Vereinsnachrichten KW 03-18

In den "närrischen Ruhestand" verabschiedet wurde bei der TS-Damensitzung in der Kulturhalle Ober-Roden Tina Köhl. 3 x 11 Jahre lang stand sie dem Frauenelfer der Unterhaltungsabteilung der Turnerschaft Ober-Roden als Sitzungs-Präsidentin vor.

Tina Köhls letzte Damensitzung ein abermals großer Erfolg

Knapp 1000 Närrinnen verfolgten am Freitagabend in der Kulturhalle die mittlerweile traditionell ausverkaufte TS-Damensitzung. Die Veranstaltung, die schon seit Jahren die High-Time der Turnerschaft-Faschingskampagne eröffnet, ging einmal mehr reibungslos über die Bühne. Dass dies gelang, lag wieder an den zahlreichen Auftretenden, darunter tolle Männerballetts von intern und extern, sowie herausragende Vortragende. Genauso wichtig für den Ablauf der Veranstaltung waren aber auch die vielen Dienstleute, die vor, während und nach der Sitzung alles gaben, um den Damen ihr Highlight so schön wie möglich zu gestalten.

Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Helfern und freut sich auch den Rest der Kampagne über jede Unterstützung. Der Star an einem stimmungsvollen Abend befand sich aber ohne Frage am Elferratstisch, zumindest überwiegend. Tina Köhl, die als Sitzungspräsidentin der Kreppelnachmittage 1986 begann und auch die Damensitzung als Elferrats-Chefin mit Corinna Kuhn zusammen leitete, feierte am Freitag ihre letzte Damensitzung. Nach in der Fastnachtszeit magischen 33 Jahren trat sie Mitte der zweiten Halbzeit des Programms ans Mikrofon, um ihren Gefühlen, Gedanken und Emotionen Ausdruck zu verleihen. Dabei dankte sie ihren Unterstützern, allen voran ihrer Familie und ihrer Schwester Elfi Becker, die sie bei allen Planungen immer unterstützt hat und nach der Kampagne ebenfalls abtritt. Bedanken möchte sich der Verein auch bei Gerlinde Joseph, Rita Rupp und Sonja Schickedanz, die nach 40 Jahren den Elferrat verlassen, sowie Kathi Trellenberg. Im kommenden Jahr wird man Tina Köhl dann in dem Publikum wiederfinden, das sie am Ende der Sitzung mit frenetischem Applaus und teilweise Sprechchören verabschiedete. Eines steht fest: Sie wird der TS-Fastnacht fehlen, danke für dreimal elf Jahre!

Sitzungskarten noch zu erwerben

Nach den Damen ist vor der TS Tanz und Spaß-Sitzung und der Kinder-Jugend-Fastnachtsshow. Die Tanz und Spaß-Sitzung unter der Leitung von Sitzungspräsident Thomas Gotta findet am Samstag, dem 3. Februar, um 19.33 Uhr statt. In der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße wird dann wieder viel gelacht, getanzt und geschunkelt. Das alleine verspricht schon das abwechslungsreiche Programm, was einige Hochkaräter parat hat. So wird auch der letzte Besucher in der „Rot Scheiern“ am Ende überzeugt sagen: „Die spinnen tatsächlich, die Römer!“ Einen Tag darauf, am Sonntag, dem 4. Februar, findet die Kinder-Jugend-Fastnachtsshow um 15.01 Uhr statt. Die ebenfalls traditionelle TS-Veranstaltung wird dieses Jahr wieder einige Tänze der TS-Nachwuchsgruppen im Programm haben. Es wird aber nicht nur der Tanz-Nachwuchs zum Einsatz kommen – Auch eine junge Büttenrednerin wird die Massen wortgewandt begeistern und damit für künstlerische Abwechslung sorgen. Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende sind noch Karten im Vorverkauf verfügbar, diese können bei Inge und Klaus Hilger Tel. 06074 – 90140 oder per Mail k.hilger@mac.com bestellt werden. Abgeholt werden können die Karten am Sonntag, dem 21. Januar, von 12 bis 14 Uhr in der TS-Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße. Für die Oldie-Night am 26. Januar sind noch Restkarten zu erhalten. Diese gibt es nur im Vorverkauf bei Peter Hubert Tel. 97811 oder per Mail pe-hubert@t-online.de.

 

Gleich über zwei Turniersiege durften sich die E2-Jungs der Turnerschaft Ober-Roden mit ihrem Trainer Moritz Hesse am vergangenen Wochenende freuen: Beim Turnier des FSV Groß-Zimmern gewann man das Endspiel gegen Viktoria Klein-Zimmern mit 1:0; beim Turnier der Spvvg. Oberrad setzte man sich im Finale mit 2:0 gegen den FSV Mainz 05 durch.

Turniersiege für E2- und G1-Junioren

Die jüngsten TS-Kicker, die G1-Junioren, sicherten sich beim „Germania Masters“ von Ortssnachbar Germania Ober-Roden den Turniersieg. In der Gruppenphase bezwang das Team von Marvin Fischer den TSV Heusenstamm mit 1:0 und Viktoria Preußen mit 3:1. Das Finale wurde mit 3:0 gegen den SV Münster gewonnen. Für die F3 reichte es beim F2-Turnier der Germania lediglich für den achten Platz. Dabei gab es gegen Germania Ober-Roden eine 1:4 Niederlage, gegen Teutonia Hausen ein 0:3, gegen Gemaa Tempelsee ein 0:3 und gegen Viktoria Preußen ein 5:6.

Gleich zweimal im Einsatz war die F1 — und gleich zweimal landete man auf Rang 2. Beim Budenzauber von Makkabi Frankfurt besiegte das Team von Toufik Bidou in der Gruppenphase Viktoria Griesheim und die SpVgg Oberrad mit 2:0, die SG Bornheim mit 3:1 und RW Walldorf mit 1:0. Das Halbfinale wurde nach Siebenmeterschießen gegen den SC Riedberg mit 2:1 gewonnen. Das hochklassige Finale gegen den VfB Unterliederbach ging nach Siebenmeterschießen mit 3:1 an den Gegner.

Und auch beim Germania-Turnier scheiterte man im Finale vom Siebenmeterpunkt. In der Gruppenphase besiegte das Bidou-Team Germania Ober-Roden mit 3:1, die SG Arheiligen mit 4:1 und den JFV Dreieichenhain mit 5:0. Im Halbfinale gab es gegen den TSV Harreshausen einen 2:0 Erfolg, im Finale verlor man dann gegen den JFV Dreieichenhain nach Siebenmeterschießen mit 4:5.

Ebenfalls zweimal im Einsatz die E2 — und beide Male konnte der Siegerpokal mit nach Hause genommen werden. Beim Turnier in Groß-Zimmern wurde in den Gruppenspielen der Gastgeber FSV Groß-Zimmern mit 4:0 besiegt. Gegen die E1 vom JFV Groß-Umstadt spielte man 0:0 und unterlag der E1 vom Viktoria  Klein-Zimmern mit 0:1. Im Halbfinale setzte sich das Team von Moritz Hesse im Siebenmeterschießen gegen die E1 des GSV Gundernhausen mit 3:2 durch. Im Finale bezwang man Viktoria Klein-Zimmern dieses Mal mit 1:0 und holte den Pokal. Auch beim Turnier in Oberrad hat die E2 den Turniersieg eingefahren. In der Gruppe siegte man mit 3:0 gegen den SV Sachsenhausen und mit 1:0 gegen Teutonia Hausen. Gegen Wiking Offenbach gab es ein torloses Remis. Im Halbfinale bezwang man die SpVgg. Oberrad mit 4:3 nach Siebenmeterschießen. Das Finale gewann das Hesse-Team gegen den FSV Mainz 05 mit 2:0 Toren.

Die E1 stellte beim Turnier des FCA Darmstadt zwei Teams, eines davon mit Aushilfsspielern der F1. Am Ende gewann die eine Mannschaft das Turnier, die andere Mannschaft wurde Zehnter. Die Siegermannschaft, die als TS Ober-Roden II gelistet wurde, gewann in der Gruppenphase mit 3:0 gegen den TSV Heusenstamm und mit 6:0 gegen die TSG Wixhausen. Gegen den FC Ober-Ramstadt gab es ein 2:2 Unentschieden, gegen die SSG Langen verlor man mit 0:4. Im Halbfinale bezwang man den 1. FC Langen mit 2:0, im Finale den FC Neu-Anspach mit 2:1. Die TS Ober-Roden I an diesem Tage unterlag in der Gruppe dem 1. FC Langen mit 0:2 und dem SC Riedberg mit 1:3. Gegen den FC Neu-Anspach gab es ein torloses Remis, gegen Kickers Hergershausen ein 2:2. Im Platzierungsspiel unterlag das ebenfalls von Markus Winter trainierte Team dem TSV Heusenstamm mit 0:1. Faris El-Ouali von der TSO wurde obendrein zum Spieler des Turniers geehrt.

Beim Turnier der JSK Rodgau wurde die E1 am Ende Vierter. In der Gruppenphase bezwang man die SpVgg Oberrad und JSK Rodgau II, gegen SG Rosenhöhe spielte man Unentschieden. Das Halbfinale ging gegen die SSG Langen mit 0:2 verloren, das Platzierungsspiel gegen JSK Rodgau I wurde im Siebenmeterschießen verloren.

Die D2 wurde bei den Schaafheimer Hallenturniereen Fünfter in der Endabrechnung. Gegen den FSV Spachbrücken siegte man mit 1:0, trennte sich von Schaafheim II und der D1 vom SV Münster 3:3 und unterlag Kickers Offenbach mit 0:5. Bei den Germania Turnieren landete das Team von Werner Jozic auf Platz6. In der Gruppe unterlag man Preußen Frankfurt mit 1:3 und der TSG Frankfurter Berg mit 1:2. Gegen die D1 von Germania Ober-Roden gab es ein 1:1 Unentschieden. Im Spiel um Platz fünf und sechs unterlag man dem KV Mühlheim mit 0:6 Toren. Beim Turnier vom FCA Darmstadt gab es in der Vorwoche darüber hinaus nochmal Platz 5. Hier bezwang man in den Gruppenspielen zunächst den SV Crumstadt mit 4:0 und den JFV Dreieich-Götzenhain mit 2:0, gegen die TSG Wixhausen verlor man mit 1:5. Im Viertelfinale war nach einem 1:3 gegen Flörsheim Schluss.

Die D1 hat bei einem Turnier der JSK Rodgau den vierten Platz belegt. In der Gruppe unterlag das Team von Alex Schmidt dem KSV Klein-Karben mit 1:3, besiegte aber den 1. FC Langen und die JSK Rodgau II mit 3:0. Im Halbfinale unterlag man der JSK Rodgau I mit 0:1, das Spiel um Platz drei und vier ging gegen die SpVgg. Fechenheim nach Siebenmeterschießen mit 0:2 verloren.

Die C1 hat einen Turniermarathon gespielt. Beim Turnier in Stockstadt wurde das Team von Hakan Firat Dritter. In der Gruppe siegte man gegen den SV Stockstadt II mit 4:0, gegen Viktoria Aschaffenburg II mit 2:0 und gegen TUS Aschaffenburg-Leider mit 3:0. Im Halbfinale unterlag man der JFG Westspessart unglücklich mit 5:6 nach Siebenmeterschießen, das Spiel um Platz drei und vier wurde mit 3:1 gegen Viktoria Aschaffenburg II gewonnen.

Beim Turnier in Klein-Zimmern triumphierte die U15 am Ende. Außerdem wurde TS-Spieler Leonardo Vonic zum Torschützenkönig und Spieler des Turniers geehrt. In der Gruppenphase gewann die C1 gegen Klein-Zimmern II mit 4:1 und gegen den VfB Ginsheim mit 6:1. Gegen den 1. FC Erlensee spielte man 3:3 Unentschieden. Im Halbfinale gab es gegen Klein-Zimmern I einen 2:1 Erfolg, im Finale konnte der 1. FC Hanau 93 mit 3:1 bezwungen werden.

Beim Budenzauber von Makkabi Frankfurt wurde die U15 Vierter. In der Gruppe gab es einen 2:1 Sieg gegen Makkabi Frankfurt II, ein 4:3 gegen den TSV Schott Mainz und ein 3:1 gegen den FSV Frankfurt. Gegen den OFC verlor man mit 0:1. Im Halbfinale schied gab es eine unglückliche 3:4 Niederlage nach Siebenmeterschießen gegen den Karbener SV. Im Platzierungsspiel war das Glück vom Punkt wieder beim Gegner. Man verlor nach Siebenmeterschießen mit 4:5 gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Bei der Hallenkreismeisterschaft hat die C1 einige Spiele bestritten. Gegen den FSV Spachbrücken gewann sie mit 4:0, gegen die JSG Ueberau mit 3:0, gegen Germania Ober-Roden mit 5:0, gegen die JSG FV Epperthausen/TG Ober-Roden mit 7:1, gegen den SV Reinheim mit 6:1 und gegen die JSG Bieberau mit 7:1.

Die B2 hat ihr Hallenturnier in Schaafheim gewonnen. In der Gruppe bezwang das Team von Michael Schulz den JFV Groß-Umstadt mit 7:0, Viktoria Schaafheim mit 9:1 und den TSV Heusenstamm mit 3:1. Im Halbfinale bezwang man Viktoria Dieburg mit 4:1, im Finale den TSV Heusenstamm mit 4:1.

und auch am kommenden WWocchenende geht es für zahlreiche TS-Teamss wwieder in der Halle rund. Nach den Weihnachtsferien geht für die E1 auch die offiziellen Hallenmeisterschaften weiter.

Samstag, 20.1.2018: D1 Turnier beim  TSV Altheim (9.00 Uhr), E1 Hallen-Kreismeisterschaft in Groß-Zimmern (ab 13.00 Uhr). Sonntag, 21. 1. 2018:  F2 Hallenturnier beim TSV Altheim (9.00 Uhr), C2 Hallenturnier beim FV Wiesbaden-Biebrich (ab 9.00 Uhr), G1 Hallenturnier beim TSV Altheim (14.00 Uhr), E2 Hallenturnier beim SV Geinsheim (14.00 Uhr), C1 Hallenturnier beim FV Wiesbaden-Biebrich (14.30 Uhr).

Verbandsliga-Team testet in Arheilgen

Nach der ersten Trainingswwoche steht für das TS-Verbandsliigateam am kommenden Sonntag (21.1.) das erste Testspiel vor der Wiederaufnahme der Punktrunde Ende Februar an. Man ist Gast beim Darmstädter Kreis-Oberligisten SG Arheilgen. Anstoß am Arheilger Mühlchen ist um 15.00 Uhr.