Vereinsnachrichten KW 22-17

Sonniges Fußballwochen-Finale

Auch die 2. Halbzeit der 35. TS-Fußballwoche wurde vom Wetter verwöhnt – am Schlusstag meinte es Petrus fast schon wieder zu gut, doch die Allerjüngsten der G-Jugend schien die Hitze fast noch anzuspornen. Und auch die Zuschauer gaben hörbar ihr Bestes – rundeten eine ereignisreiche Woche erfolgreich ab. Herzlichen Dank sagt die Abteilungsleitung dem Organisationsteam, Schiedsrichtern, Akteuren, Sponsoren und nicht zuletzt natürlich den zahlreichen Helfern hinter Kuchentheke und Bratwurstgrill.

Rasenplatz gesperrt

Zum Saisonausklang ist auf dem TS-Sportplatz wieder einmal Zusammenrücken angesagt – unmittelbar nach der Fußballwoche haben die Arbeiten am Rasen-Hauptplatz begonnen. Der ist wegen Überholung bis Mitte Juli für jeglichen Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt.

Sitzung Gesamtvorstand

Zur nächsten Vorstandssitzung trifft sich der Gesamtvorstand am Montag, 12. Juni 2017, um 19.00 Uhr. Da der 23. TS-Sommergarten seine Schatten voraus wirft, findet die Sitzung im Sportplatz-Biergartenbereich statt.

Vereinsschießen SV Diana

Am Pfingstsamstag, 02.06.2017, steigt wieder das traditionelle Vereinsschießen des Schützenvereins Diana Ober Roden statt. Es wäre prima, wenn wir auch in diesem Jahr mit einigen Mannschaften vertreten sein können. Die Startgebühren übernimmt der Verein . Eine Mannschaft besteht aus drei Schützen(innen) . Wertungen gibt es für Mannschaften sowie für die besten Schützen (-innen ) .

Sportlicher Leiter unserer Abteilung ist wie in den letzten Jahren Andi Arndgen , der sich auf jede Menge Anmeldungen vor Ort freut. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr am Schützenhaus. Kommt einfach vorbei .Es macht jede Menge Spaß Mitmachen können natürlich auch TS- Mitglieder anderer Abteilungen. Bitte weitersagen.

Fußball

Verbandsligateam kommt mit „blauem Auge“ davon

Beim „Herzschlagfinale“ der Verbandsliga Süd kam das TS-Team von Trainer Daniel Nister beim Vizemeister Spvgg. Neu-Isenburg mit 0:6 unter die Räder, schien eine Viertelstunde vor vor dem Schlusspfiff nach den Zwischenständen auf den Konkurrenzplätzen schon abgestiegen – und darf doch weiter Verbandsliga spielen. Der FV Bad Vilbel drehte aber in der Schlussphase noch einen Rückstand gegen den FC Kalbach in ein 3:2 und schickte schließlich diesen in die Gruppenliga.

Das junge TS-Team hatte sich für das Saisonfinale einiges vorgenommen, bot dem Favoriten zunächst Paroli und hatte durch Keanu Hagley und Janis Fritsch erste Torchance. In der 20. Minute gingen die Gastgeber aber nach einer Ecke und aus einem Strafraumgetümmel heraus in Führung, kurz vor der Pause konnten sie durch einen Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen (41.). Und spätestens zehn Minuten nach dem Wechsel war allen mitgereisten TS-Anhängern klar, dass man auf die direkte Konkurrenz hoffen musste – Neu-Isenburg machte eiskalt alle Hoffnungen zunichte und entschied mit einem weiteren Doppelschlag die Partie (54., 62.). Längst schauten alle auf die Handys, versuchten Spielstände in Erfahrung zu bringen, während das Ergebnis noch höher ausfallen sollte (76., 90.). Zwanzig Minuten nach dem Schlusspfiff wusste man dann offiziell, dass man mit einem dicken blauen Auge davon gekommen und nach „mannschaftlichem Totalausfall“, so Trainer Nister, die Höchststrafe verwehrt geblieben ist. Unter dem Strich steht der zwölfte Platz mit 44 Punkten (Zwei Punkte Abstand auf Kalbach) und einer Tordifferenz von 51:54 Toren. Das bedeutet, dass der im Sommer 2016 begonnene Umbruch auch 2017/18 in der Verbandsliga fortgeführt werden kann. Und die wird mit Hessenliga-Absteiger Viktoria Urberach und -Glückwunsch an die Frankfurter Straße- mit Gruppenligameister Germania Ober-Roden schon alleine aus lokaler Sicht wesentlich bereichert

1B schenkt sicheren Sieg zum Abschluss her

Die zweite Mannschaft hat sich gegen die SG Mosbach/Radheim auf eigenem Kunstrasen mit einem 4:4 Unentschieden aus der A-Ligasaison verabschiedet. Das Spiel ging vielversprechend los, als Farzad Sadeghi nach acht Minuten einen langen Ball erlief und zur Führung einschoss. Nur drei Minuten später bekam Sadeghi wieder einen langen Ball, tanzte dieses mal drei Verteidiger aus und vollendete zum 2:0. Top-Torjäger Max Daniel verkürzte nach 18 Minuten mit einem flachen Freistoß für die Gäste. In der 23. Minute war es wieder ein langer Ball, von dem nun Lars Drengwitz profitieren sollte, der vor dem gegnerischen Tor eiskalt blieb. Nach dem Tor von Henry Jacobs zum 4:1 nach 31 Minuten und den bisherigen Spielanteilen war das Spiel gefühlt entschieden. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gäste nach einem individuellen Fehler aber wieder (41.). Ein Nachschuss und ein strittiger Foulelfmeter brachten dann letzten Endes noch ein Remis (72., 81.). Trainer Werner Jozic zog ein enttäuschtes Fazit: „Das war ein Spiegelbild der Saison. Wir haben zu viele Punkte unnötig liegen gelassen und Spiele leichtfertig hergeschenkt, so kann man nicht aufsteigen. Wenn man gegen keines der Spitzenteams gewinnt, darf man sich nicht beschweren. Wir werden nächste Saison wieder angreifen mit dem Ziel, am Ende aufzusteigen.“ Auf dem Papier stehen in der Kreisliga A wie letztes Jahr der dritte Platz mit 47 Punkten und 85:50 Toren.

1C steigt erneut auf und verabschiedet Patrick Pauly

Die dritte Mannschaft hatte bereits im Wochentagsspiel die Vizemeisterschaft durch einen 5:1 Heimsieg gegen TV Nieder-Klingen II perfekt gemacht. Der zweite Platz bedeutet Direktaufstieg, da die Relegation für dieses Jahr abgesetzt wurde. Mit einem 5:1 Auswärtssieg am Sonntag beim TSV Ober-Klingen gelang dann der perfekte Saisonausklang.

Gegen Nieder-Klingen am Dienstag begann das Spiel mit einem frühen Rückstand (4.) und einem schnellen Ausgleich durch Farzad Sadeghi per Kopf (6.) nach einer Ecke von Martin Scharf. Erst nach der Pause wurde das Spiel dann richtig einseitig – Wieder Sadeghi im Eins gegen Eins (51.) brachte die TS in Führung, Martin Scharf (59.) legte nach und Massimo Buonomo entschied das Spiel (61., 90.) mit einem Doppelpack. Nach dem Spiel wurde ausgiebig der Durchmarsch in die B-Liga gefeiert, zurecht!

Gegen Ober-Klingen am Sonntag merkte man von den Feierlichkeiten nichts mehr. Zwar brauchte die 1C wieder einen Rückstand (27.), legte dann aber los. Axel Spengler glich nur kurze Zeit später aus (29.), Martin Scharf (35.) und Johannes Lippert (37.) sorgten für eine souveräne Halbzeitführung. Nach dem Tor von Massimo Buonomo (70.) waren alle Augen auf Trainer Patrick Pauly gerichtet. Dieser wechselte sich fünfzehn Minuten vor Spielende zum Abschied selbst ein und erlebte so noch das 5:1 durch Scharf (78.) auf dem Platz mit. Mit dem Schlusspfiff endete seine Zeit als Trainer der vor zwei Jahren gegründeten 1C. Seine Bilanz mit zwei Aufstiegen ist nicht zu übertreffen, danke Sancho! Die Dritte beendet die C-Liga-Saison damit auf dem zweiten Platz mit 69 Punkten und erstaunlichen 119:47 Toren.

A1 unterliegt Kassel deutlich

Der U19 ist der Spannungsabfall nach dem geschafften Klassenerhalt anzusehen, das Team von Bastian Neumann verlor beim FSV Frankfurt mit 2:6. Am kommenden Sonntag spielt die A1 ihr letztes Ligaspiel gegen den sicheren Absteiger SC Waldgirmes. Anpfiff ist um 11 Uhr auf dem TS-Sportgelände.

In Frankfurt sah die erste Spielhälfte noch nicht so schlecht aus. Zwar lag man bereits nach zehn Minuten in Rückstand, Josef Sultani aber egalisierte nur zwei Minuten später. Den erneuten Rückstand (21.) glich nur drei Minuten später Can Celayir aus, es ging hin und her. Noch vor der Pause traf der FSV erneut und ging somit mit einer Führung in die Pause (27.). Nach dem Seitenwechsel wurde es dann doch deutlich und die TS-U19 fand nicht mehr ins Spiel zurück. Nun will das Team am Sonntag einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern.

B1 mit zwei deutlichen Niederlagen

Die U17 hat zunächst am Donnerstag mit 0:6 beim FSV Frankfurt verloren und am Wochenende dann mit 1:7 gegen Hessen Kassel. Am Sonntag endet mit dem Spiel bei der U16 von Eintracht Frankfurt eine schwierige, aber dennoch lehrreiche Hessenliga-Saison. Anstoß ist um 11 Uhr.

Jugend-Verbandsligen

Die A2 hat ihr letztes Heimspiel der Saison mit einem 5:5 Spektakel gegen die TuS Hornau abgeschlossen. Am kommenden Sonntag spielt man um 11 Uhr zum Saisonabschluss beim FV Bad Vilbel.

Die C1 muss sich nach der Spitzenspiel-Woche auf den dritten Tabellenplatz einstellen und kann damit die Hessenliga-Relegation planen, da der OFC nicht aufsteigen darf. Gegen jene Offenbacher Kickers gab es am Donnerstag auswärts eine 0:3 Niederlage. Am vergangenen Samstag verlor man daheim gegen die SG Rosenhöhe aus Offenbach mit 1:2. Am kommenden Samstag geht es um 13 Uhr beim SV Münster nochmal um die Punkte.

Kreis-/Region-/Fair-Play-Ligen

Die B2 hat als sicherer Meister beim JFV Groß-Umstadt mit 1:3 verloren und verlässt damit die Kreisliga Richtung Gruppenliga. Die C2 hat bei Viktoria Schaafheim bereits am letzten Mittwoch mit 4:0 gewonnen und beendet die Saison damit als Tabellendritter. Die D1 hat ihr letztes Spiel gegen den SV Münster mit 3:1 gewonnen, den Aufstieg als Vizemeister aber verpasst. Die D2 hat am letzten Dienstag 1:2 gegen den SV Münster II verloren und beendet die Saison auf dem vierten Platz. Die E1 hat in der Region-Liga mit einem spannenden 6:5 Heimsieg gegen den JFV Unterflockenbach/Trösel die Saison als Fünfter beendet. Den Kreispokal konnte die Mannschaft durch ein 3:1 gegen Eppertshausen ebenfalls nach Ober-Roden holen. Die E2 hat letzten Montag gegen Viktoria Klein-Zimmern II mit 6:0 gewonnen.

Am kommenden Pfingstwochenende sind zahlreiche TS-Teams auf Einaldungsturnieren unterwegs, in der Fair-Play-Liga steht am Samstag (3.6., 14 Uhr) das Spiel der F3 beim 1. FC Niedernhausen/Lichtenberg auf dem Spielplan.

Frauen beenden Saison auf Rang Neun

Die Frauenmannschaft der Turnerschaft hat unter der Woche gegen den TSV Nieder-Ramstadt mit 0:4 verloren. Verletzungs- und krankheitsbedingt musste das letzte Saisonspiel kampflos abgegeben werden; unter dem Strich steht mit Rang Neun in der Kreisoberliga einen ein Mittelfeldplatz.