Vereinsnachrichten KW 48-17

Planung für TS-Hallenturniere abgeschlossen

Die Planungen für das TS-Hallenturnier-Wochenende am 16. Und 17. Dezember sind abgeschlossen. Die insgesamt sechs Turniere der G-, F- und E-Junioren sind vollständig ausgebucht. Mit vielen altbekannten Mannschaften des Kreises Dieburg und Offenbach, sowie Mannschaften aus Frankfurt und Wiesbaden sind die Turniere vielseitig besetzt. Die weiteste Reise tritt hierbei die F-Jugend aus Ludwigshafen an. Insgesamt 48 Mannschaften werden am Wochenende des dritten Advents in der Sporthalle an der Kapellenstraße in Ober-Roden um die Pokale spielen. Um auch technisch mit der Zeit zu gehen und den Papierverbrauch zu minimieren, werden die Spielpläne mit dem Smartphone über einen QR-Code abzurufen sein. Selbstverständlich werden diese auch von der Turnierleitung aktuell gehalten. Rechtzeitig wird es auch auf der TS-Website  unter www.tso-online.de eine Verlinkung für die Turnier-Spielpläne geben. Die Jugendabteilung freut sich auf spannende und faire Turniere und sorgt natürlich im Hallenfoyer wieder für vielseitige „Turnierverpflegung“.

Fußball

1A unterliegt mit 0:1 beim Tabellendritten in Bad-Homburg

Erst die Hiobsbotschaft, dass für Kapitän „Bene“ Strauss nach erneut schwerer Knieverletzung wohl die komplette Saison 2017/2018 vorbei ist, dann die knappe 0:1 Niederlage beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg: Es war keine gute Woche für Trainer Zivojin Jusskic und sein Verbandssligateam. Mit nunmehr 22 Zählern geht man als Tabellendreizehnter in die Punktspiel-Winterpause. Dies würde am Ende der Saison nicht für den Klassenerhalt reichen. Doch der Rückstand beispielsweise auf Rang 6 beträgt ganze vier Punkte – wie jedes Jahr muss mehr als die Hälfte der Liga mit Abstiegssorgen leben. Vor der Weihnachtspause stehen nun noch einigen lockeren Trainingseinheiten und, wenn die Platzverhältnisse mitspielen, das Kreispokalspiel bei Germania Babenhausen am Samstag, dem 9. Dezember, an.

Wie erwartet musste die Partie beim Tabellendritten Vatanspor Bad-Homburg nach vorausgegangenen starken Regenfällen auf dem Kunstrasen des Bad-Homburger Hockeyklubs ausgetragen werden. Und wie erwartet wurde die Begegnung zu einer wahren „Rutschpartie“, bei dem die Hausherren das bessere Ende für sich verbuchen konnten. Die Juskic-Truppe begann nach zwei überzeugenden Siegen auch beim Favoriten stark. Lewin Blahut scheiterte schon der Anfangsminute in einer klassischen 1:1 Situation am bärenstarken Kai Klug im Hausherren-Tor. Ein Schuss von Patrick Schaub wurde nach einer knappen Viertelstunde in letzter Sekunde abgeblockt; die TS war eine halbe Stunde lang die spielbestimmende Mannschaft. Doch in Führung gingen die mit einigen technisch herausragenden Einzelspieler bestückten Gastgeber: Mit ihrer ersten Tormöglichkeit erzielten sie das 1:0 (36.) und hatten zwei Minuten später eine weitere Großchanche zur höheren Führung. In den zweiten 45 Minuten setzte zunächst Florian Henkel nach Schöppner-Eckball das Leder per Kopf um Zentimeter neben das Tor, dann hielt TS-Keeper Nikolaos Gkogkos sein Team mit einer überragenden Reaktion weiter im Spiel. Auf dem ganz schwer bespielbaren Untergrund blieben weitere Tormöglichkeiten bis zur Schlussphase Mangelware. Den möglichen Punktgewinn verpassten hier für die TS in der 81. und in der 86. Minute Cengiz Visoglo und Feta Suljic nur knapp.

1B holt vier Punkte aus zwei Spielen

Die zweite Mannschaft hat am vergangenen Donnerstag das Spitzenspiel beim Tabellenführer SpVgg Groß-Umstadt mit einem 1:1 Unentschieden beendet, am Sonntag bezwang das Team von Werner Jozic die SG Mosbach/Radheim mit 4:2. Am kommenden Samstag um 14 Uhr steht das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Terminplan, es ist das Derby bei Viktoria Urberach II.

Auf dem TS-Kunstrasen kam die 1B gegen Mosbach/Radheim sehr gut ins Spiel und setzte sämtliche Vorgaben des Trainerteams nahezu perfekt um. Durch die Treffer von Lars Drengwitz (2.) und Dario Arlovic (10.) war auch die Torausbeute eine Bestätigung der starken Anfangsphase. Ein vermeidbares Foul vor dem Strafraum bestrafte der Top-Torjäger der Gäste und nahm der Heimmannschaft vermeintlich den Wind aus den Segeln (13.). Pascal Schwäbe konterte den Anschlusstreffer selbst mit einem direkten Freistoßtor (25.) und stellte den alten Abstand wieder her. Bis zur Pause hätte es auch durchaus mehr Tore geben können. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang nach einer schönen Kombination durch Calvin Baader das 4:1, was aber noch nicht der Schlusspunkt war. Diesen setzten erneut die Gäste, die Mitte der zweiten Halbzeit auf 2:4 heran kamen (65.). Danach konnte sich Marvin Fischer im Tor nochmal auszeichnen, es blieb dabei.

Das Topspiel auf schwer bespielbaren Groß-Umstädter Nebenplatz am Donnerstagabend begann die Zweite sehr stark. In der Anfangsviertelstunde hatte Pascal Schwäbe die beste Chance, war eigentlich schon am Torwart vorbei, verpasste aber unglücklich das leere Tor. Im Anschluss waren die Gastgeber kurzzeitig etwas ballsicherer, was die 1B mit einer Reihe an Chancen ab der 25. Minute beantwortete. Erst köpfte Marius Wertge nach einer Ecke knapp vorbei, dann traf Schwäbe leicht abgefälscht und stark gehalten aus sehr guter Position nur die Latte. In der 38. Minute war der Bann aber gebrochen – Eine Flanke auf Massimo Buonomo sprang in den Rückraum, wo Wertge den Ball direkt nahm und sehenswert ins lange Eck schoss. Kurz vor der Pause wurde ein 20 Meter Schuss von Schwäbe nochmal sehr gut pariert vom Torwart. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild leider komplett. Der Tabellenführer hatte auf einmal einige Torchancen, die TS beging zu viele Defensivfehler. Nach 61. Minuten fiel ebenfalls nach einem Abpraller in den Rückraum der verdiente Ausgleich. Zusätzlich zu einem plötzlichen Verletzungspech, das Jozic zu einigen Wechseln und Umstellungen zwang, musste Henry Jacobs nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Letztendlich überstand man die Schlussphase in Unterzahl schadlos; musste am Ende mit dem Punkt zufrieden sein.

1C unterliegt trotz guter Leistung deutlich

Die dritte Mannschaft hat gegen den SV Sickenhofen mit 2:6 verloren. Am kommenden Sonntag steht um 13 Uhr das letzte Spiel vor der Winterpause an, Gegner ist auf der TS der GSV Gundernhausen.

Die 1C fand eigentlich sehr gut ins Spiel, war sofort vorne gefährlich und ließ sich auch durch einen frühen verletzungsbedingten Wechsel in der Offensive nicht aus der Spur bringen. Die Gäste aus Sickenhofen, die sich schon im Hinspiel auf ihren Top-Torjäger verlassen konnten, konnten das auch am Sonntag. Dessen individuelle Klasse zeigte sich erstmals in der 7. Minute, als er seine erste Chance nutzte. Ein Konter führte in der 15. Minute postwendend zum 0:2. Danach hatte das Team von Ralf Mieth eine Reihe an Chancen und war mindestens ebenbürtig. Ein Tor und eine hundertprozentige Chance jeweils für Farzad Sadeghi wurden vom Schiedsrichter weg gepfiffen. Auf das 0:3 (38.) folgte postwendend der Anschlusstreffer durch Johannes Lippert, der einen Abpraller von der Strafraumlinie einschoss (40.). Eine starke erste Halbzeit trug ein schmeichelhaftes Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel flog ein Freistoß der Gäste direkt ins Tor, was mehr oder weniger die Entscheidung war (68.). Wieder Lippert köpfte in der 76. Minute einen Freistoß aus dem Halbfeld von Martin Scharf zum 2:4 ein. Die zwei Gegentore gegen Ende (84., 88.) verzerrten das Ergebnis und sorgten für Ernüchterung in der TS-Kabine. Gegen Gundernhausen soll noch einmal gesiegt werden, damit die Winterpause ohne Sorgen und mit reichlich Entspannung begangen werden kann.

A1 siegt in Kassel durch Traumtor

Die U19 hat die Hessenliga-Hinrunde mit einem Vereinsrekord beendet. Durch den 2:1 Auswärtssieg beim KSV Hessen Kassel wurde mit 27 Punkten der Rekord aus dem Aufstiegsjahr eingestellt. Platz Drei spricht eine deutliche Sprache, nur zwei Teams waren nach der ersten Saisonhälfte besser, als die Elf von Bastian Neumann und Markus Mader. Das Jahr ist aber noch nicht abgeschlossen, an diesem Mittwoch gastiert man um 19.30 Uhr im Hessen-Pokal beim Karbener SV, zum Rückrundenauftakt in der Liga spielt man am Sonntag um 13 Uhr bei Germania Schwanheim.

Die traditionsreiche Auswärtsfahrt nach Kassel wurde wie immer mit dem Bus und reichlich Proviant angetreten. Es gelang der A1 auch direkt, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. In der 16. Minute wurde Can Celayir im Strafraum zu Fall gebracht, Oliver Pandov schoss den Strafstoß an die Latte, den Abpraller aber köpfte Serkan Kozlu zum umjubelten 1:0 in die Maschen. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit kam nochmal Hektik auf, zunächst hielt TS-Torwart Erik Gorzawski einen umstrittenen Foulelfmeter, dann verwerteten die Gastgeber einen indirekten Freistoß im Sechzehner nicht. Nach dem Seitenwechsel war Kassel besser und drückte die TS hinten rein. Der verdiente Ausgleich nach 53 Minuten war in der Entstehung dennoch etwas glücklich. Beide Mannschaften hatten im Anschluss wenige Chancen, Kassel war spielerisch, die TSO kämpferisch besser. Der Lucky-Punch in der 80. Minute war dann ein Traumtor. Ein Eckball von Kozlu wurde in den Rückraum geklärt, wo Ricardo Hieronymus den Ball sensationell volley nahm und in den Winkel traf. In einer ruppigen Schlussphase mit langer Nachspielzeit schaffte es das Neumann-Team, den Sieg über die Zeit zu bringen. Die Belohnung war eine stimmungsvolle Rückfahrt mit Zwischenstopp bei McDonalds, Schnitzelbrötchen und Muffins von Horst Forstner und Jürgen Neumann, sowie dem ein oder anderen Bier für die Erwachsenen.

C1 wieder in der Erfolgsspur

Die U15 hat in der Hessenliga zum offiziellen Rückrundenauftakt bei Makkabi Frankfurt mit 2:0 gewonnen. Am kommenden Samstag empfängt man im letzten Spiel vor der langen Winterpause den Tabellenführer Rot-Weiß Frankfurt um 15.30 Uhr.

Bei schlechtem Wetter auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz kam die Turnerschaft gut in die Partie, versuchte zu kombinieren und hatte viel Ballbesitz. Die Gastgeber versuchten es ihrerseits mit langen Bällen, wirkliche Torchancen gab es aber auf beiden Seiten nicht. Ein individueller Fehler des Makkabi-Torwarts führte nach 34 Minuten zur Führung, als er einen Ball nicht richtig wegschlagen konnte und Leo Schnellbacher das ausnutzte. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, Chancen sollte es aber mehr geben. Mitte der zweiten Halbzeit trafen die Frankfurter nur den Pfosten. Auf der Gegenseite legte Tundzhay Mehmedov quer zu Leonardo Vonic, der nicht richtig an den Ball kam. Der entscheidende Treffer entsprang aus einem Eckball – Gianluca Pertosa wurde kurz angespielt und hielt zunächst den Ball. Als der Druck zu groß wurde, fand er Vonic, dessen scharfen Pass zum zweiten Pfosten Mehmedov nur noch einschieben musste (66.). Das Tor war der Schlusspunkt in einer eher „langweiligen“ Partie wie das Trainerteam verlauten ließ. Umso wichtiger sind die drei Punkte aus solchen Spielen.

Verbandsliga/Gruppenliga/Hessenpokal

Die A2 holte in der Verbandsliga gegen den Tabellenvierten FV Biebrich ein beachtliches 1:1 Unentschieden Den Treffer erzielte Noah Knesovic für das Team von Frank Laber. Am kommenden Samstag gastiert um 17 Uhr der Karbener SV auf der TS. Die B1 hat sich am letzten Mittwoch beim SC Hessen Dreieich im Hessen-Pokal mit 3:2 durchgesetzt. Nach Rückstand drehten Jonas Koser, Ruan Sonnen und Erhan Dazdarevic das Spiel ganz spät. Am Sonntag gelang dann ein 2:2 Unentschieden beim Karbener SV. Die Treffer für das Team von Alex Tretin schossen Anil Yegin und Ilias El Ouali. Am kommenden Sonntag spielt die U17 um 11 Uhr gegen die U16 des SV Darmstadt 98.

Die B2 war in der Gruppenliga spielfrei und steht am kommenden Samstag nochmals vor einer Mammut-Aufgabe. Um 11 Uhr steht der Rückrundenauftakt beim Zweiten  FC Bensheim an, gegen den es in der Hinrunde eine deftige Klatsche gab.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C2 verteidigte bei Viktoria Klein-Zimmern mit einem 4:2 Sieg ihre Kreisliga-Tabellenführung. Die D1 holte sich gegen den JFV Groß-Umstadt einen 3:0 Heimsieg, die D2 spielte gegen den FSV Mosbach torlos Remis. Die E2 besiegte Germania Ober-Roden II im Derby mit 2:0. Die F1 setzte sich gegen den FSV Groß-Zimmern mit 14:0 Toren durch, die F2 besiegte DJK Viktoria Dieburg III auswärts mit 8:3. Die G-Junioren mussten sich der KSG Georgenhausen mit 2:6 geschlagen geben.

Vorschau:

Mittwoch, 29.11.2017: JSG Seckmauern/Haingrund/Lützel-Wiebelsbach – C2, 19 Uhr; Samstag, 02.12.2017: E1 – DJK Viktoria Dieburg, 11 Uhr; Viktoria Urberach II – F3, 13 Uhr; Sonntag, 03.12.2017: D1 – JSG Ueberau/Georgenhausen, 9.45 Uhr; DJK Viktoria Dieburg I – D2, 11 Uhr

Hallensaison erfolgreich gestartet

Erste Hallenturniere standen am vergangenen Wochenende an. Die B2 belegte dabei in Erlensee den zweiten Platz. In der Gruppenpahase setzte man sich gegen Heddersheim mit 3:2 und gegen Rumpenheim mit 7:0 durch, gegen RW Darmstadt spielte die U16 1:1 Unentschieden. Im Halbfinale schlug man den 1. FCA 04 Darmstadt mit 3:0, das Finale ging gegen die Sportfreunde Seligenstadt mit 0:1 verloren. Die C1 belegte in Erlensee ebenfalls Rang 2, verlor im Finale das Elfmeterschießen.  Mit Rang 5 schloss die D1 den „Tantec Cup“ in Erlensee ab. In der Gruppenphase spielte man 1:1 gegen den SV Blau Gelb Marburg, siegte 1:0 gegen die TSG Frankfurter Berg und unterlag dem 1. FC Erlensee mit 1:2 knapp. Die E1 erreichte bei ihrem ersten Hallenturnier, dem Puma Soccer Cup in Aschaffenburg den 1. Platz. In einem Turnier mit zwei Gruppen a vier Mannschaften gewann die junge TS-Truppe jedes Gruppenspiel und damit auch die Gruppe. Das Finale wurde mit 6:3 gegen Preußen Frankfurt gewonnen, sodass am Ende des Turniers ein Torverhältnis von 28:8 Toren stand.

Frauen unterliegen in Hetzbach/Günterfürst

Die Frauen der SG Urberach/Ober-Roden haben bei der SG Hetzbach/Günterfürst mit 0:1 verloren. Der Gegentreffer fiel erst elf Minuten vor Schluss, bitter. Am kommenden Samstag empfangen die Frauen auf dem TS-Kunstrasen um 19.000 Uhr den SC Hassia Dieburg.