Vereinsnachrichten KW 44-20

Noch mehr Disziplin bei TS-Aktiven und dem Umfeld gefordert::
Neuregelungen sollen weiterhin Trainingsbetrieb in TS-Halle und auf TS-Sportplatz ermöglichen

Nach einem geglückten Neustart des Sportbetriebes Ende August hat auch an Friedrich-Ebert-Straße und Dr.-Walter-Kolb-Straße nun die ungemütliche Seite des Herbstes Einzug gehalten – und mit ihr neue, alamierende Pandemie-Fallzahlen. Und mit den neuen Corona-Rekordwerten am vergangenen Wochenende wurde auch der Wettkampfbetrieb der Fußballer in nahezu allen Ligen und Altersklassen wieder unterbrochen.

Um weiterhin den Trainingsbetrieb aufrecht zur erhalten, fordern die Verantwortlichen der Turnerschaft von ihren Aktiven und auch vom Umfeld noch mehr Disziplin. Die Fußballabteilung hat daher ihre Verhaltensregeln nochmals konkretisiert und schriftlich wie folgt fixiert.

1. Mund und Nasenschutz muss getragen werden auf dem kompletten TSO-Gelände, auch in den Kabinen und von den Trainings-Begleitpersonen im Zuschauer-Bereich (auch Sitzplatz)!

2. Wir untersagen Körperkontakt in jeglicher Form außerhalb des Trainings! Verzichtet auf Begrüßungsrituale und Kreise vor dem Training.

3. Kabinen sind für das Umziehen so zu nutzen, dass die Abstandsregelung umgesetzt werden kann (Mund und Nasenschutz zu jeder Zeit!).

4. Umgezogen zum Training erscheinen wäre perfekt.

5. Duschen können aktuell noch benutzt werden, es wird aber davon abgeraten!

6. Auch im Training maximal 1 Begleitperson bei Minderjährigen, ansonsten ist das Betreten des Sportplatzes untersagt!

7. „Bierchen“ und Versammlungen in Kabinen und unter der Tribüne nach dem Training sind zu unterlassen!

8. Anwesenheitslisten (Corona online Liste) sind zu pflegen, jedes Team/Trainingsgruppe ist für deren Aktualität verantwortlich.

9. Das Training selbst kann aktuell noch ganz normal ablaufen, bei Redaktionsschluss waren hier keine weiteren Einschränkungen bekannt.

Natürlich treffen diese Regeln entsprechend abgewandelt auch auf den Übungsbetrieb in der TS-Halle zu. Wir wollen alle, dass sich die „neue Normalität“ nicht zu einem neuerlich Stillstand aller Aktivitäten entwickelt. In letzter Konsequenz muss hierzu aber jeder Einzelne seinen Beitrag leisten – der Vorstand hofft, dass sich natürlich alle TS’ler dessen bewusst sind.

Jahreshauptversammlung am 21. November

Nach der Verschiebung im März ist die Jahreshauptversammlung über das Geschäftsjahr 2019 nunmehr für Samstag, den 21. November 2020, ab 17.30 Uhr, in die TS-Turnhalle terminiert. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen statt – wir bitten daher um Anmeldung per E-Mail (pe-hubert@t-online.de). Anträge zu der Jahreshauptversammlung können bis 10 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich beim Vorstand, Geschäftsstelle Friedrich-Ebert-Straße 24, 63322 Rödermark, eingereicht werden.

Neue Übungszeiten TS-Kinderturnen

In der Turnabteilung gilt aufgrund hoher Nachfrage und personeller Veränderungen ab dem kommenden Montag, 2. November (KW 45) folgender Übungsplan.

Montags: 15.30 bis 16.30 Uhr Eltern-Kind Turnen 1,5 bis 3 Jahre mit Irene Heinze und Anja Jaeckel; 16:30 bis 17:30 Kinderturnen für 3-4 jährige mit Irene Heinze und Anja Jaeckel. Donnerstags (NEU ab 05.11.2020): 16:30 bis 17:30 Kinderturnen für 3-4 jährige mit Anna Helfenstein und Marion Ivankovic (neue Gruppe); 17:30 bis 18:30 Uhr Kinderturnen für 5 – 7 jährige mit Anna Helfenstein und Marion Ivankovic (war bisher montags ).

TS-Fußball aktuell

Corona hatte den Fußball-Wettkampfbetrieb schon am vergangenen Wochenende nahezu voll im Griff – wie lange die neuerliche Zwangspause andauern wird, steht in den Sternen. Nur zwei Jugendspiele konnten stattfinden: Im Wochentags-Pokalspiel kam die C1-Jugend bei der JSG Groß-Bieberau/Reichelsheim zu einem 16:0 Erfolg, steht im Halbfinale. Die D1 unterlag in der Gruppenliga bei der SG Arheilgen mit 0:1 Toren. Auf Kreisebene sind auch für die kommende Woche alle Begegnungen bereits abgesagt; am heutigen Donnerstag tagen die Verantwortlichen des Hessischen Fußballverbandes erneut in einer virtuellen Konferenz – es ist mit einer Komplettabsage für einige Zeit zu rechnen.

Doppelter Kreispokalsieg für TS-Fußball-Nachwuchs

Endspielsiege für A- und B-Jugend gegen Viktoria Dieburg und FSV Spachbrücken beim Finaltag in Dieburg.

Corona bedingte Termin-Überschneidungen, hochschnellende Corona-Zahlen: Die Organisation des Pokal-Finaltages von A- und B-Jugend des Fußballkreises Dieburg war alles andere als eine einfache Angelegenheit. Klassenleiter Peter Lotz (Urberach), Kreis-Jugendwart Jochen Bäcker (Groß-Umstadt) und nicht zuletzt Gastgeber Hassia Dieburg mit seinen Helfern um Jugendleiter Bernd Keim lösten die Aufgabe aber mit Bravour. Ein toller Zuschauer-Zuspruch und jederzeit faire Spieler trugen zu einem gelungenen Fußballtag bei.

Am Dieburger Wolfgangshäuschen sahen zunächst weit über zweihundert Zuschauer den 5:0 Erfolg der Turnerschaft Ober-Roden im A-Jugend Endspiel über Viktoria Dieburg. Nicht viel weniger waren es anschließend beim B-Jugendfinale zwischen dem FSV Spachbrücken und der Ober-Röder Turnerschaft, das die TS hier nur denkbar knapp mit einem Treffer in letzter Sekunde mit 2:1 für sich entschied. Damit vertritt die Turnerschaft den Dieburger Fußballkreis in diesen beiden Altersklassen bei den anstehenden Hessen-Pokalspielen.

Allerdings nur wenn diese Hessen-Pokalspiele überhaupt kommen sollten: Der Finaltag der ältesten Altersgruppe im Fußballkreis am vergangenen Wochenende könnte nämlich der vorläufig letzte Pflichtspieltag in naher Zukunft gewesen sein. Seit Wochenbeginn schwebt nämlich erneut im Amateur-Fußballgeschehen eine Corona-Zwangspause oder gar ein Saison-Abbruch drohend über dem Geschehen. Seit Montag gilt in Stadt Darmstadt und dem Kreis Darmstadt-Dieburg die Regelung, das keine Zuschauer mehr zu Fußballspielen zugelassen sind. Und dies zunächst bis zum 31. Dezember datiert. Im Kreis Offenbach ist derzeit gar eine komplette Amateur-Spielpause bis zum 1. November festgelegt. Der „Corona-Frust“ bei den Amateur-Kickern wächst und wächst.

Zum sportlichen Geschehen auf dem Gelände des SC Hassia Dieburg.

Tabellendritter der A-Junioren-Verbandsliga Hessen Süd (TSO) gegen Tabellenführer der A-Junioren Gruppenliga Darmstadt (Viktoria DI): Das A-Jugend-Finale versprach im Vorfeld eine knappe Angelegenheit zu werden. Den „Fast-Heimvorteil“ auf dem Gelände des Lokal-Rivalen Hassia nutzten die Dieburger mit stimmungsvollem Anhang im Rücken zu einer drangvollen Anfangsphase. Die klassenhöhere TS antworte mit taktisch diszipliniertem Spiel und zwei Toren (33./43.) zur 2:0 Pausenführung. Der Rest war für die Turnerschaft Formsache, der 5:0 Endstand letztlich auch in der Höhe verdient.

Verbandsliga (TS) gegen Kreisliga(FSV Spachbrücken) lautete die Konstelllation im sich anschließenden B-Junioren-Finale. Und dies gestaltete sich, ganz anders als eigentlich erwartet, spannend bis zur letzten Sekunde. Zwei körperlich und spielerisch gleichwertige Teams lieferten sich einen typischen Pokal-Fight. Und der endete nach 0:1 Rückstand und einem Pausen 1:1 in der Nachspielzeit der regulären 80 Minuten mit einem viel umjubelten 2:1 Erfolg der Turnerschaft.

Aktuelle Infos

Die Heimspiele der 1. , 2. und 3. Mannschaft am Sonntag 18.10 fallen auf Grund der neuen Corona-Verordnungen des Kreises Offenbach aus.

Die Pokalendspiele der A und B Jugend in Dieburg am Samstag finden statt.

Vereinsnachrichten KW 42 – 20

Neue Corona-Beschränkungen betreffen auch die Turnerschaft

Nach den neuen Einschränkungen muss man auch bei der TS wieder ein paar kleine Schritte zurückgehen, was folgende Auswirkungen hat:

Heimspiele Sportplatz

Zuschauer: Es sind nur noch 100 Zuschauer für Heimspiele zugelassen. Danach schließen wir unsere Tore und dürfen leider niemanden mehr hereinlassen.

Mund-Nasen-Schutz: Auf dem gesamten Sportgelände herrscht ab sofort Maskenpflicht. Erst mit der Einnahme des Steh-/Sitzplatzes darf diese abgenommen werden. Im Streitfall macht der Verein von seinem Hausrecht Gebrauch. Das gilt auch für die Mannschaften und Schiedsrichter.

Mindestabstand: Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist stets einzuhalten, vor allem wo die Masken nicht getragen werden müssen. Das gilt auch für die Auswechselspieler, die ansonsten eine Maske tragen müssen.

Fußballspielen während der Spiele: Das Fußballspielen im Soccer-Cord oder auf dem Kunstrasenplatz ist während eines Heimspiels nicht mehr erlaubt. Dafür könnte auf den benachbarten Bolzplatz ausgewichen werden.

Trainingsbetrieb

Zuschauer/Eltern: Auch im Training sind nur 100 zusätzliche Zuschauer/Eltern auf dem Platz zugelassen, in der TS-Halle nur 50.

Mund-Nasen-Schutz: Auf dem gesamten Gelände ist auch bei den Mannschaften und Trainern durchgehend ein MNS zu tragen, bis der Trainingsplatz erreicht ist. Die Eltern und Zuschauer tragen ebenfalls bis zur Einnahme des Platzes eine Maske.

Mindestabstand: Der Mindestabstand sollte vor allem in Bereichen ohne Maske immer eingehalten werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte helfen Sie uns, diese Vorgaben umzusetzen, damit wir infektionsfrei durch diese Zeit kommen und vielleicht wieder Lockerungen erfahren dürfen. Vielen Dank!

TISCHTENNIS
Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

FUSSBALL

Last-Minute Punktgewinn gegen Oberrad

So ganz war das Team von Bastian Neumann nach einer tollen Siegesserie nicht bei 100% wie der Trainer im Nachhinein selbst feststellte. Es reichte nach großem Kampf dennoch zu einem verdienten 2:2 Unentschieden gegen den Aufsteiger Spvgg. Oberrad. Am kommenden Sonntag gastiert die 1A um 15:30 Uhr bei der Spielvereinigung 03 Neu-Isenburg. Die Isenburger benötigen nach durchwachsenem Saisonstart dringend Punkte, hatten jetzt zweimal Corona-bedingt aufgrund der Gegnervereine spielfrei.

Es war kein einfacher Start ins Heimspiel gegen Oberrad, die aggressiv und ambitioniert auftraten. Nach 18 Minuten warf sich Lorenzo Gick in den Abschluss von Gästestürmer Matondo, den zweiten Versuch nutzte Gültekin per Flachschuss zur Führung. Nun legten die Roten richtig los. Ein Freistoß von Manuel Profumo konnte erst noch pariert werden, einen Angriff später traf Sevket Yildirim nach Vorlage von Dennis Profumo aber zum Ausgleich (21.). Leider musste man nach knapp 30 Minuten den verletzungsbedingten Ausfall von Manuel Profumo verkraften. Der nächste Nackenschlag folgte in der dritten Minute der Nachspielzeit, als Matondo nach vorausgegangener Schwaar-Parade abstaubte. Insgesamt schien das Spielglück diesmal nicht auf TS-Seiten zu sein. Nach einem Foul vom Gästetorwart an Sevket Yildirim musste auch dieser ausgewechselt werden, Dennis Profumo scheiterte obendrein vom Punkt (50.). Ein Platzverweis für Oberrad in einem zunehmend hitzigeren Spiel brachte aber ein deutliches TS-Übergewicht. Erst traf Gick nur den Pfosten (72.) und Dettki nach einem Standard den Ball nicht richtig (78.), dann sorgte ein Freistoß in der fünften Minute der Nachspielzeit für die Erlösung. Diesen schoss Dennis Profumo stark, der Torwart parierte, aber Gick staubte zum viel umjubelten 2:2 ab.

1B unterliegt trotz bester Saisonleistung

Beim FC Viktoria Schaafheim musste die zweite Mannschaft eine 2:4 Niederlage verkraften, die sich so erst in den Schlussminuten einstellte. Der Blick richtet sich somit zunächst nach hinten, hat man nach 6 Spielen 7 Punkte auf dem Konto. Am kommenden Sonntag gastiert der SV Münster II um 15 Uhr auf der TS.

„Wir waren in der ersten Halbzeit die drückend überlegene Mannschaft und hatten ein Chancenplus“, so Oliver Hitel-Kronenberg. Zwei Konter der Gastgeber, genutzt durch Topstürmer Stanko Pavlovic (10., 28.) sorgten aber für den Rückstand. Noch vor dem Seitenwechsel traf aber Daniel Curman per Fernschuss zum 1:2 aus Sicht der 1B (42.). Auch der Start in die zweite Hälfte gelang den Gästen, Max Lortz sorgte für den Ausgleich (51.). Im Anschluss musste man mit mehreren strittigen Abseitsentscheidungen leben, die größere Chancen verhinderten. Wieder einmal war es ein mehr als strittiger Elfmeter, der in der 86. Minute den erneuten Rückstand brachte. Hinten offen fiel auch noch das 2:4 (90+3.). Hitzel-Kronenberg attestierte seiner Mannschaft dennoch ein „richtig gutes Spiel. Wir sind der unglückliche Verlierer dieses Spiels“, fügte er an.

1C unterliegt trotz guter Ansätze

Auch beim guten Aufsteiger SG Langstadt/Babenhausen II war es am Ende eine Auswärtsniederlage für die dritte Mannschaft. Mit 1:4 musste man sich deutlicher, als es der Spielverlauf hergab, geschlagen geben. Am kommenden Sonntag empfängt man um 13 Uhr die SG Niedernhausen/Rohrbach.

Defensiv kompakt mit Nadelstichen in der Offensive wollte man das schwere Auswärtsspiel angehen, was zunächst gut funktionierte. Benni Kuba scheiterte im Eins gegen Eins zunächst noch am Torwart, Felix Parres staubte zur Führung ab (26.). Neun Zeigerumdrehungen später trafen die Gäste nach schönem Angriff aber zum Ausgleich. In der zweiten Minute der Nachspielzeit brachte ein unglücklicher Foulelfmeter gar die Führung für Langstadt/Babenhausen. Man war bemüht, in der zweiten Halbzeit den Spieß wieder rumzudrehen. Dabei waren im Gegensatz zu den Vorwochen auch Kurzpasselemente im Spielaufbau zu sehen, wobei sich natürlich auch Fehler einschlichen. Bis auf einen Schussversuch von Espen Schallmayer und einer Chance durch Philipp Köhl kam offensiv aber zu wenig dabei heraus. Die Hausherren machten das besser und entschieden das Spiel durch zwei Treffer (65., 90+2.).

Testspiele Jugend

Die U17 unterlag dem Hessenliga-Schlusslicht Karbener SV mit 0:5. Die C1 spielte beim SV St. Stephan Griesheim 3:3 Unentschieden. Die C2 unterlag beim 1. FC Erlensee II mit 0:6 Toren.

U17 und U19 im Pokalfinale

Sowohl die B-Junioren als auch die A-Junioren stehen am kommenden Samstag im Pokalfinale des Fußballkreises Dieburg. Die A1-Jugend trifft auf dem Gelände von Hassia Diburg auf den Gruppenligisten Viktoria Dieburg (Anstoß 13.00 Uhr), die B-Jugend ebenfalls bei der Hassia auf den FSV Spachbrücken (15.30 Uhr). Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg am Finaltag.

Samstag, 17.10.2020: JSK Rodgau III – E2 (10 Uhr / Testspiel), A1 – DJK Viktoria Dieburg (13 Uhr / Kreispokal-Finale bei Hassia Dieburg), B1 – FSV Spachbrücken (15.30 / Kreispokal-Finale bei Hassia Dieburg),  F1 – Rot-Weiss Frankfurt (13 Uhr / Testspiel), FV Biebrich – C1 (13:30 Uhr / Hessenliga), SG Arheilgen – C2 (14:30 Uhr / Gruppenliga), SG Rosenhöhe OF II – B2 (14:30 Uhr / Testspiel), Sonntag, 18.10.2020: D1 – VfB Ginsheim (9:30 Uhr / Gruppenliga), 1. FC Erlensee – F1 (15 Uhr / Testspiel), Mittwoch, 21.10.2020: D2 – FSV Groß-Zimmern II (18 Uhr / Qualifikation), JSG Bieberau/Reichelsheim/Crumbach – C1 (18:30 Uhr / Kreispokal-Viertelfinale)

Frauen zu Hause gefordert

Die TS-Frauenmannschaft ist am Samstagnachmittag um 16 Uhr im Heimspiel gefordert. Gegner ist das Tabellenschlusslicht TUS Griesheim aus Darmstadt. Unsere Damenmannschaft steht nach 3 Spielen mit 3 Punkten auf Rang 6.

Vereinsnachrichten KW 41-20

Abteilungsversammlung am 14. November ::

Die nächste Versammlung der Unterhaltungsabteilung findet am Samstag, dem 14.11.2020 um 14 Uhr im Saal der TS-Halle statt. Eine Info im Vorfeld bzgl. einer Teilnahme oder Nichtteilnahme an die Abteilungsleitung bis zum 12.11. wäre aufgrund der Hygienemaßnahmen hilfreich.

TISCHTENNIS

Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

FUSSBALL

Neumann-Team setzt sich bei Topteam durch

Am vergangenen Samstag setzte die erste Mannschaft eine weitere Duftmarke in der Verbandsliga, gewann auch bei individuell starken SV Unter-Flockenbach mit 2:1 und behauptete den Platz an der Sonne. Am kommenden Sonntag gastiert mit der Spielvereinigung 05 Oberrad ein Aufsteiger an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Mit einiger Unterstützung, unter anderem vom TS-Jugendausschuss, reisten die Rot-weißen ins Gorxheimertal, um den Gastgeber von Beginn an zu bearbeiten. Nach einer Standardsituation drückte Yannik Schultheis den von Florian Henkel verlängerten Ball zur Führung ins Tor (17.). Es waren weiter die ruhenden Bälle, die bei den Gästen funktionierten. Zunächst traf Kapitän Benedikt Strauß noch per Kopf die Latte, dann erhöhte Henkel kurz vor der Pause auf 2:0 (43.), ebenfalls nach einem Eckball. Beeindruckend war obendrein, dass man bis zur Halbzeit keinen gegnerischen Torschuss zuließ. Das sollte sich nach dem Seitenwechsel aber ändern, als die Hausherren erst noch den Pfosten trafen, dann aber durch Lotfi Graidia für den Anschluss sorgten (63.). Es war in der Schlussphase viel Kopfarbeit und Leidenschaft gefordert, um die drei Punkte auch einzutüten. Max Waas, Gianluca Firrantello und Luis Roth vergaben gute Chancen zur Entscheidung für die nach einer roten Karte für Unter-Flockenbach (Notrbremse/86.) in Überzahl agierenden TS’ler. Es sollte dennoch reichen, harte Arbeit wurde mit einem weiteren Sieg belohnt.

1B unterliegt abgezockten Altheimern

Die zweite Mannschaft musste sich am Sonntag einem A-Liga Topteam, dem TSV Altheim, mit 1:2 geschlagen geben. Damit rangiert das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg nach fünf Spielen auf dem neunten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag gastiert die 1B um 15:30 Uhr beim FC Viktoria Schaafheim.

Ein kapitaler Abspielfehler vor dem eigenen Sechzehner ermöglichte Ex TS’ler Mert Barak die Führung für die Altheimer (6.). Zuvor vergab auf der Gegenseite Mert Capli die Führung für die Hausherren. Weitere gute Torchancen ließen die Gäste vor der Pause liegen bzw. scheiterten allesamt an Erik Gorzawski im TS-Tor. Nach dem Seitenwechsel sorgte ein Eigentor von Luca Fraccica aber für einen höheren Rückstand (47.). Nun hatte auch die Zweite erste Chancen, zum einen durch einen Freistoß von Luis Roth, zum anderen durch einen Kopfball von Dario Arlovic. Zwei gelb-rote Karten für die Gäste brachten nochmal Spannung rein, zumal Elias Klingenmeier mit einem Traumtor für den Anschluss sorgte (85.). Es fehlte aber auch in der Schlussphase an Kreativität bei der 1B.

1C unterliegt aufgrund dummer Fehler

Auch die Dritte musste sich knapp geschlagen geben, unterlag dem TSV Lengfeld II mit 2:3. Am kommenden Sonntag gastiert man um 13 Uhr beim starken Aufsteiger SG Langstadt/Babenhausen II.

Ersatzgeschwächt musste die 1C bereits nach fünf Minuten den Rückstand hinnehmen. Danach wurde man aber besser und hatte sowohl mehr, als auch bessere Torchancen, als der Gegner. Einen Handelfmeter verwandelte Benni Wirth in der 45. Minute zum verdienten Ausgleich. Eine Unachtsamkeit nach dem Seitenwechsel führte aber erneut zum postwendenden Rückstand (48.). Gefährlich wurden die Hausherren weiter über ruhende Bälle, als einige Freistöße von Martin Scharf ihr Ziel nur knapp verfehlten. Nach einer Flanke von Mark Baltrusch erzielte aber wieder Wirth den 2:2 Ausgleichstreffer (78.). Ein Kommunikationsfehler zwischen Innenverteidiger und Torwart führte in der 86. Minute letztlich zum unnötigen 2:3.

U19 gewinnt Kreispokal-Halbfinale deutlich

Das Team von Paul Petrina und Yannik Stamer besiegte den SC Hassia Dieburg auswärts deutlich mit 9:0 Toren. Vor der Pause stellten Arben Mustafa (7.), Daniel Heidenreich (13.), Josias Fekade (27.) und Enes Koca (33.) auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel sorgten zwei Eigentore (51., 80.), Josias Fekade (55.), Amin El Mard (66.) und Arben Mustafa (79.) für den deutlichen Endstand. Das Pokalfinale steigt am 18.10.2020 um 15 Uhr gegen Viktoria Dieburg auf dem Sportgelände der Hassia aus Dieburg.

U17 gewinnt erst im Pokal, dann in der Verbandsliga

Am Mittwoch stand für die B1 das Pokal-Halbfinale bei der Ober-Röder Germania auf dem Programm. Nach 90 Minuten stand ein deutlicher 10:0 Auswärtserfolg für das Team von Ilker Sayar und Stephan Berndt zu Buche. Für die Tore sorgten vor der Pause Nico Carl (20.), Musa Erez (37.) und ein Eigentor (38.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten Rafael Ibanez Moreno (50.), Luca Hoffmann (55., 66., 74., 80.), Musa Erez (68.) und Tiziano Impossibile (78.). Der Finalgegner der B1 heißt FSV Spachbrücken.

In der Liga folgte dann sozusagen die Wochenkrönung durch einen 3:0 Auswärtserfolg beim FV Bad Vilbel. Dabei konnte die U17 erstmals auch in der Fremde an die guten Heimauftritte anknüpfen. Vor der Pause sorgten Mehdi Kohistani (11.) und Kapitän Joshua Brings (37.) für die Tore. Nico Carl sorgte in der 76. Minute für die Entscheidung und den Endstand.

Die B2 spielte in einem Testspiel bei der Spvgg. Dietesheim 1:1 Unentschieden. Den Treffer für das Team von Younes Chouri erzielte Philipp Idir (34.).

U15 holt ersten Dreier in der Hessenliga

Im vierten Hessenligaspiel hat die C1 erstmals dreifach gepunktet. Auf heimischen Grund gelang ein 2:1 Sieg gegen Germania Weilbach. Wie im letzten Heimspiel gegen Makkabi Frankfurt zeigte das Team von Hakan Firat von Anfang an den Willen, gegen einen robusten Gegner bestehen zu wollen. In einem bissigen Spiel flog den Gästen ein eigener Eckball um die Ohren, der zu einer Ecke auf der Gegenseite und zum 1:0 durch Ayman Bengarbi führte (22.). Ebenfalls nach einer Ecke kam Weilbach noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich (34.). Gegen Ende der Partie wurde es hektisch. Einen langen Ball von TS-Torwart Niko Woywodt konnte Kevin Aukal erlaufen, setzte sich gegen den Torwart durch und schob zum späten Siegtreffer ein (69.). Trotz langer Nachspielzeit brachten die Gastgeber das Ergebnis verdient über die Zeit.

Die C2 unterlag in einem Testspiel auswärts Germania Großkrotzenburg. Zunächst ging das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter durch die Tore von Keyla Niklas Müller (10.) und Mirza Korndörfer (23.) mit 2:0 in Front. Sieben Gegentore in Folge waren die Antwort der Hausherren. Franz Eymann (58.), Kiano Longhitano (65.) und Faris El Ouali (70.) betrieben am Ende Ergebniskosmetik.

Torreiche Spiele der jüngsten TS-Kicker

Die F1 siegte bereits am Mittwoch beim FSV Groß-Zimmern mit 14:1 Toren. Die F2 unterlag dem SV Münster III mit 4:6. Die G1 gewann dagegen beim SV Münster mit 8:3 Toren.

Ausblick Testspiele der TS-JugendSamstag, 10.10.2020: SV St. Stephan Griesheim – C1 (14:30 Uhr), Spvgg. Fechenheim – B2 (16 Uhr), Sonntag, 11.10.2020: B1 – Karbener SV (11 Uhr), 1. FC Erlensee II – C2 (11:30 Uhr), A1 – SG Wiking Offenbach (13 Uhr).

Vereinsnachrichten KW 40-20

Turnen/Gymnastik – Übungsbetrieb während der Herbstferien

Alle Jazztanzgruppen trainieren auch in den Herbstferien (5. bis 17. Oktober) zu den gewohnten Zeiten im Sportplatz-Gymnastikraum. Bis auf wenige Ausnahmen finden auch die Übungstunden im Bereich Turnen/Gymnastik in der TS-Halle während der beiden Ferien-Wochen zu den gewohnten Zeiten statt. Eltern-Kind-Turnen 1,5 bis 3 Jahre (Montag 15.30 Uhr) und Kleinkinderturnen 3-4 Jahre (Montag 16.30 Uhr) jeweils mit Irene. Hier muss lediglich die Übungsstunde Kinderturnen von 5-7 Jahre mit Anna und Marion (Montag 17.30 Uhr) am 5.10. und 12.10. urlaubsbedingt ausfallen – auch die Gruppe „Ballgewöhnung“ von Charleen und Isabel pausiert am Dienstag 6.10. und Dienstag 13.10.2020. Keine Pause gibt es bei der Frauen-Gymnastik mit Monika Müller (Montag ab 9.15 Uhr), der Dienstag-Frauen-Gymnastik mit Claudine/Barbara (19.00 Uhr) und der Gruppe „Man(n) dehnt sich“ (Dienstag, 19.15 Uhr). Die Senioren-Sportstunden mit Manuela Auer finden in den Ferien ebenfalls zu den gewohnten Zeiten (Dienstag 9.00 Uhr und Donnerstag 10.00 Uhr). Allerdings wird hier wegen Urlaub der Übungsleiterin vom 24.9.bis 3.10. pausiert.

Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

Neumann-Team nach Heimsieg wieder Tabellenführer

Punkte sammeln ist das Motto vom ersten Spieltag an gewesen. Nach 5 Spielen stehen bereits 13 Punkte auf der Habenseite, gewann die Erste das zweite Heimspiel der Saison gegen den SV der Bosnier Frankfurt mit 2:1. Ein dickes Brett müssen unsere Mannen aber am kommenden Samstag bohren, wenn es um 17 Uhr beim SV Unter-Flockenbach um die nächsten Verbandsliga-Punkte geht.

Das Heimspiel gegen die Bosnier begann mit einem frühen Rückstand. Einen Ball in die Tiefe konnten die Gäste zur Führung nach 11 Minuten nutzen. So ganz auf dem Platz war die TS-Defensive da noch nicht. Offensiv wurde es dann aber besser, Serkan Kozlu traf einen Flankenball nach 21 Minuten noch nicht richtig. So musste es erstmal ein Handelfmeter richten, den Manuel Profumo in der 30. Minute abgebrüht zum verdienten Ausgleich verwandelte. Nur sieben Minuten später steckte Firrantello im Frankfurter Strafraum gekonnt zu Yannik Schultheis durch, der flach ins lange Eck zur Führung traf. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Manuel Profumo nochmals am Gästekeeper. Nach dem Seitenwechsel ging es hoch und runter, beide Mannschaften hätten ein Tor erzielen können. Für die TS vergaben Dennis Profumo und Sevket Yildirim die größten Chancen. Die Gäste versuchten dagegen alles, um einen Elfmeter zu bekommen. Am Ende war nochmal Hektik geboten, als die Bosnier mehrere Standardsituationen vor das Tor brachten, aber TS-Torwart Tjarde Blümler war stets entschlossen und aufmerksam zur Stelle.

1B mit Remis im Derby beim KSV

Die zweite Mannschaft hat beim KSV Urberach im Derby 1:1 Unentschieden gespielt. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg den starken TSV Altheim auf dem TS-Sportplatz.

Das Spiel in Urberach fand auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz statt, woran sich die 1B erstmal gewöhnen musste. Demnach waren die Urberacher in der ersten Halbzeit besser, die Gäste kamen mit dem Geläuf nur schwer zurecht. Nach dem Seitenwechsel wurde die Zweite besser und ging verdient durch Kapitän Niklas Winter in Front. Nach einem Freistoß kassierte man aber den 1:1 Ausgleich. Einen klaren Elfmeter bekam das Team von OHK in der Schlussphase nach einem Foul des KSV-Torwarts an Max Lortz verweigert. So endete das A-Liga Derby Remis. Hitzel-Kronenberg hatte nach dem Spiel ein kurzes Fazit: „Auf dem Platz war leider kein Fußball möglich, wobei das jetzt nicht als Entschuldigung herhalten soll. Der KSV war in der ersten Halbzeit besser, wir in der Zweiten. Somit ein Remis, über das wir uns nicht beschweren dürfen.“

1C fehlt in Raibach/Umstadt das Spielglück

Die dritte Mannschaft unterlag bei der SG Raibach/Umstadt mit 1:3. Am kommenden Sonntag gastiert der TSV Lengfeld II an der Dr. Walter-Kolb-Straße. Anstoß ist um 13 Uhr.

Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Anfangsphase, in der die Gäste gut standen. Die Hausherren agierten viel über lange Bälle. In der 20. Und 28. Minute setzte sich Raibach/Umstadt aber zweimal durch und ging in Führung. Die Antwort der Dritten passte aber auf den Punkt. Nach 31 Minuten verwandelte Martin Scharf einen Freistoß aus ca. 30 Metern zum Anschluss. Mit einem guten Gefühl ging man in die zweite Spielhälfte, in der aber auch die Gastgeber kompakter agierten, was es der 1C schwer machte, Chancen herauszuspielen. Eine unglückliche Abseitsentscheidung verhinderte die vielleicht größte Chance. Einen Querschläger nutzten die Hausherren letztlich für die Entscheidung (88.). Scharf war dennoch nicht unzufrieden: „Uns hat heute etwas das Spielglück gefehlt. Ansonsten war das keine schlechte Leistung von uns, auf der wir aufbauen können.“

U19 kassiert Last-Minute Ausgleich im Topspiel

Zwei sehr starke Verbandsligamannschaften trennten sich am Sonntagmittag auf dem TS-Kunstrasenplatz 3:3 Unentschieden. Die Punkteteilung ging gegen Rot-Weiß Darmstadt unter dem Strich in Ordnung. Nach 9 Minuten behauptete Daniel Heidenreich einen Ball und verwandelte eiskalt zum 1:0. Einem Lattenfreistoß ließen die Darmstädter per Heber den Ausgleich folgen, auch wenn dem wohl ein Foulspiel vorherging (21.). Eine TS-Großchance beantworteten die Gäste mit der Führung durch einen Foulelfmeter (24.). Nur zwei Minuten später traf Niclas Guber aber mit einem direkt verwandelten Freistoß aus dem Halbfeld sehenswert ins lange Eck zum Ausgleich (26.). In der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber wieder in Führung, nachdem Heidenreich einen Eckball direkt verwandelte (56.). Doch hatte das Spitzenteam aus Darmstadt viel Offensivpower auf dem Platz, die Hausherren dagegen große Mühe, diese zu verteidigen. In der Nachspielzeit vergab zunächst Arben Mustafa die Entscheidung, quasi im Gegenzug bekam das Team von Paul Petrina den Ball nicht entscheidend geklärt, woraus das ärgerliche, aber gerechte 3:3 resultierte.

U17 gewinnt Derby gegen Rodgau – B2 kassiert späten Ausgleich

Die B1 hat den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer JSK Rodgau mit 3:0 geschlagen. Dabei war das Team von Michael Schulz überlegen und gewann verdient. Die Führung erzielte per Direktabnahme in der 28. Minute Eric Popii. Weitere Chancen vor dem Seitenwechsel vergaben Ivano Pandza und Mehdi Kohistani. Nach der Pause entwickelte sich ein offenes Spiel, auch die Rodgauer hätten ein Tor erzielen können. Insgesamt war es aber ein richtig guter Auftritt der U17, die erst durch den eingewechselten Thomas Konietzko die Großchance zum 2:0 vergaben. In derselben Minute sollte es durch den ebenfalls eingewechselten Musa Erez aber doch noch klappen. Er wurde von Joshua Brings bedient und traf flach (67.). In der Nachspielzeit setzte Konietzko die Kirsche auf die Torte und sorgte für den 3:0 Endstand.

Die B2 von Younes Chouri und Milo Gajic hat in der Gruppenliga gegen RW Darmstadt II 1:1 Remis gespielt. Dabei brachte Jonathan Schwaar die Gastgeber nach 37 Minuten mit 1:0 in Front. Kurz vor dem ersten Saisonsieg der U16 fanden die Darmstädter doch noch die späte Antwort (79.) und nahmen einen Punkt mit.

U15 unterliegt in Fulda – C2 holt zweiten Punkt

Im dritten Hessenligaspiel unterlag die C1 der TS Ober-Roden bei JFV Viktoria Fulda mit 0:3. Der Gegner aus Osthessen war dabei nicht unschlagbar, es fehlte bei den TS‘lern jedoch über fast das gesamte Spiel der Mut, um etwas zu erreichen. Die Beherztheit, die beim Remis gegen Makkabi Frankfurt noch deutlich sichtbar gewesen war, bekam das Team von Hakan Firat nicht auf den Platz. So geriet man vor der Pause in Rückstand (20.), ehe Fulda nach dem Seitenwechsel den Sack zumachte (45., 70.). Offensiv war es letztlich zu wenig gegen einen Gegner, der am Ende die Tore machte und deshalb verdient gewann.

Bei der JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach holte die C2 von Jannik Zeise und Niklas Winter ein 1:1 und damit den zweiten Punkt in der Gruppenliga-Saison 2020/21. Zur Pause noch in Rückstand liegend (25.) glich Vince Hitzel Kronenberg in der 50. Minute aus.

D1 Gruppenliga – Keine Gegentore für die Jüngsten

Die D1 unterlag in der Gruppenliga bei RW Walldorf mit 0:4. Die D2 musste sich im Derby bei Germania Ober-Roden II mit 1:3 geschlagen geben. Die E1 gewann bei der KSG Georgenhausen mit 5:0. Die E2 besiegte die JSG Otzberg II mit 6:0. Die F1 gestaltete ihr Derby gegen den FV Eppertshausen deutlich und ging mit einem 9:0 Sieg vom Platz.

Ausblick Jugendfußball

Donnerstag, 01.10.2020: F2 – SV Münster III (18 Uhr), Freitag, 02.10.2020: GSV Gundernhausen II – G2 (18 Uhr), Samstag, 03.10.2020: SV Münster – G1 (10 Uhr), Germania Ober-Roden III – E2 (14 Uhr), SC Hassia Dieburg – A1 (Kreispokal / 15 Uhr), C1 – Germania Weilbach (16 Uhr), FV Bad Vilbel – B1 (19 Uhr), Sonntag, 04.10.2020: FSV Groß-Zimmern – F1 (10 Uhr), Germania Großkrotzenburg – C2 (Testspiel / 11 Uhr).

Frauen verlieren in Mörfelden

Die TS-Damenmannschaft, die sich über immer mehr Comebacks freuen darf, hat beim SC Kickers Mörfelden II mit 2:5 verloren. Dabei ging das Spiel gut los. Die beiden Wiedereinsteigerinnen Maike Falsone (13.) und Jacqueline Niesel (22.) brachten die TS mit 2:0 in Front. Defizite in der Rückwärtsbewegung brachten aber den Anschlusstreffer vor der Pause (26.). Nach dem Seitenwechsel wurden gute Möglichkeiten der Gäste vergeben, das Ergebnis wieder auszubauen. Nach zwei unglücklichen Gegentreffern (49., 55.) musste man dann aufmachen und fing sich zwei weitere Tore (64., 69.). Eine deutliche, aber dennoch vermeidbare Niederlage in Mörfelden.

Vereinsnachrichten KW 39-20

Kerb in der TS-Gaststätte ::

Gesellig herrscht auch in den Gaststuben und im Gastgarten der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ nach dem Sportplatz-Biergartenbetrieb längst wieder die „Neue Normalität“. Übrigens auch an der „Owerairer Kerb 2020″. Hier laden die Wirtsleute Marina und Matijas Markovic auch an den Kerbtagen vom 25. bis 28. September zum gemütlichen Kerb-Treff ein. Natürlich mit dem gebotenen Abstand.

Turnen/Gymnastik

Übungsbetrieb während der Herbstferien

Alle Jazztanzgruppen trainieren auch in den Herbstferien (5. bis 17. Oktober) zu den gewohnten Zeiten im Sportplatz-Gymnastikraum. Bis auf wenige Ausnahmen finden auch die Übungstunden im Bereich Turnen/Gymnastik in der TS-Halle während der beiden Ferien-Wochen zu den gewohnten Zeiten statt. Eltern-Kind-Turnen 1,5 bis 3 Jahre (Montag 15.30 Uhr) und Kleinkinderturnen 3-4 Jahre (Montag 16.30 Uhr) jeweils mit Irene. Hier muss lediglich die Übungsstunde Kinderturnen von 5-7 Jahre mit Anna und Marion (Montag 17.30 Uhr) am 5.10. und 12.10. urlaubsbedingt ausfallen – auch die Gruppe „Ballgewöhnung“ von Charleen und Isabel pausiert am Dienstag 6.10. und Dienstag 13.10.2020. Keine Pause gibt es bei der Frauen-Gymnastik mit Monika Müller (Montag ab 9.15 Uhr), der Dienstag-Frauen-Gymnastik mit Claudine/Barbara (19.00 Uhr) und der Gruppe „Man(n) dehnt sich“ (Dienstag, 19.15 Uhr). Die Senioren-Sportstunden mit Manuela Auer finden in den Ferien ebenfalls zu den gewohnten Zeiten (Dienstag 9.00 Uhr und Donnerstag 10.00 Uhr). Allerdings wird hier wegen Urlaub der Übungsleiterin vom 24.9.bis 3.10. pausiert.

Leichtathletik

Milena Lauer ist Kreismeisterin im Hochsprung

Viele gute Leistungen zeigten unsere Athletinnen und Athleten bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in Rodgau-Jügesheim. In der Klasse W14 glänzte Tammy Wanner mit zwei persönlichen Bestleistungen. Im Weitsprung erzielte sie mit 4,68 m Platz 2 und im 100 m Lauf kam sie in 13,94 Sekunden auf Platz 3. Milena Lauer war auch diesmal im Hochsprung nicht zu schlagen und holte sich mit 1,38 m den Titel. Maira Waller wurde mit 1,35 m Zweite. Im Weitsprung landete Maira Waller mit 4,37 m auf Platz 5 und Milena Lauer kam mit 4,11 m auf Platz 11. Im 100 m Lauf erreichte Maira Waller Platz 8 in 14,23 Sekunden. Einen guten Sprung zeigte Henrik Lauer in der Klasse MU18 und kam mit persönlicher Bestleistung von 5,71 m auf Platz 5. Im 100 m Lauf belegte er in 13,06 Sekunden den 6. Platz. Till Wohlgemuth wurde in der Klasse MU20 Zweiter im Weitsprung mit 4,96 m und Sechster über 100 m in 12,97 Sekunden.

Tischtennis

Ausgeglichener Saisonstart

Die neue Saison hat begonnen. Nach bisher zwei absolvierten Spielen gibt es eine ausgeglichene Bilanz. Beim ersten Spiel auswärts beim SC Steinberg 1953 musste man sich stark ersatzgeschwächt mit 8:4 geschlagen geben. Besser lief es dann im zweiten Spiel zu Hause gegen die TG 1910 Zellhausen III. 9:3 hieß es am Ende für die Turnerschaft. Die Besonderheit in diesem außergewöhnlichen Jahr ist, dass die Spiele ohne die Doppel ausgetragen werden. Dafür werden alle Einzel ausgespielt, sodass das höchste Ergebnis 12:0 lauten kann.

Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

Fußball

Verbandsliga-Ortsderby erst 2021

Apropos Abstand: Zu wenig Platz für Abstand sorgte dafür, dass das Verbandsliga-Ortsderby TS gegen Germania Ober-Roden erst nächstes Jahr stattfinden wird. „Verantwortung für sich und Mitmenschen bewusst“ – so die Headline Ende der letzten Woche über dem aktuellen Corona-Lagebericht des Präsidenten des Hessischen Fußball Verbandes, Stefan Reuß. Eine der Kernaussagen daraus: „Wir sind dazu aufgerufen, an alen Stellen auf und besonders außerhalb des Platzes auf die Abstands- und Hygienevorschriften zu achten“. Am vergangenen Samstag dann, beim Dieburger Kreisfußballtag in der Halle des TV Semd, verdeutlichten auch nochmals Jürgen Radeck, der Verbands-Fußballwart des HFV, sowie der Regionalbeauftragte der Fußballregion Darmstadt, Michael Soboda, die seit einigen Tagen wieder wesentlich schwieriger gewordene Ausgangslage für den Amateur-Fußball mit Aussagen wie „…es müssen tragfähige Lösungen gefunden werden“ und „wir sind weiterhin mitten drin in der Pandemie, die Vorgaben müssen unbedingt eingehalten werden“. Für Mittwoch, 23. September, stand das Punktspielderby auf dem Spielplan – Spielort wegen notwendigem Flutlich der TS-Kunstrasenplatz. Vor drei Wochen, beim „Endspiel“ um den diesjährigen Rödermarkpokal auf dem TS-Hauptfeld, waren die derzeit genehmigten 250 Zuschauer mit Blick auf geltende Abstandsregeln unterzubringen. Rund um den TS-Nebenplatz ist dies nicht möglich. Das Signal der Verantwortlichen von TS und Germania fand bei den verantwortlichen Spielleitern Gehör, die Partie wurde kurzfristig abgesetzt und wird für Ende Februar/Anfang März 2021 neu terminiert. Als nächste Aufgabe steht somit am kommenden Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) das Heimspiel gegen den SV der Bosnier Frankfurt an.

Neumann-Team erkämpft sechs Punkte im Stadion am Brentanobad und am Münsterer Mäusberg!

Zweites Auswärtsspiel, zweiter Auswärtssieg: In einer schwierigen Anfangsphase auf dem Hauptfeld des Stadions am Frankfurter Brentanobad kam das Neumann-Team gegen Rot-Weiss Frankfurt zunächst ganz und gar nicht gut ins Spiel. In der Defensive zuweilen von den flinken Frankfurtern schwer gefordert, gelang es vorne nicht, die Bälle zu halten. Folgerichtig gingen die Hausherren nach 19 Minuten durch einen von Gianluca Firrantello verschuldeten Foulelfmeter in Führung, RWF-Kapitän Gürser verwandelte platziert. Auch danach war noch lange nicht alles gut, aber man tastete sich langsam rein ins Spiel und verpasste durch einen abgefälschten Henkel-Schuss und einen Dettki-Kopfball knapp das Gehäuse. Psychologisch wichtig gelang der Ausgleich aber doch noch vor der Pause, als Sevket Yildirim einen verlängerten Eckball ins unter Eck einschieben konnte (45.). Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie zuvor in Halbzeit eins. Frankfurt machte Druck, die Turnerschaft war erstmal hinten gefordert. In der 66. Minute wurde Sevket Yildirim freigespielt und erzielte per Flachschuss aus ca. 18 Metern die umjubelte Gästeführung. Jetzt sollte erst recht der Dreier her, für den man noch sieben Minuten über die Zeit kämpfen musste. Hatte man defensiv bei einigen Frankfurter Vorstößen zittern müssen, gelang vorne durch einen Heber von Manuel Profumo über den Torwart hinweg ins verwaiste Tor die späte Entscheidung (90+7.). Im Anschluss war der Jubel riesengroß, der Fokus auf die anstehenden Derbys aber durchaus spürbar.

Drittes Auswärtsspiel, dritter Auswärtssieg: Die „breite Brust“ eines glänzenden Saisonstarts wirkte sich auch beim Nachbarschaftsderby am Münsterer Mäusberg positiv aus. Mit einem 3:0 Erfolg im Gepäck durfte die Heimreise angetreten werden. Und mit der Gewissheit, nach diesem Sieg beim SV Münster den bislang besten Verbandsliga-Start hingelegt zu haben. Schon in der dritten Spielminute brachte Dennis Profumo die Elf von Bastian Neumann mit 1.0 in Führung; Innenverteidiger Luke Dettki sorgte nach 26 Minuten per Kopfball nach einer Ecke das 2:0 und nur fünf Minuten später war es Sevket Yildirim, der mit 3:0 eine nahezu perfekte erste TS-Hälfte krönte. Im zweiten Teil parierte TS-Keeper Niklas Schwaar die einzige echten Münsterer Möglichkeit hervorragend – am Ende hätte das Ergebnis aber auch 4:1 oder 5:1 lauten können.

1B dreht Spiel gegen Georgenhausen II

Im zweiten Heimspiel holte das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg den zweiten Saisonsieg. Gegen die KSG Georgenhausen II setzte sich die 1B letztlich verdient mit 2:1 durch. Am kommenden Sonntag gastiert man im Derby um 15:30 Uhr beim KSV Urberach. Das Spiel begann mit einem frühen Nackenschlag, als die Gäste durch einen Fernschuss in Führung gingen (6.). Ab da spielten allerdings fast ausschließlich die rot gekleideten Hausherren. Viele gute Chancen sprangen dabei heraus, darunter ein Lattenschuss von Tanyo Taupitz, der beinahe einen Fehlpass der Gästedefensive genutzt hätte. Kurz vor der Pause scheiterte Niklas Winter aus Kurzdistanz am Georgenhäuser Schlussmann Alex Schmidt. Nach dem Seitenwechsel hielt die Zweite den Druck aufrecht und wurde nach 53 Minuten mit dem 1:1 durch Max Lortz belohnt, der eine flache Hereingabe ins Tor bugsierte. Den Siegtreffer erzielte in der 79. Minute Luis Roth, der von Niklas Winter per Kopf eingesetzt wurde, den Ball am Torwart vorbei legte und zum 2:1 einschoss. Es brannte in der Folge trotz spannender Schlussphase nichts mehr an.

1C holt ersten Saisonsieg

Mit 5:3 schlug die dritte Mannschaft den TSV Klein-Umstadt und zeigte damit, dass die ersten richtigen Schlüsse aus dem Fehlstart in die Saison gezogen wurden. Ob sich der Aufwärtstrend fortsetzt, wird sich am kommenden Sonntag bei der SG Raibach/Umstadt, Anstoß um 15:30 Uhr, zeigen. Eine frühe gelb-rote Karte wegen Meckerns an Farzad Sadeghi (14.) beantwortete die 1C mit der Führung durch Massimo Buonomo (15.). Die Gäste konnten das Spiel aber durch einen Doppelschlag drehen (25., 41.). Der Ausgleich in der 45. Minute, wieder durch Buonomo, zeigte aber, dass trotz Unterzahl etwas gehen könnte. Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent. Ein Rückpass ins eigene Tor (56.), sowie ein von Buonomo antizipierter Rückpass mit Vollendung (59.) sorgten für eine 4:2 Führung. In der 62. Minute parierte TS-Torwart Nils Störmer obendrein einen fragwürdigen Foulelfmeter. In der 77. Minute war er beim Anschlusstreffer der Umstädter zwar machtlos, durfte sich aber auf der Gegenseite über einen verwandelten Foulelfmeter von Benni Wirth freuen (86.).

U19 gewinnt in Bornheim – A2 gewinnt Quali-Gruppe

Die A1 hat bei der SG Bornheim, vor dem Spiel Tabellenführer, mit 3:1 gewonnen und bleibt damit in der Verbandsliga-Spitzengruppe. Die ersten 25 Minuten war das Team von Paul Petrina klar tonangebend und ging durch die Treffer von Arben Mustafa (12.) und Daniel Heidenreich (14.) mit 2:0 in Führung. In dieser Phase hätten auch durchaus 1-2 Treffer mehr fallen können. Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit waren dann von Kampf geprägt, hinten ließ man aber keine klare Torchance zu. Dem Druck der Frankfurter zu Beginn der zweiten Hälfte hielt die U19 stand und verhinderte einen Anschlusstreffer. In der Folge ließ man mehrere Chancen ungenutzt, scheiterte mal am Pfosten, mal an der Latte. Arben Mustafa machte mit seinem Doppelpack aber alles klar (71.). In der 85. Minute fiel zwar noch der Anschlusstreffer, aber das sollte nicht mehr viel ändern. Es wurde zwar nochmal hektisch, aber eher physisch, weniger vor den Toren. „Wir waren überlegen und hätten höher gewinnen können. Dennoch Kompliment an meine Jungs, die das super runtergespielt haben“, bilanzierte Petrina. Unter der Woche gewann man auch das Kreispokal-Derby gegen den SV Münster klar mit 13:2 Toren. Es trafen Daniel Heidenreich (6), Okan Savas (2), Arben Mustafa (2), Colin Frank, David Liehr und Burak Kaya.

Die A2 hat ihre Kreisliga-Qualifikationsgruppe nach einem 7:1 Heimsieg gegen Hassia Dieburg gewonnen und zieht damit in die Kreisliga ein. Die Verbandsliga-Vertretung darf sich somit auf weitere Derbys im Kreis und damit wertvolle Spielpraxis für den großen A-Jugend-Kader freuen. Gegen die Hassia führte man bereits zur Pause mit 5:0, Noel Rasch (2., 16., 25.) mit einem Dreierpack, sowie Josias Fekade (10.) und Amin El Mard (42.) sorgten für die Tore. Nach dem Seitenwechsel traf Dieburg erst zum 5:1 (54.), wieder Noel Rasch (76.) und Linus Zummack (77.) stellten aber das Endergebnis her.

U17 verliert aufgrund eigener Fehler – B2 verliert hoch

Es war kein gutes Wochenende für unsere B-Jugendteams. Die B1 unterlag in der Verbandsliga bei der SG Bornheim mit 2:5. Das Team von Michael Schulz ging dabei sogar nach 5 Minuten durch Eric Popii in Führung. Einen Gegner, den man eigentlich vollends im Griff hatte, machte man durch eigene Fehler stark, sodass die Frankfurter das Spiel noch vor der Pause drehen konnten (27., 40.). Ein weiterer Fehler nach der Pause vergrößerte den Rückstand (47.). Eine Leistungssteigerung führte zum Anschlusstreffer durch Luca Zerfass (60.), worauf aber postwendend nach einer Standardsituation das 2:4 aus TS-Sicht folgte (62.). Ein weiterer Fehler im Spielaufbau sorgte für die Entscheidung (76.). Schulz war demnach bedient: „Wir waren dem Gegner spielerisch eigentlich überlegen und haben ihn durch unsere Fehler stark gemacht.“ Für die B2 von Younes Chouri kam es in der Gruppenliga beim SV St. Stephan Griesheim noch dicker. Man unterlag dem klaren Favoriten am Ende mit 0:8 Toren.

U15 teilt gegen Makkabi die Punkte – C2 verliert gegen Erbach

Nach der Auswärtsniederlage beim KSV Baunatal letzten Samstag hat die C1 mit dem 1:1 gegen TuS Makkabi aus Frankfurt ein deutlich besseres Hessenliga-Spiel abgeliefert. Bereits in der 3. Spielminute gingen die Frankfurter durch einen Foulelfmeter in Führung. Das Team von Hakan Firat ließ sich dadurch aber nicht verunsichern, hielt aktiv dagegen und konnte eigene Möglichkeiten generieren. So gelang in der 31. Minute der verdiente Ausgleich durch Dominik Jozic Naumann. In der 2. Hälfte ging es auf Augenhöhe weiter. Der TS-U15 wurde ein vermeintliches Abseitstor verwehrt. Sieg und Niederlage lagen am Ende nah beieinander, weshalb man mit dem Remis zufrieden sein kann.

Die C2 musste sich in der Gruppenliga dem FSV Erbach mit 2:4 geschlagen geben. Dabei ging das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter mit 1:0 durch Franz Eymann in Führung (10.). Drei Gegentore noch vor der Pause brachten die Gäste aber in Front. Nach dem vierten Treffer für Erbach konnte Faris El Ouali nur noch verkürzen (63.).

U13 mit erstem Gruppenliga-Sieg – Erfolge bei den Jüngsten

Die D1 besiegte in der Gruppenliga nach der klaren Auftaktniederlage gegen RW Darmstadt am Sonntag die JSG Hainstadt/Sandbach mit 6:0 Toren deutlich und konnte sich über drei Punkte freuen. Auch die D2 war erfolgreich, gewann gegen die JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld II mit 3:1. Die E2 siegte bei JFV Groß-Umstadt II mit 5:4. Die F1 gewann deutlich beim FSV Spachbrücken mit 22:3 Toren. Die F2 war setzte sich ebenfalls mit 7:5 gegen die JSG Mosbach/Radheim II durch. Die G1 unterlag beim FC Ueberau mit 3:6.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 26.09.2020: F1 – FV Eppertshausen (12 Uhr), E2 – JSG Otzberg II (13 Uhr), JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach – C2 (13:30 Uhr), KSG Georgenhausen – E1 (14 Uhr), JFV Viktoria Fulda – C1 (15 Uhr), B2 – RW Darmstadt II (16 Uhr), Sonntag, 27.09.2020: 1. FC Germania Ober-Roden II – D2 (9 Uhr), SV Rot-Weiß Walldorf – D1 (9:45 Uhr), SV Viktoria Aschaffenburg U9 – F1 (Freundschaftsspiel/10:30 Uhr), B1 – JSK Rodgau (11 Uhr), A1 – RW Darmstadt (13 Uhr), Mittwoch, 30.09.2020: 1. FC Germania Ober-Roden – B1 (Kreispokal/18:30 Uhr).

Frauen feiern ersten Saisonsieg

Die TS-Frauenmannschaft hat mit einem 2:0 den ersten Saisonsieg bei der TSG Worfelden gefeiert. Dabei konnte sich das Team von Nils Störmer nach ausgeglichener Anfangsphase mehr und mehr Spielanteile erarbeiten. Die Belohnung folgte in der zweiten Halbzeit, als Spielführerin Sina Wahl mit einem Doppelschlag für den Sieg sorgte. Erst konnte sie nach einem langen Ball das Spielgerät im Strafraum kontrollieren und humorlos im Tor unterbringen (50.). Nur zehn Minuten später behauptete sie sich erneut im gegnerischen Sechzehner und traf aus spitzem Winkel zum 0:2 (60.). Das Ergebnis geriet durch eine stabile Abwehr- und Torfrauleistung nie wirklich in Gefahr. Am kommenden Samstag steht das nächste Auswärtsspiel bei SC Kickers Mörfelden II auf dem Programm. Anstoß ist um 13 Uhr.

Vereinsnachrichten 38 – 20

Corona bremst auch beim Jubiläums-Endspurt der Turnerschaft-

an Alternative für geselliges Finale im November wird derzeit gearbeitet

Die aktuelle Pandemie-Entwicklung wirkt sich weiter auf die Jubiläums-Aktivitäten aus: Die für den 21. November 2020 geplante gesellige Abend-Abschlussveranstaltung in der TS-Halle wird in der geplanten Form nicht stattfinden können – auch nicht alternativ eine verspätete Jahreshauptversammlung mit Ehrungen. Dafür wird ab sofort an einem „Herbstfest an der frischen Luft“ am gleichen Tag gebastelt und darüber bei der nächsten Vorstandssitzung am Montag, 12.Oktober, entschieden.

Trainings- und Übungsbetrieb sowie auch der Wettkampfsport im Bereich Fußball und Tischtennis laufen dagegen trotz der hohen Auflagen nahezu reibungslos und werden auch in den Herbstferien stattfinden. Gesellig herrscht auch in den Gaststuben und im Gastgarten der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ nach dem Sportplatz-Biergartenbetrieb längst wieder die „Neue Normalität“. Übrigens auch an der „Owerairer Kerb 2020″. Frei nach der Aussage vom NEUEN-HEIMATBLATT-„KUNRAD“, der vor einiger Zeit treffend verlauten ließ: „Kerb kann mer nit absage, Kerb iss“, laden Marina & Matijas Markovic auch an den Kerbtagen vom 25. bis 28. September zum gemütlichen Kerb-Treff mit den tradtionellen Kerb-Gerichten ein. Natürlich mit dem gebotenen Abstand.

Fußballabteilung

Verbandsliga-„Mammutprogramm“

Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Frankfurt (heute Do. 17.9.), Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV Münster (Sonntag 16.00 Uhr), Ortsderby auf heimischem Kunstrasen gegen Germania Ober-Roden (Mittwoch, 23.9., Anstoß 19.00 Uhr), Heimspiel gegen den SV der Bosnier Frankfurt am Kerbsonntag (27.9., Anstoß 15.30 Uhr): Anspruchsvoller kann das Programm für Amateur-Akteure eigentlich nicht sein. Das schöne daran ist, dass für alle die Voraussetzungen gleich einzuordnen sind. Und das nach diesem Härtetest sicherlich auch die ersten echten Standortbestimmungen innerhalb der Liga möglich sind. Nach den bislang zwei absolvierten Spielen darf man beim völlig neu formierten TS-Team durchaus optimistisch an das „Mammutprogramm“ der kommenden Tage heran gehen. Nach dem Auswärtssieg beim VfB Ginsheim II folgte am vergangenen Sonntag ein 2:2 Unentschieden gegen Rot-Weiß Darmstadt. In einem packenden Verbandsligaspiel zeigte das Neumann-Team gegen einen der Favoriten eine Klasse-Vorstellung und schrammte nur knapp am zweiten Saisonsieg vorbei. Selbstbewusst und druckvoll wurde der Gegner vor allem im ersten Teil bearbeitet; der 0:1 Rückstand bis zur Pause durch Sevket Yildirim und Serkan Kozlu in eine 2:1 Führung gedreht. Die Gäste waren am Ende sichtlich mehr mit dem 2:2 Unentschieden, erzeilt Mitte der zweiten Hälfte, zufrieden als die TS-Akteure. Doch wie sagte TS-Trainer Bstian Neumann nach 90 Minuten: „Jeder Punkt zählt“.

1B gibt Spiel spät aus der Hand

Die zweite Mannschaft hat sich bei der SpVgg Groß-Umstadt mit 3:4 geschlagen geben müssen. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg die KSG Georgenhausen II, trainiert von Ex-TS’ler Ralf Mieth. Anstoß ist um 15 Uhr. Die erste Halbzeit gehörte der TS-Reserve, die früh durch Niklas Winter in Führung ging (10.). Der Kapitän legte vor der Pause einen weiteren Treffer nach (34.). Insgesamt hätten es im ersten Durchgang sicherlich zwei Tore mehr auf der Gästeseite sein können, wobei auch die Umstädter gute Chancen ausließen. Die zweite Halbzeit begann unglücklich – Zwei Elfmeter innerhalb von fünf Minuten brachten den Ausgleich (48., 52.). Vor allem der zweite Elfmeter sorgte für Diskussionen, hätte das Spiel vorher aufgrund eines Zusammenpralls unterbrochen werden müssen. Strittig letztlich in der Aktion des angeblichen Fouls und in der Entstehung. Die Antwort darauf war wiederrum stark und brachte die erneute Führung durch Ben Penndorf (57.). Das vermeintliche 4:2 aus Sicht der 1B wurde wegen einer angeblichen Abseitssituation spät zurückgepfiffen. So kam es wie es kommen musste und die Hausherren setzten mit einem Doppelpack den letzten Schlag des Spiels (82., 89.). Trainer OHK zog dennoch ein positives Fazit: „Es war ein gutes Spiel von uns. Letztlich hat die Kaltschnäuzigkeit gefehlt gegen eine erfahrene Truppe. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“

1C verliert auch zweites Derby

Auch bei der Turngemeinde Ober-Roden hatte die dritte Mannschaft nichts zu bestellen, am Ende verlor sie mit 2:4. Am kommenden Sonntag geht es im Heimspiel um 13 Uhr gegen den TSV Klein-Umstadt.

Es ging eigentlich gut los beim Ortsnachbarn aus Ober-Roden. Nach nur drei Minuten drückte Lee Neureuther einen Freistoß von Salvo Nasello über die Linie zur Führung. Der Ausgleich fiel aber nur vier Minuten darauf durch ein Eigentor von Kapitän Patrick Skorupa. In der Folge offenbarte die 1C wie letzte Woche haarsträubende Fehler im Aufbauspiel, auch die zweiten Bälle wurden nur selten gewonnen. Drei TG-Treffer noch vor der Pause untermauerten dies (11., 22., 39.). In der zweiten Halbzeit traf einzig Neureuther erneut nach einem Freistoß zum 2:4 aus Sicht der 1C (64.). Martin Scharf, Teil des Spielertrainertrios, sieht sein Team aktuell in einer schweren Phase: „Wir kamen nie wirklich ins Spiel und haben verdient verloren. Kurzpassspiel war auf dem Platz auch schwer möglich, soll aber nicht als Entschuldigung herhalten. Wir müssen bei uns anfangen.“

Frauen unterliegen Winterkasten/Reichenbach II

Auch die TS-Damenmannschaft hat sich den Auftakt in die Kreisliga B Darmstadt anders vorgestellt. Sie musste sich am Ende der FFG Winterkasten/Reichenbach II mit 0:3 geschlagen geben. Am kommenden Samstag gastiert das Team von Nils Störmer bei der TSG Worfelden. Anstoß ist um 17:30 Uhr. Aus dem großen Kader von Paul Petrina und Yannik Stamer geht in dieser Saison auch eine A2 hervor. Diese gewann bei Viktoria Klein-Zimmern nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Dabei führte Klein-Zimmern nach 33 Minuten bereits mit 2:0. Zwei Treffer von Colin Frank kurz vor (44.) und kurz nach der Pause (46.) sorgten aber für den Ausgleich. Den Siegtreffer markierte letztlich Paul Schwaar in der 70. Minute.

Jugendfußball

A1 gewinnt am Ende deutlich – A2 dreht das Spiel

Zwei Siege, 6 Punkte – So lautet die Bilanz nach zwei Verbandsliga-Spielen für die U19. Gegen die JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau wurde es zwar zwischenzeitlich nochmal eng, am Ende stand aber ein 6:1 Heimsieg. Bereits nach 5 Minuten schloss Yassine Boujraf eine Flanke von Enes Koca direkt zur Führung ab. Einen individuellen Fehler nutzte Daniel Heidenreich in der 33. Minute zum 2:0. Es fehlte zwar etwas das Tempo im Spiel der TS, weitere Chancen waren dennoch da, das Ergebnis auszubauen. So warf man sich den Anschlusstreffer nach gut einer Stunde quasi selbst rein, weil man nicht mehr konsequent nach vorne spielte. Gewertet wurde es als Eigentor von Filip Stojilkovic (61.). Mehr kam von den Gästen aber nicht mehr. Zwei weitere Heidenreich-Treffer (71., 78.), sowie zwei Freistoßtore von Colin Frank (75.) und Arben Mustafa (90.) sorgten für den klaren Endstand. Aus dem großen Kader von Paul Petrina und Yannik Stamer geht in dieser Saison auch eine A2 hervor. Diese gewann bei Viktoria Klein-Zimmern nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Dabei führte Klein-Zimmern nach 33 Minuten bereits mit 2:0. Zwei Treffer von Colin Frank kurz vor (44.) und kurz nach der Pause (46.) sorgten aber für den Ausgleich. Den Siegtreffer markierte letztlich Paul Schwaar in der 70. Minute.

B1 gewinnt klar gegen Orlen – B2 teilt die Punkte

Nach der Klatsche in Biebrich musste gegen die SG Orlen eine Antwort vom Team von Michael Schulz kommen. Mit dem 4:1 ist diese auch gelungen und die ersten Verbandsliga-Punkte wurden eingefahren. Von Beginn an setzte die U17 die Gäste unter Druck. Es resultierte die frühe Führung durch einen Linksschuss von Luca Zerfass (8.). Nachdem Ivano Pandza eine Großchance liegen ließ, erhöhte Mehdi Kohistani nach 32 Minuten auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel verpasste erst Musa Erez das dritte Tor, dann wurde ein Treffer wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen. Nach einem Steilpass von Nick Fassinger konnte Kohistani nur wenig später doch für die Vorentscheidung sorgen (65.). Einen Defensivfehler nutzte die SG Orlen zwar zum Anschlusstreffer (67.), Fassinger sorgte mit dem 4:1 aber für den Endstand (80+2.).

Unter der Woche war die U17 noch im Kreispokal bei der JSG Kleestadt/Langstadt/Hergershausen/Harreshausen gefordert und gewann mit 16:0. Die Tore erzielten Tiziano Impossibile (3), Musa Erez (3), Mehdi Kohistani (4), Nick Fassinger (3), Miguel Pajur (2) und Joshua Brings.

Die B2 fuhr in der Gruppenliga den ersten Punkt ein. Das Team von Younes Chouri spielte gegen den SKV Büttelborn 2:2 Remis. Dabei wurde die Führung durch Arda Yagmur (22.) noch vor der Pause gedreht. Ahmet Findik sorgte nach einer Stunde mit dem 2:2 aber für den Endstand.

C1 geht in Baunatal unter – C2 gibt Führung aus der Hand

Der Hessenligastart ist für die U15 gründlich missraten. Beim KSV Baunatal setzte es für das Team von Hakan Firat eine 0:7 Schlappe. Dabei führten die Gastgeber bereits nach 30 Minuten mit 5:0, ehe sich die C1 stabilisieren konnte. Es wartet noch viel Arbeit auf das Firat-Team, um sich in der einfachen Runde zunächst in eine gute Ausgangsposition zu bringen.

Die C2 hat in der Gruppenliga gegen Viktoria Griesheim II 4:4 Remis gespielt. Bitter ist hierbei für das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter, dass eine 4:1 Führung zur Pause nicht zum Sieg reichte. Den Anfang machten Toni Papic (6.), Franz Eymann (18.) und Ali Ibrahimoglu (28.). Nach dem Anschlusstreffer stellte in der ersten Minute der Nachspielzeit Eymann den alten Abstand wieder her. Drei Griesheimer Tore ließen den Traum vom ersten Heimdreier aber jäh platzen.

Torreiche Partien bei den Jüngsten

Den Gruppenliga-Start hatte sich die D1 anders vorgestellt, unterlag Rot-Weiß Darmstadt mit 0:8 Toren daheim deutlich. Die D2 spielte bei JFV Groß-Umstadt II 2:2 Remis in der Kreisliga-Qualifikation. Die E1 feierte gegen den FSV Spachbrücken einen 31:0 Sieg. Die E2 unterlag

bei der JSG Kleestadt/Langstadt II mit 2:8 Toren. Die F1 besiegte JFV Groß-Umstadt mit 12:1 und gewann in einem Testspiel beim FC Dietzenbach mit 7:1. Die F2 verlor bei DJK Viktoria Dieburg II mit 2:9. Die G1 unterlag bei JFV Groß-Umstadt mit 9:10 Toren, die G2 bei der Zweitvertretung der Umstädter mit 1:16.

Donnerstag, 17.09.2020: C1 – Makkabi Frankfurt (18:30 Uhr), Freitag, 18.09.2020: JFV Groß-Umstadt II – E2 (17 Uhr), Samstag, 19.09.2020: G2 – JSG Niedernhausen/Rohrbach (10:30 Uhr), FC Ueberau – G1 (11 Uhr), SV St. Stephan Griesheim – B2 (11 Uhr), FSV Spachbrücken – F1 (11:30 Uhr), F2 – JSG Mosbach/Radheim II (11:30 Uhr), C2 – FSV Erbach (16 Uhr), A2 – SC Hassia Dieburg (18 Uhr), Sonntag, 20.09.2020: D2 – JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld II (9:30 Uhr), D1 – JSG Hainstadt/Sandbach (9:30 Uhr), SG Bornheim Grün-Weiss – A1 (11 Uhr), SG Bornheim Grün-Weiss – B1 (13 Uhr).

Vereinsnachrichten KW 37-20

Auswärtssieg in Ginsheim – Erfolgreicher Verbandsliga-Start der TSO

Ergebnis und Leistung stimmten: Das neuformierte Team von Bastian Neumann bestätigte zum Saisonauftakt beim VfB Ginsheim II die positive Entwicklung im Laufe der langen Vorbereitungszeit. Mit einem 3:0 Erfolg konnte der erste Saisondreier eingefahren werden. Vor allem in der ersten Stunde mit einer ganz starken spielerischen und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung. Am kommenden Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) kommt die SKV Rot-Weiss Darmstadt zum Gastspiel an die Dr. Walter-Kolb-Straße; wie die TS mit einem 3:0 Erfolg gegen die Spvvg. Neu-Isenburg überzeugend gestartet. Weiter geht‘s dann mit dem Auswärtsspiel bei RW Frankfurt bereits am Donnerstag, 17.9. (Anstoß 19.30 Uhr) – da beginnt eine „doppelte Englische Woche“.

Gemessen an dem, was da noch so alles an Herausforderungen kommt, war der Auftaktsieg natürlich eine ganz wichtige Angelegenheit. Manuel Profumo drückte mit seinem 1:0 in der 11. Spielminute die TS-Dominanz in der Anfangsphase auf dem Ginsheimer Kunstrasen zur Führung aus; mit dem 2:0 durch Sevket Yildirim traf in der Nachspielzeit der 1. Hälfte ein weiterer Neuzugang. Und mit Dennis Profumo machte ein Rückkehrer schon in der 53. Minute „den Sack zu“, traf per Strafstoß zum 3:0. Und dies, obwohl er vier Minuten davor vom Elfmeterpunkt noch am Hausherren-Schlussmann gescheitert war. In der Schlussphase vergaben zudem noch der eingewechselte Luis Roth und Maximilian Wass einen höheren Erfolg – aber auch TS-Keeper Niklas Schwaar hatte zwei brenzliche Situationen zu bewältigen.

1B feiert Heimsieg zum Saisonauftakt

Die zweite Mannschaft hat auf dem TS-Rasenplatz den Saisonbeginn in der Dieburger Kreisliga A erfolgreich gestaltet und die SG Reinheim/Spachbrücken nach frühem Rückstand am Ende mit 3:1 besiegt. Gegner am kommenden Sonntag ist auswärts um 15:30 Uhr die Spielvereinigung Groß-Umstadt.

Es war ein Schockauftakt für die 1B, die nach einem Abspielfehler postwendend mit 0:1 in Rückstand lag (3.). Man merkte der neu formierten Zweiten fehlende Spielpraxis an, weitere Großchancen ließen die Gäste liegen, eine davon schoben sie freistehend am leeren Tor vorbei. Erst nach ca. 10-15 Minuten fingen sich die Gastgeber und kamen offensiv in Fahrt. Einen klasse Angriff schob Nick Weitzdörfer nach 36 Minuten zum Ausgleich ins Tor. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die 1B ein leichtes Übergewicht, das nach einer roten Karte gegen Weitzdörfer zu verpuffen schien (61.). Doch im Gegenteil – Der Platzverweis tat den Hausherren keinen Abriss, einen tollen Angriff vollendete Robin Koch zum 2:1 (68.). Es stimmte nun im Gegensatz zur Anfangsphase auch die Defensivleistung des Teams von Oliver Hitzel-Kronenberg. Einen Konter erlief sich Kapitän Niklas Winter, ließ einen Spieler ins Leere rutschen und legte vor dem Tor quer auf Marlon Herburg, der zur Entscheidung einschieben konnte (86.). Hinten rettete Gorzawski noch einmal in höchster Not, sodass die ersten drei Punkte der Saison eingefahren waren.

1C geht im Derby baden

Mit einem klaren 0:5 unterlag die dritte Mannschaft zu Saisonbeginn der B-Liga Dieburg gegen Germania Ober-Roden III. Das nächste Derby steht allerdings schon vor der Tür. Am kommenden Sonntag gastiert man bei der Turngemeinde Ober-Roden um 15:30 Uhr.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer im Ortsderby eine frühe Führung der Gäste, bei der die TS-Defensive nicht gut aussah (6.). Im Anschluss vergab man eine gute Konterchance zum Ausgleich, war aber nicht so unterlegen wie es der Spielstand ausdrückte. Bitter war die gelb-rote Karte gegen Espen Schallmayer in der 41. Minute. Nach dem Seitenwechsel war das 0:2 (49.) die gefühlte Vorentscheidung. In der Folge ging es teilweise zu einfach für die Gäste, sodass drei weitere Tore für einen auch in der Höhe verdienten Derbysieg der Germania sorgten (56., 68., 72.). Bei der Dritten steht noch eine Menge Arbeit an, um weitere Niederlagen in der Höhe zu vermeiden und das Loch aus der Vorbereitung endlich zu überwinden.

A1 gewinnt knapp zum Auftakt – A2 mit Derby-Remis

Eine einfache Verbandsliga-Runde bedarf eines guten Starts und einer konstanten Punkteausbeute. Den Grundstein hat die U19 am Freitagabend gelegt und gewann bei der SKV Büttelborn mit 2:1. Zur Erklärung: In „Corona-Zeiten“ spielen in den höchsten Jugendligen jedes Team einmal gegeneinander, also eine einfache Hinrunde. Im Anschluss spielen die besten Mannschaften die Aufstiegsrunde, wobei die Punkte aus der einfachen Runde mitgenommen werden. Es geht dementsprechend von Beginn an zur Sache. Das TS A1-Team von Paul Petrina und Yannik Stamer nahm das ernst und dominierte die Anfangsphase in Büttelborn. Eine schöne Einzelleistung von Burak Kaya brachte die Führung in der 24. Minute. Vor und nach der Pause vergab man einige Chancen, das Ergebnis auszubauen. So wurde das Spiel nochmal hektischer, hinten hatte man Aluminiumglück, vorne nutzte man die Konterchancen unzureichend. In der 81. Minute sollte es dann doch noch klappen – Arben Mustafa setzte sich auf links gut durch und fand im Rückraum Daniel Heidenreich, der zum 0:2 traf. Mit dem Gedanken des sicheren Sieges fing sich die U19 nur zwei Minuten später den 1:2 Anschlusstreffer. In der Folge gelang es, diese Führung zu verwalten.

Die A2 hatte im Qualifikationsderby Germania Ober-Roden zu Gast. Es geht darum, sich in der Vierergruppe für die Kreisliga zu qualifizieren, wofür man unter die ersten zwei kommen müsste. Gegen die Germanen musste das Trainerduo auf einige verletzte Spieler verzichten und somit auf einige U17-Spieler zurückgreifen. Andere hatten vom Vortag fast 90 Verbandsliga-Minuten in den Knochen. Die Gäste standen sehr tief und machten der A2 das Leben schwer. Dennoch traf Niclas Guber einmal die Latte, Yassine Boujraf vergab obendrein eine Großchance. Kurz vor der Pause hätten aber auch die Gäste treffen können. Direkt nach dem Seitenwechsel traf Niclas Guber zum verdienten 1:0 (47.). Das Spiel blieb trotzdem hektisch, fehlendes Spielglück kam letztlich dazu, als Paul Schwaar ein Eigentor zum 1:1 unterlief (86.). Am Ende stand das 1:1 Unentschieden, was auch so in Ordnung ginge, sagte Trainer Paul Petrina.

B1 mit kalter Dusche in Biebrich – B2 unterlegen

Mit 3:6 unterlag die U17 deutlich beim FV Biebrich, musste vor allem in der ersten Halbzeit heftig einstecken. „Willkommen in der Verbandsliga“, gab Trainer Michael Schulz nach dem Spiel zum Besten. Eine herzliche Begrüßung war es im Wiesbadener Stadtteil aber nicht, lag man zur Pause bereits mit 0:5 in Rückstand. „Sie wollten mehr und haben uns aggressiv angelaufen“, lobte Schulz den Gegner. Erst nach dem Seitenwechsel wurde es besser, weil auch Biebrich ein paar Gänge zurückschaltete. So konnten Mehdi Kohistani (48., 80.) und Luca Zerfass (58.) immerhin Ergebniskosmetik betreiben. Die B2 unterlag in der Gruppenliga bei der JSG Seckmauern/Wörth/Haingrund mit 0:3 und muss schauen, dass sie sich in der Liga mit vier Absteigern schnellstmöglich zurecht findet.

C1 startet beim KSV Baunatal – C2 verliert erstes Punktspiel

Am ersten Hessenliga-Spieltag spielfrei und nach einem 2:4 im letzten Testspiel gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Frankfurt startet die U15 am kommenden Samstag beim KSV Baunatal in die Punktrunde. Der Bus startet um 10.15 Uhr ab TS-Turnhalle Friedrich-Ebert-Straße – Mitfahrgelegenheit ist gegeben, einfach beim Treffpunkt bei den Trainern melden. Die beiden Tore im letzten Test TS-Tore erzielte Denis Cebrail Cakmak (54., 69.). Die C2 von Jannik Zeise und Niklas Winter unterlag JFV Groß-Umstadt zu Hause mit 0:6 Toren deutlich und hat ebenfalls noch einiges an Arbeit vor sich.

Viele Tore bei den jüngsten TS-Kickern

Während die D-Jugendteams bislang nur im Pokal und bei Testspielen aktib waren, stieg die E1 bei der JSG Otzberg mit einem 15:1 Erfolg in die Qualifikation ein. Die E2 bezwang den FV Eppertshausen II mit 11:7 Toren. Die F1 gewann bei der JSG Mosbach/Radheim mit 9:2. Die F2 unterlag JFV Groß-Umstadt II mit 1:6. Die G1 trennte sich von Hassia Dieburg 8:8 Remis. Auch die G2 spielte gegen die JSG Mosbach/Radheim 6:6 Unentschieden.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 11.09.2020: JSG Kleestadt/Langstadt II – E2 (17:30 Uhr), Samstag, 12.09.2020: JFV Groß-Umstadt – G1 (11 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – G2 (11 Uhr), F1 – JFV Groß-Umstadt (12 Uhr), DJK Viktoria Dieburg II – F2 (13 Uhr), SC Viktoria Griesheim II – C2 (13:15 Uhr), E1 – FSV Spachbrücken (14:30 Uhr), Viktoria Klein-Zimmern – A2 (15 Uhr), KSV Baunatal – C1 (Abfahrt per Bus 10.15 Uhr TS-Halle, Anstoß 15 Uhr), Sonntag, 13.09.2020: D1 – RW Darmstadt (9:30 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – D2 (11 Uhr), B1 – SG Orlen (11 Uhr), A1 – JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau (13 Uhr), B2 – SKV Büttelborn (13 Uhr), Mittwoch, 16.09.2020: A1 – SV Münster (Kreispokal / 19 Uhr).

Frauen unterliegen TV Semd im Testspiel

Mit 1:4 unterlag die TS-Frauenmannschaft dem TV Semd in einem Testspiel auswärts. Dabei traf Helene Zumbusch zur zwischenzeitlichen Führung (30.), die man in der Folge aber aus der Hand gab. Die B-Liga Darmstadt beginnt für die Frauen am kommenden Samstag, wenn das Team von Nils Störmer die FFG Winterkasten/Reichenbach II zu Gast hat. Anstoß ist auf dem TS-Kunstrasen um 18 Uhr.

Vereinsnachrichten KW 36-20

TS schiebt sich im direkten Duell noch an der Germania vorbei
Gastgeber gewinnt Rödermark-Turnier / Germania II bei Kreisliga-Turnier vorne.


Bei der 44. Auflage des Rödermark-Fußball-Turniers ging der Sieg zum dritten Mal in Folge an die TS Ober-Roden. Bei dem seit 2018 parallel ausgetragenen Kreisliga-Turnier gewann die zweite Mannschaft der Germania auch die dritte Auflage.

Gastgeber Turnerschaft zog nach dem Schlusspfiff des letzten Spiels nicht nur sportlich ein positives Fazit.
Beim Hauptturnier schob sich die TS am letzten Turniertag noch an der Germania vorbei auf Platz eins. Das direkte Duell der Verbandsligisten entschieden die Gastgeber mit 4:2 für sich. Der Germania, die ihre beiden ersten Turnierspiele gegen die SG Nieder-Roden (3:1) und die SG Langstadt/Babenhausen (1:0) gewann, hätte bereits ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht. Die TS (3:2 gegen die SG Nieder-Roden und 1:1 gegen die SG Langstadt/Babenhausen) war mit vier Punkten ins abschließende Spiel gegangen.


Gegen die Germania legte die TS in der ersten Hälfte durch Tore von Serkan Kozlu (9.) und Manuel Profumo per Kopf (25.) den Grundstein zum Derbyerfolg und zum dritten Turniersieg in Folge. Im zweiten Abschnitt kam die Germania durch Hakan Firat (49.) und den zur Pause eingewechselten Kapitän Marco Christophori-Como (70., Foulelfmeter) zweimal auf ein Tor heran. Sevket Yildirim per Kopf zum zwischenzeitlichen 3:1 (55.) und Dennis Profumo mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:2-Endstand (79.) sicherten allerdings den TS-Sieg.


„Den Turniersieg nehmen wir gerne mit“, sagte TS-Trainer Bastian Neumann, dessen Mannschaft auch den Fairnesspreis gewann. Mindestens genauso wichtig war Neumann, dass bei seiner neu zusammengestellten Mannschaft im Laufe der Vorbereitung eine deutliche Entwicklung erkennbar war. Bei der Germania hielt sich der Ärger über den verpassten Turniersieg in Grenzen. Schließlich hatte das Team von Trainer Fabian Bäcker am Samstag durch einen 3:2-Finalerfolg gegen den TSV Lengfeld (siehe Extra-Artikel) den Kreispokal gewonnen.

Nach dem schweren Pokalendspiel einen Tag zuvor, auf dem der Fokus noch etwas stärker lag, „habe ich einen Leistungsabfall erwartet“, meinte Germania-Trainer Fabian Bäcker.„Das Wochenende war schon sehr anstrengend“, so Bäcker, der fleißig rotierte.


Wieder spielten beim Rödermark-Turnier drei Mannschaften von außerhalb mit. Die SG Langstadt/Babenhausen sicherte sich durch einen 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag gegen die SG Nieder-Roden Platz drei. Teutonia Hausen, dessen Auftaktspiel gegen die Germania abgesagt werden musste, da zwei Spieler Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, konnte kurz vor Saisonstart immerhin noch drei Testspiele bestreiten. Die Coronatests der beiden Spieler fielen glücklicherweise negativ aus, da das Spiel gegen die Germania aber aus Termingründen nicht nachgeholt werden konnte, trat Hausen gegen die anderen drei Turnierteilnehmer zu Testspielen an.


Tabelle 44. Rödermark-Turnier:
1. TS Ober-Roden 8:5   7
2. Germania Ober-Roden 6:5   6
3. SG Langst./Babenh. 3:3.  4
4. SG Nieder-Roden 4:8.  0


Beim Kreisliga-Turnier stand die zweite Mannschaft der Germania bereits vor dem letzten Turniertag als Sieger fest. Dennoch gewann die Germania auch das abschließende Spiel am Samstag gegen die TS Ober-Roden II deutlich mit 5:1 (4:1). Der Germania-Sieg war hoch verdient. Colin Falk gelang früh ein Doppelschlag, zur Pause führte der Kreisoberligist bereits mit 4:1. „Wir haben alle Spiele gewonnen, das war gegen die TS ein überzeugender Sieg. Wir haben uns bei diesem Turnier von Spiel zu Spiel gesteigert“, freute sich Germania-Trainer Ralf Rott. Die TS II beendete das Turnier auf Rang drei. Zweiter wurde der TSV Altheim, der zum Abschluss einen 9:1-Kantersieg gegen die SG Nieder-Roden feierte.


Tabelle 3. Kreisliga-Turnier:
1. Germ. Ober-Roden II 11:4   9
2. TSV Altheim 12:5.  4
3. TS Ober-Roden II 3:7.  2
4. SG Nieder-Roden II 3:13.  1


Nach drei Wochen Jubiläums-Sommergarten war auch das gut einwöchige Turnier für Gastgeber Turnerschaft eine rundum gelungene Angelegenheit. Die Entscheidung, die Geburtstags-Aktivitäten trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durchzuführen, hätten sich im Nachhinein als richtig erwiesen, freuten sich die Organisatoren.


Vorstandssitzung am 7.September

Nach anstrengenden Sommergarten- und Turnierwochen bleibt wieder Zeit für den „normalen“ Vereinsbetrieb. Und dazu gehören Punktspielbetrieb, Wettkampfsport und die Vorstandstreffs. Der TS-Hauptvorstand trifft sich am kommenden Montag, 7.9., ab 19.00 Uhr in der TS-Halle zu seiner nächsten Sitzung. Rückblick auf die zurückliegenden Geburtstags-Aktivitäten und der Ausblick, wie‘s im „Corona-Jahr 2020″ weiter geht, sind die Haupt-Tagesordnungspunkte.

Punktrundenstart der TS-Fußballer

Die Testspielzeit ist beendet – ab dem kommenden Wochenende geht es wieder um Punkte. Mit dem dritten Rödermark-Turniersieg in Folge im Rücken geht die 1. Mannschaft am kommenden Sonntag in die neue Verbandsliga-Saison. Schon um 13.00 Uhr wird die Partie beim VfB Ginsheim II angepfiffen. Das neuformierte Team von Bastian Neumann scheint auf einem guten Weg – jedenfalls weckte die lange Testspielstrecke diese Hoffnung.

Die 3. Mannschaft erwartet in der B-Liga gleich zu Saisonbeginn Germania Ober-Roden III zum Liga-Ortsderby Nummer 1; mit der TG Ober-Roden hat die Liga in der neuen Saison einen weiteren Rödermark-Vertreter zu bieten. Die gesunde Rivalität alleine verspricht hier schon eine interessante Spielzeit für das Trainer-Trios Martin Scharf, Massimo Buonomo, Patrick Skorupa. Anstoß fürs Ortsderby ist um 13.00 Uhr. Anschließend (Anstoß 15.30 Uhr) hat in der A-Liga die 2. Mannschaft die SG Reinheim-Spachbrücken zu Gast. Hier will die Mannschaft von Trainer Oliver Hitzel-Kronenberg an die bis zum Abbruch durchaus erfolgreiche vergangene Spielzeit anknüpfen. Ein Platz in der vorderen Region ist das anspruchsvolle Ziel.

Erfolgreicher Pokal-Auftakt für TS-Jugendteams

Im Jugendbereich standen am vergangenen Sonntag bereits zwei Pokalspiele an. Die D1-Jugend gewann das Derby bei Germania Ober-Roden 1 mit 2:1 Toren und zog damit ebenso in die nächste Runde ein wie die B1-Jugend mit ihrem 4:0 Erfolg beim JFV Groß-Umstadt. Die Testspiel-Ergebnisse vorm Punktspiel-Eröffnungswochenende wecken zudem weitere Hoffnung auf eine erfolgreiche Spielzeit. Die beginnt mit einem proppenvollem Terminplan wie folgt.

Freitag, 4.9.: Otzberg : E1 (18.00 Uhr), C2 : JFV Gr.-Umstadt (18.00 Uhr), Büttelborn : A1 (20.00 Uhr).

Samstag, 5.9.: G1 : Hassia Dieburg (10.00 Uhr), Seckmauern/Wörth/Hai. : B2 (11.00 Uhr), F2 : JFV Gr.-Umstadt 2 (11.30), E2 : Eppertshausen II (13.00 Uhr), G2 : Mosbach-Radheim (10.30), Mosb.-Radheim : F1 (13.00 Uhr), C1 : RW Frankfurt (15.30, Testspiel), A2 : Germania Ober-Roden (18.00 Uhr).

Sonntag 6.9.: D2 : Groß-Zimmern II (9.30 Uhr), FV Biebrich : B1 (11.00 Uhr).

Bereits am Mittwoch, dem 9.September stehen die für die B1-Jugend (Anstoß 18.30 bei der JSG Kleest./Langstadt) und die A1 (19.00 beim SV Münster) weitere Kreispokal-Pflichtspiele an.