Kategorie: News

Vereinsnachrichten KW 01-03/20

125 Jahre TS: Sportlich und närrisch ins Jubiläumsjahr 2020

Nach Weihnachts- und Neujahrsruhe ist man bei Ober-Rodens ältestem Sportverein Turnerschaft Ober-Roden ins Jubiläumsjahr 2020 gestartet. Die Übungsstunden in der TS Halle laufen wieder, die Fastnachter waren bereist auf geselliger Wanderung und bereiten zudem die Veranstaltungen der neuen Kampagne vor.

Die Damensitzung in der Kulturhalle (24.1.) bildet den Start des Veranstaltungsreigens rund um den 125. Vereinsgeburtstag der TSO. Fastnachtsparty und Sitzungen (15.2. Fremdensitzung, 16.2. Kinder- und Jugendsitzung) in der TS-Halle folgen im Februar. Sitzungskarten im Vorverkauf sind bei Inge und Klaus Hilger (Tel. 90140, k.hilger@mac.com) erhältlich bzw. können dort vorbestellt werden. Im Sommer, beim 26. TS-Sommergarten (3. Juli bis 2. August) wird dann auf dem Sportplatzgelände an der Dr.-Walter-Kolb-Straße kräftig weiter gefeiert; das Finale des TS-Jubiläums steht dann im Spätherbst (21.11.) in der TS-Turnhalle auf dem Terminplan.

Sporthalle, Sportplätze und Sportplatz-Funktionsgebäude sind ebenso wie die TS-Gaststätte seit Montag, 13. Januar wieder in „Vollbetrieb“. Die Übungsstunden der Gymnastikabteilung und Kinderturnabteilung werden wie folgt fortgesetzt . Damengymnastik am Montagmorgen mit Monika ab 13.01.2020 . Damengymnastik und Man(n) dehnt sich mit Claudine ab 14.01.2020. Kinderturnen : Die Turngruppen von Irene Heinze ( 1,5 – 3 Jahre und 3-4 Jahre ) beginnen erst wieder ab Montag, dem 27.01.2020; um15:30 Uhr Gruppe 1 bzw. 16:30 Uhr die Gruppe 2. Die Gruppe 3 mit Anna und Marion (5-7 Jahre) beginnen bereits am 13.01.2020 um 17:30 Uhr wieder . Die Gymnastikgruppen von Manuela Weber starten ebenfalls ab Dienstag, 14.01., zu den gewohnten Zeiten .Unterhaltungsabteilung mit Winterwanderung zum AuftaktDie fünfte Jahreszeit ist zwar schon länger im vollen Gange, steuert nun aber sicheren Schrittes auf ihre Höhepunkte zu. Eingeschworen hat sich die UA der Turnerschaft mit ihrer Winterwanderung am vergangenen Samstag. Um 11:15 Uhr startete die ca. 25 Frauen und Männer starke Gruppe am Umspannwerk in Ober-Roden. Gewandert wurde durch den Wald am Sportgelände des FV Eppertshausen vorbei bis hin zur Langfeldsmühle in Hergershausen. Mit von der Partie waren Teile des Damen- und Herrenelferrats, sowie Jugendausschuss, Tanzgruppen, Helfer und Abteilungsleitung. Nach ca. 6,3 Kilometern und einem zweistündigem Hinweg kehrte man wie schon 2019 in der Langfeldsmühle ein, wo es reichlich Gelegenheit zum Essen, Trinken und Schwätzen gab. Dort dann ergänzt durch einige Nachrücker umfasste die närrische Truppe ca. 30 Personen. Nach ungefähr dreistündigem Aufenthalt in absoluter Wohlfühlathmosphäre trat man den zweistündigen Heimweg an, für den am Ende auch die Taschenlampen vonnöten waren. Glücklich nach langer Zeit an der frischen Luft und in ständigem Austausch miteinander waren am Ende sichtbar alle. So gab es während der Wanderung viel Gelächter, zur Fastnachtszeit passende Musik und laut einiger Zeugen soll es auch nicht gänzlich trocken geblieben sein. Dies ist hierbei ausdrücklich nicht auf das Wetter zurückzuführen, das am Samstag absolut mitspielte. Einige Narren wurden sogar mit offener Jacke beobachtet, die etwas andere „Winterwanderung“ also. Nun ist der Auftakt ins Jubiläumsjahr 2020 gemacht, es geht nun auf die Damensitzung am Freitag, den 24.01.2020 zu. Hierzu werden am Donnerstag, den 23.01.2020 um 9 Uhr alle Mitglieder und helfenden Hände aufgerufen und benötigt, damit die Kulturhalle für Freitag bereit ist. Davor findet am Montag, den 20.01.2020 eine letzte Abteilungsversammlung bzgl. der Veranstaltungshöhepunkte statt.Karten für die Tanz und Spaß-Sitzung am Samstag, den 15.02.2020 und die Kinder-Jugend-Fastnachtsshow am Sonntag, den 16.02.2020 gibt es bei Inge und Klaus Hilger Tel. 06074-90140 oder per Mail an k.hilger@mac.com.  

Jugendfußball

B1 Dreifachsieger bei Hallenturnieren

Die U17 von Michael Schulz und Marvin Korndörfer hatte einen erfolgreichen Start ins neue Jahr – gewann in Neu-Anspach,Heusenstamm und Sandbach drei Hallenturniere. In Neu-Anspach setzte sich die B1 in der Gruppenphase mit 4:1 gegen den FC Eddersheim, mit 5:1 gegen die SG Orlen, mit 3:1 gegen den 1. FC Erlensee und mit 7:1 gegen den FV Stierstadt durch. Einzig gegen den VfB Ginsheim setzte es eine 2:4 Niederlage. Im Halbfinale besiegte man den Karbener SV mit 4:1, im Finale den VfB Marburg mit 4:1.

Beim Turnier in Heusenstamm wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Dabei besiegte die U17 Hilalspor Hanau mit 3:0, den VfR Undenheim mit 7:2, die FT Wiesbaden mit 3:0, den SV 07 Kriftel mit 4:2, die SG Orlen mit 2:0, JFV Dreieich mit 4:3, Makkabi Frankfurt mit 4:3, Blau-Gelb Wiesbaden mit 9:1, die Spvgg. Oberrad mit 4:1 und die SG Kelkheim mit 3:1. Gegen den Karbener SV spielte man 2:2 und gegen die JSG Linden/TuBa 3:3 Unentschieden. Damit belegte das Schulz/Korndörfer-Team in der Abschlusstabelle mit 32 Punkten aus 12 Spielen und einem Torverhältnis von 48:18 Toren mit 7 Punkten Abstand vor Kelheim den souveränen ersten Platz.

Auch am vergangenen Wochenende wurden von der B1 wieder zwei Turniere gespielt. Dabei wurde das Team von Michael Schulz bei der TSG Wieseck Dritter und in Sandbach Turniersieger. In Wieseck besiegte man in der Gruppe Wixhausen mit 7:0 und Heuchelheim mit 4:1. Gegen den FV Biebrich teilte man beim 2:2 die Punkte. Im Viertelfinale besiegte man die TSG Wieseck mit 4:1. Im Halbfinale scheiterte man aber mit 2:3 an Heuchelheim. Im Spiel um Platz drei gelang aber ein starkes 5:2 gegen Eschenburg.Beim Turnier bei der SG Sandbach gab es nur Siege. In der Gruppenphase gewann man gegen Wiking Offenbach mit 4:0, die SG Sandbach mit 3:0, Seckmauern mit 4:0 und Erbach mit 6:1. Im Halbfinale besiegte man Viktoria Griesheim mit 5:0, im Finale wieder Wiking Offenbach mit 4:0. Hallenturniererfolge auch für F- und D-JugendDie F-Junioren haben ein Turnier in Schaafheim gewonnen. In der Gruppe setzte sich das Team von Marvin Fischer mit 2:0 gegen den TSV Heusenstamm, mit 5:0 gegen den TSV Harreshausen und mit 3:2 gegen den SV Münster durch. Im Halbfinale bezwang man Nidda mit 5:0, im Finale war man mit 1:0 erneut gegen den SV Münster siegreich. Zusätzlich zum Turniersieg wurde Santino Galatioto Spieler des Turniers.Bei einem E-Jugendturnier bei Viktoria Klein-Zimmern belegte die E2 von Wolfgang Garnica den dritten Platz. In der Vorrunde setzte man sich mit 2:0 gegen Viktoria Klein-Zimmern II und mit 4:0 gegen FC Alemannia Klein-Auheim durch. Gegen den TSV Braunshardt unterlag man mit 0:1, gegen Viktoria Klein-Zimmern I mit 0:4. Im Spiel um Rang drei revanchierte man sich mit einem 5:4 am TSV Braunshardt.Die D1 spielte zwei Turniere. In Sandbach holte das Team von Markus Winter den zweiten Platz, beim Soccerhallenturnier in Ober-Roden den vierten Platz. In Sandbach besiegte man in der Gruppe die TSG Bad König mit 6:0, die SG Sandbach II mit 5:0, Viktoria Aschaffenburg mit 3:2 und die JSG Seckmauern mit 10:1. Im Halbfinale bezwang man die TSG Darmstadt mit 4:0. Im Finale unterlag man leider Viktoria Aschaffenburg nach 2:0 Führung mit 2:3. Faris El Ouali wurde dennoch Spieler des Turniers.Beim Ober-Röder Soccerhallenturnier verlor man in der Vorrunde einzig gegen Viktoria Griesheim mit 2:3. Siege gab es mit 10:0 gegen Türk Gücü Hanau, mit 7:1 gegen Olympia Frankfurt und mit 8:0 gegen die SG Ehringshausen. Im Halbfinale scheiterte man mit 2:7 an der SpVgg Oberrad. Im Spiel um Rang drei unterlag man Unterliederbach mit 2:5.    

Jugendfußball

B1 Dreifachsieger bei Hallenturnieren

Die U17 von Michael Schulz und Marvin Korndörfer hatte einen erfolgreichen Start ins neue Jahr – gewann in Neu-Anspach, Heusenstamm und Sandbach insgesamt drei Hallenturniere.

ie B1 in der Gruppenphase mit 4:1 gegen den FC Eddersheim, mit 5:1 gegen die SG Orlen, mit 3:1 gegen den 1. FC Erlensee und mit 7:1 gegen den FV Stierstadt durch. Einzig gegen den VfB Ginsheim setzte es eine 2:4 Niederlage. Im Halbfinale besiegte man den Karbener SV mit 4:1, im Finale den VfB Marburg mit 4:1.

Beim Turnier in Heusenstamm wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Dabei besiegte die U17 Hilalspor Hanau mit 3:0, den VfR Undenheim mit 7:2, die FT Wiesbaden mit 3:0, den SV 07 Kriftel mit 4:2, die SG Orlen mit 2:0, JFV Dreieich mit 4:3, Makkabi Frankfurt mit 4:3, Blau-Gelb Wiesbaden mit 9:1, die Spvgg. Oberrad mit 4:1 und die SG Kelkheim mit 3:1. Gegen den Karbener SV spielte man 2:2 und gegen die JSG Linden/TuBa 3:3 Unentschieden. Damit belegte das Schulz/Korndörfer-Team in der Abschlusstabelle mit 32 Punkten aus 12 Spielen und einem Torverhältnis von 48:18 Toren mit 7 Punkten Abstand vor Kelheim den souveränen ersten Platz. Glückwunsch zu der tollen Leistung in beiden Turnieren.

E1-Junioren der Turnerschaft gewinnen eigenes Turnier

Die Jugendfußballabteilung der TS Ober-Roden veranstaltete am vergangenen Wochenende ihre traditionellen Hallenturniere vor Weihnachten. Sechs Turniere, von den jüngsten Jugendfußballern der G-Jugend bis hoch zur D2, standen auf dem Programm. Für die Gastgeber gab es einen Turniersieg und einen zweiten Platz.
Einen Heimsieg feierte die TS bei den E1-Junioren. Im Finale setzten sich die Gastgeber mit 2:1 nach Siebenmeterschießen gegen den TSV Harreshausen durch. In der regulären Spielzeit waren keine Tore gefallen. Die TS hatte ihre Vorrundengruppe gewonnen. Alle drei Spiele gegen Germania Ober-Roden (4:0), FFV Sportfreunde Frankfurt (2:0) und RW Walldorf (1:0) gewann die TS. Somit kassierte der Turniersieger lediglich im Siebenmeterschießen einen Gegentreffer. Germania Ober-Roden wurde Achter, im Platzierungsspiel verlor die Germania mit 0:2 gegen die SG Rosenhöhe.


Bei den E2-Junioren belegte die TS den vierten Platz, das kleine Finale ging gegen den 1. FC 06 Erlensee mit 0:1 verloren. Der KSV Urberach gewann das Spiel um Platz fünf mit 2:1 gegen Germania Enkheim. Mit 3:2 nach Siebenmeterschießen entschied Germania Ober-Roden das Spiel um Platz sieben gegen die Spvgg. 05 Oberrad für sich. Das Endspiel gewann der LSC Ludwigshafen mit 2:1 nach Siebenmeterschießen gegen TuS Makkabi Frankfurt.


Beim E3-Junioren-Turnier feierte Viktoria Klein-Zimmern einen 1:0-Finalsieg gegen die SSG Langen. Die Gastgeber von der TS wurden Vierte. Das Platzierungsspiel ging mit 0:2 nach Siebenmeterschießen gegen KV Mühlheim verloren. Im Spiel um Platz fünf gewann Germania Ober-Roden II mit 3:0 gegen die TSV Heusenstamm. Die erste Mannschaft der Germania setzte sich im Spiel um Platz sieben mit 1:0 nach Siebenmeterschießen gegen die JSG Rodgau Nord durch.


Beim D2-Junioren-Turnier gewann die D3 der TS das Spiel um Platz fünf mit 1:0 gegen den KSV Urberach. Die D2 der TS behielt im Spiel um Platz sieben mit 2:1 gegen die JSG Rodgau Nord die Oberhand. Der SC Hessen Dreieich gewann das Turnier durch einen 2:0-Sieg nach Siebenmeterschießen im Finale gegen den 1. FC Erlensee.


Bei den F-Junioren setzte sich Gemaa Tempelsee im Finale mit 1:0 gegen den JSK Rodgau durch. Die TS Ober-Roden verlor das Spiel um Platz drei mit 0:1 gegen die Spvgg. Kickers Frankfurt. Germania Ober-Roden gewann das Spiel um Platz fünf mit 1:0 gegen die TSV Lämmerspiel.


Die jüngsten Jugendfußballer hatten am Samstag den Anfang zur Turnierserie gemacht. Bei den G-Junioren setzte sich Gemaa Tempelsee im Finale mit 1:0 gegen die TS durch, die ihre Gruppe mit sieben Punkten aus drei Spielen gewonnen hatte. Germania Ober-Roden wurde dank eines 2:1-Sieges gegen den TV Hausen Dritter. Im Spiel um Platz sieben bezwang der KSV Urberach die zweite Mannschaft der TS mit 3:0.


G-Junioren: 1. Gemaa Tempelsee , 2. TS Ober-Roden, 3. Germania Ober-Roden, 4. TV Hausen, 5. FSV Groß-Zimmern, 6. SG Wiking Offenbach, 7. KSV Urberach, 8. TS Ober-Roden II


F-Junioren: 1. Gemaa Tempelsee, 2. JSK Rodgau, 3. Spvgg. Kickers 16 Frankfurt, 4. TS Ober-Roden, 5. Germania Ober-Roden, 6. TSV Lämmerspiel, 7. SG Bornheim, 8. JSG Rodgau Nord


E1-Junioren: 1. TS Ober-Roden, 2. TSV Harreshausen, 3. Germania Enkheim, 4. RW walldorf, 5. FFV Sportfreunde Frankfurt, 6. 1. FC Erlensee, 7. SG Rosenhöhe, 8. Germania Ober-Roden


E2-Junioren: 1. LSC Ludwigshafen, 2. TuS Makkabi Frankfurt, 3. 1. FC Erlensee, 4. TS Ober-Roden, 5. KSV Urberach, 6. Germania Enkheim, 7. Germania Ober-Roden, 8. Spvgg. 05 Oberrad


E3-Junioren: 1. Viktoria Klein-Zimmern, 2. SSG Langen, 3. KV Mühlheim, 4. TS Ober-Roden, 5. Germania Ober-Roden II, 6. TSV Heusenstamm, 7. Germania Ober-Roden I, 8. JSG Rodgau Nord


D2-Junioren: 1. SC Hessen Dreieich, 2. 1. FC Erlensee, 3. FC Dietzenbach, 4. Kickers Offenbach U11, 5. TS Ober-Roden D3, 6. KSV Urberach, 7. TS Ober-Roden D2, 8. JSG Rodgau Nord

Vereinsnachrichten KW 51-19

Weihnachts- und Neujahrstermine

Mit ihren Hallen-Fußballturnieren beschloss am vergangenen Wochenende die Jugend-Fußballabteilung das Sportjahr 2019 bei der TS. Vielen Dank sagt der Vorstand dem Orgateam und seinen zahlreichen Helfern für ein tolles zweitägiges Hallen-Spektakel mit insgesamt sechs Turnieren. Nun ist erst einmal „Weihnachtsruhe“ angesagt. Von Sonntag, 22.12. bis Sonntag 12.1 sind Sportplätze und Sportplatz-Funktionsgebäude geschlossen. Von Montag, 23.12. bis Freitag, 3.1. bleibt die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße geschlossen. Die Gaststätte zur Turnerschaft hat am 24. und 25.12. sowie nach der Silvesterfeier vom 1. Januar bis einschließlich Sonntag, 12.1. Betriebsruhe.

Turn- und Gymnastikabteilung

Die Übungsstunden der Gymnastikabteilung und Kinderturnabteilung werden nach den Weihnachtsferien im neuen Jahr werden wie folgt fortgesetzt . Damengymnastik am Montagmorgen mit Monika ab 13.01.2020 . Damengymnastik und Man(n) dehnt sich mit Claudine ab 14.01.2020. Kinderturnen: Die Turngruppen von Irene Heinze ( 1,5 – 3 Jahre und 3-4 Jahre ) beginnen erst wieder ab Montag, dem 27.01.2020; um15:30 Uhr Gruppe 1 bzw. 16:30 Uhr die Gruppe 2. Die Gruppe 3 mit Anna und Marion (5-7 Jahre) beginnen bereits am 13.01.2020 um 17:30 Uhr wieder . Die Gymnastikgruppen von Manuela Weber starten ebenfalls ab Dienstag, 14.01., zu den gewohnten Zeiten.

Fußball

TS II mit klarem Derby-Sieg in die Winterpause

Nach getauschtem Heimrecht wurde das A-Liga Derby zwischen Viktoria Urberach II und der TS II doch noch 2019 ausgetragen – auf dem TS-Kunstrasenplatz am vergangenen Donnerstagabend. Am Ende besiegte das Team von Aushilfstrainer Yannik Stamer, der die verhinderten Oliver Hitzel-Kronenberg und Marc Schierenberg vertrat, den Stadtrivalen klar und deutlich mit 6:1. Mit 30 Zählern überwintert damit die TS-Reserve auf einem respektablen 4. Platz. Interessant am Rande des „kleinen Stadtderbys“: Nach dem letzten Pflichtspiel im Jahr 2019 heißt auch das erste Pflichtspiel 2020 wieder TS gegen Viktoria. Am Fastnachtdienstag, 25.2., steht ab 19.30 Uhr das Pokal-Viertelfinale im Fußballkreis Dieburg auf dem Plan. Das erbrachte die einen Tag zuvor erfolgte Auslosung und die Terminsuche der Verantwortlichen beider Klubs.

Für das letzte Pflichtspiel des Jahres mussten sowohl TS als auch Viktoria auf Verstärkungen zurück greifen. Die Gäste hatten zweifache Unterstützung aus dem Verbandsliga-Kader mitgebracht; für die Rot-Weißen liefen Marc Andres aus dem Verbandsliga-Kader, sowie die U19-Spieler Luis Roth und Diyar Altan auf. Und die genannten Personalien sollten auch die Geschichte dieses Derbys schreiben. Aber der Reihe nach.

Den besseren Start erwischten die Urberacher, die gute Abschlüsse verzeichneten und Druck aufbauen konnten. TS-Keeper Marvin Fischer hielt in einer Aktion stark gegen Alessio Spina die Null. Im Verlaufe der ersten Hälfte eroberte sich die TS aber mehr Spielanteile und ging kurios in Führung. Kapitän Luca Knapek wurde über die linke Seite geschickt und brachte den Ball vermeintlich vors Tor. Der entschied sich aber, zum 1:0 ins lange Eck abzubiegen (32.). Noch vor der Pause nutzte Marc Andres einen Abspielfehler der Viktoria, ging alleine aufs Tor zu und schob zum 2:0 ein (43.). Marius Wertge hätte per Kopf fast noch das dritte Tor nachgelegt. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel profitierte Andres erneut von einem Defensivfehler. Dieses Mal ließ er noch den Torwart aussteigen und schob zum 3:0 ein (49.). Da man Geschenke bekanntlich nicht ablehnt, durfte drei Minuten später auch Diyar Altan „danke“ sagen und schob ins leere Viktoria-Tor zum 4:0 ein (52.). Unsere U19-Spieler legten in Co-Produktion noch einen drauf: Altan setzte sich klasse gegen zwei Urberacher durch und legte quer zu Luis Roth, der sich mit dem 5:0 für seine starke Leistung belohnen durfte (67.). Auf den Anschlusstreffer durch Kevin Puls (70.) antwortete der eingewechselte Robin Koch spektakulär, als seine Flanke von der Außenlinie im langen Eck einschlug (82.). Es war der Schlusspunkt im Nachbarschaftsderby. Und wer als TS-Fan an diesem Abend das Eintracht-Spiel in der Europa League gegen das Rödermark-Derby eintauschte, wurde belohnt.

TS-Nachwuchs auch beim Fußball in der Halle sehr erfolgreich

Am vergangenen Wochenende standen nicht nur die eigenen Turniere in der Sporthalle an der Kapellenstraße auf dem Terminplan. In den Altersklassen C, D und E war man auch bei den Vorrunden der Hallen-Meisterschaften gefordert. Und war dabei wie eine Woche zuvor die F-Jugend sehr erfolgreich; es gelang mit bislang allen Teams der Sprung in die Finalrunde. Die C1-Junioren schlossen ihren Spieltag mit 27:0 Toren und 5 Siegen in 5 Spielen ab; gewannen gegen Groß-Zimmern (8:0), Eppertshausen (3:0), SV Münster (7:0), Kleestadt/Langstadt (2:0) und Germania Ober-Roden (7:0). Ebenfalls nahezu optimal verlief der Vorrundenspieltag für die D1. Sie gewann gegen Harreshausen 4:0, gegen den KSV Urberach 7:0, gegen Viktoria Dieburg mit 3:0 und trennte sich vom FV Eppertshausen mit 0:0 Unentschieden. Wesentlich knapper ging es bei der E1-Jugend zu. Doch auch hier reichte es nach Siegen gegen Viktoria Dieburg (3:2) und Kleestadt/Langstadt (5:0) und den Unentschieden gegen Hassia Dieburg und SV Münster (jeweils 1:1) zur Teilnahme an den Endrundenspielen. Nach den Ferien sind im Januar A- und B-Jugend in ihren Vorrundenspielen gefordert.

TS-Vorstand informiert TS-Übungsleiter-Crew

Datenschutz, Kindeswohl und Versicherungsfragen im Fokus ::

Sportvereine sollten Kindern und Jugendlichen nicht nur das Bewegungs-ABC vermitteln, sondern auch deren Persönlichkeits-Entwicklung und Sozialkompetzen stärken. So jedenfalls steht es in den Leitlinien, die Sportverbände ihren Vereinen für deren tägliches Tun mit auf den Weg geben. Und auch bei der Turnerschaft Ober-Roden ist man schon seit Jahren bemüht, diesen Leitlinien zu folgen. Doch damit alleine ist es schon längst nicht mehr getan. Sowohl Vereinsvorstand als auch ÜbungsleiterIinnen und BetreuerIinnen müssen sich mitlerweile vielen weiteren Herausforderungen stellen.

„Gerade für uns als ehrenamtlich geführten Verein sind die ständig wachsenden Anforderungen nicht einfach zu bewältigen“, so Peter Hubert, der 1. Vorsitzende der Turnerschaft bei der Einleitung in die Informationsveranstaltung, zu der die Übungsleiter aller TS-Abteilungen in den kleinen Saal der TS-Turnhalle eingeladen waren. Sehr erfreulich für ihn und seine Vorstandskollegen schon vor Sitzungsbeginn: Von den rund 80 Vereinsübungsleitern waren nahezu komplett aus allen Sportgruppen der insgeamt sechs TS-Abteilungen Übungsleiter der Vorstands-Einladung zum gemeinsamen Infotreff gefolgt.

„Datenschutz-Verordnung, Kindeswohl im Sport, Versicherungsfragen rund um die Vereinszugehörigkeit, Verbandsauflagen; und, und… – nicht nur die Vereinsführung ist gefordert – auch der gesamte Übungsleiter- und Betreuerbereich. Und im Besonderen hier natürlich der Bereich Kinder- und Jugendsport“ so Hubert mit Blick auf die diesmal gewählten Themen.

Den Informationsblock der Veranstaltung eröffnete Thomas Gotta für die Datenschutz-Arbeitsgruppe. „Datenschutz geht Vereine wohl etwas an“, so Gotta, aktives Mitglied der TS-Unterhaltungsabteilung. Er referierte über zu erfüllende Kriterien und zu beachtende Fristen.

Peter Hubert, selbst Teilnehmer einer Projektgruppe des Kreises Ooffenbach und dem Landessportbund Hessen, stellte Ergebnisse zum „Thema Kindeswohl / Prävention Missbrauch in Sportvereinen“ vor. Die Wahrung des Kindeswohls steht schon lange weit oben auf der Agenda des Landessportbundes Hessen. Mit Isabel Martiner konnte ein weitere Teilnehmerin für die vereinsinterne Implementierung an diesem Abend gewonnen werden.

Warum es wichtig ist, alleine schon aus versicherungstechnischen Fragen, Mitglied im Sportverein zu sein, das erläuterte ebenfalls TS-Vorsitzender Peter Hubert. Aber auch das „normale Vereinsgeschehen“ spielte bei der Besprechnung eine Rolle; hier vor allem der Ausblick auf die Aktionen und Aktivitäten rund um das 125-jährige Jubiläumsjahr 2020.

Vereinsnachrichten KW 50-19

Letzte TS-Fastnachts-News vor Weihnachten

Die Vorbereitungen für die Fastnachts-Veranstaltungen 2020 laufen bei der TS Ober-Roden auf vollen Touren – rund um die anstehenden Feiertage steht die Programm-Feinabstimmung an.

Gestartet wird der bunte Veranstaltungsreigen mit der Damensitzung am Freitag, 24.01.2020, in der Kulturhalle Rödermark. Hier nach einzelnen Rückgaben aus dem Vorverkauf noch Restkarten vorhanden – Anfragen bitte per Mail an: damensitzung@tso-online.de

Für die Oldie-Night am Freitag, 07.02.2020 im Jazzkeller sind alle Karten vergeben, die Fastnachts-Party ist bereits ausverkauft.

Karten für die Tanz- und Spaß-Sitzung am Samstag, 15.02.2020, sowie für die Kinder- und Jugend-Fastnachtsshow am Sonntag, 16.2.2019, können per Telefon (06074-90140) oder per Mail (k.hilger@mac.com) bei Inge und Klaus Hilger bestellt werden.

TS-Weihnachts- und Neujahrstermine

Am kommenden Wochenende (14./15. Dezember) beendet die Jugendfußballabteilung wieder mit ihren alljährlichen Hallen-Fußballturnieren in die Sporthalle an der Kapellenstraße das sportliche Geschehen im Vereinsjahr. Am Samstag (14.12., ab 9.00 Uhr) stehen G-, F- und E3-Turnier auf dem Plan; am Sonntag (15.12., ab 9.00 Uhr) dann E2-, E1 und D2-Turniere. Neben engagiertem Jugendfußball warten im Foyer Kaffee & Kuchen und weitere Stärkungen und Platz für angeregte Gespräche im Jahresendspurt.

Ins 125-jährige TS-Jubiläumsjahr geht es dann zunächst mit einer Pause für die TS-Vereinsanlagen. Von Sonntag, 22.12. bis Sonntag 12.1 herrscht Weihnachts- und Naujahrsruhe auf Sportplatz und im Sportplatz-Funktionsgebäude – vom Montag, 23.12. bis Sonntag, 5.1. in der TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße.

Die Gaststätte zur Turnerschaft hat am 24. und 25.12. sowie nach der Silvesterfeier vom 1. Januar bis einschließlich Sonntag, 12.1. Betriebsruhe. Reservierungen für den Mittagstisch am 26. Dezember und für die Silvesterfeier sind leider nicht mehr möglich. An Silvester ist unsere Gaststätte aber ab 17.00 Uhr wie immer für den gemütlichen Jahresabschluss-Dämmerschoppen geöffnet.

Sportliche Fahrradtour mit Thomas und Mike

Am kommenden Sonntag, dem 15.12.2019 findet die letzte sportliche Fahrradtour für das Jahr 2019 an. Um 9:30 Uhr startet die Tour am TS-Sportplatz, es geht Richtung Messel. Die Tourlänge variiert wetterabhängig zwischen 25 und 40 km. Es besteht wie immer Helmpflicht.

Leichtathletik – Nikolaussportfest in Hanau

Gute Ergebnisse erzielten die Leichtathleten der TS beim Nikolaus-

Hallensportfest in Hanau.

Allen voran Milena Lauer und Maira Waller, die im Hochsprung persönliche

Bestleistungen erzielten. In der Klasse W13 kam Milena Lauer mit 1,43 m

auf Platz drei und Maira Waller wurde mit 1,40 m Siebte. Darüber hinaus erreichte

Milena Lauer Platz sieben im Weitsprung mit 4,31 m und Maira Waller kam auf

Platz acht mit 4,27 m. Maira Waller wurde noch Siebte im 60 m Lauf in 8,92 Sek.

In der Klasse MU18 erreichten im Weitsprung Henrik Lauer Platz sechs mit 4,90 m,

Till Wohlgemuth Platz sieben mit 4,89 m und Marco Keller Platz acht mit 4,83 m.

Fußball – Nullnummer zum Jahresabschluss – Derby am Donnerstag

Am Ende des Fußballjahres 2019 waren alle froh über die Winterpause. Viele Spiele hat das Team von Bastian Neumann in der Hin- und Rückrunde bereits absolviert. Ein torloses Remis sprang gegen akut abstiegsgefährdete Gäste von Rot-Weiß Frankfurt am Ende heraus. Beide Teams hätten drei Punkte dabei gut gebrauchen können. Es gilt nun nach 20 Spielen und 28 Punkten (5 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz) abzuschalten und nach der Winterpause sofort wieder voll da zu sein, um frühzeitig dem allgegenwärtigen Abstiegskampf aus dem Weg zu gehen.

Gegen die Gäste vom Brentanobad hatte man nach nur einer Minute bei einem Lattenkracher etwas Glück, war fortan aber die etwas überlegene Mannschaft. Viele Standards segelten in den Sechzehner der Frankfurter, leider ohne Ertrag. Nach dem Seitenwechsel schwächte sich der Gegner mit einer gelb-roten Karte selbst. Von da an hätte man sich einen noch zwingenderen Auftritt der Hausherren gewünscht. Mario Gotta vergab per Kopf die vorerst größte Chance (52.). In der 87. Minute konnte nach einer Ecke auf der Linie geklärt werden, hier hatten alle den Torschrei schon auf den Lippen. Am Ende spielten die Frankfurter ihre Konter ebenfalls nicht gut aus, es blieb beim torlosen Remis.

Erneut ausgefallen war das A-Liga Derby zwischen den zweiten Mannschaften von Viktoria Urberach und der TS. Dieses wurde für diesen Donnerstag (12.12.2019) neu angesetzt. Das Spiel wird mit getauschtem Heimrecht um 19 Uhr auf dem TS-Kunstrasenplatz angepfiffen.

Verbandsliga – A1 und B1 mit Remis unzufrieden

Die A1 spielte gegen den FC Eddersheim 3:3 Unentschieden. Dabei wäre ein Heimsieg unmittelbar vor der Winterpause im Abstiegskampf wichtig gewesen. Zur Halbzeit stand es 2:2, Luis Roth (5.) und Marvin Gunkel (52.) trafen für das Team von Yannik Stamer und Bastian Neumann. Unmittelbar nach der Pause kassierte man erneut den Rückstand. Ein Freistoß von Elias Klingenmeier schlug nach 89 Minuten aber direkt ein und war der Auftakt in eine wilde Schlussphase. Hier liefen einmal die Gäste frei auf das Tor zu, wurden nur vom Abseitspfiff gehindert. Auf der Gegenseite erzielten die Gastgeber den vermeintlichen Siegtreffer, wurden aber ebenfalls wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen.

Bei der B1 ist nach dem jähen Ende der Aufholjagd erstmal Ernüchterung eingekehrt. Ähnlich wie der große FC Bayern vergab das Team von Michael Schulz und Marvin Korndörfer trotz zahlreicher Chancen und Spielkontrolle am Ende die Punkte. Nach der Niederlage gegen Biebrich teilte man bei RW Darmstadt mit einem 2:2 die Zähler. Dabei ein bekanntes Bild: Große Torchancen wurden ausgelassen, auf den Führungstreffer von Vincent Reppel (26.) folgte ein individueller Fehler (28.) und der Rückstand nach 53 Minuten. Zwar läutete Leo Schnellbacher mit dem 2:2 (73.) einen Endspurt ein, der aber nicht gekrönt werden konnte. Schulz stellte fest: „Das ist wirklich ärgerlich. Wir machen die Tore nicht und legen trotz zahlreicher Chancen nicht nach. Bis zum Abschluss spielen wir es meist sehr gut.“ Die U17 bleibt aber auch nach der Winterpause ein heißer Anwärter für einen Relegationsplatz nach oben, die Qualität ist da.

U15 schlägt die SGE erneut

Den perfekten Rückrundenstart feierte die C1 bei der U14 von Eintracht Frankfurt. Es gelang wie im Hinspiel ein 1:0 Sieg. Von Beginn an setzte das Firat-Team die Gastgeber unter Druck und erarbeitete sich Chancen. Ein Abstaubertor von Nick Fassinger bescherte nach nur fünf Zeigerumdrehungen die schnelle Führung. Die „Vorlage“ kam von Mehdi Kohistani. Ein Pfostenschuss von Eric Popii nach 25 Minuten war eine weitere große Chance der Gäste. Auch nach dem Seitenwechsel war die C1 dem 2:0 näher, als die SGE dem Ausgleich. „In einigen Situationen hätten wir die Räume besser nutzen müssen“, gestand Firat. Ein Freistoß von Popii knallte erneut an den Pfosten. Von den Adlerträgern kamen über das gesamte Spiel zwei Torschüsse aufs TS-Tor. Ein Zeugnis der guten Abwehrarbeit und generell Nachweis einer sehr guten Mannschaftsleistung. „Wir hätten einzig den Sack früher zumachen müssen“, ergänzte Firat.

Gruppenliga – B2 verliert deutlich

Die B2 hat gegen den VfR Groß-Gerau mit 1:5 verloren. Dabei ging man durch Thomas Konietzko in Führung (10.), was die Gäste klar umbiegen konnten. Das Team von Marc Väth steht als Vierter dennoch gut dar.

Kreisliga/Freundschaftsspiele

Die C3 unterlag der JSG Seckmauern/Lützelbach mit 0:5. Die D1 besiegte den JFV Groß-Umstadt mit 2:0. In einem Testspiel gewann die C2 bei der SG Arheilgen II mit 2:1.

Vereinsnachrichten KW 49-19

TS-Fußball aktuell:

Ganz schwache Derby-Vorstellung bringt die TS wieder in Zugzwang

Nach Niederlage gegen die Viktoria bereits am Samstag Heimspiel gegen Rot-Weis Frankfurt

Frühmorgens Winterzauber, mittags herbstliche Tristesse: Das Wetter am vergangenen „Fußball-Adventssonntag“ beschrieb auch die Stimmung der TS-Fußballfreunde. Was mit einem 4:2 Erfolg der A1 in der Verbandsliga gegen die SG Bornheim so hoffnungslos begann, wurde mit einer mehr als vermeidbaren 3:4 Niederlage der 2. Mannschaft in der A-Liga gegen die Spvvg. Groß-Umstadt fortgeschrieben. Und endete schließlich mit einer 1:2 Niederlage im Derby gegen den FC Viktoria Urberach. Während für die 3. Mannschaft die Winterpause bereits längst begonnen hat, müssen die drei Erstgenannten auch am kommenden Wochenende nochmals `ran. In der Verbandsliga der Männer hat sich das Neumann-Team durch die Derbyniederlage vor dem Samstagsspiel (7.12., Anstoß 14.00 Uhr) gegen Rot-Weiß Frankfurt wieder mächtig unter Zugzwang gesetzt. Die 2. Mannschaft bestreitet zur gleichen Zeit ihr Nachcholspiel beim FC Viktoria Urberach II. In der A-Jugend-Verbandsliga steht für die TS gegen den FC Eddersheim am Sonntag (8.12., Anstoß 12.45 Uhr) der erste Rückrundenspieltag an.

Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 48-19

Der Jahresendspurt naht. Die letzte Sitzung des Gesamtvorstandes findet am Montag, 2.12., ab 19.00 Uhr in der Turnhalle statt. Für das Wochenende 14./15. Dezember hat die Jugendfußballabteilung wieder zu ihren alljährlichen Hallen-Fußballturnieren in die Sporthalle an

der Kapellenstraße geladen. Am Samstag (14.12.) stehen G-, F- und E3-Turnier auf dem Plan; am Sonntag (15.12.) dann E2-, E1 und D2-Turniere. Ins 125-jährige TS-Jubiläumsjahr geht es dann zunächst mit einer Pause für die TS-Vereinsanlagen. Von Sonntag, 22.12. bis Sonntag 12.1 herrscht Weihnachts- und Naujahrsruhe auf Sportplatz und im Sportplatz-Funktionsgebäude – vom Montag, 23.12. bis Sonntag, 5.1. in der TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße. Die Gaststätte zur Turnerschaft hat am 24. und 25.12. sowie nach der Silvesterfeier vom 1. Januar bis einschließlich Sonntag, 12.1. Betriebsruhe.

TS-Fußball aktuell:

Rödermark-Derby TS gegen Viktoria auch für die Gastgeber richtungsweisend

TS 1 unterliegt in Unter-Flockenbach, TS 2 gewinnt beim Tabellenführer

Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart gegen die SG Unter-Abtsteinach folgte die Ernüchterung auf dem Fuß: Mit einer 2:4 Auswärtsniederlage beim SV Unter-Flockenbach endete Teil 2 der“Odenwald-Woche“. Der Abstand zu den Verbandsliga-Abstiegsplätzen ist wieder kleiner geworden. Und damit kommt den nun noch ausstehenden beiden Heimspielen vor der Winterpause noch mehr Bedeutung zu. 27 Zähler hat die TS bislang gesammelt. Am kommenden Sonntag (1.12., Anstoß 14.00 Uhr) kommt der FV Viktoria Urberach an die Walter-Kolb-Straße. Am Samstag darauf (7.12., 14.00 Uhr) heißt an gleicher Stelle der Gegner Rot-Weis Frankfurt. Und beide Gegner haben jeweils 20 Punkte, rangieren derzeit noch auf Abstiegsplätzen.

Gegen den SV Unter-Flockenbach begann das Neumann-Team durchaus spielbestimmend. Doch mit dem guten Kombinationsspiel war es rund um den 16‘er der Gastgeber leider vorbei. Die setzten selbst nach rund zwanzig Minuten erste Nadelstiche, vor allem über ihrenpfeilschnellen Außenstürmer Graidia. Dennoch war dessen Führungstreffer in der 24. Minute mehr ein Zufallsprodukt und überaus glücklich zu nennen. Mit Beginn der zweiten Hälfte schien die Partie schnell entschieden. Mit zwei erfolgreichen Kontern gelang Unter-Flockenbach in der 49. und 52. Minute ein komfortables 3:0. Doch die TS kam zurück ins Spiel. Dem eingewechselte Serkan Kozlu gelang in der 62. Minute das 3:1; Gianluca Firrantello, ebenfalls erst wenige Minuten im Spiel , traf zum 2:3. Die Hausherren wankten, fielen aber nicht. Was sicherlich auch daran lag, dass Serkan Kozlu sich innerhalb kürzester Zeit (78./79) Gelb und Gelb-Rot einhandelte, als er mit Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden war. In Unterzahl musste man in der 83. Minute das 2:4 hinnehmen – und in den hektischen Schlußminuten noch eine Verwarnung für die Trainerbank. Die fühlte sich zum wiederholten Male, und das sicherlich nicht zu Unrecht, in strittigen Situationen benachteiligt.

Starker Auftritt der „Zweiten“ in Mosbach

Einen „Sahnetag“ erwischte die 2. Mannschaft beim ihrem Auftritt beim bis dato unangefochtenen Tabellenführer SG Mosbach/Radheim. Nicht nur der 2:0 Erfolg erfreute nach mageren Wochen; es war auch die Tatsache, dass Marc Schierenberg nach seiner schweren Kopfverletzung bereits wieder am Spielfeldrand stehen konnte. Am kommenden Sonntag (1.12.) ist bereits um 12.15 Uhr Anstoß für das letzte Heimspiel im Jahr 2019 – Gegner die Spvvg. Groß-Umstadt, derzeit auf Rang 12 der Tabelle platziert. Am Samstag, 7.12., steht zudem noch das Nachholspiel bei Viktoria Urberach II an.

Schon im ersten Spielabschnitt überzeugte das TS-Team auf rutschigem Untergrund durch eine laufstarke und engagierte Mannschaftsleistung. Und man hatte in Torhüter Erik Gorzawski einen sicheren Rückhalt. Belohnt wurde die Leistung erstmals in der 21. Minute durch das 1:0 von Sefa Ustabsi mit der Pausenführung. Sefa Ustabisi war es nach einer guten Stunde auch, dem das 2:0 und die Vorentscheidung gelang. Mosbachs ansonsten so treffsichre Angriffsmaschinerie wurde auch in der Schlussphase von der TS-Abwehr in Schach gehalten.

Jugend-Verbandsliga

A1 tritt weiter auf der Stelle

Das „Zwischenhoch“ der A1 mit dem Unentschieden gegen Spitzenreiter Karben und dem Erfolg im Hessenpokal gegen Erlensee hielt nur kurz: Bei der JFV Dietkirchen/Offheim gab es in der Verbandsliga-Punktrunde beim Tabellendritten eine 1:3 Niederlage, die Abstiegszone ist wieder bedrohlich nahe gerückt. Wie für die 1. Mannschft gilt auch für die A-Junioren: Die nächsten beiden Begegnungen sind emminent wichtig. Am kommenden Sonntag (Anstoß bereits um 10.30 Uhr) hat man die SG Bornheim/GW zu Gast, eine Woche später kommt der FC Eddersheim zum letzten Punktspiel des Jahres. Beide Gastmannschaften sind in der Tabelle nur knapp hinter der TS zu finden. In Dietkirchen/Offheim war man in der ersten Halbzeit das dominante Team, ging durch Anil Yegin in Führung (21.) und hätte auch höher führen können/müssen. „Nach der Pause habe ich meine Mannschaft nicht wieder erkannt“, gab Trainer Pavlos Sampsounis zu. Er meinte das gewiss nicht positiv. Ein dummer Elfmeter führte zum schnellen Ausgleich (51.), ein individueller Aussetzer zum Rückstand (64.). Nach dem dritten Tor des gastgebenden Kapitäns (77.) wachten die Gäste zwar nochmal auf, scheiterten aber auch zweimal am Aluminium.

B1 klettert auf Rang 4

Ganz anders ist die Lage bei der U17, die ihren Lauf weiter fortsetzt und beim JFV Alsbach/Auerbach mit 7:0 gewann. Bis zum Führungstreffer war es vom Team von Michael Schulz und Marvin Korndörfer kein gutes Spiel, das erste Tor löste aber die Probleme. Vincent Reppel (8., 40.), Noel Rasch per Freistoß (28.) und Leo Schnellbacher (34.) stellten zur Pause auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel brauchte es auch etwas Zeit, ehe wieder Schnellbacher (70.) und Flavio Confalonieri (74., 80.) für den klaren Endstand sorgten. Nun hat man die Spitzenmannschaften Biebrich und RW Darmstadt vor der Brust, wo man tolle Spiele erwarten kann.

Hessenliga – C1 in Gießen unterlegen

Die U15 hat beim FC Gießen mit 1:4 verloren. Dabei übernahm das Team von Hakan Firat zunächst die Kontrolle, vergab nach einem Standard aus drei Metern die Führung. Ein unglücklicher Freistoßtreffer auf der Gegenseite (19.) brachte die Hausherren in Front. Bis zur Pause entwickelte sich ein körperbetontes Spiel mit Chancen vor allem nach Standardsituationen. Zwei mögliche Elfmeterpfiffe für das Firat-Team blieben aus. Nach dem Seitenwechsel kam die C1 mit mehr Einsatz, Willen und Spielfreude aus der Kabine und kassierte in die stärkste Phase ein unnötiges und kurioses Eigentor zum 0:2 (46.). Zwei Kontertore machten den Deckel für Gießen drauf, zwischendurch verkürzte Noel Schwarz sehenswert auf 1:3 (62.).

Gruppenliga – C2 schlägt Rüsselsheim

Die C2 von Jannik Zeise und Niklas Winter hat den SC Opel Rüsselsheim mit 5:1 besiegt und damit ihren sicheren Platz im Mittelfeld der Tabelle gefestigt. Zwar musste man den ersten Treffer des Spiels schlucken (14.), kam danach aber in Fahrt. Ein Eigentor besorgte den Ausgleich (30.), Lukas Blatt (35.) und Arda Yagmur (35., 42.) erhöhten. Ein weiteres Eigentor der Gäste (70.) sorgte für den Endstand.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C3 wartet in der C-Junioren Kreisliga weiter auf den erten Punkt, unterlag dem JFV Groß-Umstadt II mit 0:3. Die D2 besiegte den FV Eppertshausen II im Derby und Spitzenspiel der Kreisklasse 1 nach einer ganz starken Vorstellung klar mit 6:0. Die E1 holte mit einem 7:0 bei Viktoria Klein-Zimmern drei Punkte, schloss zur Kreisliga-Tabellenspitze auf. Die E2 besiegte den FV Eppertshausen II mit 5:1 und holte damit ebenfalls den Derbysieg. Die E3 teilte mit 4:4 bei der JSG Georgenhausen/SG Ueberau III die Punkte.

Ausblick Jugendfußball

Samstag, 30.11.2019: B1 – FV Biebrich (13 Uhr); SV Al. Königstädten – C2 (14:30 Uhr); SV Münster – B2 (15 Uhr); Sonntag, 01.12.2019: A1 – SG Bornheim/GW (10:30 Uhr); JSG Reinheim/Spachbrücken – D1 (11 Uhr); SG Arheilgen II – C2 (13 Uhr/Freundschaftsspiel); Mittwoch, 04.12.2019: Eintracht Frankfurt U14 – C1 (18:15 Uhr); RW Darmstadt – B1 (19:30 Uhr)

Vereinsnachrichten KW 47-19

Party zum Start der Jubiläums-Kampagne
Zapp-Zarapp zum Fastnachtsauftakt bei der TS

Der Jugendausschuss der Unterhaltungsabteilung der Turnerschaft lud am Samstag zum dritten Mal zur Fastnachts-Auftaktveranstaltung „Zapp-Zarapp – ab 11.11. trägt man Narrenkapp`“ ein. „Es war eine sehr gute Stimmung, außerdem hatten wir noch etwas mehr Besucher als im vergangenen Jahr“, zog Philipp Köhl vom 17köpfigen Jugendausschuss ein positives Fazit.Bereits seit Donnerstag waren die Mitglieder des Jugendausschusses mit dem Aufbau beschäftigt. Speziell am Veranstaltungsabend bekamen sie Unterstützung vom Herren- und Damenelferrat, die die Dienstschichten an der Bar übernahmen. Unter den Besuchern war auch das neue Prinzenpaar Annika und André Pradel, dem hatte der TS-Jugendausschuss trotz Aufbaustress bereits am Vormittag bei der TG-Kampagneeröffnung auf dem Rathausplatz einen Besuch abgestattet. Der neue TS-Sitzungspräsident Max Auth begrüßte die neuen närrischen Herrscher auch ganz offiziell, ehe die Konfettikanone gestartet wurde.
Bis um halb drei drei wurde in der Nacht auf Sonntag gefeiert. Neben den Gastgebern von der TS schauten auch befreundete Vereine vorbei. Im kommenden Jahr werde es auf jeden Fall eine Neuauflage geben, so Philipp Köhl. Für den passenden Sound war erneut DJ Flo Brehm verantwortlich. Unterstützung bekam er von Alan Weber, der auch für die Technik zuständig war, die wieder die Murxx-Brothers gestellt hatten. Am Sonntag Vormittag war der Jugendausschuss, der am 23. Februar auch federführend beim Kindermaskenball ist, schon wieder mit dem Abbau beschäftigt.
Nächster Fastnachtstermin bei der TS ist am 24. Januar die Damensitzung in der Kulturhalle, mit der das 125. Jubiläumsjahr eingeleitet wird. Danach folgen unter anderem die Oldie-Night am 7. Februar, (Vorverkauf bei Peter Hubert Tel. 06074-97811 oder pe-hubert@t-online.de),  die Tanz und Spaßsitzung am 15. Februar und die  Kinder-Jugend-Fastnachtsshow am 16. Februar.  Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende können Karten bei Inge und Klaus Hilger (Tel. 06074-90140 oder Mail k.hilger@mac.com) bestellt werden. Im Jahr des 125jährigen Bestehens lautet das Kampagnemotto „125 Jahre TS – Mit Glitzer, Glanz und Gloria – ein Prost auf’s TS-Jubeljahr!“.

Fußball:

TS startet mit Heimsieg in die Verbandsliga-Rückrunde 2019/2020

A- und B-Junioren im Hessenpokal eine Runde weiter

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter der TS-Fußballabteilung. „Großkampftag-Stimmung“ herrschte am vergangenen Wochenende bereits am Samstag. Mit allem was zum Fußball dazu gehört – und das zum Tageshöhepunkt gleich auf zwei Feldern gleichzeitig, als die C1 im Hessenliga-„Derby“ die SG Rosenhöhe auf dem Rasen-Hauptfeld mit 4:0 bezwang und die A-Jugend in der ersten Runde des Hessenpokals auf dem Kunstrasen den Hessenligisten 1. FC Erlensee nach einem 2:2 Unentschieden in der regulären Spielzeit in der abschließenden Verlängerung unter Flutlicht mit 3:2 bezwang. Beim Rückrundenstart in A-Liga und Verbandsliga am Sonntag gab‘s dann Sieg und Niederlage für die TS-Teams. Eben ein Wochenende, mit allem, was im Fußball dazu gehört.

„Odenwald-Woche“ in der Verbandsliga begann mit Heimsieg

Durch einen 2:0 Heimsieg über die SG Unter-Abtsteinach sorgte das Verbandsligateam von Bastian Neumann für den Schlusspunkt unter das vergangene Fußball-Wochenende und für einen positiven Start in die Rückrunde. Am kommenden Sonntag steht Teil 2 der „Odenwald-Woche“ an: Um 15.15 Uhr wird hoch oben auf dem Kunstrasenplatz des Aufsteigers SV Unter-Flockenbach das erste Rückrunden-Auswärtsspiel der TS angepfiffen. Mit nunmehr 27 Zählern im Gepäck kann die lange Reise ins Gorxheimertal mit etwas mehr Gelassenheit angetreten werden – und man braucht sich auch im südlichsten Hessen bei einem heimstarken Gegner nicht zu verstecken.

Egal ob gegen den Spitzenreiter, ob gegen Tabellennachbarn oder gegen Gegner auf einem Abstiegsrang: Nahezu jedes Verbandsligaspiel Spiel ist ein ganz enge Angelegenheit. So auch die 90 abwechslungs- und temporeichen Minuten gegen die SG Unter-Abtsteinach. Die Gäste hatten den besseren Start, TS-Keeper Niklas Schwaar und der Pfosten bewahrten die Hausherren vor einem frühen Rückstand. Auf tiefem Platz ging’s rauf und runter, wurde um jeden Ball gefightet. Das änderte sich auch im zweiten Teil nicht. Im Gegenteil, es wurde jetzt noch um einiges hitziger. Gut dass der souverän leitende Unparteiische jederzeit den Überblick behielt. Die Einwechslung zweier frischer Kräfte und der damit verbundene Taktikwechsel sorgte für die entscheidende Wende zugunsten der TSO. Die beiden „Neuen“ Tugay Barak und Serkan Kozlu brachten neuen Druck ins TS-Spiel. Und zeichneten sich auch beide noch als Torschützen aus. Tugay Barak netzte in der 76. Minute mit viel Wucht zum 1:0 ein; Serkan Kozlu traf nicht minder spektakulär zum 2:0 in der 83. Minute. Dazwischen rettete Torhüter Niklas Schwaar bei zwei ganz gefährlichen Situationen gegen sich verzweifelt aufbäumende Gäste und hatte seinen Anteil am achten Saisonsieg im 17 Saisonspiel.

Zweite geht gegen Altheim in Schlußphase unter

Für die 2. Mannschaft ging der Rückrundenstart in der A-Liga Dieburg mächtig daneben. Mit 2:5 unterlag man im Verfolgerduell dem TSV Altheim und steht am kommenden Sonntag (Anstoß 14.30) beim souveränen Spitzenreiter Mosbach/Radheim vor einer weiteren ganz schweren Aufgabe.

Dabei zeigte die Elf von Oliver Hitzel-Kronenberg, der mindestens bis nach der Winterpause ohne seinen Kollegen Marc Schierenberg auskommen muss, gegen Altheim mehr als eine Stunde lang eine engagierte und gute Vorstellung. Nach der Führung durch Niklas Winter (19.) stand‘s zur Pause 1:1 – Ex-TS‘ler Henry Jacobs zeigte sich für den Gästeausgleich verantwortlich. Nach dem 2:1 durch Dario Arlovic (60.) verpasste man die Großchance zum wohl vorentscheidenden dritten Tor und lag urplötzlich innerhalb von zwei Minuten 2:3 zurück. Zu allem Überfluss verlor man neben der Führung auch die Nerven. Nach völlig unnötiger roter Karte für Felix Knecht (80.) und Gelb-Rot für Nick Weitzendörfer (86.) stockten die Gäste in der Nachspielzeit das Ergebnis noch zum 5:2 Endstand auf.

Jugendfußball

A1-, B1- und C1-Teams in Pokal und Punktrunde erfolgreich

Gedränge an gleich zwei Kaffee-, Kuchen und Getränke-Verkaufsstellen erlebt selbst das TS-Sportplatzgelände nicht an allen (Punktspiel-)Tagen. Am vergangenen Samstag „schwappte“ so manches Heißgetränk „hinten wie vorne“ ebenso über, wie so manch emotionale Gefühlslage . Sowohl auf den Spielfeldern, auf den Trainerbänken als auch auf den Zuschauerplätzen. In der Hessenliga wie im Hessenpokal durften sich dabei die TS-Teams über Erfolge freuen.

A1 bezwingt Erlensee nach Verlängerung

Was sich beim 1:1 im Punktspiel gegen Verbandsliga-Spitzenreiter Karben eine Woche zuvor schon andeutete, das bestätigten die TS-A-Junioren in der ersten Runde des Hessenpokals: Die Formkurve steigt von Spiel zu Spiel. Gegen den 1. FC Erlensee, immerhin im sicheren Mittelfeld der Hessenliga platziert, beherrschte man bis zur 70. Minuten in der Normalspielzeit das Spielgeschehen, führte 1:0 (Elias Klingenmeier (42.) und hatte gleich mehrmals das 2:0 auf dem Fuß. Aus dem „Nichts heraus“ drehte der Gast in der 70. und 72. Minute das Geschehen, ging 2:1 in Front. In der 88. Minute sorgte Tayfur Yegin für das 2:2 und für die Verlängerung. Und die sah in der 110. Minute den 3:2 Siegtreffer durch Elias Klingenmeier. Beim Tabellenvierten Dietkirchen/Offheim wartet am kommenden Sonntag in der Verbandsliga-Punktrunde eine weitere schwierige Aufgabe.

C1 im Hessenliga-Derby siegreich

Schon einige Zeit vor dem Beginn der Verlängerung des A-Junioren-Hessenpokalspiels erklang auf dem Rasen-Hauptfeld der Schlusspfiff im C-Junioren Hessenliga-„Derby“. Beim 4:0 Erfolg gegen die SG Rosenhöhe überzeugte das TS-Team nach einigen Startschwierigkeiten vor allem im zweiten Spielabschnitt und kletterte auf den 6. Tabellenrang. Nick Fassinger brachte die TS nach einer Viertelstunde Spielzeit in Führung; Mehdi Kohistani markierte fast mit dem Pausenpfiff den beruhigenden 2:0 Pausenstand. Und er sorgte anschließend mit zwei weiteren Treffern in der zweiten Halbzeit für den 4:0 Endstand und avancierte damit natürlich „zum Mann des Tages“. Am kommenden Wochenende ist man Gast beim unmittelbaren Tabellennachbarn FC Gießen.

Auch B1 im Hessenpokal weiter

7:0 im Verbandsliga-Nachholspiel unter der Woche gegen den SC Frauenstein – 4:0 in der ersten Runde des Hessenpokals beim JFV Wald-Michelbach am Samstag: Es läuft weiter bestens bei der B1-Jugend. Leo Schnellbacher (2), Vincent Reppel (2), Noel Rasch, Arben Mustafa und Lucas Annighöfer hießen die Torschützen unter der Woche beim 7:0 auf dem TS-Kunstrasen. Auf dem Kunstrasen in Wald-Michelbach schossen Diego Diaz Rivero (6.), Vincent Reppel (61.), Noel Rasch (70.) und Leo Schnellbacher (76.) den ebenso überzeugenden Pokalsieg im Odenwald heraus.

Sieg und Niederlage in der Gruppenliga

In der Gruppenliga Darmstadt kassierte die B2 eine 1:6 Heimniederlage gegen den St. Stephan Griesheim und verabschiedete sich aus dem oberen Tabellendrittel. Bereits nach einer Viertelstunde stand es 0:3; zur Pause 1:3. Die C2 sicherte sich in einer Partie auf Augenhühe gegen den JFV Alsbach/Hähnlein einen 3:2 Erfolg und damit wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Vor allem die Schlussphase hatte es hier in sich, als man aus TS-Sicht zunächst das 2:2 kassierte und dann doch noch den wichtigen Dreier bejubeln konnte.

D- und E-Jugendteams in Kreisligen und Kreisklassen siegreich

Die D1 gehört nach dem 2:1 Auswärtserfolg beim SV Groß-Bieberau mit Hassia Dieburg und dem JFV Groß-Umstadt zum punktgleichen Führungstrio der Kreisliga. Nach dem 14:0 Heimsieg gegen den KSV Urberach gehört die E1-Jugend wieder zum Kreisliga-Verfolgerfeld.

Die D2 hat nach dem 5:0 in Hergershausen Platz 1 in der Kreisklasse 1 übernommen; die nachgemeldete D3 holte in ihrem zweiten Punktspieleinsatz ihren ersten Sieg mit einem 3:2 beim FV Eppertshausen III. Die E3 bezwang im Auswärtsspiel Viktoria Dieburg mit 2:0 und zog damit nach Punkten mit ihren Kollegen von der E2 gleich.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 22.11.2019: E1 – FV Eppertshausen II (17 Uhr), Reinh./Spachbr. – D3 (19 Uhr). Samstag, 23.11.2019: G2 – SV Münster (10 Uhr), Georgenh./Ueberau III – E3 (10 Uhr), Hergershausen . G1 (10 Uhr), D2 : Eppertshausen II (13 Uhr), Alsbach/Auerbach . B1 (13.45 Uhr), Vikt. Kein-Zimmern I – E1 (14 Uhr), C2 – Opel Rüsselsheim (14.30), FC Gießen (C1 (15 Uhr), C2 – JFV Gr.-Umstadt II (16 Uhr).

Sonntag, 24.11.: F1 – Kleest./Langstadt I (11 Uhr), JFV Dietkirchen/Offheim : A1 (13.00).

Vereinsnachrichten KW 45/46 – 19

Fastnachts-Eröffnungsparty steht vor der Tür

Am kommenden Samstag (16.11) lädt der TS-Jugendausschuss zur dritten Auflage von „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“. Die Eröffnungsparty für die Jubiläumskampagne verspricht wieder große Stimmung, die passende Musik von DJ Flo Brehm und viele Specials für die Gäste. Die Karten sind bei jedem Mitglied des Ausschusses (jua-tso@gmx.de) für 5 Euro erhältlich und mit einem Welcome-Shot verknüpft. Auch können die Karten in der TS-Gaststätte, im Papierkörbchen und bei „mein Friseur – Mari Luz“ im Breidert City Center, sowie in der Chill Out Shisha Lounge am Marktplatz gekauft werden. An der Abendkasse kostet der Einlass 7 Euro. Auch dürfen sich die Gäste an zwei Happy Hours an den beiden Getränkebars erfreuen. Der Einlass ist ab 16 Jahren, die Veranstaltung beginnt um 20:11 Uhr standesgemäß in der TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Jugendausschuss freut sich über eine volle Rot Scheiern und einen krachenden Start in die Fastnachtskampagne. Weitere Infos auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/.

Erfolgreich für die Jugendkasse „gereizt“

Einen unterhaltsamen und spannden Skatabend lieferten sich in der TS-Gaststätte in der Vorwoche 18 Skatfreunde – und die TS-Jugendkasse durfte sich bereits zum sechste Male über ein erkleckliches Sümmchen freuen. Die TS-Jugendleitung sagt Danke allen Teilnehmern und natürlich den organisatoren. Aufs „Treppchen“ schafften es Hans Euler (1.), Martin Nickelsen (2.) und Horst Forstner (3.).

Tischtennis: Sieg und Niederlage

Für die Tischtennis-Herren der TS standen in der Kreisliganach in der vergangenen Woche zwei Auswärtsspiele an. Bei der TG Sprendlingen II gewannen gab es einen 9:5 Erfolg. Gegen die TG Zellhausen III mussten musste man sich ersatzgeschwächt mit 4:9 geschlagen geben. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto belegt man damit derzeit den 5. Tabellenplatz.

Fußball:

Erfolgreicher Vorrundenabschluss und Einzug ins Pokal-Viertelfinale für TS-Verbandsligateam

Samstag A-Jugend Hessenpokal;  Sonntag Rückrundenstart mit Heimspielen von 1. und 2. Mannschaft

Auf die unglückliche 2:3 Auswärtsniederlage beim Tabellenführer FC Erlensee folgte ein 4:2 Heimsieg über Aufsteiger Germania Groß-Krotzenburg: Das TS-Verbandsligateam schloss am vergangenen Sonntag die Vorrunde 2019/2020 ab, liegt mit 24 Zählern aus 16 Spielen „im Plan“ und auf Platz 7 platziert. Doch das will nicht viel heißen: zwischen Platz vier und dem ersten Abstiegsplatz liegen ganze acht Zähler. Da zählt auch weiterhin jeder Punkt mit Blick auf den Klassenerhalt. Am kommenden Sonntag steht im ersten Rückrundenspiel die Begegnung gegen die SG Unter-Abtsteinach an. Zum Saisonstart im August gab es im Odenwald ein denkwürdiges 5:5 Unentschieden. Man darf gespannt sein, wie es dieses Mal ausgeht. Anstoß an der Walter-Kolb-Straße ist m 14.45 Uhr.

Bereits unter der Woche war das Neumann-Team im Dieburger Kreispokal beim Kreisoberligisten Viktoria Klein-Zimmern gefordert. Mit Blick auf einige angeschlagenen Akteure holte sich Bastian Neumann für diese Partie „Verstärkung“ aus der A-Jugend. Nach 90 Minuten stand ein 5:0 Erfolg und der Sprung ins Viertelfinale. Die Hausherren konnten in der ersten Halbzeit auf schwierigem Geläuf ein torloses Unentschieden verteidigen. Das 1:0 von Lucas Sitter war aber nach einer Stunde Spielzeit schließlich der „Dosenöffner“, dem weitere Treffer von Florian Henkel (70.), Maximilian Waas (73.), Lucas Sitter (80.) und nochmals Maximilian Waas (86.) folgten.

Gegen einen starken Gast auf Groß-Krotzenburg hatte man über die gesamten 90 Minuten gesehen das Glück, das in so manch vorausgegangener Begegnung fehlte. Das Führungstor von Lucas Sitter drehte der Aufsteiger bis zur Pause in eine 2:1 Führung. Eine der schönsten Kombinationen des gesamten Spiels schloss in der 55. Minute TS-Abwehrspieler Lorenzo Gick zum 2:2 ab – es folgte eine spannende Schlußphase mit einem positiven Ende für die Hausherren. Lucas Sitter brachte seinen Mannschaft in der 90. Minute erneut in Führung. Und mit dem Ende der Nachspielzeit machte der eingewechselte Görkem Barak aus diesem 3:2 sogar noch ein 4:2.

Zweite unterliegt im Nachbarschaftsderby

Im A-Liga Nachbarschaftsderby gegen den FV Eppertshausen gab es für die 2. Mannschaft nicht nur eine 0:4 Heimniederlage. Zu allem Überfluss zog sich Spielertrainer Mark Schierenberg kurz vor Spielende nach einem unglücklichen Zusammenprall auch noch eine ganz schwere Gesichtsverletzung zu, wird auf unbestimmte Zeit weder als Trainer noch als Spieler zur Verfügung stehen können. Das blieb nach dem Schlusspfiff und der folgenden würdigen Gedenkminute zum 10. Todestag von Robert Enke zu Beginn des Verbandsligaspiels nahezu unbemerkt. Bleibt zu hoffen, dass es dem Routinier bald wieder besser geht – die beste Wünsche hierzu sind ihm von allen Seiten sicher.

Durch die Schierenberg-Verletzung mehr oder weniger zur Nebensache geworden war und ist die Tatsache, dass sich die TS 1b aus der Spitzengruppe der A-Liga wohl verabschiedet hat – was sicherlich nicht zuletzt der schon seit Wochen schwierigen Personalsituation geschuldet ist. Am kommenden Sonntag (Anstoß 13.00 Uhr), wenn der punktgleiche TSV Altheim bei der TS antritt, ist in dieser Hinsicht wenigstens dahingehend Besserung zu erwarten, dass aus der spielfreien 3. Mannschaft Spieler abgestellt werden können.

Gegen den FV Eppertshausen sahen rund 150 Zuschauer nach A-Junioren-Verbandsliga und vor Herren-Verbandsliga ein lebendiges, interessantes A-Ligaspiel und einen zunächst dominierenden FVE. Und der ging auch folgerichtig bereits in der 15. Minute in Führung. In ihrer besten Phase verpassten die Hausherren bis zum Wechsel bei drei Großchancen den möglichen Ausgleich. Und wurden mit dem 2:0 durch Ex-TS‘ler Jannis Fritsch (55.) in die Niederlage geschickt. Der Rest war für die engagierten Gäste Formsache – mit zwei weiteren Treffern schaukelten sie den Erfolg nach Hause.

1C gewinnt vorletztes Spiel der Saison

Bei der dritten Mannschaft zeichnet sich immer mehr eine komplett sorgenfreie Saison ab. Das Team von Scharf/Skorupa/Buonomo besiegte die SG Raibach/Umstadt daheim mit 4:1. Nach zwei spielfreien Wochen zum Rückrundenauftakt steht einzig am 1. Dezember noch ein letztes Heimspiel gegen das Spitzenteam SG Niedernhausen/Rohrbach an.

Zum heimlichen Held des Spiels wurde schon früh das TS-Torwart Erik Gorzawski. Dieser parierte einen Foulelfmeter (4.) und sorgte so früh für ein gutes Gefühl im Team. Nach einem schönen Zuspiel von Martin Scharf war es Benni Wirth, der in der 40. Minute zur 1:0 Führung traf. Praktisch mit dem Pausenpfiff verwandelten die Gäste – ebenfalls in der Spitzengruppe der Liga vertreten – einen Freistoß direkt. Nach dem Seitenwechsel nahm die 1C das Heft des Handelns in die Hand und verdiente sich den Heimerfolg. In der 64. Minute stellte Martin Scharf mit einem direkt verwandelten Freistoß die Weichen. Nach einer schönen Vorlage von Alex Schmidt legte Patrick Skorupa nach (66.), musste quasi nur noch einschieben. Wieder nur kurz darauf machte Lee Neureuther per Kopf nach einer Freistoßflanke von Wirth alles klar (69.). Die dritte Mannschaft steht nach der Hinrunde mit 21 Punkten aus 13 Spielen auf einem souveränen sechsten Tabellenplatz.

Frauen holen Punkt beim Tabellenführer

Die Damenmannschaft hat mit dem 1:1 beim SC Kickers Mörfelden II einen wichtigen Punkt geholt. Die Devise von Trainer Nils Störmer war, gegen die noch ungeschlagenen Tabellenführerinnen die Räume eng zu machen und Nadelstiche zu setzen. Einer dieser Stiche führte zur Führung in der 24. Minute durch Helene Zumbusch. Ein zweifelhafter Elfmeter brachte noch den Ausgleich (73.). Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen.

Verbandsliga – A1 mit Last-Minute Punktgewinn – B1 besiegt Eddersheim

Die A1 holte gegen den Tabellenführer vom Karbener SV ein 1:1 Unentschieden und damit sicherlich auch Selbstbewusstsein für das anstehende Hessenpokalspiel am kommenden Samstag gegen den 1.FC Erlensee (15.00). Die spielstarken Gäste aus Karben gingen auf dem TS-Kunstarsen in der 45. Minute durch einen Heber in Führung. Zuvor verteidigte das Team von Pavlos Sampsounis gut, erspielte sich aber nur wenige Torchancen. Nach dem Seitenwechsel war man die bessere Mannschaft, verpasste aber zu oft den entscheidenden Pass und sah lange wie der Verlierer aus. Ein Eckball in der dritten Minute der Nachspielzeit wurde aber von Luis Roth doch noch zum umjubelten Ausgleich ins Tor gedrückt. Es ist das verdiente Ergebnis.

Die U17 ist weiter auf dem Weg nach oben, reitet im Moment die Erfolgswelle. Am Samstag gewann das Team von Michael Schulz gegen den FC Eddersheim mit 4:1. Die Führung erzielte Leo Schnellbacher (8.) nach einem schönen hohen Ball in den Lauf von David Liehr. Nach dem Ausgleich (21.) sorgte wieder Schnellbacher noch vor der Pause (29.) für die erneute Führung, dieses Mal nach einem Steckpass von Amin El Mard. Der Vorlagengeber wurde nach der Pause im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Arben Mustafa zur Vorentscheidung (65.). Nur zwei Minuten später belohnte sich El Mard nach einer tollen Kurzpasskombination mit dem eigenen Treffer zum 4:1 (67.). Chancen für mehrere Tore wären da gewesen, die Gäste trafen aber auch zweimal die Latte und hatten ihre Möglichkeiten.

C1 beim Tabellenführer gut, aber nicht gut genug

Die U15 hat beim Hessenliga-Spitzenreiter Rot-Weiß Frankfurt eine 1:4 Niederlage hinnehmen müssen. Zu Beginn standen beide Teams gut, hatten in der Offensive aber viele Fehlpässe. Ein Abpraller nach einer Flanke von der rechten Seite führte zur Führung für die Frankfurter (14.). Mit dem Halbzeitpfiff spielte Fynn Mannweiler einen Freistoß in den Sechzehner, sodass Mehdi Kohistani den Ball aus der Luft einschieben konnte. Nach dem Seitenwechsel hatte das Team von Hakan Firat seine beste Phase und drückte auf die Führung. Zu oft trafen die Spieler aber die falsche Entscheidung. Aus dem Nichts kassierten die Gäste dann das 1:2 (45.). Im Anschluss an eine Risenchance für Eric Popii auf der einen Seite führten zwei Konter auf der Gegenseite zur Entscheidung (64., 66.). Firat bescheinigte seiner Mannschaft „eine gute zweite Halbzeit mit zu geringer Effektivität. Es wäre mehr drin gewesen.“

Gruppenliga

Die Spitzenspiel der Gruppenliga unterlag die B2 dem neuen Tabellenführer SC Viktoria Griesheim auswärts mit 2:4. Für das Team von Marc Väth trafen Ogulcan Tut (25.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, Luka Krolo (67.) zum 2:3 aus TS-Sicht, dem der entscheidende Griesheimer Treffer folgte. Die C2 feierte einen starken 5:2 Auswärtssieg beim VfB Ginsheim und stellte den Anschluss an Tabellen-Mittelfeld her. Für das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter trafen Ilian Witt (6., 56.) und Lukas Blatt (33., 53.). Der fünfte Treffer war ein Eigentor eines Ginsheimer Spielers.

Kreisliga/Kreisklassen

Für die C3 bleibt die Kreisliga auch am dritten Spieltag eine Lehrzeit. Bei der JSG Bieberau/Reichelsheim/Crumbach I unterlag manmit 0:11 Toren, war vor allem körperlich haushoch unterlegen. Die D1 besiegte im Kreisliga-Derby den SV Münster klar mit 5:1. Die D2 siegte in der Kreisklasse 1 beim SV Münster II mit 5:0 ebenfalls deutlich. Die E1 unterlag im Kreisligaderby beim SV Münster mit 2:3. Die E2 trennte sich durch ein Last-Minute-Gegentor von Germania Ober-Roden III 2:2 Unentschieden, bleibt dennoch weiter an der Tabellenspitze; die E3 unterlag in der gleichen Liga dem FV Eppertshausen II mit 3:6.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 15.11.2019: E1 – KSV Urberach, 17 Uhr; SV Groß-Bieberau – D1, 17.30 Uhr; Samstag, 16.11.2019: G1 – JFV Groß-Umstadt II, 10 Uhr; B2 – SV St. Stephan Griesheim, 11 Uhr; DJK Viktoria Dieburg II – E3, 12 Uhr; TG Ober-Roden I – C3, 12 Uhr; JFV Groß-Umstadt – F1, 13 Uhr; C2 – JFV Alsbach-Auerbach, 13.30 Uhr; A1 – 1. FC Erlensee, 15 Uhr (Hessen-Pokal), C1 – SG Rosenhöhe OF, 15 Uhr; D2 – SV Kickers Hergershausen I, 16.30 Uhr; JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach – B1, 17.30 Uhr (Hessen-Pokal).

Vereinsnachrichten KW 44-19

Preisskat in der TS-Gaststätte ::

Am Freitag, 1. November 2019, findet um 19 Uhr der nächste Preisskat der TS Ober-Roden in der TS-Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße statt. Gespielt werden 2 Serien a 36 Spiele. Ausgespielt werden zahlreiche Sachpreise. Das Startgeld beträgt 7 Euro, der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendfußballabteilung zugute. Anmeldungen können bis um 18.30 Uhr am Spieltag in der Vereinsgaststätte vorgenommen werden.

Gesamt-Vorstandssitzung am 4. November

Am kommenden Montag, 4. November, steht um 19.00 Uhr die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes statt. Haupt-Tagesordnungspunkt sind die Festlegung der 2020‘er Jubiläumstermine im Sommer und Herbst.

Fastnacht-Start und Kartenvorverkauf

„125 Jahre TS – Mit Glitzer, Glanz und Gloria – ein Prost auf’s TS-Jubeljahr!“ Unter diesem Motto startet die TS-Unterhaltungsabteilung in die Jubiläumskampagne 2019/20. Passend zum magischen 125. Vereinsjahr soll es zunächst bei der Eröffnungsparty „Zapp-Zarapp“ des TS-Jugendausschusses am 16.11.2019 glitzern und glänzen. Der Einlass wird ab 16 Jahren gewährt, die Party startet um 20:11 Uhr. Zur Musik von DJ Flo Brehm kann im VVK für 5 Euro, an der AK für 7 Euro getanzt und gefeiert werden. Es sind noch Vorverkaufskarten bei jedem Mitglied des Ausschusses verfügbar (per Mail: PKoehl@gmx.net). Weitere Infos findet man auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/.

2020 startet man dann am Freitag, 24.01.2020, mit der Damensitzung in der Kulturhalle ins 125. Jubiläumsjahr der TSO. Zu aus dem Vorverkauf retour gegebenen Restkarten gibts per Mail an „Damensitzung@tso-online.de“ Informationen. Gestartet ist auch der weitere Vorverkauf für die Oldie-Night (Freitag, dem 07.02.2020 im Jazzkeller- Peter Hubert tel. 06074-97811 oder per Mail an pe-hubert@t-online.de). Am Samstag, dem 15.02.2020 wird erstmals Präsident Max Auth die traditionelle TS Tanz- und Spaßsitzung eröffnen, mit jubiläumsgerechtem Programm. Am Sonntag darauf, dem 16.02.2020 findet die Kinder/Jugend-Fastnachtsshow ebenfalls in der TS-Halle statt. Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende können Karten bei Inge und Klaus Hilger (Tel. 06074-90140 oder Mail k.hilger@mac.com) bestellt werden. Den närrischen Abschluss im 125. Jubiläumsjahr macht am Sonntag darauf, dem 23.02.2020 der Kindermaskenball, der wieder vom TS-Jugendausschuss mitorganisiert wird.

Tischtennis-Jedermannturnier: TS „Vize“ überzeugender Sieger

Am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal das vereinsinterne Jedermannturnier der Tischtennis-Abteilung statt. Insgesamt neuen Teilnehmer waren mit viel Spaß und Engagement bei der Sache – und entwickelten von Anfang an einen enormen Ehrgeiz und ärgerte sich auch mal lautstark über einen verschlagenen Ball und eine dadurch vielleicht verspielte Siegchance. Am Ende gab es einen verdienten und ungeschlagenen Sieger der Einzelkonkurrenz. Platz eins ging an den 2. Vorsitzenden Thomas Weiland, gefolgt von Adriano Acri und Björn Schröder. Im Anschluss wurde noch eine Doppelkonkurrenz ausgetragen. Da aus zeitlichen und privaten Gründen einige Teilnehmer nicht mehr weitermachen konnten, blieben vier engagierte Spieler übrig. Dafür wurde jeweils ein aktiver Spieler der TT-Abteilung zugeteilt, sodass auch hier eine kleine Jeder-gegen-Jeden-Runde gespielt werden konnte. Hier setzten sich das Doppel Oliver Wolf mit Bernd Spahn gegen die Doppel Günter Liebe / Bernhard Pingel, Richard Pick / Philipp Köhl und Heinz Weber / Thomas Weiland durch. Alles in Allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung unter dem Motto „sportlich, gesellig und familiär“. Auch im Jubiläumsjahr der Turnerschaft wird das Turnier wieder stattfinden.

Fußball:

Verdiente Derby-Niederlage – Germania holt die Verbandsliga-Punkte bei der TS

Nach 90 Minuten im mit Spannung erwarteten Ober-Rodener Vorrunden-Ortsderby der hessischen Varbandsliga Süd gab es nichts zu deuteln: Die Gäste von der Frankfurter Straße nahmen völlig verdient mit einem 3:0 Sieg die Punkte mit – und konnten sich über eine gelungene Revanche für die 0:7 Klatsche beim Rödermark-Turnier im Sommer freuen. Während man bei Blau-Schwarz jetzt wieder Tabellenspitze im Blick hat, muss Rot-Weiß weiterhin noch mehr die Abstiegsregion beobachten. Am kommenden Sonntag (3.11., Anstoß 14.30 Uhr) gastiert das Team von Bastian Neumann beim Tabellenführer 1.FC Erlensee. Die „ jungen Wilden“ aus dem Hanauer Stadtteil haben im zweiten Jahr ihrer Verbandsliga-Zugehörigkeit einen ähnlichen Lauf wie die Turnerschaft in ihrem zweiten Jahr nach ihrem Aufstieg: sie mischen die Liga mächtig auf. Da muss man höllisch aufpassen, um nicht unter die Räder zu kommen. Oder man agiert mit kühlem Kopf und harter Arbeit – und hat damit garantiert auch seine Chancen.

Im Ortsderby war der Versuch, hart zu arbeiten, dem TS-Team ebenso wenig abzusprechen, wie den Gästen. Heraus kam ein kampfbetontes Ortsderby, bei dem nach rund einer halben Stunde der Zeiger Richtung Germania ausschlug. Deren Kapitän Marco Christophori wuchtete aus runde 25 Metern einen Freistoß mitten auf‘s TS-Tor; TS-Keeper Niklas Schwaar musste sehr unglücklich das Leder zum 0:1 passieren lassen. Dem bis dato durchaus ansehnlichen TS-Auftritt ging danach von Minute zu Minute mehr Sicherheit verloren – ganz und gar vor allem nach der Pause. Vage TS-Hoffnungen wurden mit dem 0:2 durch Jonas Dapp in der 64. Minute endgültig zunichte gamacht; das 0:3 durch Christophori dokumentierte eine Viertelstunde vor dem Ende die Germania-Überlegenheit an diesem Tage.

Pokal-Zwischenrunde in Klein-Zimmern

Auch wenn dem Trainerteam im Vorrunden-Endspurt nicht der Kopf danach stehen sollte: am Mittwoch, 6.11.2019, Anstoß 19.00 Uhr, muss das Verbandsligateam im Dieburger-Kreispokal eine „Sonderschicht“ einlegen. In einem von zwei ausgelosten Zwischenrundenspielen tritt die TS beim Kreis-Oberligisten Viktoria Klein-Zimmern an. Bei einem Sieg wäre die Runde der letzten acht Mannschaften erreicht. Und in diesem Kreispokal-Endsport „droht“ im Fall des Falles durchaus noch ein oder gar ein zweites Rödermark-Derby.

Hergershausen zu abgezockt für 1B

Die zweite Mannschaft unterlag im Derby-Vorspiel dem SV Kickers Hergershausen mit 1:3 und fiel auf Rang 3 der A-Liga Dieburg zurück. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg bereits um 12.45 Uhr den SV Viktoria Kleestadt. Eine Sieg wäre Voraussetzung, um in der Spitzengruppe zu bleiben.

Das erste Viertel des Spiels bestimmten klar die Gastgeber, die Druck aufbauten, aber die Abschlüsse nicht genau genug setzten. Oftmals fehlte auch der finale Pass im richtigen Moment. Es vergaben Jannik Zeise, Sefa Ustabasi und Marc Andres. Ein Konter der Gäste, bei denen Trainer Gunkelmann unter der Woche überraschend sein Traineramt niederlegte, führte nach 28 Minuten zum Rückstand. Hergershausen lauerten weiter auf seine Chane und bestrafte noch in der 45. Minute eine weitere vergebene Chance plus defensive Unaufmerksamkeit zum 0:2. Nach dem Seitenwechsel wurde die Uhr gefühlt ein drittes Mal zurückgestellt. Schierenberg scheiterte per Freistoß am Torwart, auf der Gegenseite schepperte es durch Gaetano Sirna ein drittes Mal (57.). Zwar brachte Marius Wertge die 1B durch einen verwandelten Foulelfmeter nochmal ran (77.), am Endergebnis änderte das aber nichts mehr.

1C trotz Tabellenführer einen verdienten Punkt ab

Das aus TS-Sicht „beste Herrenspiel“ sahen die Zuschauer am Sonntag bereits um 11.30 Uhr. Da nämlich teilte die dritte Mannschaft mit dem B-Liga-Tabellenführer Hassia Dieburg II mit einem 3:3 die Punkte. Am kommenden Sonntag gastiert die 1C beim Tabellenzweiten SV Münster II, Anstoß ist um 12.45 Uhr.

Bereits in der 2. Minute lenkte Marvin Fischer im TS-Tor einen Hergershäuser Schuss überragend an die Latte, hielt für sein Team mit diesem Klassereflex das 0:0 fest. In der 8. Minute konterten die Gastgeber dann sehenswert zur Führung. Martin Scharf spielte einen schönen Steilpass auf Benjamin Wirth, der flach vor das Tor spielte und den einschussbereiten Massimo Buonomo fand. Nur zwei Minuten später versprang dem Torschützen der Ball, sonst hätte es womöglich 2:0 gestanden. So nutzten die Gäste wiederum zwei Minuten darauf die Passivität in der TS-Hintermannschaft zum Ausgleich aus (12.). Großchancen gab es auf beiden Seiten, eine nutzte wieder die Hassia durch eine Einzelaktion zum 1:2 (32.). Nach der Pause nahm das B-Liga Spiel wieder Fahrt auf. Buonomo legte einen langen Ball mit der Brust zurück auf Tim Kabeller, der den Ball direkt nahm und zum 2:2 traf (54.), wieder sehr sehenswert. Zwischendurch zeigte sich auch Fischer im Tor wieder in Topform und parierte glänzend, auf der Gegenseite köpfte Lee Neureuther knapp vorbei. Per Kopf hatten das nächste Wort wieder die Dieburger (68.), ehe die 1C erneut durch Tim Kabeller das letzte Wort hatten (80.). Er staubte nach einem gehaltenen Nasello-Freistoß ab.

Frauen gewinnen auswärts

Die Damenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim mit 2:0 gewonnen. Charleen Marquard sorgte mit einem Doppelpack (14., 65.) für den Sieg der Turnerschaft, die damit in der Kleinfed B-Liga Wiesbaden/Darmstadt auf Rang fünf springt. Am kommenden Samstag empfängt das Team von Nils Störmer die TSG Worfelden um 18 Uhr.

Jugendfußball

A1 mit Schützenfest – B1 siegt auch deutlich

Die A1 hat gegen das Schlusslicht FC Germania Schwanheim mit 11:2 Toren gewonnen und sprang damit auf Rang sieben. Früh im Spiel brachte Ilias El Ouali die Gastgeber im Dauerregen auf dem TS-Kunstrasen in Führung (2.). Elias Klingenmeier legte in der 16. Minute nach. Ein Weitschuss brachte darauf den Anschluss (18.). Bis zur Pause schraubten Josias Fekade (20.), Diyar Altan (34.), Elias Klingenmeier (41.) und Luis Roth (45.) das Ergebnis aber auf ein beruhigendes 6:1. Nach der Pause legte Klingenmeier nach (49.). Auf das 7:2 (64.) folgten noch drei Tore von Enes Koca (66., 70., 87.) und ein Treffer von Diyar Altan (73.).

Die B1 hat den SC Hessen Dreieich mit 5:0 besiegt und damit einen Sprung auf Rang acht gemacht. Der Anfang war schon sehenswert, als David Liehr einen Eckball direkt verwandelte (17.). Lange verpassten es die Gastgeber in der Folge, ein zweites Tor nachzulegen. Damit war der SC Hessen länger, als nötig im Spiel. Eine rote Karte gegen die Dreieicher nach Notbremse an Leo Schnellbacher leitete die Entscheidung ein. Schnellbacher war es, der einen Angriff zum 2:0 vollendete (49.). Daniel Heidenreich (55.), Noel Rasch per Strafstoß nach Foul an Liehr (61.) und Arben Mustafa (66.) sorgten für den Endstand.

C1 siegt in der Hessenliga bei Makkabi Frankfurt

Die U15 marschiert nach verkorkstem Saisonstart weiter nach oben, sprang nach dem 2:1 Sieg bei Makkabi Frankfurt gar auf Platz sechs. Dabei spielten beide Mannschaften in Halbzeit eins taktisch defensiv, die Gäste mit mehr Ballbesitz. Eine bereits geklärte Ecke wurde von Fynn Mannweiler nochmal auf den zweiten Pfosten gebracht, wo Leon Bozur alleine stand und per Direktabnahme zur Führung traf (22.). Nach der Pause übernahmen die Frankfurter teilweise die Kontrolle, allerdings ohne Großchancen. Wenn etwas aufs Tor kam, parierte Luca Bärwalde meist sicher. Auf der Gegenseite traf Ivano Pandza nur die Latte, für ein vermeintliches Foul an Nick Fassinger gab es keinen Elfmeter und auch Mehdi Kohistani vergab eine gute Torchance für das Firat-Team. Ein schnell ausgeführter Freistoß führte in der 64. Minute zum ärgerlichen Ausgleich. Nur drei Minuten später aber sorgte Yassine Ben Aouana mit einem direkt verwandelten Freistoß für den Sieg (67.).

Gruppenliga – B2 zweimal unterlegen

Die B2 unterlag zunächst unter der Woche der JSG Bieberau/Reichelsheim I mit 2:3. Die Tore für das Team von Marc Väth schossen Ogulcan Tut (1.) und Tiziano Impossibile (63.). Bei der 3:4 Niederlage gegen die JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau sorgten wieder Tiziano Impossibile (21.), sowie Rafael Ibanez Moreno (49.) und Tobias Krevs (76.) für die eigenen Treffer.

Kreisligen/Kreisklassen

Die D1 unterlag Hassia Dieburg mit 1:2. Die D2 gewann beim GSV Gundernhausen mit 9:2 deutlich. Die E1 spielte beim JFV Groß-Umstadt II 2:2 Unentschieden. Die E2 setzte sich bei der JSG Radheim/Mosbach II mit 6:0 durch. Die E3 teilte im Derby mit Germania Ober-Roden III mit einem 3:3 die Punkte. Die F-Junioren siegten bei DJK Viktoria Dieburg mit 9:4 Toren. Die G1 unterlag dem SV Viktoria Kleestadt mit 4:10, die G2 beim SV Groß-Bieberau mit 0:27.

Ausblick Jugendfußball

Donnerstag, 31.10.2019: JSG Kleestadt/Langstadt/Hergershausen/Harreshausen I – C3, 18 Uhr; Samstag, 02.11.2019: JSG Georgenhausen/SG Ueberau III – E2, 10 Uhr; FC Viktoria Schaafheim I – G2, 11 Uhr; FSV Spachbrücken – G1, 11.30 Uhr; E1 – FSV Spachbrücken, 12 Uhr; Rot-Weiß Walldorf – C2, 14.30 Uhr; C3 – SC Hassia Dieburg, 15 Uhr; C1 – FSV Frankfurt U14, 15 Uhr; VfB Ginsheim – A1, 16.30 Uhr; Sonntag, 03.11.2019: D2 – DJK Viktoria Dieburg I, 9.30 Uhr; FV Eppertshausen – D1, 11 Uhr; B2 – SKV Büttelborn, 11 Uhr; JSK Rodgau – B1, 11 Uhr.