Vereinsnachrichten KW 47-17

3:1 Derby-Jubel: Die TS bezwingt den OFC in der U19 Hessenliga - Auftakt eines erfolgreichen Fußball-Sonntags für die Turnerschaft Ober-Roden....

Tischtennis

Spitzenspiel in Langen ::

Auch im dritten Heimspiel der Kreisliga Offenbach West gegen die SG Egelsbach blieb die Tischtennis-Mannschaft der Turnerschaft erfolgreich und gewann verdient mit 9:4. Damit bleibt man zuhause weiterhin ungeschlagen und ist jetzt Tabellenzweiter, punktgleich mit Tabellenführer TTC Langen. Dieser ist am kommenden Sonntag auswärts um 17.30 Uhr der nächste Gegner.

Fußball

Auch am Frankfurter Brentanobad holt die TS 3 Punkte

Nach dem 2:1 beim Hessenliga-Absteiger Rot-Weiß Darmstadt holte sich das TS-Verbandsligateam auch bei der Hessenliga-Reserve von Rot-Weis Frankfurt einen Dreier — das wiederum hochverdiente 4:2 bedeutete im zweiten Rückrundenspiel den zweiten Sieg. Am kommenden Sonntag steht das letzte Punktrundenspiel des Jahres 2017 bei Vatanspor Bad-Homburg (Anstoß 14.30 Uhr, Sportplatz Usinger Weg) an. Dort sorgt Ex-Profi Emin Yalin (Schalke, Nürnberg, zuletzt 1. Liga Türkei) als Neuzugang für Furore, erzielte in den ersten zwei Spielen für seinen neuen Klub gleich 6 Treffer. Man darf gespannt sein, wie sich die TS-Abwehr beim Punktspiel-Jahresfinale hier aus der Affäre zieht.

Auf dem neuen Kunstrasen im Stadion am Rödelheimer Brentanobad lief Gastgeber Rot-Weis Frankfurt mit drei Akteuren aus dem Hessenliga-Kader auf — und wurde in der Anfangsviertelstunde von der TS mächtig unter Druck gesetzt. Das frühe 1:0 durch Patrick Schaub, mit feinem Direktschuss nach abgewehrter Ecke aus fast 20 Metern in der 6. Minute erzielt, drückte die TS-Hoheit dieser Anfangspahse auch in der Führung aus. Frankfurt gestaltete die temporeiche Partie aber von Minute zur Minute offener. In der 23. Minute rettete der Pfosten für TS-Keeper Gkokos, im Gegenzug scheiterten Lewin Blahut und Fetah Suljic — dann lag der Ball nach unübersichtlichem Strafraumgetümmel zum 1:1 im TS-Netz. Und es ging bis zum Wechsel munter weiter. In der 44. Minute wurde das frühe Stören des Frankfurter Aufbauspiels wieder einmal mit TS-Ballbesitz belohnt und Dejan Djordjevic gelang nach genauem Zuspiel von Fetah Suljic die erneute TS-Führung. Mit dem Halbzeitpfiff verpasste Suljic dann selbst das mögliche 3:1, scheiterte aus kurzer Distanz per Kopfball. Der zweite Spielabschnitt begann mit zwei Frankfurter Großchancen (48. und 56.) und dem 3:1 dem für die TS: Abwehrsspieler Thomas Barowski zeigte mit seinem Treffer in der 57. Minute, wie man einen klugen Konter mustergültig zu Ende bringt. Nur drei Minuten später stand es nur noch 3:2 – wie schon beim 1:1 fälschte ein Ober-Röder Abwehrkopf das Leder für Torhüter Gkogkos unhaltbar ab. In den letzten 30 Minuten entwickelte sich ein verbissenes Kampfspiel, beim dem die Hausherren deutlich mehr Feldvorteile, die TS aber die deutlich klareren Möglichkeiten hatte. Fetah Suljic (62.), Max Hesse (66.) und vor allem der eingewwechselte Michel Klinger verpassten die endgültige Entscheidung. Die blieb in der 88. Minute Feta Suljic vorbehalten, der mit einem tollen Solo seine starke Vorstellung mit dem 4:2 krönte.

 1B ringt Reinheim nieder

Die Zweite hat bei SV Reinheim einen 3:1 Auswärtserfolg gefeiert. Durch den Ausrutscher der SG Ueberau hat sich die 1B näher an die Top Drei heran geschoben, auf den Spitzenreiter fehlen drei Punkte. Bereits an diesem Donnerstag kommt es gegen den Tabellenführer SpVgg Groß-Umstadt zum Wiederholungsspiel in Umstadt. Anstoß ist um 19.30 Uhr. Am kommenden Sonntag dann gastiert die SG Mosbach/Radheim um 14.45 Uhr auf der TS. Das Team von Werner Jozic hat die Aufgabe, die Klatsche aus dem Hinspiel wett zu machen.

In Reinheim erzielte Luca Knapek nach drei Minuten und einer guten Passkombination die TS-Führung. Benjamin Errahmani verpasste es im Anschluss, direkt zu erhöhen. Er war es aber auch, der 41. Minute einen Elfmeter rausholte, den Kai Holzschneider souverän verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde eine Schläfrigkeit bestraft und die Hausherren kamen durch einen Eckball wieder heran. Kurz nach Wiederanpfiff schwächte sich das Jozic-Team selbst, als Constantin Wunderlin mit Rot vom Platz musste. Die Gastgeber waren nun am Drücker, scheiterten zweimal am Pfosten und hätten einen Foulelfmeter bekommen können, Glück für die TSO! Im Anschluss an den nicht gegebenen Strafstoß brachte Sebastian Reeh einen Konter ins Ziel (68.). Hätte die Mannschaft danach nicht noch drei hundertprozentige Chancen liegen gelassen, wäre der Sieg in Unterzahl höher ausgefallen. Laut Trainer Werner Jozic war der Dreier „verdient, aber in der Entstehung etwas glücklich.“

1C besiegt Dieburg deutlich

 Die dritte Mannschaft hat ein weiteres Mal die eigene Heimstärke unter Beweis gestellt und den SC Hassia Dieburg II mit 3:0 geschlagen. Damit gelang der Sprung auf den achten Platz bei weiterhin sieben Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. Der nächste Gegner ist am kommenden Sonntag um 13 Uhr daheim der SV Sickenhofen.

 Den besseren Start bei eiskalten Bedingungen in der sonntäglichen Abenddunkelheit erwischte die 1C. Farzad Sadeghi und Massimo Buonomo ließen die ersten Möglichkeiten liegen. Nach zehn Minuten aber wurden die Gäste gefährlicher und hatten eine Reihe von Großchancen, bei denen Marvin Fischer einmal stark parierte. Nach 25 Minuten wurde das Team von Ralf Mieth wieder gefährlicher und hätte durch Martin Scharf und Patrick Skorupa in Front gehen können, Max Müller vergab kurz vor dem Seitenwechsel freistehend ebenfalls die Führung. Nach der Pause war es eine Demonstration der eigenen Stärke – Buonomo zielte in der 46. Minute noch zu ungenau, Dennis Prüstel machte es in der 56. Minute aber besser und erzielte sein erstes Saisontor. Voraus gegangen war ein Freistoß an den Pfosten von Scharf, Prüstel schoss den Abpraller in den Winkel. In der 62. Minute setzte Lee Neureuther einen drauf, wurde zuvor im Strafraum alleine gelassen und von Skorupa flach bedient. Den Deckel drauf machte Buonomo in der 69. Minute, als Salvatore Nasello schön einleitete und Sadeghi für den Goalgetter servierte. Am Ende geht das Ergebnis in der Höhe in Ordnung.

A1 besiegt OFC und bleibt zuhause eine Macht

Die U19 hat Kickers Offenbach mit 3:1 geschlagen und damit nicht nur das Derby für sich entschieden. Es war vielmehr auch der sechste Sieg im sechsten Heimspiel, ein Spitzenwert. Im letzten offiziellen Hinrundenspiel reißt die A1 am kommenden Sonntag zum Tabellensechsten KSV Hessen Kassel, Anpfiff ist um 13 Uhr. Zuvor steht an diesem Mittwoch das Hessen-Pokalspiel beim Verbandsligisten Karbener SV an, Anstoß dort um 19.30 Uhr.

Vor allem die Anfangsphase des Teams von Bastian Neumann war überragend, mit Spiel- und Lauffreude drückte man den OFC hinten rein und ging auch früh in Führung. Hamza Khan flankte von links auf den zweiten Pfosten, wo Ricardo Hieronymus wuchtig einköpfte (9.). Es sollte noch besser werden – Aus einem ungefährlichen Freistoß auf Höhe der Mittellinie holte die TS das Maximum heraus. Die Flanke von Oliver Pandov verlängerte Can Celayir per Kopf ins Eck zum 2:0 (18.). Von den Gästen kam außer einem ungefährlichen Distanzschuss relativ wenig, Celayir verpasste nach einer Hieronymus-Hereingabe sogar den dritten Streich kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel war der OFC besser und konnte prompt durch ein schönes Tor verkürzen (50.). Mehrere gute Torchancen konnten die Gäste aber nicht kreieren, sodass sich die A1 zurück ins Spiel kämpfte. Noah Knesovic und Yannik Schultheis verpassten beide die Entscheidung, wurden jeweils in letzter Sekunde gestört. Der endgültige und viel umjubelte Knock-Out gelang in der 85. Minute wieder Celayir, der nach der Balleroberung und einem wunderbaren Schnittstellenpass von Serkan Kozlu eiskalt zum 3:1 einschob.

C1 unterliegt Kassel deutlich

Die U15 musste in der Hessenliga eine Niederlage hinnehmen, unterlag dem reiferen KSV Hessen Kassel mit 1:4. Am kommenden Samstag steht das erste offizielle Rückrundenauswärtsspiel bei Makkabi Frankfurt an, Anstoß ist um 14.45 Uhr. Zum Hinrundenabschluss belegt die C1 einen starken fünften Platz.

Zu Beginn versuchte man, die Gäste früh zu stören, das Tempo war dementsprechend hoch. Dass dennoch einige Unsicherheiten und Abstimmungsfehler im Zentrum vorhanden waren, wurde von einer schnellen Führung kaschiert. Ein Angriff über rechts und eine schöne Flanke von Mateo Griedelbach führten zum Torerfolg, Leonardo Vonic war der Torschütze per Kopf (9.). Direkt im Gegenzug fiel aber der Ausgleich, die Gäste kamen über rechts zum Abschluss und der Nachschuss war drin (10.). Kurz vor der Pause ging Kassel in Führung, als TS-Torwart Luka Hammann einen Ball nicht richtig festhalten konnte (31.), ein seltener Fehler des jungen TS-Torhüters. Zehn Minuten nach der Halbzeit vergab Vonic die Großchance zum Ausgleich und das Trainerteam entschied, mit einer taktischen Umstellung mehr zu riskieren. Wer viel wagt, wird dann manchmal bestraft, so ist der Fußball und genauso kam es auch letztendlich. Wieder durch einen Abpraller erzielte der KSV die Entscheidung (62.), ein weiterer Konter führte noch zum 1:4 (70.).

Verbandsliga/Gruppenliga

 Die A2 hat in der Verbandsliga beim VfB Ginsheim mit 3:7 verloren. Die drei Treffer für das Team von Frank Laber markierten Abel Sileshi (2) und Lucas Roth. Mit vier Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz empfängt die A2 am Samstag den FV Biebrich um 17 Uhr.

Die B1 musste sich trotz guter Leistung dem FC Bayern Alzenau mit 1:2 geschlagen geben, das Tor erzielte Francesco Angioni. Das Team von Alex Tretin gastiert an diesem Mittwoch im Hessen-Pokal beim Gruppenligisten SC Hessen Dreieich um 19 Uhr. Am kommenden Sonntag steht um 17 Uhr das Verbandsliga-Auswärtsspiel beim Karbener SV an.

Die B2 bezwang die JFV BiNoWa mit 3:0 und springt nach der Hälfte aller Spiele in der Gruppenliga auf den fünften Platz. Die Tore erzielten Jan Keck, Berkant Yildirim und Jonas Offenhäuser. Am kommenden Wochenende hat das Team von Michael Schulz spielfrei.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C2 hat die JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg mit 3:2 geschlagen, ein Freundschaftsspiel beim KV Mühlheim ging mit 3:4 verloren. Die D1 hat beim SV Münster mit 0:3 verloren. Die D2 unterlag beim SV Groß-Bieberau mit 1:3. Die E1 bezwang den GSV Gundernhausen mit 8:3 Toren, die E2 unterlag beim FV Eppertshausen II mit 1:3. Die F1 gewann mit 9:1 beim FSV Spachbrücken, die F2 mit 7:3 gegen die Viktoria Klein-Zimmern II. Die F3 schlug den GSV Gundernhausen II mit 11:0 Toren. Die G1 unterlag beim SV Münster I mit 1:3.

Vorschau:  Freitag, 24.11.2017: F1 – FSV Groß-Zimmern, 17.30 Uhr; Samstag, 25.11.2017: DJK Viktoria Dieburg III – F2, 10 Uhr; G1 – KSG Georgenhausen, 10 Uhr; D1 – JFV Groß-Umstadt, 11 Uhr; E2 – Germania Ober-Roden II, 12.30 Uhr; FV Eppertshausen II – F3, 13 Uhr; D2 – FSV Mosbach, 14 Uhr; Viktoria Klein-Zimmern – C2, 15 Uhr; Mittwoch, 29.11.2017: JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C2, 19 Uhr. Auch die ersten Hallenturniere stehen bereits an. Samstag, 25.11.17 B1-Turnier beim 1.FC Erlensee (9.00 Uhr), D1-Turnier beim 1.FC Erlensee (13.00 Uhr). Sonntag, 26.11.17 : C1-Turnier beim 1.FC Erlensee (13.30 Uhr).

Frauen verlieren deutlich

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben gegen die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim mit 0:6 verloren. Die neu gegründete Spielgemeinschaft steht zurzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisoberliga Darmstadt. Am kommenden Samstag gastiert man um 17 Uhr bei der SG Günterfürst/Hetzbach und damit beim Tabellenschlusslicht.