Darmstadt holte sich das TS-Verbandsligateam auch bei der Hessenliga-Reserve von Rot-Weis Frankfurt einen Dreier — das wiederum hochverdiente 4:2 bedeutete im zweiten Rückrundenspiel den zweiten Sieg. Am kommenden Sonntag steht das letzte Punktrundenspiel des Jahres 2017 bei Vatanspor Bad-Homburg (Anstoß 14.30 Uhr, Sportplatz Usinger Weg) an. Dort sorgt Ex-Profi Emin Yalin (Schalke, Nürnberg, zuletzt 1. Liga Türkei) als Neuzugang für Furore, erzielte in den ersten zwei Spielen für seinen neuen Klub gleich 6 Treffer. Man darf gespannt sein, wie sich die TS-Abwehr beim Punktspiel-Jahresfinale hier aus der Affäre zieht.

Auf dem neuen Kunstrasen im Stadion am Rödelheimer Brentanobad lief Gastgeber Rot-Weis Frankfurt mit drei Akteuren aus dem Hessenliga-Kader auf — und wurde in der Anfangsviertelstunde von der TS mächtig unter Druck gesetzt. Das frühe 1:0 durch Patrick Schaub, mit feinem Direktschuss nach abgewehrter Ecke aus fast 20 Metern in der 6. Minute erzielt, drückte die TS-Hoheit dieser Anfangspahse auch in der Führung aus. Frankfurt gestaltete die temporeiche Partie aber von Minute zur Minute offener. In der 23. Minute rettete der Pfosten für TS-Keeper Gkokos, im Gegenzug scheiterten Lewin Blahut und Fetah Suljic — dann lag der Ball nach unübersichtlichem Strafraumgetümmel zum 1:1 im TS-Netz. Und es ging bis zum Wechsel munter weiter. In der 44. Minute wurde das frühe Stören des Frankfurter Aufbauspiels wieder einmal mit TS-Ballbesitz belohnt und Dejan Djordjevic gelang nach genauem Zuspiel von Fetah Suljic die erneute TS-Führung. Mit dem Halbzeitpfiff verpasste Suljic dann selbst das mögliche 3:1, scheiterte aus kurzer Distanz per Kopfball. Der zweite Spielabschnitt begann mit zwei Frankfurter Großchancen (48. und 56.) und dem 3:1 dem für die TS: Abwehrsspieler Thomas Barowski zeigte mit seinem Treffer in der 57. Minute, wie man einen klugen Konter mustergültig zu Ende bringt. Nur drei Minuten später stand es nur noch 3:2 – wie schon beim 1:1 fälschte ein Ober-Röder Abwehrkopf das Leder für Torhüter Gkogkos unhaltbar ab. In den letzten 30 Minuten entwickelte sich ein verbissenes Kampfspiel, beim dem die Hausherren deutlich mehr Feldvorteile, die TS aber die deutlich klareren Möglichkeiten hatte. Fetah Suljic (62.), Max Hesse (66.) und vor allem der eingewwechselte Michel Klinger verpassten die endgültige Entscheidung. Die blieb in der 88. Minute Feta Suljic vorbehalten, der mit einem tollen Solo seine starke Vorstellung mit dem 4:2 krönte.

 1B ringt Reinheim nieder

Die Zweite hat bei SV Reinheim einen 3:1 Auswärtserfolg gefeiert. Durch den Ausrutscher der SG Ueberau hat sich die 1B näher an die Top Drei heran geschoben, auf den Spitzenreiter fehlen drei Punkte. Bereits an diesem Donnerstag kommt es gegen den Tabellenführer SpVgg Groß-Umstadt zum Wiederholungsspiel in Umstadt. Anstoß ist um 19.30 Uhr. Am kommenden Sonntag dann gastiert die SG Mosbach/Radheim um 14.45 Uhr auf der TS. Das Team von Werner Jozic hat die Aufgabe, die Klatsche aus dem Hinspiel wett zu machen.

In Reinheim erzielte Luca Knapek nach drei Minuten und einer guten Passkombination die TS-Führung. Benjamin Errahmani verpasste es im Anschluss, direkt zu erhöhen. Er war es aber auch, der 41. Minute einen Elfmeter rausholte, den Kai Holzschneider souverän verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde eine Schläfrigkeit bestraft und die Hausherren kamen durch einen Eckball wieder heran. Kurz nach Wiederanpfiff schwächte sich das Jozic-Team selbst, als Constantin Wunderlin mit Rot vom Platz musste. Die Gastgeber waren nun am Drücker, scheiterten zweimal am Pfosten und hätten einen Foulelfmeter bekommen können, Glück für die TSO! Im Anschluss an den nicht gegebenen Strafstoß brachte Sebastian Reeh einen Konter ins Ziel (68.). Hätte die Mannschaft danach nicht noch drei hundertprozentige Chancen liegen gelassen, wäre der Sieg in Unterzahl höher ausgefallen. Laut Trainer Werner Jozic war der Dreier „verdient, aber in der Entstehung etwas glücklich.“

1C besiegt Dieburg deutlich

 Die dritte Mannschaft hat ein weiteres Mal die eigene Heimstärke unter Beweis gestellt und den SC Hassia Dieburg II mit 3:0 geschlagen. Damit gelang der Sprung auf den achten Platz bei weiterhin sieben Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. Der nächste Gegner ist am kommenden Sonntag um 13 Uhr daheim der SV Sickenhofen.

 Den besseren Start bei eiskalten Bedingungen in der sonntäglichen Abenddunkelheit erwischte die 1C. Farzad Sadeghi und Massimo Buonomo ließen die ersten Möglichkeiten liegen. Nach zehn Minuten aber wurden die Gäste gefährlicher und hatten eine Reihe von Großchancen, bei denen Marvin Fischer einmal stark parierte. Nach 25 Minuten wurde das Team von Ralf Mieth wieder gefährlicher und hätte durch Martin Scharf und Patrick Skorupa in Front gehen können, Max Müller vergab kurz vor dem Seitenwechsel freistehend ebenfalls die Führung. Nach der Pause war es eine Demonstration der eigenen Stärke – Buonomo zielte in der 46. Minute noch zu ungenau, Dennis Prüstel machte es in der 56. Minute aber besser und erzielte sein erstes Saisontor. Voraus gegangen war ein Freistoß an den Pfosten von Scharf, Prüstel schoss den Abpraller in den Winkel. In der 62. Minute setzte Lee Neureuther einen drauf, wurde zuvor im Strafraum alleine gelassen und von Skorupa flach bedient. Den Deckel drauf machte Buonomo in der 69. Minute, als Salvatore Nasello schön einleitete und Sadeghi für den Goalgetter servierte. Am Ende geht das Ergebnis in der Höhe in Ordnung.

A1 besiegt OFC und bleibt zuhause eine Macht

Die U19 hat Kickers Offenbach mit 3:1 geschlagen und damit nicht nur das Derby für sich entschieden. Es war vielmehr auch der sechste Sieg im sechsten Heimspiel, ein Spitzenwert. Im letzten offiziellen Hinrundenspiel reißt die A1 am kommenden Sonntag zum Tabellensechsten KSV Hessen Kassel, Anpfiff ist um 13 Uhr. Zuvor steht an diesem Mittwoch das Hessen-Pokalspiel beim Verbandsligisten Karbener SV an, Anstoß dort um 19.30 Uhr.

Vor allem die Anfangsphase des Teams von Bastian Neumann war überragend, mit Spiel- und Lauffreude drückte man den OFC hinten rein und ging auch früh in Führung. Hamza Khan flankte von links auf den zweiten Pfosten, wo Ricardo Hieronymus wuchtig einköpfte (9.). Es sollte noch besser werden – Aus einem ungefährlichen Freistoß auf Höhe der Mittellinie holte die TS das Maximum heraus. Die Flanke von Oliver Pandov verlängerte Can Celayir per Kopf ins Eck zum 2:0 (18.). Von den Gästen kam außer einem ungefährlichen Distanzschuss relativ wenig, Celayir verpasste nach einer Hieronymus-Hereingabe sogar den dritten Streich kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel war der OFC besser und konnte prompt durch ein schönes Tor verkürzen (50.). Mehrere gute Torchancen konnten die Gäste aber nicht kreieren, sodass sich die A1 zurück ins Spiel kämpfte. Noah Knesovic und Yannik Schultheis verpassten beide die Entscheidung, wurden jeweils in letzter Sekunde gestört. Der endgültige und viel umjubelte Knock-Out gelang in der 85. Minute wieder Celayir, der nach der Balleroberung und einem wunderbaren Schnittstellenpass von Serkan Kozlu eiskalt zum 3:1 einschob.

C1 unterliegt Kassel deutlich

Die U15 musste in der Hessenliga eine Niederlage hinnehmen, unterlag dem reiferen KSV Hessen Kassel mit 1:4. Am kommenden Samstag steht das erste offizielle Rückrundenauswärtsspiel bei Makkabi Frankfurt an, Anstoß ist um 14.45 Uhr. Zum Hinrundenabschluss belegt die C1 einen starken fünften Platz.

Zu Beginn versuchte man, die Gäste früh zu stören, das Tempo war dementsprechend hoch. Dass dennoch einige Unsicherheiten und Abstimmungsfehler im Zentrum vorhanden waren, wurde von einer schnellen Führung kaschiert. Ein Angriff über rechts und eine schöne Flanke von Mateo Griedelbach führten zum Torerfolg, Leonardo Vonic war der Torschütze per Kopf (9.). Direkt im Gegenzug fiel aber der Ausgleich, die Gäste kamen über rechts zum Abschluss und der Nachschuss war drin (10.). Kurz vor der Pause ging Kassel in Führung, als TS-Torwart Luka Hammann einen Ball nicht richtig festhalten konnte (31.), ein seltener Fehler des jungen TS-Torhüters. Zehn Minuten nach der Halbzeit vergab Vonic die Großchance zum Ausgleich und das Trainerteam entschied, mit einer taktischen Umstellung mehr zu riskieren. Wer viel wagt, wird dann manchmal bestraft, so ist der Fußball und genauso kam es auch letztendlich. Wieder durch einen Abpraller erzielte der KSV die Entscheidung (62.), ein weiterer Konter führte noch zum 1:4 (70.).

Verbandsliga/Gruppenliga

 Die A2 hat in der Verbandsliga beim VfB Ginsheim mit 3:7 verloren. Die drei Treffer für das Team von Frank Laber markierten Abel Sileshi (2) und Lucas Roth. Mit vier Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz empfängt die A2 am Samstag den FV Biebrich um 17 Uhr.

Die B1 musste sich trotz guter Leistung dem FC Bayern Alzenau mit 1:2 geschlagen geben, das Tor erzielte Francesco Angioni. Das Team von Alex Tretin gastiert an diesem Mittwoch im Hessen-Pokal beim Gruppenligisten SC Hessen Dreieich um 19 Uhr. Am kommenden Sonntag steht um 17 Uhr das Verbandsliga-Auswärtsspiel beim Karbener SV an.

Die B2 bezwang die JFV BiNoWa mit 3:0 und springt nach der Hälfte aller Spiele in der Gruppenliga auf den fünften Platz. Die Tore erzielten Jan Keck, Berkant Yildirim und Jonas Offenhäuser. Am kommenden Wochenende hat das Team von Michael Schulz spielfrei.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C2 hat die JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg mit 3:2 geschlagen, ein Freundschaftsspiel beim KV Mühlheim ging mit 3:4 verloren. Die D1 hat beim SV Münster mit 0:3 verloren. Die D2 unterlag beim SV Groß-Bieberau mit 1:3. Die E1 bezwang den GSV Gundernhausen mit 8:3 Toren, die E2 unterlag beim FV Eppertshausen II mit 1:3. Die F1 gewann mit 9:1 beim FSV Spachbrücken, die F2 mit 7:3 gegen die Viktoria Klein-Zimmern II. Die F3 schlug den GSV Gundernhausen II mit 11:0 Toren. Die G1 unterlag beim SV Münster I mit 1:3.

Vorschau:  Freitag, 24.11.2017: F1 – FSV Groß-Zimmern, 17.30 Uhr; Samstag, 25.11.2017: DJK Viktoria Dieburg III – F2, 10 Uhr; G1 – KSG Georgenhausen, 10 Uhr; D1 – JFV Groß-Umstadt, 11 Uhr; E2 – Germania Ober-Roden II, 12.30 Uhr; FV Eppertshausen II – F3, 13 Uhr; D2 – FSV Mosbach, 14 Uhr; Viktoria Klein-Zimmern – C2, 15 Uhr; Mittwoch, 29.11.2017: JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C2, 19 Uhr. Auch die ersten Hallenturniere stehen bereits an. Samstag, 25.11.17 B1-Turnier beim 1.FC Erlensee (9.00 Uhr), D1-Turnier beim 1.FC Erlensee (13.00 Uhr). Sonntag, 26.11.17 : C1-Turnier beim 1.FC Erlensee (13.30 Uhr).

Frauen verlieren deutlich

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben gegen die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim mit 0:6 verloren. Die neu gegründete Spielgemeinschaft steht zurzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisoberliga Darmstadt. Am kommenden Samstag gastiert man um 17 Uhr bei der SG Günterfürst/Hetzbach und damit beim Tabellenschlusslicht.

Vereinsnachrichten KW 46-17

TS-Jugendausschuss feiert gelungenen „Kehrein“

Mit der neuen Kehrein-Party „Zap-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ hat der Jugendausschuss der Unterhaltungsabteilung stimmungsvoll die Fastnachtskampagne 2017/18 eröffnet. Am Samstagabend strömten insgesamt 250 Gäste ab 16 Jahren in die TS-Halle, um mit DJ Flo Brehm den Auftakt zu feiern. Hinter dem Ausschuss stecken 16 Jugendliche, die für ihre Altersgruppe die neue Veranstaltung seit Mai dieses Jahres planen und letztendlich erfolgreich umsetzen konnten. Mithilfe der gesamten Abteilung, des Elferrats, der Murxx-Brothers, sowie einigen Fußballern konnte ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden. Nach dem ersten Event zieht die Gruppe ein sehr zufriedenes Fazit, die Stimmung am Samstagabend gab ihnen Recht. Dementsprechend wird es in Zukunft weitere Veranstaltungen geben. Wie diese aussehen und welche Formate genau geschmiedet werden, darf derweil mit Vorfreude erwartet werden.

Jahres-Endspurt-Termine der TS-Fußballer

Neben den Punktrunden-Terminen stehen für die TS-Fußballer im Jahresendspurt noch einige weitere Aktivitäten an. Die 2. und 3. Mannschaft ist beim Adventsmarkt in der Ober-Röder Ortsmitte am ersten Dezember-Wochenende (2./3. Dezember) mit dabei. Der sportlichen Abschluß des Vereinsjahres 2017 bei der TS findet in der Sporthalle an der Kapellenstraße mit den alljährlichen Hallen-Fußballturnieren der Jugendfußball-Abteilung an.  Am Samstag 16.12. spielen hier ab 9.00 Uhr die G2-Junioren, ab 12.15 die F2 und ab 15.45 die G1. Am Sonntag, 17.12. treten ab 9.00 Uhr die F1, ab 12.45 die E2 und ab 15.45 die E1-Junioren an. Neben dem sportlichen Wettkampf auf dem Hallenboden ist im Foyer für den geselligen Plausch bei Kaffee, Kuchen & Co. wie gewohnt bestens gesorgt.

Durch die Spielausfälle der vergangenen Woche und einem hinzu gekommenen Pokalspiel steht nun noch ein Fragezeichen hinter dem Termin der Fußball-Jahresabschlussfeier. Da ja kürzlich „nach langen Jahren die Vorherrschaft im Ort“ wieder abgegeben werden musste, wollte man eigentlich zum Schämen in den (Jazz-) Keller wechseln; ja selbst die TS-Presseabteilung hatte zum (Fremd-) Schämen den Termin bereits eingebucht. Wir bitten aber alle Spieler/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter,Helfer/innen, Betreuer/innen, Partner, Freunde und Freundinnen  — eben alle, die sich mit der Fußballabteilung verbunden fühlen, noch um ein wenig Geduld: Die Termine-Macher suchen nach einer Lösung.

Tischtenniser feiern ersten Auswärtssieg

Die erste Tischtennismannschaft der Turnerschaft Ober-Roden hat im Auswärtsspiel beim TTC Offenbach den ersten Auswärtssieg gefeiert. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison gelang es nach hartem Kampf wieder einmal mit 9:7 die Nase vorn zu haben. Damit gelang der dritte Sieg im vierten Spiel.

Fußball

Wichtiger Auswärtserfolg bei Rot-Weis  Darmstadt

Mit einem hochverdienten 2:1 Auswärtserfolg bei Hessenliga-Absteiger Rot-Weiß Darmstadt stoppte das TS-Verbandsligateam seine Negativserie und darf im Kampf um den Klassenerhalt wieder neue Hoffnung schöpfen. Am kommenden Sonntag (Anstoß 14.30 Uhr) ist man am Frankfurter Brentanobad Gast bei Rot-Weiß Frankfurt II — könnte einen weiteren Schritt aus der hinteren Region machen.

Auch auf dem Kunstrasenplatz in der Darmstädter Heimstättensiedlung gestaltete sich das Geschehen zunächst analog der letzten vier TS-Begegnungen. Die Elf von Zivojin Juskic erarbeitete sich auch bei Rot-Weiß Darmstadt eine Vielzahl von Tormöglichkeiten, war klar spielbestimmend – machte aus seiner Überlegenheit aber wieder einmal viel zu wenig. Aus sechs hochkarätigen Möglichkeiten sprang lediglich das 1:0 in der 14. Spielminute heraus. Tim Schöppners Freistoß-Hereingabe verlängerte Abwehrspieler Max Hesse mit dem Kopf zur 1:0 Führung. Und nach dem Wechsel schien auch alles wie in den letzten Spielen weiter zu gehen. Man geriet außer Tritt und der Gegner kam zum Ausgleich. Auch wenn die Elfmeterentscheidung zum 1:1 (61.) nur ungläubiges Kopfschütteln hervorrufen konnte, irgendwie hatte man schon in Minuten zuvor förmlich um den Gegentreffer „gebettelt“. Jetzt aber ging ein sichtbarer Ruck durch die Mannschaft; man steckte die krasse Fehlentscheidung weg und übernahm wieder das Kommando. Und belohnte sich durch das 2:1 nur drei Minuten später. Angreifer Feta Suljic, nach wochenlanger Verletzungspause erstmals wieder im Kader, ließ diesmal dem starken Hausherrenschlussmann keine Chance. Auch in der Schlussphase hatte man dann das Geschehen im Griff, landete den ganz wichtigen fünften Saisonsieg.

1B-Spitzenspiel ausgefallen

Das Spitzenspiel der zweiten Mannschaft bei der SpVgg Groß-Umstadt am vergangenen Sonntag ist ausgefallen. Voraussichtlicher Nachholtermin ist der 10.12.2017, was für die Zweite auch den Jahresabschluss darstellen würde. Am kommenden Sonntag gastiert man beim SV Reinheim, Anstoß ist um 14.45 Uhr.

1C verpasst Sprung ins sichere Mittelfeld

Die dritte Mannschaft hat das Auswärtsspiel beim SV Groß-Bieberau II mit 1:2 verloren und damit den Sprung ins gesicherte obere Mittelfeld der B-Liga verpasst. Nach zuletzt einem Unentschieden und zwei Siegen in Folge hat das Team von Ralf Mieth nach wie vor Platz Neun inne und mit sieben Punkten Abstand auf den Relegationsplatz ein gutes Polster. Am kommenden Sonntag beginnt offiziell die Rückrunde – Gegner auf der TS ist Hassia Dieburg II und damit ein Konkurrent im Klassenkampf, Anstoß ist um 16.30 Uhr.

Aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls war Mieth aus personeller Sicht gezwungen, sein System umzustellen. Dementsprechend begann das Spiel aus TS-Sicht mit einigen Abspielfehlern und Unsicherheiten. Das 0:1 (27.) fiel über die rechte 1C-Seite, als man viel zu offen stand und Niklas Engel in der Mitte gegen zwei Gegenspieler nichts mehr ausrichten konnte. Kurz vor der Pause hatte die Dritte ihre beste Phase, Martin Scharf dribbelte sich in den Strafraum und leitete damit eine Doppelchance ein, die unverwertet blieb. Direkt nach der Pause setzten die Gastgeber durch einen fragwürdigen Elfmeter nach, als Farzad Sadeghi mit zu hohem Bein zu Werke gegangen sein soll (48.). Jener Sadeghi war es aber auch, der durch konsequentes Nachsetzen einen Fehler erzwang und ausnutzte zum 1:2 (59.). Es sollten in einem hektischen Spiel, in dem der TS noch ein Elfmeter an Buonomo verweigert wurde, keine weiteren Chancen mehr folgen. Mieth bilanzierte: „Wir konnten mit letztem Aufgebot nicht an die guten Leistungen anknüpfen, es wäre dennoch ein Punkt verdient gewesen. Der Gegner war gut geordnet und vielleicht etwas cleverer, als wir.“

A1 verliert knapp bei der Rosenhöhe

Die U19 musste sich bei der SG Rosenhöhe Offenbach knapp mit 0:1 in der Hessenliga geschlagen geben. Bereits am Mittwoch setzte man sich in der ersten Runde des Hessenpokals beim Kreisligisten JSG Michelstadt/Hetzbach/Günterfürst mit 4:0 durch. Am kommenden Sonntag kommt es zum nächsten tabellarischen Nachbarschaftsduell, wenn die Offenbacher Kickers um 14.15 Uhr in Ober-Roden zu Gast sind. Am Mittwoch darauf gastiert die A1 um 19.30 Uhr beim Verbandsligisten Karbener SV im Hessen-Pokal.

Beim Spiel in Offenbach zeigte die U19 wieder eine ansprechende Leistung und war voll auf der Höhe. Mit der zweiten Chance der Partie gingen die Hausherren nach einem Kopfballtor in Folge einer Ecke in Führung (32.). Die A1 ihrerseits scheiterte mit ihren fünf bis sechs Hochkarätern am Torwart der Rosenhöhe. Oliver Pandov probierte sich aus 25 Metern, Can Celayir vergab ebenfalls zweimal. In einer Situation konnten die Gastgeber nach einer Ecke sogar auf der Linie klären, bitter für die TS-U19, die den engen Kampf am vergangenen Sonntag letztlich nicht für sich entscheiden konnte. Neumann hielt fest: „Es war wieder ein gutes Spiel, die Jungs haben Gas gegeben, nur das Tor nicht gemacht. Die Rosenhöhe hat den Sieg verdient, weil sie dieses eine Tor gemacht hat, es hat nicht sollen sein für uns.“

Im neuen Format des Hessenpokals gastierte die A1 beim Tabellenfünften der Kreisliga Odenwald/Dieburg. Der tat, was man erwarten konnte, nämlich verteidigen und tief stehen. Nach zehn Minuten eröffnete Tonyukuk Yildirim mit einem Steckpass über 45 Meter die erste Großchance, die Gianluca Firrantello zur Führung verwerten konnte. Das 2:0 aus TS-Sicht resultierte aus einer schönen Kombination von Firrantello und Hamza Khan, der letztlich vor dem Torwart cool blieb (30.). Das sehenswerte 3:0 durch Endrin Gashi per Kopf nach einer Flanke von Nicklas Schaub sorgte für das Halbzeitergebnis (39.). In der 61. Minute stellte Noah Knezovic nach einem Steilpass von Lucas Sitter den 4:0 Endstand her.

C1 unterliegt der Frankfurter Eintracht

Die U15 musste sich in der Hessenliga der U14 von Eintracht Frankfurt spektakulär mit 3:5 geschlagen geben. Damit steht auch für das zweite Hessenligateam der Turnerschaft Rang Vier in hessens höchster Spielklasse, ein tolles Zwischenresultat. Am kommenden Samstag gastiert der Tabellenfünfte KSV Hessen Kassel um 15.30 Uhr an der Dr. Walter-Kolb-Straße.

In Frankfurt sahen die Zuschauer bei unangenehmen Wetterverhältnissen ein spannendes Spiel, dementsprechend verlief auch der Start ins Spiel. Nach neun Minuten konnte ein Freistoß nicht richtig geklärt werden, was im zweiten Versuch zum Rückstand führte. Trotz einiger technischer Probleme im Spielaufbau gelang der C1 der schnelle Ausgleich durch einen direkt verwandelten Eckball von Daniel Heidenreich (13.). Leonardo Vonic konnte nur zwei Minuten später einen Fehler des gegnerischen Torwarts nutzen und traumhaft zum 2:1 einschießen. Nur fünf Minuten später führte ein Defensivfehler wieder zum Ausgleich. Zuvor hatte diesen Torwart Luka Hammann aus kürzester Distanz noch verhindern können. Vonic hätte unmittelbar vor der Pause wieder treffen können, scheiterte aber am Pfosten. Nach dem Seitenwechsel hatte die U15 die Eintracht mehr und mehr im Griff, bis ein unnötiger Freistoß wieder zum Rückstand führte und eine turbulentes Schlussviertel einleitete (50.). Wieder Vonic konnte in der 56. Minute einen selbst rausgeholten Elfmeter zum erneuten Ausgleich verwandeln. Wieder nur zwei Minuten darauf führten die Gastgeber einen Freistoß nach taktischem Foul schnell aus und nutzen den Tiefschlaf der TS-Spieler zur Führung. Das 3:5 nach einem Konter (68.) war die endgültige Entscheidung.

Verbandsliga/Gruppenliga/Hessen-Pokal

Die A2 besiegte in der Verbandsliga den FC Waldbrunn mit 3:2. Die Tore für das Teamv on Frank Laber erzielten Abel Sileshi (2) und Ibrahim Rachidi. Der nächste Gegner ist am kommenden Samstag auswärts der VfB Ginsheim um 17 Uhr.

Die B1 hat im Hessen-Pokal beim Kreisligisten JSG Gründau mit 5:1 gewonnen. Julian Mayer, Erhan Dazdarevic, Ruan Sonnen (2) und Jonas Offenhäuser erzielten die Treffer. In der Verbandsliga folgte dann aber der nächste schwere Dämpfer, als das Team von Alex Tretin beim Konkurrenten FV Biebrich mit 2:6 unterlag. Die beiden Tore schossen Anil Yegin und Jonas Offenhäuser. Am kommenden Sonntag empfängt man um 13 Uhr den FC Bayern Alzenau. Am Mittwoch darauf gastiert die B1 um 19 Uhr beim Frankfurter Gruppenligisten SC Hessen Dreieich im Hessen-Pokal.

Die B2 hat in der Gruppenliga mit 1:3 bei Viktoria Griesheim verloren. Das Tor für das Team von Michael Schulz erzielte Jan Keck. Am kommenden Samstag empfängt die B2 den JFV BiNoWa um 13.30 Uhr.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play Liga/Kreispokal

Die D1 besiegte im Kreispokal Viktoria Klein-Zimmern mit 3:0 und legte in der Kreisliga mit einem 4:2 gegen den FSV Groß-Zimmern nach. Die D2 bezwang den FC Viktoria Schaafheim mit 4:0. Die E1 triumphierte ebenfalls in Schaafheim mit 5:2. Die E2 dagegen feierte ein 10:5 Torfestival gegen den GSV Gundernhausen II. Die G1 unterlag dem KSV Urberach mit 2:5.

Vorschau:

Mittwoch, 15.11.2017: FSV Spachbrücken – F1, 17 Uhr; Freitag, 17.11.2017: C2 – JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg, 18.30 Uhr; Samstag, 18.11.2017: SV Münster – D1, 10 Uhr; FV Eppertshausen II – E2, 11 Uhr; SV Groß-Bieberau I – D2, 11 Uhr; F2 – Viktoria Klein-Zimmern II, 11 Uhr; F3 – GSV Gundernhausen II, 11 Uhr; KV Mühlheim – D2, 11.30 Uhr (Freundschaftsspiel); E1 – GSV Gundernhausen, 12.30 Uhr; Sonntag, 19.11.2017: SV Münster – G1, 10 Uhr

Frauen daheim gefordert

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden empfangen am kommenden Samstag um 19 Uhr die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim auf dem TS-Kunstrasen.

Vereinsnachrichten KW 45-17

HELAU – Die TS feiert den Auftakt

Oweroure – Helau! Ab kommenden Samstag, dem 11.11.2017 ist dieser Ausruf wieder Programm. Es ist nicht nur der offizielle Auftakt der Kampagne 2017/18, sondern auch der Tag der Jugend bei der TS. Mit „Zap-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ startet ein neues Format des Jugendausschusses der Turnerschaft Ober-Roden. Die Party für Jugendliche ab 16 Jahren ohne Beschränkung nach oben findet in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße statt. Es sind für die Veranstaltung auch noch Karten zu haben. Sie kosten im Vorverkauf 5 Euro und können bei den Ausschussmitgliedern persönlich oder unter juatso@gmx.de bestellt werden. Jeder Besucher mit einer Vorverkaufskarte erhält zusätzlich einen Welcome-Shot, an der Abendkasse zahlt man 7 Euro. Der Jugendausschuss lockt mit weiteren Attraktionen wie einer Happy-Hour von 22 – 23 Uhr, stimmungsvoller Musik und vor allem guten Preisen. Jeder Besucher muss am Eingang seinen Ausweis vorzeigen. Der Ausschuss und der Verein freuen sich auf viele Gäste und eine tolle Stimmung zum Kehrein dieser Kampagne. Bei weiteren Fragen steht Philipp Köhl telefonisch unter der 0151-21356536 gerne Rede und Antwort. Weitere Informationen gibt es auch unter

https://www.facebook.com/events/1418471794906788/ .

Ganz magere TS-Vorrundenbilanz durch schmerzliche Derbyniederlage „abgerundet“

Mit einem 5:5 Unentschieden im Wochentagsspiel bei der Usinger TSG sowie der 1:2 Derbyniederlage gegen den 1. FC Germania Ober-Roden ging am vergangenen Sonntag die Verbandsliga-Vorrunden 2017/2018 für die TS zu Ende. Nach den 16 Begegnungen der Hinrundehat man im 5. Verbandsligajahr in Serie lediglich 16 Punkte auf der Habenseite. Im Vorjahr reichten die 44 TS-Zähler in der Abschlusstabelle gerade noch so zum Klassenerhalt: Man muss kein Rechenkünstler sein, um sich bei dieser magaren Vorrundenbilanz der Schwere der Aufgabe in der Rückrunde bewusst zu werden.

Diese Rückrunde beginnt am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel bem SKV Rot-Weiß Darmstadt (Anstoß 14.30 Uhr). Am 19. November geht‘s zu Rot-Weiß Frankfurt, am 26. November zu Vatanspr Bad-Homburg – und danach in die Winterpause.

Die „Englische Woche“ zum Vorrundenende ging nach dem 0:1 in Nidda auf den Usinger Taunushöhen mit einem wahren Tor-Festival und einem 5:5 Unentschieden weiter. Die Nerven werden bei TS-Spielen derzeit auf eine ganz harte Probe gestellt. Schon die packende erste Spielhälfte hatte es in sich. Bei einem Chancenverhältnis von 11:6 und einer 3:2 Pausenführung für die Turnerschaft wurden die Seiten gewechselt. Dabei retteten Unsinger Abwehrspieler insgesamt dreimal für ihren bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie und traf Paul Wolf nur die Latte.

Die 1:0 Führung hatte Benedikt Strauss (7.) erzielt, den 1:2 Rückstand (12., 27.) egalisierte Cengiz Veisoglu (35.) und das 3:2 ging auf das Konto von Tim Schöppner. Kaum aus der Pause war Cengiz Veisoglou zum 4:2 erfolgreich und in den Minuten danach deutete vieles auf einen sicheren TS-Sieg hin. Doch es kam wieder einmal anders. In der Verbandsliga wird jede Nachlässigkeit bestraft – in der 61. Minute kam Usingen per Foulelfmeter zum 3:4 Anschluss und in der 72. Minute zum 4:4. Ali Kazimi schien in der 82. Minute mit dem 5:4 die TS wieder auf die Siegerstraße gebracht zu haben. Doch wieder trog der Schein. In der 90. Minute lag das Leder zum 5:5 im TS-Tor.

Wer dachte, dass wäre nicht mehr zu toppen, der sah sich im Ortsderby gegen die Germania getäuscht. Über 300 Zuschauer sahen ein Derby, das sicherlich noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird. Konzentriert und taktisch diszipliniert setzten die TS-Akteure fast achtzig Minuten die Vorgaben ihres Trainers um, sahen wieder wie der sichere Sieger aus – und standen am Ende ganz und gar mit leeren Händen da. Auf eine zunächst verstärkte Defensive aufbauend setzte sich die Juskic-Truppe ab der 20. Minute immmer besser in Szene. Und erarbeitete sich bis zum Wechsel vier glasklare Führungsschancen. Zunächst scheiterte Jannis Fritsch an Gästeschlussmann Chrsitoph Kahl (23.), danach brachten Ali Kazimi (35.) und CengizVeisoglu (35. und 42.) das Leder aus bester Position nicht im Germania-Tor unter. Auch die verletzungsbedingte Umstellung zur Pause, Max Hesse musste nach Schwindelanfällen in der Kabine bleiben, änderte zunächst nichts an der TS-Überlegenheit. Im Gegenteil, in der 57, Minute schien der Knoten endlich geplatzt, schaffte Dejan Djordjevic das vermeindlich erlösende 1:0.

Doch nach einem wegen Abseits nicht gegebem Treffer von Jannis Fritsch und der Einwechslung von Germania Ober-Rodens Samuel Owusu kam es für die Turnerschaft knüppeldick. Owusu erzielte nur kurz nach seiner Einwechslung das 1:1 (79.). Die TS fightete wütend zurück, bekam in der 84. Minute nach einem Foul an Kazimi einen glasklaren Elfmeter verweigert – und musste im „rauf und runter“ der dramatischen Endphase sogar durch Owusu noch das ganz bittere 1:2 hinnehmen.

1B rettet den Dreier

Die zweite Mannschaft hat im Nachbarschaftsderby gegen den SV Münster II knapp mit 1:0 gewonnen und nun jeweils nur nochdrei Punkte Rückstand auf das Spitzenduo Groß-Umstadt und Ueberau. Am kommenden Sonntag gastiert die 1B zum Spitzenspiel in SpVgg Groß-Umstadt (14.30 Uhr). Die erste Spielhälfte war die deutlich Unspektakulärere. Große Torchancen waren auf beiden Seiten eher rar gesät. Für das Team von Werner Jozic hatte Kai Holzschneider die Größte, als er steil geschickt wurde und vorbei schoss. Außer zweier Warnschüsse von Constantin Wunderlin und Espen Schallmayer kam ansonsten nicht viel rum. Von der Qualität der Chancen her waren die beiden Gästegelegenheiten die besseren, wurden aber zum Teil auch durch Julian Fleckenstein im Tor stark pariert. Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulenter. Erst vergaben die Gäste zwei Großchancen, dann scheiterten Dario Arlovic und Pascal Schwäbe beide freistehend im Eins gegen Eins. Dass am Ende dieser Belagerung trotzdem Freunde herrschte, lag am entscheidenden Eigentor in der 69. Minute. Calvin Baader wollte durchstecken, doch ein Münsterer hatte seinen Fuß dazwischen, beförderte den Ball ins eigene Netz. Nach einer weiteren Chance für Massimo Buonomo öffnete sich unerklärlicherweise die TS-Hintermannschaft. In dieser Phase ließen die Gäste mehrere Großchancen liegen, weshalb die 1B am Ende mit einem glücklichen Sieg davon kam.

1C befreit sich aus Abstiegskampf

Die dritte Mannschaft hat durch einen souveränen 4:1 Heimerfolg gegen den TSV Klein-Umstadt den Abstand auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte ausgebaut. Auf Platz neun stehend spielt die Dritte am kommenden Sonntag um 12.45 Uhr beim nächsten Gegner von unten, dem SV Groß-Bieberau II. Wie im letzten Heimspiel hatte es das Team von Ralf Mieth auch dieses Mal eilig – Martin Scharf verwandelte bereits in der dritten Minute einen Freistoß direkt zum 1:0. Im Anschluss hätte die 1C auch mehrmals erhöhen können, doch sowohl Scharf, als auch Farzad Sadeghi und Massimo Buonomo vergaben beste Chancen. In der 40. Minute köpfte Scharf einen Ball quer vor das Tor, der Torwart konnte nur noch leicht abwehren und Buonomo staubte zum 2:0 ab. Hätte Sadeghi in der letzten Aktion vor der Pause nicht den Querbalken getroffen, wäre der Halbzeitstand schon höher ausgefallen. Nach der Pause musste man lange auf die Entscheidung warten. Die besorgte dann Lee Neureuther nach einer Scharf-Ecke, als er freistehend einschoss (63.). In der Folge musste sich das Mieth-Team vorwerfen lassen, nicht mit letzter Konzentration und Konsequenz die Chancen genutzt zu haben. Vor allem Buonomo hätte gut und gerne zwei weitere Tore erzielen müssen. Scharf war es dann, der mit einem trockenen Abschluss innerhalb des Strafraums für endgültige Ruhe sorgte (74.). Den Gästengelang in der 77. Minute noch das 1:4, Torwart Alexander Schmidt war da machtlos. Insgesamt war es ein guter und fehlerloser Auftritt des Vertretungsschlussmanns.

A1 siegt weiter und bleibt Dritter

Die U19 setzt ihren starken Lauf in der Hessenliga fort und bezwang auch den 1. FC Erlensee zuhause mit 4:0. Das Team von Bastian Neumann bleibt damit Dritter und gastiert am kommenden Sonntag um 11 Uhr bei der SG Rosenhöhe Offenbach. Auf dem seifigen TS-Rasenplatz im frühen Dauerregen war kein besonders schönes Spiel zu erwarten, zumal die Gäste als Tabellenschlusslicht um die Punkte kämpfen würden. Die ersten Abschlüsse hatten für die Roten Serkan Kozlu und Ricardo Hieronymus, die aber zu ungenau zielten. Aussichtsreicher war die Position schon für Gianluca Firrantello, der im Eins gegen Eins nach einer halben Stunde vergab. Lucas Sitter konnte eine Hereingabe von Emil Herrchen in der 36. Minute nicht genau genug platzieren. Kurz vor der Pause half Erlensee doch entscheidend mit, als ein Firrantello-Schuss auf der Torlinie mit der Hand geklärt wurde. Elfmeter und Rot waren die berechtigte Folge, Oliver Pandov verwandelte sicher zur Führung (43.). Von den Gästen war offensiv nahezu nichts zu sehen. Nach dem Pausentee kam die Neumann-Elf entschlossen auf den Platz und entschied das Spiel dann postwendend. Zunächst profitierte Firrantello von einer kleinen Unsicherheit des Torwarts und staubte zum 2:0 ab (55.), dann erhöhte Can Celayir per Kopf zum 3:0 nach einer Ecke (57.). Firrantello sollte seine starke Leistung nur kurz darauf mit dem 4:0 nach einer schönen Hereingabe weiter krönen (63.). Hätten die eingewechselten Noah Knezovic und Hamza Khan ihre Doppelchance in der 74. Minute verwertet, hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. Neumann unterstellte seiner Mannschaft am Sonntagabend vor allem „kämpferisch eine Top-Leistung“ und war hochzufrieden mit dem Ergebnis und vor allem mit der Phase nach der Halbzeit.

C1 gibt Sieg aus der Hand

Die U15 hat in der Hessenliga gegen den JFV Viktoria Fulda 2:2 Unentschieden gespielt und damit die Punkte geteilt. Dennoch klettert die C1 durch den Erfolg auf den dritten Platz, weil die Teams von oben allesamt verloren haben. Am kommenden Samstag gastiert man um 12 Uhr bei der U14 von Eintracht Frankfurt. Das Spiel begann mit einem Nackenschlag – Ein langer Ball konnte von der Defensive nicht abgefangen werden und auch Torwart Kimi Wanner klärte nicht im Herauslaufen. Für den Gästestürmer war es dann eine leichte Aufgabe, den Ball ins verwaiste Tor zu schieben (4.). In der Folge war das Spiel der C1 zu hektisch, die Bälle wurden nicht kontrolliert und genau genug gespielt. In der elften Minute verpasste Leonardo Vonic eine Flanke von Mateo Griedelbach knapp. Großartige Torchancen kreierte die junge Mannschaft nicht, dafür fehlte oftmals die letzte Konzentration, dennoch war man nach 35 Minuten das überlegene Team. Nach der Pause erzwang die U15 dann das Tor – Ein öffnender Ball von Vonic auf rechts fand David Liehr, der in die Mitte flankte. Dort behauptete Leo Schnellbacher das Leder und legte zurück für Gianluca Pertosa, der nur noch einschießen musste (40.). Ein paar Minuten später hatte der eingewechselte Noel Rasch die Chance, als er von Vonic in den Strafraum geschickt wurde und aus 14 Metern über das Tor schoss. Im Gegenzug verschätzte sich die TS-Hintermannschaft wieder bei einem langen Ball, der gegnerische Stürmer traf über Wanner hinweg nur die Latte. Mitte der zweiten Halbzeit kam die TS zu weiteren guten Torchancen, aber sowohl Vonic, als auch Rasch und Schierenberg vergaben diese. Die Scheinerlösung folgte dann fünf Minuten vor dem Ende, als wieder Pertosa den zweiten Ball bekam, zwei Gegenspieler aussteigen ließ und per abgefälschtem Schuss zur 2:1 Führung traf (65.). Den Schlusspunkt sollten aber doch die Gäste setzen, als ein langer Ball wieder nicht richtig verteidigt werden konnte (70.).

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 von Trainer Frank Laber unterlag trotz 2:0 Führung durch einen Doppelpack von Noah Knezovic beim FV Bad Vilbel. Auf Platz acht stehend empfängt die A2 am kommenden Samstag den FC Waldbrunn um 17 Uhr. Die B1 unterlag im Kellerduell dem JFV Dietkirchen/Offheim mit 3:4. Die Tore erzielten Julian Mayer, Alexander Weinbuch und Erhan Dazdarevic. Mit dieser Niederlage bleibt die U17 auf dem zwölften und damit Abstiegsplatz der Verbandsliga. Am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft von Alex Tretin beim FV Biebrich, ein weiteres „Sechs-Punkte-Spiel“.

Die B2 unterlag in der Gruppenliga Rot-Weiß Darmstadt mit 2:8 Toren deutlich. Für die TS trafen Berkant Yildirim und Jonas Offenhäuser. Am kommenden Samstag ist man als Tabellenfünfter beim SC Viktoria Griesheim zu Gast, Anstoß ist um 11 Uhr.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play Liga

Die C2 besiegte in der Kreisliga die JSG Bieberau/Reichelsheim mit 4:2. Die D1 unterlag in einem spannenden Kreisliga-Derby gegen die TG Ober-Roden mit 1:2, die D2 rang den JFV Groß-Umstadt II mit 5:4 nieder. Die E1 besiegte Hassia Dieburg in der Kriesliga auswärts mit 6:2. Die E2 gewann in der Kreisklasse gegen den SV Groß-Bieberau II mit 4:1. Die F1 gewann in einem hoch spannenden Spiel beim SV Münster mit 5:3, machte einen frühen 0:1 Rückstand wett und überzeugte in allen Mannschaftsteilen. Auch die F2 blieb siegreich, gewann gegen den GSV Gundernhausen II mit 6:2. Die F3 siegte unter der Woche in einem Freundschaftsspiel bei der TuS Froschhausen mit 4:1. Die G1 verlor gegen die SpVgg Groß-Umstadt mit 0:8.

Vorschau: Mittwoch, 08.11.2017: D1 – Viktoria Klein-Zimmern, 18 Uhr (Kreispokal); JSG Michelstadt/Hetzbach/Günterfürst – A1, 19 Uhr (Hessen-Pokal); JSG Gründau – B1, 19 Uhr (Hessen-Pokal); Samstag, 11.11.2017: G1 – KSV Urberach, 10 Uhr; F1 – JSG Kleestadt/Langstadt, 11 Uhr; E2 – GSV Gundernhausen II, 12.30 Uhr; Viktoria Urberach II – F3, 13 Uhr; FV Eppertshausen II – F2, 13 Uhr; FC Viktoria Schaafheim – E1, 14 Uhr; D2 – FC Viktoria Schaafheim, 14 Uhr; JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C1, 15 Uhr; Sonntag, 12.11.2017: D1 – FSV Groß-Zimmern, 11 Uhr; Mittwoch, 15.11.2017: FSV Spachbrücken – F1, 17.30 Uhr

Damen verlieren knapp

Die Damen der SG Urberach/Ober-Roden unterlagen der FFG Winterkasten/Reichenbach II auswärts mit 1:3. Am Samstag, dem 18.11.2017 geht es weiter, die Damen empfangen dann die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim um 19 Uhr auf dem TS-Kunstrasen.

Vereinsnachrichten KW 43-17

„Schnupper-Fitness & Gesundheitsnachmittag“ bei der TS

Die Trendsportabteilung der Turnerschaft Ober-Roden hat seit einigen Jahren ein vielfältiges Kursangebot zu bieten und möchte auch nachfolgenden Kursen die Möglichkeit geben, bei der TS ihren Sport und Ausgleich zu finden. Deshalb veranstaltet der Verein einen „Schnupper-Fitness & Gesundheitsnachmittag“ am Samstag, dem 04.11.17 von 13.00 – 16.30 Uhr. Das kostenlose Schnuppertraining wird auf dem Sportgelände der Turnerschaft Ober-Roden in der Dr. Walter Kolb-Straße stattfinden. Die Leitung des Trainings hat die Personal-Trainerin und vielfache Kursleiterin Manuela Auer. Zu den angebotenen Kursformen gehören „Bodypower“, „Crazy Fatburner Step“, „StrongbyZumba“ (kein Tanzkurs), „Zumba Fitness“, „Faszien & Mobilisation“ und zum Ausklang „Yoga & Entspannung“. Es dürfte anhand des Angebotes für jeden etwas dabei sein, besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Jede Kursform dauert ca. 30-40 Minuten, was die Möglichkeit bietet, im Laufe des Nachmittags mehrere Kursangebote auszuprobieren und sämtliche Interessen abzudecken. Für weitere Rückfragen steht Manuela Auer gerne telefonisch unter der 0177-7435808 zur Verfügung.

„Englische Woche“ für TS-Verbandsligateam

Nach einem spielfreien Wochenende steht für das TS-Verbandsligateam nun eine richtungsweise „Englische Woche“ und der damit verbundene Vorrunden-Endspurt an: Zwei weite Auswärtsreisen und ein Ortsderby beenden die Hinserie 2017/2018. Bereits am kommenden Samstag (28.10., Anstoß 18.00 Uhr) hat man es zunächst mit dem Aufsteiger Viktoria Nidda zu tun; am Reformations-Feiertag (Dienstag, 31.10., Anstoß 15.00 Uhr) ist man Gast bei der Usinger TSG. Beide Auswärtssgegener haben 21 Zähler auf dem Konto, die TS wie fünf andere Teams erst deren 15. Zum Vorrundenschluss hat man schließlich am Sonntag, dem 5. November, Ortsnachbar Germania Ober-Roden (derzeit 20 Punkte) an der Walter-Kolb-traße zu Gast.

1B mit Lust-Minute-Sieg

Die zweite Mannschaft hat beim SV Viktoria Kleestadt einen wichtigen 1:0 Auswärtssieg feiern können. Am kommenden Sonntag steht das Spitzenspiel der A-Liga Dieburg an. Die 1B empfängt als Dritter um 15 Uhr den Tabellenzweiten SG Ueberau. Mit einer Niederlage würden sich die Gäste absetzten, ein Sieg des Teams von Werner Jozic wäre gleichbedeutend mit dem Sprung auf den Relegationsplatz Zwei.

Das alljährlich ungemütliche Auswärtsspiel bei nasskalten Bedingungen in Kleestadt wurde auch am vergangenen Sonntag zum absoluten Härtetest. Die Zweite kam nicht gut ins Spiel, war zwar das bessere Team, spielte aber zu pomadig. Zu wenig Tempo und Entschlossenheit machte es dem Heimteam relativ leicht, gefährliche Konter zu fahren, die dann teilweise mit Glück überstanden wurden. Jozic war dementsprechend nicht zufrieden: „Nicht ein Spieler hat heute auf seinem Niveau gespielt, damit war ich nicht einverstanden. Am Ende war es ein Arbeitssieg, der aufgrund der letzten 15 Minuten auch so in Ordnung geht.“ Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst das gleiche Bild, die Hausherren machten es der TS durch sehr tiefes Stehen noch schwerer, die Leistung blieb aber auch unverändert harmlos. Erst in der Schlussviertelstunde konnten die Gäste Druck aufbauen und wollten das Tor erzwingen. Gute Kombinationen zum Schluss, sowie absolute Feldvorteile und gefühlt 80% Ballbesitz wurden letztendlich belohnt – Marius Wertge verlängerte einen Schwäbe-Einwurf mit dem Kopf zum Tor, den Abpraller legte Alex Schmidt wieder für Wertge auf, der ins lange Eck zum Sieg einschoss (90+3.).

1C mit Punkteteeilung in Semd

Die dritte Mannschaft hat es verpasst, beim Tabellenletzten TV Semd drei Punkte mitzunehmen, das Spiel endete 3:3 Unentschieden. Am kommenden Sonntag empfängt die Dritte um 13.15 Uhr die SG Raibach/Umstadt. Der A-Liga Absteiger steht zurzeit auf Rang Fünf.

Aufgrund von Verletzungen feierten Marko Eschenauer in der Innenverteidigung, sowie Ronny Hain im Tor ihre Comebacks, halfen für das wichtige Spiel im Abstiegskampf aus. Die 1C erwischte bei schwierigen Bedingungen auf einem schwer zu bespielenden Platz keinen guten Start und lag früh nach einer Ecke zurück (11.). Eine weitere Ecke brachte aber nur fünf Minuten später den Ausgleich durch Eschenauer, der die Hereingabe von Martin Scharf einköpfte (16.). Es war aber eine ganz schwache erste Hälfte mit vielen Fehlpässen und defensiver Instabilität auf beiden Seiten. Die nächste Unaufmerksamkeit führte wieder zum 1:2 aus TS-Sicht (21.). In der 31. Minute eroberte Max Müller im Mittelfeld den Ball und schickte Massimo Buonomo, der ins lange Eck wieder ausglich (31.). Dass man trotzdem mit einem Rückstand in die Pause ging, war einem kleinen Unglück geschuldet – Ein langer Ball nach vorne rutschte Eschenauer über den Kopf und auch Hain konnte den Ball nicht mehr über die Latte lenken, 2:3 (38.). In der zweiten Spielhälfte war das Team von Ralf Mieth besser drin, hatte auch gute Chancen zum Ausgleich. Buonomo und Scharf entschieden sich zu spät für den Abschluss. Scharf war es dann aber, der einen Freistoß in der 83. Minute direkt verwandelte und damit auf 3:3 stellte. Dass es dabei blieb, sollte man am Ende Hain verdanken, der einen fragwürdigen Foulelfmeter in der 90. Minute parierte. Ein giftiges Spiel, das beide Mannschaften hätten gewinnen können, fand keinen Sieger.

A1 erkämpft Heimssieg

Die U19 ist erfolgreich aus der Herbstferienpause gestartet und hat den JFV Viktoria Fulda knapp, aber verdient mit 1:0 bezwungen. Das Team von Bastian Neumann springt damit auf den fünften Platz und hat bereits zehn Punkte Abstand auf die Abstiegsränge. Am kommenden Sonntag gastiert die A1 um 11 Uhr beim FC Bayern Alzenau.

Gegen die physisch starken Fuldaer war bei erst windigen und dann regnerischen Bedingungen aller Anfang schwer, doch schon in der ersten Halbzeit war die TS-U19 das aktivere Team, hatte die besseren Torchancen. Als eine halbe Stunde gespielt war, hätten Ricardo Hieronymus und Lucas Sitter in guten Abschlusspositionen treffen können, brachten aber beide nicht genügend Druck hinter ihre Bälle. Kurz vor dem Pausenpfiff stand Hieronymus wieder frei vor dem Tor und traf nur die Latte. Nach der Pause war die TS gewillt, die wichtige Führung zu erzielen und wieder Hieronymus, sowie Hamza Khan ließen allergrößte Chancen im Eins gegen Eins liegen. Als sich gerade die ersten Zuschauer der alten Fußballerfloskeln bedienen wollten, war der Bann dann doch gebrochen – Nach einer Standardsituation behauptete Hamza Khan den Ball im Strafraum, steckte zur Hieronymus durch, der dieses Mal für Yannik Schultheis quer legte und damit den Scorerpunkt bekam (57.). Danach passierte wenig, die Gäste nutzten den Leerlauf nicht für sich. In der 80. Minute verpasste es Can Celayir nach einem Foul an Hieronymus per Strafstoß zu erhöhen, zwei Minuten später traf Sitter per Kopf nur die Latte. „Wir haben ein ordentliches Spiel mit toller Moral zu Ende gekämpft und verdient die wichtigen drei Zähler eingefahren“, resümierte Neumann.

C1 setzt Lauf  fort

Auch die U15 hat in der Hessenliga einen Erfolg eingefahren. Gegen den VfB Gießen konnte ein deutlicher 5:1 Heimerfolg gefeiert werden. Platz Vier nach neun Spielen ist für einen Aufsteiger ein hervorragendes Ergebnis, mit dem alle sehr zufrieden sein können. Am kommenden Samstag steht um 13.15 Uhr das Topspiel beim Tabellendritten SC Viktoria Griesheim auf dem Programm.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein temporeiches und ansehnliches Spiel auf dem TS-Kunstrasenplatz. Die Hausherren eröffneten das Spiel mit einem Pfostenschuss und setzten damit den Startschuss. Die Gäste verpassten mit einem Heber knapp die Führung, weil TS-Torwart Luka Hammann stark reagierte. Außerdem hatte man bei einer Ecke Glück, als ein Kopfball nur knapp vorbei ging. Die Führung war einer starken Willensleistung geschuldet. Diego Diaz Rivero setzte sich an der linken Außenlinie durch und zog in den Strafraum, wo er Leonardo Vonic bediente. Der legte sich den Ball einmal vor und schoss unhaltbar flach ins Eck (18.). Vonic hätte fast noch auf 2:0 erhöht, doch der starke Freistoß wurde vom Torwart ebenso stark gehalten. Nach der Pause stimmte die Chancenverwertung – Ein Konter und eine Rechtsverlagerung auf David Liehr öffneten die Gießener Defensive. Liehrs Flanke auf den zweiten Pfosten vollendete wieder Vonic zum 2:0 (50.). In der 62. Minute bekam Gianluca Pertosa vor dem Sechzehner den Ball, setzte sich sehenswert gegen vier Gegenspieler durch und traf ins lange Eck (62.). Nur wenige Minuten später setzte der eingewechselte Noah Henkelmann den ebenfalls eingewechselten Noel Maurice Rasch in Szene, der den Ball zum 4:0 am Torwart vorbei spitzelte (66.). Zwar kassierte man durch eine Unkonzentriertheit in der 70. Minute das 1:4, doch nur eine Minute später traf Arben Mustafa mit einem 20 Meter Schuss in den Winkel zum 5:1 Endstand.

Verbandsliga/Gruppenliga

Die A2 gewann in der Verbandsliga bei der TuS Nordenstadt mit 6:0 und ist nun Sechster. Für das Team von Frank Laber trafen Abel Sileshi, Omid Bafaiz, Marc Andres (2) und Nils Pfeifer (2). Am kommenden Samstag empfängt die A2 um 17 Uhr Rot-Weiß Walldorf.

Die B1 hat das wichtige Duell im Abstiegskampf gegen die Spielvereinigung Neu-Isenburg mit 2:5 verloren. Für die TS trafen Burak Kaya und Ruan Sonnen. Am kommenden Sonntag steht das nächste wichtige „Sechspunktespiel“ auf dem Programm. Um 11 Uhr ist die U17 auswärts bei der SG Bornheim Grün-Weiß zu Gast.

Die B2 hat in der Gruppenliga gegen den TSV Goddelau mit 7:0 gewonnen. Die Tore erzielten Oliver Konietzko (2), Kadir Karademir, Mujtaba Saidi (2), Carlo Colak und Jonas Offenhäuser. Am kommenden Sonntag gastiert die B2 bei Rot-Weiß Walldorf II, Anstoß ist um 17.30 Uhr.

Freundschaftsspiele & Vorschau kompakt

Bei der 1a vom TV Fränkisch-Crumbach gewann die A1 ein testspiel 6:0, die D1verlor gegen die Spvgg. Neu-Isenburg deutlich mit 0:9. Bei RW Darmstadt II siegte die C2 mit 3:1, im vereinsinternen Duell gewann die TS F3 mit 3:1 gegen die zweite Mannschaft.

Nach Qualifikation und dem Ende der Herbstferien beginnt am kommenden Wochenende auch für die Kleinfeld-Jugendmannschaften die eigentliche Meisterschafts-Ligarunde.

Vorschau:  Samstag, 28.10.2017: F1 – TSV Harreshausen, 11 Uhr (Fair-Play Liga); F3 – F2, 11 Uhr (Fair-Play Liga); Viktoria Klein-Zimmern – G1, 11 Uhr (Fair-Play Liga); DJK Viktoria Dieburg III – E2, 11 Uhr (Kreisklasse); E1 – JFV Groß-Umstadt II, 12.30 Uhr (Kreisliga); VfL Michelstadt – C2, 15 Uhr (Kreisliga); Sonntag, 29.10.2017: FSV Spachbrücken – D1, 10.30 Uhr (Kreisliga); Viktoria Klein-Zimmern – D2, 11 Uhr (Kreisklasse)

Frauen verlieren wieder knapp

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben bei der FSG Leeheim durch einen Treffer nach einer Stunde mit 0:1 verloren. Am kommenden Samstag empfängt man auf dem TS-Kunstrasen um 19 Uhr die Frauen des FV Eppertshausen zum Nachbarschaftsderby. Die stehen allerdings auf Rang Zwei und werden deshalb eine harte Aufgabe darstellen.

Vereinsnachrichten KW 42-17

Erfolgreiches Skatturnier

Prima Atmosphäre, 19 Starter, mit Ex-TS-Wirt Horst Forstner ein Sieger mit mächtig viel „Heimvorteil“ und ein feiner Spendenerlös für die TS-Jugendarbeit: Das erste Skatturnier in der TS-Gaststätte nach ganz langer Pause wurde zu einer runden Sache. Danke den Organisatoren und Preis-Sponsoren.

Walking-Winterzeiten

Die „dunkle Jahreszeit“ beginnt, die Walking-Treffs müssen wieder die Straßenbeleuchtung nutzen. Ab Montag, 30.10.2017 gelten wieder die Winter-Übungszeiten.  Da die Rilkestraße nur für Anwohner derzeit erreichbar ist, ändert sich unser Treffpunkt. Der Lauftreff Montag um 18:15 Uhr startet an der Donaustraße /Ecke Franz- Schubert- Straße (am Denkmal). Der Lauftreff Dienstag beginnt um 8:15 Uhr ab TS-Sportplatz.    

Am 4. November „Fitnesskurse schnuppern“

Im Gymnastikraum des Sportplatz-Funktionsgebäudes an der Dr.-Walter-Kolb-Straße werden die Trendsportkurse der TS vorgestellt. Dazu gehören „Bodypower“, „Crazy Fatburner Step“, „StrongbyZumba“ (kein Tanzkurs), „Zumba Fitness“, „Faszien & Mobilisation“ und zum Ausklang „Yoga & Entspannung“. Jede Vorstellung dauert ca. 30-40 Minuten, was die Möglichkeit bietet, im Laufe des Nachmittags mehrere Kursangebote auszuprobieren und sämtliche Interessen abzudecken. Für weitere Rückfragen steht unserere Kursleiterin und Personal-Trainerin  Manuela Auer gerne telefonisch unter der 0177-7435808 zur Verfügung.

Turbulenter TS-Fußball-Herbst  

Turbulenter Fußball-Herbst bei der Turnerschaft:  Ein einziger Punkt aus den letzten fünf Spielen, vier Spiele vor Ende der diesjährigen Hinserie lediglich 12 Zähler auf dem Konto: Auch bei der TS, gerade im Trainerbereich eigentlich für Kontinuität bekannt, griffen in der vergangenen Woche typische Fußball-Mechanismen. Mit einem Wechsel auf dem Cheftrainer-Stuhl verspricht man sich mehr Chancen beim Kampf um den Verbandsliga-Klassenerhalt — mit Zivon Juskic hat der Vorgänger von Daniel Nister auch dessen Nachfolge übernommen.

Das „Comeback“ von Juskic verlief erfolgreich; mit einem 2:0 Heimerfolg über Eintracht Waldmichelbach  gelang der vierte Saisonerfolg und, zumindest vorübergehend, der Sprung auf den 12. Tabellenplatz, dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Heute Abend (Donnerstag,19.10., Anstoß 19.00 Uhr) steht beim SV Heubach die nächste Begegnung im Dieburger Kreispokal an. Nach einem spielfreien Punktspielwochenende geht dann mit einer „Englischen Woche“ die Verbandsliga-Vorrunde zu Ende: Auswärtsspiele in Nidda (Samstag, 28.10.) und Usingen (Dienstag, 31.10.) und das Heimspiel-Derby gegen Germania Ober-Roden (Sonntag, 5.11.) stehen an.

In einer von der ersten Minute an verbissen geführten Partie gegen Wald-Michelbach lagen die Feldvorteile zu nächst beim Gast. Die erste echte Möglichkeit aber hatte die TS durch einen Kopfball von Max Hesse (30.). Auf der Gegenseite dann Glück für die TS, als Imsirovic eine ebenso große Kopfballchance für die Gäste verpasste. Nach diesen beiden „Wachmachern“ fanden die Hausherren über den Kampf mehr und mehr ins Spiel. Und erzielten durch Tim Schöppner nach klugem Pass von Dejan Djordjevic in der 42. Minute die 1:0 Pausenführung. Diese bis dato glückliche Führung verdiente sich das TS-Team dann im zweiten Abschnitt durch entschlossenes Zweikampfverhalten und ganz viel Einsatz.  Auch wenn die Begegnung bis kurz vor dem Ende immer auf Messers Schneide stand, war es am Ende ein hochverdinter „Dreier“, den Dejan Djordjevic in der 88. Minute mit seinem 2:0 endgüötig unter Dach und Fach brachte.

1B überzeugt und gewinnt deutlich

Die zweite Mannschaft hat gegen den FSV Spachbrücken einen überzeugenden 4:0 Heimsieg gefeiert. Im besten Spiel der Saison hat das Team von Werner Jozic nicht nur defensiv einen sicheren Eindruck hinterlassen, auch offensiv belohnte sich die spielstarke Truppe. Am kommenden Sonntag steht das alljährig unangenehme Auswärtsspiel bei Viktoria Kleestadt auf dem Programm, das um 15 Uhr angepfiffen wird. Die Kleestädter stehen zudem unter Zugzwang, weil nur auf Rang 13.

Vom Beginn weg zeigte die TS eine gute Leistung, setzte den Tabellenfünften energisch unter Druck und ließ nichts zu. Calvin Baader belohnte seine Mannschaft bereits nach fünf Minuten, zog von links nach innen und schloss aus ca. 18 Metern über den Torwart hinweg zur Führung ab. Auch in der Folge bot sich ein ähnliches Bild, die Gäste erspielten sich keine wirklichen Torchancen, es blieb bei Ansätzen. Die 1B kam immer wieder zu Abschlüssen, doch sowohl Wunderlin zweimal, als auch Drengwitz und Schwäbe verpassten das 2:0. Dafür musste ein Verteidiger sorgen – Nachdem Schwäbe mit einem Richtungswechsel an der rechten Eckfahne seinen Gegenspieler stehen ließ, flankte er auf den Elfmeterpunkt, wo sich Espen Schallmayer im Kopfballduell behauptete und unhaltbar einköpfte (28.). Bis zur Pause spielte die Zweite abgebrüht und ließ den Ball laufen, es wurde nicht mehr gefährlich. Nach dem Seitenwechsel kam Spachbrücken kurz auf, doch nach einem Pass von Sebastian Reeh spitzelte Baader den Ball zum 3:0 am Gästeschlussmann vorbei (51.), es war die Vorentscheidung. Danach wurde es wild im Gästestrafraum. Nach einem Abpraller setzte die TS nach, Drengwitz stand auf einmal frei vor dem Tor, aber vergab. Wieder wurde nachgesetzt und Baader vergab ebenfalls völlig freistehend. In der 67. Minute machte er es nochmal besser, als Schwäbe ihm das Leder vor dem Tor ablegte, 4:0. Danach hatten die Gäste noch zwei gute Chancen, schwächten sich mit einem Platzverweis aber einmal mehr.

1C nach englischer Woche nicht zufrieden

Die dritte Mannschaft konnte ihre englische Woche nicht nutzen, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Auf das 2:2 am Donnerstag bei Kickers Hergershausen folgte eine 1:4 Heimniederlage am Sonntag gegen die KSG Georgenhausen II. Am kommenden Sonntag steht das wichtige Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SV Semd an. Dort müssen die drei Punkte mitgenommen werden, um sich Luft zu verschaffen, Anpfiff ist um 15 Uhr.

Am vergangenen Sonntag traf die 1C im Aufsteigerduell auf die KSG Georgenhausen II und damit auf ein Spitzenteam mit verstärktem Kader. Auf dem heimischen Kunstrasen gelang aber nicht sonderlich viel und die TS ging durch einen frühen und unnötigen Foulelfmeter in Rückstand (12.). Als die Gäste nur zwei Minuten später wieder frei vor Marvin Fischer auftauchten, stand es 0:2 (14.). Nach dem Seitenwechsel war das Team von Ralf Mieth besser im Spiel, kassierte aber in Folge eines Einwurfs das unglückliche 0:3 (48.). Damit war das Spiel im Prinzip gelaufen, auch wenn Farzad Sadeghi den gehaltenen Schuss von Benjamin Errahmani abstauben konnte (78.) und somit kurzzeitig Spannung erzeugte. Das 1:4 resultierte wieder aus zu passivem Verhalten nach einem Einwurf (83.). Auch wenn es das Ergebnis nicht ausdrückt, verkaufte sich die Dritte gut gegen einen Topgegner der Liga.

In Hergershausen am Donnerstagabend standen die Zeichen besser. In der ersten Halbzeit spielten nur die Gäste und gingen durch einen abgefälschten Schuss von Martin Scharf nach Vorlage von Massimo Buonomo in Führung (16.). Nur sechs Minuten später schlug der Stürmer erneut zu. Er bekam auf links den Ball, setzte sich sehenswert gegen drei Gegenspieler durch und vollstreckte eiskalt zum 0:2 (22.). Lippert, Scharf und Neumann verpassten es noch vor der Pause, das Ergebnis nach oben zu schrauben, scheiterten auch teilweise am Aluminium. Ein unglücklicher Gegentreffer noch vor dem Seitenwechsel war die Strafe der Gastgeber (34.). Nach dem Seitenwechsel wurde es deutlich hitziger, Hergershausen kam aber dennoch zu keinen großen Torchancen. Die beste Möglichkeit für die 1C hatte Kapitän Skorupa nach einer Ecke. Eine Unaufmerksamkeit in der 76. Minute führte dann doch noch zum bitteren Ausgleich (76.) und ließ unzufriedene TSler zurück.

Hessenligisten wieder gefordert

In den Jugend-Hessenligen wird nach der kurzen spielfreien Zeit der Punktspielbetrieb wieder fortgesetzt. Die U19 empfängt am kommenden Sonntag den JFV Viktoria Fulda um 13 Uhr auf der TS. Die A1 von Bastian Neumann geht als Tabellensechster mit zwölf Punkten in das Spiel. Die Gäste belegen den zwölften und damit Abstiegsplatz mit vier Punkten und werden um die Punkte kämpfen. Es wartet ein unangenehmes Spiel.

Auch für die U15 steht nach der Pause ein Heimspiel auf dem Terminplan.  Am kommenden Samstag gastiert um 15.30 Uhr der VfB Gießen an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Die C1 empfängt damit als sensationeller Tabellenvierter mit 16 Punkten den Tabellenelften mit sieben Punkten. Eine weitere Möglichkeit für das junge TS-Team, das sich Woche für Woche neu beweisen muss, Punkte mitzunehmen bzw. in Ober-Roden zu behalten.

Jugend-Testspiele

Am vergangenen Wochenende wurden einige Freundschaftsspiele gespielt, hier die Ergebnisse kompakt:  SG Rosenhöhe OF II 2:1 B2; FC Germania Bieber 3:6 C1; JSG Reichelsheim/Groß-Bieberau 2:12 A2

Vorschau: Samstag, 21.10.2017: RW Darmstadt II – F2, 11 Uhr (Freundschaftsspiel); D1 – Spvgg. Neu-Isenburg, 11 Uhr (Freundschaftsspiel); B2 – TSV Goddelau, 13 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 22.10.2017: RW Darmstadt II – C2, 10 Uhr (Freundschaftsspiel); TuS Nordenstadt – A2, 11 Uhr (Verbandsliga); B1 – Spvgg. Neu-Isenburg, 11 Uhr (Verbandsliga)

Frauen verlieren knapp

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben bei der DSG Rimbach/Auerbach knapp mit 0:1 verloren und bleiben auf Platz Neun. Am kommenden Samstag gastieren die Frauen bei der FSG Leeheim, Anstoß ist um 17 Uhr.

Trainerwechsel bei Verbandsligist TS Ober-Roden

Zivojin Juskic übernimmt für Daniel Nister wieder das Traineramt :: 

Ein einziger Punkt aus den letzten fünf Spielen, vier Spiele vor Ende der diesjährigen Hinserie lediglich 12 Zähler auf dem Konto: Verbandsligist Turnerschaft Ober-Roden, gerade im Trainerbereich eigentlich für Kontinuität bekannt, versucht durch einen Wechsel auf dem Cheftrainer-Stuhl mehr Stabilität beim Kampf um den Klassenerhalt zu erlangen. Zivojin Juskic hat seit Dienstagabend
die Trainingsleitung an der Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden für Daniel Nister übernommen.

Abteilungsleiter Norbert Eyßen: „Wir haben am Montagabend intensiv analysiert und diskutiert. Wir betreiben sehr viel Aufwand im Nachwuchsbreich und für die Weiterentwicklung der jungen Akteure. Es erscheint uns aber auch besonders wichtig, diese Verbandsliga zu halten. Und da hoffen wir mit der Erfahrung von „Zivo“ Juskic noch rechtzeitig wieder in die Spur zu kommen“.

Nach Aussage von Eyßen gehen TS und Nister nicht im Streit auseinander: „Daniels professionelles Engagement war in jeder Trainingseinheit und vor jedem Spiel spürbar. Und seine akribische Arbeit hat uns die Grenzen unserer Infrastruktur aufgezeigt.“

In der Vorsaison kam die TS in 32 Spielen auf 44 Punkte – und konnte am letzten Spieltag mit viel Glück die Klasse halten. Am kommenden Sonntag (15.10.) kommt mit Eintracht Wald-Michelbach ein Gegner, der mit derzeit 14 Zählern ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht. Am Donnerstag, dem 19. Oktober, tritt man im Dieburger Kreispokal beim SV Heubach (Anstoß 19.00 Uhr) an, am darauffolgenden Sonntag ist man spielfrei, muß zuschauen, wie die Konkurrenz eventuell punktet.

Vereinsnachrichten KW 41-17

2 „Sterne des Sports“ für die TS

Leichathletikabteilung und Jugend-Fußballabteilung durften sich wieder über je einen „Stern des Sports“ beim größten Vereinswettbewerb Deutschlands freuen. Ihre bei der VVB-Maingau eingereichten Projekte landeten auf Rang 9 (Schule, Kindergarten & Verein — die Sportkooperation, so der Projekttitel der Leichtathleten) sowie Platz 15 („Mehr als 1:0 — Fußball bei der TS) unter 34 Teilnehmern. Mehr zum Wettbewerb an andererer Stelle im NEUEN HEIMATBLATT.

3 “Jugend-Ehrenbriefe“ für die TS

Mit Philipp Köhl, Espen Schallmayer und Max Auth wurden gleich drei junge TS‘ler für ihr ehrenamtliches Engagement in der Vereinsarbeit bei der städtischen

Ehrenamts-Matinee ausgezeichnet. Der TS-Vorstand gratuliert seinen jungen Vorstands-Mitstreitern zu der Auszeichnung.

Skat-Turnier für Jedermann

Am morgigen Freitag (13.10., ab 18.30 Uhr) wird in der TS-Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße wieder einmal in Turnierform „gereizt“: Die TS-Skat-

Aktivisten laden ein, zur Ausspielung kommt der „Rödermark-Pokal“ sowie Sachpreise. Das Startgeld von 6 Euro geht komplett an die TS-Jugendabteilung.

Vorab-Anmeldung ist noch bei Horst Matthias 06074-95813 möglich, aber auch noch kurz vorm offiziellen Start. Gespiel werden 2 Serien á 36 Spiele nach der

deutschen Skatordnung. Also, auf geht‘s: 18, 20, nur nicht passen!

Neue Trainingszeiten im Jazztanz

Die Trainingszeiten der einzelnen Jazztanz-Gruppen bei der TS haben sich teilweise geändert. Das sind die aktuellen Trainingszeiten aller Gruppen im

Gymnastikraum des Sportplatz-Funktionsgebäudes an der Dr.-Walter-Kolb-Straße im Überblick:

Montag: 18.00 – 19.30 Uhr, What Ever (Jahrgang 2001-2003).

Dienstag: 15.30 – 16.15 Uhr, Peanuts (Jahrgang 2011/2012), 16.30 – 17.15 Uhr, New Generation (Jahrgang 2008/09/10), 17.30 – 18.15 Uhr, Diamonds (Jahrgang 2006/07)

Mittwoch: 16.30 – 17.30 Uhr, Hip Hop Dark Dance Angels (Jahrgang 2004-2008), 17.30 – 18.30 Uhr, Candys (Jahrgang 2007/2008)

Donnerstag: 17.30 – 18.30 Uhr, Chiquitas (Jahrgang 2002-2004), 18.30 – 20.30 Uhr, Points (Jahrgang 1997 – 2001)

Freitag: 15.15 – 16.00 Uhr, Sweeties (Jahrgang 2013/2014), 17.00 – 18.00 Uhr, Sunshine (Jahrgang 2004/05/06)

„Schnupper-Fitness & Gesundheitsnachmittag“ am 4. November

Einen „Schnupper-Fitness & Gesundheitsnachmittag“ richtet die TS-Trendsportabteilung am Samstag, dem 04.11.17 von 13.00 – 16.30 Uhr aus. Das kostenlose Schnuppertraining wird auf dem Sportgelände der Turnerschaft Ober-Roden in der Dr.-Walter-Kolb-Straße stattfinden.

Zu den angebotenen Kursformen gehören „Bodypower“, „Crazy Fatburner Step“, „StrongbyZumba“ (kein Tanzkurs), „Zumba Fitness“, „Faszien & Mobilisation“ und zum Ausklang „Yoga & Entspannung“. Es dürfte anhand des Angebotes für jeden etwas dabei sein, besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Jede Kursform dauert ca. 30-40 Minuten, was die Möglichkeit bietet, im Laufe des Nachmittags mehrere Kursangebote auszuprobieren und sämtliche Interessen abzudecken. Für weitere

Rückfragen steht unserere Kursleiterin und Personal-Trainerin Manuela Auer gerne telefonisch unter der 0177-7435808 zur Verfügung.

Fußballabteilung: 3 Niederlagen in Serie — TS auf Verbandsliga-Abstiegsplatz gerutscht

Einen einzigen Punkt aus den letzten 5 Spielen auf der Habenseite; 0:1, 0:2, 0:3 — kein einziges Tor in den letzten drei Begegnungen erzielt: Die Luft für die TS in der Verbandsliga Süd wird dünn und dünner, man ist auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. In der Vorsaison erreichte man nach 32 Spielen mit 44 Punkten gerade noch das rettende Ufer – 4 Spiele vor Ende der diesjährigen Hinserie hat man lediglich 12 Punkte auf dem Konto. Da müssen einfach die Alarmglocken läuten, will man auch 2017/2018 in Hessens zweithöchsten Amateurliga spielen. Am kommenden Sonntag (15.10.) kommt mit Eintracht Wald- Michelbach ein Gegner, der mit 14 Zählern ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht. Am Donnerstag, dem 19. Oktober, tritt man im Dieburger Kreispokal beim SV Heubach (Anstoß 19.00 Uhr) an, am darauffolgenden Sonntag ist man spielfrei, muß zuschauen, wie die Konkurrenz eventuell punktet.Auch auf dem Ober-Rossbacher Kunstrasenplatz musste die TS gegen den Tabellenzweiten Türk Friedberg auf einige verletzte Leistungsträger verzichten, vorallem in der Offensive wurde dies offenbar. Dennoch ergaben sich in der Anfangsphase durch Tim Schöppner aus spitzem Winkel und Jannis Fritsch gute Chancen zu einer frühen Führung.

Im Anschluss setzte sich die bittere Serie an unglücklichen Gegentoren aber fort, als Paul Wolf nach einer Hereingabe ins eigene Tor traf (25.). Bis zur Pausewar nicht mehr viel zu holen, es hätte auch 2:0 stehen können. Direkt nach dem Seitenwechsel holten die Gastgeber dieses nach. Wieder war Wolf derUnglücksrabe, ihm unterlief das zweite Eigentor (47.). Danach sah Nister eine „gute Reaktion“ der Mannschaft, die sich nicht aufgab und dagegen hielt. Diequalitativ überlegenen Friedberger gewannen dennoch hochverdient, hätten mit zwei weiteren Lattenschüssen für ein deutlicheres Resultat sorgen können. Ein Traumtor zum 3:0 Endstand gelang ihnen aber doch noch (88.).

Am Nationalfeiertag ging es gegen den Hessenliga-Absteiger Rot-Weiß Darmstadt gegen ein Team, das ebenfalls in einer Negativspirale steckte. Es war in der ersten Spielhälfte ein sehr temporeiches Spiel, in dem die TS durch Jannis Fritsch und Ali Kazimi die ersten Torchancen hatte. Beide Male konnte derGästetorwart parieren. Nach circa 20 Minuten erarbeiteten sich die Darmstädter ein leichtes Chancenplus, aber TS-Torwart Nikolaos Gkokos war stets zur Stelle. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff wurde Fritschs Schuss geblockt, beim Schuss von Max Enders musste sich der Gästeschlussmann lang machen.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen aus dem Nichts die Führung. Die bisher bei Standardsituationen sicher stehende TS-Abwehr verlor bei einer Freistoßflanke den Stürmer aus den Augen, 0:1 (52.). Das Tor zog bei der TS sichtbar den Stöpsel, offensiv gab es kaum noch nennenswerte Aktionen, einzig eine halbhohe Flanke von Kazimi, bei der sowohl Fritsch, als auch Hesse verpassten. Acht Minuten vor dem Ende köpfte der in den Sturm beorderte Hesse eine Flanke von Patrick Schaub nur knapp über das Tor. Kurz darauf kassierte die Nister-Elf den K.O.-Schlag durch eine Einzelaktion (88.), es war die Entscheidung.

1B siegreich in Heubach

Die zweite Mannschaft hat beim SV Heubach mit 3:1 gewonnen und ist damit wieder auf vier Punkte an den Relegationsplatz ran gerückt. Am kommenden Sonntag empfängt die 1B den Tabellenfünften FSV Spachbrücken und damit einen sehr schweren Gegner. Anstoß ist um 13.15 Uhr auf der TS. Die Mannschaft zeigte vom Anpfiff weg, dass sie die Niederlage gegen Harreshausen vergessen machen wollte. Bis auf einen Defensivaussetzer nach fünf Minuten, wo das Team von Werner Jozic viel Glück hatte, spielte es spielbestimmend. Einige gute Angriffe mit schönen Kombinationen und Torabschlüssen rollten auf das Heubacher Tor, leider ohne frühzeitigen Erfolg. Kurz vor der Pause war dann Calvin Baader erfolgreich und sorgte für die verdiente Führung (45.). Nach dem Seitenwechsel war es nach einer Stunde wieder Baader, der seine gute Form mit dem 2:0 bestätigte (61.). Lars Drengwitz machte nur neun Minuten später gefühlt den Deckel drauf und sorgte für das 3:0. Im Anschluss behielt vor allem die Defensive einen weitestgehend kühlen Kopf, weitere Konter hätten für eine deutlichere Führung sorgen können. In der 81. Minute kam Heubach doch noch zum Anschluss, mit einer konzentrierten Leistung konnte der Folgedruck aber unbeschadet überstanden werden.

1C beim Tabellenführer ohne Chance

Die dritte Mannschaft musste beim Spitzenreiter PSV Groß-Umstadt schwer schlucken und unterlag mit 0:5. Es gibt aber kaum Zeit zum Durchschnaufen, am jetzigen Donnerstag gastiert die 1C um 19 Uhr beim SV Kickers Hergershausen. Am kommenden Sonntag wartet um 17 Uhr daheim das Aufsteigerduell gegen den KSG Georgenhausen II. Im Umstädter Stadion war klar, dass man gegen die spielstarken Gastgeber einen perfekten Tag braucht, um einen Punkt mitzunehmen. Das Team von Ralf Mieth nahm sich viel vor und wurde bereits nach zehn Minuten enttäuscht, als der PSV nach einer Ecke in Führung ging. Auch der zweite Treffer nach 21 Minuten fiel nach einer Standardsituation, als ein direkter Freistoß aus circa 22 Metern noch abgefälscht wurde. Offensiv war wenig bis nichts zu sehen von der TS, höchstens Warnschüsse kamen zustande. Hinten konnte man relativ glücklich sein, nur mit 0:2 in die Pause zu gehen. Nach der Pause kam die ganz in Weiß spielende 1C besser ins Spiel und hatte ihre beste Phase. Die größte Gelegenheit hatte Farzad Sadeghi, der Torwart vereitelte diese aber. Die Entscheidung fiel im Dauerregen dann nach 67. Minuten, als ein Eckball direkt den Weg ins Tor fand. Das Spiel war damit gelaufen, die beiden letzten Tore (83., 89.) fielen aus dem Spiel heraus.

U15 mischt die Hessenliga auf

Die C1 begeistert weiter in der Hessenliga – Nach dem 2:1 Sieg bei der SG Rosenhöhe aus Offenbach steht vor der Ferienpause ein sensationeller vierter Platz. Weiter geht es am Samstag, dem 21.10.2017 gegen den VfB Gießen. Bei der Rosenhöhe kamen die jungen Hessenliga-Fußballer von der TS nicht gut ins Spiel, viele Fehlpässe und Fehler im Aufbauspiel sorgten für einen schnellen Gegentreffer (12.). Der Ausgleich nur sechs Minuten später war eine Einzelleistung von Leo Schnellbacher, der einen Verteidiger überlupfte und inslange Eck sehenswert zum 1:1 einschoss. Zwar war das Spiel der U15 weiter fehlerbehaftet und nicht so gut wie in der Vorwoche gegen Baunatal, doch gab es noch ein offensives Highlight in der ersten Hälfte – Diego Diaz Rivero wurde schön geschickt und der Torwart der Gastgeber parierte außerhalb des Strafraums seinen Schuss. Dafür gab es folgerichtig einen Platzverweis. Nach der Pause agierte das junge Team besser, lag dennoch fast zurück, Torwart Kimi Wanner parierte aber stark im Eins gegen Eins. In der 56. Minute folgte dann aber doch die verdiente Führung – David Liehr setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte auf Leonardo Vonic. Der behauptete den Ball, legte ihn sich am Gegner vorbei und schoss zum 2:1 ein. Bis zum Schluss sollte es spannend bleiben weil die TS es vergaß, den Sack zuzumachen. Es reichte aber zum umjubelten Auswärtssieg bei einem unangenehmen Gegner.

Verbandsliga/Gruppenliga/Freundschaftsspiele

Die B1 hat in der Verbandsliga beim Spitzenteam SV Wehen Wiesbaden mit 2:5 verloren. Die Tore für die U17 schoss Alexander Weinbuch.

Die B2 spielte in der Gruppenliga beim 1. FCA 04 Darmstadt 4:4 Unentschieden. Die Tore für die TS erzielten Ramon Khothar, Jonas Offenhäuser, Berkant Yildirim und Halil Yilmaz.

Die E2 trennte sich bereits am Donnerstag in einem Freundschaftsspiel auswärts vom TSV Heusenstamm III 5:5 Unentschieden.

Vorschau: Samstag, 14.10.2017: A1 – FC Bensheim, 11 Uhr (Freundschaftsspiel); SG Rosenhöhe OF II – B2, 13 Uhr (Freundschaftsspiel); JFV Bad Soden- Salmünster – A2, 15 Uhr (Freundschaftsspiel); Sonntag, 15.10.2017: SV Wehen Wiesbaden U17 – B1, 15 Uhr (Freundschaftsspiel)

Frauen verlieren deutlich

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben am vergangenen Samstag gegen den SV Unter-Flockenbach mit 0:4 verloren. Am kommenden Samstag steht um 17 Uhr das Auswärtsspiel bei den Frauen der DSG Rimbach/Auerbach an.