Vereinsnachrichten KW 17-18

Vorverkauf für die Damensitzung 2019

Der Kartenvorverkauf für die 13. TS-Damensitzung am 01.02.2019 findet am kommenden Samstag, dem 28.04.2018, von 14 – 16 Uhr in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße 24 statt. Eine Einzelkarte kostet im Vorverkauf 19 Euro.

Helfer für WUMBOR-Lauf gesucht

Für den WUMBOR-Lauf am Sonntag, dem 6. Mai 2018, benötigt die Leichtathletikabteilung noch dringend „Helfer-Verstärkung“. Aufgrund geänderter behördlicher Vorschriften muß die TS aus den eigenen Reihen alleine 37 Streckenposten zu Verfügung stellen . Interessenten melden sich bitte bei Hans Röhrig . Ebenso werden an diesem Sonntagvormittag Kuchenspenden benötigt .Auch hier wären die TS-Leichtathleten für Unterstützung dankbar. Hans Röhrig ist unter 0171-7841096 erreichbar oder per Mail unter hansroehrig@t-online.de.

36. Fußballwoche ab 6. Mai – Pokal-Ortsderby bereits am 2. Mai

Den Anfang von vielen sportlichen und geselligen Sommer-Aktivitäten auf dem Sportgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden macht die 36. TS-Jugend-Fußballwoche vom 6. bis 13. Mai 2018. Insgesamt acht Turniere für die jüngsten Fußballjahrgänge von G bis D-Jugend sowie zahlreiche und Punkt- und Pokalspiele aller Altersklassen stehen auf dem Rasen- und den Kunstrasenfelder im Mittelpunkt; der Fußballwochen-Biergarten bietet zudem die gesamte Woche lang den geselligen Rahmen – auch den gesellig-sportlichen Treff zu Vater- und Muttertag. Schon am Mittwoch vor dem Beginn der Turnierserie (2.5.) hat die Auslosung im Dieburger Kreispokal ein weiteres sportliches Highlight parat: Die TS Ober-Roden empfängt Nachbar und Ligakollege Germania Ober-Roden im Pokal-Halbfinale.

 

Bittere Niederlage gegen Verbandsliga-Spitzenreiter

Allerdings steht das Pokal-Ortsderby bei der derzeitigen Lage in der Verbandsliga aus TS-Sicht notgedrungen im Hintergrund. Während die Verbandsliga-Kollegen von der Frankfurter Straße den Klassenerhalt fast schon sicher haben, steht hinter dem der TS nach dem kurzen Derby-Jubel in Urberach wieder ein ganz großes Fragezeichen: Nach 90 intensiven und von viel Taktik geprägten Minuten kassierte die Elf von Zivojin Juskic nämlich am vergangenen Sonntag eine 0:2 Niederlage gegen Spitzenreiter Türk Güzü Friedberg und steht wieder am Rande der Abstiegsplätze. Bereits am kommenden Samstag (28. Mai, Anstoß 16.00 Uhr) gehts wieder „um die Wurst“ – wartet bei Eintracht Wald-Michelbach das nächste TS-Endspiel um den Klassenerhalt. Mit der Partie im tiefen Odenwald hat man nur noch viermal die Möglichkeit zu punkten.

Die Begegnung gegen Friedberg machte wieder einmal eindrucksvoll deutlich, wie dicht die Mannschaften in dieser Liga leistungsmäßig beieinander sind. Zwei taktisch disziplinierte Mannschaften lieferten sich eine, bis auf ganz wenige Momente, Partie auf Augenhöhe. Eine idividuelle Fehlerkette der TS in der 65. Minute und die individuelle Klasse der Friedberger Offensivkräfte sorgten in der Schlussphase für deren 2:0 Erfolg. Und für enttäuschte TS-Gesichter.

 

2. Mannschaft behält Tabellenführung

Die zweite Mannschaft hat mit dem SV Heubach beim 2:2 Unentschieden die Punkte geteilt. Das Team von Werner Jozic bleibt damit zwar an der Spitze der A-Liga, hat aber nur noch einen Punkt Vorsprung. Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel beim FSV Spachbrücken auf dem Programm, Anstoß ist um 15 Uhr.

Das Spiel begann mit druckvollen Gastgebern und lauernden Gästen. Einer ersten guten Torchance für Niklas Winter folgte mit dem ersten Angriff der schnelle Rückstand (11.). Von diesem ließ sich die 1B aber nicht aus der Bahn werfen und hatte durch Jannik Zeise und Alex Schmidt zwei weitere Versuche. Der nächste lange Ball führte dann zum 0:2, ein Schock, weil absolut nicht vorhersehbar. Es musste nun etwas passieren und es passierte auch etwas. Erst lenkte der Torwart einen Freistoß von Winter zur Ecke ab, in Folge dieser drückte Massimo Buonomo den Ball über die Linie (31.). Die Heubacher klärten den Ball gut sichtbar kurz hinter der Linie, den Nachschuss verwertete Marius Wertge, also so oder so 1:2. Nach 53 Minuten belohnte sich die Zweite für die eigene Überlegenheit. Eine Flanke köpfte Henry Jacobs am zweiten Pfosten zurück in die Mitte, wo Zeise am langen Pfosten nur einschieben musste (53.). Danach muss das Jozic-Team eigentlich in Führung gehen, aber sowohl Constantin Wunderlin, als auch N. Winter und Zeise vergaben teilweise beste Chancen grob fahrlässig. Dass am Ende ein Punkt steht, konnte man Torwart Marvin Fischer verdanken. Der Schiedsrichter zeigte nach einer Kopfabwehr von Benjamin Errahmani vor der Torlinie wegen vermeintlichen Handspiels auf den Punkt, eine Fehlentscheidung. Der „Übeltäter“ flog mit Gelb-Rot vom Platz und Fischer parierte den Strafstoß. Nach einer weiteren gelb-roten Karte gegen Zeise verpasste Felix Knecht in doppelter Unterzahl zum Schluss noch den Siegtreffer.

 Mannschaft trotzt Tabellenführer Punkt ab

Die dritte Mannschaft beendete mit einem 3:3 Unentschieden gegen den PSV Groß-Umstadt einen sprichwörtlich hitzigen Fußballtag. Und verschob die Meisterschaftsfeier der „Portos“ zumindest um eine Woche. Für das Team von Ralf Mieth geht es am kommenden Sonntag beim Tabellendritten KSG Georgenhausen II weiter, Anstoß ist um 13.15 Uhr.

„Gegen den „FC Bayern München der Liga“ hatte sich das Team von Ralf Mieth einiges vorgenommen. Nach 13 Minuten parierte der Gästekeeper einen Freistoß von Martin Scharf vor die Füße von Farzad Sadeghi, der zur frühen Führung abstaubte (13.). Der nächste Freistoß folgte kurz darauf aus dem Halbfeld, wieder brachte ihn Scharf rein und Sadeghi lief perfekt in den Ball, 2:0. Erst kurz vor der Pause fand der PSV ins Spiel, operierte zuvor hauptsächlich über lange Bälle. Der Anschlusstreffer in der 44. Minute belebte auch die mitgereisten Fans und jedem war klar, dass es nach der Pause schwer werden würde. Es folgte ein echter Sturmlauf, der bereits drei Minuten nach der Pause den Ausgleich und viele weitere Chancen für die Gäste brachte. Auf die Siegerstraße brachte die Portugiesen dann ein strittiger Elfmeter (73.). Es blieb dennoch der unbedingte TS-Wille, in diesem Spiel noch den Ausgleich zu erzwingen und die Dritte warf alles nach vorne. Scharf verfehlte mit einem Freistoß knapp das Tor, außerdem fanden fast viele Ecken keinen passenden Abnehmer. In der siebten Minute der Nachspielzeit stand Scharf wieder zur Ecke bereit und tatsächlich fand er nach einer Kopfballverlängerung den Kopf vom eingewechselten Nico Herrmann, der das Leder zum 3:3 ins Netz wuchtete.

 A1 gewinnt chancenarmes Spiel

Die U19 hat gegen Rot-Weiß Frankfurt knapp mit 1:0 gewonnen und somit Tabellenplatz drei in der Hessenliga gesichert. Für das Team von Bastian Neumann ging es am gestrigen Mittwoch zum Hessen-Pokal-Viertelfinale beim OFC. In der Liga gastiert man am kommenden Sonntag um 13 Uhr bei JFV Viktoria Fulda.

Viele Chancen bekamen die Zuschauer auf dem TS-Sportplatz gegen Rot-Weis Frankfurt nicht geboten, dafür ein spannendes aber auch teilweise hitziges Duell. In der ersten Halbzeit streuten sich bei der Turnerschaft ein paar Aussetzer defensiv ein, mehrmals konnten die Gäste aus Frankfurt kein Kapital schlagen. Demnach war das 0:0 zur Pause relativ glücklich und auch TS-Torwart Khaiss Wahab zu verdanken. Dieses Spiel war auch wieder ein Beweis dafür, dass die A1 kein Torwartproblem hat. Alle drei bisher eingesetzten Torhüter in dieser Saison machten ihre Sache gut bis sehr gut. Die Gäste waren über einige Standardsituationen gefährlich, wovon die Hausherren ebenfalls drei gute hatten. Eine führte in der 57. Minute zum goldenen Tor. Einen Eckball von Ricardo Hieronymus köpfte Can Celayir an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball hinter die Linie sprang, 1:0. Es blieb auch nach dem Tor umkämpft, Frankfurt steckte nicht auf, versuchte es über viele Standards. Dass am Ende der Dreier beim Heimteam stand, ist wieder einmal ein Beweis der grandiosen Teamfähigkeit und Leidenschaft der A1. 40 Punkte aus 20 Spielen machen zwei Punkte im Schnitt pro Spiel und einen verdienten dritten Platz.

C1 schließt englische Woche auf Schalke ab

Die U15 hat eine Marathonwoche hinter sich und diese zumindest ligatechnisch relativ durchwachsen erlebt. Unter der Woche verlor man in der Hessenliga mit 2:4 beim Karbener SV, Am Samstag spielte die C1 beim VfB Gießen 2:2 Remis und am Sonntag wurde das Ganze mit einem 5:2 Freundschaftsspielerfolg bei der U14 des FC Schalke 04 abgerundet. Beim Aufeinandertreffen in Gelsenkirchen trafen Lucas Annighöfer, Leonardo Vonic (2) und Diego Diaz Rivero (2).

Das Nachholspiel am Dienstag beim Karbener SV fing eigentlich gut an. Die erste Halbzeit hatten die Gäste gut im Griff, gingen in Folge einer Ecke durch Arben Mustafa in Führung (30.). Nach der Halbzeit wurde es binnen elf Minuten aber richtig bitter für die TSO. Erst fiel nach einem starken Schuss aus 22 Metern der Ausgleich (52.), dann verlor die C1 den Ball nach einem schnell ausgeführten Freistoß und wurde ausgekontert, obwohl Leo Schnellbacher noch am Boden lag (55.). Von diesem Rückschlag erholten sich die Jungs nicht mehr, kassierten postwendend das 1:3 (58.) und 1:4 (63.). Lenny Schierenberg gelang noch ein Ehrentreffer (68.).

In Gießen traf die U15 auf einen Gegner, der im Abstiegskampf jeden Punkt brauchte. So traten die Gastgeber auch auf und gingen nach einem Eckball verdient in Führung (21.), hätten noch weitere Kontersituationen verwerten können. Zur Pause haben sich die Gäste viel vorgenommen, wurden aber dieses Mal mit einem Konter eiskalt erwischt (51.). Die Reaktion auf diesen Rückschlag war dann fantastisch und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Folgerichtig erzielten Gian Luca Pertosa (62.) und Leonardo Vonic (65.) innerhalb kürzester Zeit den verdienten Ausgleich. Der Siegtreffer lag dann auch in der Luft, wollte aber einfach nicht mehr fallen.

Verbandsligen/Gruppenligen: Wichtige Dreier und Rekordkantersieg der B2

In der Verbandsliga hat die A2 einen 3:1 Auswärtserfolg bei der SG Bruchköbel feiern können. Die Tore für das Team von Frank Laber erzielten Constantin Pauly, Ibrahim Rachidi und Naoufal Akil. Am kommenden Samstag gastiert die TuS Nordenstadt um 17 Uhr an der Dr. Walter-Kolb-Straße.

Die U17 hat nach dem wichtigen Sieg in Münster überraschend auch den bis dato Tabellenzweiten SV Wehen Wiesbaden U16 geschlagen. Beim 2:1 Heimerfolg erzielten Moritz Hesse und Pascal Sehnert die Tore für das Team von Ilker Sayar. Am kommenden Sonntag steht der nächste Abstiegskracher auf dem Programm. Gegner auswärts ist dann der Tabellennachbar Spvgg. Neu-Isenburg um 13 Uhr.

Die B2 hat gegen den 1. FCA 04 Darmstadt einen Rekordsieg gefeiert und das Gruppenliga-Heimspiel mit sage und schreibe 23:0 Toren gewonnen. Die Tore für das Team von Michael Schulz erzielten Jonas Offenhäuser, Jan Keck (8), Berkant Yildirim (2), Kadir Karademir (4), Mujtaba Saidi (3), Oliver Konietzko, Josias Fekade, Paul Schwaar, Carlo Colak und Marcel Schwarz. Am kommenden Samstag gastiert die B2 beim TSV Goddelau, Anstoß ist um 16 Uhr.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair Play-Liga

Die C2 verlor gegen Vikt. Klein-Zimmern mit 2:3. Bereits am Dienstag unterlag die D1 dem FSV Spachbrücken mit 0:8, es folgte am Wochenende ein 3:7 beim JFV Groß-Umstadt. Die D2 verlor beim FSV Mosbach mit 1:4. Die E1 gewann bereits am Dienstag bei der SG Ueberau mit 9:1 und legte am Samstag einen 8:1 Auswärtserfolg beim GSV Gundernhausen nach. Die E2 besiegte den FV Eppertshausen II im Nachbarschaftsderby mit 3:1.

Vorschau: Dienstag, 24.04.2018: D1 – JSG Ueberau/Georgenhausen, 18 Uhr; Donnerstag, 26.04.2018: D2 – Vikt. Klein-Zimmern, 18 Uhr; Freitag, 27.04.2018: F1 – FSV Spachbrücken, 17.30 Uhr; Samstag, 28.04.2018: F3 – Vikt. Urberach II, 11 Uhr; KSV Urberach – G1, 11 Uhr; F2 – FV Eppertshausen II, 11 Uhr; Germ. Ober-Roden – E2, 14 Uhr; DJK Vikt. Dieburg – E1, 14 Uhr; D2 – DJK Vikt. Dieburg I, 14 Uhr, TSV Harreshausen – C2, 15 Uhr; Sonntag, 29.04.2018: D1 – TG Ober-Roden, 11 Uhr (Kreispokal-Halbfinale); Mittwoch, 02.05.2018: DJK Vikt. Dieburg I – D2, 17.30 Uhr; FSV Groß-Zimmern – D1, 17.30 Uhr

Frauen verlieren daheim

Die Damen der SG Urberach/Ober-Roden haben gegen den SV Kleestadt mit 0:4 verloren. Am Samstagabend spielen sie zunächst beim SV Unter-Flockenbach um 17 Uhr und am Montag bei der SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim um 19.30 Uhr.