TS-Fußball-Sommer-Camp

Im TS-Sommercamp, das zum zwölften Mal in der letzten Woche der Ferien stattfindet, bilden die Teilnehmer morgens immer einen Kreis.

Ob der großen Hitze betonen die Trainer in diesem Jahr bei der Besprechung ganz besonders, wie wichtig regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme während des Trainings ist. Damit es den 95 Kindern im Gedächtnis bleibt, wurde die Aufforderung, genügend zu trinken, diesmal sogar in die morgendlichen Schlachtrufe aufgenommen. „Trinken, trinken, trinken!“, schallt es daher regelmäßig über den Sportplatz. „Wenn die Vorhersage stimmt, dürfte es das Camp mit den heißesten Temperaturen werden“, sagt Camp-Leiter Bastian Neumann. Das will was heißen, schließlich organisiert Neumann, mittlerweile Trainer der ersten Mannschaft der Turnerschaft, das Camp seit 2006. Mit einer Ausnahme fand es jedes Jahr statt. Unter anderem mit jeder Menge Wasserspielen und regelmäßigen Pausen wollen die Trainer der Hitze trotzen.
95 Teilnehmer, darunter auch wieder drei Flüchtlingskinder aus Syrien, sind in diesem Jahr dabei. Es waren auch schon einmal mehr Teilnehmer. Allerdings haben die Organisatoren die Veranstaltung ganz bewusst auf sechs Jahrgänge beschränkt. „Sonst hätte das einfach die Kapazitäten gesprengt“, sagt Bastian Neumann. So sind diesmal die TS-Teams von der F2- bis zur D1 mit dabei. Sie trainieren auf dem Hauptplatz, dem Kunstrasenplatz und teilweise auch dem Minispielfeld.

Für die Teams ist es auch eine optimale Vorbereitung auf die gleich nach den Ferien startende Jugendfußballsaison. Sogar die Urlaubsplanung mancher Familie richtet sich nach dem Camptermin. „Das ist auch eine Art Trainingslager, die Spieler geben hier sechs Stunden am Tag Gas“, so Bastian Neumann. Natürlich immer so, dass es sich mit den hohen Temperaturen vereinbaren lässt. Das Organisationsteam hat erneut für ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm gesorgt. Neben fußballspezifischem Training gehört altersgerechtes, vielfälltiges Bewegungstraining zum Programm. Unter anderem steht im Laufe der Woche die Prüfung zum TS-Fußball-Abzeichen an. Zum „Prüfungsprogramm“ zählen unter anderem die Disziplinen Zielschießen, Einwurfkönig und ein Hochhaltewettbewerb.
Ein 21köpfiges Trainerteam kümmert sich um den Nachwuchs. Für das leibliche Wohl ist ein fünfköpfiges Küchenteam unter der Leitung von Isabel Martiner zuständig, das neben dem Mittagessen auch für die Sportlerverpflegung in den Pausen sorgt.
Die E2 macht am heutigen Mittwoch einen Ausflug ins Dietzenbacher Schwimmbad. Ansonsten bleiben die Kinder auf dem TS-Sportplatz. Dort steigt am Freitag auch das große Abschlussgrillen.