Mountainbike-Tourenprogramm bei der TS gestartet

Das neue Mountainbike-Tourenprogramm der Turnerschaft startete mit einer „Orientierungs- und Kennenlern-Tour“. So hatten die Organisatoren die lockere Runde vom TS-Sportplatz zur Bulau überschrieben.  Bis Oktober werden nach dem jetzigen Stand der Planung sechs weitere Touren folgen, bei denen Einsteigern und Fortgeschrittenen lohnende Mountainbike-Ziele in der näheren und auch etwas weiteren Umgebung nahe gebracht werden sollen.
Heiko Obmann, der das neue Angebot bei der TS leitet, und seine beiden Co-Guides Volker Wilzbach und Torsten Jäger sind seit vielen Jahren begeisterte Mountainbiker. Gerne erinnern sie sich unter anderem an eine gemeinsame Tour durch die Dolomiten.  „Wir fahren seit mindestens 15 Jahren Mountainbike. Ich hatte außerdem immer schon Lust, mit der Guide-Ausbildung zu beginnen“, berichtet Heiko Obmann. Die erste Stufe zur Guide-Ausbildung bei der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB) hat er im vergangenen Jahr in Südtirol mit dem Lehrgang zum „Trailscout“ absolviert. Da lag die Idee nahe, in seinem Verein bei der TS eine Mountainbike-Gruppe ins Leben zu rufen.

Eine Info-Veranstaltung im März stieß auf ordentliches Interesse, nun stand die erste kleinere Tour an. Der war für die Gruppe, der Mountainbikefans unterschiedlicher Altersgruppen angehören, ein Bike– und Ausrüstungscheck vorangestellt. An dessen Ende stellten die Guides den Rädern der Teilnehmer ein gutes Zeugnis aus. Die Räder waren gut in Schuss. Bremsen, Reifen, Lenker, Helme & Co. bestens gerüstet für die erste kleinere Tour.
Über Waldacker und Messenhausen ging es zur Bulau, wo Übungen zur Fahrsicherheit absolviert wurden. Der „Hausberg“ ist natürlich nicht im Ansatz mit Touren in Mittelgebirgen oder gar in den Alpen vergleichbar.  „Für den Einstieg ist es aber optimal“, sagte Heiko Obmann. Nach gut zweieinhalb Stunden endete die erste Tour in der TS-Gaststätte.
Sechs weitere Touren umfasst der Plan für die erste Mountainbike-Saison bei der TS. Die zweite Tour geht am kommenden, Samstag, den 21. April, zur Moret nach Dieburg. „Da bauen wir dann schon ein paar Trails ein“, so Heiko Obmann.  Beginn ist um 13 Uhr auf dem TS-Sportplatz. Die Tour wird ca. 32 Kilometer lang sein und 165 Höhenmeter beinhalten. Eine Anmeldung unter h.obmann@arcor.de ist erwünscht.Groß-Umstadt, der Otzberg, die Bergstraße, der Hahnenkamm im Spessart und der Feldberg im Taunus sind nach dem jetzigen Stand der Planung weitere Ziele bis Oktober.