Vereinsnachrichten KW 14-18

Freitag Skatabend in der TS-Gaststätte 

Am morgigen Freitag, 6. April 2018, ab 19 Uhr, wird in der Gaststätte wieder einmal „gereizt“- findet ein Preisskat satt. Das Startgeld beträgt sieben Euro, der Erlös der Aktion kommt der TS-Jugendkasse zu Gute. 

Samstag Mountainbike Kennenlerntour 

Am kommenden Samstag, dem 7. April, startet das neue Mountainbike-Tourenprogramm der Turnerschaft Ober-Roden mit MTB-Trail-Scout Heiko Obmann und seinem Co-Guide Volker Wilzbach. Um 14 Uhr startet am TS-Sportplatz in der Dr. Walter-Kolb-Straße die erste Orientierungs- und Kennenlerntour über den höchsten Gipfel und längsten Singletrail Rödermarks. Der ca. 2,5 Stunden langen Tour wird vor allem ein Bike- und Ausrüstungscheck vorangestellt und es werden einige Übungen zur Fahrsicherheit gemacht. 

Sonntag Sportliche Fahrradtour mit Thomas und Mike 

Am kommenden Sonntag, dem 8. April 2018 findet die nächste sportliche Fahrradtour mit Thomas Weiland und Mike Gotta statt. Die Tour führt durch die nähere Umgebung bis Seligenstadt und wird etwa 50 bis 60 Kilometer lang sein. Das Profil der Strecke ist flach, dennoch besteht selbstverständlich die Helmpflicht. Abfahrt ist am TS-Sportplatz um 9.30 Uhr. 

Jahreshauptversammlung am 14. April 

Über sportliche Erfolge und gesellige Höhepunkte der TS berichten die aktuelle und digitale und gedruckten Medien regelmäßig. Insider-Wissen für interessierte TS-Mitglieder bietet die alljährliche Jahreshauptversammlung. Die steht wieder am Samstag, dem 14. April, ab 17.30 Uhr, in der TS-Hlle an. Aktuelle Mitglieder- und Finanzentwicklung, aktuelle Projektvorhaben, wie sieht‘s aus mit den „Vereinsanlagen-Fusionsplänen“ – wer Genaures wissen will, ist hier richtig. Zudem kann der Vorstand wieder zahlreichen Vereinsmitgliedern Danke für langjährige, treue Mitgliedschaft sagen. 

  

Fußball 

Der Verbandsliga-Abstiegskrimi geht weiter 

Ab Platz 5 muss man im letzten Viertel der Verbandsliga-Saison 2018/2019 um den Klassenerhalt kämpfen – Platz 1 und 2 sind nach dem vergangenen Wochenende so gut wie vergeben: Die Ausgeglichenheit der Liga ist schon enorm. Die TS gewann am Gründonnerstag als Tabellenvierzehnter gegen den Tabellenfünften Usinger TSG, lag hinter diesem ganze 4 Punkte zurück und verbesserte sich vorübergehend auf Rang 9. Und nach einem 1:0 Erfolg am Ostermontag gegen den SC 1960 Hanau steht das Team von Zivo Juskic nur noch mit einem Zähler Rückstand auf die Taunusstädter sogar auf Platz 7. So schnell kans gehen. Und auch wieder in die andere Richtung. Deshalb gilt gerade am kommenden Sonntag (8.4., Anstoß 15.00 Uhr) gegen einen von vielen unmittelbaren Tabellennachbarn: Konzentration und den unbedingten Willen hoch halten. So wie in den vorausgegangenen beiden Begegnungen. 

Auf engem Raum ein ganz enges Spiel: Passend zur Liga-Gesamtlage und wie schon in der Vorrunde lieferten sich am Gründonnerstag TS und TSG Usingen ein intensives und in der Endphase dramatisches Spiel. In der Vorrunde gab‘s ein 5:5 Unentschieden; damals ließ sich die TS einen schon sicher geglaubten Sieg noch entreißen. Diesmal erkämpfte man sich auf dem eigenen Kunstrasen einen ganz, ganz wichtigen 2:1 Heimerfolg, nach dem es lange Zeit nicht aussah. Die Gäste aus dem Taunus waren nämlich in der ersten Hälfte, vorrangig in der ersten halben Stunde, das überlegene Team. Schon bevor sie in der 30. Minute in Führung gingen, hatte die TS einiges Glück auf ihrer Seite. Das Bild änderte sich in den Minuten vor der Pause und danach. Das Juskic-Team fing sich und kam seinerseits endlich zu zwingenden Aktionen. Angreifer Feta Suljic zeigte in der 53. Minute nach einer Ecke im Strafraumgewühl seine Torjäger-Qualitäten, traf zum 1:1 Ausgleich. Und war nur zehn Minuten später ein zweites Mal erfolgreich, als er nach einem schon verloren gegangenen Steilpass den Fehler des ansonsten starken Gästeschlussmannes zum 2:1 nutzen konnte. Als man danach zwei, drei Möglichkeiten zum dritten Treffer liegen ließ, musste der TS-Anhang noch einige gehörige Zeit um den achten „Saisondreier“ folgen. 

Und dem folgte am Ostermontag tatsächlich Saisonsieg Nummer 9 – den SC Hanau 1960 bezwang man, diesmal auf dem TS-Naturrasenfeld, mit 1:0. In einer Begegnung, die fast noch eine Latte spannender und intensiver als die drei Tage zuvor war. In einer Begegnung, in der um jeden Meter gekämpft wurde, in dem sich die Kontrahenten zudem eine wahre Taktikschlacht lieferten. Und in der die TS das glücklichere Ende für sich hatte — einen Verlierer hatte das Spiel nämlich eigentlich nicht verdient. Gegen die mit technisch ganz starken Akteuren besetzten Multi-Kulti-Truppe aus Hanau hatte TS-Trainer Juskic den letztlich richtigen Plan parat. So lieferte Thomas Barowski nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Gästestümer Travis Parker, einem der beweglichsten und besten Angreifer der Liga, eine Top-Leistung ab – seine Mitspieler in der Defensive standen ihm in nichts nach. Und da auch die Hanauer Abwehr nahezu 90 Minuten das Geschehen im Griff hatte, entschieden in einer jederzeit auf Augenhöhe geführten Begegnung Nuancen über Sieg und Niederlage. Die entscheidenden sahen die Zuschauer in der Schlußviertelstunde. Da parierte TS-Keeper Nikolaos Gkogkos zunächst einen Foulelfmeter von Travis Parker; in der 79. Minute traf Feta Suljic schließlich zum entscheidenden Tor des Tages. 

1B erzwingt Heimsieg 

Nach der Derbyniederlage hat die zweite Mannschaft am Ostersamstag gegen den TSV Richen knapp mit 1:0 gewonnen. Am kommenden Sonntag (8.4., Anstoß 13.15 Uhr) empfängt das Team von Werner Jozic um 13.15 Uhr den FSV Groß-Zimmern. 

Nach der dürftigen Vorstellung in Eppertshausen forderte Jozic einen besseren Auftritt gegen Richen. Den bekam er von seiner Mannschaft in Halbzeit eins aber nicht geboten, stattdessen war die Truppe sichtbar in der Findungsphase und viel mit sich selbst beschäftigt. Winterabgang Lars Drengwitz konnte osterbedingt ein schnelles Comeback feiern und brachte Stabilität in die TSO-Defensive. Die beste Torchance vor dem Seitenwechsel hatte Sebastian Reeh, sie blieb aber ungenutzt. Nach der Pause wurde das Spiel hitziger, man sah der 1B den Willen an, das Spiel zu gewinnen. Es fehlte lange Zeit aber an Torchancen. 

Innenverteidiger Henry Jacobs hatte eine gute Torchance per Kopf, was von den Gästen aber auf der Linie geklärt werden konnte. Kurze Zeit später bekam Jacobs nach einer Ecke von Jannik Zeise nochmal die Chance es besser zu machen und bugsierte den Ball diesmal mit dem Fuß über die Linie (63.). Bis zum Schluss blieb es nach dem Treffer spannend. Am Ende blieben die Punkte aber in Ober-Roden, was anhand der immer wiederkehrenden Patzer der Konkurrenz wichtig ist. 

1C gewinnt souverän gegen Richen II 

Die dritte Mannschaft hat gegen den TSV Richen II einen ungefährdeten 3:0 Heimerfolg gefeiert. Bei schönstem Fußballwetter erarbeiteten sich die TS’ler ein großes Chancenplus und standen hinten sicher. Am kommenden Sonntag schließt die Dritte einen neuerlichen „Großkampftag“ ab und trifft um 16.45 Uhr auf Kickers Hergershausen. 

Ralf Mieth gab seinem Team mit auf den Weg, geduldig und konzentriert aufzutreten. Die Spiele, die man gewinnen muss, sind ja oftmals die Unangenehmsten. Von Anfang an drückte die 1C auf das erste Tor, Lee Neureuther köpfte nach einer Standardsituation knapp drüber. Die Arbeit zahlte sich nach knapp 20 Minuten aus, als Martin Scharf im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Andreas Händler verwandelte bei seinem Saisondebüt den Strafstoß sicher zur verdienten Führung. Der Sturmlauf der TS setzte sich fort, einige Abschlüsse von Farzad Sadeghi und Scharf verfehlten ihr Ziel nur knapp oder wurden vom Torwart entschärft. Zehn Minuten nach dem 1:0 machte Händler dann seinen Doppelpack perfekt. Nach einem tödlichen Pass von Alex Schmidt blieb er ganz cool und schloss zum 2:0 ab (29.). Hätte die Dritte nach einigen Ballgewinnen ihre Angriffe besser zu Ende gespielt, hätte es zur Pause schon deutlicher ausgesehen. Das 3:0 besorgte Farzad Sadeghi mit einem überlegten Schuss aus 25 Metern (61.). Zuvor scheiterte er mehrmals am Torwart oder der Latte. Max Auth verpasste kurz vor dem Ende mit einer Bogenlampe, das Ergebnis noch höher zu schrauben. 

A1 siegt in Wieseck 

Die U19 hat am Ostermontag bei der TSG Wieseck knapp mit 2:1 gewonnen. Damit folgte auf die ernüchternde Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt gleich wieder die wichtige Trendwende. Am kommenden Sonntag steht um 11 Uhr das nächste Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten VfB Gießen an. Am Mittwoch darauf, dem 11. April gastiert im Hessen-Pokal um 19 Uhr der KSV Hessen Kassel auf der TS. 

Auf dem kleinen Kunstrasen in Wieseck entwickelte sich ein sehr enges und für den Fan sicherlich tolles Hessenligaspiel. Es ging hin und her, Trainer Bastian Neumann beschrieb den Sieg letztlich als „vielleicht etwas glücklich“, weil die Gastgeber „eine qualitativ hochwertige Torchance mehr“ hatten. So oder so ist der Trainer natürlich glücklich über den Dreier. In der ersten Spielhälfte war es TS-Torwart Michael Confalonieri, der einen Elfmeter nach ca. 24 Minuten parierte und seinem Team damit das Unentschieden festhielt. Quasi im Gegenzug hätte Gianluca Firrantello die Gäste in Führung bringen können, scheiterte aus 20 Metern aber am Pfosten. Vor der Pause hatten die Hausherren noch eine Kopfballchance, die ungenutzt blieb. Nach dem Seitenwechsel ging die TS gleich in Führung. Einen Standard von Serkan Kozlu köpfte Lucas Sitter zur Führung ein (49.). Nach einem langen Ball in einer Kontersituation glichen die Wiesecker nach 67 Minuten aber verdient aus und hätten kurz darauf auch in Führung gehen müssen. Wie es im Fußball dann so ist, entschied wieder eine Standardsituation aus dem Halbfeld das Spiel. Der Torschütze war erneut Sitter. 

Die B1 hat beim Gruppenligisten SC Viktoria Griesheim in einem Freundschaftsspiel mit 4:1 gewonnen. Für das Team von Ilker Sayar soll dieser Test dazu dienen, mit Rückenwind endlich wichtige Punkte im Verbandsliga-Abstiegskampf zu holen. 

Ballgewöhnung für die ganz Kleinen 

Auch die ganz jungen Nachwuchskicker der Turnerschaft Ober-Roden sollen frühzeitig mit dem Spielgerät des Fußballs vertraut gemacht werden. Hierfür bietet die TS spezielle Trainingsstunden einmal in der Woche an. Für die Kinder des Jahrgangs 2014 findet das Ballgewöhnungstraining immer dienstags von 17.15 – 18.00 Uhr in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße statt. Während der Ferienzeit wird aber nicht trainiert. Die Trainerinnen sind Charleen Marquard und Isabel Martiner. Für Rückfragen hierfür steht Charleen Marquard unter Tel. 0177-8407878 zur Verfügung. Für die Kinder des Jahrgangs 2013 findet das Training immer donnerstags von 17.15 – 18.15 Uhr auf dem TS-Sportplatz in der Dr. Walter-Kolb-Straße statt. Auch hier wird während der Ferienzeit nicht trainiert. Die Trainerinnen sind Yvonne Vor und Morlin Rasch. Für Rückfragen steht Yvonne Vor unter Tel. 0151-67221597 zur Verfügung. 

Jugendfußballer für 2011 und 2012 gesucht 

Für die Jahrgänge 2011 und 2012 sucht die Turnerschaft Ober-Roden noch junge Nachwuchsfußballer, die für die TS auf Torjagd gehen wollen. Bei Interesse steht Bernd Vor telefonisch unter der 0171-8385222 gerne Rede und Antwort. 

Vorschau Jugendfußball 

Samstag, 07.04.2018: FV Eppertshausen II – F3, 11 Uhr; KSV Baunatal – C1, 13 Uhr; A2 – TuS Hornau, 17 Uhr; FSV Frankfurt U16 – B1, 18 Uhr; Sonntag, 08.04.2018: D1 – SV Groß-Bieberau, 10 Uhr (Kreispokal); Dienstag, 10.04.2018: GSV Gundernhausen II – E2, 18 Uhr; Mittwoch, 11.04.2018: Germania Ober-Roden I – C2, 18 Uhr; FC Ederbergland – B1, 19 Uhr (Hessen-Pokal) 

Frauenfußball stellt Weichen für 2018/19 

In der kommenden Saison heißt es bei der Damenmannschaft SG Ober-Roden/Eppertshausen. Mit neuer Power gehen beide Vereine in die Zukunft und wollen vieles bewegen. Mit dem neuen Trainer Niklas Kessler, der am 09.04.2018 zum ersten gemeinsamen Training um 19.30 Uhr auf dem TS-Kunstrasen in Ober-Roden einlädt, sind hier auch Neuzugänge zum Schau- und Probetraining herzlich Willkommen. Für weitere Informationen und Rückfragen steht Bernd Vor unter Tel. 0171-8385222 zur Verfügung.