Trainerwechsel bei Verbandsligist TS Ober-Roden

Zivojin Juskic übernimmt für Daniel Nister wieder das Traineramt :: 

Ein einziger Punkt aus den letzten fünf Spielen, vier Spiele vor Ende der diesjährigen Hinserie lediglich 12 Zähler auf dem Konto: Verbandsligist Turnerschaft Ober-Roden, gerade im Trainerbereich eigentlich für Kontinuität bekannt, versucht durch einen Wechsel auf dem Cheftrainer-Stuhl mehr Stabilität beim Kampf um den Klassenerhalt zu erlangen. Zivojin Juskic hat seit Dienstagabend
die Trainingsleitung an der Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden für Daniel Nister übernommen.

Abteilungsleiter Norbert Eyßen: „Wir haben am Montagabend intensiv analysiert und diskutiert. Wir betreiben sehr viel Aufwand im Nachwuchsbreich und für die Weiterentwicklung der jungen Akteure. Es erscheint uns aber auch besonders wichtig, diese Verbandsliga zu halten. Und da hoffen wir mit der Erfahrung von „Zivo“ Juskic noch rechtzeitig wieder in die Spur zu kommen“.

Nach Aussage von Eyßen gehen TS und Nister nicht im Streit auseinander: „Daniels professionelles Engagement war in jeder Trainingseinheit und vor jedem Spiel spürbar. Und seine akribische Arbeit hat uns die Grenzen unserer Infrastruktur aufgezeigt.“

In der Vorsaison kam die TS in 32 Spielen auf 44 Punkte – und konnte am letzten Spieltag mit viel Glück die Klasse halten. Am kommenden Sonntag (15.10.) kommt mit Eintracht Wald-Michelbach ein Gegner, der mit derzeit 14 Zählern ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht. Am Donnerstag, dem 19. Oktober, tritt man im Dieburger Kreispokal beim SV Heubach (Anstoß 19.00 Uhr) an, am darauffolgenden Sonntag ist man spielfrei, muß zuschauen, wie die Konkurrenz eventuell punktet.