Kategorie: News

TS-Sommergarten erlebt einen Auftakt nach Maß

Bis 21. August wird 125 Jahre TS gefeiert.

Die Empfehlungen des Hessischen Fußball-Verbandes zur Wiederaufnahme des Spielbetriebes sehen unter anderem vor, die Sportplätze in die drei Zonen Spielfeld, Umkleide und Zuschauerbereich zu unterteilen und diese deutlich voneinander abzugrenzen. Die Turnerschaft hat in ihr Hygienekonzept noch eine vierte Zone eingearbeitet – in der findet seit Freitag der 26. TS-Sommergarten statt.


Diese Sommergartenzone wurde am bislang heißesten Tag des Jahres eröffnet. Natürlich hatte die TS – ausgerechnet zum 125jährigen Vereinsjubiläum – in der Vorbereitung etliche pandemiebedingte Anpassungen vorzunehmen. Zwischen den Tischen gab es deutlich mehr „Luft“, das war auch dank des vom Innenbereich vor das Sportgelände verlagerten Fahrradparkplatzes möglich. Während die Sportler derzeit über einen Eingang beim Kunstrasen zum Training oder den seit Samstag ebenfalls wieder erlaubten Testspielen gelangen, bleibt den Sommergartenbesuchern der Haupteingang vorbehalten.

Dort sorgen die Mitglieder des Jugendausschusses und der Jazztanz-Gruppen mit an die Gäste ausgegebenen Chips die nächsten drei Wochen dafür, dass die Höchstgrenze von 250 Besuchern eingehalten wird. „Das lief an der Chipausgabe schon ganz gut. So kann es weitergehen“, sagte Philipp Köhl, der am Eröffnungstag gemeinsam mit Max Auth Dienst tat. Köhl warb auch um Geduld, falls es einmal nicht ganz so schnell voran gehen sollte. Schließlich erfassen die Mitglieder des Jugendausschusses die Kontaktdaten jeder Person. Diese Geduld sei bei den Besuchern aber durchaus vorhanden, lobte Köhl die Sommergartengäste, die den Aufwand, den die TS für einen etwas anderen Sommergarten mit Abstandsmarkierungen auf dem Boden und viel Platz zwischen den Tischen betreibt, durchaus zu schätzen wüssten. Viele Gäste nutzten die Möglichkeit, sich ihren Platz im Vorfeld zu reservieren.


Die ursprüngliche Planung sah vor, dass der Sommergarten in den ersten vier Wochen der Ferien stattfindet – er wäre also am Sonntag eigentlich bereits zu Ende gegangen. Nach der Verlegung geht es nun bis zum 21. August, das Rödermark-Turnier schließt sich direkt an. Auf die sonst immer besonders beliebten und besonders gut besuchten Musikveranstaltungen hat die TS schweren Herzen in diesem Jahr verzichtet.

Beim Speisenangebot arbeitet man erstmals mit einem Imbiss- und Crêpe-Stand-Betreiber zusammen. Beengte Küchen-Verhältnisse und der Blick auf geforderte Abstandsregelung auch für die eigenen Helfer gaben hier den Ausschlag. Auf Empfehlung von Peter Stein, Rödermark-Schausteller-Familie im „Fast-Ruhestand“, kam der Kontakt zur Familie Adler aus Ronneburg zustande. Die ist normalerweise auf Volksfesten im Einsatz und steht gerade in Zeiten von Corona alternativen Einnahmequellen verständlicherweise positiv gegenüber.

Die TS-Helfer haben trotz dieser Entlastung aber mehr als genug zu tun. Schließlich hatten und haben die pandemiebedingten Anpassungen einiges an Mehrarbeit zur Folge. Die TS-Küche komplettiert unter anderem mit Händkäs, Wurstsalat und dem sonntäglichen Speck & Eier-Frühstück jeweils von Freitag bis Sonntag das Speisenangebot. Bei der Getränke-Versorgung hat man sogar aufgestockt. An drei statt an bislang zwei Ausgabestellen werden die Besucher versorgt. Alles mit dem Ziel, lange Warteschlangen zu vermeiden. Hinzu kommen noch die Dienstschichten für die Registratur- und Hygieneaufgaben.

Bei aller Zufriedenheit über den gelungenen Start und mit dem Blick übers „Festgelände“ an der Walter-Kolb-Straße bemerkte Organisations-Chef Thomas Weiland am Freitag nach fast absolviertem Premiere-Tag: „Die Sonnenschirme im unteren Biergartenbereich müssen noch neu justiert werden, da sind die Leute nur am schwitzen – wir sind drei Wochen später, da ist der Sonneneinfall ein anderer als die Jahre zuvor.“

Der Jubiläums-Sommergarten der Turnerschaft hat bis zum 21. August wochentags ab 17 Uhr, Samstag ab 16 Uhr und sonntags ab 10 Uhr, bis jeweils 22 Uhr geöffnet.

Vereinsnachrichten KW 28-20

Sommerferien-Trainingsplan der Turnerschaft

Bedingt durch die wochenlange Corona-Zwangspause herrscht bei der Turnerschaft in diesem Jahr auch während der Sommerferien in nahezu allen Abteilungen Trainings- und Übungsbetrieb. Hier der aktuelle Wochen-Überblick für den Bereich Gymnastik, Gesundheitssport, Jazztanz, Tischtennis und Leichtathletik. Die Fußballer trainieren nach ihrem individuellen Mannschaftsplan; weitere Übungsstunden aus den einzelnen Abteilungen schließen sich ab Mitte Juli wieder an.

Montag

Damengymnastik mit Monika Müller, 9. 15 Uhr, TS-Halle. Leichtathletik U14 bis U20 ab 10.30 Uhr, TS-Sportplatz. Jazztanz Gruppe ReYOUnion ab 19.30 Uhr, TS-Sportplatz. Tischtennis , ab 19.00 Uhr, TS-Halle.

Dienstag

Seniorengymnastik mit Manuela Weber ab 9.00 Uhr TS-Halle. Jazztanz Gruppe Peanuts ab 15.45 Uhr, TS-Halle. Kindergruppe „Rund um den Ball“ (ab 4 Jahre) ab 17.0 Uhr, TS-Sportplatz.

Mittwoch

Leichtathletik U10-U12 ab 16.30 Uhr, TS-Sportplatz. Gardetanz mit Claudia Klein, ab 19.30 Uhr, TS-Halle.

Donnerstag

Seniorengymnastik mit Manuela Weber ab 10.00 Uhr, TS-Halle.

Sonntag

Tischtennis ab 9.00 Uhr, TS-Halle.

Fußball-Tabellen 2019/2020 liegen jetzt offiziell vor —

Saisonbeginn 2020/2021 immer noch nicht fest terminiert

Nachdem der Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes die Spielzeit 2019/2020 vor knapp zwei Wochen offiziell für beendet erklärte, liegen nun auch die offiziellen Abschlusstabellen nach Ermittlung durch die „Quotienten-Regelung“ vor. Dabei wurde die in den absolvierten Spielen erreichte Punktzahl durch eben diese Spielanzahl geteilt – der ermittelte „Quotient“ war schließlich maßgeblich für die Platzierung des jeweiligen Teams in der Abschlusstabelle. Noch im Dunkeln liegt dagegen der Start der neuen Spielzeit im Hessischen Fußballverband, wobei es eine Tendenz auf Anfang September gibt. Sowohl für den Punktrundenstart, als auch für Testspiele und Turniere liegen noch keine Freigabe-Daten vor. Und so muss die Vorbereitung mehr oder weniger „auf Verdacht“ geplant werden – so wie dies die TS nun für das 44. Rödermarkturnier (22. bis 30. August) und die 38. Jugend-Fußballwoche (12. bis 20. September) getan hat. Vor den sportlichen Terminen soll zudem an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden auch gesellig der 125. Vereinsgeburtstag gefeiert werden: Im 26. TS-Sommergarten, der jetzt vom 31. Juli bis zum 21. August terminiert worden ist.

Beim Rückblick auf die durch die Pandemie stark verkürzte Saison 2019/2020 darf die TS-Fußballabteilung eine sehr zufriedenstellende Bilanz ziehen: Sowohl auf Hessen-, Verbands- und Gruppenligaebene sicherten sich die TS-Teams den Klassenerhalt oder waren in der vorderen Tabellenhälfte zu finden. Hinzu kamen die Spitzenplätze im D- und E-Juniorenbereich auf Kreisebene und insgesamt 3 Hallenfußball-Kreismeisterschaften sowie 1 Hallen-Regionalmeisterschaft.

In der Verbandsliga Hessen Süd beendete die TS ihre sechste Spielzeit seit dem Aufstieg im Jahr 2014 mit einem 11. Tabellenplatz. 28 Punkte aus 21 Begegnungen ergaben einen Quotienten von 1,33 für die Mannschaft von Trainer Bastian Neumann, der mit einem rundum erneuerten Kader am 27. Juli die Vorbereitungen auf die neue Saison aufnimmt. Die zweite Mannschaft von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg behauptete sich in der Kreisliga A Dieburg auf einem 5. Rang, kam in 19 ausgetragenen Spielen auf 31 Zähler. Meister und Aufsteiger hier die SG Mosbach/Radheim vor dem FV Eppertshausen, den die ganze Härte der Quotenregelung traf. Das Kreisliga B-Team der TS beendete mit ihrem Trainer-Trio Martin Scharf, Patrick Skorupa und Massimo Buonomo die Saison mit dem 7. Platz. 22 Punkte holte „die Dritte“ in ihren 15 Begegnungen – als Aufsteiger verabschiedeten sich hier der FSV Schierbach und der SV Münster II und treffen in der neuen Spielzeit auf die 2. Mannschaft der TS. Mannschaft Nummer vier im Fußball-Seniorenbereich, das Frauen-Kleinfeldteam mit Trainer Nils Störmer, schloss mit 9 Punkten aus 6 Spielen die Kleinfeldrunde der Kreisliga B Wiesbaden ab.

Im ältesten Juniorenbereich galt es, sich nach 11 Jahren Hessenliga in der Spielzeit 2019/2020 nach dem Abstieg in der Verbandsliga Süd neu zu finden. Dies gelang nach einigen Startschwierigkeiten und einem Trainerwechsel noch vor dem Saisonabbruch – mit 21 Punkten aus 16 Spielen stand am Ende der 9. Tabellenplatz. Die Aufsteiger zur Hessenliga hießen hier Karbener SV und Rot-Weiß Walldorf. Eine bärenstarke Verbandsliga-Saison legte die B1 mit einem 5. Platz in der Endabrechnung hin. Mit 31 Punkten aus 16 Spielen lag man immer dicht hinter dem Führungsquartett. Der FSV Frankfurt und Rot-Weiß Darmstadt sicherten sich hier die beiden Aufstiegsplätze zur Hessenliga. Hallenkreis- und Regionaltitel unterstrichen zudem die Qualitäten des B1-Teams 2019/2020. Ähnliches darf auch von der C1 behauptet werden, die in der Hessenliga nach 16 Spielen und 26 Punkten auf Platz 5 der Abschlusstabelle landete, überlegener Meister wurde hier Rot-Weiß Frankfurt. In der Halle kam für die C1 noch der Futsal-Kreismeistertiel hinzu.

Bei den TS-Gruppenligateams schloss die B2 ihre Spielzeit mit dem 5. Platz ab – kam in 14 Spielen auf 23 Punkte. Aufsteiger zur Verbandsliga wurde hier der VfB Ginsheim. Die C2 schloss die abgebrochene Gruppenliga-Runde auf Platz 7 ab; sie kam in 13 Spielen auf 19 Punkte. Hier schaffte Rot-Weiß Waldorf den Aufstieg zur Verbandsliga.

Das 3. C-Juniorenteam der TS konnte sich in seiner Qualifikationsrunde für die Kreisliga Dieburg/Odenwald qualifizieren. Hier waren die Gegner allerdings zu stark und man landete abgeschlagen punktlos auf dem letzten Platz. Überragende Bilanzen gab es auf Kreisebene dagegen für beide D-Juniorenteams. Sie gingen in den Qualifikationsspielen als Sieger vom Platz und beendeten auch ihr jeweilige Kreisliga mit dem 1. Platz, was für die D1 den Aufstieg in die Gruppenliga bedeutet. Die D1 holte sich darüber hinaus auch noch den Hallen-Kreistitel.

In der E-Junioren Kreisliga belegte die E1 der TS hinter dem TSV Harreshausen den zweiten Platz in der Abschlusstabelle. In der Kreisliga der zweiten E-Jugendmannschaften „gewann“ die E2 das vereinsinterne Rennen mit dem 2. Platz hinter dem FV Eppertshausen. Die E3 landete auf dem 4. Rang.

Ohne „Tabellenzwang“ waren F- und G-Juniorenteams der TS in der Halle und auf dem Feld unterwegs. Bis Corona kam, konnten sich so die jüngsten TS-Fußballer weiter an das Spiel gewöhnen und Grundlagen entwickeln. Der Spaß stand und steht dabei weiterhin im Vordergrund.

In der Kindergruppe „Rund um den Ball“ dürfen sich Jungs und Mädels ab etwa 4 Jahren einmal wöchentlich austoben. So kann ein erster spielerischer Draht zum Fußball aufgebaut werden. Die Ballgewöhnung findet ab sofort wieder dienstags um 17.00 Uhr statt – in den Sommerferien auf dem Sportplatzgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße.

Vereinsnachrichten KW 27 – 20

Sommergarten-Termine neu festgelegt ::

Nach intensiven Diskussionen wurden in der vergangenen Woche bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung die Termine für den 26. TS-Sommergarten (von Freitag, 31. Juli bis Freitag 21. August) und dem 44. Rödermark-Fußballturnier (von Samstag, 22.August bis Sonntag, 30 August) neu festgelegt.

Die Terminierung und die weiteren Vorbereitungen erfolgen beim Sommergarten auf der derzeitigen Basis von max. 250 Personen und den vorgegebenen Hygienemaßnahmen. Deren Umsetzung wird eine Arbeitsgruppe vorbereiten. Geprüft werden darüber hinaus bis zum nächsten Vorstandstreff (Montag, 6. Juli, 19.00 Uhr, auf dem Sportplatz) noch einige „Corona bedingte Neuerungen“.

Die weiteren Vorbereitungen für das Rödermark-Turnier sind abhängig von den Behörden- und Verbands-Entscheidungen, wann überhaupt wieder Fußball-Spielbetrieb erfolgen kann. Der neue Terminvorschlag basiert auf der Annahme, dass der Punktspielbetrieb wieder am 5./6. September erfolgt.

Sportbetrieb in Corona-Zeiten

Flexibilität ist weiterhin gefragt beim Sportbetrieb in Corona-Zeiten. Ab dieser Woche trainieren daher die beiden Gruppen der Seniorengymnastik von Manu Weber dienstags von 09:00 bis 10:00 und Donnerstags von 10:00 bis 11:00 in der TS – Halle ! Diese Regelung gilt vorerst bis zum Ende der Sommerferien!

Der Fußball- und Leichtathletik-Trainingsplan auf dem Sportplatz wird ab Dienstag, dem 7. Juli um die Gruppe „Ballgewöhnung“ mit Isabel Martiner und Charleen Marquard aufgestockt. Ab ca. 4 Jahre können hier die ersten Fußball-Versuche unternommen werden – jeweils Dienstags von 17:00 bis 17:45 auf dem im Soccercourt, dem Kunstrasen Kleinst-Spielfeld.

Jubiläums-Broschüre „Eine Zeitreise“

Die Verteilung der TS-Jubiläums-Broschüre „Eine Zeitreise – 125 Jahre Turnerschaft“ an alle Haushalte in Rödermark wurde Anfang dieser Woche abgeschlossen. Den Briefkasten-Aufdruck „Keine Werbung und kostenlose Zeitungen“ haben unsere Zusteller natürlich respektiert. Daher liegt die Broschüre für Interessenten auch öffentlich in der Auslage. Und zwar in der Gaststätte zur Turnerschaft in der Friedrich-EbertStraße sowie den Bank-Filialen der Volksbank in Ober-Roden und Urberach.

Vereinsnachrichten KW 25

TS plant wegen Corona neu:

„Sommergartenzeit“ in Ober-Roden soll in kleinerem Rahmen nun im August stattfinden

Wie befürchtet, sind die Planungen zum 125. Vereinsgeburtstag der Turnerschaft Ober-Roden durch die nach wie vor aktuelle Corona-Situation über den Haufen geworfen worden. In seiner turnusmäßigen Juni-Sitzung in der vergangenen Woche beschloss der Vorstand, den eigentlich vom 3. Juli bis 2. August täglich vorgesehenen „Jubiläums-Sommergarten“ in der eigentlich geplanten Form abzusagen.

Sowohl beim geselligen als auch beim sportlichen Teil der Geburtstags-Feiern muss nun neu geplant werden.

„Wir versuchen unsere Sommergarten-Wochen, angepasst an die dann gültigen behördlichen Vorgaben, nun Anfang August zu starten. Wobei alle Musik-Sonderveranstaltungen in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Den Jubiläums-Empfang mit dem akademischen Jubiläumsteil haben wir zusammen mit der Jahreshauptversammlung jetzt für Ende Oktober im Blick“, so TS-Geschäftsführer Norbert Eyßen.

Bei den beiden sportlichen Großveranstaltungen im Jubiläumsjahr heißt die Vorstands-Losung ebenfalls „flexibel improvisieren“: Das 44. Rödermark-Fußballturnier und die 38. Jugend-Fußballwoche stehen derzeit noch für die ersten beiden Septemberwochen im Terminkalender.

Dies hat seinen Grund durch die weiterhin bis 31.8. gültige Regelung für „Großveranstaltungen“. Als solche gilt ja derzeit immer noch die Einhundert-Personen-Grenze.

Beim Hessischen Fußballverband als auch bei der Hessische Landesregierung stehen die kommenden beiden Wochen neuerlich Beratungen und Entscheidungen an. Bei der TS hofft man, zumindest das Rödermarkturnier bereits im August austragen zu können, damit bis zum voraussichtlichen Punktrundenstart in Hessen Mitte September genügend Vorbereitungsspielraum für die teilnehmende Mannschaften besteht.

Sportlich naht auch bei der TS die „Neue Normalität“

Wenn auch auf „Sparmodus“, so sind nunmehr alle TS-Abteilungen wieder im Trainingsbetrieb. Aktuell treffen sich seit Wochenbeginn die TS-Jugendfußballer in einem akribisch abgestimmten Zeitplan auf dem TS-Gelände. Und nachdem bei der Leichtathletik-Abteilung die Jugendklassen U14 – U20 schon mit dem Training montags von 18 – 19.30 Uhr am TS Sportplatz begonnen haben starten nun ab dem 24. Juni die Schülerklasse U12 (10 u. 11 Jahre) und die Schülerklasse U10 (9 Jahre und jünger) mittwochs von 17 -18 Uhr am TS-Sportplatz mit dem Training.

Im internen Sportbetrieb der TS gelten zudem derzeit folgende weiteren Übungszeiten.

Montag:
Frauengymnastik mit Moni Müller von 09:15 bis 10:15 in der TS Halle .

Dienstag:
Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem TS-Sportplatzgelände.

Damengymnastik mit Claudine Rasch von 19:00 bis 19:45 sowie Herrengymnastik „ Mann dehnt sich“ mit Claudine Rasch von 19:45 bis 20:30, jeweils auf dem Sportplatzgelände. Bitte hier beachten: Die Einheiten von Claudine Rasch können vorerst nur im Freien angeboten werden, bei schlechtem Wetter entfällt das Training.

Donnerstag:
Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 10:00 bis 11:00 Uhr auf dem Sportplatzgelände.

Freitag:
Bauch , Beine , Po – Trainingsstunde mit Manuela Weber von 18:00 bis 19:00 auf dem Sportplatzgelände. Alle zusätzlichen Kurssysteme von Manuela Weber finden erst wieder nach den Sommerferien statt.

Die Seniorengymnastik freitags in der TS Halle und das Kinderturnen (Montags) startet erst wieder nach den Sommerferien. Dies betrifft auch die „Turnstunde mit Ball“ ( Ballgewöhnung ) mit Isabel Martiner und Charleen Marquard die erst wieder nach den Sommerferien ihre Übungsstunden wieder aufnehmen.

Vereinsnachrichten KW 24 / 20

TS-Vereinsleben in Corona Zeiten ::

Mit Blick auf seine sportlichen wie geselligen Aktivitäten bemüht sich derzeit der TS-Vorstand durch den „Kaffeesatz“ der Vorgaben von Behörden und Sportverbänden eine einigermaßen klare Sicht zu gewinnen.

Gesellig, vor allem wann und wie Geburtstag gefeiert werden kann, soll bis Ende dieser Woche ein „neuer Fahrplan“ aufgelegt werden – natürlich mit allen Unabwägbarkeiten, welche die derzeitigen Zeiten mit sich bringen. Bei den sportlichen Jubiläums-Veranstaltungen sind die Verschiebungen des 44. Rödermarkturniers und der 38. Jugend-Fußballwoche in die zweite August- bzw. erste Septemberhälfte bereits den betroffenen Vereinen übermittelt worden.

Im internen Sportbetrieb geht es ab dem 15.06.2020 mit folgenden Einheiten der Turn- und Gymnastikabteilung langsam und mit der notwendigen Sorgfalt und Sicherheit in die „neue Normalität“.

Ab Montag , den 15.06.2020: Frauengymnastik mit Monika Müller von 09:15 bis 10:15 in der TS Halle .

Ab Dienstag, den 16.06.2020:Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 09:00 bis 10:00 Uhr auf dem TS-Sportplatzgelände.

Ab Dienstag , den 16.06.202 Damengymnastik mit Claudine Rasch von 19:00 bis 19:45 sowie Herrengymnastik „ Mann dehnt sich“ mit Claudine Rasch von 19:45 bis 20:30, jeweils auf dem Sportplatzgelände. Bitte hier beachten: Die Einheiten von Claudine Rasch können vorerst nur im Freien angeboten werden, bei schlechtem Wetter entfällt das Training.

Ab Donnerstag , den 18.06.2020: Seniorengymnastik mit Manuela Weber von 10:00 bis 11:00 Uhr auf dem Sportplatzgelände.

Ab Freitag, den 19.06.2020: Bauch , Beine , Po – Trainingsstunde mit Manuela Weber von 18:00 bis 19:00 auf dem Sportplatzgelände. Alle zusätzlichen Kurssysteme von Manuela Weber finden erst wieder nach den Sommerferien statt.

Auch die Seniorengymnastik freitags in der TS Halle und das Kinderturnen (Montags) startet erst wieder nach den Sommerferien. Dies betrifft auch die „Turnstunde mit Ball“ ( Ballgewöhnung ) mit Isabel Martiner und Charleen Marquard die erst wieder nach den Sommerferien ihre Übungsstunden wieder aufnehmen.

Innerhalb der Fußballabteilung wird in dieser Woche der „Krisen-Fahrplan“ neu festgelegt.

Vereinsnachrichten KW 23 / 20

Unterhaltungsabteilung trifft sich

Der für Samstag, den 13.06.2020, um 14:00 Uhr geplanten Sitzung der Unterhaltungsabteilung steht dagegen nichts im Wege. Alle Mitglieder der UA sind dazu herzlichst eingeladen. Erst im Herbst stattfinden wird dagegen die Jahreshauptversammlung – sie wurde vom 20. Juni erneut wegen der weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen nach hinten verschoben.

125 Jahre TS: Flexibel Geburtstag feiern

Nachdem ein eingeschränkter Trainingsbetrieb im TS-Sportbereich seit zwei Wochen wieder angelaufen ist, gilt der Blick des TS-Vorstandes nunmehr den nächsten Entscheidungen der politischen Gremien. Die sind für den 5. Juni angekündigt. Und diese Neubewertung der Lage ist natürlich beim „Weg in die Normalität“ – und damit auch besonders für die weiteren Vorstandsentscheidungen im 125. Vereinsjahr der Turnerschaft Gradmesser. Sowohl im sportlichen als auch im gesellugen Bereich.

Sportlich ruht noch vieles; gesellig geht’s auch nur Schritt für Schritt voran. Nachdem in der Gaststätte mit den bekannten Abstands- und Hygieneregelungen der Betrieb wieder aufegenommen werden konnte, ist die ständig gestellte Frage „…gibt‘s den TS-Sommergarten 2020“ für den TS-Vorstand weiterhin nur schwer zu beantworten. Und schon gar nicht kurze oder präzise – wohl auch noch nicht nach dem 5. Juni.

Weil: Der „TS-Jubiläums-Sommergarten“ an der Dr.-Walter-Kolb-Straße fällt unter die Kategorie „Großveranstaltungen“. Die sind bis 31. August untersagt – und da gibt’s auch nix zu tricksen. Zumal noch diverse Geburtstags-Musik-Event‘s und das 44. Rödermark-Fußballturnier im Programm fixiert sind.

Im 125. Jubiläumsjahr der Turnerschaft war für 3. Juli bis 2. August eigentlich schon alles „fest vertaut“. Aber in Zeiten wie diesen wurde so manche Planung über den Haufen geworfen. Und auch der TS-Vorstand muss sich den Herausforderungen stellen und auf die gesetzlichen Vorgaben verantwortungsvoll reagieren. An einen Sommergarten-Betrieb, wie wir ihn seit über einem Viertel-Jahrhundert kennen, ist derzeit noch nicht zu denken.

Der TS-Vorstand beobachtet die aktuelle Situation auf „Sichtweite“. Sobald es die gesetzlichen Bestimmungen zulassen, dann werden wir unseren Jubiläums- Sommergarten starten. Auch wenn bei einer Verschiebung daraus eventuell eine „Spätsommer- und Frühherbst-Ausgabe“ wird.

Zumal er in seinen Überlegungen auch noch die sportlichen Aktivitäten berücksichtigen muss. Auch hier ist Termin-Flexibilität gefragt. Die 28. Jugend-Fußballwoche ist nunmehr vom 12. bis 20. September geplant – für das 44. Rödermark-Fußballtunnier wird als Alternativtermin (vorausgesetzt der 31. August bleibt als Großveranstaltungs-Grenze) zunächst die Zeit vom 1. bis 12. September ins Auge gefasst.

Jahreshauptversammlung der TS wird erneut verschoben

Der Weg in die „Vereins-Normalität“ bleibt auch bei der TS beschwerlich. Die im März ausgefallenen und neu für den 20.06.2020 terminierte Jahreshauptversammlung der Turnerschaft Ober-Roden muss aufgrund der aktuellen Umstände ein weiteres Mal verschoben werden. Grund dafür sind die bei der letzten Vereinsringsitzung nochmals konkretisierten Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen. Diese können in der TS-Halle bei der erwarteten Besucherzahl nicht ohne Weiteres erfüllt werden. Deshalb hat sich der Vorstand kurzfristig darauf verständigt, die Jahreshauptversammlung erneut zu verschieben. Ein neues Datum wird schnellstmöglich bekannt gegeben. Wir bitten die Mitglieder um ihr Verständnis.

Vereinsnachrichten KW 21 / 20

Mit kleinen Schritten dem „Normalbetrieb“ entgegen ::

Nach intensiven Beratungen haben sich die Abteilungen mit ihren Übungsleiterinnen und Übungsleitern mit dem Vorstand auf einen eingeschränkten Trainingsbetrieb verständigt. So läuft der TS-Sportbetrieb seit Wochenbeginn wieder langsam an. Vor allem im Bereich Breitensport und im Tischtennis. Allerdings: Die Senioren-Sportgruppen, alle Kindergruppen im Turnen und Jazztanzbereich sowie die komplette Fußballabteilung pausieren weiterhin.

Die Leichtathletik-Jugendgruppe absolviert jeweils montags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr eine wöchentliche Übungseinheit. Am Start sind auch unter Berücksichtigung der Pandemie-Auflagen die Walking-Treff‘s – hier begleitet Barbara Schmidt sowohl den Montags-Treff (18.15 Uhr ab Sportplatz) als auch den Dienstag-Vormittag (8.15 Uhr, Sportplatz). Auch der Sonntags-Lauftreff geht jeweils ab 10.00 Uhr an den Start. Der Sportabzeichen-Bereich pausiert weiterhin bis Ende der Sommerferien.

Montags ab 19.00 Uhr findet jeweils ein eingeschränkte Tischtennis-Training statt, die Jugendtanzgruppen nutzen nach individueller Absprache mit ihren Übungsleiterinnen im Hinblick auf die neue Fastnachtskampagne ebenfalls den Turnhallenbereich als Übungsraum. Die Gymnastikstunden und der Kursbereich mit Monika Müller, Claudine Rasch und Manuela Weber pausieren zunächst bis zum 5. Juni.

Sollten die politischen Gremien nach ihrer für den 5. Juni angekündigten Neubewertung der Lage weitere Lockerungen beschließen, dann wird die Lage natürlich auch TS-Intern neu beraten. Der Vorstand bittet um Verständnis für seine vorsichtige Bewertung beim Weg in die Normalität. Die Gesundheit der Trainer, Betreuer, Aktiven, Eltern und der Kinder steht über allem. Die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen sind in ihrer Gänze nicht so einfach umsetzbar. Im Sinne aller wurde deshalb für jede Abteilung einzeln abgewogen und vereinzelt eine schrittweise Wiederaufnahme beschlossen, während andere Abteilungen weiterhin pausieren.

Die TS-Gaststätte konnte bereits am letzten Freitag fast auf „Normalbetrieb“ gehen. Das eingeschränkte Platzangebot im Innenbereich sollte bei den Wetter-Prognosen für die nächsten Tage im Gastgartenbereich aufzufangen sein – auch am Himmelfahrts-Feiertag hat unsere Gaststätte geöffnet. Und das bereits ab 12.00 Uhr zum Mittagstisch.

Fußballsaison 2019/2020 ist faktisch beendet

Nachdem am vergangenen Wochenende der Verbandsvorstand des Hessischen Fußball-Verbandes erneut virtuell im Rahmen einer Videokonferenz tagte ist klar: Die Fußballsaison 2019/2020 im Amateurbereich ist faktisch beendet. Offiziell hieß es in einer Mitteilung nach dieser Konferenz: „Der Verbandsvorstand empfiehlt den Delegierten beim Sonder-Verbandstag Mitte Juni einstimmig, dass die Saison 2019/2020 zum 30.06.2020 zu beenden und die Wertung mit Hilfe der Quotienten-Regelung mit Aufsteigern gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber ohne Absteiger erfolgen soll.“

Aber es gibt auch garantiert bald wieder Fußball – nicht nur den der Profis. Sondern auch bei der Jugend und den Amateuren. Mitte September soll es wieder neu los gehen – mit der Saison 2020/2021. So jedenfalls die Prognosen aus dem Verbandsbereich. Improvisation und Flexibilität ist in diesen Zeiten alles: Wir wissen zwar noch nicht, welche Hygiene- und Abstandsregeln im September gelten – oder ob vielleicht sogar „die zweite Welle“ auch den Sportbereich nochmals überrollt. Dennoch hat die Jugend-Fußballabteilung mit Wochenbeginn nochmals zur 38. Jugend-Fußballwoche eingeladen. Normalerwiese wäre man jetzt aktuell da mittendrin – nun soll die Traditionsveranstaltung unserer Fußballjugend vom 12. bis 20. September über die Bühne gehen.

Versammlungstermine

Am Samstag, den 13.06.2020, findet um 14:00 Uhr im Saal der TS Halle Abteilungsversammlung der Unterhaltungsabteilung statt. Damit der Mindestabstand eingehalten wird, erfolgt die Versammlung im Saal. Alle Mitglieder der UA sind dazu herzlichst eingeladen. Eine Woche später (20. Juni) findet die Jahreshauptversammlung des Vereins statt. Beginn ist hier um 17.30 Uhr.

Corona-Regeln gelockert – Vereinsarbeit dennoch weiterhin fernab von Normalität

TS-Übungsleiter beraten mit Vorstand neue Vorgaben: Breiten- und Gesundheitssport auf Sparflamme,

der Fußball pausiert weiterhin komplett. TS-Gaststätte hat ab Freitag wieder geöffnet.

Als die Spitzen der hessischen Politik nach den erneuten Abstimmungsgesprächen von Bundesregierung und Landesvertretungen am vergangenen Donnerstag in ihrer Pressekonferenz verkündeten „….ab Samstag können die Sportplätze wieder öffnen“, da hatte doch tatsächlich wenige Minuten später der TS-Platzwart die erste WhatsApp Anfrage „…wann kann ich trainieren“ in seinem Postfach. Einen Tag später lag dann schwarz auf weiß vor, welche behördlichen Vorgaben für die Praxis erfüllt werden müssen. Und da war‘s schnell  vorbei mit dem Optimismus, dass der Ball gleich wieder rollen könnte an der Dr.-Walter-Kolb-Straße. Die „Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung Hessen“, die zusammen mit den Regelungen und Auflagen aus dem aktuellen Erlass des hessischen Innenministerium den Rahmen bilden, in welchen Grenzen der Vereinssport wieder aufgenommen werden kann, erzeugte beim Vorstand der Turnerschaft Ober-Roden nämlich „allgemeine Schnappatmung“. Und als dann auch noch die Handlungs-Empfehlungen der Sportfachverbände auf dem Tisch lagen, da war noch mehr klar, dass an normale Vereinsarbeit weiterhin überhaupt nicht zu denken ist.

Vor allem die „Kontaktsportler“ wie die Fußballer müssen sich weiter gedulden – der Einstieg in das Training ist hier mit ganz besonders hohen Auflagen verbunden. Und mit erheblichen Risiken für Vorstand, Trainer und Sportler selbst. Die Fußball-Übungsleiter und die Fußball-Abteilungsleitung der Turnerschaft entschieden sich daher in einer kurzfristig anberaumten Besprechung am vergangenen Samstag einhellig dafür, den Trainingsbetrieb weiterhin ruhen zu lassen. Seit Wochenbeginn ist zudem klar, dass frühestens erst im September ein Fußball-Wettkampfbetrieb wieder möglich sein wird. Ob dies dann mit der Fortführung der aktuellen Saison passieren oder diese abgebrochen wird, dies stand final zwar noch nicht fest – die Ergebnisse einer Meinungsumfrage innerhalb der hessischen Fußballkreise lassen da aber normalerweise keinen anderen Schluss zu.

Innerhalb der TS berieten sich zudem auch bereits die Bereiche Leichtathletik und Sportabzeichen, die Übungsleiterinnen und Übungsleiter Turnen, Gymnastik, Jazztanz und Trendsport sowie der Bereich Tischtennis über die neuen Vorgaben. Hier stellt sich die Situation in einigen Breitensport-Disziplinen um einiges unproblematischer dar – die Feinabstimmung, wer und wann ab der kommenden Woche (ab18.Mai) wieder in den Übungsbetrieb auf „Corona-Sparflamme“ einsteigen kann, erfolgt  bis zum kommenden Wochenende.

In Zwischenstufen auf ein einigermaßen normales Vereinsleben hinarbeiten: So ist derzeit das Arbeitsfeld des Vorstands der Turnerschaft Ober-Roden zu beschreiben. Eigentlich hatte man im Frühjahr und Sommer des Jahres 2020 ganz anderes im Sinn. Sportlich und gesellig wollte Ober-Rodens ältester Sportverein mit vielen Gästen den 125. Geburtstag zu feiern. Stattdessen muss man sich intensiv den Herausforderungen stellen, welche die derzeit so oft beschriebene „neue Normalität“ an Auflagen mit sich bringt. Und die tangieren natürlich auch nicht unwesentlich den geselligen Bereich.

Gaststätte ab Freitag wieder geöffnet

Ab Freitag, 15. Mai, kann die Gaststätte „Zur Turnerschaft“ ihren Speisen-Abholservice wieder durch den „echten“ Gaststättenbesuch ergänzen. Allerdings: Hygienevorschriften, Abstandsregelungen und auch der Mund- und Nasenschutz spielen auch beim Gaststättenbesuch eine bestimmende Rolle. Durch das behördlich eingeschränkte Platzangebot empfiehlt sich auf jeden Fall eine Tisch-Reservierung (Tel. 06074/90705 oder 01517 0320744) für den Innenbereich. Da die TS-Gaststätte aber auch in Sachen „Freiluft-Gastronomie“ einiges zu bieten hat, sollte diese Flexibilität im „Corona-Sommer 2020″ ein besonderes Plus sein.

Geburtstags-Aktivitäten

Weniger optimistisch ist der TS-Vorstand beim Blick auf die  Pandemie-Entwicklung bei den sportlich-geselligen Geburtstags-Veranstaltungen. Die 38. Jugend-Fußballwoche, die am kommenden Wochenende starten sollte, ist jetzt in der ersten Septemberwoche geplant. Der 26. TS-Sommergarten und das 44. Rödermark-Turnier waren eigentlich vom 3. Juli bis 2. August terminiert. Der TS-Vorstand wird in seiner Juni-Vorstandssitzung (8.6.) darüber befinden, wie diese Planungen  der Lage angepasst werden können.

Corona-Zwangspause zunächst bis 10. Mai ausgeweitet

38. Jugend-Fußballwoche wird in den Spätsommer oder den Herbst verschoben

Die mit Spannung erwarteten Pressekonferenzen der Politik haben die Corona Welt sicherlich nicht besser machen können – und so richtig wissen wir immer noch nicht so recht, wie‘s in den nächsten Wochen weiter geht. So viel steht aber jetzt zumindest fest: Die Rückkehr zum Vereins-Sportbetrieb ist weiterhin nicht möglich – die aktuelle Situation lässt lediglich einen schrittweisen Wiedereinstieg in die „Normalität“ zu. Der Vereinssport hat da nun einmal hinten an zu stehen; an einen Übungs- und Trainingsbetrieb ist noch nicht zu denken. Die neue vorgegebene Zeitschiene sieht dafür zunächst einmal eine Sperrung bis Montag, 10. Mai vor.

Natürlich haben die Entscheidungungen der politischen Exekutive aber auch gewaltigen Einfluss auf die Jubiläums-Planungen der Turnerschaft. Seitens der Fußballabteilung ist jetzt klar, dass die 38. Jugend-Fußballwoche, wie bereits befürchtet, am vorgesehenen Termin Mitte Mai nicht stattfinden kann und am vergangenen Mittwoch offiziell abgesagt wurde. Da stehen Ausweichtermine im Spätsommer oder Herbst im Raum.

Für die Jugend-Fußballwoche gilt dabei das gleiche, wie für die geplante gesellige Jubiläumsfeier der Turnerschaft, den 26. TS-Sommergarten. Als der TS-Vorstand sich mit den Planungen für den 125. TS-Geburtstag beschäftigte, da waren Schlagworte wie „Herden-Immunität“ ziemlich unbekannt. Die aktuelle Gesamtlage erfordert allerdings dringend, sich damit intensiv zu beschäftigen. Der TS-Vorstand tut dies wie der Gesetzgeber auf „Sichtweite“ – er wird die von ihm empfohlene zeitliche Vorgehensweise natürlich solidarisch umsetzen.

Im bescheidenen TS-Kosmos heißt im Frühjahr 2020 Solidarität zunächst aber erst einmal der Verzicht auf Miete von den „Untermietern“ Jazzclub und Gaststätten-Betreiber. Zudem ist ein pragmatischer, nicht hysterischer, Umgang mit den anderen Herausforderungen gefordert, die die Pandemie an den Vereinsvorstand und seine Mitglieder stellt.

Der TS-Gaststätten-Bereich muss sich auch weiterhin auf den Speisen-Abholservice beschränken. Zwischen 16.30 Uhr und 20.00 Uhr können Speisen vorbestellt und abgeholt werden, sonntags zudem auch noch von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr (Telefon 06074 – 907 05). Mittwochs ist allerdings Ruhetag, da bleibt die Gaststättenküche kalt. Die „Abhol-Speisekarte“ ist im Internet unter tso-online.de ersichtlich. Diese wird von Freitag bis Sonntag zudem durch Fischgerichte ergänzt.

TS-Sommergarten und das 44. Rödermark-Turnier sind in der ersten Hälfte der Sommerferien im Juli 2020 geplant. Aktuell hat die Politik alle zwei Wochen eine Neubewertung der Lage angekündigt. Eine Verschiebung des Ferien-Biergartens nach hinten steht da ebenso im Raum wie eine Komplettabsage. Gleiches gilt natürlich auch für das Rödermark-Fußballturnier, dessen Austragung zudem abhängig von den Entscheidungen des Hessischen Fußballverbandes ist, wie es mit der Fußball-Punktspielsaison 2019/2020 weiter gehen soll.