Vereinsnachrichten KW 35-17

Für den Terminkalender

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Dienstag, dem 5. September, bereits ab 18.00 Uhr, statt. Hier auf der Tagesordnung auch die „Herbsttour 2017“, zu der die TS für Sonntag, 1. Oktober, unter dem Motto „sportlich, gesellig, familiär“ einlädt. Zur alljährlichen Breitensportaktion kann von 10 bis 12 Uhr auf dem Sportplatzgelände gestartet werden. Ob die 10 Kilometer lange Strecke zu Fuß, mit oder ohne Stöcken, gemütlich im Wanderschritt oder flott im Jogging-Laufschritt; ob mit dem Kinderwagen, oder mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall gilt: Termin freihalten, runter vom Sofa, raus an die frische Luft.

Leichtathletik/Sportabzeichen

Der Herbst naht – die Freiluftsaison der Leichtathleten geht in den Endspurt. Und mit ihr der Sportabzeichen-Wettbewerb 2017. Die Sportabzeichengruppe trifft sich weiterhin jeweils montags von 18.00 bis 19.30 Uhr  im Sportzentrum Eppertshausen.

Die Leichtathletikabteilung hat folgende Trainingsgzeiten :

Montags U14 – U20 (Jahrgang 2005 und älter) von 18.30 bis 20.00 Uhr, im Sportzentrum Eppertshausen, Trainer: Jonas Röhrig.

Mittwochs: U10 (Jahrgang 2008 und jünger) von 17.15 bis 18.30 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainer: Colin Rigual.  U12 (Jahrgang 2006 und 2007) von 18.00 bis 19.30 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainerin: Lisa Hesse. U14 – U20 (Jahrgang 2005 und älter von 18.30 bis 20.00 Uhr, am TS-Sportplatz, Trainer: Jonas Röhrig

Der TS-Lauftreff findet immer sonntags um 10.00 Uhr ab TS-Sportplatz unter der Leitung von Lauftrainer Thomas Hesse statt.

Die TS-Walkinggruppen treffen sich montags von 18.15 bis 19.15 Uhr  sowie dienstags von 08.15 bis 09.15 Uhr, jeweils ab TS-Sportplatz mit Übungsleiterin Ellen Bleiber.

Wieder ein ganz langer Fußball-Sonntag an der Walter-Kolb-Straße

Hessenliga, A-Liga, Verbandsliga, B-Liga: In dieser Reihenfolge geht  am 3. September der nächste „TS-Heimspiel-Sonntag“ über die sportliche Bühne an der Dr.-Walter-Kolb-Straße. Den Anfang macht um 11.15 Uhr das A1-Hessenligateam gegen die TSG Wieseck. Danach empfängt die 2. Mannschaft um 13.15 Uhr den TSV Altheim, anschließend die Verbandsligapartie der 1. Mannschaft gegen die SG Bruchköbel. Den Abschluss macht dann schließlich die 3. Mannschaft, die ab 17.00 Uhr gegen den TSV Lengfeld ihr erstes Heimspiel überhaupt in der B-Liga Dieburg bestreitet.

Wenig erfolgreiche „Englische Woche“

Einen einzigen Punkt verbuchte die TS nach der Heimniederlage gegen Bad-Vilbel bei der Fortsetzung der „Englischen Woche“ mit den Auswärtsspielen bei Sandzack Frankfurt und dem FC Bensheim. Wobei die Reise zum Wochentags-Auswärtsspiel nach Frankfurt-Bonames gegen den Aufsteiger SC FC  Sandzak schon  Außergewöhnliches zu bieten hatte. Außergewöhnlich eine alles andere als gastliche Sportanlage mit rechtsfreiem Raum auf Parkplätzen sowie den Zu- und Abfahrtswegen; außergewöhnlich auch der Spielverlauf gegen einen technisch ungemein versierten Gegner, der sein Team noch am Wochenanfang mit einem haitianischen Nationalspieler, direkt aus Griechenland exportiert, verstärkt hatte. Am Ende stand für die TS eine 1:5 Niederlage gegen die vorwiegend aus dem Balkan stammende Truppe, die bis zur 72. Minute allerdings ganz und gar nicht zu vermuten war. Auf dem engen Kunstrasenplatz legten die Hausherren von Beginn an ein irres Tempo an den Tag. Nachdem Nikolaos Gkogkos im TS-Tor seiner Mannschaft mit einer Glanztat in der 6. Spielminute einen frühen Rückstand erspart, hielten seine Vorderleute von Minute zu Minute couragierter dagegen. Und gingen durch einen Flachschuss von Feta Suljic in der 23. Minute mit 1:0 in Front. Die Lautlosigkeit im Hausherren-Fanblock hielt leider nur eine Minute lang – irgendwie noch mit dem eigenen Torjubel beschäftigt, ließ sich die TS praktisch vom Anstoß weg auskontern, es stand 1:1. Ein weiteres schön herausgespieltes Tor brachte in der 39. Minute die 2:1 Führung der Gastgeber, im „rauf und runter“ bis zur Pause verhinderte Sandzaks baumlanger Keeper bei einem Hesse-Kopfball den 2:2 Ausgleich. Dieses 2:2 war auch im zweiten Teil lange möglich, schien eigentlich nur eine Frage der Zeit. Doch in der 72. Minute waren die TS-Hoffnungen zu Nichte gemacht. Pauls Wolfs „Notbremse“ brachte Strafstoß, die gelb-rote Karte und das 1:3 – die Begegnung war entschieden. Zumal die Gastgeber sich nun mit der „zweiten Luft“ förmlich in einen Rausch spielten und der TS die „Schadensbegrenzung“ durch Defensivumstellungen ganz und gar nicht gelang.

Auch bei der Sonntags-Begegnung beim FC Bensheim schien die TS zunächst auf gutem Weg. Nach einer Eccke von Ali Kazimi traf Florian Henkel schon nach vier Spielminuten per Kopf zum 1:0. Ali Kazimi war auch Wegbereiter zum 2:0 durch Cengiz Veisoglu nach 12 Minuten und hatte in der 24. Minute das mögliche 3:0 ebenso wie Cengiz Veisoglu (30.) auf dem Fuß. Doch urplötzlich war‘s vorbei, mit der TS-Herrlichkeit. Fünf Eckbällen in Serie für Bensheim, fünf Großchancen, von denen zwei zum 2:2 genutzt wurden. Und man hätte sich nicht beschweren können, wenn man bis zum Halbzeitpfiff auch noch in Rückstand geraten wäre.

Die Pausen-Umstellungen im Abwehrbereich führten dann zum gewünschten Effekt, die TS übernahm wie schon zu Spielbeginn das Kommando. Ohne allerdings im zweiten Spielabschnitt richtig echte Tormöglichkeiten heraus spielen zu können. Die Hausherren verstärkten ihre Defensive, lauerten auf Konter. Vor allem nachdem sie zehn Minuten vor dem Ende nach wiederholtem Foulspiel eine gelb-rote Karte kassierten. Auch im Überzahlspiel gelang es der Mannschaft von Daniel Nister nicht,  dass Bensheimer Tor trotz drückender Überlegenheit nochmals zu gefährden. Am Ende konnten beide Trainer mit dem 2:2 leben. Wohl wissend, dass für beide Mannschaften am Saisonende auch jeder Punkt in Sachen Klassenerhalt zählen wird. Für die TS gilt dies vor allem schon am kommenden Sonntag wieder, wenn die SG Bruchköbel um 15.00 Uhr an der Dr.-Walter-Kolb-Straße zu Gast ist.

Pokalspiel beim SV Reinheim

Am kommenden Mittwoch, dem 6. September, tritt die Elf von Daniel Nister in der 2. Runde des Dieburger Kreisspokals beim A-Ligisten SV Reinheim an. Anstoß auf dem Gelände des SV Reinheim ist um 19.00 Uhr. Im Falle eines Sieges stünde ein bereits ausgelostes Zwischenrundenspiel im Oktober beim SV Heubach an.

Klarer Derbysieg für die Zweite

Die zweite Mannschaft schloss ihre „Orwischer Woche“ mit dem zweiten Derby in Folge ab – beim KSV Urberach stand am Ende ein deutlicher 6:0 Auswärtserfolg. Damit scheint das Team von Werner Jozic nun wieder in der Spur. Am kommenden Sonntag empfängt die 1B zuhause den TSV Altheim, Anstoß ist um 13.15 Uhr. Beim Tabellenschlusslicht KSV ließ man nichts anbrennen, Niklas Winter besorgte schon nach drei Minuten die Führung, Calvin Baader erhöhte nur kurze Zeit später auf 2:0 (10.). Viele Highlights hatte der erste Durchgang nicht mehr zu bieten, wieder Niklas Winter setzte zur Pause im Prinzip den Deckel drauf (37.). Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft – im Gegensatz zum Spiel in der letzten Saison (3:3) – nicht mehr ins Wackeln und schraubte das Ergebnis hoch. Pascal Schwäbe (46., 74.) und Luca Knapek (79.) durften auch nochmal. Von Platz Drei aus geht die 1B in den nächsten Spieltag.

Dritte zahlt noch Lehrgeld

Die dritte Mannschaft hat ihre Auswärtsspiele am Mittwoch beim GSV Gundernhausen mit 3:5 und bei DJK Viktoria Dieburg am Sonntag mit 0:1 verloren. Dabei bezahlte das Team von Ralf Mieth teilweise Lehrgeld, kann aber durchaus mit der Erkenntnis ins erste Heimspiel gehen, dass es in der B-Liga konkurrenzfähig ist. Am kommenden Sonntag soll im ersten Heimspiel der erste Dreier her, Gegner ist der TSV Lengfeld II, Anstoß ist um 17 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch, dem 6.9.2017 gastiert die 1C um 19.30 Uhr beim SV Sickenhofen im Nachholspiel.

In Gundernhausen trafen Lee Neureuther und Massimo Buonomo (2) für das Team von Trainer Ralf Mieth. In einer Begegnung, bei der zwei erfolgreiche Konter der Hausherren das Spiel spät (90., 90+3.) entschieden. Bei der DJK Dieburg zeigte war man ebenfalls zumindest gleichwertig, stand aber am Ende wieder mit leeren Händen da. Ein Tor der Dieburger in der 18. Minute entschied eine ansehnliche B-Liga Begegnung. Im ersten Saisonheimspiel gegen den TSV Lengfeld II am kommenden Sonntag (Anstoß 17.00 Uhr), erfolgt nun der nächste Anlauf, den ersten Saisondreier unter Dach und Fach zu bringen.

Jugend-Hessenligisten mit perfektem Saisonstart

Fast einhundert Treffer fielen am vergangenen Wochenende bei den TS-Jugendspielen. Bei einem Torverhältnis von 64:29 feierten die TS-Jungs sechs Siege, spielten zweimal Unentschieden und lernten auch aus drei Niederlagen. Besonders torreich ging es wieder bei den Jüngsten zu, wo in den Qualifikationsrunden noch an einer geeigneten Gruppen-Zusammensetzung „gebastelt“ wird. Nahezu perfekt starteten die „ranghöchsten“ TS-Teams in die neue Saison: Die Hessenliga A-Junioren starteten mit 2 Siegen, die Hessenliga C-Junioren mit einem Sieg und einem Unentschieden in die neue Spielzeit.

Die U19 ist optimal in die Saison gestartet, hat auch bei Viktoria Griesheim mit 3:0 gewonnen und kann mit einem positiven Gefühl in das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die TSG Wieseck gehen, Anstoß ist um 11.15 Uhr.

Nach guter Anfangsphase und einer guten Möglichkeit durch Luca Sitter folgten für die TS bei Viktoria Griesheim dreißig schwache Minuten, in denen fast nur verteidigt und offensiv wenig zustande gebracht wurde. Die beste Torchance der Gastgeber vereitelte Erik Gorzawski aber überragend. Unmittelbar nach der Halbzeit traf Gianluca Firrantello nach Vorlage von Noah Knezovic nach einem Konter für die TS  zum 1:0 (47.). Nach einem Platzverweis gegen Mittelfeldstratege Serkan Kozlu, der bereits in der ersten Halbzeit eine Zeitstrafe absitzen musste und nach erneutem Reklamieren in die Kabinen geschickt wurde, zeigte die Mannschaft von Bastian Neumann eine mustergültige Reaktion. Jeder rannte bei unangenehmen Temperaturen mehr und gab alles für das Team. Einen Konter über Yannik Schultheis schloss Noah Knezovic ist der 75. Minute selbst ab zum 2:0, Schultheis selbst wurde nur kurze Zeit später von Ricardo Hieronymus auf die Reise geschickt und vollendete eiskalt zur Entscheidung (78.). Was dann noch auf das TS-Tor kam, hielt Gorzawski, was an diesem Tag mit der Schlüssel war. Neumann bilanziert nach zwei Spielen: „Die Spiele waren nicht so überragend wie es sich liest. Trotzdem sind wir nach dem Start sehr zufrieden und arbeiten weiter konzentriert. Es ist noch Luft nach oben, der Start ist uns aber geglückt.“ Gegen Wieseck muss das Trainerteam die Doppelsechs umbauen, da Kozlu gesperrt und Görkem Barak aufgrund einer Knieverletzung fehlen.

Die U15 hat ihr erstes Auswärtsspiel in der C-Junioren Hessenliga bei Rot-Weiß Frankfurt mit einem 3:3 Unentschieden beendet. Am kommenden Samstag empfängt man um 13.30 Uhr den Karbener SV.

In Führung ging die C1 am Frankfurter Brentanobad durch Lenny Schierenberg, der einen Handelfmeter souverän verwandelte (15.). Die Heimmannschaft wurde nun aber stärker, hatte in der ersten Halbzeit noch keine große Torchance. Nach dem Seitenwechsel spielten die Frankfurter sehr druckvoll und mit viel Ballbesitz. Es resultierten zwei schnelle Tore (38., 44.). Die Reaktion der jungen TS-Mannschaft war vorbildlich, sie befreiten sich aus der Umklammerung und drehten das Spiel erneut. Der eingewechselte Tundzhay Mehmedov wurde zweimal mustergültig frei gespielt und traf doppelt (54., 64.). Der bittere Schlusspunkt war der Ausgleich, als schon etwas mehr als die angezeigte Nachspielzeit gespielt war.

Von den Verbands- und Gruppenligataems gewann die Die A2 in der Verbandsliga ihr erstes Saisonheimspiel gegen den FC Neu-Anspach deutlich mit 5:1 und tritt am kommenden Samstag um 16 Uhr beim JFV Alsbach-Auerbach an. Die Tore erzielten Nils Pfeifer (3), Abel Sileshi und Adrian Schwengebecher. Die B1 unterlag in der B-Junioren-Verbandssliga beim SV Darmstadt 98 mit 0:1 und empfängt am kommenden Samstag Rot-Weiß Frankfurt um 17.30 Uhr. Die B2 lernte gleich am ersten Spieltag die raue  Gruppenliga-Luft kennen,  kassierte gegen einen körperlich und spielerisch turmhoch überlegenen FC Bensheim eine 0:10 Niederlage. Am Samstag empfängt man daheim den SV St. Stephan Griesheim um 15 Uhr.

In den Qualifikations- und Sichtungsrunden gewann die D2 gewann beim SV Münster II mit 6:0. Die E1 besiegte Kickers Hergershausen I mit 9:0, die E2 gewann bei der E2 von Kickers Hergershausen mit 10:1. Mit 21:1 Toren gelang der F1 der höchste Tagessieg, die F2 kam beim GSV Gundenrhausen II zu einem 5:5 Unentschieden, die F3 unterlag Germania Ober-Roden II mit 2:7 Toren.

Vorschau Qualifikationsrunden

Freitag, 01.09.2017: KSV Urberach – F1, 18 Uhr; Samstag, 02.09.2017: E2 – FSV Groß-Zimmern II, 12.30 Uhr; SV Münster II – F3, 13 Uhr; FSV Spachbrücken II – D2, 14 Uhr; Viktoria Klein-Zimmern – E1, 14 Uhr; Sonntag, 03.09.2017: FC Viktoria Schaafheim – D1, 9.45 Uhr; Mittwoch, 06.09.2017: C2 – Germania Ober-Roden I, 18.30 Uhr

Bei einem E-Junioren Qualifikationsturnier der Talentförderung Mittelhessen belegte die E2 der Turnerschaft den zweiten Platz. In der Gruppenphase verlor man mit 0:2 gegen die SG Rosenhöhe I, schlug den TSV Heusenstamm I mit 3:0 und Viktoria Griesheim mit 1:0. Im Halbfinale bezwang man Germania Ober-Roden I mit 3:2 nach Siebenmeterschießen. Das Finale ging nach Verlängerung mit 0:1 gegen die SG Rosenhöhe verloren.