Alle Artikel von TS

Vereinsnachrichten KW 34-19

LEICHTATHLETIK

Sportabzeichen am TS-Sportplatz

Für das Deutsche Sportabzeichen wurden bis Ende September folgende Termine festgelegt.

Leichtathletische Disziplinen:

Montags von 18.00 bis 19.30 Uhr am TS-Sportplatz.

Schwimmen:

Am Sonntag, dem 27. Oktober um 13.00 Uhr im Badehaus Urberach.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

1A nach Rödermark-Derby gegen die „Speuzer“

Für das Team von Bastian Neumann ging es am Mittwoch bei Viktoria Urberach im Nachbarschaftsderby um die Punkte (bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am kommenden Sonntag erwartet man am ersten Großkampftag an der Dr. Walter-Kolb-Straße die FFV Sportfreunde aus Frankfurt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Es geht darum, nach dem punktetechnisch nicht optimalen Saisonstart unter die schon guten Leistungen auch die richtigen Ergebnisse zu schreiben.

1B schenkt Auswärtssieg her

Für die zweite Mannschaft war am Samstag bei der SpVgg. Groß-Umstadt mehr drin, als ein 3:3 Unentschieden. Defensive Nachlässigkeiten machten eine dreimalige Führung aber immer wieder zunichte, sodass am Ende nur ein Punkt steht. Am heutigen Donnerstag kann man bei der KSG Georgenhausen II vielleicht einen Dreier nachlegen. Anstoß ist um 19 Uhr.

Der Start in die Auswärtspartie gelang – Tanyo Taupitz drückte nach einer schönen Vorlage von Marc Andres den Ball zum 1:0 über die Linie (6.). Es zeigte sich danach aber ein Bild, was es in diesem Spiel noch öfters geben sollte. Nach der Führung ließ man den Gegner plötzlich das Spiel machen und der nutzte nur sechs Zeigerumdrehungen später die Freiheiten aus. Es folgte nach ca. 20 Minuten wieder eine TS-Druckphase mit zwei guten Chancen für Drengwitz und Taupitz. Nach 32 Minuten setzte sich wieder Andres auf rechts durch und fand im Rückraum Spielertrainer Mark Schierenberg, der zur erneuten Führung einschießen konnte. Der Vorlagengeber hätte frei auf den Torwart zulaufend noch vor der Pause den Vorsprung ausbauen können, scheiterte aber. Nach dem Seitenwechsel ließ man Groß-Umstadt wieder aufkommen und die nutzten erneut die fehlende Entschlossenheit im Zweikampfverhalten, um auszugleichen (51.). Dieses Mal brauchte die 1B nur drei Minuten für die erneute Führung. Einen Andres-Schuss ließ der Schlussmann der Spielvereinigung nach vorne klatschen, Taupitz sagte Dankeschön und staubte ab (54.). Danach warf man sich hinten zwar in sämtliche Bälle, ließ aber immer wieder Großchancen zu und wurde trotz Überzahl in der 87. Minute mit dem 3:3 bestraft. In der Schlussphase versuchten beide Mannschaften nochmal, den Lucky Punch zu landen, vergeblich. 

1C kassiert Klatsche zum Saisonstart

Nach zweimal spielfrei zum Saisonauftakt in der B-Liga Dieburg durfte auch die dritte Mannschaft am Sonntag ins Spielgeschehen eingreifen. Die 0:6 Auswärtsniederlage bei der SG Niedernhausen/Rohrbach zeigte aber noch einige Mängel, insbesondere nach dem Seitenwechsel auf. Es gilt, auf der guten ersten Halbzeit aufzubauen und dem SV Sickenhofen am kommenden Sonntag die Punkte abzunehmen. Anpfiff im Vorspiel zu ersten Mannschaft ist um 13.15 Uhr auf der TS.

Gegen einen der Titelanwärter der Liga wollte man konzentriert verteidigen und kompakt gegen die physischen Gastgeber agieren. Nach einer Ecke erzielte die SG aus dem Rückraum aber schon nach sechs Minuten die Führung. Gut zehn Minuten dauerte die Verunsicherung der 1C an, dann fing man sich und eroberte sich nach und nach die Spielanteile. Die erste Halbzeit wurde danach definitiv auf Augenhöhe geführt. Bis auf eine Großchance und einer von TS-Abwehrspieler Niklas Röhrig an die eigene Latte geklärte Hereingabe hatten die Gastgeber keine Torchancen mehr.  Auf der anderen Seite zielte Niklas Engel aus spitzem Winkel etwas zu ungenau, Massimo Buonomo verpasste eine Engel-Hereingabe und zielte einmal knapp vorbei. Die größte Chance hatte aber Joel Fernandez-Martinez, der die gegnerische Abwehr überlief und im Eins gegen eins am Torwart scheiterte. In der zweiten Halbzeit verpasste Kapitän Patrick Skorupa zunächst per Seitfallzieher und Kopfball nach einer Ecke, ehe die Hausherren mit dem 2:0 (51.) die 1C genau ins Mark trafen. Von da an lief das Spiel einseitig und man hatte dem spielfreudigen Gegner nichts mehr entgegenzusetzen. Die weiteren Treffer wären dennoch vermeidbar gewesen verfälschten den Spielverlauf etwas. Die Botschaft ist also schnell zusammengefasst: „Auf der ersten Halbzeit können und müssen wir aufbauen. So wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir uns nicht mehr präsentieren, sagte Spielertrainer Martin Scharf.“

Verbandsliga – U19 startet erfolgreich, U17 verliert gegen Darmstadt

Nach dem Abstieg aus der Hessenliga geht die A1 ambitioniert in die Verbandsliga-Saison 2019/20. Neu-Trainer Pavlos Sampsounis durfte mit seinem Team auch gleich einen 6:2 Auswärtssieg beim FC Eddersheim feiern, der Auftakt ist demnach gelungen. 

In den ersten zehn Minuten hatte man noch Glück, fand nicht ins Spiel und musste sich akklimatisieren. Der erste richtige Angriff führte aber zur Führung, als Jonas Koser mit seiner Hereingabe Diyar Altan fand. Der vollendete zur Führung (22.). In der Folge hatte die U19 drei bis vier Großchancen, vergab diese aber und fing sich den Ausgleich (41.). Umso besser war die Reaktion, als Koser mit einer weiteren Hereingabe Luis Roth fand, der postwendend auf 2:1 stellte (42.). Aus der Kabine kamen die Gäste dann sehr druckvoll und dominant. Elias Klingenmeier spielte in die Gasse und fand wieder Roth, der auf 3:1 erhöhte (58.). Trotz einiger Wechsel verlor man danach den Spielfluss nicht. Der eingewechselte Mert Capli setzte zu einer Einzelaktion an und wurde im Eddersheimer Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Ben Penndorf zur Vorentscheidung (66.). Danach wurde es einfacher und man erspielte sich einige Hochkaräter. Zwei davon nutzte Dennis Niechcial aus kurzer Distanz (82., 84.). Das zweite Tor der Gastgeber in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Weniger gut startete die B1 von Michael Schulz, allerdings auch gegen einen Mitfavoriten auf den Aufstieg in der Liga, Rot-Weiß Darmstadt. 2:4 hieß es am Ende auf dem Kunstrasenplatz der Turnerschaft. Von Beginn an waren die Gäste das bessere Team, aggressiver im Anlaufen und Gewinner der zweiten Bälle. Bei der TS kam kein geordneter Spielaufbau zustande. Ein schnell ausgeführter Freistoß führte nach 21 Minuten zum Rückstand. Nur sechs Minuten später schlug wieder ein Freistoß direkt ein, 0:2. Nach 34 Minuten stand es gar 0:3 und nur drei Minuten später 0:4. Man kam am Ende der ersten Halbzeit zwar besser ins Spiel, das Ergebnis gab aber kaum Anlass zur Hoffnung. Ein ebenfalls schnell ausgeführter Freistoß sorgte noch für das 1:4 durch Daniel Heidenreich. Nach der Pause führte ein schöner Spielzug über die rechte Seite zum Anschlusstor durch den eingewechselten Fynn Erb. Die Gäste wurden langsam nervös, spielten auf Zeit und versuchten, das Ergebnis zu sichern. Eine Minute vor dem Ende wurde das 3:4 durch Linus Zummack vom Schiedsrichter wegen vermeintlichen Abseits aberkannt. Schulz stuft die Niederlage als „Wake-Up-Call“ ein.

U15 schockt Eintracht zum Hessenliga-Start

Mit einem 1:0 Heimerfolg startete die C1 in ihre dritte Hessenliga-Saison in Folge. Von Beginn war viel Tempo im Spiel, die Eintracht verteidigte hoch und versuchte, die TS zu Fehlern zu zwingen. Insgesamt spielten beide Mannschaften etwas nervös, was zu Saisonbeginn normal sein dürfte. Ohne große Torchancen ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die U15 ihr Heimspiel, traf nach schnellem Ballgewinn aber oftmals die falsche Entscheidung oder spielte den entscheidenden Ball nicht scharf genug. Ein Ballgewinn am gegnerischen Strafraum von Ivano Pandza führte zum entscheidenden Treffer. Der legte sofort quer für Nick Fassinger, der den Ball mitnahm und zum 1:0 traf (54.). Die SGE versuchte, sich Ausgleichschancen herauszuspielen. Bis auf einen gut parierten Schuss sprang aber nichts heraus. In der Schlussminute verpasste Arda Demirel per Kopf die Entscheidung, es blieb aber beim Heimdreier. Trainer Hakan Firat war zufrieden: „Es war insgesamt ein verdienter Sieg mit einer ordentlichen Leistung und einer guten zweiten Halbzeit. In Fulda wollen wir nächste Woche drei Punkte nachlegen und können dabei wieder auf einige noch gesperrte Spieler zurückgreifen.“

Gruppenliga – B2 gewinnt verdient – C2 mit gerechter Punkteteilung

Die B2 begann die Gruppenliga-Saison mit einem 3:0 Auswärtssieg beim VfR Groß-Gerau. Dabei spielte vor allem der frühe Treffer von Thomas Konietzko in die Karten. Jashari Drilon und Rafael Ibanez Moreno legten noch zwei Tore nach. Trainer Marc Väth sah sein Team von Anfang an spielbestimmend und als verdienten Sieger.

Die C2 teilte beim SC Opel Rüsselsheim mit einem 1:1 die Punkte. Jannik Zeise als Teil des Trainergespanns attestierte seinem Team „gute Ansätze im Kombinationsspiel“. Wer das zweite Tor gemacht hätte, hätte das Spiel womöglich gewonnen, deshalb ist das 1:1 gerecht. Das zwischenzeitliche 1:0 für die C2 erzielte Lukas Blatt.

Qualifikationsrunden / Sichtungsrunden

Die E1 gewann bei JFV Groß-Umstadt deutlich mit 14:2 Toren. Die E2 war ebenfalls siegreich, bezwang die JSG Niedernhausen/Rohrbach mit 4:2. Die E3 setzte noch einen drauf und siegte beim SV Münster II mit 12:2 ebenfalls souverän. Die F1 setzte sich bei Kickers Hergershausen mit 8:2 Toren durch. Die G1 besiegte den TSV Harreshausen mit 12:3 ebenfalls torreich.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 24.08.2019: JFV Groß-Umstadt – G1, 11 Uhr; F1 – TSV Altheim, 11 Uhr; E1 – DJK Viktoria Dieburg, 12 Uhr; E3 – JSG Radheim/Mosbach, 12 Uhr; FV Eppertshausen II – E2, 14 Uhr; C2 – SV Königstädten, 14.30 Uhr; C3 – Germania Ober-Roden I, 15 Uhr; JFV Fulda – C1, 15 Uhr; Sonntag, 25.08.2019: D2 – JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg, 9.30 Uhr; FC Vikt. Schaafheim – D1, 11 Uhr; B2 – SV Münster, 11 Uhr; A1 – SV RW Walldorf, 11 Uhr; SG Bornheim – B1, 11 Uhr.

Auf in das nächste Jugendfußball-Abenteuer!

Eine weitere Jugendfußball-Saison steht in den Startlöchern und mit ihr werden neue Geschichten geschrieben. Dass es nicht immer nur aufwärts gehen kann, bekam die Turnerschaft Ober-Roden in der vergangenen Spielzeit zu spüren. Gegen einige Kreismeister-Titel und tolle Platzierungen standen der Abstieg der A1 aus der Hessenliga nach elf Jahren in Hessens Oberhaus und die Abmeldung der A2 vom Spielbetrieb. Mit realistischen Ambitionen starten die Mannschaften in die neue Spielzeit.

Die A1 hat einen nahezu Komplettumbruch hinter sich und geht rundum erneuert in die Verbandsliga-Spielzeit. Zivojin Juskic, der die Mannschaft in der Hessenliga interimsmäßig übernommen hatte, hat sein Amt am Ende der Saison wieder abgegeben. Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Pavlos Sampsounis, ihm assistiert Yannick Stamer.

Da auch in dieser Saison keine A2 zustande kommt, ist die A1 ein ausgewogenes Gemisch aus U18- und neuen, sowie bewährten U19-Spielern. Das Ziel ist, oben mitzuspielen und sich in Position für eine mögliche Hessenliga-Rückkehr zu bringen. Dabei kommt es vor allem auf die ersten Spiele an, die einen Ausschlag für die ganze Saison geben können und einen Gradmesser darstellen. Am kommenden Samstag wartet der FC Eddersheim zum Auftakt (16 Uhr).

Mit Ambitionen geht auch die B1 in die kommende Verbandsliga-Spielzeit. Knapp scheiterte sie in der vergangenen Saison an der Hessenliga-Aufstiegschance. Eine richtig gute Mannschaft steht den Trainern Michael Schulz und Marvin Korndörfer auch in dieser Saison zur Verfügung. Ein Team, das in dieser Zusammensetzung vor zwei Jahren C-Junioren-Hessenliga spielte und sich kennt, lässt auf einiges hoffen. Man darf gespannt sein, wohin die Reise in dieser Saison geht. Den Auftakt macht die U17 am Sonntag gegen RW Darmstadt (11 Uhr). Spannend wird auch die Entwicklung der B2 in der Gruppenliga. Trainer Marc Väth hat ein talentiertes Team. Es ist daher gut denkbar, dass die Erfolgsgeschichte der B2 in der Gruppenliga weitergeschrieben wird.

Den Auftakt macht das Väth-Team am Samstag beim VfR Groß-Gerau (16 Uhr). In die dritte Hessenliga-Saison geht die C1, bei der mit Hakan Firat und Aram Sahinyan wieder das Trainergespann von vorletzter Saison an der Seitenlinie steht. Auch in der kommenden Saison möchte man in Hessens Oberhaus bestehen und Punkt für Punkt holen. Die Mannschaft ist wieder relativ neu zusammengestellt und wird Höhen und Tiefen durchleben. Es kommt deshalb auch bei der U15 auf einen guten Saisonstart an. Der erste Gegner in der Saison ist am Samstag gleich mal die U14 der Frankfurter Eintracht (15 Uhr) und damit ein ordentlicher Brocken.

Die C2 setzte in ihrer Gruppenliga-Premierensaison ebenfalls ein Ausrufezeichen und spielte befreit oben mit. Das Trainergespann um Niklas Winter und Jannik Zeise werden mit dem Team wieder versuchen, anzugreifen und die Spieler für die C1 fit zu machen. Auch diese Erfolgsstory soll und darf gerne fortgeschrieben werden. Der erste Gegner ist am Samstag auswärts der SC Opel Rüsselsheim (14.30 Uhr). Abgerundet wird die erfolgreiche C-Jugend durch die C3, die sich in einer Qualifikationsrunde für die Kreisliga qualifizieren könnte. Das Team von Steffen Schwaar bildet den Unterbau für die C2, ein stimmiges Gefüge, das seit letzter Saison besteht. Für die C3 geht’s am kommenden Samstag zuerst zu DJK Viktoria Dieburg (15 Uhr).

Knapp in der Relegation zur Gruppenliga scheiterte die D1 im vergangenen Jahr trotz Überlegenheit in beiden Spielen. Es fehlte also schlussendlich etwas das Glück. Markus Winter wird als Trainer in der kommenden Spielzeit die U13 betreuen und würde sich sicherlich über eine ähnlich erfolgreiche Saison nicht beschweren. Man darf gespannt sein, wie sich die D1-Saison entwickelt. Zunächst muss die Kreisliga-Qualifikation geschafft werden, bevor größere Träume erlaubt sind. Beginnen wird die D1 am kommenden Sonntag gegen den FSV Groß-Zimmern (9.30 Uhr). Ebenfalls in der Kreisliga-Qualifikation spielen wird die D2 von Moritz Hesse. Der Trainer und ein Teil seines Teams haben schon in der letzten Saison als E1 den Kreismeistertitel geholt, kennen sich also. Sie haben auch noch eine Woche länger Zeit für die Vorbereitung, sind am ersten Spieltag spielfrei. Los geht’s am Sonntag, dem 25.08.2019 gegen die JSG SG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg I (9.30 Uhr).

Die E1 ist bei der TS eine wahre Erfolgsgeschichte. Viele Meisterschaften und Pokalsiege konnte man in den letzten Jahren verbuchen, nun übernimmt ein neues Trainerduo. Uwe Aumann und Ali Ceken beginnen mit ihrer Mannschaft am kommenden Samstag bei JFV Groß-Umstadt (11 Uhr) die Qualifikation. Auch Wolfgang Garnica startet mit der E2 am kommenden Samstag in die Qualifikationsrunde. Der erste Gegner ist zu Hause die JSG Niedernhausen/Rohrbach (12 Uhr). Eine E3 hat es bei der TS ebenfalls, trainiert von Sascha Murmann und Marco Fichtinger. Diese beginnt ebenfalls am kommenden Samstag beim SV Münster II (14 Uhr). Drei E-Jugend-Mannschaften waren schon letzte und werden auch diese Saison wieder eine Absicherung des Nachwuchses sein, der bei der TS zuverlässig nachkommt und früh die Vereinsluft schnuppert.

Bei den F-Junioren stellt die TS 2019/2020 eine Mannschaft. Diese wird von Marvin Fischer trainiert. Genauso wie bei der G1 und G2 von Steffen und Paul Schwaar. Die F- und G-Junioren beginnen ihre Saison in sogenannten Sichtungsrunden, bevor sie in die Fair-Play-Ligen eingeteilt werden. Hier stehen natürlich das Gewöhnen an und der Spaß am Fußballsport im Vordergrund. 14 Jugendfußballmannschaften meldet die TS unter dem Strich in der bevorstehenden Saison, eine stolze Anzahl. Allen Mannschaften wünscht die Turnerschaft Ober-Roden viel Erfolg in der bevorstehenden Spielzeit.

Vereinsnachrichten KW 33-19

TURNEN ::

Kinderturnen startet am Montag

Die Kinderturnstunden beginnen am kommenden Montag, dem 19.08.2019:

Gruppe 1: Mutter / Vater / Kind Turnen 1,5 – 3 Jahre von 15.30 bis 16.30 Uhr mit Irene Heinze.

Gruppe 2: Kinderturnen 3 – 4 Jahre von 16.30 bis 17.30 mit Irene Heinze.

Gruppe 3: Kinderturnen 5 – 7 Jahre von 17.30 bis 18.30 mit Anna Helfenstein und Marion Ivankovic.

LEICHTATHLETIK

Sportabzeichen am TS-Sportplatz

Für das Deutsche Sportabzeichen wurden bis Ende September folgende Termine festgelegt.

Leichtathletische Disziplinen:

Montags von 18.00 bis 19.30 Uhr am TS-Sportplatz.

Radfahren:

Am Sonntag, dem 18. August um 9.00 Uhr. Treffpunkt ist die Carl-Zeiss-Straße im Ober-Röder Industriegebiet.

Schwimmen:

Am Sonntag, dem 27. Oktober um 13.00 Uhr im Badehaus Urberach.

FUSSBALL

TS-Sommer-Camp ein voller Erfolg

Auch die 13. Auflage des Ferien-Fußballcamps der Turnerschaft Ober-Roden war ein voller Erfolg. „Wir sind sehr stolz darauf wie sich das Camp etabliert hat und welche Werte wir den Trainern und Spielern mit auf den Weg geben konnten“, resümierte Organisator Bastian Neumann. Fünf Tage lang betreuten 21 Trainer inklusive Nachwuchstrainer die 89 Kinder aus 6 Jahrgängen. Dabei stand der Spaß am Fußball an erster Stelle, auch als Trainingslager vor Saisonbeginn eignete sich das Camp wieder einmal hervorragend. Lehrreich waren die Trainingseinheiten nicht nur für die Kinder, sondern auch für die 7 Hilfstrainer, die alle aktive TS-Jugendfußballer sind. Hier sind einige schon bei aktiven Mannschaften in dieser Spielzeit eingeteilt, was zeigt: Jugendarbeit betrifft nicht nur die Ausbildung von Spielern, sondern auch von Trainern.

Dass die jungen Nachwuchskicker der TS und deren Trainer auch essenstechnisch überragend versorgt wurden, gewährleistete das tolle Küchenteam um Isabel Martiner, Heike Nickelsen, Bettina Dreher, Doro Duizendstra und Nadia Lazaar. Auch der Abschlussgrillabend am Freitag inklusive Einkauf, Putzen, usw. wurde ein voller Erfolg. Das ist den 3 Grillern um Torsten Martiner, Raffael Korus und Thorsten Weber zu verdanken. Vereinskassierer und Vorstandsmitglied Heinz Steinmetz war zudem durchgehend verfügbar und half, wo Hilfe benötigt wurde. So wurde auch die Siegerehrung für das TS-Fußball-Abzeichen und die Auszeichnung der drei besten Kicker aus jedem Jahrgang mit Bürgermeister Jörg Rotter ein toller Schlussakt. Im Namen des Vereinsvorstandes sei allen oben genannten Personen, dem Organisator Bastian Neumann und seinen Trainern, dem Küchenteam, den Grillen und ehrenamtlichen Helfern ausdrücklich und herzlich für die hervorragende Organisation und den reibungslosen Ablauf gedankt.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

Neumann-Team gibt Sieg spät her

Überzeugend, dominant und temporeich gespielt, am Ende aber einmal nicht entschlossen genug verteidigt. Beim 1:1 gegen den Aufsteiger SV Unter-Flockenbach erlebte die erste Mannschaft fast schon ein „Déjà-vu“ der vergangenen Spielzeit. Späte Gegentore tun ganz besonders weh und haben die Gefahr, über die überwiegend positiven Aspekte hinwegzusehen. Die Leistung stimmte nämlich zu hundert Prozent, nur das Ergebnis leider nicht. Sollte man im nächsten Spiel bei der Viktoria aus Urberach das noch korrigieren, ständen die Zeichen deutlich besser. Das Derby findet am kommenden Mittwoch, dem 21.08.2019 um 19 Uhr statt.

Nach einer Abtastphase zu Beginn nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und zeigten den Zuschauern ein temporeiches Heimspiel. Über die schnellen Außenbahnspieler und mit Zug in jeder Situation erspielte man sich den ersten Hochkaräter, doch Lucas Sitter konnte die etwas zu stramme Vorlage von Tim Schöppner nur knapp am Tor vorbei grätschen (24.). Nur zwei Minuten darauf verfehlte Alex Kriegsch das Tor knapp. In der 32. Minute brachte Schöppner einen Freistoß direkt aufs Tor, der Torwart konnte aber zur Ecke entschärfen. Nach dem Seitenwechsel köpfte Florian Henkel eine Ecke knapp über das Tor. Im Anschluss hatten die Gäste ihre zehn Minuten, aber Niklas Schwaar im TS-Tor konnte die einzige nennenswerte Torchance durch den Unter-Flockenbacher Müslüm Arikan entschärfen (56.). Die fällige Belohnung für die Dominanz folgte in der 71. Minute. Max Waas arbeitete sich im Fünfmeterraum gegen zwei Verteidiger auf die Grundlinie durch und grätschte den Ball vor das Tor, wo Tim Schöppner goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte. Kurz darauf verpasste Tugay Barak mit einem strammen Schuss nur knapp den Torwinkel und damit die Vorentscheidung. Die hätte es dringend gebraucht, um den späten Schock zu verhindern. Eine in der Entstehung überflüssige Ecke rutschte durch und Gästetorjäger Diefenbach bugsierte den Ball ins Tor (88.). Danach war nichts mehr zu holen und die Köpfe der TS-Spieler selbstverständlich unten. Eines steht aber auch fest: Kann man diese Leistung bestätigen und vor allem in Schlussphasen solcher Spiele cleverer agieren, sind die fälligen Punkte eine Frage der Zeit.

1B leistet sich zu viele Fehler

Vermeidbar, aber auch verdient war die 2:4 Niederlage der zweiten Mannschaft gegen die SG Mosbach/Radheim. Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg boten eine Mannschaft mit viel Potenzial auf, die sich aber defensiv zu anfällig zeigte. Daran gilt es, in den kommenden Wochen zu arbeiten, um die fälligen Punkte einzufahren. Der nächste Härtetest folgt bereits am kommenden Samstag auswärts bei der SpVgg Groß-Umstadt um 15 Uhr.

Wer die technisch stärkere Mannschaft ist, war schnell ersichtlich. Die Gastgeber wollten über das eigene Passspiel ins Spiel finden und die Gäste somit vor Probleme stellen. Die hatten damit kein Problem und warteten auf Fehler der Rot-weißen, um dann zu kontern. Die ersten Chancen hatte die 1B durch Markus Winter (10.), und Luca Knapek (13.). Zwei Fehler und die dazugehörigen Konter brachten die Mosbacher in Eins gegen eins Situationen mit Marvin Fischer. Der TS-Torwart war gegen die präzisen Abschlüsse machtlos (25., 23.) und schon wurde man doppelt bestraft. Eine wunderbare Passstafette brachte am Ende Rückkehrer Sefa Ustabasi in Position. Der musste nur einschieben, 1:2 (29.). Im Gegenzug verteidigte man wieder zu ungestüm, Elfmeter. Den nutzten die Gäste zum 1:3 (32.). Fünf Minuten vor der Pause traf Schierenberg zunächst per Freistoß, wurde aber zurückgepfiffen. Im Gegenzug verhinderte Fischer im eins gegen eins die Vorentscheidung. Nach der Pause hatte man zunächst Glück bei zwei Lattenkrachern. Die Gäste kassierten in der 70. Minute eine gelb-rote Karte, dieses Mal verwandelte Schierenberg den fälligen Freistoß. Es gab aber keinen berühmt berüchtigten Ruck mehr, im Gegenteil. Das 2:4 nur fünf Minuten nach dem Anschlusstor war die Entscheidung (75.) und das Zeichen, dass es am Sonntag nicht sein sollte.

1C nach zweimal spielfrei erstmals gefordert

Auch für die dritte Mannschaft geht es am kommenden Sonntag endlich um B-Liga-Punkte. Um 15 Uhr ist das Team von Martin Scharf, Paddy Skorupa und Massimo Buonomo beim Titelanwärter SG Niedernhausen/Rohrbach zu Gast. Ein echter Gradmesser zum Auftakt für die 1C.

Testspiele und Turnierergebnis

Die A1 absolvierte eine Reihe von Testspielen. Das Team von Pavlos Sampsounis gewann bei der Spvgg. Neu-Isenburg mit 4:1, spielte beim TV 1817 Mainz 1:1 Remis und unterlag am Sonntag der JSG Georgenhausen/Ueberau/Otzberg mit 1:2. Die B1 siegte bei der JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau mit 10:1, gegen Hessenligist RW Frankfurt mit 5:0 und am Sonntag beim 1. FC-TSG Königstein mit 4:3. Die B2 unterlag auswärts dem KV Mühlheim mit 2:4 und Viktoria Aschaffenburg mit 0:6. Die C1 setzte sich am Sonntag bei Wormatia Worms mit 1:0 durch. Die E1 unterlag Viktoria Griesheim auswärts mit 4:8 Toren.

Bei einem Turnier von Gemaa Tempelsee belegte die D1 von Markus Winter den ersten Platz.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 17.08.2019: G1 – TSV Harreshausen, 10 Uhr (Sichtung); G2 – FC Ueberau, 10 Uhr (Sichtung); JFV Groß-Umstadt – E1, 11 Uhr (Qualifikationsrunde); E2 – JSG Niedernhausen/Rohrbach I, 12 Uhr (Qualifikationsrunde); Kickers Hergershausen – F1, 13 Uhr (Sichtung); SV Münster II – E3, 14 Uhr (Qualifikationsrunde); SC Opel Rüsselsheim – C2, 14.30 Uhr (Gruppenliga); DJK Viktoria Dieburg – C3, 15 Uhr (Kreisliga-Qualifikation); C1 – Eintracht Frankfurt U14, 15 Uhr (Hessenliga); FC Eddersheim – A1, 16 Uhr (Verbandsliga); VfR Groß-Gerau – B2, 16 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 18.08.2019: D1 – FSV Groß-Zimmern, 9.30 Uhr (Kreisliga-Qualifikation); B1 – RW Darmstadt, 11 Uhr (Verbandsliga); Mittwoch, 21.08.2019: SG Rosenhöhe OF – E1, 17.30 Uhr (Qualifikationsrunde).

TS-Sommercamp

Jede Menge Fußballspaß bei erträglichen Temperaturen

90 Kinder machen bis Freitag mit beim 13. Sommercamp der Turnerschaft

Die letzte Ferienwoche ist bei der TS traditionell Sommercamp-Woche. Noch bis Freitag geht die 13. Auflage der Veranstaltung der Jugendfußball-Abteilung über die Bühne. 90 Kinder sind mit dabei, für die Mannschaften von der G1 bis hoch zur D1 ist das Camp auch ein wichtiger Teil der Saisonvorbereitung. Schließlich stehen nach den Sommerferien bereits die ersten Qualifikationsspiele auf dem Programm. 

Die in dieser Woche erträglichen Temperaturen freuen auch die Sommercamp-Macher. Schließlich stellte die Hitze im vergangenen Jahr, als an den Camptagen fast durchweg Temperaturen um die 35 Grad herrschten, die Organisatoren vor Herausforderungen. „Wir hatten im vergangenen Jahr einen Wassermehrverbrauch von 40 Prozent gegenüber dem Durchschnitt der Vorjahre, obwohl dort teilweise noch 30 Kinder mehr dabei waren“, nennt Bastian Neumann ein Beispiel. Da ist man ganz froh, dass die Temperaturen in dieser Woche immer unter 30 Grad liegen. Das macht auch die Trainingsarbeit deutlich einfacher. Bastian Neumann, der auch Trainer der ersten Mannschaft ist, leitet auch in diesem Jahr wieder das Sommercamp. Ein 27köpfiges Trainerteam ist im Einsatz. Reichlich Arbeit hat auch das fünfköpfige Küchenteam unter der Leitung von Isabel Martiner, das sich jeweils um das Mittagessen und auch um die Sportlerverpflegung in den Pausen kümmert. 

Jeden Morgen bilden die Teilnehmer einen Kreis, kurz darauf ist die ebenso lautstarke wie  klare Antwort auf die obligatorische Frage „Habt Ihr Bock auf Fußball?“ im halben Ort zu hören. Bei den abwechslungsreichen Trainingseinheiten haben die Teilnehmer auf dem Rasen- und dem TS-Kunstrasenplatz jede Menge Spaß. „Auch für die Neuzugänge ist das Camp immer eine gute Gelegenheit, sich in ihre Mannschaft einzugewöhnen“, sagt Bastian Neumann. Neben fußballspezifischem Training gehört altersgerechtes, vielfältiges Bewegungstraining zum Programm. Unter anderem steht im Laufe der Woche die Prüfung zum TS-Fußball-Abzeichen an. Zum „Prüfungsprogramm“ zählen unter anderem die Disziplinen „Flankengott“, „flinker Dribbler“, „Ronaldo-Freistoß“ und „Zauberfüßchen“. Auch auf eventuelle Regenfälle ist man mit Kabinenspielen im TS-Funktionsgebäude vorbereitet. Am Freitag gibt es auch wieder ein Abschlussgrillen der Kinder mit anschließender Siegerehrung des TS-Fußball-Abzeichens. Aus jedem Jahrgang werden die drei besten Teilnehmer prämiert.

Das Sommercamp der TS gibt es seit 2006. Mit einer Ausnahme fand es jedes Jahr statt.  Es waren auch schon einmal bis zu 120 Teilnehmer. Allerdings haben die Organisatoren vor ein paar Jahren ganz bewusst die Entscheidung getroffen, die Veranstaltung etwas zu verkleinern. Sonst hätte die Teilnehmerzahl die Kapazitäten gesprengt.

Vereinsnachrichten KW 32-19

TS-Sommer-Camp gestartet

Am vergangenen Montag startete das Fußball-Ferien-Camp der TS-Jugendabteilung. Es steht wie in den vergangenen Jahren nicht nur als eine Art „Trainingslager“ vor Saisonbeginn, sondern auch als ein Camp, in dem der Spaß am Fußball im Vordergrund steht. In der letzten Ferienwoche bildet es zudem das Finale des TS-Sportplatzsommers 2019. Knapp einhundert Nachwuchskicker werden von genau 32 Helferinnen und Helfern sportlich und kulinarisch betreut, ein Rundum-sorglos-Paket sozusagen. Die Wettervorhersage passt hier dazu. So wird es bis zur Wochenmitte temperaturtechnisch wohl etwas angenehmer zum Kicken sein, ab dann pendeln sich die Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius ein (Alle Angaben ohne Gewähr). Also steht das Trinken neben dem Fußballspielen ganz oben auf der Agenda. Allen sei viel Spaß beim Fußball-Sommer-Camp gewünscht.

TURNEN

Kinderturnen startet eine Woche später

Die Kinderturnstunden Mutter/Vater/Kind Turnen von 1,5 bis 3 Jahren (15.30 bis 16.30 Uhr), 3 bis 4 Jahre (16.30 bis 17.30 Uhr), sowie 5 bis 7 Jahre (17.30 bis 18.30 Uhr) starten krankheitsbedingt erst wieder am Montag, dem 19.08.2019.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

Achterbahnfahrt in Unter-Abtsteinach endet Remis

Es mussten erstmal alle durchatmen nach 90 verrückten Minuten zum Verbandsligaauftakt im Odenwald bei der SG Unter-Abtsteinach. Das Team von Bastian Neumann steuerte zwischendurch auf drei Punkte zu, musste sich am Ende aber doch über das 5:5 und den damit verbundenen Auswärtspunkt freuen. Weiterhin stark urlaubsgeschwächt empfängt man am kommenden Sonntag um 15 Uhr zur Heimspielpremiere den Aufsteiger SV Unter-Flockenbach. Die gewannen am Sonntag mit 5:1 ihr Auftaktspiel, man ist also gefordert und gewarnt.

Ohne sieben Feldspieler, aber trotzdem gut aufgestellt, bestritt die Erste im Odenwald eine relativ ausgeglichene erste Hälfte mit einem Tick mehr Chancen bei etwas mehr Ballbesitz für den Gastgeber. Ein Foulelfmeter brachte diesen nach 30 Minuten in Führung. Ein schulbuchmäßiger Angriff über Paul Wolf, Tugay Barak und Alex Kriegsch brachte aber die schnelle Antwort durch Letzteren, der in die Tiefe startete und den Angriff vollendete (34.). In der Pause korrigierte Neumann und stellte etwas um, mit Erfolg. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als Mert Barak einen Flankenlauf zum 2:1 aus TS-Sicht nutzte. Nur fünf Minuten später verwertete er einen zweiten Ball nach einem Standard (53.). In diesem Moment bog man auf die Siegerstraße ein und machte möglicherweise zwei Schritte weniger, ein Fehler mit Konsequenzen. Unter-Abtsteinach brachte in der Folge offensive Qualität von der Bank und stellte innerhalb von acht Minuten das Spiel auf den Kopf, drehte einen Zwei-Tore-Rückstand in eine Führung (56., 62., 64.). Gesamtmannschaftlich ist im Verteidigungsverhalten noch Luft nach oben, was diese acht Minuten zeigten. Was die Moral und offensive Schlagfertigkeit angeht, wussten die Gäste aber zu gefallen. Einen ruhenden Ball nutzte Sebastian Jung zum 4:4 (74.). Entschieden schien das Spiel nach 85 Minuten erneut, als die Hausherren durch einen verlängerten Kopfball mit 5:4 in Führung gingen (81.) und Max Hesse wegen einer angeblichen Tätlichkeit mit glatt Rot vom Platz flog. Der Schlusspunkt blieb aber dem eingewechselten Neuzugang Max Waas vorbehalten, der nach einer weiteren Standardsituation über Umwege an den Ball kam und den schlussendlichen 5:5 Ausgleich besorgte (88.). Auch deshalb nahm Neumann das Positive aus dem Spiel mit: „Wir haben in einer Phase, in der wir eigentlich verlieren mussten, noch einen Punkt mitgenommen. Darauf können wir stolz sein.“

1B trotz zwei unterschiedlicher Halbzeiten mit drei Punkten

Auch für die zweite Mannschaft begann der Ligabetrieb am vergangenen Sonntag. Mit dem Ziel, Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen und dabei eine gute Rolle in der A-Liga Dieburg zu spielen, startete Mark Schierenberg mit seinem Team. Beim ambitionierten TSV Altheim holte man einen am Ende glücklichen Auswärtsdreier, der aber Sicherheit geben kann und soll. Am kommenden Sonntag hat man um 13.15 Uhr die SG Mosbach/Radheim zu Gast, die ihrerseits mit einem Sieg startete. Damit bestreitet die Zweite das Vorspiel zur ersten Mannschaft.

„Die erste Halbzeit war sehr gut. Wir haben uns taktisch etwas ausgedacht und das hat gefruchtet“, gab Schierenberg zum Besten. Mit gefühlt 75% Ballbesitz hatte man die Heimmannschaft im Griff und mit der eigenen Aufstellung etwas überrascht. Die 1B spielte die ersten 45 Minuten ruhig und konzentriert, belohnte sich auch in den richtigen Momenten, wenn sie das Tempo anzog. So zum ersten Mal nach 20 Minuten, als der Spielertrainer höchstpersönlich einen Freistoß schnell ausführte. Neuzugang bzw. Rückkehrer Sefa Ustabasi war am Ende der Kette der Nutznießer und erzielte die Führung. Wenn Altheim gefährlich wurde, dann über das Pressing, was der TS II Probleme bereitete. Unmittelbar vor der Pause war Jannik Zeise mit einer Volleyabnahme aus spitzem Winkel aber zum 2:0 aus TS-Sicht erfolgreich (44.), ein prima Zeitpunkt. Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel komplett, man wurde unkonzentriert und brachte sich mit Diskussionen selbst aus dem Konzept. Dazu kam irgendwann die noch nicht ausreichende körperliche Fitness einiger Spieler, die zu kämpfen hatten. Nach einer gelb-roten Karte gegen Alex Schmidt erzielten die Hausherren den Anschluss (67.). Danach überstand man mehrere höchstbrenzlige Situationen, vergab einzig einen Konter über Luca Knapek. Es sollte am Ende aber für die drei Punkte reichen. Ganz nach dem Motto: „Lieber glücklich gewonnen, als gut gespielt und verloren.“

Ergebnisse der Jugendtestspiele

Spvgg. Neu-Isenburg – B1 0:9, RW Darmstadt – C2 2:1, RW Darmstadt II – B2 5:2, RW Walldorf – C1 1:3, B1 – Vikt. Klein-Zimmern 14:0, B2 – Germania Weilbach 3:2, VfR Groß-Gerau – D2 1:1

Ausblick Jugendfußballtestspiele

Dienstag, 06.08.2019: SG Wiking Offenbach – A1, 20 Uhr; Mittwoch, 07.08.2019: JFV Lohberg N. Ramstadt/Modau – B1, 18.30 Uhr; Spvgg. Neu-Isenburg – A1, 19 Uhr; Donnerstag, 08.08.2019: KV Mühlheim – C2, 18 Uhr; Samstag, 10.08.2019: TV 1817 Mainz U21 – A1, 11 Uhr; SV Vikt. Aschaffenburg U16 – B2, 13 Uhr; B1 – RW Frankfurt, 13 Uhr; Sonntag, 11.08.2019: JSG Georgenhausen/SG Ueberau/Otzberg – A1, 10 Uhr; 1. FC-TSG Königstein – B1, 11 Uhr; VfR Wormatia Worms – C1, 15 Uhr.

Vereinsnachrichten KW 31-19

Vorstandssitzung

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Montag, dem 5. August 2019, ab 19.00 Uhr, in der TS-Halle statt.

Sommer-Camp zum Finale des TS-Sportplatzsommers 2019

Am kommenden Montag, dem 5. August, beginnt nicht nur die letzte Woche der Sommerferien. Es startet auch das diesjährige Fußball-Ferien-Camp der TS-Jugendabteilung. Und damit gliechzeitig auch das Finale des TS-Sportplatzsommers 2019. Knapp einhundert Nachwuchskicker werden von genau 32 Helferinnen und Helfern sportlich und kulinarisch betreut: Allen sei schon jetzt viel Spaß zum Ferienausklang und rund ums runde Leder gewünscht!

Fußballabteilung

Auf TS warten zum Punktrundenauftakt in Unter-Abtsteinach und Altheim hohe Hürden

Im sprichwörtlich „tiefen Odenwald“, bei der SG Unter-Abtsteinach, beginnt am kommenden Sonnatg für das TS-Verbandsligateam die Punktejagd 2019/2020 für Trainer Bastian Neumann und seinem „Co“ Björn Kräupel. Die 2. Mannschaft hat in der A-Liga beim TSV Altheim ebenfalls eine hohe Hürde vor sich; in der B-Liga ist die 3. Mannschaft gleich an den ersten beiden Spieltagen  nochspielfrei.

Die bis auf eine Ausnahme sehr erfolgreichen Vorbereitungsergebnisse der 1. Mannschaft sind am kommenden Sonntag Geschichte; ab 15.30 Uhr (der Anstoß wurde um eine halbe Stunde nach hinten verlegt) startet auf dem Kunstrasenplatz von Gastgeber Unter-Abtsteinach für die TS das 8. Jahr in Hessens zweithöchster Amateurliga. Nach Siegen gegen zwei Hessenligisten und dem Rödermark-Turniersieg mit dem Kantersieg über Gastgeber und Liga-Rivale Germania Ober-Roden zogen in der vorletzten Vorbereitungswoche beim Trainer-Duo doch noch tiefe Sorgenfalten auf. Beim 1:4 bei den Sportfreunden Seligenstadt vor einer Woche war bei suptropischen Temperaturen vor allem der Abwehrverbund in der ersten Hälfte total von der Rolle. Mit 0:4 ging es in die Pause; ein Strafstoßtor von Lucas Sitter kurz vor dem Ende brachte eine leichte Ergebnis-Korrektur. Beim 3:1 Erfolg im letzten Testspiel am vergangenen Sonntag gegen den Offenbacher Gruppenligisten SG Rosenhöhe schmerzte eine Verletzung von Maximilian Waas. Für den wuchtigen Angriffs-Neuzugang, der sich mit jeder Minute Vorbereitungs-Einsatzzeit besser ins Szene setzen konnte, war schon nach zehn Minuten Schluss. Lucas Sitter und Max Hesse bis zum Wechsel sowie Mert Barak nach einer Stunde Spielzeit brachten eine 3:0 Führung, ehe die Gäste noch auf 1:3 verkürzen konnten.

Trotz eines zweiten Platzes beim Rödermark-Kreisliga-Cup war für die 2. Mannschaft von Trainer Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg die Vorbereitung im Gegensatz zur ersten Garnitur wesentlich weniger erfolgreich. Mit Blick auf die lange Urlaubsliste kam dies allerdings nicht allzu überraschend. Eine 0:6 Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den Offenbacher Kreisoberligisten FC Offenthal stand hinter dem vorletzten Test – am gestrigen Mittwoch war man Gast bei Kreisliga  A-Ligist  Susgo Offenthal, mittlerweile Heimat zahlreicher Ex-TS‘ler. Und am kommenden Sonntag trifft man beim TSVAltheim im ersten Punktrundenspiel der A-Liga Dieburg ab 15.00 Uhr ebenfalls auf einige „alte Kameraden“.

Jugendfußball

Verbands- und Hessenligsten der TS-Jugend sind bereits voll im Spielrhythmus. Die U19-Teststrecke brachte einen 3:1 Erfolg beim FC Bensheim und eine 0:1 Niederlage gegen die TuS Hornau. Die B1 gewann beim TV Mainz mit 4:2 und bei der A1 der SG Sandbach unterlag man mit 2:3. Die Hessenliga C-Junioren trennten sich von Viktoria Griesheim mit 2:2; bei Kickers Offenbach unterlag an mit 1:2. Die C2-Gruppenliga-Junioren gewannen bei Rot-Weiß Darmstadt mit 4:2.

Testspiel-Programm der TS-Jugendmannschaften

Samstag, 3.8.2019: RW Darmstadt C1 : C2-Jugend (10.00 Uhr), RW Darmstadt B2 : B2-Jugend (12-00 Uhr), Viktoria Aschaffenburg : B1-Jugend (16.00 Uhr). Sonntag, 4.8..2019: RW Walldorf : C1 Jugend (10.30), B1-Jugend : Klein-Zimmern (11.00 Uhr), B2-Jugend : Germania Weilbach (14.00 Uhr), VfR Groß-Gerau : DII-Jugend (17.30 Uhr). Dienstag, 6.8.2019: Wiking Offenbach : A1-Jugend (20.00 Uhr).Mittwoch, 7.8.2019: Spvvg. Neu-Isenburg : A1-Jugend (19.00 Uhr).

Vereinsnachrichten KW 30-19

Der 25. TS-Sommergarten ist Geschichte: Vielen Dank!

24 Tage Sommergarten 2019 sind vorbei. 24 Tage Saubermänner/frauen am Morgen. 24 Tage Handkäs-Musik, Kochkäse & Co. vorbereiten. 24 Tage Tagesabrechnungen erledigen, Wechselgeldkassen bestücken. 24 Tage Vollbeschäftigung für Einkäufer, für Küchen- und Zapfstellendienste: Da muss zunächst einmal ein ganz dickes Dankeschön an die Organisatoren und Helfer her. Ihr wart einfach Klasse. Doch was wäre der TS-Sommergarten ohne sein tolles Publikum? Das Verständnis aufbringt, wenn in der Schlange mal wieder etwas länger gewartet werden muss. Das diszipliniert die Schlusszeiten beachtet, auch wenn‘s gerade so schön gemütlich ist. Bei so einem Publikum sagt man natürlich ebenso überzeugt Danke — und freut sich schon auf das nächste Jahr. Auf die „XXL-Ausgabe“ anläßlich des 125-jährigen Vereinsgeburtstags vom 3. Juli bis 2. August 2020! Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Montag, 5. August, ab 19.00 Uhr, in der Turnhalle statt.

Fußballabteilung

Erneuter Rödermark-Turniersieg für die TS

Unter dem Strich war es zwar „nur“ ein Vorbereitungsturnier, aber die erste Mannschaft stellte vor allem nochmal am Sonntag ihre Frühform unter Beweis. Nach einem 2:0 gegen die SG Nieder-Roden im Eröffnungsspiel, einem 6:2 am Freitag gegen Hassia Dieburg, ließ die Elf von Bastian Neumann ein 7:0 im immer prestigeträchtigen Aufeinandertreffen gegen Verbandsliga-Konkurrent und dem Turniergastgeber  des 43. Rödermark-Fußballturnier, dem 1.FC Germania Ober-Roden, folgen. Überzeugender kann ein Rödermark-Turniersieg nicht sein. Die „Abteilung Jugend forscht“ legte mit dem Turniersieg und dem Pokalerfolg im ersten Pflichtspiel bei Hassia Dieburg eine Woche einen gelungenen Saison-Einstieg hin.

Im Rödermark-Turnierspiel gelang gegen Hassia Dieburg eine schnelle Führung durch Görkem Barak und Max Waas (5., 6.). Den Anschluss der Hassia durch Güney (10.) konterte wieder Görkem, der jüngste der drei Barak-Brüder auf dem Platz zum 3:1 (16.). Für die Vorentscheidung sorgte der nächste Ex-U19-Spieler Marc Andres (37.) noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielte Tugay Barak per Strafstoß das 5:1 (63.). Auf das 5:2 von Schönig (81.) folgte zunächst ein verschossener Foulelfmeter von Florian Henkel auf TS-Seite, am Ende aber doch noch das sechste Tor durch Lucas Sitter (89.).

Gegen die Germania reichte nach Stand der Dinge so am Finaltag ein Unentschieden zum Turniersieg. Heraus kam ein Torfestival – erfreulich allerdings nur für die TS-Anhänger. Nach 25 Minuten und zuvor einer vergebenen Großchance von Sebastian Jung eröffnete Tim Schöppner den Torreigen. Er nutzte einen Abwehrfehler der Germania zur Führung. Nur vier Minuten darauf erhöhten die Gäste auf 2:0. Eine Flanke brachte Benedikt Strauß spektakulär zurück vor das Tor, wo Jung seine zweite Chance nutzen konnte (29.). Einziger unerfreulicher Vorfall aus TS-Sicht: Yannik Schultheis zog sich Ende der ersten Halbzeit eine Ellenbogenverletzung zu. Zur Pause gab es auf beiden Seiten Wechsel, wobei Bastian Neumann schrittweise im Verlauf der zweiten Hälfte sein Team austauschte. In der 51. Minute traf Tim Schöppner per direktem Freistoß frech ins kurze Eck zur Vorentscheidung; und setzte in der 72. Minute noch seinen dritten Treffer drauf. Dieses Mal servierte Lorenzo Gick von rechts mustergültig. Zuvor dezimierten sich die Blau-schwarzen mit einer gelb-roten Karte wegen Meckerns selbst. Das 5:0 vollendete Max Waas in Stürmermarnier im Eins gegen eins (81.). Auch beim 6:0 und 7:0 waren es Eins gegen eins-Situationen. Mit die Gianluca Firrantello nutzte diese (86., 90+1.) ein weiterer ehemaliger U19 Akteur. Somit gelang dem Team von Bastian Neumann die Titelverteidigung. Zweiter wurde die Germania, Dritter Hassia Dieburg und Vierter die SG Nieder-Roden.

1B wird beim Kreisliga-Cup Zweiter

Den zweiten Platz beim Kreisliga-Cup belegte die zweite Mannschaft von Trainer Mark Schierenberg. Dabei war das Spiel gegen die Germania Ober-Roden II ebenfalls das „Finale“, welches man mit 1:2 verdient verlor. Dabei waren die Gastgeber vor allem vor dem Seitenwechsel klar überlegen und gingen mit 1:0 in Führung (16.). Nach ca. einer Stunde folgte das 2:0 und ein „Hallo wach“ für die Rot-weißen. Niklas Röhrig machte es mit dem 1:2 nochmal spannend (71.). Am Ende blieb es aber bei diesem Spielstand für den Turniersieger Germania II. Dritter wurde der KSV Urberach, Vierter Viktoria Urberach II.

1C nach Fußballgolf mit Testspielsieg

Die dritte Mannschaft hat gegen den Offenbacher B-Ligisten TSV Klein-Auheim am vergangenen Sonntag mit 5:2 gewonnen. Am Tag zuvor wurde in Karben beim Fußballgolf noch die Präzision trainiert, hat sich wohl gelohnt. Dabei schien vor allem einer aufgepasst zu haben. Die Rede ist von Alex Schmidt, der sein erstes von vier Toren bereits nach drei Minuten und einem Steckpass von Martin Scharf erzielte. Das 2:0 machte Benni Wirth, der einen freigegebenen Freistoß schnell ins Tor schob, Schlitzohr (16.). Das 3:0 erzielte wieder Schmidt nach einer Scharf-Vorlage aus dem Rückraum (35.). Zur Pause stand es 3:1. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste auf 3:2 ran (65.), TS-Torwart Marco Wirth verhinderte gar den Ausgleich. Schmidt machte in der 87. und 88. Minute erst per Abstauber nach einem Nasello-Freistoß, dann nach Vorlage von Tim Kabeller den Deckel drauf.

Jugend-Testspiele

Die U19 von Pavlos Sampsounis unterlag dem A-Junioren Bundesliga-Absteiger FSV Frankfurt knapp mit 2:3 im Testspiel. Die Tore erzielten Diego Rivero und Dennis Niechcial. Die U17 unterlag dem TSV Schott Mainz auswärts klar mit 1:11 Toren. Die B2 musste ebenfalls einige Tore schlucken und unterlag dem 1. FC Erlensee II auswärts mit 0:8. Die U15 verlor ebenfalls in Erlensee mit 1:4. Die C2 war in Münster erfolgreich und gewann beim SV mit 7:0.

Kommende Testspiele der TS-Mannschaften

Donnerstag, 25.07.2019: Sportfreunde Seligenstadt – 1A (Herren), 19.30 Uhr; Samstag, 27.07.2019: B2 – Freie Turner Wiesbaden, 11 Uhr; TV 1817 Mainz – B1, 13 Uhr; JSK Rodgau – C2, 14 Uhr; C1 – SC Vikt. Griesheim, 15 Uhr; FC Bensheim – A1, 17.30 Uhr; Sonntag, 28.07.2019: A1 – TuS Hornau, 11 Uhr; Kickers Offenbach U15 – C1, 11 Uhr; RW Darmstadt II – C2, 12 Uhr; SG Sandbach : B1 13 Uhr; 1A (Herren) – SG Rosenhöhe OF, 13 Uhr; TSV Dudenhofen II – 1C (Herren), 13 Uhr; 1B (Herren) – FC Offenthal, 15 Uhr.

Vereinsnachrichten KW 29-19

Endspurt im TS-Sommergarten 2019

Die 25. Auflage des TS-Ferien-Biergartens biegt auf die Zielgerade ein. Das Biergarten-Vergnügen an der Dr.-Walter-Kolb-Straße dauert noch bis zum kommenden Sonntag (21.7,). Heute und am morgigen Freitag ist der Sommergarten ab 17.00 Uhr, am Samstags ab 16.00 Uhr und am Sonntag ab 10.00 Uhr geöffnet. Am Schlusswochenende steht noch einmal Livemusik auf dem Programm. Und zwar beim „Spanischen Abend“ am Samstag (20. 7.) An diesem Tag wird auch wieder Paella, stilecht vor Ort zubereitet, auf der Speisekarte stehen. Ab 16.00 Uhr beginnt der Verkauf der Portionen – und geht so lange der Vorrat reicht. Die Portionen der ersten Pfanne werden gegen 18.30 Uhr, die der zweiten Pfanne dann gegen 20.00 Uhr serviert. Ab 18.30 Uhr sorgt Roberto Moreno wieder für die passenden Klänge; spanische Getränke-Spezialitäten ergänzen das Angebot für die Besucher. Am Sonntag geht es ab 10.00 Uhr schließlich mit dem letzten „Speck & Eier-Frühstück“ in den Finaltag. Der endet nach der Schlussglocke für die „letzte Runde“ pünktlich um 22.00 Uhr.

Bei „TSummer feelings“ stimmte nur das Wetter nicht

Eine in sich gelungene Veranstaltung resümierte der Jugendausschuss, der am Samstag im Rahmen des Sommergartens sein „TSummer feelings“ veranstaltete. Bei Cocktails, sommerlicher Musik und abwechslungsreichen Spielen fehlte eigentlich nur eins – das Sommerwetter. Dennoch wurde den Gästen einiges geboten, vor allem die Kinder kamen beim Wasserspritzen, Wikinger-Schach, Fußballtennis und bei immer wieder aufkeimenden Wasserschlachten auf ihre Kosten. Die Dekoration, sowie die kleinen Pools und Liegestühle leisteten auch für die Erwachsenen ihren Beitrag zur Entspannung am Samstagnachmittag. Obwohl die merklich den Platz unter dem wohlig-warmen Pergola-Biergarten-Dach vorzogen – dort sommerliche Temperaturen vorfanden.

Guter Start ins Rödermark-Turnier –

souveräner Pokalspiel-Sieg bei Hassia Dieburg

Mit einem 2:2 gegen den KSV Urberach und einem 2:1 Erfolg gegen den FC Viktoria Urberach begann für die 2. Mannschaft der TS der „2. Kreisliga-Cup“ beim 43. Rödermark-Fußballturnier auf dem Gelände des 1. FC Germania. Leider musste der im Vorjahr neu ausgerichtete Rödermark-Fußballtreff mit dem kurzfristigen Rückzug der TG Ober-Roden gleich einen Rückschlag hinnehmen. Nicht nur für Veranstalter Germania eine mehr als ärgerliche Angelegenheit. Weil: So macht eine langfristig ausgelegte Saison-Vorbereitung wahrlich wenig Spaß.

Für die 1. Mannschaft der TS begann das Rödermark-Turnier mit einem 2:0 Erfolg gegen den Offenbacher Gruppenligavertreter SG Nieder-Roden. „Für uns war das vor allem ein Testspiel, der Sieg ist unter dem Strich verdient“, sagte Trainer Bastian Neumann. Mit viel jugendlicher Power startete die Erste in das Spiel, bis auf Yannik Schultheis standen fünf Ex- oder noch U19-Spieler in der Anfangsformation. Dementsprechend kam man nicht so gut ins Spiel, konnte sich aber nach ca. 20 Minuten und einem Abseitstor der Gäste langsam steigern. Mit dem erhöhten Tempo kamen auch Torabschlüsse, die nicht allerdings nicht zwingend waren. Nach einem abgeblockten Hesse-Freistoß nahm Marc Andres den Ball direkt und hatte etwas Glück, dass der Ball vom Pfosten gegen den Rücken von SGN-Torwart Piesker und ins Tor sprang (30.). Auch nach dem Seitenwechsel gelang bei weitem auch nicht alles, insgesamt war Neumann aber zufriedener. In der 83. Minute machte Lucas Sitter nach schönem Angriff über Moritz Schlögl und Flanke von Bene Strauß per Kopf den Deckel drauf. Damit deutet sich sowohl beim Kreisliga- als auch beim 1. Mannschaftsturnier am Sonntagnachmittag an der Frankfurter Straße ein „Endspieltag“ zwischen Blau-Schwarz und Rot-Weis an. Im Aufeinandertreffen zwischen der TS und der Germania geht es sowohl bei 2. (Sonntag 13.45 Uhr) als auch bei 1. Mannschaft (Sonntag 16.00 Uhr) um den Turniersieg. Allerdings muss die TS-Verbandsligatruppe dafür noch das Spiel am morgigen Freitag (Anstoß 19.30 Uhr) gegen Hassia Dieburg möglichst ohne Niederlage überstehen.

Gegen eben diese Hassia Dieburg bestand man am vergangenen Sonntag die erste Pflichtspiel-Herausforderung der Spielzeit 2018/2019 mit einem souveränen 4:0 Auswärtserfolg. Der Kreispokal-Titelverteidiger aus Dieburg unterlag gegen seinen Vorgänger TS Ober-Roden in der erste Runde 2019/2020 letztlich chancenlos und auch in der Höhe verdient. Wobei man beiden Teams die frühe Zeit in der Vorbereitung und die nicht einfach zu bespielende „Wiese am Dieburger Wolfganghäuschen“ anmerkte. Max Waas, neben neun aus der A1 entwachsenen Akteuren einzig neuer Name im TS-Kader, ebnete mit zwei gelungenen Hereingaben vor der Pause den Weg in die zweite Pokalrunde. Hereingabe Nummer 1 beförderte ein Dieburger Abwehrspieler zum 1:0 ins eigene Netz; bei Hereingabe Nummer 2 erwischte Alex Kriegsch das Leder nach energischem Einsatz perfekt – die Begegnung war früh entschieden. Lucas Sitter und Mert Bark trafen im abwechslungsreicheren zweiten Durchgang zum 4:0 Endstand. Das Ergebnis nach 90 Minuten hätte letztlich aber auch 6:1 oder 7:2 lauten können.

Vereinsnachrichten KW 28-19

„Halbzeit“ im TS-Sommergarten 2019

Die 25. Auflage des TS-Ferien-Biergartens scheint eine ganz besondere zu werden. Weil: So viel Gäste wie bei der Schagerparty am vergangenen Freitag gab es in TS-Sommergärten vorher nur bei Schlußtagen der Rödermark-Turniere in den 80‘er und frühen 90‘er Jahren. Zudem darf man sich tag- täglich über ein „volles Haus“ freuen. Daher die Bitte des TS-Vorstandes an die TS-Mitglieder: Auch in der „zweiten Halbzeit“ anpacken und mithelfen. Täglich werktags ab 17 Uhr, samstags ab 16 und sonntags ab 10 Uhr ist unsere Ferien-Biergarten noch bis Sonntag 21. Juli geöffnet.

TSummer Feelings im Sommergarten

Am kommenden Samstag (13.7.) bringt unser Jugendausschuss wieder Sommergefühle in den TS-Sommergarten. Zum zweiten Mal lädt der JUu zu Cocktails, Eis und Abkühlung ein. Als Ergänzung zum Sommergartenambiente bietet sich die Möglichkeit, in Liegestühlen die Füße in kleinen Pools abzukühlen und der sommerlichen Musik von DJ Cronix zu lauschen. Für die Kinder veranstaltet der Jugendausschuss wieder eine Wasserschlacht und weitere abkühlende Spiele, die ihren Zweck erfüllen und zusätzlich Spaß machen. Richtige Sommergefühle und die passende Athmosphäre entstehen natürlich vor allem dann, wenn viele Menschen sich darauf einlassen. Der JUA freut sich auf jeden Besucher am Samstagabend im TS-Sommergarten, der um 16 Uhr seine Pforten öffnet.

TS-Fußballer in Früform –

gegen KSV Urberach und SG Nieder-Roden Start ins Rödermark-Turnier 2019

Das TS-Verbandsligateam gewann am vergangenen Samstag auch ihr zweites Testspiel: Nach Viktoria Griesheim (4:0) konnte auch Hessenliga-Aufsteiger Rot-Weis Walldorf bezwungen werden. 3:2 (1.0) stand es nach abwechslungsreichen 90 Minuten.

Lucas Sitter brachte die TS in Führung, als er nach 15 Minuten einen Patzer des Gästeschlussmanns ausnutzte. Die Gäste, lange Zeit mit mehr Ballbesitz, kamen in der 51. Minute durch Takero Itoi zum Ausgleich, Firat Tayboga (62.) markierte die 2:1 Gästeführung. Mario Gotta drehte schließlich in der Schlussphase mit zwei Treffern (72./82.) die Partie aber nochmals zum 3:2 Endstand. Am morgigen Freitag (12.7.) trifft das Team von Bastian Neumann ím Rödermark-Fußballturnier auf dem Gelände des FC Germania Ober-Roden auf die SG Nieder-Roden. Zwei Tage später (Sonntag, 14.7., Anstoß 16 Uhr) steht das erste Saison-Pflichtspiel an. In der ersten Runde des Dieburger Kreispokals tritt man bei Hassia Dieburg an.

Die 2. Mannschaft startet beim „2. Rödermark-Kreiligacup“ auf dem Gelände des 1. FC Germania ihre spielerische Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/2020. Die Relegationsniederlage und der Abstieg sind verdaut – das wiederum verjüngte Team wird den neuerlichen Versuch wagen, in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald vorzudringen. Am morgigen Freitag um 17.30 Uhr ist der KSV Urberach auf dem Germania-Sportgelände der erste (Testspiel-) Gegner in der neuen Saison.

Gegen den C-Ligisten Viktoria Klein-Zimmern II gewann die 3. Mannschaft ihr erstes Testspiel mit 4:1 (4:0). Unter dem neuen Spielertrainer-Trio um Kapitän Martin Scharf, Massimo Buonomo und Patrick Skorupa glückte der erste Auftritt auf dem heimischen Rasenplatz. Vor allem vor der Pause durften sich zahlreiche Sommergarten-Besucher über ein ansehnliches Fußballspiel mit engagiertem Fußball freuen. Die sich nach Vorlage der Terminlisten abzeichneten Punktspiel-Sonntag-Großkampftage in der neuen Saison -mit oftmals vier Heimspielen von A1 bis 1. Mannschaft in Folge- dürften keine Langeweile aufkommen lassen.

Vereinsnachrichten KW 27-19

Sommer, Sonne, TS-Sommergarten

Schon der Probelauf bei „der inoffiziellen Eröffnung“ mit der Meisterehrung der Jugendabteilung passte; beim „offiziellen“ Eröffnungs-Platzkonzert mit dem Musikverein 03 Ober-Roden und ihrem Dirigenten Johannes Maurer einen Tag später startete er dann auch ganz offiziell – der 25. TS-Sommergarten. Und das mit viel Schwung. Mehr als vierhundert bestens gelaunte Besucher beim Start ließen die TS-Helfer gleich richtig ins Schwitzen kommen. Werktags täglich ab 17 bis 22 Uhr, samstag von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 22 Uhr hat der TS-Ferien-Biergarten täglich bis zum 21. Juli geöffnet.

Schlager, Pop & mehr im TS-Sommergarten

Am morgigen Freitag (5.6.) findet die zweite von insgesamt drei Live-Musik-Einlagen im 25. TS-Sommergarten statt. „Schlager, Pop & mehr“ verspricht das musikalische-Duo „CaRo“ – schon seit einigen Jahren Garant für einen besonderen Sommergarten-Abend. Wir immer gilt: Tisch-Reservierungen im Vorfeld sind bei Musik-Veranstaltungen im Sommergarten nicht möglich. Ab 17.00 Uhr ist geöffnet, ab 18.30 Uhr startet das Musik-Programm.

Das TS-Fußball-Startprogramm

Am gestrigen Mittwoch startete das TS-Verbandsligateam mit der Partie gegen den Hessenligisten Viktoria Griesheim seine Testspielserie mit Blick auf die neue Saion. Bereits am kommenden Samstag (6.6., Anstoß 16.00 Uhr) kommt mit Rot-Weis Walldorf einer der Aufsteiger in diese Hessenliga, eröffnet sportlich das zweite Biergarten-Wochenende im Rahmen des 25. TS-Sommergartens.

Das Rödermark-Fußballturnier, in diesem Jahr beim 1.FC Germania Ober-Roden, startet für die 1. Mannschaft am Freitag, dem 12. Juli, mit der Begegnung gegen die SG Nieder-Roden. Bereits zwei Tage später dann bereits das erste Pflichtspiel der neuen Saison: In der 1. Runde des Dieburger Kreispokals ist die TS (Kreispokalsieger 2018) bei der Dieburger Hassia (Kreispokalsieger 2019) zu Gast.

Die 2. Mannschaft beginnt nach dem Abstieg aus der Kreisoberliga ihre Vorbereitng auf die neue A-Ligasaison mit ihrem ersten Spiel beim Rödermark-Kreisliga-Cup gegen den KSV Urberach (Freitag12.7., Anstoß 17.30 Uhr). Die 3. Mannschaft absolviert ihr erstes Testspiel am kommenden Sonntag, 7. Juli, Astoß 15.00 Uhr, auf eigenem Platz gegen Viktoria Klein-Zimmern II.

Auch die Terminlisten-Entwürfe für die neue Punktrunde liegen bereits vor. Die Verbandsligasaison 2019/2020 beginnt für die 1. Mannschaft am 4. August mit einer lange Odenwaldreise – man tritt beim beim FC Unter-Abtsteinach an. Die 2. Mannschaft startet am gleichen Tag in der A-Liga beim TSV Altheim. Die „Dritte“ muss sich noch gedulden, denn die B-LigaSaison 2019/2020 startet für die TS erst am 18. August, mit einem Auswärtsspiel bei der SG Niedernhausen/Rohrbach.