Alle Artikel von TS

Vereinsnachrichten KW 37-20

Auswärtssieg in Ginsheim – Erfolgreicher Verbandsliga-Start der TSO

Ergebnis und Leistung stimmten: Das neuformierte Team von Bastian Neumann bestätigte zum Saisonauftakt beim VfB Ginsheim II die positive Entwicklung im Laufe der langen Vorbereitungszeit. Mit einem 3:0 Erfolg konnte der erste Saisondreier eingefahren werden. Vor allem in der ersten Stunde mit einer ganz starken spielerischen und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung. Am kommenden Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) kommt die SKV Rot-Weiss Darmstadt zum Gastspiel an die Dr. Walter-Kolb-Straße; wie die TS mit einem 3:0 Erfolg gegen die Spvvg. Neu-Isenburg überzeugend gestartet. Weiter geht‘s dann mit dem Auswärtsspiel bei RW Frankfurt bereits am Donnerstag, 17.9. (Anstoß 19.30 Uhr) – da beginnt eine „doppelte Englische Woche“.

Gemessen an dem, was da noch so alles an Herausforderungen kommt, war der Auftaktsieg natürlich eine ganz wichtige Angelegenheit. Manuel Profumo drückte mit seinem 1:0 in der 11. Spielminute die TS-Dominanz in der Anfangsphase auf dem Ginsheimer Kunstrasen zur Führung aus; mit dem 2:0 durch Sevket Yildirim traf in der Nachspielzeit der 1. Hälfte ein weiterer Neuzugang. Und mit Dennis Profumo machte ein Rückkehrer schon in der 53. Minute „den Sack zu“, traf per Strafstoß zum 3:0. Und dies, obwohl er vier Minuten davor vom Elfmeterpunkt noch am Hausherren-Schlussmann gescheitert war. In der Schlussphase vergaben zudem noch der eingewechselte Luis Roth und Maximilian Wass einen höheren Erfolg – aber auch TS-Keeper Niklas Schwaar hatte zwei brenzliche Situationen zu bewältigen.

1B feiert Heimsieg zum Saisonauftakt

Die zweite Mannschaft hat auf dem TS-Rasenplatz den Saisonbeginn in der Dieburger Kreisliga A erfolgreich gestaltet und die SG Reinheim/Spachbrücken nach frühem Rückstand am Ende mit 3:1 besiegt. Gegner am kommenden Sonntag ist auswärts um 15:30 Uhr die Spielvereinigung Groß-Umstadt.

Es war ein Schockauftakt für die 1B, die nach einem Abspielfehler postwendend mit 0:1 in Rückstand lag (3.). Man merkte der neu formierten Zweiten fehlende Spielpraxis an, weitere Großchancen ließen die Gäste liegen, eine davon schoben sie freistehend am leeren Tor vorbei. Erst nach ca. 10-15 Minuten fingen sich die Gastgeber und kamen offensiv in Fahrt. Einen klasse Angriff schob Nick Weitzdörfer nach 36 Minuten zum Ausgleich ins Tor. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die 1B ein leichtes Übergewicht, das nach einer roten Karte gegen Weitzdörfer zu verpuffen schien (61.). Doch im Gegenteil – Der Platzverweis tat den Hausherren keinen Abriss, einen tollen Angriff vollendete Robin Koch zum 2:1 (68.). Es stimmte nun im Gegensatz zur Anfangsphase auch die Defensivleistung des Teams von Oliver Hitzel-Kronenberg. Einen Konter erlief sich Kapitän Niklas Winter, ließ einen Spieler ins Leere rutschen und legte vor dem Tor quer auf Marlon Herburg, der zur Entscheidung einschieben konnte (86.). Hinten rettete Gorzawski noch einmal in höchster Not, sodass die ersten drei Punkte der Saison eingefahren waren.

1C geht im Derby baden

Mit einem klaren 0:5 unterlag die dritte Mannschaft zu Saisonbeginn der B-Liga Dieburg gegen Germania Ober-Roden III. Das nächste Derby steht allerdings schon vor der Tür. Am kommenden Sonntag gastiert man bei der Turngemeinde Ober-Roden um 15:30 Uhr.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer im Ortsderby eine frühe Führung der Gäste, bei der die TS-Defensive nicht gut aussah (6.). Im Anschluss vergab man eine gute Konterchance zum Ausgleich, war aber nicht so unterlegen wie es der Spielstand ausdrückte. Bitter war die gelb-rote Karte gegen Espen Schallmayer in der 41. Minute. Nach dem Seitenwechsel war das 0:2 (49.) die gefühlte Vorentscheidung. In der Folge ging es teilweise zu einfach für die Gäste, sodass drei weitere Tore für einen auch in der Höhe verdienten Derbysieg der Germania sorgten (56., 68., 72.). Bei der Dritten steht noch eine Menge Arbeit an, um weitere Niederlagen in der Höhe zu vermeiden und das Loch aus der Vorbereitung endlich zu überwinden.

A1 gewinnt knapp zum Auftakt – A2 mit Derby-Remis

Eine einfache Verbandsliga-Runde bedarf eines guten Starts und einer konstanten Punkteausbeute. Den Grundstein hat die U19 am Freitagabend gelegt und gewann bei der SKV Büttelborn mit 2:1. Zur Erklärung: In „Corona-Zeiten“ spielen in den höchsten Jugendligen jedes Team einmal gegeneinander, also eine einfache Hinrunde. Im Anschluss spielen die besten Mannschaften die Aufstiegsrunde, wobei die Punkte aus der einfachen Runde mitgenommen werden. Es geht dementsprechend von Beginn an zur Sache. Das TS A1-Team von Paul Petrina und Yannik Stamer nahm das ernst und dominierte die Anfangsphase in Büttelborn. Eine schöne Einzelleistung von Burak Kaya brachte die Führung in der 24. Minute. Vor und nach der Pause vergab man einige Chancen, das Ergebnis auszubauen. So wurde das Spiel nochmal hektischer, hinten hatte man Aluminiumglück, vorne nutzte man die Konterchancen unzureichend. In der 81. Minute sollte es dann doch noch klappen – Arben Mustafa setzte sich auf links gut durch und fand im Rückraum Daniel Heidenreich, der zum 0:2 traf. Mit dem Gedanken des sicheren Sieges fing sich die U19 nur zwei Minuten später den 1:2 Anschlusstreffer. In der Folge gelang es, diese Führung zu verwalten.

Die A2 hatte im Qualifikationsderby Germania Ober-Roden zu Gast. Es geht darum, sich in der Vierergruppe für die Kreisliga zu qualifizieren, wofür man unter die ersten zwei kommen müsste. Gegen die Germanen musste das Trainerduo auf einige verletzte Spieler verzichten und somit auf einige U17-Spieler zurückgreifen. Andere hatten vom Vortag fast 90 Verbandsliga-Minuten in den Knochen. Die Gäste standen sehr tief und machten der A2 das Leben schwer. Dennoch traf Niclas Guber einmal die Latte, Yassine Boujraf vergab obendrein eine Großchance. Kurz vor der Pause hätten aber auch die Gäste treffen können. Direkt nach dem Seitenwechsel traf Niclas Guber zum verdienten 1:0 (47.). Das Spiel blieb trotzdem hektisch, fehlendes Spielglück kam letztlich dazu, als Paul Schwaar ein Eigentor zum 1:1 unterlief (86.). Am Ende stand das 1:1 Unentschieden, was auch so in Ordnung ginge, sagte Trainer Paul Petrina.

B1 mit kalter Dusche in Biebrich – B2 unterlegen

Mit 3:6 unterlag die U17 deutlich beim FV Biebrich, musste vor allem in der ersten Halbzeit heftig einstecken. „Willkommen in der Verbandsliga“, gab Trainer Michael Schulz nach dem Spiel zum Besten. Eine herzliche Begrüßung war es im Wiesbadener Stadtteil aber nicht, lag man zur Pause bereits mit 0:5 in Rückstand. „Sie wollten mehr und haben uns aggressiv angelaufen“, lobte Schulz den Gegner. Erst nach dem Seitenwechsel wurde es besser, weil auch Biebrich ein paar Gänge zurückschaltete. So konnten Mehdi Kohistani (48., 80.) und Luca Zerfass (58.) immerhin Ergebniskosmetik betreiben. Die B2 unterlag in der Gruppenliga bei der JSG Seckmauern/Wörth/Haingrund mit 0:3 und muss schauen, dass sie sich in der Liga mit vier Absteigern schnellstmöglich zurecht findet.

C1 startet beim KSV Baunatal – C2 verliert erstes Punktspiel

Am ersten Hessenliga-Spieltag spielfrei und nach einem 2:4 im letzten Testspiel gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Frankfurt startet die U15 am kommenden Samstag beim KSV Baunatal in die Punktrunde. Der Bus startet um 10.15 Uhr ab TS-Turnhalle Friedrich-Ebert-Straße – Mitfahrgelegenheit ist gegeben, einfach beim Treffpunkt bei den Trainern melden. Die beiden Tore im letzten Test TS-Tore erzielte Denis Cebrail Cakmak (54., 69.). Die C2 von Jannik Zeise und Niklas Winter unterlag JFV Groß-Umstadt zu Hause mit 0:6 Toren deutlich und hat ebenfalls noch einiges an Arbeit vor sich.

Viele Tore bei den jüngsten TS-Kickern

Während die D-Jugendteams bislang nur im Pokal und bei Testspielen aktib waren, stieg die E1 bei der JSG Otzberg mit einem 15:1 Erfolg in die Qualifikation ein. Die E2 bezwang den FV Eppertshausen II mit 11:7 Toren. Die F1 gewann bei der JSG Mosbach/Radheim mit 9:2. Die F2 unterlag JFV Groß-Umstadt II mit 1:6. Die G1 trennte sich von Hassia Dieburg 8:8 Remis. Auch die G2 spielte gegen die JSG Mosbach/Radheim 6:6 Unentschieden.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 11.09.2020: JSG Kleestadt/Langstadt II – E2 (17:30 Uhr), Samstag, 12.09.2020: JFV Groß-Umstadt – G1 (11 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – G2 (11 Uhr), F1 – JFV Groß-Umstadt (12 Uhr), DJK Viktoria Dieburg II – F2 (13 Uhr), SC Viktoria Griesheim II – C2 (13:15 Uhr), E1 – FSV Spachbrücken (14:30 Uhr), Viktoria Klein-Zimmern – A2 (15 Uhr), KSV Baunatal – C1 (Abfahrt per Bus 10.15 Uhr TS-Halle, Anstoß 15 Uhr), Sonntag, 13.09.2020: D1 – RW Darmstadt (9:30 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – D2 (11 Uhr), B1 – SG Orlen (11 Uhr), A1 – JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau (13 Uhr), B2 – SKV Büttelborn (13 Uhr), Mittwoch, 16.09.2020: A1 – SV Münster (Kreispokal / 19 Uhr).

Frauen unterliegen TV Semd im Testspiel

Mit 1:4 unterlag die TS-Frauenmannschaft dem TV Semd in einem Testspiel auswärts. Dabei traf Helene Zumbusch zur zwischenzeitlichen Führung (30.), die man in der Folge aber aus der Hand gab. Die B-Liga Darmstadt beginnt für die Frauen am kommenden Samstag, wenn das Team von Nils Störmer die FFG Winterkasten/Reichenbach II zu Gast hat. Anstoß ist auf dem TS-Kunstrasen um 18 Uhr.

Vereinsnachrichten KW 36-20

TS schiebt sich im direkten Duell noch an der Germania vorbei
Gastgeber gewinnt Rödermark-Turnier / Germania II bei Kreisliga-Turnier vorne.


Bei der 44. Auflage des Rödermark-Fußball-Turniers ging der Sieg zum dritten Mal in Folge an die TS Ober-Roden. Bei dem seit 2018 parallel ausgetragenen Kreisliga-Turnier gewann die zweite Mannschaft der Germania auch die dritte Auflage.

Gastgeber Turnerschaft zog nach dem Schlusspfiff des letzten Spiels nicht nur sportlich ein positives Fazit.
Beim Hauptturnier schob sich die TS am letzten Turniertag noch an der Germania vorbei auf Platz eins. Das direkte Duell der Verbandsligisten entschieden die Gastgeber mit 4:2 für sich. Der Germania, die ihre beiden ersten Turnierspiele gegen die SG Nieder-Roden (3:1) und die SG Langstadt/Babenhausen (1:0) gewann, hätte bereits ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht. Die TS (3:2 gegen die SG Nieder-Roden und 1:1 gegen die SG Langstadt/Babenhausen) war mit vier Punkten ins abschließende Spiel gegangen.


Gegen die Germania legte die TS in der ersten Hälfte durch Tore von Serkan Kozlu (9.) und Manuel Profumo per Kopf (25.) den Grundstein zum Derbyerfolg und zum dritten Turniersieg in Folge. Im zweiten Abschnitt kam die Germania durch Hakan Firat (49.) und den zur Pause eingewechselten Kapitän Marco Christophori-Como (70., Foulelfmeter) zweimal auf ein Tor heran. Sevket Yildirim per Kopf zum zwischenzeitlichen 3:1 (55.) und Dennis Profumo mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:2-Endstand (79.) sicherten allerdings den TS-Sieg.


„Den Turniersieg nehmen wir gerne mit“, sagte TS-Trainer Bastian Neumann, dessen Mannschaft auch den Fairnesspreis gewann. Mindestens genauso wichtig war Neumann, dass bei seiner neu zusammengestellten Mannschaft im Laufe der Vorbereitung eine deutliche Entwicklung erkennbar war. Bei der Germania hielt sich der Ärger über den verpassten Turniersieg in Grenzen. Schließlich hatte das Team von Trainer Fabian Bäcker am Samstag durch einen 3:2-Finalerfolg gegen den TSV Lengfeld (siehe Extra-Artikel) den Kreispokal gewonnen.

Nach dem schweren Pokalendspiel einen Tag zuvor, auf dem der Fokus noch etwas stärker lag, „habe ich einen Leistungsabfall erwartet“, meinte Germania-Trainer Fabian Bäcker.„Das Wochenende war schon sehr anstrengend“, so Bäcker, der fleißig rotierte.


Wieder spielten beim Rödermark-Turnier drei Mannschaften von außerhalb mit. Die SG Langstadt/Babenhausen sicherte sich durch einen 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag gegen die SG Nieder-Roden Platz drei. Teutonia Hausen, dessen Auftaktspiel gegen die Germania abgesagt werden musste, da zwei Spieler Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, konnte kurz vor Saisonstart immerhin noch drei Testspiele bestreiten. Die Coronatests der beiden Spieler fielen glücklicherweise negativ aus, da das Spiel gegen die Germania aber aus Termingründen nicht nachgeholt werden konnte, trat Hausen gegen die anderen drei Turnierteilnehmer zu Testspielen an.


Tabelle 44. Rödermark-Turnier:
1. TS Ober-Roden 8:5   7
2. Germania Ober-Roden 6:5   6
3. SG Langst./Babenh. 3:3.  4
4. SG Nieder-Roden 4:8.  0


Beim Kreisliga-Turnier stand die zweite Mannschaft der Germania bereits vor dem letzten Turniertag als Sieger fest. Dennoch gewann die Germania auch das abschließende Spiel am Samstag gegen die TS Ober-Roden II deutlich mit 5:1 (4:1). Der Germania-Sieg war hoch verdient. Colin Falk gelang früh ein Doppelschlag, zur Pause führte der Kreisoberligist bereits mit 4:1. „Wir haben alle Spiele gewonnen, das war gegen die TS ein überzeugender Sieg. Wir haben uns bei diesem Turnier von Spiel zu Spiel gesteigert“, freute sich Germania-Trainer Ralf Rott. Die TS II beendete das Turnier auf Rang drei. Zweiter wurde der TSV Altheim, der zum Abschluss einen 9:1-Kantersieg gegen die SG Nieder-Roden feierte.


Tabelle 3. Kreisliga-Turnier:
1. Germ. Ober-Roden II 11:4   9
2. TSV Altheim 12:5.  4
3. TS Ober-Roden II 3:7.  2
4. SG Nieder-Roden II 3:13.  1


Nach drei Wochen Jubiläums-Sommergarten war auch das gut einwöchige Turnier für Gastgeber Turnerschaft eine rundum gelungene Angelegenheit. Die Entscheidung, die Geburtstags-Aktivitäten trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durchzuführen, hätten sich im Nachhinein als richtig erwiesen, freuten sich die Organisatoren.


Vorstandssitzung am 7.September

Nach anstrengenden Sommergarten- und Turnierwochen bleibt wieder Zeit für den „normalen“ Vereinsbetrieb. Und dazu gehören Punktspielbetrieb, Wettkampfsport und die Vorstandstreffs. Der TS-Hauptvorstand trifft sich am kommenden Montag, 7.9., ab 19.00 Uhr in der TS-Halle zu seiner nächsten Sitzung. Rückblick auf die zurückliegenden Geburtstags-Aktivitäten und der Ausblick, wie‘s im „Corona-Jahr 2020″ weiter geht, sind die Haupt-Tagesordnungspunkte.

Punktrundenstart der TS-Fußballer

Die Testspielzeit ist beendet – ab dem kommenden Wochenende geht es wieder um Punkte. Mit dem dritten Rödermark-Turniersieg in Folge im Rücken geht die 1. Mannschaft am kommenden Sonntag in die neue Verbandsliga-Saison. Schon um 13.00 Uhr wird die Partie beim VfB Ginsheim II angepfiffen. Das neuformierte Team von Bastian Neumann scheint auf einem guten Weg – jedenfalls weckte die lange Testspielstrecke diese Hoffnung.

Die 3. Mannschaft erwartet in der B-Liga gleich zu Saisonbeginn Germania Ober-Roden III zum Liga-Ortsderby Nummer 1; mit der TG Ober-Roden hat die Liga in der neuen Saison einen weiteren Rödermark-Vertreter zu bieten. Die gesunde Rivalität alleine verspricht hier schon eine interessante Spielzeit für das Trainer-Trios Martin Scharf, Massimo Buonomo, Patrick Skorupa. Anstoß fürs Ortsderby ist um 13.00 Uhr. Anschließend (Anstoß 15.30 Uhr) hat in der A-Liga die 2. Mannschaft die SG Reinheim-Spachbrücken zu Gast. Hier will die Mannschaft von Trainer Oliver Hitzel-Kronenberg an die bis zum Abbruch durchaus erfolgreiche vergangene Spielzeit anknüpfen. Ein Platz in der vorderen Region ist das anspruchsvolle Ziel.

Erfolgreicher Pokal-Auftakt für TS-Jugendteams

Im Jugendbereich standen am vergangenen Sonntag bereits zwei Pokalspiele an. Die D1-Jugend gewann das Derby bei Germania Ober-Roden 1 mit 2:1 Toren und zog damit ebenso in die nächste Runde ein wie die B1-Jugend mit ihrem 4:0 Erfolg beim JFV Groß-Umstadt. Die Testspiel-Ergebnisse vorm Punktspiel-Eröffnungswochenende wecken zudem weitere Hoffnung auf eine erfolgreiche Spielzeit. Die beginnt mit einem proppenvollem Terminplan wie folgt.

Freitag, 4.9.: Otzberg : E1 (18.00 Uhr), C2 : JFV Gr.-Umstadt (18.00 Uhr), Büttelborn : A1 (20.00 Uhr).

Samstag, 5.9.: G1 : Hassia Dieburg (10.00 Uhr), Seckmauern/Wörth/Hai. : B2 (11.00 Uhr), F2 : JFV Gr.-Umstadt 2 (11.30), E2 : Eppertshausen II (13.00 Uhr), G2 : Mosbach-Radheim (10.30), Mosb.-Radheim : F1 (13.00 Uhr), C1 : RW Frankfurt (15.30, Testspiel), A2 : Germania Ober-Roden (18.00 Uhr).

Sonntag 6.9.: D2 : Groß-Zimmern II (9.30 Uhr), FV Biebrich : B1 (11.00 Uhr).

Bereits am Mittwoch, dem 9.September stehen die für die B1-Jugend (Anstoß 18.30 bei der JSG Kleest./Langstadt) und die A1 (19.00 beim SV Münster) weitere Kreispokal-Pflichtspiele an.

Vereinsnachrichten KW 35 / 20

Der Duft von Grill-Leckereien, Crêpes und gebrannten Mandeln…

wehte drei Wochen lang auf dem TS-Sportgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden verlockend durch die Luft. Sicherlich mit ein Grund, dass auch der 26. TS-Sommergarten der Turnerschaft trotz der Corona-Einschränkungen und ohne die beliebten Musik-Events wieder ein Publikums-Magnet war. Der enorme Mehraufwand für den TS-Vorstand und seine Helfer in Pandemiezeiten wurde so doch noch belohnt. Die Aktivitäten zum 125jährigen Vereinsgeburtstag werden nach der Verteilung der Jubiläums-Festschrift „Eine Zeitreise“ an alle Rödermark-Haushalte sowie dem Jubiläums-Sommergarten derzeit mit der Ausrichtung des Rödermark-Cup‘s 2020 sportlich abgerundet. Am Mittwoch und Donnerstag (ab 17.00 Uhr) sowie am Samstag und Sonntag (jeweils ab 13.00 Uhr) herrscht dabei auch noch einmal „Biergarten-Feeling“ – während sich „große und kleine Messis“ auf den Natur- und Kunstrasenplätzen der TS austoben.

Mittwoch, 26.8

„TS-Fußballgarten“ ab 17.00 Uhr;  ab 18.45 Uhr SG Nieder-Roden gegen Teutonia Hausen (44. Rödermarkturnier).

Donnerstag, 27.8

„TS-Fußballgarten“ ab 17.00 Uhr;  ab 18.45 Uhr TS Ober-Roden gegen SG Langstadt Babenhausen (44. Rödermarkturnier).

Samstag, 29.8

„TS-Fußballgarten“ ab 13.00 Uhr;  ab 14.00 Uhr SG Nieder-Roden II gegen TSV Altheim (3. Kreisliga-Cup), ab 16.00 Uhr TS II gegen Germania II (3. Kreisliga-Cup, anschließend Siegerehrung).

Sonntag, 30.8

„TS-Fußballgarten“ ab 13.00 Uhr;  ab 14.00 Uhr SG Nieder-Roden gegen SG Langstadt/Babenhausen (44. Rödermarkturnier), ab 16.00 Uhr TS  gegen Germania  (44. Rödermarkturnier, anschließend Siegerehrung).

Aus den TS-Abteilungen

Kinderturnen startet am Montag wieder

Das lange Warten hat ein Ende – ab dem kommenden Mobtag (31.) starten die Übungsstunden im Kinderturnen in der TS-Halle wieder. Und zwar Eltern-Kind Turnen 1,5 bis 3 Jahre mit Irene Heinze ab 15.30 Uhr. Kinderturnen 3-4 Jahre mit Irene Heinze ab 16.30 Uhr. Kinderturnen 5-7 Jahre mit Marion Ivankovic und Anna Helfenstein ab 17.30 Uhr. Aufgrund der erforderlichen Hygienebestimmungen erfolgt der Eingang durch den Haupteingang TS-Halle Friedrich–Ebert Straße. Ausgang ist durch die Seitentür am TS Parkplatz Neckarstraße. Hier können die Kinder abgeholt werden. Zwischen den einzelnen Gruppen muss für ausreichend Lüftung gesorgt werden. Deshalb sind die Übungsstunden 10 Minuten kürzer.

Tischtennis

Auch im Tischtennis taucht der Punktrundenstart am Horizont auf: Am 12. September solles hier wieder los gehen. Seit Ende der Ferien wird daher bei der Herrenmannschaft neben dem Montagstraining auch wieder mittwochs (19.00 Uhr) trainiert. Anfänger und Hobbyspieler treffen sich in der TS-Hallo immer sonntags ab 9.00 Uhr – Einstieg für Interessierte jederzeit möglich.

Fußballabteilung
Auf der Teststrecke befinden sich nunmehr alle drei Seniorenmannschaften und die Jugendteams; im Jugendbereich stehen am kommenden Wochenende sogar bereits die ersten Pokalspiele an.

Die Senioren-Ergebnisse: 1. Mannschaft gegen Teuonia Hausen 3:1 und gegen die SG Nieder-Roden 3:2 (Rödermarkturnier). 2. Mannschaft: 0:0 gegen den TSV Altheim und 2:2 gegen die SG Nieder-Roden II (3. Kreisliga-Cup im Rahmen des Rödermark-Turniers). Die 3. Mannschaft unterlag bei der Darmstädter TSG mit 0:5 Toren.

Die Jugend-Testspiele: Darmstädter TSG : B1 0:8, SV Hofheim – C2 5:0, 1. FC-TSG Königstein – C1 3:3, RW Walldorf II – B1 3:2, Germania Eberstadt – C2 5:0, SC Viktoria Griesheim – E1 6:0, SV Waldhof Mannheim – C1 9:0, SC Viktoria Griesheim – B1 3:5, A1 : Bayern Alzenau 1:5.

Der Turnier-, Testspiel- und Pokalspielplan in der kommenden Woche.

Donnerstag, 27.8.: 1. Mannschaft SG Babenhausen/Langstadt (18.45 Uhr, Rödermarkturnier), FSV Erbach : C2 (17.30). Freitag, 28.8.: Bieberau/Reichelsheim: B1 (17.15 Uhr). Samstag, 29.8.: Karbener SC II : C2 (11.30 Uhr), 2. Mannschaft : Germania Ober-Roden II (16.00 Uhr Kreisliga-Cup), TuS Hornau : A1 (17.30). Sonntag, 30.8.: JFV Groß-Umstadt B1 (11.00, Pokal), Germania Ober-Roden : D1 (11.00, Pokal), TV Semd : 3. Mannschaft (15.00), 1. Mannschaft : Germania Ober-Roden (16.00, Rödermarkturnier).

Vereinsnachrichten KW 34 / 20

Turnerschaft sagt Damensitzung 2021 ab ::

Mitten drin im „TS-Jubiläums-Sommergarten 2020″ fiel unter freiem Himmel die Entscheidung für die Absage für die „TS-Damensitzung 2021″ in der Kulturhalle Ober-Roden. Die Unterhaltungsabteilung der Turnerschaft Ober-Roden hat die für den 15.01.2021 terminierte Damensitzung im Zuge der Fastnachtskampagne 2020/21 abgesagt. Dies ist das Ergebnis eines Treffens der vierköpfigen Abteilungsleitung um Nadine Simon-Gerl, Peter Hubert, Philipp Köhl und Max Auth in der vergangenen Woche im TS-Sommergarten. Der Kartenvorverkauf, geplant ab dem kommenden Samstag, fällt aus – und damit auch das zahlenmäßig größte Event der TS-Fastnacht der Corona-Krise zum Opfer. Die Eröffnungsveranstaltung „Zapp-Zarapp“, geplant für den 14.11.2020, wurde bereits vor einigen Wochen ad acta gelegt. Die Gründe dafür, auch die Damensitzung endgültig abzusagen, liegen auf der Hand. „In einer Halle mit knapp 1.000 Menschen Fastnacht zu feiern, ist aufgrund der aktuellen Situation nicht zu verantworten. Da eine Veranstaltung in dieser Größe Planungssicherheit benötigt, musste eine Entscheidung fallen. Auch in abgespeckter Form ist eine solche Sitzung in einem geschlossenen Raum nicht durchführbar und darüber hinaus wirtschaftlich unvernünftig“, ließ die Abteilungsleitung verlauten. Für alle weiteren Veranstaltungen der kommenden Kampagne wird sich die UA noch Zeit lassen und auf Sicht fahren. „Vielleicht gibt es ja kreative Ansätze, eine etwas andere Fastnacht 2020/21 für die Menschen im Ort anzubieten – ähnlich wie es uns derzeit beim Sommergarten gelingt. Hier werden wir uns Gedanken machen und hoffen, das Beste aus der Situation machen zu können“, heißt es abschließend. Die Damensitzung im übernächsten Jahr ist nunmehr für Freitag, 28.01.2022, geplant.

Sportabzeichen-Saison bei der Turnerschaft gestartet

Normalerweise startet die Leichtathletikabteilungn der Turnerschaft den alljährlichen Sportabzeichen-Wettbewerb unmittelbar nach Ostern – die Pandemie hat die Zeitschiene in diesem Jahre aber bis nach den hessischen Sommerferien verschoben. Mit der ersten Übungsstunde am vergangenen Montag auf dem TS-Sportplatz an der Dr.-Walter-Kolb-Straße ging es los – auch die weiteren übungsstunden der Leichtatletikabteilung laufen wieder nach folgendem Plan.

Sportabzeichen: Montags von 18.00 bis 19.30 Uhr am TS-Sportplatz. Leichtathletik U10 u. U12 (Jahrgang 2009 und jünger): Mittwochs von 16.30 bis 18.00 Uhr am TS-Sportplatz. Leichtathletik U14 – U20 (Jahrgang 2008 und älter): Montags von 18.00 bis 19.30 Uhr, TS-Sportplatz, Mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr, TS-Sportplatz.

Kinderturnen wieder ab 31. August

Die Übungszeiten beim Kinderturnen in der TS-Halle an der Friedrich-Ebert-Straße starten wieder ab Montag, dem 31. August. Und zwar wie folgt. Eltern-Kind Turnen 1,5 bis 3 Jahre mit Irene Heinze ab 15.30 Uhr. Kinderturnen 3-4 Jahre mit Irene Heinze ab 16.30 Uhr. Kinderturnen 5-7 Jahre mit Marion Ivankovic und Anna Helfenstein ab 17.30 Uhr. Aufgrund der erforderlichen Hygienebestimmungen erfolgt der Eingang durch den Haupteingang TS-Halle- Friedrich – Ebert Straße. Ausgang ist durch die Seitentür am TS Parkplatz Neckarstraße. Hier können die Kinder abgeholt werden. Zwischen den einzelnen Gruppen muss für ausreichend Lüftung gesorgt werden. Deshalb sind die Übungsstunden 10 Minuten kürzer.

Fußballer hoffen auf einen geregelten Punktrundenstart


Lebhafter Sommergarten-Betrieb, Fußball-Testspiele, zwei Besprechungs-Treffs von Vereins-Funktionären zur aktuellen Fußball-Saison – dazu die aktuellen Zahlen der Pademie-Entwicklung: Auf dem TS-Sportplatzgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße war die „Neue Normalität“ gerade am vergangenen Wochenende mit Händen greifbar. Und die Ahnung, wie schwer die Rückkehr zu normalen Vereinsaktivitäten noch werden wird. Vor allem im Meinungsaustausch beim Treff der Vereins-Vertreter der Verbandsliga-Süd wurde deutlich, auf welch dünnem Eis man sich bewegt. Die behördlich und seitens des Fußballverbandes geforderten Hygienebedingungen ist die eine – sie längerfristig einhalten zu können, die andere Seite. Die Zweifel, diesen Anforderungen, eventuelle sogar über eine gesamte Fußballsaison, gerecht zur werden, waren groß. Aus TS-Sicht steht nun aber zunächst einmal das Sommergarten-Finale und gleichzeitig der Start des Rödermark-Turnieres an. Mehr zum „Rödermark-Cup 2020″ an anderer Stelle.

Bei den Testspielen im Seniorenbereich hatte sich die 1. Mannschaft mit dem FC Hanau 93 eine erneut große Vorbereitungs-Hürde gestellt. Der Hessenligist siegte mit 3:0 über den Verbandsligisten – Ex-TS-ler Feta Suljic war zweifacher Torschütze beim Gast. Einen Tag später stand die Partie beim Kreis-Oberligisten KSG Georgenhausen an, die mit einem 4:1 Erfolg der TS endete. Die 3. Mannschaft hatte sich Viktoria Klein-Zimmern 2 zum Testspiel eingeladen und unterlag trotz 3:1 Führung noch mit 3:4.

Die Jugend-Testspiele: SC Viktoria Griesheim 2:4 A1, Spvgg. 02 Griesheim 3:4 A1, B1 3:1 RW Darmstadt, 1. FC Langen 2:3 B1, JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau U17 2:0 C1, RW Walldorf 6:0 C1, SC Viktoria Griesheim III 4:2 C2, Spvgg. Neu-Isenburg 3:3 C2, JSK Rodgau 3:1 D1

Testspiele Ausblick – Samstag, 22.08.2020: SV Hofheim – C2 (10:30 Uhr), 1. FC-TSG Königstein – C1 (11 Uhr), 1B – TSV Altheim (11 Uhr / Rödermark Kreisliga-Cup), Darmstädter TSG II – 1C (15 Uhr), RW Walldorf II – B1 (15 Uhr), 1A – Teutonia Hausen (15:30 Uhr / Rödermark-Turnier), Sonntag, 23.08.2020: Germania Eberstadt – C2 (10 Uhr), SC Viktoria Griesheim – E1 (11 Uhr), SG Nieder-Roden – D1 (11 Uhr), SV Waldhof Mannheim – C1 (12 Uhr), SC Viktoria Griesheim – B1 (13 Uhr), 1B – SG Nieder-Roden II (13:15 Uhr / Rödermark Kreisliga-Cup), 1A – SG Nieder-Roden (15:30 Uhr / Rödermark-Turnier).

TS-Sommergarten erlebt einen Auftakt nach Maß

Bis 21. August wird 125 Jahre TS gefeiert.

Die Empfehlungen des Hessischen Fußball-Verbandes zur Wiederaufnahme des Spielbetriebes sehen unter anderem vor, die Sportplätze in die drei Zonen Spielfeld, Umkleide und Zuschauerbereich zu unterteilen und diese deutlich voneinander abzugrenzen. Die Turnerschaft hat in ihr Hygienekonzept noch eine vierte Zone eingearbeitet – in der findet seit Freitag der 26. TS-Sommergarten statt.


Diese Sommergartenzone wurde am bislang heißesten Tag des Jahres eröffnet. Natürlich hatte die TS – ausgerechnet zum 125jährigen Vereinsjubiläum – in der Vorbereitung etliche pandemiebedingte Anpassungen vorzunehmen. Zwischen den Tischen gab es deutlich mehr „Luft“, das war auch dank des vom Innenbereich vor das Sportgelände verlagerten Fahrradparkplatzes möglich. Während die Sportler derzeit über einen Eingang beim Kunstrasen zum Training oder den seit Samstag ebenfalls wieder erlaubten Testspielen gelangen, bleibt den Sommergartenbesuchern der Haupteingang vorbehalten.

Dort sorgen die Mitglieder des Jugendausschusses und der Jazztanz-Gruppen mit an die Gäste ausgegebenen Chips die nächsten drei Wochen dafür, dass die Höchstgrenze von 250 Besuchern eingehalten wird. „Das lief an der Chipausgabe schon ganz gut. So kann es weitergehen“, sagte Philipp Köhl, der am Eröffnungstag gemeinsam mit Max Auth Dienst tat. Köhl warb auch um Geduld, falls es einmal nicht ganz so schnell voran gehen sollte. Schließlich erfassen die Mitglieder des Jugendausschusses die Kontaktdaten jeder Person. Diese Geduld sei bei den Besuchern aber durchaus vorhanden, lobte Köhl die Sommergartengäste, die den Aufwand, den die TS für einen etwas anderen Sommergarten mit Abstandsmarkierungen auf dem Boden und viel Platz zwischen den Tischen betreibt, durchaus zu schätzen wüssten. Viele Gäste nutzten die Möglichkeit, sich ihren Platz im Vorfeld zu reservieren.


Die ursprüngliche Planung sah vor, dass der Sommergarten in den ersten vier Wochen der Ferien stattfindet – er wäre also am Sonntag eigentlich bereits zu Ende gegangen. Nach der Verlegung geht es nun bis zum 21. August, das Rödermark-Turnier schließt sich direkt an. Auf die sonst immer besonders beliebten und besonders gut besuchten Musikveranstaltungen hat die TS schweren Herzen in diesem Jahr verzichtet.

Beim Speisenangebot arbeitet man erstmals mit einem Imbiss- und Crêpe-Stand-Betreiber zusammen. Beengte Küchen-Verhältnisse und der Blick auf geforderte Abstandsregelung auch für die eigenen Helfer gaben hier den Ausschlag. Auf Empfehlung von Peter Stein, Rödermark-Schausteller-Familie im „Fast-Ruhestand“, kam der Kontakt zur Familie Adler aus Ronneburg zustande. Die ist normalerweise auf Volksfesten im Einsatz und steht gerade in Zeiten von Corona alternativen Einnahmequellen verständlicherweise positiv gegenüber.

Die TS-Helfer haben trotz dieser Entlastung aber mehr als genug zu tun. Schließlich hatten und haben die pandemiebedingten Anpassungen einiges an Mehrarbeit zur Folge. Die TS-Küche komplettiert unter anderem mit Händkäs, Wurstsalat und dem sonntäglichen Speck & Eier-Frühstück jeweils von Freitag bis Sonntag das Speisenangebot. Bei der Getränke-Versorgung hat man sogar aufgestockt. An drei statt an bislang zwei Ausgabestellen werden die Besucher versorgt. Alles mit dem Ziel, lange Warteschlangen zu vermeiden. Hinzu kommen noch die Dienstschichten für die Registratur- und Hygieneaufgaben.

Bei aller Zufriedenheit über den gelungenen Start und mit dem Blick übers „Festgelände“ an der Walter-Kolb-Straße bemerkte Organisations-Chef Thomas Weiland am Freitag nach fast absolviertem Premiere-Tag: „Die Sonnenschirme im unteren Biergartenbereich müssen noch neu justiert werden, da sind die Leute nur am schwitzen – wir sind drei Wochen später, da ist der Sonneneinfall ein anderer als die Jahre zuvor.“

Der Jubiläums-Sommergarten der Turnerschaft hat bis zum 21. August wochentags ab 17 Uhr, Samstag ab 16 Uhr und sonntags ab 10 Uhr, bis jeweils 22 Uhr geöffnet.

Vereinsnachrichten KW 28-20

Sommerferien-Trainingsplan der Turnerschaft

Bedingt durch die wochenlange Corona-Zwangspause herrscht bei der Turnerschaft in diesem Jahr auch während der Sommerferien in nahezu allen Abteilungen Trainings- und Übungsbetrieb. Hier der aktuelle Wochen-Überblick für den Bereich Gymnastik, Gesundheitssport, Jazztanz, Tischtennis und Leichtathletik. Die Fußballer trainieren nach ihrem individuellen Mannschaftsplan; weitere Übungsstunden aus den einzelnen Abteilungen schließen sich ab Mitte Juli wieder an.

Montag

Damengymnastik mit Monika Müller, 9. 15 Uhr, TS-Halle. Leichtathletik U14 bis U20 ab 10.30 Uhr, TS-Sportplatz. Jazztanz Gruppe ReYOUnion ab 19.30 Uhr, TS-Sportplatz. Tischtennis , ab 19.00 Uhr, TS-Halle.

Dienstag

Seniorengymnastik mit Manuela Weber ab 9.00 Uhr TS-Halle. Jazztanz Gruppe Peanuts ab 15.45 Uhr, TS-Halle. Kindergruppe „Rund um den Ball“ (ab 4 Jahre) ab 17.0 Uhr, TS-Sportplatz.

Mittwoch

Leichtathletik U10-U12 ab 16.30 Uhr, TS-Sportplatz. Gardetanz mit Claudia Klein, ab 19.30 Uhr, TS-Halle.

Donnerstag

Seniorengymnastik mit Manuela Weber ab 10.00 Uhr, TS-Halle.

Sonntag

Tischtennis ab 9.00 Uhr, TS-Halle.

Fußball-Tabellen 2019/2020 liegen jetzt offiziell vor —

Saisonbeginn 2020/2021 immer noch nicht fest terminiert

Nachdem der Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes die Spielzeit 2019/2020 vor knapp zwei Wochen offiziell für beendet erklärte, liegen nun auch die offiziellen Abschlusstabellen nach Ermittlung durch die „Quotienten-Regelung“ vor. Dabei wurde die in den absolvierten Spielen erreichte Punktzahl durch eben diese Spielanzahl geteilt – der ermittelte „Quotient“ war schließlich maßgeblich für die Platzierung des jeweiligen Teams in der Abschlusstabelle. Noch im Dunkeln liegt dagegen der Start der neuen Spielzeit im Hessischen Fußballverband, wobei es eine Tendenz auf Anfang September gibt. Sowohl für den Punktrundenstart, als auch für Testspiele und Turniere liegen noch keine Freigabe-Daten vor. Und so muss die Vorbereitung mehr oder weniger „auf Verdacht“ geplant werden – so wie dies die TS nun für das 44. Rödermarkturnier (22. bis 30. August) und die 38. Jugend-Fußballwoche (12. bis 20. September) getan hat. Vor den sportlichen Terminen soll zudem an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden auch gesellig der 125. Vereinsgeburtstag gefeiert werden: Im 26. TS-Sommergarten, der jetzt vom 31. Juli bis zum 21. August terminiert worden ist.

Beim Rückblick auf die durch die Pandemie stark verkürzte Saison 2019/2020 darf die TS-Fußballabteilung eine sehr zufriedenstellende Bilanz ziehen: Sowohl auf Hessen-, Verbands- und Gruppenligaebene sicherten sich die TS-Teams den Klassenerhalt oder waren in der vorderen Tabellenhälfte zu finden. Hinzu kamen die Spitzenplätze im D- und E-Juniorenbereich auf Kreisebene und insgesamt 3 Hallenfußball-Kreismeisterschaften sowie 1 Hallen-Regionalmeisterschaft.

In der Verbandsliga Hessen Süd beendete die TS ihre sechste Spielzeit seit dem Aufstieg im Jahr 2014 mit einem 11. Tabellenplatz. 28 Punkte aus 21 Begegnungen ergaben einen Quotienten von 1,33 für die Mannschaft von Trainer Bastian Neumann, der mit einem rundum erneuerten Kader am 27. Juli die Vorbereitungen auf die neue Saison aufnimmt. Die zweite Mannschaft von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg behauptete sich in der Kreisliga A Dieburg auf einem 5. Rang, kam in 19 ausgetragenen Spielen auf 31 Zähler. Meister und Aufsteiger hier die SG Mosbach/Radheim vor dem FV Eppertshausen, den die ganze Härte der Quotenregelung traf. Das Kreisliga B-Team der TS beendete mit ihrem Trainer-Trio Martin Scharf, Patrick Skorupa und Massimo Buonomo die Saison mit dem 7. Platz. 22 Punkte holte „die Dritte“ in ihren 15 Begegnungen – als Aufsteiger verabschiedeten sich hier der FSV Schierbach und der SV Münster II und treffen in der neuen Spielzeit auf die 2. Mannschaft der TS. Mannschaft Nummer vier im Fußball-Seniorenbereich, das Frauen-Kleinfeldteam mit Trainer Nils Störmer, schloss mit 9 Punkten aus 6 Spielen die Kleinfeldrunde der Kreisliga B Wiesbaden ab.

Im ältesten Juniorenbereich galt es, sich nach 11 Jahren Hessenliga in der Spielzeit 2019/2020 nach dem Abstieg in der Verbandsliga Süd neu zu finden. Dies gelang nach einigen Startschwierigkeiten und einem Trainerwechsel noch vor dem Saisonabbruch – mit 21 Punkten aus 16 Spielen stand am Ende der 9. Tabellenplatz. Die Aufsteiger zur Hessenliga hießen hier Karbener SV und Rot-Weiß Walldorf. Eine bärenstarke Verbandsliga-Saison legte die B1 mit einem 5. Platz in der Endabrechnung hin. Mit 31 Punkten aus 16 Spielen lag man immer dicht hinter dem Führungsquartett. Der FSV Frankfurt und Rot-Weiß Darmstadt sicherten sich hier die beiden Aufstiegsplätze zur Hessenliga. Hallenkreis- und Regionaltitel unterstrichen zudem die Qualitäten des B1-Teams 2019/2020. Ähnliches darf auch von der C1 behauptet werden, die in der Hessenliga nach 16 Spielen und 26 Punkten auf Platz 5 der Abschlusstabelle landete, überlegener Meister wurde hier Rot-Weiß Frankfurt. In der Halle kam für die C1 noch der Futsal-Kreismeistertiel hinzu.

Bei den TS-Gruppenligateams schloss die B2 ihre Spielzeit mit dem 5. Platz ab – kam in 14 Spielen auf 23 Punkte. Aufsteiger zur Verbandsliga wurde hier der VfB Ginsheim. Die C2 schloss die abgebrochene Gruppenliga-Runde auf Platz 7 ab; sie kam in 13 Spielen auf 19 Punkte. Hier schaffte Rot-Weiß Waldorf den Aufstieg zur Verbandsliga.

Das 3. C-Juniorenteam der TS konnte sich in seiner Qualifikationsrunde für die Kreisliga Dieburg/Odenwald qualifizieren. Hier waren die Gegner allerdings zu stark und man landete abgeschlagen punktlos auf dem letzten Platz. Überragende Bilanzen gab es auf Kreisebene dagegen für beide D-Juniorenteams. Sie gingen in den Qualifikationsspielen als Sieger vom Platz und beendeten auch ihr jeweilige Kreisliga mit dem 1. Platz, was für die D1 den Aufstieg in die Gruppenliga bedeutet. Die D1 holte sich darüber hinaus auch noch den Hallen-Kreistitel.

In der E-Junioren Kreisliga belegte die E1 der TS hinter dem TSV Harreshausen den zweiten Platz in der Abschlusstabelle. In der Kreisliga der zweiten E-Jugendmannschaften „gewann“ die E2 das vereinsinterne Rennen mit dem 2. Platz hinter dem FV Eppertshausen. Die E3 landete auf dem 4. Rang.

Ohne „Tabellenzwang“ waren F- und G-Juniorenteams der TS in der Halle und auf dem Feld unterwegs. Bis Corona kam, konnten sich so die jüngsten TS-Fußballer weiter an das Spiel gewöhnen und Grundlagen entwickeln. Der Spaß stand und steht dabei weiterhin im Vordergrund.

In der Kindergruppe „Rund um den Ball“ dürfen sich Jungs und Mädels ab etwa 4 Jahren einmal wöchentlich austoben. So kann ein erster spielerischer Draht zum Fußball aufgebaut werden. Die Ballgewöhnung findet ab sofort wieder dienstags um 17.00 Uhr statt – in den Sommerferien auf dem Sportplatzgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße.

Vereinsnachrichten KW 27 – 20

Sommergarten-Termine neu festgelegt ::

Nach intensiven Diskussionen wurden in der vergangenen Woche bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung die Termine für den 26. TS-Sommergarten (von Freitag, 31. Juli bis Freitag 21. August) und dem 44. Rödermark-Fußballturnier (von Samstag, 22.August bis Sonntag, 30 August) neu festgelegt.

Die Terminierung und die weiteren Vorbereitungen erfolgen beim Sommergarten auf der derzeitigen Basis von max. 250 Personen und den vorgegebenen Hygienemaßnahmen. Deren Umsetzung wird eine Arbeitsgruppe vorbereiten. Geprüft werden darüber hinaus bis zum nächsten Vorstandstreff (Montag, 6. Juli, 19.00 Uhr, auf dem Sportplatz) noch einige „Corona bedingte Neuerungen“.

Die weiteren Vorbereitungen für das Rödermark-Turnier sind abhängig von den Behörden- und Verbands-Entscheidungen, wann überhaupt wieder Fußball-Spielbetrieb erfolgen kann. Der neue Terminvorschlag basiert auf der Annahme, dass der Punktspielbetrieb wieder am 5./6. September erfolgt.

Sportbetrieb in Corona-Zeiten

Flexibilität ist weiterhin gefragt beim Sportbetrieb in Corona-Zeiten. Ab dieser Woche trainieren daher die beiden Gruppen der Seniorengymnastik von Manu Weber dienstags von 09:00 bis 10:00 und Donnerstags von 10:00 bis 11:00 in der TS – Halle ! Diese Regelung gilt vorerst bis zum Ende der Sommerferien!

Der Fußball- und Leichtathletik-Trainingsplan auf dem Sportplatz wird ab Dienstag, dem 7. Juli um die Gruppe „Ballgewöhnung“ mit Isabel Martiner und Charleen Marquard aufgestockt. Ab ca. 4 Jahre können hier die ersten Fußball-Versuche unternommen werden – jeweils Dienstags von 17:00 bis 17:45 auf dem im Soccercourt, dem Kunstrasen Kleinst-Spielfeld.

Jubiläums-Broschüre „Eine Zeitreise“

Die Verteilung der TS-Jubiläums-Broschüre „Eine Zeitreise – 125 Jahre Turnerschaft“ an alle Haushalte in Rödermark wurde Anfang dieser Woche abgeschlossen. Den Briefkasten-Aufdruck „Keine Werbung und kostenlose Zeitungen“ haben unsere Zusteller natürlich respektiert. Daher liegt die Broschüre für Interessenten auch öffentlich in der Auslage. Und zwar in der Gaststätte zur Turnerschaft in der Friedrich-EbertStraße sowie den Bank-Filialen der Volksbank in Ober-Roden und Urberach.

Vereinsnachrichten KW 25

TS plant wegen Corona neu:

„Sommergartenzeit“ in Ober-Roden soll in kleinerem Rahmen nun im August stattfinden

Wie befürchtet, sind die Planungen zum 125. Vereinsgeburtstag der Turnerschaft Ober-Roden durch die nach wie vor aktuelle Corona-Situation über den Haufen geworfen worden. In seiner turnusmäßigen Juni-Sitzung in der vergangenen Woche beschloss der Vorstand, den eigentlich vom 3. Juli bis 2. August täglich vorgesehenen „Jubiläums-Sommergarten“ in der eigentlich geplanten Form abzusagen.

Sowohl beim geselligen als auch beim sportlichen Teil der Geburtstags-Feiern muss nun neu geplant werden.

„Wir versuchen unsere Sommergarten-Wochen, angepasst an die dann gültigen behördlichen Vorgaben, nun Anfang August zu starten. Wobei alle Musik-Sonderveranstaltungen in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Den Jubiläums-Empfang mit dem akademischen Jubiläumsteil haben wir zusammen mit der Jahreshauptversammlung jetzt für Ende Oktober im Blick“, so TS-Geschäftsführer Norbert Eyßen.

Bei den beiden sportlichen Großveranstaltungen im Jubiläumsjahr heißt die Vorstands-Losung ebenfalls „flexibel improvisieren“: Das 44. Rödermark-Fußballturnier und die 38. Jugend-Fußballwoche stehen derzeit noch für die ersten beiden Septemberwochen im Terminkalender.

Dies hat seinen Grund durch die weiterhin bis 31.8. gültige Regelung für „Großveranstaltungen“. Als solche gilt ja derzeit immer noch die Einhundert-Personen-Grenze.

Beim Hessischen Fußballverband als auch bei der Hessische Landesregierung stehen die kommenden beiden Wochen neuerlich Beratungen und Entscheidungen an. Bei der TS hofft man, zumindest das Rödermarkturnier bereits im August austragen zu können, damit bis zum voraussichtlichen Punktrundenstart in Hessen Mitte September genügend Vorbereitungsspielraum für die teilnehmende Mannschaften besteht.

Sportlich naht auch bei der TS die „Neue Normalität“

Wenn auch auf „Sparmodus“, so sind nunmehr alle TS-Abteilungen wieder im Trainingsbetrieb. Aktuell treffen sich seit Wochenbeginn die TS-Jugendfußballer in einem akribisch abgestimmten Zeitplan auf dem TS-Gelände. Und nachdem bei der Leichtathletik-Abteilung die Jugendklassen U14 – U20 schon mit dem Training montags von 18 – 19.30 Uhr am TS Sportplatz begonnen haben starten nun ab dem 24. Juni die Schülerklasse U12 (10 u. 11 Jahre) und die Schülerklasse U10 (9 Jahre und jünger) mittwochs von 17 -18 Uhr am TS-Sportplatz mit dem Training.

Im internen Sportbetrieb der TS gelten zudem derzeit folgende weiteren Übungszeiten.

Montag:
Frauengymnastik mit Moni Müller von 09:15 bis 10:15 in der TS Halle .

Dienstag:
Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem TS-Sportplatzgelände.

Damengymnastik mit Claudine Rasch von 19:00 bis 19:45 sowie Herrengymnastik „ Mann dehnt sich“ mit Claudine Rasch von 19:45 bis 20:30, jeweils auf dem Sportplatzgelände. Bitte hier beachten: Die Einheiten von Claudine Rasch können vorerst nur im Freien angeboten werden, bei schlechtem Wetter entfällt das Training.

Donnerstag:
Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 10:00 bis 11:00 Uhr auf dem Sportplatzgelände.

Freitag:
Bauch , Beine , Po – Trainingsstunde mit Manuela Weber von 18:00 bis 19:00 auf dem Sportplatzgelände. Alle zusätzlichen Kurssysteme von Manuela Weber finden erst wieder nach den Sommerferien statt.

Die Seniorengymnastik freitags in der TS Halle und das Kinderturnen (Montags) startet erst wieder nach den Sommerferien. Dies betrifft auch die „Turnstunde mit Ball“ ( Ballgewöhnung ) mit Isabel Martiner und Charleen Marquard die erst wieder nach den Sommerferien ihre Übungsstunden wieder aufnehmen.

Vereinsnachrichten KW 24 / 20

TS-Vereinsleben in Corona Zeiten ::

Mit Blick auf seine sportlichen wie geselligen Aktivitäten bemüht sich derzeit der TS-Vorstand durch den „Kaffeesatz“ der Vorgaben von Behörden und Sportverbänden eine einigermaßen klare Sicht zu gewinnen.

Gesellig, vor allem wann und wie Geburtstag gefeiert werden kann, soll bis Ende dieser Woche ein „neuer Fahrplan“ aufgelegt werden – natürlich mit allen Unabwägbarkeiten, welche die derzeitigen Zeiten mit sich bringen. Bei den sportlichen Jubiläums-Veranstaltungen sind die Verschiebungen des 44. Rödermarkturniers und der 38. Jugend-Fußballwoche in die zweite August- bzw. erste Septemberhälfte bereits den betroffenen Vereinen übermittelt worden.

Im internen Sportbetrieb geht es ab dem 15.06.2020 mit folgenden Einheiten der Turn- und Gymnastikabteilung langsam und mit der notwendigen Sorgfalt und Sicherheit in die „neue Normalität“.

Ab Montag , den 15.06.2020: Frauengymnastik mit Monika Müller von 09:15 bis 10:15 in der TS Halle .

Ab Dienstag, den 16.06.2020:Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem TS-Sportplatzgelände.

Ab Dienstag , den 16.06.202 Damengymnastik mit Claudine Rasch von 19:00 bis 19:45 sowie Herrengymnastik „ Mann dehnt sich“ mit Claudine Rasch von 19:45 bis 20:30, jeweils auf dem Sportplatzgelände. Bitte hier beachten: Die Einheiten von Claudine Rasch können vorerst nur im Freien angeboten werden, bei schlechtem Wetter entfällt das Training.

Ab Donnerstag , den 18.06.2020: Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 10:00 bis 11:00 Uhr auf dem Sportplatzgelände.

Ab Freitag, den 19.06.2020: Bauch , Beine , Po – Trainingsstunde mit Manuela Weber von 18:00 bis 19:00 auf dem Sportplatzgelände. Alle zusätzlichen Kurssysteme von Manuela Weber finden erst wieder nach den Sommerferien statt.

Auch die Seniorengymnastik freitags in der TS Halle und das Kinderturnen (Montags) startet erst wieder nach den Sommerferien. Dies betrifft auch die „Turnstunde mit Ball“ ( Ballgewöhnung ) mit Isabel Martiner und Charleen Marquard die erst wieder nach den Sommerferien ihre Übungsstunden wieder aufnehmen.

Innerhalb der Fußballabteilung wird in dieser Woche der „Krisen-Fahrplan“ neu festgelegt.

Vereinsnachrichten KW 23 / 20

Unterhaltungsabteilung trifft sich

Der für Samstag, den 13.06.2020, um 14:00 Uhr geplanten Sitzung der Unterhaltungsabteilung steht dagegen nichts im Wege. Alle Mitglieder der UA sind dazu herzlichst eingeladen. Erst im Herbst stattfinden wird dagegen die Jahreshauptversammlung – sie wurde vom 20. Juni erneut wegen der weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen nach hinten verschoben.

125 Jahre TS: Flexibel Geburtstag feiern

Nachdem ein eingeschränkter Trainingsbetrieb im TS-Sportbereich seit zwei Wochen wieder angelaufen ist, gilt der Blick des TS-Vorstandes nunmehr den nächsten Entscheidungen der politischen Gremien. Die sind für den 5. Juni angekündigt. Und diese Neubewertung der Lage ist natürlich beim „Weg in die Normalität“ – und damit auch besonders für die weiteren Vorstandsentscheidungen im 125. Vereinsjahr der Turnerschaft Gradmesser. Sowohl im sportlichen als auch im gesellugen Bereich.

Sportlich ruht noch vieles; gesellig geht’s auch nur Schritt für Schritt voran. Nachdem in der Gaststätte mit den bekannten Abstands- und Hygieneregelungen der Betrieb wieder aufegenommen werden konnte, ist die ständig gestellte Frage „…gibt‘s den TS-Sommergarten 2020“ für den TS-Vorstand weiterhin nur schwer zu beantworten. Und schon gar nicht kurze oder präzise – wohl auch noch nicht nach dem 5. Juni.

Weil: Der „TS-Jubiläums-Sommergarten“ an der Dr.-Walter-Kolb-Straße fällt unter die Kategorie „Großveranstaltungen“. Die sind bis 31. August untersagt – und da gibt’s auch nix zu tricksen. Zumal noch diverse Geburtstags-Musik-Event‘s und das 44. Rödermark-Fußballturnier im Programm fixiert sind.

Im 125. Jubiläumsjahr der Turnerschaft war für 3. Juli bis 2. August eigentlich schon alles „fest vertaut“. Aber in Zeiten wie diesen wurde so manche Planung über den Haufen geworfen. Und auch der TS-Vorstand muss sich den Herausforderungen stellen und auf die gesetzlichen Vorgaben verantwortungsvoll reagieren. An einen Sommergarten-Betrieb, wie wir ihn seit über einem Viertel-Jahrhundert kennen, ist derzeit noch nicht zu denken.

Der TS-Vorstand beobachtet die aktuelle Situation auf „Sichtweite“. Sobald es die gesetzlichen Bestimmungen zulassen, dann werden wir unseren Jubiläums- Sommergarten starten. Auch wenn bei einer Verschiebung daraus eventuell eine „Spätsommer- und Frühherbst-Ausgabe“ wird.

Zumal er in seinen Überlegungen auch noch die sportlichen Aktivitäten berücksichtigen muss. Auch hier ist Termin-Flexibilität gefragt. Die 28. Jugend-Fußballwoche ist nunmehr vom 12. bis 20. September geplant – für das 44. Rödermark-Fußballtunnier wird als Alternativtermin (vorausgesetzt der 31. August bleibt als Großveranstaltungs-Grenze) zunächst die Zeit vom 1. bis 12. September ins Auge gefasst.