Sanieren, modernisieren, feiern: Turnerschaft hat 2019 und 2020 viel vor

Das TS-Vorstandsduo Thomas Weiland und Peter Hubert konnte bei der Jahreshauptversammlung Eva Arndgen (25 Jahre), Heike Weiland (25 Jahre), Adi Keck (50 Jahre), André Christ (25 Jahre), Helmut Kremeier (25 Jahre), Wolfgang Ruppel (50 Jahre) und Bernd Mieth (25 Jahre - von links nach rechts) für langjährige Mitgliedschaft auszeichnen. Verhindert waren beim Ehrungstermin die weiteren „25‘er" Ulrike Groh, Miriam Powell, Cornelia Diwok-Kessler, Jennifer Hürtgen, Hans Justen, Michael Gotta und Frank Mieth.

„Friedrich-Ebert-Straße und Dr.-Walter-Kolb-Straße bleiben die Heimat der TS – jetzt müssen unsere Altbestände weiter in Schuss gehalten werden“: Im Vorstandsbericht von Peter Hubert nahmen die Vereins-Liegeneschaften der Turnerschaft 1895 Ober-Roden breiten Raum ein. Nachdem intensive Prüfungen und Gespräche in den letzten beiden Jahren die Gewissheit brachte, dass eine Zusammenlegung der TS-Vereinsanlagen auf absehbare Zeit nicht möglich sein wird, standen und stehen im Turnhallenkomplex mit Jazzkeller und Gaststätte Renovierungsmaßnahmen an. Auch im Sportplatz-Funktionsgebäude und an der Flutlichtanlage sind Modernisierungs- und Energiesparmaßnahmen im Gange und weiter geplant.

Es gilt bei der TS aber auch zu feiern: Im Sommer diesen Jahres die 25. Auflage des TS-Sommergartens, des beliebten Ferien-Biergartens auf dem Sportplatzgelände an der Walter-Kolb-Straße. Und im Jahr 2020 der 125-jährigen Vereinsgeburtstag von Ober-Rodens ältestem Sportverein. Hierfür wurden bei der Jahreshauptversammlung mögliche „Feier-Bausteine“ vorgestellt.

1.351 (Vorjahr 1.346) Mitglieder zählte die TS zum 1.1.2019 – der Mitgliederstand blieb konstant; in der Mitglieder-Rangliste des Kreises Offenbach ist die TS weiter unter den 20 mitgliederstärksten Vereinen, auf Platz 15, zu finden. Nach wie vor sehr hoch die Mitgliederfluktuation; was für die weiterhin komplett ehrenamtlich tätige Vorstands-Crew erneut erheblichen Arbeitsaufwand darstellte. Rund 200 Eintritte, aber auch 200 Austritte waren zu bearbeiten.

Die Abteilungsberichte zeigten durchweg eine positive Entwicklung. Die Unterhaltungsabteilung konnte auf sehr gut verlaufene Fastnachtsveranstaltungen zurückblicken. Innerhalb der Turnabteilung sind alle Angebote sehr stark ausgelastet; rund 150 Kinder und 200 Erwachsene sind im Bereich Jazztanzgruppen und den Trendsport-Kursen aktiv. Einen Aufstieg feierten die Tischtennis-Herren; die Leichtathletikabteilung und der Fußballbereich sorgten mit Kreis-, Regional- und Landesmeisterschaften für die herausragenden sportlichen Bilanzen.

Sehr erfreuliche Zahlen konnten die Versammlungs-Teilnehmer, insgesamt 74 an der Zahl, auch bei der wirtschaftlichen Jahresbilanz 2018 zur Kenntnis nehmen. Erfolgreiche Veranstaltungen und konstante Mitgliedsbeiträge glichen die Kostensteigerungen für den Sportbetrieb nicht nur aus, sondern ermöglichten auch eine Rücklagenstärkung für die Instandhaltung der Vereinsanlagen.

Gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung konnten Eva Arndgen (25 Jahre), Heike Weiland (25 Jahre), Adi Keck (50 Jahre), André Christ (25 Jahre), Helmut Kremeier (25 Jahre), Wolfgang Ruppel (50 Jahre) und Bernd Mieth (25 Jahre) von Thomas Weiland und Peter Hubert (von links nach rechts) für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Verhindert waren beim Ehrungstermin die weiteren „25‘er“ Ulrike Groh, Miriam Powell, Cornelia Diwok-Kessler, Jennifer Hürtgen, Hans Justen, Michael Gotta und Frank Mieth.

Kontinuität zeichneten die Vorstandswahlen aus; der TS steht im neuen Geschäftsjahr folgender Vorstand vor.

Peter Hubert /1. Vorsitzender), Thomas Weiland (2. Vorsitzender), Bernd Mieth (Rechner), Gerhard Wirth (Mitgliederverwaltung), Norbert Eyßen (Geschäftsführer, Protokoll), Max Auth (Vereinsjugendleiter), Martin Nickelsen (Vertreter der Abteilungen ), Philipp Köhl (Presse, Neue Medien). Das Wirtschaftsausschuss-Team bilden Martin Nickelsen, Bernhard Pingel, Oliver Hitzel-Kronenberg und Alan Weber. Als Beisitzer fungieren Dominik Hiermann, Klaus Hilger, Espen Schallmayer und Farid Zaim. Dem Ältestenrat gehören Erich Kreis, Heinz Weber, Hans Schinko und Heinz Steinmetz an. Bestätigt wurden von der Versammlung zudem die Abteilungsleiter, die wie der Ehrenvorsitzende Hans Groh ebenfalls dem Gesamtvorstand angehören. Dies sind die Abteilungsleiter Turnen (Peter Hubert), Unterhaltung (Nadine Simon-Gerl, Peter Hubert, Philipp Köhl, Max Auth), Jazztanz (Karin Neumann), Tischtennis (Andreas Arndgen), Leichtathletik (Hans Röhrig), Fußball (Norbert Eyßen, Heinz Steinmetz, Bernd Vor). Für die ausscheidenden Kassenprüfer Max Hesse und Benjamin Wirth wurden Peter Sulzmann und Milo Gajic neu gewählt; Adriano Acri und Alexander Schrod bleiben ein weiteres Jahr als Kassenprüfer im Amt.