Vereinsnachrichten KW 39-18

1:0 gegen die Sportfreunde Frankfurt: Eine starke Abwehrleistung war der Grundstein...

Unterhaltung

Zapp-Zarapp-Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf für Zapp-Zarapp am 10. November hat begonnen. Die Karte kostet im Vorverkauf 5 Euro und kann bei jedem Mitglied des TS-Jugendausschusses erworben werden. Der Vorteil einer Vorverkaufskarte ist abgesehen von dem vergünstigten Preis auch ein Welcome Shot am Eingang zur Party. Da der traditionelle 11. November 2018 auf einen Sonntag fällt, beginnt die Party am Samstag, dem 10.11.2018 um 20.11 Uhr abends. Bis 3 Uhr kann ab 16 Jahren mit Musik von DJ Flo Brehm in und durch die Fastnachtsnacht gefeiert werden. An der Abendkasse kostet die Karte 7 Euro. Der JUA wartet natürlich wieder mit einigen Specials wie zum Beispiel zwei Happy Hours auf und freut sich auf alle, die die Kampagne standesgemäß starten wollen. Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung unter folgendem Link: https://www.facebook.com/events/1103342953155392/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1536579893852688. Kartenbestellungen können auch per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Sitzung Gesamtvorstand

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet erst am Dienstag, dem 9. Oktober statt; Beginn ist um 19.00 Uhr.

Herbstpause Kinderturnen

Während den Herbstferien findet am 01.10. und am 08.10.2018 kein Kinderturnen statt. Die nächsten Turnstunden starten wieder am 15.10.2018.

Tischtennis-Mannschaft erfolgreich

Gegen die SG Nieder Roden IV konnten die Tischtennis-Herren der TS mit 9:4 den zweiten Saisonsieg einfahren. Mit einer starken Leistung führte man schnell mit 6:0 und hatte damit die Moral des Gegners schon gebrochen, sodass der Sieg trotz der noch verlorenen Spiele nie in Gefahr geriet. Ein bis dato sehr guter Saisonstart der TS-Tischtennismannschaft.

Leichtathletik

Viel Spaß beim Wettkampf und große Freude über einen Platz im Mittelfeld bei 14 teilnehmenden Mannschaften hatten die Jüngsten der TS beim Kinderleichtathletik-Wettbewerb in Jügesheim. Zu absolvieren waren zwei 40 m Sprints, Weitsprungstaffel, Schlagballwurf und Biathlon-Staffel. Beteiligt an dem Event waren: Felicia von Gossler, Moritz Flagmeyer, Isabelle Eyßen, Franziska Köberlein, Julius Auth, Sarah Dörflinger, Younes Krüger, Lina Atahie, Vivian Hente, Marten Immenrodt und Conor Fitzpatrick. Betreut wurden die Kinder von Colin Rigual.

Erfreuliche Nachrichten gabs auch bei den Älteren. Tammy Wanner wurde zum Kreise-Vergleichskampf der Hessischen Kreise in die Auswahlmannschaft des Kreises Offenbach/Hanau berufen und wird in der Klasse WU14 im Weitsprung eingesetzt. Nominiert waren auch Henrik und Milena Lauer, die allerdings urlaubsbedingt absagen mussten. Eine tolle Bestätigung für die Leistung der jungen TS-Leichtathletin, herzlichen Glückwunsch.

 

Fußball

Nach „Hanauer-Pleitewoche“ wichtige Verbandsliga-Punkte gegen Sportfreunde Frankfurt

Nach dem 1:2 gegen Erlensee und dem 1:4 beim SC 1060 Hanau blieb das TS-Verbandsligataem unter der Woche auch beim Hanauer Vertreter Nummer 3 mit einer 0:2 Niederlage zum 3. Mal in Serie ohne Punkte – um so wichtiger daher der 1:0 „Kerbsieg“ gegen die Sportfreunde Frankfurt drei Tage später auf eigenem Platz. Bereits am kommenden Samstag (29.9., Anstoß 16.00 Uhr) reist die Elf von Bastian Neumann zum Odenwaldvertreter Eintracht Wald-Michelbach; danach folgt am Nationalfeiertag (3.10., 15.00 Uhr) das Heimspiel gegen Vatanspor Bad-Homburg.

Das Ex-TS‘ler Feta Suljic im Wochentagspiel auf dem Kunstrasen-Ausweichplatz in Hanau-Steinheim bei ganz dürftiger Beleuchtung mit zwei Treffern die 0:2 Niederlage der Turnerschaft gegen den FC Hanau 93 besiegelte, schmerzte nur bedingt. Schließlich ist der äußerst talentierte Angreifer nach langer Verletzungs-Leidenszeit auch Beweis für die starke TS-Jugendarbeit – erzielte bereits ganz viele Tore in seiner Jugend- und Aktivenzeit an der Walter-Kolb-Straße. Und zudem waren die ambitionierten Hanauer an diesem Tag ganz einfach eine Nummer zu groß – auch wenn die Gegentore in ihrer Entstehung recht unglücklich zustande kamen. Die Neumann-Truppe konnte trotzdem „erhobenen Hauptes“ den Platz verlassen, hatte 90 Minuten gegen Meisterschaftsfavoriten gut dagegen gehalten.

Im „Kerbspiel“ gegen die Sportfreunde Frankfurt durfte dann nach 90 Minuten plus Nachspielzeit endlich wieder gejubelt werden. Dies beim knappen 1:0 auch verdient – obwohl es letztlich wieder bis zur allerletzten Sekunde ganz, ganz spannend blieb. Außenverteidiger Sebastian Jung erzielte nach einer Viertelstunde das „Tor des Tages“. Per Kopfball nach einer Standardsituation. Dem Führungstor folgten viele TS-Chancen zur Erhöhung – und als diese ungenutzt verstrichen waren, das Zittern um den Saisonsieg Nummer 4. Diesmal rächten sich die ausgelassenen Möglichkeiten nicht – der „Dreier“ war sicherlich einer der ganz wichtigen Siege auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Erste Kreis-Oberliga-Punkte für die „Zweite“

Es hat einige Zeit gedauert, doch am Kerbsamstag gelang „Historisches“: Mit einem 3:1 Heimsieg über die KSG Rai-Breitenbach holte eine 2. Mannschaft der TS erstmals Pflichtspiel-Punkte in der Kreis-Oberliga. Für das Team von Werner Jozic war der Sieg spürbar eine Art Befreiung. Nun gilt es, vor allem Selbstvertrauen mitzunehmen, um auch am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Lützel-Wiebelsbach zu bestehen.

Für die Zuschauer war das Spiel von Beginn an äußerst ansehnlich, viele Torchancen und ein offener Schlagabtausch machten jedenfalls Laune neben dem Platz. Die ersten guten Abschlüsse für die Gastgeber hatten Maurizio Pilo und Constantin Wunderlin, ehe es auf der Gegenseite mehrmals brenzlig wurde. Die Fehler der letzten Spiele blieben also keinesfalls aus, offensiv war dafür deutlich mehr Betrieb. Beide Mannschaften hatten in der ersten Spielhälfte beste Chancen, aber nur die Hausherren nutzten auch eine durch Pilo, der eine Wunderlin-Flanke zwei Minuten vor dem Pausenpfiff einköpfte. Die Führung war dementsprechend nicht unverdient. Es ging nach dem Seitenwechsel im Großen und Ganzen so weiter, wobei ein kleines Chancenplus auf Seiten der 1B war. Zunächst schoss Wunderlin nach einem langen Ball ans Außennetz (47.), dann köpften Tanyo Taupitz und Henry Jacobs nach Standards zu ungenau (64., 66.). Im Anschluss aber machten sie es besser, Taupitz hatte über rechts viel Zeit und fand mit seiner flachen Hereingabe am zweiten Pfosten Luca Knapek, der zum 2:0 einschoss (67.). Danach kamen die Gäste wieder auf und hatten mehrere sehr gute Chancen zum Anschluss. In der 77. Minute verhinderte ein Abseitspfiff das 2:1, danach gleich mehrmals der ganz starke TS-Schlussmann Yannik Stamer. Bevor es in eine hitzige Nachspielzeit ging, verpasste Benjamin Errahmani und Jan Kabeller die Entscheidung. Nach dem Anschlusstreffer aus einem Getümmel im TS-Strafraum (90+3.) kochten im weiteren Verlauf mehrmals die Emotionen hoch, was einen Gästespieler die rote Karte einbrachte. Den Deckel drauf machte dann Luca Fraccica mit einem tollen Heber (90+8.) zum ersten Heimsieg der Saison.

Kerbsieg auch für die „Dritte“

Auch die dritte Mannschaft war erfolgreich und besiegte im vorgezogenen „Kerbspiel“ auswärts die SG Raibach/Umstadt mit 5:3. Weiter geht der Auswärtsmarathon am heutigen Donnerstagabend um 19.15 Uhr beim Tabellendritten TSV Lengfeld II.

Auf dem feinen Rasenplatz in Raibach fanden die Gäste besser ins Spiel und hatten durch Maurizio Pilo die erste gute Torchance im Spiel. Durch ein paar Nachlässigkeiten in der Defensive hätten aber auch die Gastgeber durchaus in Führung gehen können, verpassten sogar einmal das mehr oder weniger leere Tor freistehend. Mitte der ersten Spielhälfte entschied sich Mieth nochmals für etwas mehr Offensive und wurde vom Team bestätigt. In der 34. Minute bekam Pilo den Ball stark durchgesteckt und hob den Ball über den Torwart zur Führung ins Tor. Ärgerlicherweise brachte die 1C die Führung nicht in die Pause, weil ein Schuss aus dem Rückraum in der 42. Minute den Weg ins Tor zum 1:1 fand. Nichtsdestotrotz hatte Benjamin Errahmani nur eine Minute später im eins gegen eins wieder die Chance zur Führung liegen gelassen. Nach ca. einer Stunde wurde es auch wechselbedingt nochmal offensiver bei den Gästen, was für eine spektakuläre Schlusshalbestunde sorgte. In der 62. Minute gingen die Gäste wieder in Führung, nachdem Errahmani über links durchging und im Rückraum den freistehenden Pilo fand, der seinen Doppelpack schnürte. Nur sechs Minuten später kam es noch besser – Martin Scharf behauptete den Ball und legte nach links ab für den gestarteten Christoph Winterfeld. Der behielt die Nerven und brachte den Ball im langen Eck zum 1:3 unter (68.). Damit fing der Nervenkitzel aber so richtig an. Nur vier Minuten darauf brachte die SG einen Handelfmeter zum 2:3 im Tor unter. Die Antwort folgte auf den Fuß. Direkt im Gegenzug führte ein schneller Ballgewinn zu einem Tempokonter über Errahmani, der den Ball flach vor das Tor spielte und Scharf fand, der entschlossener als sein Gegenspieler zum 2:4 einschoss (73.). Wieder nur zwei Minuten später flog ein langer Ball durch und wurde per Heber zum 3:4 verwertet. Am Tag der schnellen Antworten raubte ein traumhafter Angriff den Hausherren aber den letzten Mut. Scharf legte mit der Hacke den Ball in den Lauf von Nils Störmer, der seinem Ruf als „Flankengott“ der 1C alle Ehre machte und mit seiner perfekten Hereingabe den Kopf von Winterfeld fand. Dieser köpfte schulbuchmäßig flach zur Entscheidung ein (78.).

U19 kommt beim OFC unter die Räder

Für die A1 schrillen allmählich die Alarmglocken in der Hessenliga. Nach einem deutlichen 0:7 beim Tabellenführer Kickers Offenbach gilt es für das Team von Markus Mader nun, schnell die Wunden zu lecken und Punkte einzufahren. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich um 13.15 Uhr am kommenden Sonntag gegen den KSV Hessen Kassel.

„Wir haben ganz gut angefangen“, sagte TS-Trainer Markus Mader. Das erste unglücklich kassierte Gegentor nach 14 Minuten brachte die Gäste aber dennoch früh auf die Verliererstraße. Nach dem 0:3 aus Sicht der TS-U19 nach einer Stunde war die Luft dann raus und „der Wille gebrochen“, so Mader. In der Folge gestaltete der Tabellenführer das Spiel deutlich und legte noch einige Tore nach. Es zeichnet sich eine ganz schwere Hessenliga-Saison für unsere A1 ab, denen sicherlich bereits am Sonntag jede Unterstützung gegen Kassel gut tut.

U15 beendet englische Woche mit vier Punkten

Zwei sehr ansprechende Auftritte der C1 bescherten in der Hessenliga nach der englischen Woche zunächst den fünften Platz. Das Team von Hakan Firat spielte zunächst am Mittwoch letzter Woche 4:4 Unentschieden gegen die U14 vom FSV Frankfurt und setzte sich dann am Samstag bei Makkabi Frankfurt mit 4:0 deutlich durch. Am kommenden Samstag geht es wieder nach Frankfurt, wo um 15 Uhr die SG Rot-Weiß Frankfurt wartet.

Im turbulenten Mittwochsspiel hatte das Team von Hakan Firat den Gegner von Beginn an im Griff und spielte erstmal groß auf. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch Jashari Drilon ging es über Rafael Ibanez Moreno, Thomas Konietzko und Vincent Reppel schnell nach vorne. Am Ende der Kette köpfte Ibanez Moreno die Reppel-Vorlage zum 1:0 ein (12.). Nur zwei Minuten später wurde ein langer Ball von Ibanez Moreno auf Nico Carl verlängert der zum 2:0 traf. Ein individueller Fehler brachte das einseitige Spiel dann zum Kippen und noch vor der Pause ein 2:2. Der Schiedsrichter hatte es nicht nur beim Ausgleichstreffer, sondern auch bei den zwei Toren nach der Pause für die Gäste nicht mit der TS. Erst ein zweifelhafter Foulelfmeter, dann ein fragwürdiger Freistoß. 15 Minuten vor dem Ende stand es 2:4 und die Moral der Gastgeber wurde geweckt. Es wurde nun alles nach vorne auf die großen Spieler gespielt, was Erfolg brachte. Ein Ball von Reppel wurde auf Ibanez Moreno durchgesteckt, der den Anschluss erzielte (67.). In der vierten Minute der Nachspielzeit spielte Caner Cakmak von halbrechts den Ball in den Strafraum, Noah Vuko verlängerte und Tobias Krevs traf zum umjubelten 4:4. Danach verpassten die Gastgeber sogar noch den Siegtreffer.

Bei Makkabi Frankfurt brauchte es deutlich weniger Drama. Zum Lernprozess der jungen Hessenliga-Truppe gehört es auch, ein Spiel souverän nach Hause zu spielen. Es gelang am Samstag einwandfrei. Die Pausenführung besorgte wieder der starke Ibanez Moreno (22.). Nach dem Seitenwechsel wurde es deutlich. Zunächst schnürte Ibanez Moreno seinen Doppelpack (40.), dann stellten Thomas Konietzko (46.) und Ibrahim Dalda den Endstand her (63.). Auch im zweiten Jahr in Hessens Oberhaus deutet sich aktuell zumindest eine sorgenfreie Saison für die TS-U15 an.

Verbandsligisten verlieren deutlich – Gruppenligisten gewinnen

Auch die A2 kommt nach wie vor nicht im richtig in Fahrt. Nach zwei Spielen ohne Niederlage setzte es am Sonntag ein 0:5 gegen den Karbener SV. Das Team von Frank Laber gastiert nun bereits am Samstag um 16 Uhr beim JFV Alsbach-Auerbach (5. Platz).

Die B1 musste in der Verbandsliga am Sonntag einen herben Dämpfer hinnehmen. Unerwartet deutlich mit 1:4 verlor das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel gegen den FV Biebrich mit 1:4. Den Ehrentreffer markierte Paul Schwaar. In der Liga ist die U17 nun spielfrei. Am kommenden Sonntag steht deshalb um 11 Uhr ein Freundschaftsspiel bei der SG Wiking Offenbach auf dem Programm.

Die B2 hat ihren Erfolgslauf in der Gruppenliga fortgesetzt und auch beim Tabellennachbarn SKV Büttelborn mit 4:2 gewonnen. Die Tore für das Team von Aram Sahinyan erzielten Paul Schwaar, Leo Schnellbacher, Daniel Heidenreich und Maurice Heil. Auch die B2 hat jetzt erstmal spielfrei.

Die C2 hat bei Hassia Dieburg mit 4:1 gewonnen und damit ebenfalls ihren Lauf fortgesetzt, der zurzeit Platz drei bedeutet. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Ivano Pandza, Ogulcan Tut, Arda Demirel und Mikael Korndörfer. Auch für die C2 heißt es jetzt spielfrei.

Qualifikation

Die D1 unterlag im Kreispokal JFV Groß-Umstadt mit 0:4 und ist damit ausgeschieden. Die D2 spielte beim SV Münster III torlos Remis. Die E1 besiegte den FSV Groß-Zimmern deutlich mit 7:0. Die E2 gestaltete ihr Spiel gegen Kickers Hergershausen II ebenso deutlich und siegte mit 13:3 Toren.

Vorschau:

Samstag, 29.09.2018: Viktoria Griesheim II – D2, 11 Uhr (Freundschaftsspiel); Sonntag, 30.09.2018: 1. FC Erlensee – C1, 10 Uhr (Fre