Kategorie: News

Vereinsnachrichten KW 49-18

Vielen Dank!

Die TS-Jugendabteilung bedankt sich bei den Organisatoren des Preis-Skats für die Reinerlös-Spende. Und der TS-Vorstand sagt vielen Dank den Helferinnen und Helfern bei der Adventsmarkt-Aktion in der Ortsmitte! Zusammen mit dem gleichzeitig laufenden Sportbetrieb wurde das Vereinsmotto „sportlich-gesellig-familiar“ wieder von Freitag bis Sonntag eindrucksvoll gelebt. 

Zwei Tage Hallen-Fußball „nonstop“

Die Jugendfußballabteilung organisiert in der Sporthalle Ober-Roden (Kapellenstraße) wieder ihre alljährlichen Hallen-Fußballturniere. Am Samstag, 15.12. spielen ab 9.00 Uhr die G-Junioren, ab 12.30 die F2 und ab 16.00 die D-Jugend. Am Sonntag, 16.12. ab 8.45 Uhr die F1, ab 12.15 die E2 und ab 15.45 die E1. Neben dem sportlichen Wettkampf auf dem Hallenboden ist am 3. Adventswochenendezudem im Foyer für den geselligen (Fussball)Plausch bei Kaffee, Kuchen & Co. wie gewohnt bestens gesorgt. Schauen Sie doch einmal vorbei – unser Jugendfußballteam freut sich auf Ihren Besuch.

Tischtennis – Dritter nach der Hinrunde

 Zum Abschluss der Vorrunde gab es bei der TS-Tischtennismannschaft nochmal zwei Auswärtserfolge zu vermelden. Im ersten Spiel beim TTC 1939 Hainstadt gab es einen souveränen 9:0 Erfolg. Lediglich vier Spiele gingen über mehr als drei Sätze. Im letzten Spiel der Vorrunde musste man beim Angstgegner TTC Heusenstamm II antreten. In diesem spannenden Spiel mit fast dreieinhalbstündiger Dauer setzte man sich, nachdem man eigentlich immer einem Rückstand hinterher lief, doch noch entscheidend in der Schlussphase nach vier Siegen hintereinander mit 9:7 durch.

Somit steht das TS-Tischtennisteam derzeit ungefährdet, mit nur zwei Niederlagen gegen das Führungsduo, auf Platz drei der Tabelle mit Schlagdistanz zum Relegationsplatz. Es gibt ja noch eine Rückrunde. Diese beginnt nach der Weihnachts- und Winterpause am 21.01.2019 mit dem ersten Spiel der Rückrunde in Egelsbach.

Fußball

Neumann-Team „überwintert“ nach Sieg bei Sandzak Frankfurt auf Verbandsliga-Platz 10

– Samstag Pokalderby und Jahresabschlusstreff –

Dem Heimsieg über die SG Bornheim ließ die TS in der hessischen Verbandsliga Süd einen 5:1 Erfolg beim FC Sandzak Frankfurt folgen und geht damit als Tabellenzehnter in die anstehende Punktspiel-Winterpause. Vor der gemeinsamen Jahres-Abschlussfeier der drei TS-Seniorenmannschaften am kommenden Samstag ist dasTeam von Trainer Bastian Neumann und seinem Co. Björn Kräupl aber noch einmal gefordert. Im Rahmen des Dieburger Kreispokals steht die Partie beim FC Viktoria Urberach (8.2., Anstoß 13.30 Uhr) an.

Eine furiose Anfangs-Vertelstunde und eine nicht minder tor- und chancenreiche Schluß-Viertelstunde kennzeichneten die Partie auf dem Sportgelände der SG Bonames, wo der FC Sandzak seine Heimspiele austrägt. Und sie wurden wie das gesamte Spiel deutlich von der TS geprägt. Nach vergebener Doppelchance von Tim Kalzu und Cengiz Veisoglo in den ersten beiden Minuten traf Mario Gotta mit überlegtem Flachschuss zum frühen 1.0 (4.). Danach standen die beiden Torhüter im Mittelpunkt. Sandzak-Keeper Nurkovic parierte in überragender Manier gegen Veisoglu; und hielt sein Team auch in einigen anderen Situationen vor der Pause im Spiel. Nach einer knappen halben Stunde musste dann auch TS-Torhüter Nikolaos Gkogkos erste Konzentrationsmängel seiner Vorderleute ausmerzen, verhinderte in der 29. Minute den hier möglichen Ausgleich. Fast im Gegenzug schlug Mario Gotta ein zweites Mal zu, ließ nach einer Ecke von Tim Schöppner per Kopfball dem überragenden Hausherren-Schlussmann beim 2:0 keine Chance. Das Chancenplus der TS wuchs im zweiten Teil wieder einmal in atemberaubendem Tempo. Gleich sieben „Hundertprozentige“, darunter zwei Pfostenschüsse, arbeitete man sich gegen den ungestüm anrennenden Gegner heraus. Aber erst mit Tim Kalzu‘s 3:0 ging in der 73. Minute das muntere Toreschießen weiter. Es folgte der Anschlusstreffer der Hausherren per Foulelfmeter (81.) und noch zwei Toren nach erfolgreichen Kontern durch den eingewechselten Lucas Sitter (85. und 88.) zum 5:1 Endstand. 

„Last-Minute“ Heimsieg für die 2. Mannschaft

Durch einen späten 3:2 Heimsieg gegen Viktoria Klein-Zimmern hat die zweite Mannschaft ihren Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier Punkte verringert und schnuppert in dieser Kreisoberligasaison erstmals am rettenden Ufer. Zwar beendet das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Mark Schierenberg das Jahr 2018 auf dem letzten Tabellenplatz, am 10. März, im ersten Spiel 2019, gegen Viktoria Schaafheim, könnte man aber schon auf einen Punkt an jene Schaafheimer heran kommen.

Erstmals konnte Mark Schierenberg dem jungen TS-Team nicht nur an der Linie sondern auch direkt auf dem Feld helfen. Und das tat er sehr erfolgreich. Mit Spielfreude und einer ersten schönen Kombination ging man durch Schierenberg nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später erzielte Özgün Tatar mit einer schönen Einzelaktion das 2:0, ging an der Mittellinie los, ließ ein paar Gegner stehen und schob ein. „Danach haben wir das Fußballspielen leider eingestellt“, war Hitzel-Kronenberg nicht zufrieden. Kurz vor der Pause führte eine Unkonzentriertheit dann auch zum 2:1 (45.). Wie die Feuerwehr kamen die Gäste auch aus der Pause und erzielten nach 74 Minuten den Ausgleich aus dem Rückraum, nachdem ein Ball nicht richtig geklärt werden konnte. Fortan war Klein-Zimmern dem Sieg näher, als die Gastgeber, erzielten auch ein Tor, was wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung fand. So war das Highlight etwas glücklich, aber definitiv sehenswert den Hausherren und ihrem Spielertrainer Mark Schierenberg vorbehalten. Der versenkte in der Schlussminute einen direkten Freistoß, den zuvor Luca Knapek rausgeholt hatte zum wichtigen Heimsieg. Hitzel-Kronenberg dachte auch an die Vorwoche: „Gegen Langstadt/Babenhausen waren wir besser und haben auch durch Lattenpech nichts geholt. Heute waren wir das schwächere Team, hatten aber das Quäntchen Glück.“

„Dritte“ geht mit Niederlage in die Winterpause

Bei der dritten Mannschaft sind sich jetzt alle einig, dass die Winterpause nach einer starken Hinrunde genau richtig kommt. Nach dem 1:4 beim Spitzenteam Kickers Hergershausen beendet das Team von Ralf Mieth das Jahr 2018 auf Rang zehn in der B-Liga Dieburg. Bei 11 Punkten auf den Relegationsplatz und 13 Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz lässt es sich gut entspannen.

Erheblich ersatzgeschwächt trat die 1C die Auswärtsfahrt nach Hergershausen an, wo sie die beste Offensive der Liga erwartete. Vor der Pause hielt die Dritte auch gut dagegen, hatte selbst hier und da eine Abschlussgelegenheit, ließ aber vor allem nicht so viel zu. Das 0:1 aus Gästesicht mit dem Pausenpfiff fiel dem Hergershäuser vor die Füße, unglücklich. Ein Missgeschick von Torwart Marvin Fischer, dem ein Ball durchrutschte, führte dann zum 0:2 (63.). Ein abgefälschter Schuss brachte nur fünf Minuten darauf die Entscheidung (68.). Das 0:4 aus TS-Sicht (79.) konterte Tim Duizendstra immerhin mit dem Ehrentreffer (80.). Nach der Winterpause beginnt das Team von Ralf Mieth am 10. März gegen die SG Überau II einen Heimspielmarathon von sieben Heimpartien in Folge. Bis dahin hat sich die Personallage, wie in allen Herrenmannschaften, bestimmt wieder gefangen und die Kräfte für den Saisonendspurt können gebündelt werden.

Junioren-Hessenigen 

U19 feiert wichtigen Heimsieg

Die A1 hat gegen den FV Biebrich einen ganz wichtigen 4:1 Heimsieg gefeiert und den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz in der Hessenliga auf einen Punkt verringert. Am kommenden Sonntag empfängt man zum Jahresabschluss und Rückrundenauftakt um 13.15 Uhr die TSG Wieseck.

Ohne den kranken Cheftrainer Zivo Juskic, der am Sonntag von Co-Trainer Yannik Stamer an der Seitenlinie vertreten wurde, ging die U19 in das wichtige Heimspiel gegen den Aufsteiger. Sie hatten sich einiges vorgenommen und starteten richtig gut ins Spiel, Ben Penndorf hatte den ersten gefährlichen Abschluss (7.). Kurz darauf hatten Fatbardh Citaku nach einer Ecke und Abel Sileshi aus der Distanz weitere Möglichkeiten. Nach 28 Minuten brachte Razvan Bleau einen Freistoß aus der Halben vor das Tor und Citaku köpfte zur Führung ein. Vor dem Pausenpfiff verpassten Tony Yildirim per Freistoß und Sileshi eine höhere Führung. Bei einer großen Chance verpassten aber auch die Gäste ein Tor (38.). Dieses gelang ihnen ca. 40 Sekunden nach dem Seitenwechsel, als der Angreifer nach einem langen Ball und Abstimmungsschwierigkeiten zum 1:1 einschoss (46.). Danach gehörte der Kunstrasen aber wieder den Gastgebern. Viele Abschlüsse verfehlten das Tor, vor allem nach Standards war man gefährlich. Der eingewechselte Gianluca Firrantello wendete anschließend das Blatt, konnte im Strafraum nur per Foul gebremst werden, und Elias Klingenmeier verwandelte (66.) sicher zur erneuten Führung. Eine Viertelstunde vor dem Ende spielte Sileshi mit der Hacke stark in den Lauf von Firrantello, der cool blieb und seinen eigenen Treffer erzielte (75.). Auch den vierten Treffer bereitete Firrantello vor, eroberte den Ball an der gegnerischen Torauslinie und legte sofort für den ebenfalls eingewechselten Luis Roth vor (90.).

U15 verliert in Kassel trotz starker Leistung

Spielerisch dem Tabellenführer den Schneid abgekauft, aber dennoch verloren. Mit 1:3 unterlag die U15 dem KSV Hessen Kassel auswärts. Damit beendet das Team von Hakan Firat und Marc Väth ein enorm erfolgreiches Jahr auf Rang vier in der C-Junioren Hessenliga, hat mit dem Abstieg wieder nichts zu tun.

Ein Qualitätsmerkmal des eigenen Spiels ist es auch, wenn man den Spitzenreiter durchgehend zu langen Bällen zwingt. Das gelang den Gästen, nur konnten diese nicht perfekt verteidigt werden. Die enorme offensive Qualität von Kassel machte sich bezahlt, als es bereits in der 1. Und 17. Minute zweimal klingelte. Ein weiteres Tor nach 29. Minuten löschte die Aussichten auf mindestens einen Punkt beim KSV. Trotzdem ließ man schon vor der Halbzeit gute Chancen liegen. Lobenswert war die Reaktion nach der Pause, als sich ein Spiel auf ausschließlich ein Tor entwickelte. Die Gäste drückten auf den Anschlusstreffer und bekamen ihn in der 45. Minute, als Ibanez Moreno aus dem Getümmel heraus die Hoffnungen wieder belebte. Gute Chancen vor und nach dem Seitenwechsel durch Miguel Pajur, Thomas Konietzko und Torschütze Ibanez Moreno wurden aber liegen gelassen. Aus diesem Grund war am Ende leider nicht mehr drin. Das soll aber nach einem tollen Jahr 2018 die Stimmung nicht trüben, in dem große Erfolge gefeiert wurden und das viel Freude auf 2019 macht. Im März empfängt man die U14 der Frankfurter Eintracht, ein Schmankerl, das die Vorfreude nochmal erhöht.

Verbands- und Gruppeligen

Siegreiche TS-Gruppenligisten in Top Drei

Das Spiel der A2 beim FV Bad Vilbel in der Verbandsliga wurde aufgrund einer städtischen Platzsperre abgesagt. Am kommenden Samstag reist das Team von Frank Laber zum letzten Spiel des Jahres zum FC Neu-Anspach, Anstoß ist um 14 Uhr.

Die B1 hat im neuerlichen Spitzenspiel gegen die U16 vom SV Darmstadt 98 1:1 Unentschieden gespielt. Die frühe Führung von Daniel Heidenreich egalisierten die Lilien kurz vor der Pause. Ein Siegtreffer wollte nicht mehr gelingen. Eine Runde hat die B-Junioren Verbandsliga in diesem Jahr aber noch zu bieten. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel um 11.15 Uhr die SG Bornheim zum Duell Fünfter gegen Sechster. Ein letzter Dreier würde die Ausgangssituation für nach der Winterpause in Sachen Spitzengruppe erhöhen.

Die B2 hat den SV St. Stephan Griesheim zu Hause mit 4:1 geschlagen und beendet somit das Jahr 2018 in der Gruppenliga auf dem dritten Platz hinter dem uneinholbaren Spitzenduo Bensheim und Griesheim. Die Tore für das Team von Aram Sahinyan erzielten David Liehr und Arben Mustafa. Zweimal half der Gegner mit. Im März geht es dann bei der JSG Georgenhausen/Überau/Otzberg weiter.

Die C2 hat zum Jahresabschluss das Derby gegen den SV Münster ungefährdet mit 5:1 gewonnen. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Tim Uhlmann (2), Nick Fassinger, Arda Demirel und Luca Drohmann. Sollte Königstädten sein Spiel unter der Woche gewinnen, schließt die C2 2018 auf dem vierten Rang ab. Bei einer Niederlage wäre es Rang drei. So oder so ist das als Aufsteiger ein prima Ergebnis.

Pokal/Turniere

Die E1 hat unter der Woche im Kreispokal beim GSV Gundernhausen einen 6:4 Sieg nach Verlängerung errungen. 23 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte das Team von Moritz Hesse noch den Ausgleich, um in der Verlängerung dann das Halbfinale klar zu machen.

Die E1 war am Wochenende dann auch gleich bei einem Hallenturnier in Heppenheim gefordert und erreichte den zweiten Platz. Nach einem 2:0 Sieg gegen den FC Lützelsachsen, zwei 1:0 Erfolgen gegen TuS Altrip und die FSG Bensheim und einem 3:0 gegen den SV St. Stephan Griesheim verlor man das Finale drei Sekunden vor Schluss gegen den LSC Ludwigshafen mit 1:2.

Hallen-Meisterschaften sind gestartet

Im Nachwuchsbereich starten die Hallenmeisterschaften um die „Futsal-“ Titel 2018/2019. Im Vorjahr gingen alle möglichen 5 Kreismeisterschaften an den TS-Nachwuchs; die C1 sorgte dabei zudem noch für den Gewinn der Hessenmeisterschaften. Man darf gespannt sein, welches TS-Team es bei der aktuellen Auflage möglichst weit nach vorne schafft.

 Am Wochenende sieht der Hallen-Spielplan wie folgt aus.

Samstag 8.12.18: B2-Jugend (09:00 Uhr) Reinheim/Georgenhausen, E3-Jugend (9.30 Uhr) Reinheim-Spachbrücken, B1-Jugend (14.00 Uhr).

Sonntag 9.12.18: F2-Jugend (9.00 Uhr), Eppertshausen, D1-Jugend (9.00 Uhr) Georgenhausen, G2-Juged (14.00 Uhr), Georgenhausen.

Vereinsnachrichten KW 48-18

Skatturnier am 30.11.2018

Am morgigen Freitag, dem 30. November, steht in der TS-Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße wieder ein Preisskat statt. Den Erlös stellen die Organisatoren der Jugendkasse zur Verfügung. Anmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor Turnierbeginn noch möglich. Beginn ist um 19.00 Uhr. Das Startgeld beträgt 7 Euro, gespielt werden 2 Serien a 36 Spiele nach der Deutschen Skatordnung. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 47-18

Skatturnier am 30.11.2018

Am Freitag, dem 30. November, steht in der TS-Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße wieder ein Preisskat statt. Den Erlös stellen die Organisatoren der Jugendkasse zur Verfügung. Anmeldungen sind ab sofort in der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ bei Wirt Milo Gajic möglich (Telefon 06074 907 05). Beginn ist um 19.00 Uhr. Das Startgeld beträgt 7 Euro, gespielt werden 2 Serien a 36 Spiele nach der Deutschen Skatordnung.

Auch im Dezember und zum Jahreswechsel einiges los bei der TS

Jahresendspurt und Jahreswechsel tauchen am Horizont auf. Und auch da ist einiges los bei der TSO. Nach den geselligen Aktivitäten der 2. und 3. Mannschaft beim Adventsmarkt in der Ober-Röder Ortsmitte (01./02. Dezember) sowie der Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung in der TS-Gaststätte (8. Dezember) ist die Jugendfußballabteilung für den sportlichen TS-Jahresabschluss zuständig — in der Sporthalle Ober-Roden (Kapellenstraße) finden die alljährlichen Hallen-Fußballturniere der Jugendfußball-Abteilung statt. Am Samstag, 15.12. spielen ab 9.00 Uhr die G-Junioren, ab 12.30 die F2 und ab 16.00 die D-Jugend. Am Sonntag, 16.12. ab 8.45 Uhr die F1, ab 12.15 die E2 und ab 15.45 die E1. Neben dem sportlichen Wettkampf auf dem Hallenboden ist im Foyer für den geselligen (Fussball)Plausch bei Kaffee, Kuchen & Co. wie gewohnt bestens gesorgt.

Weiterhin steht in der über 50jährigen Geschichte der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ in Küche und am Zapfhahn wieder einmal eine „Wachablösung“ an. Nach der Silvesterfeier treten Zejlka und Milo Gajic in die „zweite Reihe“, geben nach zehn Jahren die Verantwortung an Sohn und Schwiegertochter ab. Verbunden ist der familiäre Wechsel mit einer „Kehraus-Pause“ vom 1. bis zum 10. Januar. Rechtzeitig zum Start ins neue Trainingsjahr und den Fastnacht-Treff`s läuft auch das „Wirtschaftsleben“ an der Friedrich-Ebert-Straße wieder in gewohnten Bahnen.

Tischtennis

Niederlage im Spitzenspiel

Letzte Woche Montag hat es die TS-Tischtennis-Mannschaft erwischt: Leider konnte man die eigenen Erwartungen nicht erfüllen und musste sich in der 1. Kreisliga dem noch ungeschlagenen SC Steinberg mit 4:9 geschlagen geben. „Irgendwie war das ein schwarzer Tag für uns. Die Gegner waren in vielen Situationen einfach besser und teilweise auch mit ihrer Spielweise sehr unangenehm, was uns einfach nicht lag“, sagte Abteilungsleiter Andreas Arndgen. Trotz der zweiten Niederlage gegen einen Gegner des führenden Duos bleibt man oben dran. Es gibt ja noch eine Rückrunde.

Fußball

Niederlage im Ortsderby vergrößert TS Verbandsliga-Abstiegsnöte erheblich

Es ist derzeit alles andere als eine einfache Zeit für Mannschaft, Trainer-Crew und Anhang: Auch im Verbandsliga-Ortsderby bei der Ober-Röder Germania stand die Neumann-Truppe nach 90 Minuten plus Nachspielzeit trotz einer Fülle bester Möglichkeiten wieder ohne Punkte da. Nach dem 0:1 an der Frankfurter Straße sind die Abstiegssorgen nicht nur weiter gewachsen – es ist höchste Alarmstufe angesagt. Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SG Bornheim (25.11., Anstoß 14.45 Uhr) und eine Woche später (2.12., Anstoß 14.00 Uhr) beim SC Sandzak Frankfurt gibt es noch zwei Möglichkeiten, im Jahr 2018 zu punkten. 20 Zähler hat man zur Zeit auf dem Konto. 45 werden „hochgerechnet“ zum Klassenerhalt benötigt. Zwei Spiele noch im Jahr 2018, 12 Spiele ab Februar bis Saisonende im Mai 2019: Um das „verflixte 7. Jahr“ in der südhessischen Verbandsliga einigermaßen schadlos zu überstehen, wird es einer gewaltigen Kraftanstrengung bedürfen.

Keine einfache Zeit, aber eine ganz einfache Analyse: Wer keine Tore schießt, der kann keine Fußballspiele gewinnen. Und wenn er noch so viele Chancen herausarbeitet. Und weil man auch in der eigenen Abwehr irgendwann einmal einen Fehler macht, den der Gegner ausnutzt, dann reichts noch nicht einmal für einen Punkt. In der von Spielanteilen und Chancen her ausgeglichenen ersten Hälfte sahen die Derby-Zuschauer diesen TS-Fehler mit Folgen nach gut 30 Minuten. Ein haarsträubender TS-Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, ein gescheiter Germania-Pass gegen die aufgerückte TS-Abwehr: TS-Nachwuchskeeper Erik Gorzwaski hatte gegen gleich zwei alleine auf ihn zulaufenden Hausherrenstürmer keine Chance. Es folgte das unermüdliche Bemühen um den Ausgleich, es folgten etliche „Hundertprozentige“, darunter ein Schuss an den Innenpfosten von Cengiz Veisoglu; und es folgte vor dem Schlusspfpff in den letzten Sekunden der Nachspielzeit noch die vergebene Doppelchance für Tim Kalzu und Tim Schöppner.

Zweite in Groß-Bieberau chancenlos

Die zweite Mannschaft hat eine Woche nach dem Heimsieg gegen Hassia Dieburg einen deutlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Beim SV Groß-Bieberau kam das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Mark Schierenberg mit 0:6 Toren unter die Räder. Am kommenden Sonntag kommt um 13 Uhr der schwerste Gegner in der Liga mit dem klaren Tabellenführer SG Langstadt/Babenhausen an die Dr. Walter-Kolb-Straße.

Das Auswärtsspiel in Groß-Bieberau geriet eine Woche nach dem starken Ausrufezeichen früh und unglücklich auf eine falsche Bahn. So entschied der Schiedsrichter nach 14 Minuten auf Strafstoß, nachdem in Folge einer abgeschlossenen Situation der Stürmer über TS-Torwart Yannik Stamer fiel. Es half nichts und man lief früh einem Rückstand hinterher. Neun Minuten später führte ein Konter zum 0:2 aus Sicht der 1B (23.). Das 0:3 eine Minute vor der Pause resultierte aus einem unglücklichen Eigentor von Kai Holzschneider. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste nicht viel entgegenzusetzen und blieben offensiv weitgehend ungefährlich. Ein von Nick Weitzdörfer verschuldeter Foulelfmeter führte nach einer Stunde zur Entscheidung. Nach einer fragwürdigen gelb-roten Karte gegen Felix Schwab (86.) wegen angeblichen Meckerns klingelte es noch zweimal im Tor von Stamer, der einem letztlich leidtun konnte (89., 90.). Hitzel-Kronenberg hakte das Spiel schnell ab: „Heute haben wir von einer cleveren Mannschaft ganz klar die Grenzen aufgezeigt bekommen. Die haben auf unsere Fehler gelauert und diese dann auch ausgenutzt. Gegen Langstadt/Babenhausen haben wir nichts zu Verlieren und wollen ein unangenehmer Gastgeber sein.“

Dritte schon vor der Winterpause gefühlt gerettet

Die dritte Mannschaft hat beim SV Groß-Bieberau II mit 3:2 gewonnen und den Abstand nach unten somit nochmal vergrößert. Es ist aktuell schwer vorstellbar, dass für die Mannschaft von Ralf Mieth noch etwas anbrennen kann in der B-Liga. Nun warten noch zwei schwere Spiele. Am kommenden Sonntag empfängt die 1C um 16.30 Uhr Viktoria Dieburg.

Auf dem Bieberauer Kunstrasen kamen die Gäste gut ins Spiel und erzielten nach 13 Minuten die Führung. Benni Wirth spielte einen Eckball flach in die Mitte, wo Martin Scharf eingelaufen war und mit links humorlos vollstreckte. Aus dem Nichts kamen die Gastgeber nach 20 Minuten aber zum Ausgleich, nachdem ein hoher Ball nicht gut verteidigt werden konnte. Fünf Minuten später hatte die 1C aber wieder eine Antwort parat, als sich Benni Wirth auf links stark durchsetzte und im Rückraum Benni Errahmani fand. Nach dem Seitenwechsel verpasste es das Team von Ralf Mieth, den Sack in einigen eins gegen eins-Situationen zuzumachen. Die wieder eingewechselte Robin Koch entschied somit nach schönem Steilpass vermeintlich das Spiel (89.). In der ersten Minute der Nachspielzeit kamen die Hausherren aber nochmal ran, verkürzten auf 2:3. Letzten Endes sollte es aber reichen und trotz vieler vergebener Torchancen steht am Ende der Dreier. Fußball ist ein Ergebnissport, am Sonntag wieder prima unter Beweis gestellt.

Aus im Hessenpokal für U19 und U17

Die Hessen- und Verbandsligapause bedeutete für A1 und B1 keinesfalls spielfrei. Es stand die zweite Runde im Hessenpokal auf dem Programm und es sollten am Samstagnachmittag/-abend spannende Spiele an der Dr. Walter-Kolb-Straße werden.

Die U19, in der ersten Runde gegen den Verbandsligisten SG Bornheim mit 2:0 erfolgreich, empfing den Ligakonkurrenten Rot-Weiß Frankfurt. Vor zwei Wochen hatte man die Gäste vom Brentanobad in der Liga noch mit 3:1 geschlagen, es sollte der einzige Sieg bleiben, aber der Reihe nach. Aus dem Nichts gingen die Frankfurter in der 18. Minute durch einen Distanzschuss in Führung. Zuvor musste das Team von Zivo Juskic bereits in Führung gehen, aber Razvan Bleau spielte einen Angriff vor dem Tor nicht abgezockt genug zu Ende. Bis kurz vor dem Seitenwechsel waren die Gäste nun stärker, TS-Torwart Michael Confalonieri hielt ein ums andere Mal den knappen Rückstand fest. In den letzten Minuten vor der Pause hatte Gianluca Firrantello noch zwei gute Chancen, verpasste aber einmal den Ball und vergab die andere Möglichkeit nach schöner Hereingabe. Mit der Dämmerung lief das Spiel mit dem knappen Spielstand so dahin. Chancen gab es wenige, aber dafür auf beiden Seiten. In der Schlussphase bauten die Gastgeber nochmal Druck auf und wurden belohnt. Zunächst traf Luis Roth noch den Pfosten (87.), dann aber schlenzte Abel Sileshi wunderschön zum Ausgleich ins lange Eck (90.). In der Verlängerung, die zur Hälfte auf dem Rasenplatz, zur anderen Hälfte auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen wurde, wirkten die Frankfurter frischer und hatten bessere Chancen. In der 108. Minute fiel dann schließlich die nicht unverdiente Entscheidung für die Gäste. Am kommenden Sonntag wird es um 13 Uhr wieder wichtiger, wenn man in der Hessenliga beim SV Darmstadt 98 gastiert.

Noch einen Tick dramatischer machte es die B1 gegen den Hessenligisten vom 1. FC Erlensee. Nach dem 2:1 in der ersten Runde bei der SG Orlen war man entschlossen, auf dem Kunstrasenplatz den Gästen aus Hanau-Erlensee einen großen Pokalfight zu liefern. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer noch keine großen Torchancen, lediglich Ansätze, aber ein Spiel mit hauchdünnen Vorteilen für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel. Nach der Pause wurde es dann turbulent. Den ersten Stich landete Erlensee zur Führung (48.). Es war generell die erste Chance und es hätte gleich noch das zweite Tor geben können, wäre TS-Torwart Jannis Mayer nicht auf der Hut gewesen. Dann kämpfte aber unsere B1 um ihre Chance. Colin Falk vergab nach einer Flanke per Kopf, Pascal Sehnert scheiterte ebenfalls mit drei Aktionen. Für den hochverdienten Ausgleich sorgte letztlich Paul Schwaar, der eine Flanke von Niclas Guber am langen Pfosten einköpfte (73.). In der Verlängerung schockte ein 30-40 Meter Strahl der Gäste die Turnerschaft unmittelbar vor Ende der ersten Halbzeit der Verlängerung (90.). Die zweite Halbzeit der Zugabe hatte nun alles zu bieten, was einen Pokalfight ausmacht. Zunächst scheiterte Falk nach schönem Zuspiel von Devrim Karademir. Im Anschluss gab es nach einem Foul eine Rudelbildung mit roter Karte gegen Berkant Yildirim und einer Zeitstrafe gegen Erlensee. Für das Elfmeterschießen sorgte Guber, der in der Schlussminute einen Freistoß direkt versenkte. Im Elfmeterschießen hatte der Hessenligist die besseren Nerven. Die Treffer von Paul Schwaar, Niclas Guber, Julian Mayer, Josias Fekade, Pascal Sehnert und Christoph Markefka brachten letztlich aufgrund zweier Fehlschüsse hauchdünn nicht den Erfolg. Mit 8:9 unterlag die B1 nach Elfmeterschießen. Am kommenden Samstag steigt um 17 Uhr das Verbandsliga-Spitzenspiel daheim gegen die U16 des FSV Frankfurt.

U15 spielt Remis bei den Lilien

Die C1 hat in der Hessenliga bei der U14 vom SV Darmstadt 98 torlos Unentschieden gespielt. Am kommenden Samstag gastiert um 14.30 Uhr der Tabellensiebte Viktoria Griesheim auf der TS, die aktuell auf Rang fünf steht.

Die U15 begann in Darmstadt schleppend, aber im Verlauf der ersten Halbzeit doch dominant. Gegen Ende des ersten Durchgangs erspielten sich die Gäste auch richtig gute Torchancen, trafen unter anderem einmal die Latte. Es war die beste Phase im Spiel der C1. Nach dem Seitenwechsel blieb das Team von Hakan Firat und Marc Väth spielbestimmend, gab die Kontrolle aber fortlaufend ab. Die Lilien wurden nun vor allem im Mittelfeld immer schwerer zu bespielen, weil laufbereiter und es kam zu Chancen auf beiden Seiten. Nun scheiterten auch die Hausherren an der Latte. Am Ende wurde es bedingt durch viele Ballverluste ein offener Schlagabtausch mit Ballverlusten auf beiden Seiten und ein verdientes Endergebnis ohne Sieger.

Gruppenliga

Die B2 feierte auswärts ein Schützenfest und gewann beim 1. FCA 04 Darmstadt mit sage und schreibe 20:1 Toren. Für das Team von Aram Sahinyan trugen sich unter anderem Lucas Annighöfer (4), Noel Rasch (4), Arben Mustafa (2), Leo Schnellbacher (3), Amin El Mard und Tundzhay Mehmedov (2) in die Torschützenliste ein, die mir nur bis Treffer Nummer 16 vorlag. Am kommenden Samstag kommt es um 17.45 Uhr beim SV Rot-Weiß Walldorf II zum Nachbarschaftsduell in der Tabelle.

Die C2 hat zu Hause gegen JFV Bürstadt 2:2 Remis gespielt. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Nick Fassinger und Ivano Pandza. Als Tabellendritter gastiert die C2 am kommenden Samstag um 14.30 Uhr beim Tabellenvierten SV Königstädten.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C3 hat durch einen 3:0 Erfolg gegen die JSG Beerfelden/Günterfürst die Tabellenführung in der Kreisklasse behauptet. Die D1 bezwang DJK Viktoria Dieburg mit 4:1. Die D2 siegte bei JFV Groß-Umstadt II mit 6:2. Die E1 gewann beim SV Münster mit 3:0. Die E2 feierte beim 13:0 einen deutlichen Derbysieg gegen Germania Ober-Roden II. Die E3 besiegte den SV Münster II spektakulär mit 7:5 Toren. Die F1 unterlag der JSG Kleestadt/Langstadt mit 1:3. Die F2 verlor beim GSV Gundernhausen I mit 2:12 etwas deutlicher. Die G-Junioren zogen beim JFV Groß-Umstadt mit 2:8 den Kürzeren.

Vorschau Kreis- und Fair-Play-Ligen

Mittwoch, 23.11.2018: TG Ober-Roden – D1, 18 Uhr; Freitag, 23.11.2018: FSV Spachbrücken II – E2, 17 Uhr; F2 – KSG Georgenhausen II, 17.30 Uhr; Samstag, 24.11.2018: D2 – Germania Ober-Roden I, 9.30 Uhr; G1 – JSG Mosbach/Radheim, 13 Uhr; E1 – FV Eppertshausen, 13 Uhr; JFV Groß-Umstadt – F1, 13 Uhr; JSG Georgenhausen/SG Überau/Otzberg – C3, 14 Uhr; Sonntag, 25.11.2018: SG Bruchköbel – A2, 13 Uhr; Dienstag, 27.11.2018: E1 – GSV Gundernhausen, 17.30 Uhr (Kreispokal)

Vereinsnachrichten KW 46-18

Fastnacht–Kampagne ist eröffnet

Mit ihrer Eröffnungsparty „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ eröffnete der 15-köpfige TS-Jugendausschuss die Fastnachtskampagne 2018/2019. Und dies bei bestem Besuch und bester Stimmung – die Abteilungsleitung Unterhaltung und der Gesamtvorstand bedankt sich beim Orgateam und seinen Helferinnen und Helfern sehr herzlich.  Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 45-18

Zapp-Zarapp: Die Fastnacht klopft an die Tür!

Am Samstagabend ist es endlich soweit. Nach langem Warten startet der TS-Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp“ in die Fastnachtskampagne 2018/19. Ab 20.11 Uhr wird die TS-Halle in der Friedrich-Ebert-Straße unter Anleitung von DJ Flo Brehm in ein Tollhaus verwandelt. Ab 16 Jahren kann dann bis tief in die Nacht in den 11. November rein gefeiert werden. Zwei Happy Hours, sowie Welcome Shots für alle Vorverkaufskarteninhaberinnen und Inhaber bieten den passenden Rahmen für eine große Party. Es sind noch wenige Vorverkaufskarten für 5 Euro zu haben. Sie können bei jedem Mitglied des Jugendausschusses, sowie per E-Mail an jua-tso@gmx.de bestellt werden. An der Abendkasse kostet die Karte 7 Euro. Es besteht Ausweispflicht. Und wenn die Fastnacht ruft, rufen wir Helau, am besten im TS-Scheiernbau. Wer kann, soll sich fastnachtlich verschleiern und mit dem Jugendausschuss in die fünfte Jahreszeit feiern!

Fußball

TS nach 4:5 Heimniederlage gegen Rot-Weis Frankfurt auf Abstiegsplatz gerutscht

In der Vorwoche verpasste das Neumann-Team in Altwiedermuß in letzter Sekunde einen Auswärtssieg – am vergangenen Sonntag scheiterte Kapitän Benedikt Strauss in der letzten Sekunde am Aluminium und eine ganz bittere 4:5 Heimniederlage gegen Rot Weis Frankfurt stand fest: Die Turnerschaft nimmt in der laufenden Ruunde erstmals einen Abstiegsplatz ein. Am kommenden Sonntag (11.11., Anstoß 14.30 Uhr) steht die weite Reise zum SV Unter-Abtsteinach an – in der dicht besiedelten Abstiegsregion trifft man wieder auf einen unmittelbaren Tabellennachbarn; es geht wieder um überlebenswichtige Zähler.

Die Frankfurter Rotweisen überraschten das TS-Team auf eigenem Gelände mit überfallartigen Angriffen und nach überragend ausgespielten Kontern in der 6. und 17. Minute stand es früh 0:2.Es dauerte nahezu eine halbe Stunde, ehe die TS überhaupt erste eigene Akzente setzen konnte. Chengiz Veisoglu scheiterte in der 28. Minute am Pfosten und traf in der 36. Mnute nach feiner Kombination mit Mario Gotta zum 1:2 Anschluss und dem Pausenstand. Leider ging nach dem Wechsel der Spielfluss wieder verloren und nach einem fulminanten Freistoßtor der Gäste lag man in der 54. Minute 1:3 zurück. Jetzt ging;s Schlag auf Schlag. Mert Barak traf nur zwei Minuten später zum 2:3 Anschuss; dann blieb der Elfmeterpfiff im Frankfurter Strafraum aus und wenig später verpasste Tim Schöppner die Riesenmöglichkeit zum 3:3. Im Gegenzug zeigte der Unparteiische auf den Strafstoßpunkt – Frankfurt nutzte das Geschenk zum 2:4 (62.). Es folgten wütende TS-Angriffe mit weiteren Riesenchancen für Max Hesse, Mario Gotta und Tim Kalzu – und schließlich das 3:4 durch Hesse (78.). Zwei Minuten später musste TS-Keeper Gkogkos wieder das Leder aus seinem Netzt holen, hatte gegen einen weiteren Fraioßtreffer nicht die Spur einer Chance. Die TS fightete weiter – Mario Gotta und Tim Kalzu verpassten noch den erneuten Anschluss, den schaffte zum 4:5 Benedikt Strauss  erst in der Nachspielzeit. Der TS-Kapitän setzte Sekunden später den Ball per Direktabnahme an die Unterkannte des Frankfurter Tores:  Danach war Schluss, gingen ganz wichtige Abstiegskampfpunkte ans Frankfurter Brentanobad.

1B unterliegt in Neustadt – Heimspiele gegen Hassia Dieburg

Die zweite Mannschaft unterlag zum Abschluss der Kreisoberliga-Hinrunde beim TSV Neustadt mit 0:3. Damit beendet das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Mark Schierenberg die erste Saisonhälfte auf dem letzten Tabellenplatz mit sieben Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. Am kommenden Sonntag geht es um 14.30 Uhr gegen Hassia Dieburg direkt in die Rückrunde.

Die erste Halbzeit war von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Viele Ballgewinne und darauf folgende Ballverluste beschreiben den ersten Durchgang treffend, es war ein fahriges Spiel. Die Gäste agierten nach vorne zwar sehr bemüht, es fehlte aber eine hundertprozentige Torchance. Kurz vor dem Pausenpfiff kassierte man dann das unglückliche 0:1 (41.), bei dem der Schiedsrichter wohl eine klare Abseitsstellung übersah. Nach dem Seitenwechsel kam die Zweite schwer ins Spiel und musste nach 63 Minuten ein weiteres unglückliches Gegentor schlucken. Wie im ersten Spielabschnitt spielte die 1B weiter nach vorne, kam auch zu Abschlüssen, bei denen aber die letzte Überzeugung fehlte. Nun musste man natürlich aufmachen und offensiv etwas riskieren, was die Neustädter mit einem Konter zum 0:3 ausnutzten (76.). Oliver Hitzel-Kronenberg war dennoch nicht unzufrieden: „Wir haben letzte Woche einen super Start gehabt und waren auch heute nicht schlecht. Wir haben zurzeit eine sehr gute Trainingsbeteiligung und werden unter der Woche Gas geben, um am Sonntag die Hassia richtig herauszufordern.“

 

Die dritte Mannschaft hatte am Wochenende spielfrei, womit die anderen Mannschaften die Hinrunde abschließen konnten. Das Team von Ralf Mieth steht somit in der B-Liga nach der ersten Saisonhälfte auf Rang zehn mit zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze, ein sehr gutes Ergebnis. Am kommenden Sonntag geht es um 12.45 Uhr gegen Hassia Dieburg II direkt in die Rückrunde.

Damen in Kleestadt unterlegen

Auf die Heimgala letzte Woche folgte eine 0:4 Niederlage der TS-Frauenmannschaft beim SV Kleestadt. Unter den Augen der TS-Begleitung musste das Spiel später angepfiffen werden, weil der Schiedsrichter nicht antrat. TS-Schiedsrichter Oliver Wolf leitete die Partie als Ersatz in der Folge makellos. Die Kleestädterinnen waren dem Team von Niklas Kessler individuell überlegen, was sich lange Zeit aber nicht im Ergebnis zeigen sollte. Erst zwei Minuten vor der Pause fand eine Bogenlampe aus der Distanz den Weg ins TS-Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel stimmte in vielen Teilen das Defensivverhalten nicht mehr und man fing sich durch dieselbe Spielerin die Tore 2-4. Bei den Gegentoren hatten die TS-Damen teilweise aber auch Pech. Die besten Chancen für die Gäste hatten Deniz Aydin, Lisa Hesse und Sara Kaschuba. Am kommenden Samstag treten die Damen um 17 Uhr bei der FFG Winterkasten/Reichenbach II an.

Jugendfußball

U19 mit Heimsieg – Samstag kommt der SV Wehen Wiesbaden

Die A1 hat am Sonntag einen ganz wichtigen Heimsieg gegen Rot-Weiß Frankfurt erkämpft. Mit dem 3:1 hat die Mannschaft von Zivojin Juskic den Abstand auf jene Frankfurter und damit die Nichtabstiegsränge auf einen Punkt verkürzt. Die nächste schwere Aufgabe folgt gleich am kommenden Samstag, wenn um 14 Uhr der SV Wehen Wiesbaden auf der TS zu Gast ist.

Der Auftakt in das wichtige Heimspiel gegen Frankfurt gelang aus Turnerschaft-Sicht. Eine Flanke von der rechten Seite wurde von einem Frankfurter Verteidiger ins eigene Tor bugsiert (9.). Dominik Bravic, der auch am ersten Tor einen großen Anteil hatte, dribbelte sich mit Tempo acht Minuten später durch die Reihen der Gäste und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß durch Elias Klingenmeier konnte der Torwart gerade so an den Pfosten lenken, Yannik Schultheis stand aber genau richtig und köpfte per Abstauber das 2:0 (17.). In der Folge verlief die Partie relativ chancenarm. Mit der nächsten Chance konnten die Gäste nach 33 Minuten verkürzen und sorgten damit nochmal für mehr Spannung. Das Ziel nach der Pause war, den Gästen sofort den Schwung zu nehmen, was auch gelingen sollte. Zunächst ging ein Eckball noch an Freund und Feind vorbei, die nächste Ecke brachte aber das 3:1. In der Mitte verlängerte wieder ein Frankfurter den Ball ins eigene Netz (50.). Fortlaufend mussten die Gastgeber ihrem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen und versuchten, nach Balleroberungen Nadelstiche zu setzen. Per Kopf verpasste Luis Roth nach 56 Minuten die Entscheidung. In der Schlussminute vergab auch Nicklas Schaub im eins gegen eins die Chance zum 4:1. Defensiv brannte eigentlich nichts mehr an, Großchancen Fehlanzeige. Wenn Gefahr aufkam, war Schlussmann Erik Gorzawski zuverlässig zur Stelle.

U15 auch gegen Vorletzten ungefährdet

Auch gegen den SV Blau-Gelb Frankfurt lieferte die C1 in der Hessenliga eine saubere Vorstellung und gewann letztlich mit 5:0 Toren klar und deutlich. Am kommenden Samstag gastiert man um 15 Uhr beim KSV Baunatal.

In der ersten Halbzeit überrannte das Team von Hakan Firat die Gäste aus Frankfurt. Bereits nach sechs Minuten verwandelte Miguel Pajur einen Eckball direkt zur Führung. In der 14. Minute setzte sich Joshua Brings mit einer Finte durch und schob aus 18 Metern zum 2:0 ein. Die Spielfreude sollte sich fortsetzen – Einen Angriff über links krönte Flavio Confalonieri mit einem Fernschuss aus ca. 20 Metern zum 3:0 (21.). Auch das vierte Tor fiel noch vor der Pause und über die linke Seite. Wieder setzte sich Brings stark durch und fand in der Mitte den freistehenden Rafael Ibanez Moreno, der einschieben konnte (25.). Die Gäste hatten vor der Pause nicht einen Torschuss. Die TS-U15 nahm nach dem Seitenwechsel etwas den Fuß vom Gas, sodass Blau-Gelb die eine oder andere Torchance hatte, ohne Erfolg. Für das Endergebnis sorgte Vincent Reppel nach einem schönen Doppelpass mit Confalonieri (63.).

Verbandsliga/Gruppenliga – U17 im Aufstiegsrennen dabei

Für die A2 wird es im Verbandsliga-Tabellenkeller nach dem 0:8 beim FC Eddersheim ungemütlicher. Der nächste Gegner ist am kommenden Samstag um 16.30 Uhr auswärts der SKV Büttelborn.

Die B1 ist nach einer perfekten englischen Woche auf dem zweiten Platz in der Verbandsliga angekommen. Am vergangenen Sonntag besiegte das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel JFV Dietkirchen/Offheim mit 9:0. Die Tore beim Schützenfest erzielten Josias Fekade, Berkant Yildirim, Niclas Guber, Paul Schwaar, Pascal Sehnert (2.) und Colin Falk, sowie zwei Eigentore. Am Mittwoch davor stieg das Spitzenspiel bei Rot-Weiß Darmstadt. Nach einer 2:0 Führung durch Daniel Heidenreich und Kadir Karademir kamen die Gastgeber durch ein Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich. Torwart Jannis Mayer hatte sich zuvor verletzt, sodass Innenverteidger Paul Schwaar zwischen die Pfosten musste. Den offenen Schlagabtausch gewann letztlich unsere U17 durch ein Tor in der zwölften Minute der Nachspielzeit von Zinar Bagatur zum 3:2. Der Jubel war natürlich riesengroß, ist man im Aufstiegsrennen zurück. Am kommenden Sonntag gastiert die B1 um 10.30 Uhr beim FC Eddersheim.

Knapp mit 1:0 gewann die B2 gegen den JFV Alsbach-Auerbach II in der Gruppenliga. Durch ein Eigentor behauptete das Team von Aram Sahinyan den dritten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag geht es zum noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten FC Bensheim. Anstoß ist um 11 Uhr.

Die C2 unterlag im Spitzenspiel beim VfB Ginsheim knapp mit 1:2, bleibt aber als Aufstieger starker Tabellendritter. Das Tor erzielte Luca Zerfass. Am kommenden Samstag empfängt das Team von Jannik Zeise um 14.30 Uhr den JFV Alsbach-Auerbach.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair-Play-Liga

Die C3 gewann beim SV Münster II mit 9:3. Die D1 besiegte den SV Groß-Bieberau mit 3:0. Die D2 trennte sich im Nachbarschaftsderby auswärts vom FV Eppertshausen I 2:2 Unentschieden. Die E1 hat bei DJK Viktoria Dieburg mit 5:3 gewonnen. Die E3 unterlag gegen die dritte Mannschaft der DJK mit 4:6. Die E2 unterlag auswärts der U10 von Kickers Offenbach in einem Freundschaftsspiel am Sonntag mit 0:11. Am Freitag konnte die E2 aber schon mit 11:1 bei der JSG Mosbach/Radheim II gewinnen. Die F1 unterlag im Derby bei der Germania aus Ober-Roden mit 0:4. Die F2 verlor beim JFV Groß-Umstadt II mit 1:3. Die G1 unterlag der JSG Niedernhausen/Rohrbach mit 0:9.

Vorschau Kreisligen/Fairplay

Freitag, 09.11.2018: FV Eppertshausen II – E3, 18 Uhr; Samstag, 10.11.2018: F2 – SV Münster III, 10 Uhr; E2 – FV Eppertshausen III, 11.30 Uhr; E1 – GSV Gundernhausen, 11.30 Uhr; SG Überau – G1, 13 Uhr; FSV Spachbrücken II – C3, 15.30 Uhr; Sonntag, 11.11.2018: D2 – SV Reinheim, 9.30 Uhr; TG Ober-Roden – D1, 11 Uhr; SG Wiking Offenbach – C2, 15.30 Uhr (Freundschaftsspiel); Montag, 12.11.2018: SG Egelsbach – E2, 17.30 Uhr (Freundschaftsspiel).

Vereinsnachrichten KW 44-18

Sitzung Gesamtvorstand

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am kommenden Montag, 5. November, in der TS-Turnhalle statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Fastnacht-Eröffnungsparty

Der Vorverkauf für „Zapp-Zarapp“ die Fastnachts-Eröffnungsparty in der TS-Halle am 10. November 2018 ist im vollen Gange! Die Karte kostet im Vorverkauf 5 Euro (Abendkasse 7,-) und kann bei jedem Mitglied des TS-Jugendausschusses erworben werden. Los geht‘s um 20.11 Uhr. DJ Flo Brehm wird auch dieses Jahr für die standesgemäße Musik zum Übergang in den 11.11. sorgen. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 43-18

Balance statt Bestzeit: TS weitet ihr Senioren-Sportangebot aus

Vor genau 25 Jahren gründete sich bei der TS die erste reine Senioren-Sportgruppe und schon seit geraumer Zeit bietet man altermäßig „ab 50 aufwärts“ weitere altersgestaffelte Fitness-Übungsstunden für das gesetztere Alter an.

Balance statt Bestzeit: Das Senioren-Sportangebot wird ab der ersten Novemberwoche an der Friedrich-Ebert-Straße bzw. Dr.-Walter-Kolb-Straße auf eine noch breitere Basis gestellt. Das körperliche Wohlbefinden sowie geistige wie körperliches Beweglichkeit – und das alles bis ins hohe Alter sind Ziel der einzelnen Angebots-Bausteine. Mit Manuela Auer, Claudine Rasch und Monika Müller stehen dazu erfahrene und engagierte Fitness-Trainerinnen für die Übungseinheiten speziell für die „reifere Generation“ zur Verfügung. Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 42-18

Kinderturnen – Ferienpause beendet

Nach der zweiwöchigen Herbstferienpause finden die Kinderturnstunden ab diesem Montag, dem 15. Oktober wieder wie gewohnt statt.

Fußball – 1A holt Punkt im Nachbarschaftsderby

Ein leistungsgerechtes 0:0 stand im Nachbarschaftsderby zwischen Viktoria Urberach und der ersten Mannschaft von Trainer Bastian Neumann zu Buche. In einem Spiel, in dem das erste Tor das Spiel wohl entschieden hätte, müssen am Ende beide Teams mit dem torlosen Remis leben. Nachdem die 1A am kommenden Wochenende spielfrei ist, reist man am Sonntag, dem 28.10. zum Aufsteiger SV Eintracht Altwiedermus. Anpfiff ist dort um 15 Uhr, drei Punkte sind Pflicht. An diesem Mittwoch steht außerdem das Kreispokalspiel beim A-Ligisten SV Kleestadt auf dem Programm, Anpfiff ist um 19 Uhr.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die bereits nach sechs Minuten einen Elfmeter nicht bekamen, als Tim Kalzu beim Abschluss klar von hinten umgestoßen wurde. In dieser Phase gab es trotzdem erste TS-Chancen zu notieren. Volley schoss Benedikt Strauß nach einer Flanke von Michel Klinger knapp drüber, auch Mert Barak zielte kurz darauf zu ungenau. Ebenso Max Hesse hätte seine Farben zweimal in Führung bringen können, stand aber einmal im Abseits, als er per Kopf traf und scheiterte bei der zweiten Chance nach einer Ecke am Torwart der Urberacher. Nun wurden die Gastgeber besser, zielten aber ebenfalls durch ihren Topstürmer Di Maria zu ungenau. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ein Übergewicht, scheiterten aber bis zur 60. Minute zweimal, weil die Roten immer wieder kurz vor dem Tor klären konnten. Die zwei besten Chancen der Turnerschaft in Halbzeit zwei hatten Lucas Sitter und Kalzu. Sitter verarbeitete einen Freistoß aus dem Halbfeld, schoss aber knapp am langen Eck vorbei, Kalzu spekulierte bei einem durchkommenden Ball richtig, konnte den Torwart per Kopf aber nicht überwinden. So blieb das ungute Gefühl, ein typisches 0:0-Spiel irgendwie doch noch verlieren zu können, aber TS-Torwart Nikolaos Gkogkos parierte eine letzte Di Maria-Chance nach 81 Minuten stark und hielt den Punkt damit fest.

1B schon zur Pause geschlagen

Die zweite Mannschaft hat in der Kreisoberliga gegen den TSV Seckmauern mit 2:5 verloren. Am kommenden Sonntag gastiert das Team von Werner Jozic bei der TSG Steinbach, die nur zwei Plätze und sechs Punkte vor der 1B stehen.

Die Hausherren kamen auf dem TS-Kunstrasenplatz besser ins Spiel, ein Schuss von Markus Winter wurde nach nur vier Minuten von der Linie geklärt. Danach sah man eine typische Sequenz für diese Saison. Viel zu fahrlässig verteidigte die Zweite einen Angriff der Gäste, relativ unbedrängt konnte der Stürmer die Führung erzielen (19.). Mit hängenden Köpfen und Nervosität fing man sich nach einer Reihe individueller Fehler eine Zeigerumdrehung später das 0:2 (20.). Nach 39 Minuten erhöhte Seckmauern schließlich auf 0:3 (39.). Bitter verlief die folgende Aktion für TS-Torwart Yannik Stamer, der einen Strafstoß erst parierte, aber wohl zu weit vor der Linie stand. Den zweiten Versuch nutzten die Gäste zur Entscheidung (42.). Nach dem Seitenwechsel verkauften sich die Gastgeber besser, kamen vorne selbst zu Abschlüssen, auch wenn das Glück fehlte. Nach 55 Minuten verschoss Massimo Buonomo einen Foulelfmeter, nur zwei Minuten später traf Tanyo Taupitz zum 1:4. Zuvor wurde von einem langen Abschlag von Stamer in Szene gesetzt. Auf das 1:5 nach 67 Minuten antwortete Buonomo nach einer schönen Flanke per Kopf mit dem 2:5 Endstand (78.).

1C verliert Derby-Chancenfestival

Nach wichtigen Siegen in den letzten Spielen durfte die dritte Mannschaft endlich wieder daheim ran. Gegner war auf dem heimischen Kunstrasenplatz der Tabellenzweite und Ortsnachbar KSV Urberach. Am Ende stand in einem chancenreichen Spiel ein 3:5, was vor allem die Effizienz der Gäste ausdrückte. Die 1C spielt am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Sickenhofen.

Von Beginn an spielten beide Teams offensiv, was die Abwehrreihen stark ins Wanken brachte. Farzad Sadeghi umkurvte schon in der ersten Minute den Gästetorwart, fand aber in der Mitte keinen Abnehmer. TS-Torwart Marco Wirth hielt im eins gegen eins ebenfalls stark nach acht Minuten. Die Gastgeber erarbeiteten sich nun ein Chancenplus, scheiterten durch Benni Errahmani per Kopf und durch Sadeghi am Pfosten. Es ging hin und her und die Gäste fingen nach einer halben Stunde an, ihre Offensivqualität unter Beweis zu stellen. Ein Dreierpack des Topstürmers innerhalb von neun Minuten brachte den KSV auf die Siegerstraße. Zwischendrin wurde ein Freistoß von Martin Scharf noch klasse entschärft (39.). Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Scharf nach Foul an Sadeghi kam vor der Pause nochmal Spannung auf (44.). Doch direkt nach der Pause kamen die Urberacher endgültig zur Entscheidung, als die beiden Stürmer wieder die wackelnde TS-Defensive überspielten (48.). Die 1C gab sich aber nicht auf und hatte im Anschluss viele weitere Chancen durch Scharf, Skorupa, Errahmani und Sadeghi. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor, was die Gäste besser machten und die Führung ausbauten (67.). Ein Abstaubertor von Jusuf Lulic (84.) und ein Elfmetertor von Sadeghi (87.) sorgten letztlich für den Endstand. Bei einem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten drückt das Ergebnis schlussendlich die leichte Überlegenheit und die Offensivkraft der Gäste aus. Hätte das Team von Ralf Mieth seine Chancen besser genutzt, wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Zivojin Juskic übernimmt U19

Einen personellen Wechsel gab es bei der A1. Nach nur vier Punkten aus acht Spielen und dem vorletzten Platz in der U19-Hessenliga trennte sich die Turnerschaft aus rein sportlichen Gründen von Cheftrainer Markus Mader. Für ihn übernimmt Zivojin Juskic, der zuletzt als sportlicher Leiter im Verein tätig war. Erfahrung als „Feuerwehrmann“ hat Juskic, der in der vergangenen Saison die Verbandsligamannschaft der Herren in einer prekären Situation übernahm und zum Klassenerhalt führte. Bei vier Punkten Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist die Situation für die A1 längst nicht aussichtlos, die letzten Spiele haben aber gezeigt, dass ein neuer Impuls hilfreich sein könnte. Sein Co-Trainer ist und bleibt Yannik Stamer, der auch unter Mader in dieser Funktion agierte. Wir wünschen unserem Ex-Trainer Markus Mader nur das Beste und wünschen seinem Nachfolger Zivo Juskic viel Glück bei den kommenden Aufgaben. Die erste Aufgabe ist am kommenden Samstag um 16 Uhr das Hessen-Pokalspiel beim Verbandsligisten SG Bornheim. Am Wochenende testete Juskic bereits zweimal und feierte zwei Siege beim 1. FC Erlensee (0:2) und gegen die SG Sandbach (5:2).

U17 bezwingt bis dato ungeschlagenen OFC

Die B1 hat am vergangenen Wochenende den Spielbetrieb wieder aufgenommen und sich in der Spitzengruppe der Verbandsliga leise zurückgemeldet. Wobei leise vielleicht der falsche Begriff ist, war der dominante Auftritt gegen bis dahin ungeschlagene Kickers aus Offenbach eher ein deutliches Ausrufezeichen. Mit 3:0 besiegte man die U16 des OFC, ließ dabei über 80 Minuten keine wirkliche Torchance zu. Die Tore für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel erzielten Zinar Bagatur, Daniel Heidenreich und Jonas Offenhäuser. Einen „von Anfang bis Ende souveränen und sehr guten Auftritt“ bescheinigte Prüstel seinem Team. Bevor es in der Liga gilt, nachzulegen, steht am kommenden Sonntag zunächst das Erstrundenduell im Hessenpokal bei der SG Orlen an. Anstoß ist um 17 Uhr.

Jugend auf der Teststrecke und vor Pflichtspielen

Am Wochenende testete die C2 doppelt erfolgreich. Am Samstag gewann das Team von Jannik Zeise beim FSV Spachbrücken I mit 8:1, am Sonntag bei der JSG Hausen I mit 4:0. Die D2 unterlag im Auswärtstestspiel beim FC Union Niederrad II mit 1:3. Während die einen Mannschaften weiter testen, beginnt für die anderen nach den Ferien nun wieder die Punktejagd.

Vorschau:

Freitag, 19.10.2018: FSV Groß-Zimmern II – E2, 17 Uhr (Kreisklasse); KSV Urberach – E3, 17.30 Uhr (Kreisklasse); Samstag, 20.10.2018: G1 – KSV Urberach, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); F2 – FSV Spachbrücken, 10 Uhr (Fair-Play-Liga); FV Eppertshausen I – F1, 11 Uhr (Fair-Play-Liga); SV 1894 Sachsenhausen II – E2, 11.15 Uhr (Freundschaftsspiel); E1 – JSG Georgenhausen/Ueberau I, 11.30 Uhr (Kreisliga); C3 – VfL Michelstadt, 13 Uhr (Kreisklasse); C2 – SV Concordia Gernsheim, 14.30 Uhr (Gruppenliga); C1 – Kickers Offenbach U15, 14.30 Uhr (Hessenliga); B2 – SV Münster, 16 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 21.10.2018: D1 – FC Viktoria Schaafheim, 9.30 Uhr (Kreisliga); D2 – JSG Georgenhausen/Ueberau/OtzbergI, 11 Uhr (Kreisklasse); Dienstag, 23.10.2018: Germania Ober-Roden II – C3, 19 Uhr (Kreisklasse).

Damen auswärts gefordert

Die Frauenmannschaft der Turnerschaft tritt am kommenden Samstag auswärts an. Gegner ist um 15 Uhr die SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim. Die Gastgeberinnen stehen in der Kreisoberliga punktlos auf dem letzten Platz, ein Dreier ist für unsere Damen also drin.

Vereinsnachrichten KW 41-18

Unterhaltung – Zapp-Zarapp-Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf für Zapp-Zarapp am 10. November hat begonnen. Die Karte kostet im Vorverkauf 5 Euro und kann bei jedem Mitglied des TS-Jugendausschusses erworben werden. Der Vorteil einer Vorverkaufskarte ist abgesehen von dem vergünstigten Preis auch ein Welcome Shot am Eingang zur Party.  Da der traditionelle 11. November 2018 auf einen Sonntag fällt, beginnt die Party am Samstag, dem 10.11.2018 um 20.11 Uhr abends. Bis 3 Uhr kann ab 16 Jahren mit Musik von DJ Flo Brehm in und durch die Fastnachtsnacht gefeiert werden. An der Abendkasse kostet die Karte 7 Euro. Der JUA wartet natürlich wieder mit einigen Specials wie zum Beispiel zwei Happy Hours auf und freut sich auf alle, die die Kampagne standesgemäß starten wollen. Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der Veranstaltung unter folgendem Link: https://www.facebook.com/events/1103342953155392/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1536579893852688. Kartenbestellungen können auch per Mail bei Philipp Köhl an PKoehl@gmx.net vorgenommen werden.

Weiterlesen

Vereinsnachrichten KW 40-18

1A verliert in der Nachspielzeit

Es ist an dieser Stelle kein alter Bericht, sondern leider wieder aktuell. Bei der SG Eintracht Wald-Michelbach unterlag die erste Mannschaft von Trainer Bastian Neumann am vergangenen Samstag mit 1:2 und fing sich dabei den entscheidenden Gegentreffer wieder in buchstäblich letzter Sekunde. Für große Trauer bleibt aber keine Zeit, denn bereits am Mittwoch steht das Feiertagsheimspiel um 15 Uhr gegen Vatanspor Bad Homburg auf dem Programm. Am kommenden Sonntag gastiert Rot-Weiß Darmstadt, ebenfalls um 15 Uhr, an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Weiterlesen