Alle Artikel von TS

Städtische Sportplaketten und Urkunden für engagierte TSler

Peter Hubert sowie Renate und Hans Schinko bei der Matinee des Ehrenamtes ausgezeichnet

„Bürgerschaftliches Engagement hat viele Gesichter“, meinte Jörg Rotter zu Beginn der Matinee des Ehrenamtes. „Ob in der unmittelbaren Nachbarschaft, in der Gemeinde, ob im Verein oder in der Kirche, den vielfältigen privaten Initiativen und Selbsthilfegruppen, Wohlfahrtsverbänden und Rettungsdiensten.“

Die Matinee des Ehrenamtes bot für dieses bürgerschaftliche Engagement einmal mehr zahlreiche Beispiele. 19 Personen standen auf der Liste der Geehrten. Ehrenamtliches Engagement sei nicht nur ein Geben, sondern auch ein Bekommen, meinte Bürgermeister Rotter: „Wer sich für andere stark macht, der bereichert auch seine eigene Persönlichkeit.“ Solche Menschen würden durch ihr Engagement zu dringend benötigten Vorbildern.

Gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Andrea Schülner und Stadtverordnetenvorsteher Sven Sulzmann nahm Jörg Rotter die Ehrungen vor. Die höchsten Auszeichnungen erhielten am Sonntag Peter Hubert und Lothar Rickert. Peter Hubert, seit rund 20 Jahren Vorsitzender der Turnerschaft Ober-Roden und in vielen weiteren Funktionen, etwa als Leiter der Unterhaltungs- sowie der Turnabteilung oder als Jugendleiter, im Verein aktuell tätig oder tätig gewesen, bekam die Sportplakette in Gold für insgesamt 45 Jahre ehrenamtliches Engagement in Rödermarks größtem Sportverein verliehen. Lothar Rickert, 1979 Gründungsmitglied des Alternativen Zentrums und seit 1986 AZ-Vorsitzender, erhielt die Verdienstplakette in Gold.

Die Sportplakette in Bronze ging an drei Personen. Günter Sohni, aktuell Tennis-Abteilungsleiter und Zweiter Vorsitzender beim BSC Urberach, Frank Thiele, seit 1997 Judo-Abteilungsleiter beim MTV Urberach, und Hans Schinko, in vielfältigen Funktionen bei der TS Ober-Roden aktiv, wurden ausgezeichnet.

Von den 14 Personen, die eine Ehrenurkunde überreicht bekommen sollten, konnten nicht alle am Sonntag im Foyer der Kulturhalle anwesend sein. Teilweise werden die Ehrungen daher in den kommenden Wochen nachgeholt. Ehrenurkunden für ihr ehrenamtliches Engagement bekamen bzw. bekommen überreicht: Jörg Kalkowski (BSC Urberach), Carlos Nussbaum (Netzwerk für Flüchtlinge), Heinz Weber (Viktoria Urberach), Regina Gajdacz (Fraternität Rödermark), Thomas Graf (Verein für Fitness und Schwimmsport in Rödermark), Corinna Lang (Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden), Wolfgang Dreyer (MTV Urberach), Renate Frank-Ulke (MTV Urberach), Brigitte Ohrmann (Tischtennis-Club DJK Ober-Roden), Bernd Drescher (Tischtennis-Club DJK Ober-Roden), Sylvia Altenberg (Jazzclub Rödermark-Rodgau), Renate Schinko (Turnerschaft Ober-Roden), Helga und Adam Schrod (Tischtennis-Club DJK Ober-Roden).

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Roland Ulatowski, Bernd Theimann und Jonas Adamson vom Jazzclub. Peter Odermann hatte wieder Videos der Geehrten an deren Wirkungstätten aufgenommen.

Vereinsnachrichten KW 42-19

Jubiläums-Gala, Fastnachtsparty, Sportbetrieb: TS-Halle eine echte „Mehrzweckhalle“

Wie unentbehrlich die „alt-ehrwürdige“ TS-Turnhalle nebst Gaststätte für den Sport- und Vereinsbetriebs der TS ist, zeigt sich gerade in den Herbst- und Wintermonaten. Nach den Herbstferien läuft der Übungs-und Spielbetrieb der Turn-, Tischtennis- und Leichtathletikabteilung wieder auf Hochtouren, und werden die ersten Fastnachtstänze einstudiert. Und auch als Veranstaltungsort ist sie eine begehrte „Location“ Am 16. November lädt der TS-Jugendausschuss zur Fastnachts-Eröffnung „Zapp-Zarapp“ Party – eine Woche später (23.11.) der Jazzclub Rodgau-Rödermark zu seiner Jubiläums-Gala zum 40. Geburtstag in die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße ein.

Kartenvorverkauf für Zapp-Zarapp


Am Samstag, dem 16.11.2019 lädt der TS-Jugendausschuss zur dritten Auflage von „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“. Die Eröffnungsparty für die Jubiläumskampagne verspricht wieder große Stimmung, die passende Musik von DJ Flo Brehm und viele Specials für die Gäste. Die Karten sind bei jedem Mitglied des Ausschusses für 5 Euro erhältlich und mit einem Welcome-Shot verknüpft. An der Abendkasse kostet der Einlass 7 Euro. Auch dürfen sich die Gäste an zwei Happy Hours an den beiden Getränkebars erfreuen. Der Einlass ist ab 16 Jahren, die Veranstaltung beginnt um 20.11 Uhr standesgemäß in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Jugendausschuss freut sich über eine volle Rot Scheiern und einen krachenden Start in die Fastnachtskampagne. Weitere Infos auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/. Kartenbestellungen können per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Tischtennis- & Skatturnier

Sportlich und gesellig geht es in Turnhalle und Gaststätte bereits am 26.10. und am 1.11. 2019 zu. Die Tischtennisabteilung veranstaltet am Samstag, dem 26. Oktober ab 11.00 Uhr (Hallen-Öffnung ab 10.00 Uhr) in der Turnhalle ihre „2. Offene Tischtennismeisterschaft“ – ausgetragen als Jedermann-Turnier für Vereinsmitglieder. Jede und jeder Interessierte kann mitmachen, auch ohne jemals Tischtennis gespielt zu haben. Das Turnier eignet sich auch prima, um in die spannende Sportart reinzuschnuppern und Erfahrungen zu sammeln. Anmeldungen sind noch bis zum kommenden Samstag (19.10.) möglich bei TT-Abteilungsleiter Andreas Arndgen (andreas.arndgen@t-online.de / 0176 21671211). Am Freitag, dem 1. November, steht in der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ ab 19.00 Uhr ein Skatturnier an. Der Preisskat beginnt um 19.00 Uhr, bis um 18.30 Uhr kann man sich vor Ort anmelden. Ausgespielt werden zahlreiche Sachpreise, das Startgeld pro Teilnehmer beträgt sieben Euro.

Fußball

Sieg und Niederlage für TS-Verbandsligateam

Zwei Siege und eine Niederlage in der „Englischen Woche“ sind für die TS keine nicht so schlechte Bilanz. Doch nach dem 2.1 Heimsieg über die SG Bornheim und dem 3:0 Auswärtserfolg bei der Spvvg. Neu-Isenburg verpasste das Neumann-Team am vergangenen Sonntag leider mit der 0:1 Niederlage bei RW Darmstadt die große Chance, den Abstand auf die Abstiegsregion zu vergrößern oder zumindest zu halten. So steht man auch am kommenden Sontag (Anstoß 15.00 Uhr) wieder unter Zugzwang, wenn der VfB Ginsheim II an der Walter-Kolb-Straße antritt.

Wie wichtig nach drei Niederlagen in Serie zunächst der 2:1 gegen die SG Bornheim war, offenbarte sich am vergangenen Donnerstag bei der Spvvg. Neu-Isenburg. Taktisch diszipliniert, stark in den Zweikämpfen und ungemein selbstbewusst erarbeitete man sich in der Anfangsphase ein Chancenplus und erzielte durch Benedikt Strauß per Direktabnahme in der 22. Minute das hochverdiente 1:0. Die folgende Drangperiode der Hausherren beantwortete man mit engagierter Abwehrarbeit, ließ nur eine einzige echte Isenburger Chance zu. Und traf selbst in der 72. Minute durch Max Hesse im Anschluss an eine Ecke zum vorentscheidenden 2:0. Danach dominierte man die Partie deutlich und der eingewechselte Gianluca Firantello besorgte schließlich nach Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Max Waas den auch in der Höhe verdienten 3:0 Endstand.

Wie eng das Leistungsniveau der Verbandsliga zwischen allen Teams ist, das machte auch die Begegnung am vergangenen Sonntag bei Rot Weiß Darmstadt deutlich. Die Hausherren, vor dem Spiel mit der TS punktgleich und nach 90 Minuten mehr als glücklicher 1:0 Sieger, kletterten auf Rang vier der Tabelle und mit vier Punkten Rückstand auf den Zweiten; die TS ist nun als Tabellenachter nur vier Punkte vor der Abstiegsregion platziert. In jedem Spiel werden Unzulänglichkeiten bestraft; in jedem Spiel kann die richtige Einstellung wertvolle Punkte bringen. Aber natürlich gehört auch das Spielglück dazu. Die TS hatte es bei 2 Aluminium-Treffern und drei freien Großchancen in der Darmstädter Heimstättensiedlung nicht – die Hausherren in der 20. Spielminute schon. TS-Keeper Niklas Schwaar, von seinen Vorderleuten mit einem haarsträubenden Rückpass in die Bredouille gebracht, brachte des Leder kurz vor der Torlinie nicht mehr unter Kontrolle, rutschte beim Versuch des Befreiungsschlages auf dem tiefen Rasen zudem noch aus – und war danach der einsamste Mann auf dem Feld. Darmstadts Angreifer Wembacher nutzte den TS-Aussetzer. Und dessen 1:0 sollte bis zum Schluss Bestand haben.

1C schlägt Groß-Bieberau deutlich


Die dritte Mannschaft hat mit einem klaren 6:0 Auswärtserfolg beim SV Groß-Bieberau II in die Erfolgsspur zurück gefunden. Dabei sorgten die Spielertrainer mit zwei Dreierpacks für den souveränen Sieg gegen die Bieberauer Reserve. Kommender Gegner ist am Sonntag um 13.15 Uhr im Vorspiel zur ersten Mannschaft die SG Ueberau II.
Man begann geduldig und mit viel Ballbesitz, ließ den Ball laufen und erarbeitete sich somit auch die Lücken in der Heimdefensive. In der 21. Minute schloss Martin Scharf einen Angriff über Espen Schallmayer und Massimo Buonomo ins lange Eck zur Führung ab. Nur sechs Minuten später bekam wieder Scharf in zentraler Position den Ball und traf per Flachschuss aus 20-25 Metern zum 2:0. Beim 3:0 umkurvte Buonomo nach einem Pass in die Gasse von Scharf den Torwart und schob ein (32.). Das 4:0 unmittelbar vor der Pause erzielte wieder Buonomo, der aus dem Getümmel heraus für die Vorentscheidung sorgte (45.). Defensiv brannte über die gesamte Spieldauer bis auf die ersten fünf Minuten nichts an, TS-Torwart Marvin Fischer war beschäftigungslos. Die zweite Halbzeit begann wie die Erste endete – Einen langen Ball von Niklas Engel verlängerte ein Bieberauer Verteidiger unglücklich, Scharf umkurvte den Torwart, 5:0 (50.). Den Schlusspunkt setzte wieder Buonomo nach einer Flanke von Nils Störmer (80.). Es waren darüber hinaus Chancen für weitere Tore vorhanden.

Frauen spielen Unentschieden


Die TS-Frauenmannschaft holte sich in einem weiteren Auswärtsspiel der B-Liga Kleinfeld Wiesbaden/Darmstadt beim FV Delkenheim ein 2:2 Remis Unentschieden. Die beiden Tore, die jeweils den Ausgleich nach Rückstand bedeuteten, erzielten Deniz Aydin (34.) und Jana Voges (86.). Am kommenden Samstag gastiert das Team von Nils Störmer beim VfR 07 Limburg. Anstoß ist um 15 Uhr.

Jugendfußball
A1 wirft Tabellenführer im Elfmeterschießen aus dem Pokal


Die A1 hat den Verbandsliga-Tabellenführer VfB Ginsheim mit 8:7 nach Elfmeterschießen aus dem Hessen-Pokal geworfen. Dabei stand es nach 90 Minuten 2:2, nach 120 Minuten gar 3:3, ehe die Entscheidung vom Punkt fiel. Dabei gingen die Ginsheimer nach einem TS-Ballverlust im Aufbauspiel in Führung (16.). Bis zur Pause hatte das Team von Pavlos Sampsounis zwei gute Chancen nach Standards, konnte aber kein Tor erzielen. Mit taktischer Veränderung kamen die Gäste prima aus der Kabine und glichen durch Diyar Altan nach einem Ball hinter die Kette von Elias Klingenmeier aus (63.). Nur vier Minuten später verwertete der Vorlagengeber einen schönen Angriff über Diyar Altan und Dennis Niechcial zur Führung. Ein unzureichend geklärter langer Ball wurde von den Hausherren aber zum 2:2 in der 78. Minute genutzt. Noch nicht einmal eine Minute der Verlängerung war gespielt, als die Gäste noch schliefen und Ginsheim auf 3:2 stellte (91.). Wieder Elias Klingenmeier konnte aber in der 107. Minute für den erneuten Ausgleich sorgen, was zum Elfmeterschießen führte. Dabei verschoss der VfB gleich den ersten Elfmeter, während auf TS-Seiten Dennis Niechcial, Jonas Koser, Niclas Guber, Carlo Colak und Elias Klingenmeier die Nerven behielten und ihr Team eine Runde weiter brachten. Sampsounis war demnach zufrieden: „Es war ein wichtiger Sieg für die Mannschaft; die Moral und die Einstellung haben gestimmt.“


Punktrunden fortgesetzt


Am kommenden Wochenende geht es in allen Altersklassen wieder los. Auch die jüngsten Jahrgänge sind nach den Herbstferien wieder am Start. Mit der D3 und der G2 gehen dabei zwei weitere TS-Jugendteams an den Start; sie wurden nach den Qualifikationsspielen nun nachgemeldet.

Die letzten Testspiele brachten folgende Ergebnisse. B1 5:2 gegen Regionalauswahl Darmstadt, SV Wehen U13 1:1 gegen C2, Makkabi Frankfurt 1:1 gegen D1, Karbener SV II 2:2 gegen C2, B1 3:1 gegen TSG Wieseck, 1. FC Erlensee 2:2 gegen B1, SC Viktoria Griesheim 3:1 gegen D1.

Am Samstag, 19.10.2019 spielen: G2 – TSV Altheim, 10 Uhr (Fair Play Liga); F1 – JSG Otzberg, 11 Uhr (Fair Play Liga); E2 – E3, 12 Uhr (Kreisklasse); E1 – TSV Harreshausen, 12 Uhr (Kreisliga); SC Viktoria Griesheim II – C2, 13.15 Uhr (Gruppenliga); D3 – TSV Altheim, 13.30 Uhr (Kreisklasse), C3 – JSG Otzberg/SG Ueberau/Georgenhausen, 15 Uhr (Kreisliga); C1 – 1. FC Erlensee, 15 Uhr (Hessenliga); Sonntag, 20.10.2019: Germania Ober-Roden – D1, 9 Uhr (Kreisliga); D2 – JSG SG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg, 11 Uhr (Kreisklasse); JFV Alsbach-Auerbach – A1, 11 Uhr (Verbandsliga); VfB Ginsheim – B2, 13 Uhr (Gruppenliga); SG Kelkheim – B1, 13 Uhr (Verbandsliga); Mittwoch, 23.10.2019: JSG Bieberau/Reichelsheim I – B2, 19 Uhr (Gruppenliga).

Geänderte Strecke beim dritten Boßeln

Gemeinsame Veranstaltung von Turnerschaft und Kerbverein

Die Unterhaltungsabteilung der Turnerschaft und der Kerbverein hatten wieder gemeinsame Sache gemacht. Bereits zum dritten Mal luden sie am Samstag zum „Boßeln“ ein. Ziel des Spiels ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen.

Unter der Leitung von TS-Vorstandsmitglied Martin Nickelsen und dem Kerbvereinsvorsitzenden Christian Christ, der auch Elferratsmitglied bei der TS ist, absolvierten vier Teams die rund siebeneinhalb Kilometer lange Strecke. Insgesamt waren es 19 Teilnehmer. Auf den Geschmack gekommen waren die Ober-Röder vor fünf Jahren bei einem Ausflug des TS-Elferrates auf die Insel Föhr, von der Martin Nickelsen her stammt. Nickelsens Bruder brachte den Fastnachtern das Boßeln bei. „Der Christian und ich haben dann gesagt, das müssen wir auch mal hier in Ober-Roden veranstalten“, erinnerte sich Martin Nickelsen am Samstag. So fand vor zwei Jahren das erste Boßeln in Ober-Roden statt.

Änderungen gab es in diesem Jahr bei der Strecke. War man in den vergangenen Jahren jeweils nach Eppertshausen unterwegs, ging es nun in die andere Richtung. Die Strecke war mit rund  siebeneinhalb Kilometer auch einen Kilometer kürzer als in den Vorjahren.

Auf dem TS-Sportplatz trafen sich die Teilnehmer, dort wurden unter anderem die Mannschaften ausgelost. Am Waldrand im Breidert war der Start. Über Rollwald ging es zum 50. Breitengrad in Waldacker, wo Heinz Weber mit Brezeln und Getränken auf die Teilnehmer wartete. Über den Germania-Sportplatz und die Kläranlage ging es schließlich zurück Richtung TS-Gaststätte. Dort fand nach ereignisreichen Stunden an der frischen Luft auch die Siegerehrung statt. Letztlich setzte sich das „Team Buben“ vor den Mannschaften „Asse“, „Damen“ und „Könige“ durch.

Vereinsnachrichten KW 41-19

Unterhaltungsabteilung:

Kartenvorverkauf für Zapp-Zarapp

Am Samstag, dem 16.11.2019 lädt der TS-Jugendausschuss zur dritten Auflage von „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“. Die Eröffnungsparty für die Jubiläumskampagne verspricht wieder große Stimmung, die passende Musik von DJ Flo Brehm und viele Specials für die Gäste. Die Karten sind bei jedem Mitglied des Ausschusses für 5 Euro erhältlich und mit einem Welcome-Shot verknüpft. An der Abendkasse kostet der Einlass 7 Euro. Auch dürfen sich die Gäste an zwei Happy Hours an den beiden Getränkebars erfreuen. Der Einlass ist ab 16 Jahren, die Veranstaltung beginnt um 20.11 Uhr standesgemäß in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Jugendausschuss freut sich über eine volle Rot Scheiern und einen krachenden Start in die Fastnachtskampagne. Weitere Infos auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/. Kartenbestellungen können per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Leichtathletik:

Trainingszeiten für das Winterhalbjahr 2019/20

Ab sofort gilt im Bereich Leichtathletik nachfolgender Winter-Trainingsplan.

Jahrgang 2011 und jünger: mittwochs von 17 – 18.15 Uhr in der TS-Turnhalle, Friedrich-Ebert-Str.

Jahrgang 2010 und 2009: mittwochs von 18.15 – 19.30 Uhr in der TS-Turnhalle, Friedrich-Ebert-Str.

Jahrgang 2008 und älter: montags von 19 – 20.30 Uhr, Sporthalle Nell-Breuning-Schule, Kapellenstr. und samstags von 10.30 – 12 Uhr, Sporthalle Ober-Roden, Kapellenstr.

Fußballabteilung:

Wichtiger Verbandsliga-„Heimdreier“ gegen Bornheim

A-Ligateam weiter auf Erfolgskurs  –  A1 und B1 müssen im Hessenpokal reisen

Die Negativserie ist gerissen, gegen die SG Bornheim aus Frankfurt gewann das Verbandsliga-Team der TS knapp mit 2:1. Bei echtem Fritz Walter-Wetter mussten beide Teams auf dem TS-Rasenplatz viel arbeiten, das Spielglück war den Gastgebern am Ende endlich wieder zugeneigt. Es geht aber schnurstracks in die englische Woche. Am heutigen Donnerstag gastiert man im Nachholspiel um 20 Uhr bei der Spielvereinigung Neu-Isenburg, die aktuell Platz vier belegt. Am darauffolgenden Sonntag ist das Neumann-Team erneut auswärts gefordert, dieses Mal um 15 Uhr bei Rot-Weiß Darmstadt.

Der Start ins Spiel gelang der Turnerschaft und es sollte früh etwas Zählbares dabei herausspringen. Einen Diagonalball von Paul Wolf verlängerte Mario Gotta per Kopf auf Tim Schöppner. Dessen Passversuch wurde zunächst geblockt, im zweiten Versuch schlenzte er ihn aber stark ins lange Eck zur frühen Führung (12.). Im Anschluss versuchten es der Torschütze und Kapitän Benedikt Strauß jeweils mit Schüssen, die ihr Ziel aber mehr oder weniger klar verfehlten. Nach ca. 20 Minuten übernahmen die spielstarken Gäste dann das Geschehen und hatten deutlich mehr vom Spiel. Einige Standardsituationen, die von den Hausherren nicht richtig geklärt werden konnten und weitere gute Abschlüsse der Frankfurter sorgten für große Gefahr. Nach einem unglücklichen Foulspiel von Yannik Schultheis zeigte der Schiedsrichter in der 44. Minute aber zurecht auf den Elfmeterpunkt. Der starke TS-Schlussmann Niklas Schwaar parierte noch im ersten Versuch, konnte den Ball im Nachschuss aber nur noch an die Unterkante der Latte lenken, von wo der Ball doch ins Tor sprang. Es war der verdiente Bornheimer Ausgleich. Auch nach der Pause gehörten die großen Chancen zunächst den Gästen, doch man bekam irgendwie immer ein Körperteil noch dazwischen. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich dann ein Hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 85. Minute spielte Schultheis einen Ball in den Lauf von Gotta, der sich gegen den Torwart behauptete, den Ball zurücklegte und dort Joker Max Waas fand, 2:1. Der Stürmer wurde von Bastian Neumann drei Minuten zuvor erst eingewechselt und schob den Ball ins Bornheimer Tor zum viel umjubelten Siegtor. Die Abwehrschlacht zum Ende war von Erfolg gekrönt, die Punkte blieben in Ober-Roden!

1B  klettert auf Rang zwei

Auch die zweite Mannschaft bleibt im Tritt und hat nach dem Kantersieg über Groß-Zimmern auch bei der SG Reinheim/Spachbrücken einen klaren 4:1 Auswärtssieg nachgelegt. Am heutigen Donnerstag gastiert man um 19 Uhr zum Derby bei Viktoria Urberach II, bevor man am Wochenende frei hat.

Die Gäste begannen bei schwierigen Platzverhältnissen schläfrig und vergaßen bei einer Standardsituation, den Rückraum abzudecken. Das nutzten die Hausherren zur frühen Führung (3.). Verunsichern ließ sich das Team von Mark Schierenberg – dieses Mal von der Seitenlinie am coachen – nicht. Einen Eckball von Jannik Zeise köpfte Kai Holzschneider nur zwei Minuten nach dem Rückstand zum Ausgleich ins Tor. Von da an bestimmte man das Spiel, zeigte immer wieder gute Angriffe, unterstützt von den zwei U19-Spielern Diyar Altan und Luis Roth. Zwei Kopfballchancen der Gastgeber parierte Yannik Stamer im TS-Tor gut. Folgerichtig für das gute Offensivspiel erzielte Luis Roth nach 20 Minuten den Führungstreffer für die Gäste. Kurz vor der Pause legte die 1B noch einen weiteren Treffer nach. Initiiert wurde das Tor von Jannik Zeise, der auf Außen einen Gegner schwindelig spielte und mit seiner Hereingabe den eingelaufenen Nick Weitzdörfer fand, 1:3 (39.). In den zweiten Durchgang startete das Schierenberg-Team etwas zögerlich, hinten hatte es dann auch mal Alu-Glück. Den Deckel machte Zeise ca. eine Viertelstunde vor dem Ende drauf, der Sieger stand fest (74.). Schierenberg stellte fest: „Wir hatten noch viele schöne Aktionen, es gab aber auch Chancen gegen uns, sodass es noch weitere Tore hätte geben können. Auf dem schwierigen Platz haben wir aber Fußball gespielt, alle Spieler haben es klasse gemacht. Von daher bin ich zufrieden, jetzt wollen wir den Schwung nach Urberach mitnehmen.“

1C in Harreshausen klar unterlegen

Für die dritte Mannschaft war der Sonntag wie das Wetter, bescheiden. Das Team von Scharf/Skorupa/Buonomo unterlag beim TSV Harreshausen mit 1:5. Am kommenden Sonntag spielt man um 13.15 Uhr beim SV Groß-Bieberau II.

Die kurzfristigen Ausfälle von Salvo Nasello und Benni Wirth konnten in Harreshausen nur schwer bis gar nicht kompensiert werden. Dazu hatten einige Spieler Trainingsrückstand. Scharf war dementsprechend bedient: „Uns fehlte komplett der Zugriff, sowie die zweiten Bälle. Außer beim Tor waren wir auf dem Platz klar unterlegen.“ Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber nach einem Eckball in Führung. Nach 14 Minuten stand es bereits 0:2 aus 1C-Sicht. Ein gelungener Pressingmoment brachte den Anschluss, als Alex Schmidt einen Ball gewann, Scharf auf Störmer durchsteckte, der Buonomo mustergültig vorlegte (32.). Zur Pause hätten es mehr Heim-Tore sein können, nach der Pause fielen davon noch drei (56., 66., 89.). Bester Mann bei den Gästen war trotzdem Torwart Erik Gorzawski, der noch mehrmals im Eins gegen eins parierte und Schlimmeres verhinderte. „Am Sonntag muss in Bieberau ein Dreier her, da wir dreimal nicht gewonnen haben und wieder gegen ein Team spielen, das eigentlich hinter uns steht“, schloss Scharf sein Fazit ab.

Jugendfußball

 A-Junioren im Hessenpokal gefordert

Trotz Herbstferien herrscht bei den älteren Jahrgängen reger (Test-)Spielbetrieb; am kommenden Samstag steht mit dem Hessenpokalspiel der A1-Junioren beim VfB Ginsheim das erste Pflichtspiel nach der Pause an. Beim Verbandsliga-Spitzenreiter hängen die Trauben sehr hoch. Auch die B1-Junioren müssen in der ersten Runde des Hessenpokals reisen – die Partie beim JFV Wald-Michelbach ist allerdings erst im November terminiert.

Ergebnisse von Testspielen:  1. FC Langen – B1 0:7, Freie Turner Wiesbaden – B2 1:4, Bayern Alzenau – B2  3:3.

Der Spielplan für die kommende Woche. Mittwoch (9.10): B1 – Regional-Auswahl Darmstadt (in Pfungstadt, 17.30 Uhr),  SV Wehen – C2 (18.00 Uhr). Samstag (12.10.): Bayern Alzenau –  B1 (11.20 Uhr), Makabi Frankfurt –  D1  (12.00 Uhr), Karbener SV  –  C2 (13.30), FC Erlensee : B1 (17.30). Sonntag (13.10.): Viktoria Griesheim –  D1 (11.00 Uhr), RW Darmstadt –  E1 (11.00 Uhr), FC Erlensee  –  A1  (13.00 Uhr), RW Walldorf –  B1 (17.00 Uhr).

Frauenfußball

In der Kleinfeld-Kreisliga B Wiesbaden hat die TS am kommenden die Reise zum FV Delkenheim anzutreten, Anstoß um 17.00 Uhr. Beide Teams liegen derzeit punktgleich in der hinteren Tabellenregion.

Vereinsnachrichten KW 40-19

Sitzung Gesamtvorstand

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am kommenden Montag, dem 7. Oktober um 19 Uhr im Kolleg der TS-Gaststätte statt.

Preisskat in der TS-Gaststätte

Skatfreunde, bitte vormerken: Am Freitag, dem 1. November 2019 findet um 19 Uhr der nächste Preisskat der TS Ober-Roden in der TS-Gaststätte, Friedrich-Ebert-Straße, statt. Gespielt werden 2 Serien a 36 Spiele. Ausgespielt werden zahlreiche Sachpreise. Das Startgeld beträgt 7 Euro, der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendfußballabteilung zugute. Anmeldungen können bis um 18.30 Uhr am Spieltag in der Vereinsgaststätte vorgenommen werden.

Unterhaltungsabteilung

Am Samstag wird wieder „geboßelt“ !

Am kommenden Samstag (5.10.) um 11.30 Uhr trifft man sich wieder auf dem Sportgelände der Turnerschaft Ober-Roden. Es wird der Auftakt zur dritten Auflage des nordfriesischen Boßelns sein. Der Kerbverein Ober-Roden und die Unterhaltungsabteilung der TS werden wieder eine Strecke von ca. 7,5 Kilometern laufen und dabei eine Kugel vor sich her treiben. Anstatt des letztjährigen Kurses wird die Strecke allerdings verändert über Rodgau-Rollwald und den Anglerverein laufen. Alle Mitglieder der Unterhaltungsabteilung sind herzlich eingeladen, mitzuboßeln. Der nordische Volkssport macht, wie die beiden Erstauflagen gezeigt haben, großen Spaß und die Runde verspricht Geselligkeit. Das Startgeld beträgt 7 Euro pro Person.

Kartenvorverkauf für Zapp-Zarapp

Am Samstag, dem 16.11.2019 lädt der TS-Jugendausschuss zur dritten Auflage von „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“. Die Eröffnungsparty für die Jubiläumskampagne verspricht wieder große Stimmung, die passende Musik von DJ Flo Brehm und viele Specials für die Gäste. Die Karten sind bei jedem Mitglied des Ausschusses für 5 Euro erhältlich und mit einem Welcome-Shot verknüpft. An der Abendkasse kostet der Einlass 7 Euro. Auch dürfen sich die Gäste an zwei Happy Hours an den beiden Getränkebars erfreuen. Der Einlass ist ab 16 Jahren, die Veranstaltung beginnt um 20.11 Uhr standesgemäß in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Jugendausschuss freut sich über eine volle Rot Scheiern und einen krachenden Start in die Fastnachtskampagne. Weitere Infos auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/. Kartenbestellungen können per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Tischtennis

Krimi-Sieg nach dreieinhalb Stunden gegen Nieder-Roden

Nach dreieinhalb Stunden hartem Kampf konnte sich die TS-Tischtennismannschaft mit 9:7 gegen die SG Nieder Roden III durchsetzen. Nach einem Wechselbad der Gefühle und nach einer eigentlich komfortablen Führung von 6:2 wurde es am Ende doch nochmal eng und das abschließende Doppel brachte die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Mit einem jetzt ausgeglichenen Punktekonto hat man wieder Anschluss an die Tabellenspitze. Es sind ja erst drei Spieltage gespielt und daher ist alles noch möglich.

Fußball

Wochenende ohne Niederlage – Erste schnauft vor „Englischer Woche“ durch

Punkte gab’s am vergangenen Wochenende für 2. und 3. Mannschaft; das Verbandsligateam der TS pausierte und ist auch am morgigen Feiertag spielfrei. Am kommenden Sonntag (6.10., 15.00 Uhr), zunächst das Heimspiel gegen die SG Bornheim auf dem Programm. Am Donnerstag darauf, dem 10.10.2019 gastiert man dann abends um 20 Uhr bei der Spielvereinigung Neu-Isenburg, bevor die „Englische Woche“ am Sonntag, 13.10., bei Rot-Weiß Darmstadt endet. Es gilt nach der Durststrecke wieder Punkte einzufahren, um den Abstand nach unten zu vergrößern und sich im oberen Mittelfeld wieder einzuordnen.

1B spielt gegen Groß-Zimmern groß auf

Mit einem deftigen 7:0 schickte die zweite Mannschaft den bis dato punktgleichen FSV Groß-Zimmern wieder heim und sprang damit auf den dritten Platz. Das Team von Mark Schierenberg kam dabei vor allem der eigene Frühstart zugute. Am kommenden Sonntag gastiert die 1B um 15 Uhr bei der SG Reinheim/Spachbrücken. Am Donnerstagabend darauf (10.10.2019) geht’s dann um 19 Uhr zum Derby beim FC Viktoria Urberach II.

Mit Zug zum Tor überrannte die Zweite die Zimmerner in der Anfangsphase. Eine abgewehrte Ecke nahm Kapitän Lars Drengwitz nach vier Minuten direkt und traf zum 1:0. Nur drei Minuten darauf köpfte Marius Wertge einen Schierenberg-Freistoß zurück vor das Tor, wo Marc Andres nur einschieben musste. Der Vorbereiter verwandelte einen berechtigten Strafstoß nach Torwartfoul an Nick Weitzdörfer souverän zum 3:0 (20.). Im Anschluss kamen die Gäste aber besser ins Spiel und hatten selbst einige gute Abschlüsse. Keno Kromer im TS-Tor sollte am Sonntag aber alles halten, was an Bällen in Tornähe so rumflog. Er spielte eine ausgezeichnete Partie. Ein Abspielfehler in der Hintermannschaft diente nach 42 Minuten als Torvorlage zum 4:0 durch Schierenberg, der nur einschieben brauchte. Nach der Pause erspielten sich die Gastgeber Chancen im Zweiminutentakt. In der 75. Minute nutzte Schierenberg aus ca. 17 Metern mit einem Flachschuss die Freiheiten aus und traf zum 5:0. Kurz darauf trafen Holzschneider und Schierenberg noch Aluminium, einmal war Andres per Abstauber zur Stelle und erhöhte auf 6:0 (79.). Nach einem gehaltenen Handelfmeter von Keno Kromer, der sich damit die Note eins mit Sternchen verdiente, besorgte Schierenberg nach Vorlage von Andres den 7:0 Endstand (86.). Es hätten bei der Chancenanzahl auch noch mehrere Tore fallen können gegen einen Gegner, der sich irgendwann aber nur noch halbherzig gewehrt hat.

1C gibt klare Führung aus der Hand und holt Punkt

3:3 gegen DJK Viktoria Dieburg – Liest sich nicht schlecht, fühlt sich nach einer 3:0 Führung aber nicht so gut an. So im etwa ist die Gemütslage bei der 1C nach dem Remis am Sonntag einzuschätzen. Weiter geht’s am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim TSV Harreshausen.

Die ersten Großchancen hatte die TS in Person von Espen Schallmayer und Max Auth nach ca. 15 Minuten. Generell sahen die Zuschauer ein B-Liga Spiel auf gutem Niveau mit Tempo auf beiden Seiten. Dem Führungstor durch einen Kopfball von Neil Eberle nach einer Ecke von Salvo Nasello (24.) folgten einige Gästechancen, die Marco Wirth im TS-Tor glänzend parierte. Zur Pause hatte die DJK ein paar mehr Chancen, das Team von Martin Scharf hielt aber gut dagegen. Nach der Pause wurde es dann richtig turbulent. Lee Neureuther eroberte einen Ball im Mittelfeld und fand über Umwege Massimo Buonomo, der das Ding kompromisslos ins lange Eck schoss (47.). Nach einer weiteren Wirth-Parade schloss wieder Buonomo, dieses Mal nach einem abgefälschten Zuspiel von Tim Kabeller einen feinen Konter zum 3:0 ab (50.). Nun erhöhten die Gäste aber stetig den Druck und trafen sowohl die Latte, als auch den Kopf von Nils Störmer, der damit auf der Linie klärte. In der 66. Minute war dann aber auch Wirth machtlos, nur zwei Minuten später stand es schon 3:2. In dieser Phase bekam Dieburg nochmal richtig Oberwasser und erzielte auch noch den verdienten Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß (86.). Der Lucky Punch gelang dann aber keinem Team. Zwar hatten die Gäste mehr Chancen, durch den Spielverlauf und den kämpferischen Einsatz geht der Punkt aber in Ordnung.

U19 verpasst Sieg gegen die Rosenhöhe

Die A1 hat gegen die SG Rosenhöhe in der Verbandsliga 2:2 unentschieden gespielt. Das Team von Pavlos Sampsounis muss sich als Elfter damit erstmal aus dem Abstiegskampf befreien. Das wird die Aufgabe nach den Ferien sein. Gegen die Rosenhöhe zeigte man sich klar als spielstärkere Mannschaft. Dennoch zerstören die Abwehrfehler weiter das eigene Spiel. Nach drei Minuten kassierte man das 0:1. In der 25. Minute schloss Elias Klingenmeier einen schönen Angriff mit einem trockenen Linksschuss zum hochverdienten Ausgleich ab, er ließ zuvor schon eine Großchance aus. Eine schwach verteidigte Flanke führte nach 42 Minuten aber zum erneuten Rückstand. Den überfälligen Ausgleich erzielte in Minute 64 der eingewechselte Dennis Niechcial per Direktabnahme nach einer abgewehrten Ecke aus dem Rückraum. Ein Tor der Marke „sehr sehenswert“. Im Anschluss legte man alles in den Siegtreffer, konnte diesen aber nicht mehr erzielen.

U15 siegt auch in Karben

Für die C1 läuft es in der Hessenliga immer besser. Nach dem 1:0 Auswärtssieg beim Karbener SV tauschte das Team von Hakan Firat und Aram Sahinyan mit dem Gegner die Plätze. Co-Trainer Sahinyan bestätigte seinem Team im  letzten Spiel vor der Herbstpause einen hochverdienten Sieg: „Wir haben über 70 Minuten das Spiel gemacht und hatten deutlich mehr Ballbesitz.“ Fünf Minuten vor der Pause erzielte Arda Demirel das Tor des Tages (30.) für die Gäste. Davor und danach vergaben Mehdi Kohistani, Nick Fassinger, Leon Bozur und Eric Popi weitere gute Chancen. Eine Großchance der Karbener vereitelte der gute TS-Torwart Yannick Wehner. Einzig den Sack machte die C1 in der zweiten Halbzeit nicht zu, was dem Spiel Ruhe gegeben und den Sieg früher gefestigt hätte.

Freundschaftsspiele

Die B2 siegte bei der SG Nieder-Roden unter der Woche in einem Testspiel mit 5:1. Einen Freundschaftsspielsieg feierte auch die C2 am Samstag beim JFV Oberau, gewann dort mit 3:1.

Vereinsnachrichten KW 39-19

TS-Jubiläumsjahr rückt näher – UA-Versammlung steht bevor ::

Das TS-Jubiläumsjahr rückt näher – und nicht nur rund um den 28. Juli 2020, dem 125. TS-Gründungstag, wird gefeiert. Den Anfang machen ganz früh im Jahresverlauf 2020 die TS-Fastnachter. Daher treffen sich die Mitglieder der Unterhaltungsabteilung am kommenden Montag, 30.09.2019, um 19.00 Uhr, zu einer Abteilungsversammlung zum Kampagnen-Thema „Mit Glitzer, Glanz und Gloria, ein Prost auf ´s TS-Jubeljahr“ und den damit einhergehenden Aktionen und Veranstaltungen. Die Besprechung findet im Kolleg der Gaststätte statt, da der Jugendraum in der TS-Halle durch den Lehr‘schen Männerchor zur Probe genutzt wird. Dies trifft auch auf die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes zu. Treffpunkt am Montag, 7. Oktober, ist hier ebenfalls ab 19.00 Uhr das Kolleg der Gaststätte „Zur Turnerschaft“. Im vierten Quartal 2019 sind noch einige weitere Termine außerhalb des üblichen Sport- und Vereinsbetriebs zu nennen. Am 16. November lädt der TS-Jugendausschuss zur Fastnachts-Eröffnungsparty „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ ein – eine Woche später der Jazzclub Rodgau-Rödermark zur 40. Jubiläums-Gala in die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße. Termin der Jugendfußball-Hallenurniere ist das Wochenende am 14./15. Dezember.

TURNEN/JAZZTANZ

Kinderturnen und Jazzgruppen machen Ferienpause

In den Herbstferien finden am 30.09. und 07.10.2019 keine Turnstunden für die Kinder statt. Am Montag, dem 14.10.2019 beginnen die Übungsstunden zu den bekannten Zeiten. 

Die Damen- und Herrengymnastik (Man(n) dehnt sich) finden zu den gewohnten Zeiten weiterhin statt!

Die Jazztanzgruppen legen in den Ferien ebenfalls eine Trainingspause ein.

TISCHTENNIS

Holpriger Saisonstart  – Jedermann-Turnier am 26. Oktober

Die Saison 2019/2020 hat begonnen. Der Start gestaltete sich etwas holprig. Im ersten Spiel bei der TG 1860 Obertshausen V musste sich die TS-Mannschaft ersatzgeschwächt mit einem 8:8 unentschieden zufrieden geben. Beim ersten Heimspiel war die Lage noch prekärer. Es mussten gleich 4 etatmäßige Spieler ersetzt werden. Daher fiel die Niederlage gegen den TTC Weiskirchen mit 3:9 sehr deutlich aus. Aber die Saison ist ja noch jung.

Am 26.10.2019 findet die 2. Offene Tischtennismeisterschaft der TS-Tischtennisabteilung statt. Die Meisterschaft wird als Jedermann-Turnier für Vereinsmitglieder ausgetragen. Jede und jeder Interessierte kann mitmachen, auch ohne jemals Tischtennis gespielt zu haben. Das Turnier eignet sich auch prima, um in die spannende Sportart reinzuschnuppern und Erfahrungen zu sammeln. Unsere Abteilung würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen. Das Turnier findet um 11 Uhr in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße statt, Hallenöffnung ist um 10 Uhr. Anmeldeschluss ist der 19.10.2019. Für Infos oder die Anmeldung wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail: andreas.arndgen@t-online.de oder telefonisch: 0176/21671211. 

LEICHTATHLETIK

Leichtathletinnen bei den Kreise-Vergleichswettkämpfen

Tammy Wanner Milena Lauer waren für die Auswahlmannschaft des Leichtathletikkreises Offenbach/Hanau beim Vergleichskampf der Hessischen Kreise nominiert. Tammy Wanner ging für den Kreis im Weitsprung, im 75 m Lauf sowie in der 4 x 75 m Staffel an den Start. Milena Lauer wurde im Weitsprung sowie im Hochsprung eingesetzt und schaffte hier mit 1,40 m eine neue persönliche Bestleistung.

FUSSBALL

Punktloses Kerb-Wochenende für Herrenmannschaften

Der Kerbsamstag war definitiv kein Rot-weißer. Zunächst unterlag die Dritte im Derby der Germania, dann holte auch die Zweite gegen den PSV Groß-Umstadt keine Punkte. Am Ende hoffte man auf das Ende der Durststrecke beim Team von Bastian Neumann. Das unterlag aber Eintracht Wald-Michelbach durch eigene Fehler mit 1:3 und hat nun erstmal spielfrei.

Nach zwei hohen Niederlagen sollte gegen die zuletzt erfolgreichen Gäste aus dem Odenwald die Wende gelingen. Den Einsatz und Willen konnte man dem Neumann-Team auch nicht absprechen, da sah vieles besser aus, als zuvor. Einzig das Spielglück muss man sich wieder erarbeiten. Es war noch nicht viel passiert, als ein Abspielfehler in der TS-Abwehr zur Gästeführung führte. Johannes Günther konnte ohne Mühe ins verwaiste Tor einschieben (18.). Ohne Florian Henkel, Mert und Tugay Barak arbeiteten sich die Gastgeber aber ins Spiel zurück und glichen nach 32 Minuten verdient aus. Nach wunderbarer Einzelleistung von Yannik Schultheis und einer flachen Hereingabe bedankte sich Lucas Sitter mit dem 1:1. Nur wenige Minuten darauf wurde Mario Gotta beim Versuch eines Kopfballs vom Torwart zu Fall gebracht, der Pfiff blieb aber aus. Die zweite Halbzeit war noch nicht alt, als Gotta den Strafstoß dann zugesprochen bekam. Der Gefoulte trat selbst an und scheiterte am Gästetorwart Tim Wiegand. Mehr oder weniger aus dem Nichts sorgte Günther mit einem Traumschuss aus der Distanz für das 1:2 (61.). Chancen hatten die druckvollen Gastgeber meist per Kopf, visierten aber oft zu hoch, ansonsten war der Torwart zur Stelle. So war der Schlusspunkt dem Ex-TS’ler Michel Klinger vorenthalten, der einen Konter in der Nachspielzeit zum 1:3 abschloss. Es wäre mehr drin gewesen, Wald-Michelbach bestrafte die Fehler aber eiskalt.

1B gegen die Portos zu nachlässig

Für die 1B setzte es gegen den PSV Groß-Umstadt eine 2:3 Niederlage. Dabei agierte man vor allem defensiv in den entscheidenden Aktionen zu nachlässig gegen spielstarke Gäste. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg um 15 Uhr den FSV Groß-Zimmern.

Die erste Chance durch Niklas Winter wurde vom PSV-Schlussmann stark pariert. In der 12. Minute landete der Ball über Umwege beim PSV-Spieler, der zur Führung einschoss. In Minute 33 verhinderte TS-Torwart Marvin Fischer überragend eine Doppelchance der Gäste, im Gegenzug verwandelte Schierenberg einen direkten Freistoß zum 1:1 (35.). Nur zwei Minuten darauf konnten die Gäste nach einer Ecke aber frei einköpfen, 1:2. Nach der Pause erzielte die Zweite postwendend durch Marius Wertge nach Vorlage von Jannik Zeise ein schönes Tor zum Ausgleich (47.). Acht Minuten später wurde der Ball nicht richtig geklärt, was der PSV nutzte und von der Außenlinie praktisch ins verwaiste TS-Tor traf. Richtige Hochkaräter konnte sich die 1B in der Folge nicht mehr erspielen.

1C verliert Kerbderby verdient

Auch für die dritte Mannschaft war es ein Samstagmittag zum Vergessen. Mit 1:4 unterlag man dem Aufsteiger und Lokalrivalen Germania Ober-Roden III. Am kommenden Sonntag empfängt man um 13.15 Uhr DJK Viktoria Dieburg.

Die Anfangsphase gehört den Blau-schwarzen, die zweimal vom starken TS-Torwart Erik Gorzawski gestoppt wurden. Ein Foulelfmeter brachte die Gäste aber nach 24 Minuten doch verdient in Führung. Die größte Chance der 1C spielte sich in der 29. Minute ab, als Kai Holzschneider zurücklegte und Tim Kabellers Abschluss von der Linie geklärt werden konnte. Nach einem langen Ball setzte sich wieder David Tahhan durch und vollendete zum 0:2 (51.) und seinem zweiten von insgesamt drei Toren. Für die Vorentscheidung sorgte die Germania dann in der 70. Minute nach einer Hereingabe von der linken Seite. Zwar verkürzte Kai Holzschneider nach einem Nasello-Freistoß per Kopf praktisch im Gegenzug (71.), spannend wurde es aber nicht mehr. Chancen hatten nur die Gäste, die nach zweimal Aluminium in der 90+3. Minute für das 1:4 sorgten.

Verbandsliga – Klare Niederlagen für A1 und B1

Die A1 unterlag am Kerbsonntag RW Darmstadt mit 2:6 Toren, zeige sich ein weiteres Mal defensiv mehr als nur instabil. Dabei begann das Spiel ausgeglichen. Als das Team von Pavlos Sampsounis den Druck erhöhte, ging es durch Argyrios Piperis auch in Führung (27.). Nur drei Minuten später egalisierten die Darmstädter aber bereits. Von der zweiten Halbzeit war Sampsounis bedient: „Ich weiß nicht, was da in die Mannschaft gefahren ist. Wir sind durch individuelle Fehler komplett eingebrochen.“ In der 55. Minute konnte Ilias El Ouali nur noch auf 2:4 verkürzen.

Die B1 musste nach dem Befreiungsschlag vergangene Woche nun wieder eine Niederlage einstecken, verlor mit 0:3 beim FC Bayern Alzenau. Mit dem ersten Vorstoß der Gastgeber stand es auch schon 0:1 (7.). Dem 0:2 in der 34. Minute durch einen Elfmeter ging eine vergebene Großchance zum Ausgleich voraus. In der zweiten Halbzeit präsentierte man sich aggressiver, es fehlte aber die volle Überzeugung, um das Spiel nach dem 0:3 (44.) noch zu drehen. Ein verschossener Strafstoß kurz vor Schluss kam noch hinzu. Co-Trainer Marvin Korndörfer bilanzierte: „Es gibt noch einige Baustellen, wir sind aber von dem Team überzeugt und denken, dass wir in die Spur finden werden. Das eine Spiel vor den Herbstferien müssen wir jetzt noch gewinnen.“

Hessenliga/Gruppenliga – C-Junioren schaffen Befreiungsschlag

Die C1 hat in der Hessenliga endlich wieder gewonnen, besiegte Viktoria Griesheim mit 4:0. Dabei brachte Mehdi Kohistani das Team von Hakan Firat nach 15 Minuten in Front. Unmittelbar vor der Pause legte Arda Demirel nach (34.). Im zweiten Spielabschnitt versuchte Griesheim nochmal, ins Spiel zurückzukommen. Das 3:0 durch Menelik Lapiezkij sorgte aber für Ruhe (52.), das 4:0 durch Nick Fassinger (54.) war die endgültige Entscheidung. Vier Tore und kein Gegentor sind auf jeden Fall eine wichtige und gute Reaktion auf die deutliche Niederlage in Baunatal. Auf die Leistung lässt dich aufbauen.

Für die C2 war die Zeit für den ersten Gruppenligasieg der Saison ebenfalls reif und der Dreier kam. Mit einem klaren 11:2 zeigte das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter dem SV Münster die Grenzen auf. Die Tore erzielten Arda Yagmur (2), Dominik Jozic Naumann, Levi Franzen, Ilian Witt, Mikael Korndörfer, Lukas Blatt (4) und Jonathan Schwaar.

Qualifikationsrunden/Kreispokal/Freundschaftsspiele

Die B2 gewann ein Freundschaftsspiel beim 1. FC Erlensee II mit 3:2. Die U15 spielte am Sonntag ein Testspiel beim KV Mühlheim 3:3 Unentschieden. Die C3 gewann bei der JSG Bieberau/Reichelsheim/Crumbach II mit 12:0 Toren deutlich. Damit gelang dem Team von Steffan Schwaar und Milo Gajic die Kreisliga-Qualifikation als Zweiter der Qualigruppe. Eine gelungene Kreisliga-Qualifikation als Gruppensieger feierte auch die D1 von Markus Winter. Ein 0:0 im Derby gegen den FV Eppertshausen änderte an gegentorlosen Qualifikation nichts mehr. Die Qualigruppe gewann auch das Team von Moritz Hesse mit einem 6:0 gegen den SV Groß-Bieberau I ohne Punktverlust. Die E1 setzte sich im Kreispokal bei DJK Viktoria Dieburg klar und deutlich mit 12:1 Toren durch. Die E2 spielte beim JFV Groß-Umstadt III 8:8 Unentschieden und beendete damit die Qualigruppe als Zweiter. 

Ausblick Jugendfußball/Frauen

Samstag, 28.09.2019: JFV Oberau – C2, 13 Uhr (Freundschaftsspiel); A1 – SG Rosenhöhe, 13 Uhr; SV Olympia Biebesheim – Frauen, 15 Uhr; Karbener SV – C1, 15 Uhr; Sonntag, 29.09.2019: B1 – SV Frauenstein, 11 Uhr; SV Blau-Gelb Frankfurt – B2, 15 Uhr (Freundschaftsspiel)

Vereinsnachrichten KW 38-19

Abwechslungsreiches Kerbwochende steht bevor

Vor oder nach dem Kerb-Bummel in die Ortsmitte sind auch in diesem Jahr die TS-Anlagen abwechslungsreiche Anlaufstellen. Sportlich wartet am Kerbsamstag (ab 11.00 Uhr) und Kerbsonntag (ab 9.30 Uhr) an der Dr.-Walter-Kolb-Straße ein voll gepacktes Fußball-Programm von Hessenliga bis Kreisliga. Die TS-Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße ist darüber hinaus am Kerbsamstag (ab 15.00 Uhr), Kerbsonntag (ab 11.00 Uhr) und am Kerbmontag (ebenfalls ab 11.00 Uhr) kulinarischer Treff – nicht nur für Kerb-Fans.

TS-Jubiläumsjahr rückt näher

Das TS-Jubiläumsjahr der TS rückt näher – und nicht nur rund um den sich am 28. Juli 2020, dem 125. TS-Gründungstag, wird gefeiert. Den Anfang machen ganz früh im Jahresverlauf 2020 die TS-Fastnachter. Daher treffen sich die Mitgliedern der Unterhaltungsabteilung am Montag, 30.09.2019, um 19.00 Uhr, zu einer Abteilungsversammlung zum Kampagnen-Thema „Mit Glitzer, Glanz und Gloria, ein Prost auf ´s TS-Jubeljahr“ und den damit einhergehenden Aktionen und Veranstaltungen. Die Besprechung findet im Kolleg der Gaststätte statt, da der Jugendraum in der TS-Halle durch den Lehr‘schen Männerchor zur Probe genutzt wird. Dies trifft auch auf die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes zu. Treffpunkt am Montag, 7. Oktober, ist hier ebenfalls ab 19.00 Uhr das Kolleg der Gaststätte „Zur Turnerschaft“. Im vierten Quartal 2019 sind noch einige weitere Termine außerhalb des üblichen Sport- und Vereinsbetriebs zu nennen. Am 16. November lädt der TS-Jugendausschuss zur Fastnachts-Eröffnung „Zapp-Zarapp“ Party – eine Woche später der Jazzclub Rodgau-Rödermark zur 40. Jubiläums-Gala in die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße ein. Termin der Jugendfußball-Hallenurniere ist das Wochenende 14./15. Dezember.

Radtouren

Sportliche Fahrradtour mit Thomas und Mike

Am Kerbsonntag, dem 22.09.2019 findet die nächste sportliche Fahrradtour statt. Im Laufe der Tour werden die Sturm-, sowie Brandschäden zwischen Messel und Münster begutachtet. Man streift außerdem Messel, Münster und Babenhausen. Der Abschluss wird bei befreundeten Vereinen Station auf dem Kerbplatz gemacht. Wie immer besteht Helmpflicht. Der Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf dem Sportgelände der Turnerschaft Ober-Roden.

Leichtathletik

TS-Staffel wird Kreismeister

Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in Rodgau-Jügesheim wurden Niklas Teuber, Till Wohlgemuth, Henrik Lauer und Marco Keller Kreismeister in der 4 x 100 m Staffel der Klasse MU18. Ihre Zeit betrug 51,23 Sekunden. Gute Plätze gab es auch im Weitsprung. Hier landete Henrik Lauer mit persönlicher Bestleistung von 5,35 m auf Platz fünf. Marco Keller schaffte 5,06 m und wurde Siebter und für Till Wohlgemuth gab es mit 4,88 Platz acht. Über 100 m erreichte Marco Keller Platz acht in 12,95 Sekunden, Till Wohlgemuth wurde Neunter in 13,09 Sekunden und in 13,23 Sekunden kam Henrik Lauer auf Platz elf. Glückwunsch zum Kreismeistertitel und zu den tollen Leistungen!

Fußball

TS Verbandsliga-Team kassiert beim SC 1960 Hanau ganz herbe Niederlage

Auf die erste (0:4 gegen Rodgau) folgte die zweite Verbandsliga-Punktspielniederlage der Saison auf dem Fuß: Drei Tage nach dem 2:1 Kreispokalerfolg beim Gruppenliga-Tabellenführer SG Babenhausen-Langstadt ging das Team von Bastian Neumann beim Meisterschafts-Favoriten SC 1960 Hanau am vergangenen Sonntag sang- und klanglos unter. 0:6 hieß es aus TS-Sicht nach 90 einseitigen Minuten. Auf die Trainer-Crew wartet bis zum kommenden „Kerb-Heimspiel“ gegen Eintracht Wald-Michelbach (Samstag, Anstoß 17.00 Uhr) einige Arbeit, um die Geschehnisse im Herbert-Dröse-Stadion bei den TS-Akteuren aus den Köpfen zu bekommen.

Der kurdisch geprägte SC 1960 Hanau, auch in dieser Saison wieder gespickt mit etlichen „Hochkarätern“ verschiedenster Nationen, spielte sich gegen die TS vor allem im zweiten Teil der Begegnung förmlich in einen Rausch. Und man konnte letztlich sogar von Glück reden, dass man nicht noch höher unter die Räder kam. Dabei fing die Partie für den Gast nicht einmal schlecht an. Das Neumann-Team begann durchaus selbstbewusst und hatte in der Anfangsviertelstunde sogar mehr Spielanteile. In der 17. Minute dann aber der Anfang vom Ende. Einen strittigen Foulelfmeter nutzten die Hausherren zur Führung, waren fortan deutlich tonangebend. Und sorgten in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit dem 2:0 bereits für klare Verhältnisse. Nach dem 3:0 nach 55 Minuten gab es dann für die TS eine wahre Fußball-Lektion, der noch drei weitere Treffer (70., 78., und 82.) folgten.

Im Dieburger Kreispokal behielt man unter der Woche mit 2:1 hochverdient die Oberhand über die SG Babenhausen-Langstadt, seines Zeichens Tabellenführer der Gruppenliga Darmstadt. Vor allem in der ersten halben Stunde war man die klar domonierende Mannschaft. Die 1:0 Führung durch Paul Wolf spiegelte die Überlegenheit aber nur ungenügend wider. So musste man bis zur 80. Minute warten, ehe Moritz Schlögl mit dem 2:0 alles klar machte. Mit dem Schlusspfiff gelang den ehrgeizigen Hausherren noch die 1:2 Ergebnis-Korrektur.

2. Mannschaft setzt Erfolgsserie fort

Die zweite Mannschaft hat nach einem 4:2 Auswärtssieg beim FC Viktoria Schaafheim den zweiten Platz in der A-Liga behauptet. Am kommenden Kerbsamstag und Großkampftag empfängt man um 15 Uhr den Portugiesischen SV Groß-Umstadt.

Im Duell der beiden KOL-Absteiger geriet geriet die TS in Schaafheim durch einen Konter nach Ballverlust im Aufbauspiel in Rückstand (5.). Die Antwort hatte man aber auch direkt parat, als Constantin Wunderlin nach einer Flanke von Lars Drengwitz per Volley-Abnahme zum Ausgleich traf (8.). Danach bekam das Team von Spielertrainer Mark Schierenberg Probleme, wurde oftmals mit langen Bällen überspielt und fing sich den erneuten Rückstand (23.) ein. Eine Ecke nutzten die Gäste noch vor der Pause zum erneuten Ausgleich, Zeise legte für Schierenberg in den Raum, der den Ball im Tor unterbrachte (36.). Sefa Ustabasi traf noch vor der Pause die Latte, Schierenberg verpasste ebenfalls die Führung. Nach dem Seitenwechsel war die TS überlegen, spielte sich viele gute Möglichkeiten heraus und nutzte folgerichtig zwei davon durch Wunderlin (51.) und Zeise (71.). Eine gelb-rote Karte in der 73. Minute wegen Foulspiels für Constantin Wunderlin war zwar unnötig, brachte das Konstrukt aber nicht mehr wirklich ins Wackeln. Wurde es hinten mal brenzlig, hielt TS-Torwart Keno Kromer stark. Ein zufriedener Trainer Schierenberg: „Der Gegner hatte zwar auch seine Chancen, aber wir haben Fußball gespielt und hätten es noch deutlicher gestalten müssen. Die Entwicklung geht weiter nach vorne, ich bin zufrieden.“

3. Mannschaft springt vor Kerb-Derby auf Rang fünf

Die dritte Mannschaft kommt zunehmend in einen Lauf, gewann auch beim Aufsteiger FSV Schlierbach mit 4:2. Für die Mannschaft von Martin Scharf, Patrick Skorupa und Massimo Buonomo steht am kommenden Kerbsamstag um 13.15 Uhr das Ortsderby gegen die dritte Mannschaft der Germania Ober-Roden an.

In Schlierbach tat sich die „Dritte“ eine Halbzeit lang schwer und lag nach 12 Minuten bereits im Rückstand. Bis auf einen Torschuss von Tim Kabeller gab es lange Zeit wenige Aktionen der Gäste. In der 39. Minute aber gelang Alex Schmidt nach Hereingabe von Niklas Röhrig per Flugkopfball der Ausgleich. Bitter, dass man nur zwei Minuten darauf erneut den Ball aus dem Tor holen musste, wobei da auch Unglück aus TS-Sicht dabei war. Nach dem Wechsel dann eine ganz andere TS. Nach einer Kabeller-Ecke köpfte Lee Neureuther zum 2:2 ein (49.). Man setzte den Aufsteiger nun unter Dauerdruck. Und das wurde mit Toren belohnt. Der überzeugende Schmidt traf nach einer guten Stunde per „Tor des Monats“ zum 3:2 und der eingewechselte Lasse Schallmayer sorgte schließlich fünf Minuten nach seiner Hereinnahme für die Entscheidung zum 4:2 (78.) Endstand.

Jugendfußball

A1 kassiert zu viele Tore – B1 mit Befreiungsschlag

Die A1 unterlag in der Verbandsliga beim FC Neu-Anspach mit 3:5 und hat den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zunächst wieder aus den Augen verloren.  Das Team von Pavlos Sampsounis kam gut ins Spiel und war das bessere Team, ging aber durch zwei individuelle Fehler in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit sorgte Ben Penndorf für den verdienten Anschlusstreffer (45.). Nach der Pause waren die Gäste druckvoll und erzielten durch Luis Roth den fälligen Ausgleich (51.). Ein „geschenkter“ Freistoß, so Sampsounis brachte die A1 wieder ins Hintertreffen, ein weiterer individueller Fehler das 2:4. Bitter, beim Stande von 2:2 traf man noch zweimal Aluminium. Zwar kam nach dem erneuten Anschluss durch Enes Koca (81.) nochmal Hoffnung auf, das 3:5 in der Schlussminute war aber die Entscheidung.

Die B1 setzte in der Verbandsliga mit einem 8:2 Heimsieg gegen den FC Bensheim durch. Nach einem Doppelschlag durch Arben Mustafa (20.) und Diego Rivero (22.) war man zu sorglos und ließ den Gegner wieder ausgleichen. Das 3:2 durch Fynn Erb (40+1.) mit dem Pausenpfiff war aber psychologisch wichtig. Nach dem Seitenwechsel drehte das Team von Marvin Korndörfer auf sorgte durch die Tore von Fynn Erb (44.), Diego Rivero (48., 56.), Daniel Heidenreich (50.) und Flavio Confalonieri (65.) für einen klaren Heimsieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können.

C1 im Hessenliga-Abstiegskampf

Für die C1 muss nach einem Sieg und vier Niederlagen der Blick Richtung Abstiegskampf gehen. Nach einem schwachen Auftritt beim KSV Baunatal am Freitagabend und der damit verbundenen 0:5 Klatsche steht man auf dem vorletzten Platz. Die U15 hatte in Baunatal im gesamten Spiel nur eine Torchance und muss sich nun schnell ran arbeiten, um die nötigen Punkte einzufahren. Trainer Hakan Firat bescheinigte dem Gegner einen „verdienten Sieg, der auch höher hätte ausfallen können.“ Jetzt gilt es, die Jungs am kommenden Kerbsamstag-Großkampftag zu unterstützen – ab 11.00 Uhr ist Viktoria Griesheim der Gegner.

Frauen/Qualifikationsrunden/Sichtungsrunden/Freundschaftsspiele

Die Frauenmannschaft gewann gegen den SV Erbenheim mit 7:6 Toren. Getroffen haben für das Team von Nils Störmer Jana Voges (2), Deniz Aydin (2), Charleen Marquard (2) und Helene Zumbusch. Die C2 absolvierte zwei Testspiele. Sie unterlag beim 1. FC Erlensee II zunächst mit 0:6 und bei der JFV Hainburg-Seligenstadt mit 1:4. Die C3 besiegte den FV Eppertshausen im Derby mit 7:4. Die D1 gewann ein Freundschaftsspiel beim BSC Offenbach mit 9:2. Die E1 gewann unter der Woche beim TSV Harreshausen mit 4:3 und am Wochenende klar mit 19:0 Toren gegen die JSG Otzberg. Die E2 besiegte DJK Viktoria Dieburg mit 5:4 und gewann ein Testspiel beim FC Germania Enkheim mit 3:1. Die E3 besiegte unter der Woche den TSV Altheim I auswärts mit 7:0 und legte am Sonntag einen 15:0 Auswärtserfolg beim FSV Spachbrücken II nach. Die E1 und E3 haben ihre Qualifikationsrunden damit verlustpunktfrei gewonnen. Die F1 besiegte die KSG Georgenhausen mit 12:2. Die G1 gewann beim GSV Gundernhausen mit 14:3 Toren.

Ausblick Jugendfußball

Samstag, 21.09.2019: C1 – SC Viktoria Griesheim, 11 Uhr; C2 – SV Münster, 13.30 Uhr; DJK Viktoria Dieburg – E1, 11.00 Uhr (Kreispokal); JFV Groß-Umstadt III – E2, 14 Uhr; JSG Bieberau/Reichelsheim/Crumbach II – C3, 15 Uhr; FC Bayern Alzenau – B1, 16 Uhr; 1. FFC Geisenheim II – Frauen, 17 Uhr; Sonntag, 22.09.2019: D2 – SV Groß-Bieberau I, 9.30 Uhr; FV Eppertshausen – D1, 11 Uhr; 1. FC Erlensee II – B2, 11 Uhr (Freundschaftsspiel); A1 – RW Darmstadt, 12.45 Uhr; KV Mühlheim – C1, 14.30 Uhr (Freundschaftsspiel); Mittwoch, 25.09.2019: SG Nieder-Roden – B2, 18 Uhr (Freundschaftsspiel)

Vereinsnachrichten KW 37-19

Der „verflixte 7. Spieltag“:

Erste Saisonniederlage  der TS im Rodgau-Derby der Verbandsliga

Heute Pokalspiel bei der SG Langstadt-Babenhausen

An einem ganz langen Fußball-Sonntag gab es ausgerechnet für die 1. Mannschaft die einzige Niederlage: Für das Team von Bastian Neumann war besonders die zweite Halbzeit am vergangenen Sonntag eine zum Vergessen. Nach 90 Minuten stand gegen den Aufsteiger JSK Rodgau eine 0:4 Niederlage zu Buche. Es bleibt aber nicht viel Zeit, mit der ersten Saisonpleite zu hadern. Am heutigen Donnerstag tritt man im Kreispokal beim starken Gruppenliga-Tabellenführer SG Langstadt/Babenhausen an, Anstoß ist um 18 Uhr in Babenhausen. Am kommenden Sonntag steht gleich das schwere Auswärtsspiel um 15 Uhr beim SC 1960 Hanau auf dem Programm.

Mit Vollgas starteten JSK und TS ins Rodgau-Derby. Nach wenigen Sekunden rettete Niklas Schwaar im TS-Tor gegen Gästestürmer Flores aus Kurzdistanz. Im Gegenzug konnte Lucas Sitter den Ball per Kopf ebenfalls nicht im Tor unterbringen. Danach nahmen die Torchancen langsam ab. Die Gäste verzeichneten einige Ecken, bei den Hausherren traf Tim Schöppner nach Sitter-Ablage nur die Unterkante der Latte. Der Treffer wäre unmittelbar vor der Halbzeitpause immens wichtig gewesen. Nach einer Kopfballchance für Tugay Barak kam offensiv nicht mehr viel vom Neumann-Team. Die JSK zog dagegen das Tempo an und nutzte nach 61 Minuten einen Durchbruch über rechts zur Führung (61.). Eine Schöppner-Chance konterten die Rodgauer nach 70 Minuten zum 0:2, die gefühlte Vorentscheidung. Zwar scheiterte Max Hesse kurz darauf per Kopf am stark reagierenden Torwart, insgesamt zeigte sich der Aufsteiger aber zielstrebiger und wacher. Zwei Kopfballtore nach Standardsituationen untermauerten das (84., 86.). Der Rodgauer Derbysieg war dementsprechend verdient, fiel aber ein bis zwei Tore zu hoch aus.

„Zweite“  klettert nach Sieg auf Rang zwei

Immer gefestigter zeigt sich die zweite Mannschaft in der Kreisliga A. Gegen die FSG Heubach-Wiebelsbach gewann das Team von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg mit 3:1 verdient. Am kommenden Sonntag tritt die Zweite beim Mitabsteiger FC Viktoria Schaafheim an, Anpfiff ist um 15 Uhr.

Viele Höhepunkte wurden vor der Pause nicht verzeichnet. Erst kurz vor dem Seitenwechsel schoss Schierenberg knapp vorbei, Jannik Zeise scheiterte von halblinks am Torwart. Deutlich intensiver und interessanter wurde es in Durchgang zwei. So scheiterten Constantin Wunderlin und Sefa Ustabasi mit ihren Abschlüssen am Pfosten, Tanyo Taupitz und Spielertrainer Schierenberg hatten bei ihren Chancen ebenfalls Pech. In der 69. Minute wurde der Bann gebrochen. Eine starke Flanke von Niklas Winter köpfte Schierenberg gegen die Laufrichtung des Torwarts, Ustabasi konnte unbedrängt einschieben. Für das 2:0 sorgte der Ex-Profi und Spielertrainer höchstpersönlich mit einem direkt verwandelten Freistoß (83.). Im Gegenzug machten es die Gäste zwar nochmal spannend (84.), Wunderlin sorgte mit seinem Tor nach Vorlage von Niklas Winter aber für die Entscheidung (86.).

3. Mannschaft  siegt überraschend deutlich

Einen Lauf entwickelt aktuell die dritte Mannschaft . Mit dem TSV Klein-Umstadt besiegte man ein Spitzenteam der B-Liga mit 4:1. Vor dem Kerbderby gegen Germania Ober-Roden steht am kommenden Sonntag nun das Auswärtsspiel beim Aufsteiger FSV Schlierbach an. Anstoß ist um 15 Uhr.

Ein gutes B-Liga Spiel nahm schon früh Fahrt auf. Nach Foul an Tim Kabeller entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Massimo Buonomo scheiterte aber am Torwart (9.). Im Anschluss sahen die Zuschauer einige Großchancen. Auf TS-Seite verpasste Salvo Nasello nur knapp. Im Gegenzug hielt Keno Kromer zweimal stark gegen die Umstädter Angreifer. Den Top-Torjäger Qamar konnte man aber nicht immer verteidigen, in der 32. Minute schlug er mithilfe des Innenpfostens zu. Die Antwort folgte nur sieben Minuten später. Einen langen Ball von Niklas Röhrig konnten die Gäste nicht klären, Buonomo war auf und davon und machte es dieses Mal besser, 1:1 (39.). In der dritten Minute der Nachspielzeit kam es noch besser. Eine Freistoßflanke von Nasello köpfte Lee Neureuther zum 2:1 ins Netz. Mitte des zweiten Durchgangs schwächte sich Klein-Umstadt mit einer gelb-roten Karte noch selbst, dennoch wurde der Druck größer. In der 82. Minute parierte Kromer ein weiteres Mal stark. Im Gegenzug machte Benjamin Wirth spektakulär den Deckel drauf, verwandelte einen Eckball direkt zur Vorentscheidung (84.). Damit war der Wind aus den Segeln, eine weitere Top-Flanke von Nasello köpfte Oliver Hitzel-Kronenberg noch zum viel umjubelten 4:1 ins Tor (90+4.).

Jugendfußball:

A1 gewinnt Rodgauderby – B1 verliert beim FSV Frankfurt

Die A1 hat im Nachspiel der ersten Herrenmannschaft am Sonntag zumindest für eine Teilrehabilitation gesorgt. Das Team von Pavlos Sampsounis gewann gegen die JSK Rodgau mit 3:2 in einem spannenden Verbandsligaspiel. Der Start ging dabei völlig in die Hose, Rodgau führte bereits nach wenigen Sekunden. Die Gastgeber brauchten etwas Zeit, um sich zu erholen, schlugen dann nach einer Ecke durch Ben Penndorf zurück (42.). Kurz vor der Pause kam nochmal richtig Fahrt rein. Zunächst brachte Jonas Koser nach einer schönen Hereingabe von links die TS mit 2:1 in Führung (45.). Im direkten Gegenzug fiel aber das 2:2 (45+1.). Im zweiten Spielabschnitt gab es Chancen auf beiden Seiten, beide Teams hätten gewinnen können. Der Lucky Punch gelang aber Luis Roth, der nach einer Seitenverlagerung einen Abwehrspieler stehen ließ und den Ball kompromisslos ins kurze Eck schoss (83.).

Für die U17 war es mit einem Sieg und drei Niederlagen kein guter Saisonstart in die B-Junioren-Verbandsliga. Bei der U16 des FSV Frankfurt verlor man mit 1:3. Bereits nach zehn Minuten lag man 0:2 hinten. In der Folge scheiterte man gleich dreimal am Pfosten und zweimal im eins gegen eins mit dem Torwart. Im Moment hat das Team von Michael Schulz das nötige Glück nicht und fing sich nach eigener Ecke auch noch das dritte Tor vor der Pause (34.). Zwar gelang Diego Rivero nach 63 Minuten noch der Anschlusstreffer, es reichte aber nicht mehr. Schulz stellte fest: „Frankfurt hatte drei Chancen und macht drei Tore. Wir waren das bessere Team, scheitern aber an unserer Chancenverwertung. Da war viel mehr drin.“

C1 unterliegt in Hessenliga im dritten Spiel in Folge

Auch für die U15 war es kein guter Saisonstart. Nach vier Spielen und drei Punkten ist das Team von Hakan Firat noch nicht in der Hessenliga-Saison angekommen. Am Samstag unterlag man der U14 des SV Darmstadt 98 mit 1:2. Dabei ging man in der 13. Minute noch mit 1:0 in Führung. Chancen für eine höhere Führung wären auch durchaus vorhanden gewesen. Nach dem Seitenwechsel aber drehten die Lilien das Spiel (44., 61.) und nahmen letztendlich die drei Punkte mit.

Gruppenliga

B2 gewinnt dramatisch – C2 verliert

Die B2 lieferte gegen den JFV Alsbach-Auerbach II einen absoluten Thriller ab. Zu Beginn des Sportplatzsonntags gewann das Team von Marc Väth mit 5:4. Die Tore in einem wilden Spiel erzielten Rafael Moreno (2), Tiziano Impossibile und Baris Ayar. Ein Eigentor steuerten die Gäste bei. Am Ende wurde es trotz zwischenzeitlicher 3:0 und 4:1 Führung nochmal eng, die Punkte blieben aber an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Bei der C2 lief der Saisonstart nicht rund, nach der 2:5 Niederlage gegen die SG Arheilgen hat man nur einen von zwölf möglichen Punkten geholt. Das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter ging zwar durch Guillermo Cruz Fentanez in Führung, fing sich dann aber die fünf Gegentreffer ein. Das 2:5 durch Arda Yagmur war letztlich Ergebniskosmetik.

Frauen/Qualifikationsrunden/Sichtungsrunden

Die Frauenmannschaft geht in der Kleinfeld-Kreisliga B an den Start. Bei der TSG Worfelden setzte es zum Saisonstart eine 1:5 Auswärtsniederlage. Die D1 gewann unter der Woche beim FC Viktoria Schaafheim mit 10:0. Die E2 besiegte den KSV Urberach II mit 9:4. Die E3 gewann gegen die JSG Georgenhausen/Ueberau II mit 12:0 Toren. Mit 10:4 Toren siegte die F1 beim GSV Gundernhausen. Das C3-Jugendspiel wurde wegen schlechter Witterung abgesagt und ist für den kommenden Samstag neu angesetzt.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 13.09.2019: KSV Baunatal – C1, 19.30 Uhr; Samstag, 14.09.2019: GSV Gundernhausen – G1, 10.30 Uhr; F1 – KSG Georgenhausen, 11 Uhr; SV Fürth – B2, 11 Uhr; E1 – JSG Otzberg, 12 Uhr; E2 – DJK Viktoria Dieburg II, 12 Uhr; 1. FC Erlensee II – C2, 13 Uhr (Freundschaftsspiel), C3 – FV Eppertshausen, 15 Uhr; FC Neu-Anspach – A1, 16.30 Uhr; Frauen – SV 1921 Erbenheim, 18 Uhr; Sonntag, 15.09.2019: FSV Spachbrücken II – E3, 10 Uhr; B1 – FC Bensheim, 11 Uhr; JFV Hainbach-Seligenstadt – C2, 11 Uhr (Freundschaftsspiel), BSC Offenbach – D1, 11 Uhr (Freundschaftsspiel)

Vereinsnachrichten KW 36-19

Leichtathletik

Milena Lauer und Tammy Wanner holen Kreistitel

Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften der Klassen U14/U12 in Offenbach holten sich Milena Lauer und Tammy Wanner den Titel eines Kreismeisters. Milena Lauer siegte im Hochsprung der Klasse W13 mit 1,38 m und verpasste nur knapp eine neue persönliche Bestleistung. Außerdem wurde Maira Waller Zweite mit 1,29 m. Persönliche Bestleistungen gab es im Weitsprung für alle TS-Schülerinnen. Hier siegte Tammy Wanner mit 4,45 m vor Milena Lauer mit 4,41 und Maira Waller landete auf Platz 5 mit 4,10 m. Im 75 m Lauf der Klasse W13 standen auch zwei TS,ler auf dem Treppchen. Tammy Wanner belegte Platz 2 in 10,92 Sekunden und Maira Waller wurde Dritte in 11,15 Sekunden. Die 4 x 75 m Staffel der Klasse WU14 landete auf dem 3. Platz in 42,7 Sekunden. Beteiligt an diesem Erfolg waren Eva Hente, Maira Waller, Tammy Wanner und Milena Lauer.

Fußballabteilung

Torreiche und erfolgreiche TS-Fußballwoche

1. Mannschaft in Verbandsliga weiter ungeschlagen, auch „Zweite“ und „Dritte“ punkten

Eine torreiche und erfolgreiche Fußballwoche liegt hinter den TS-Herrenteams. Sie begann in den Wochentagsspielen mit einem 5:2 Erfolg der 3. Mannschaft in der B-Liga beim SV Sickenhofen – sie ging weiter mit dem 2:0 der 1. Mannschaft bei Rot-Weiß Frankfurt und dem 7:0 der 2. Mannschaft beim KSV Urberach; und sie endete schließlich am vergangenen Sonntag mit einem 2:2 der 1. Mannschaft beim SV der Bosnier Frankfurt. Die Elf von Bastian Neumann bleibt damit in der Verbandsliga nach sechs absolvierten Spielen ungeschlagen, das A-Ligateam kletterte ebenfalls ins obere Drittel der Tabelle. Und auch das B-Ligateam, dessen Ergebnis in einem weiteren Wochentagsspiel am vergangenen Dienstag beim TSV Lengfeld bei Redaktionsschluss noch nicht vorlag, darf nach der Auftaktniederlage positiv den „Fußball-Herbst 2019″ angehen. Dieser startet am kommenden Sonntag bereits am Vormittag. Um 11.30 Uhr hat die 3. Mannschaft in der B-Liga den TSV Klein-Umstadt zu Gast. Um 13.15 Uhr geht es weiter mit dem A-Liga Heimspiel der 2. Mannschaft gegen die FSG Heubach-Wiebelsbach. Ab 15.00 Uhr folgen dann noch zwei Rödermark-Rodgau Derbys zwischen der TS und der JSK Rodgau. Zunächst das der 1. Mannschaften, danach das der A1-Jugendteams.

Punktreiche „Engliche Woche“ für 1a

In der Verbandsliga ließ die TS nach dem 4:1 im Heinmspiel gegen den FFV Sportfreunde bei Rot-Weiß Frankfurt unter der Woche einen 2:0 Erfolg folgen; am Sonntag reichte es beim Austeiger SV der Bosnier Frankfurt nach 0:2 Rückstand immerhin noch zu einem 2:2 Unentschieden. Nach einer äußerst erfolgreichen „Englischen Woche“ dürfen nach sechs Spielen 12 Punkte auf der Habenseite bilanziert werden: Das Team von Bastian Neumann hat einen nahzu perfekten Saisonspiel hingelegt.

Ob im nagelneu renovierten Stadion am Brentanobad gegen die Frankfurter Rotweisen, ob auf der schon historischen Ackermannswiese der Frankurter Bosnier im Gutleutviertel – aber auch schon in den bisherigen vier Spielen zuvor: Das nochmals verjüngte TS-Team 2019/2020 hat die fußballerischen Möglichkeiten und nicht zuletzt auch die Kader-Ausgeglichenkeit, um in Hessens zweithöchste Liga  eine gute Rolle zu spielen. Im Wochentagsspiel gegen RW Frankfurt war Tim Schöppner nach Vorarbeit von Mario Gotta in der 38. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 der „Türöffner“ zum dritten Saisondreier. Der eingewechselte Maximilian Waas beseitigte in der Nachspielzeit letzte Zweifel am hochverdienten TS-Erfolg. Vier Tage später sah es nach 54 Minuten beim SV der Bosnier ganz anders aus. Die bis dato punktlosen Hausherren hatten sich auf schwierigem Geläuf mit viel Kampf und einigem Glück eine 2:0 Führung heraus gearbeitet. Und das TS-Team sah sich nach dem kräftezehrenden Spiel gegen RW Frankfurt schon vor der ersten Saisonniederlage. Nach verletzungsbedingten Auswechslungen im Abwehrbereich und einem unglücklichen Eigentor von Mert Barak deutete jedenfalls vieles darauf hin. In der letzten halben Stunde dann das große Aufbäumen. Und das brachte den kaum noch für möglich gehaltene Ausgleich durch Tugay Baraks Handelfmeter (58.) und Florian Henkels 2:2 per Direktabnahme nach Schöppner-Freistoß (64.). In der hochspannenden Schlussphase war sogar noch mehr möglich – doch irgendwie war die Punkteteilung nach temporeichen 90 Minuten plus Nachspielzeit eine gerechte Angelegenheit.

Klarer Derbysieg der „Zweiten“

Das vorgezogene A-Ligaderby beim KSV Urberach war unter der Woche ein überaus klare Angelegenheit für die 2. Mannschaft der TS. Schon nach einer knappen halben Stunde war die Begegnung auf dem gut bespielbaren Nebeplatz am Urberacher Erlenwald entschieden. Jannik Zeise (8.), Moritz Schlögl (14.) und Max Hesse (24.) trafen bei schön herausgespielten Toren zur 3:0 Führung. Urberachs Torhüter, kurz zuvor noch „Elfmetertöter“ gegen Max Hesse, patzte beim 4:0 (27.) Halbzeitstand, einer unterlaufenen Hereingabe von Marius Wertge. Die Spielfreude des Schierenberg-Teams ließ auch im zweiten Teil nicht nach. Luca Knapek (53.), Sefa Ustabasi (58.) und nochmals Max Hesse drückten dies auch mit den Toren zum 7:0 Endstand aus.

Erster „Dreier“ für 3. Mannschaft

Mit einem 5:2 Erfolg beim SV Sickenhofen zeigte sich die 3. Mannschaft von ihrer hohen Auftaktniederlage in Niedernhausen gut erholt. Zwei Rückstände wurden in der ersten Hälfte wett gemacht – der Erfolg nach 90 Minuten hoch verdient. Salvatore Nasello, Massimo Buonomo (2), Alex Schmidt hießen die TS-Torschützen – die Hausherren trugen ein Eigentor zum Endstand bei.

Jugendfußball

Niederlagen beim KSV Kassel und gegen den OFC

Während es im Kleinfeldbereich wiederum erfolgreich-torreich zu ging, hatten die „ranghöchsten“ TS-Nachwuchsteams an einigen Niederlagen zu schlucken. Besonders bitter sicherlich das 0:4 der A-Jugend in der Verbandsliga beim SKV Büttelborn. Dem frühen Rückstand (7.) folgten späte Tore (64./84./87.) zum 0:4 Endstand. Und die Gewissheit, dass die Latte für eine Rückkehr in die Hessenliga sehr hoch hängt. Eine Altersgruppe tiefer sahen weit mehr als einhundert Zuschauer ein packendes B-Jugend Verbandsligaspiel zwischen der TS und den Offenbacher Kickers. Und eine echte Werbung für den Jugendfußball. Die Gäste verbuchten am Ende einen knappen 3:2 Erfolg – es hätte am Ende auch genau umgekehrt ausgehen können. Ähnlich erfolglos verlief die Busreise der C1-Jugend durchs Hessenland: Beim KSV Hessen Kassel setzte es eine 0:2 Niederlage. Wobei das Ergebnis nach einer schweren Verletzung eines Kasseler Akteures aber mehr oder weniger Nebensache war.

In der Gruppenliga verpasste die B2-Jugend nach 1:0 Führung und klarer Überlegenheit einen Auswärtserfolg, musste sich mit einem 1:1 zufrieden geben; die C2-Junioren unterlagen in ihrem Gruppenligaspiel beim JFV Groß-Umstadt mit 0:3.

In der Kreis-Qualifikation mussten die C3-Junioren nach dem Erfolg gegen Germania Ober-Roden gegen die TG Ober-Roden eine klare 0:7 Niederlage einstecken. Den Qualifikationsauftakt gestalteten beide D-Juniorenteams erfolgreich. Die D1 gewann ihre beiden Eröffnungsspiele gegen Groß-Zimmern und Viktoria Dieburg mit jeweils 11:0; die D2-Jugend blieb beim TSV Harreshausen mit 8:2 siegreich. Ähnlich die Situation bei den E1-Junioren, wo das Heimspiel gegen den SV Reinheim mit 19:2 gewonnen wurde.

Bei den Jüngsten stand ein Testpiel der E3 bei der JSG Rodgau 5 an – 10:3 stand aus TS-Sicht hier am Ende. Das F-Juugendderby KSV Urberach gegen die TS gewannen die Urberacher Gastgeber mit 3:2. Garantiert nichts falsch gemacht hatten Trainerinnen und Trainer von Kickers Hergershausen und TS Ober-Roden beim G-Juniorenspiel in Hergershausen. Beim 10:9 für die TS durften alle sich freuen.

Jugendfußball-Vorschau

Mittwoch, 4.9.2019: Schaafheim : D1-Jugend (18.00 Uhr). Samstag, 7.9.2019: Gundernhausen : F1-Jugend, E3-Jugend : Georgenhausen/Ueberau II (12 Uhr), Harreshausen 1 : E1-Jugend (14 Uhr), C2-Jugend : SG Arheilgen (13.30 Uhr), C3-Jugend : FV Eppertshausen (15 Uhr), C1-Jugend : Darmstadt 98 (15 Uhr). Sonntag, 8.9.2019: B2 Jugend : Alsbach/Auerbach (11 Uhr), FSV Frankfurt : B1-Jugend (13 Uhr), A1-Jugend : JSK Rodgau (17.00 Uhr). Mittwoch,11.9.2019: TSV Altheim : E3-Jugend.

Vereinsnachrichten KW 35-19

Vorstandssitzung

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am kommenden Montag, dem 2. September, um 19 Uhr im Jugendraum in der TS-Halle statt.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

Mit optimaler Ausbeute in den Frankfurt-Marathon

Auf das 3:0 im Derby bei der Urberacher Viktoria ließ die Mannschaft von Bastian Neumann am Wochenende einen 4:1 Heimsieg gegen die FFV Sportfreunde aus Frankfurt folgen. Auf die erste englische Woche folgt aber sofort die nächste. Am Mittwoch gastierte man um 19 Uhr bei der SG Rot-Weiß Frankfurt (bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am kommenden Sonntag steht um 15 Uhr die nächste Auswärtspartie beim SV der Bosnier aus dem Frankfurter Gallusviertel an.

Im Rödermark-Derby gegen die Viktoria aus Urberach fehlte der Turnerschaft in Max Hesse (gesperrt), Paul Wolf (Urlaub) und Bene Strauß (verletzt) eine ganze Innenverteidigung. Dafür unterstützten um die 100 TS’ler die Gäste im Nachbarort für den ersten Saisondreier. Was sie zu sehen bekamen, war eine kompakt stehende Mannschaft, die aus dem Spiel heraus keine wirkliche Urberacher Chance zuließ. Im Gegenzug spielte man seine eigene Standardstärke aus. Der gerade erst aus dem Urlaub gekommende Mario Gotta köpfte eine Schöppner-Ecke zur Führung ins lange Eck (33.). Etwas Glück hatte man ein paar Minuten später, als die Hausherren einen Elfmeter hätten bekommen können. Im Gegenzug bekam der Urberacher Schlussmann einen Schöppner-Freistoß nicht zu fassen, Lucas Sitter staubte ab (38.) und hätte einige Minuten darauf ebenfalls einen Elfmeter bekommen können, als er im Strafraum im Duell mit dem Torhüter zu Fall gebracht wurde. Den Elfmeter gab es dann nach 69 Minuten, als der eingewechselte Marc Andres im Sechzehner zu Fall gebracht wurde, Gotta verwandelte zum vorentscheidenden 3:0. In der Folge ließ das Neumann-Team weiter nichts anbrennen und verwaltete das Ergebnis. Es reichte in einem sehr körperlich und kämperisch geführten Derby zum ersehnten Derbysieg gegen den Stadtrivalen.

Gegen die Frankfurter „Speuzer“ musste man bereits vor Anpfiff einen Schock verdauen, da sich Alex Kriegsch beim Aufwärmen die Achillessehne gerissen hatte. Wir wünschen Alex auf diesem Wege eine gute Genesung! Der Start ins Spiel war dennoch rasant. Nach zwei Minuten traf Tim Schöppner nach einer Sitter-Hereingabe und starker Parade des Torwarts nur die Latte. In der 18. Minute brachte der Vorlagengeber Lucas Sitter die Turnerschaft mit einem von Yannik Schultheis herausgeholten Strafstoß in Führung. Unter einigen Abschlüssen hatte das Duo vom Spielbeginn die größte Chance auf das 2:0 – Schöppner legte aus spitzem Winkel quer, die Gäste klärten knapp vorm einschussbereiten Sitter (33.). So schwamm lange Zeit die Unsicherheit ob des knappen Spielstands mit. Zudem vergab Sitter erneut vom Punkt nach 53 Minuten die Chance auf einen weiteren Treffer. In der 71. Minute nutzte Mario Gotta auch die personelle Überzahl aus, hatten die Frankfurter wegen Meckerns zuvor einen Platzverweis kassiert. Er drehte sich im Strafraum klasse um den Verteidiger und schob ins lange Eck. Nur zwei Minuten später setzte sich Serkan Kozlu auf dem rechten Flügel durch und fand mit seiner Flanke den Kopf von Schöppner, 3:0. In einer Partie, in der man höher hätte führen müssen, begehrten die Gäste nach einer Unachtsamkeit und dem 3:1 (82.) nochmal kurz auf. Das 4:1 durch einen abgefälschten Sitter-Schuss machte aber endgültig den Deckel drauf (87.). 

1B gibt Sieg aus der Hand

Ein Déjà-vu vom vergangenen Samstag erlebte die 1B beim 2:2 Remis bei der KSG Georgenhausen II. Wieder schaffte man es nicht, nach einer Führung diese nach Hause zu bringen. Am heutigen Donnerstag steht bereits das Derby beim KSV Urberach auf dem Programm. Anstoß ist um 19 Uhr.

Wie schon im Umstadt lief das Spiel zunächst in Richtung der Gäste. Zwei Eckbälle führten zu einer 2:0 Führung. Die erste verwertete Marius Wertge nach der Hereingabe von Mark Schierenberg (14.), die zweite Schierenberg selbst nach Vorlage von Constantin Wunderlin (19.). Im Laufe der ersten Halbzeit gab die Zweite ihre Spielkontrolle langsam auf, die Gastgeber kamen zu drei Großchancen, wovon Marvin Fischer im TS-Tor eine glänzend parierte. Bei einem fragwürdigen Foulelfmeter kurz vor dem Pausenpfiff war er aber machtlos (44.). Nach dem Seitenwechsel lauerten die Gäste auf Konter. Die größte Chance vergab Yannik Stamer kurz nach seiner Einwechslung (74.). Zuvor verhinderte wieder Fischer eine Großchance von Georgenhausen. Nach 85 Minuten schien er endgültig zum Held zu werden, als er einen weiteren Strafstoß parierte. Seine Hintermannschaft sollte aber noch einmal nicht auf der Höhe sein, im Eins gegen eins war er dann letztlich machtlos (90.). Schade, da war mehr drin!

1C-Spiel zweimal dienstags gefordert

Das eigentlich für den vergangenen Sonntag angesetzte Spiel gegen den SV Sickenhofen wurde auf den vergangenen Dienstag verlegt und das Heimrecht getauscht. Somit war die dritte Mannschaft in der B-Liga unter der Woche um 19.30 Uhr (bei Redaktionsschluss nicht beendet) gefordert. Am kommenden Dienstag geht es dann erneut auswärts um 19 Uhr beim TSV Lengfeld II um die Punkte.

Verbandsliga – U19 verliert daheim – U17 pusht sich nach der Pause

Die A1 hat gegen Rot-Weiß Walldorf eine 1:4 Niederlage hinnehmen müssen. Die erste Chance gehörte aber dem Team von Pavlos Sampsounis, Mert Capli vergab aber nach Flanke von Niclas Guber. Direkt darauf verteidigte man einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht gut, 0:1 (3.). Die U19 wurde daraufhin hauptsächlich über Standards gefährlich, leider ohne Ertrag. Ein Eckball führte kurz vor der Halbzeit noch zum 0:2. Danach hielt TS-Torwart Filip Stojilkovic sein Team bei zwei Walldörfer Großchancen im Spiel. Ein Tor von der Mittellinie von Diyar Altan machte das Spiel dann wieder spannend (66.). Die anschließende Druckphase versaute man sich durch einen Elfmeter, der zum 1:3 führte (70.) selbst. Ein Konter brachte noch das vierte Gästetor (90.). Sampsounis stellte fest: „Der Sieg von Walldorf ist verdient, weil sie die wachere und entschlossenere Mannschaft waren.“

Die B1 schaffte nach der Auftaktniederlage mit dem 3:2 Sieg bei der SG Bornheim Wiedergutmachung. Trotz gutem Start führte ein individueller Fehler zum 0:1 aus TS-Sicht (12.). Danach herrschte Verunsicherung beim Team von Michael Schulz, dass einige Fehlpässe einstreute. Nach dem Seitenwechsel ging es dann aber rund. In der 43. Minute spielten Noel Rasch und Lenny Schierenberg nach einer Ecke einen Doppelpass, Rasch vollendete zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später schloss Daniel Heidenreich eine schnelle Passkombination zum 2:1 ab. Ein überflüssiger Elfmeter brachte nach 53 Minuten den Bornheimer Ausgleich. In der 74. Minute setzte sich die U17 letztlich durch und erzielte nach einem tollen Angriff über fünf Stationen durch Arben Mustafa das 3:2. Schulz war nach dem Schlusspfiff froh: „Wir hatten viel mehr vom Spiel, weshalb der Sieg auch in Ordnung geht.“

U15 verliert in Fulda knapp

Die C1 hat in der Hessenliga nach dem Auftaktsieg gegen Eintracht Frankfurt beim JFV Fulda mit 2:3 verloren. Dabei spielte sich alles Entscheidende vor der Pause ab. Den Fuldaer Führungstreffer (12.) konterte Menelik Lapiezkij zum 1:1 (16.). Ein Elfmeter brachte aber die erneute Führung für die Gastgeber (22.), die noch vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1 stellten (32.). Ebenfalls sicher vom Punkt zeigte sich Nick Fassinger, der einen Strafstoß zum 2:3 verwandelte (35+1.). Auch im zweiten Spielabschnitt gab es Chancen auf beiden Seiten. Zwei TS-Tore fanden wegen Abseits aber keine Anerkennung. So musste man nach dem Auftaktsieg ohne Punkte die Heimfahrt antreten. 

Gruppenliga – B2 Derbysieger – C2 unterliegt Königstädten

Die B2 von Marc Väth setzte sich gegen den SV Münster mit 5:3 durch. Die Tore erzielten vor der Pause Miguel Pajur, Jashari Drilon, Nico Carl und Rafael Ibanez Moreno. Die B2 dominierte die Partie und führte zwischenzeitlich mit 4:1, ehe sie vor der Pause einen Gang runterschaltete und bestraft wurde. Ein Distanzschuss von Musa Erez sorgte für die Entscheidung.

Die C2 verlor mit 1:3 gegen den SV Königstädten. Dabei steckte man laut Trainer Niklas Winter eine „verdiente Niederlage“ ein. Die C2 hatte zwar mehr Ballbesitz, kreierte aber zu wenige Torchancen und verdankte ihrem Torwart Niko Woywodt kein höheres Endergebnis. Den einigen TS-Treffer erzielte Jonathan Schwaar. 

Qualifikations- und Sichtungsrunden

Die C3 spielte unter der Woche 3:3 bei DJK Viktoria Dieburg und legte am Wochenende einen tollen 3:2 Derbysieg gegen Germania Ober-Roden I nach. Die D2 besiegte die JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg mit 2:0. Die E1 gewann gegen DJK Viktoria Dieburg deutlich mit 21:0 Toren. Die E2 musste beim FV Eppertshausen II eine 0:6 Niederlage einstecken. Die E3 widerrum setzte sich gegen die JSG Mosbach/Radheim II mit 7:5 durch. Die G1 siegte bei JFV Groß-Umstadt mit 11:1 Toren.

Vorschau Jugendfußball/Frauen

Donnerstag, 29.08.2019: D1 – FSV Groß-Zimmern, 18 Uhr; Samstag, 31.08.2019: Kickers Hergershausen – G1, 11 Uhr; E1 – SV Reinheim, 12 Uhr; KSV Urberach – F1, 12 Uhr; SV Reinheim II – E2, 13.30 Uhr; JFV Groß-Umstadt – C2, 14 Uhr; TG Ober-Roden – C3, 15 Uhr; KSV Hessen Kassel – C1, 15 Uhr; SKV Büttelborn – A1, 16.30 Uhr; SV Rot-Weiß Walldorf II – B2, 17.45 Uhr; Frauen – SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim, 18 Uhr (B-Liga); Sonntag, 01.09.2019: D1 – DJK Viktoria Dieburg, 9.30 Uhr; TSV Harreshausen – D2, 11 Uhr; B1 – Kickers Offenbach U16, 11 Uhr; Dienstag, 03.09.2019: E2 – KSV Urberach II, 18 Uhr; Mittwoch, 04.09.2019: FC Viktoria Schaafheim – D1, 18 Uhr.