Vereinsnachrichten KW 42-18

Kinderturnen – Ferienpause beendet

Nach der zweiwöchigen Herbstferienpause finden die Kinderturnstunden ab diesem Montag, dem 15. Oktober wieder wie gewohnt statt.

Fußball – 1A holt Punkt im Nachbarschaftsderby

Ein leistungsgerechtes 0:0 stand im Nachbarschaftsderby zwischen Viktoria Urberach und der ersten Mannschaft von Trainer Bastian Neumann zu Buche. In einem Spiel, in dem das erste Tor das Spiel wohl entschieden hätte, müssen am Ende beide Teams mit dem torlosen Remis leben. Nachdem die 1A am kommenden Wochenende spielfrei ist, reist man am Sonntag, dem 28.10. zum Aufsteiger SV Eintracht Altwiedermus. Anpfiff ist dort um 15 Uhr, drei Punkte sind Pflicht. An diesem Mittwoch steht außerdem das Kreispokalspiel beim A-Ligisten SV Kleestadt auf dem Programm, Anpfiff ist um 19 Uhr.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die bereits nach sechs Minuten einen Elfmeter nicht bekamen, als Tim Kalzu beim Abschluss klar von hinten umgestoßen wurde. In dieser Phase gab es trotzdem erste TS-Chancen zu notieren. Volley schoss Benedikt Strauß nach einer Flanke von Michel Klinger knapp drüber, auch Mert Barak zielte kurz darauf zu ungenau. Ebenso Max Hesse hätte seine Farben zweimal in Führung bringen können, stand aber einmal im Abseits, als er per Kopf traf und scheiterte bei der zweiten Chance nach einer Ecke am Torwart der Urberacher. Nun wurden die Gastgeber besser, zielten aber ebenfalls durch ihren Topstürmer Di Maria zu ungenau. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ein Übergewicht, scheiterten aber bis zur 60. Minute zweimal, weil die Roten immer wieder kurz vor dem Tor klären konnten. Die zwei besten Chancen der Turnerschaft in Halbzeit zwei hatten Lucas Sitter und Kalzu. Sitter verarbeitete einen Freistoß aus dem Halbfeld, schoss aber knapp am langen Eck vorbei, Kalzu spekulierte bei einem durchkommenden Ball richtig, konnte den Torwart per Kopf aber nicht überwinden. So blieb das ungute Gefühl, ein typisches 0:0-Spiel irgendwie doch noch verlieren zu können, aber TS-Torwart Nikolaos Gkogkos parierte eine letzte Di Maria-Chance nach 81 Minuten stark und hielt den Punkt damit fest.

1B schon zur Pause geschlagen

Die zweite Mannschaft hat in der Kreisoberliga gegen den TSV Seckmauern mit 2:5 verloren. Am kommenden Sonntag gastiert das Team von Werner Jozic bei der TSG Steinbach, die nur zwei Plätze und sechs Punkte vor der 1B stehen.

Die Hausherren kamen auf dem TS-Kunstrasenplatz besser ins Spiel, ein Schuss von Markus Winter wurde nach nur vier Minuten von der Linie geklärt. Danach sah man eine typische Sequenz für diese Saison. Viel zu fahrlässig verteidigte die Zweite einen Angriff der Gäste, relativ unbedrängt konnte der Stürmer die Führung erzielen (19.). Mit hängenden Köpfen und Nervosität fing man sich nach einer Reihe individueller Fehler eine Zeigerumdrehung später das 0:2 (20.). Nach 39 Minuten erhöhte Seckmauern schließlich auf 0:3 (39.). Bitter verlief die folgende Aktion für TS-Torwart Yannik Stamer, der einen Strafstoß erst parierte, aber wohl zu weit vor der Linie stand. Den zweiten Versuch nutzten die Gäste zur Entscheidung (42.). Nach dem Seitenwechsel verkauften sich die Gastgeber besser, kamen vorne selbst zu Abschlüssen, auch wenn das Glück fehlte. Nach 55 Minuten verschoss Massimo Buonomo einen Foulelfmeter, nur zwei Minuten später traf Tanyo Taupitz zum 1:4. Zuvor wurde von einem langen Abschlag von Stamer in Szene gesetzt. Auf das 1:5 nach 67 Minuten antwortete Buonomo nach einer schönen Flanke per Kopf mit dem 2:5 Endstand (78.).

1C verliert Derby-Chancenfestival

Nach wichtigen Siegen in den letzten Spielen durfte die dritte Mannschaft endlich wieder daheim ran. Gegner war auf dem heimischen Kunstrasenplatz der Tabellenzweite und Ortsnachbar KSV Urberach. Am Ende stand in einem chancenreichen Spiel ein 3:5, was vor allem die Effizienz der Gäste ausdrückte. Die 1C spielt am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Sickenhofen.

Von Beginn an spielten beide Teams offensiv, was die Abwehrreihen stark ins Wanken brachte. Farzad Sadeghi umkurvte schon in der ersten Minute den Gästetorwart, fand aber in der Mitte keinen Abnehmer. TS-Torwart Marco Wirth hielt im eins gegen eins ebenfalls stark nach acht Minuten. Die Gastgeber erarbeiteten sich nun ein Chancenplus, scheiterten durch Benni Errahmani per Kopf und durch Sadeghi am Pfosten. Es ging hin und her und die Gäste fingen nach einer halben Stunde an, ihre Offensivqualität unter Beweis zu stellen. Ein Dreierpack des Topstürmers innerhalb von neun Minuten brachte den KSV auf die Siegerstraße. Zwischendrin wurde ein Freistoß von Martin Scharf noch klasse entschärft (39.). Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Scharf nach Foul an Sadeghi kam vor der Pause nochmal Spannung auf (44.). Doch direkt nach der Pause kamen die Urberacher endgültig zur Entscheidung, als die beiden Stürmer wieder die wackelnde TS-Defensive überspielten (48.). Die 1C gab sich aber nicht auf und hatte im Anschluss viele weitere Chancen durch Scharf, Skorupa, Errahmani und Sadeghi. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor, was die Gäste besser machten und die Führung ausbauten (67.). Ein Abstaubertor von Jusuf Lulic (84.) und ein Elfmetertor von Sadeghi (87.) sorgten letztlich für den Endstand. Bei einem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten drückt das Ergebnis schlussendlich die leichte Überlegenheit und die Offensivkraft der Gäste aus. Hätte das Team von Ralf Mieth seine Chancen besser genutzt, wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Zivojin Juskic übernimmt U19

Einen personellen Wechsel gab es bei der A1. Nach nur vier Punkten aus acht Spielen und dem vorletzten Platz in der U19-Hessenliga trennte sich die Turnerschaft aus rein sportlichen Gründen von Cheftrainer Markus Mader. Für ihn übernimmt Zivojin Juskic, der zuletzt als sportlicher Leiter im Verein tätig war. Erfahrung als „Feuerwehrmann“ hat Juskic, der in der vergangenen Saison die Verbandsligamannschaft der Herren in einer prekären Situation übernahm und zum Klassenerhalt führte. Bei vier Punkten Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist die Situation für die A1 längst nicht aussichtlos, die letzten Spiele haben aber gezeigt, dass ein neuer Impuls hilfreich sein könnte. Sein Co-Trainer ist und bleibt Yannik Stamer, der auch unter Mader in dieser Funktion agierte. Wir wünschen unserem Ex-Trainer Markus Mader nur das Beste und wünschen seinem Nachfolger Zivo Juskic viel Glück bei den kommenden Aufgaben. Die erste Aufgabe ist am kommenden Samstag um 16 Uhr das Hessen-Pokalspiel beim Verbandsligisten SG Bornheim. Am Wochenende testete Juskic bereits zweimal und feierte zwei Siege beim 1. FC Erlensee (0:2) und gegen die SG Sandbach (5:2).

U17 bezwingt bis dato ungeschlagenen OFC

Die B1 hat am vergangenen Wochenende den Spielbetrieb wieder aufgenommen und sich in der Spitzengruppe der Verbandsliga leise zurückgemeldet. Wobei leise vielleicht der falsche Begriff ist, war der dominante Auftritt gegen bis dahin ungeschlagene Kickers aus Offenbach eher ein deutliches Ausrufezeichen. Mit 3:0 besiegte man die U16 des OFC, ließ dabei über 80 Minuten keine wirkliche Torchance zu. Die Tore für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel erzielten Zinar Bagatur, Daniel Heidenreich und Jonas Offenhäuser. Einen „von Anfang bis Ende souveränen und sehr guten Auftritt“ bescheinigte Prüstel seinem Team. Bevor es in der Liga gilt, nachzulegen, steht am kommenden Sonntag zunächst das Erstrundenduell im Hessenpokal bei der SG Orlen an. Anstoß ist um 17 Uhr.

Jugend auf der Teststrecke und vor Pflichtspielen

Am Wochenende testete die C2 doppelt erfolgreich. Am Samstag gewann das Team von Jannik Zeise beim FSV Spachbrücken I mit 8:1, am Sonntag bei der JSG Hausen I mit 4:0. Die D2 unterlag im Auswärtstestspiel beim FC Union Niederrad II mit 1:3. Während die einen Mannschaften weiter testen, beginnt für die anderen nach den Ferien nun wieder die Punktejagd.

Vorschau:

Freitag, 19.10.2018: FSV Groß-Zimmern II – E2, 17 Uhr (Kreisklasse); KSV Urberach – E3, 17.30 Uhr (Kreisklasse); Samstag, 20.10.2018: G1 – KSV Urberach, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); F2 – FSV Spachbrücken, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); FV Eppertshausen I – F1, 11 Uhr (Fair-Play-Liga); SV 1894 Sachsenhausen II – E2, 11.15 Uhr (Freundschaftsspiel); E1 – JSG Georgenhausen/Ueberau I, 11.30 Uhr (Kreisliga); C3 – VfL Michelstadt, 13 Uhr (Kreisklasse); C2 – SV Concordia Gernsheim, 14.30 Uhr (Gruppenliga); C1 – Kickers Offenbach U15, 14.30 Uhr (Hessenliga); B2 – SV Münster, 16 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 21.10.2018: D1 – FC Viktoria Schaafheim, 9.30 Uhr (Kreisliga); D2 – JSG Georgenhausen/Ueberau/OtzbergI, 11 Uhr (Kreisklasse); Dienstag, 23.10.2018: Germania Ober-Roden II – C3, 19 Uhr (Kreisklasse).

Damen auswärts gefordert

Die Frauenmannschaft der Turnerschaft tritt am kommenden Samstag auswärts an. Gegner ist um 15 Uhr die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim. Die Gastgeberinnen stehen in der Kreisoberliga punktlos auf dem letzten Platz, ein Dreier ist für unsere Damen also drin.