Vereinsnachrichten KW 7 – 21

Corona-Fastnacht-Orden 2021 – TG und TS sagen „Danke!“

Vor nicht allzu langer Zeit saßen die Sitzungspräsidenten der Turngemeinde, Sascha Reisert und der Turnerschaft Ober-Roden, Max Auth, zusammen vor der Kamera. Damals hatten sie die schwierige Aufgabe, die Fastnachtsveranstaltungen für die Kampagne 2020/2021 abzusagen. Schon da fiel eine Aussage, die im Laufe der Zeit zum Mantra wurde: „Fastnacht sagt man nicht ab!“ Diese Durchhalteparole lebten beide Vereine und haben die närrische Zeit bestmöglich über soziale Medien in die Wohnzimmer gebracht. Höhepunkt war die gemeinsame Auflage des „Gemeinsam-sind-wir-stark“-Ordens. Beide Vereine verkauften insgesamt knapp 700 Orden und möchten dafür allen Abnehmern hiermit gemeinsam danken. „Als die Idee dieses Ordens entstand, hätten wir nicht mit solch einem Zuspruch gerechnet“, freute sich Max Auth. Sascha Reisert ergänzte: „Mit den Einnahmen aus dem Verkauf können beide Vereine das Loch, das die Pandemie in die Kassen gerissen hat, immerhin eindämmen.“ Es bleibt von dieser besonderen Kampagne ein noch intensiverer Schulterschluss der befreundeten Vereine in Ober-Roden, der Vorfreude auf die Zukunft weckt. Es bleiben übrigens auch noch vereinzelte Restorden, die bei den Präsidenten bevorzugt per WhatsApp angefragt werden können (Tel. Sascha Reisert: 0177-3069453, Max Auth: 0157-88509255). In der Hoffnung, dass 2022 wieder ein Stück Normalität in die Fastnacht zurückkehrt verbleiben beide Vereine mit der klaren Botschaft: „Gemeinsam sind wir stark!“

Jahres-Hauptversammlung erst im Mai oder Juni 2021

Sportlich wie organisatorisch tappt man auch bei der TS bedingt durch die Corona-Pandemie weiterhin im Dunkeln. Die Jahres-Hauptversammlung wurde daher bereits vor zwei Wochen ein weiteres Mal verlegt – soll nunmehr im Mai bzw. Anfang Juni stattfinden. Für eine genauere Terminierung müssen allerdings noch die weiteren Beschlüsse der Gesetzgebung abgewartet werden.

Aber unabhängig davon, wann es mit dem Übungsbetrieb und den Punktrunden sowie Wettkämpfen endlich wieder weiter gehen kann, wurden in den letzten Wochen die Planungen für den „TS-Sportplatzsommer 2021″ konkretisiert. Diese sehen wie folgt aus.

18. und 19. Mai: Bundes-Jugendspiele der Trinkbornschule

30. Mai bis 6. Juni: 38. TS Jugend-Fußballwoche

20. Juni: Ehrungsmatinee 125 + 1 Jahr TS, Jazztanz-Nachmittag 30 + 1 Jahr Jazztanzabteilung

26./27. Juni: 40 + 1 Jahr TS-Leichtathletikabteilung

16. Juli bis 6. August: 27. TS-Sommergarten

Donnerstag ist „Burger-Tag“ – Speisen-Abholservice

Aktiv sein darf man derzeit lediglich in der TS-Gaststätten-Küche. Unsere Wirtsleute Matijas und Marina Markovic bieten ihren Speisen-Abholservice. Die Speisekarte, die Wochenend-Angebote und die Donnerstags-Burger-Angebote können online (Website, Facebook & Instagram) abgerufen, die Bestellungen telefonisch unter 06074-90705 vorgenommen werden. Die Küchenzeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 17-20 Uhr, freitags und samstags von 17-20:30 Uhr und sonntags von 11:30-14 und 17-20 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag.

Vereinsnachrichten KW 4 – 21

TS-Sportbetrieb muss weiter ruhen – Jahreshauptversammlung erneut verschoben

Aus dem „Wellenbrecher-Lockdown“ wird mehr und mehr ein Albtraum. Nicht zuletzt natürlich auch für den Sport- und Vereinsbetrieb. Nach der neuerlichen Verlängerung der Corona-Beschränkungen herrscht bei der TS weiterhin Zwangspause. Weder für den Breiten- noch für den Wettkampfsport kann derzeit zur Perspektiv-Frage annähernd Stellung genommen werden – weder von den Sport-Verbänden noch den Vereins-Vorständen. Der Pandemieverlauf erfordert weiterhin Geduld und Disziplin. Auch wenn‘s mit jedem Tag schwerer fällt. Warten ist nunmehr zunächst bis zum 1. Februar angesagt.

In der aktuellen Situation hat sich der TS-Vorstand hat über Telefon und digitale Medien darauf verständigt, die für 6. März geplante Jahreshauptversammlung ein weiteres Mal zur verschieben. Diesmal vorsorglich zunächst ohne neuen Termin; aber mit der Absicht in den Mai/Anfang Juni auszuweichen, damit der Treff eventuell dann auch auf dem Sportplatz stattfinden könnte.

Regelmäßige Betriebsamkeit herrscht derzeit lediglich in der TS-Gaststätten-Küche mit dem Speisen-Abholservice. Die Speisekarte ist online (Website, Facebook & Instagram) einzusehen. Die Küchenzeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 17-20 Uhr, freitags und samstags von 17-20:30 Uhr und sonntags von 11:30-14 und 17-20 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag. Bestellungen können telefonisch unter 06074-90705 vorgenommen werden, jeweils ab 30 Minuten vor den angegebenen Öffnungszeiten.

Die TS-Fanschals für den Bereich Kinderturnen wurden Anfang der Woche ausgegeben. Wer verhindert war, kann diesen beim Abteilungsleiter Peter Hubert (Tel. 015127245605) bekommen. Auch für die anderen Abteilungen läuft die Verteilung über die Abteilungsleitungen. Interessenten für den Fastnachtsorden (Stückpreis 11 Euro und 11 Cent) melden sich bei Sitzungspräsident Max Auth (maximilian.auth@t-online.de).

Vereinsnachrichten KW 3-21

550 „Rot-Weiße Lichtblicke“ in grauen Corona-Zeiten

Neue Vereinsschals für Kid‘s und Jugendliche der TS

Nachdem die Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung eine neurliche Verlängerung erfahren haben, ist bei den Sport- und Kulturvereinen noch mehr Durchhaltevermögen gefragt. Und so ist derzeit auch bei der Turnerschaft Ober-Roden der komplette Vereinsbetrieb lahm gelegt – sieht man einmal vom Bestell- und Abholservice für Speisen der TS-Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße ab.

Die derzeitigen grauen Corona-Zeiten versucht der TS-Vorstand nun wenigstens für seine jungen Vereinsmitglieder etwas zu erhellen. Genau 550 neue Vereinsschals in zwei verschiedenen Größen sollen trotz Trainings- und Spielpause über die Abteilungsleitungen und die Übungsleiter in den nächsten Wochen als Dankeschön für das Durchhaltevermögen „coronakonform“ übergeben werden.

Angedacht war das Präsent schon nach dem Corona-Lockdown Nummer 1 als „TS-Jubiläums-Weihnachtsgeschenk“. Danach sollte daraus das „Wiedereinstiegs-Präsent“ ab dem 10. Januar werden. Doch nachdem Lockdown Nummer 2 nun noch auf nicht absehbare Zeit weitergeht, will man die Schals jetzt doch schnellstmöglich zum Einsatz bringen: „Auch als Motivations-Schub in der sportlichen Zwangspause und weil es derzeit natürlich auch sehr gut in die allgemeine Wetterlage passt“ so Vorsitzender Peter Hubert, der mit einigen Kollegen die Verteilungs-Logistik ins Rollen bringt.

Im TS-Vorstand gibt man sich bei der aktuellen Lage allerdings keinen Illussionen hin. „So wie es aussieht, muß dem Lockdown noch einige Zeit mit Disziplin, Geduld und Gemeinsinn entgegen getreten werden“ – Peter Hubert erwartet noch einen steinigen Weg zurück in ein normales Vereinsleben.

Gaststätten-Bestell-Service

Wenigstens in der Küche unserer Wirtsleute Matijas und Marina Markovic herrscht weiterhin reges Treiben – der Speisen-Abholservice geht ebenfalls in die Verlängerung . Die Speisekarte ist online (Website, Facebook & Instagram) einzusehen. Die Küchenzeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 17-20 Uhr, freitags und samstags von 17-20:30 Uhr und sonntags von 11:30-14 und 17-20 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag. Bestellungen können telefonisch unter 06074-90705 vorgenommen werden

Unterhaltungsabteilung

Auch die Planungen der TS-Unterhaltungsabteilung mussten mit der Lockdown-Verlängerung einmal mehr verworfen werden. Die Winterwanderung, die für den 30.01.2021 geplant war, wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Es gibt aber auch erfreuliches zu berichten. Der von Klaus Hilger gestaltete gemeinsame Kampagnen-Orden von TG und TS ist eingetroffen und wird derzeit verteilt bzw. er kann abgeholt werden. Für die TS-Bestelungen kann die Abholung/Übergabe jeden Montag von 17:30 bis 19:00 im Geschäftszimmer in der TS Halle erfolgen.

Vereinsnachrichten KW 1/2 2021

Außergewöhnliche Wochen und Monate liegen hinter uns – und auch im neuen Jahr geht der zweite Lockdown weiter und der Vereinssport ruht auf ganzer Linie.

„Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 haben wir es zusammen geschafft, in unserem Jubiläumsjahr wieder in allen Abteilungen den Trainings- und Wettkampfbetrieb zum Laufen zu bringen; trotz aller Beschränkungen gelang es, einen tollen Sommergarten und ein erfolgreiches Rödermark-Fußballturnier auszurichten. Wenn wir weiterhin zusammen Disziplin und Solidarität an den Tag legen, wird uns ähnliches auch im neuen Jahr gelingen“, so der TS-Vorstand in seinen ersten Vereinsnachrichten im Jahr 2021.

Organisatorisch bedeuten die neuen Corona-Beschränkungen, dass sämtliche TS-Vereinsanlagen für den Sportbetrieb weiterhin geschlossen bleiben müssen, nunmehr bis zum 31. Januar 2021.

Die Januar-Sitzung des Gesamtvorstandes musste in der vergangenen Woche ausfallen; nächster turnusmäßiger Termin für eine Gesamt-Vorstandssitzung ist Montag, der 1. Februar. Wenn möglich ist dieser 1. Februar dann auch Termin für die Wiederaufnahme des Trainings- und Übungsbetriebes innerhalb der Abteilungen.

Die Jahreshauptversammlung des Vereins, bereits zum vierten Mal bedingt durch die Pandemie verlegt, ist für Samstag 6. März 2021 geplant.

Die ständigen Veränderungen und Anpassungen erfordern viel Stehvermögen und Solidarität. Um so erfreulicher die Unterstützung bei der Vereins-Aktion der REWE-Märkte im November und Dezember, die für die TS ein tolles Endergebnis brachte. Vielen Dank dafür.

Unterstützt bitte auch weiterhin unsere TS-Gaststätte und unsere Wirtsleute Matijas und Marina Markovic in Form von Essensbestellungen. Die Speisekarte ist online (Website, Facebook & Instagram) einzusehen. Die Küchenzeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 17-20 Uhr, freitags und samstags von 17-20:30 Uhr und sonntags von 11:30-14 und 17-20 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag. Bestellungen können telefonisch unter 06074-90705 vorgenommen werden.

Vereinsnachrichten KW 50 – 20

TS-Vereinsbetrieb ruht auch im Dezember – Jahreshauptversammlung erst 2021

Wie bereits vermutet, ist das sportliche und gesellige Vereinsjahr 2020 bei der TS beendet. Die neuen behördlichen Pandemie-Regelungen lassen keine andere Wahl – auch wenn es das 125. Jubiläumsjahr der Turnerschaft Ober-Roden ist. Damit wurden erneut kurzfristige Entscheidungen hinsichtlich des Vereins-Terminplans und laufender Vereins-Projekte notwendig.

Alle Vereinsanlagen bleiben bis auf Widerruf geschlossen. Bis zu den Feiertagen und über den Jahreswechsel hinaus kann lediglich der Bestell-und Abhol-Service der TS-Gaststätte (wochentags (außer mittwoch) von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr sowie sonntags von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr) aufrecht erhalten werden. Bestellungen sind unter Telefon Nummer 06074 – 907 05 getätigt werden.

Die turnusmäßige Dezember-Sitzung des Gesamtvorstandes fällt aus – als nächster Sitzungstermin wird Montag, 11. Januar festgelegt. Die Jahreshauptversammlung zum Geschäftsjahr 2019 soll nunmehr zusammen mit der des Geschäftsjahrs 2020 erfolgen. Als Termin wurde hier der 6. März 2021 festgesetzt.

In der Hoffnung, dass man nach Ende der Weihnachtsferien wieder durchstarten kann, wird der 11. Januar 2021 auch als Startbeginn für alle Übungs- und Trainingsstunden ins Auge gefasst.

TS-Vereinsleben in Corona-Zeiten

Sport wird nach der Pandemie noch wichtiger sein, als vor der Pandemie: so die Prognosen ausgewiesener Experten. So viel steht aber auch fest – die Zeit bis dahin bleibt sehr schwierig. Und so viel steht auch fest: die schwierige Zeit wird nach einem denkwürdigen Jahr 2020 auch weit in 2021 hinein ragen.

Bei der derzeitigen Aussetzung des Vereinssports, mit seinem mindestens ebenso wichtigen fehlenden sozialen und geselligen Miteinander, kann auch der TS-Vorstand bei seinen Planungen weiterhin nur „auf Sicht fahren“. Diese Planungen werden wie folgt skizziert.

Vorstands-Einladungen

Für Samstag den 12.12.2020 ist die TS-Jahreshauptversammlung über das Geschäftsjahr 2019 angesetzt. Vorausgesetzt natürlich, die Kontaktbeschränkungen werden nicht doch noch weiter verlängert. Eingeladen und stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahre. Der Vorstand bittet im Vorfeld für die Versammlung um Anmeldung bei Peter Hubert per Mail (pe-hubert@t-online.de), oder formlos schriftlich an die TS-Geschäftsstelle, Friedrich-Ebert-Straße 24. Die letzte Vorstandsitzung des Jahres findet am Montag, dem 7. Dezember, ab 19.00 Uhr statt. Auch hier ist natürlich Voraussetzung, das die behördlichen Regelungen dies bis dahin wieder zulassen.

Unterhaltungsabteilung

Trotz einem durch Corona erzwungenen „stillen und nachdenklichen 11.11.“ schauen die TS-Fastnachter in die Zukunft. Auch wenn alle gewohnten Veranstaltungen der Pandemie zum Opfer fallen: So ganz ohne Spuren zu hinterlassen, sollen sie nicht in die Geschichte eingehen, die Tage bis Aschermittwoch 2021.

Als Allererstes zu nennen wäre da der gemeinsame Kampagnen-Orden mit den Kollegen der Turngemeinde Ober-Roden. Die Orden befinden sich derzeit in Produktion und können weiterhin bei Sitzungspräsident Max Auth bestellt werden (maximilian.auth@t-online.de).

In der Hoffnung, dass spätestens im Januar 2021 wenigstens die „neue Normalität“ wieder eingezogen ist, will man auch und gerade in dieser Kampagne eine Winterwanderung durchführen. Terminiert für Samstag, 30.01.2021, Start um 13 Uhr . Die Idee dabei, auch in diesen schwierigen Zeiten den Zusammenhalt innerhalb der Abteilung zu stärken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Mit der Fastnacht verhält es sich schließlich wie mit der Kerb: „…kann mer nit absache, Fastnacht is!“

Wie sind die Perspektiven für den (Amateur-) Fußball?

Mit Blick auf eine gerade erst zur Hälfte absolvierten Vorrunde muss bei den Fußballern zu allererst nach Langzeit-Perpektiven zur Fortführung der Saison 2020/2021 gefragt werden. Seit drei Wochen ruht wieder der komplette Übungs- und Spielbetrieb. Die Hoffnung, ab Januar könne der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und auch die ersten Nachholspiele absolviert werden, sind sehr vage.

Der Verbandsausschuss des Hessischen Fußballverbandes für Spielbetrieb und Fußballentwicklung hat ein Modell erarbeitet, um die Runde regulär beenden zu können. Dieses Modell basiert auf der Annahme, dass die Sportplätze ab Januar wieder freigegeben sind und ein erster Spieltag am 24./25. Januar 2020 stattfinden könnte. Bis zum regulären Ende der Winterpause, die mit dem ersten Rückrundenspieltag am 7. März beendet wäre, könnten ausgefallene Spieltage und Nachholspiele aus der Vorrunde angesetzt werden.Sollte das nicht gelingen und erst im März oder April der Wettkampfbetrieb starten können, würden die Spiele aus der Vorrunde (und die Nachholspiele) zuerst absolviert werden, die betroffenen Rückrundenspiele u.a auf Fronleichnam und Pfingsten gelegt werden, also eine Verschiebung „nach hinten“ erfolgen.

Es ist das Ziel der Verbands-Verantwortlichen, zumindest eine Halbrunde komplett spielen zu können, um dann zu entscheiden, wie man weiter verfährt. Da die Spielordnung geändert wurde (§ 30a) ist es nun möglich, durch einen Beschluss des Verbandsvorstandes z.B. zu entscheiden, dass eine Halbserie für die Wertung der Saison herangezogen wird oder die Liga nach der Vorrunde in eine Aufstiegs- und Abstiegsrunde geteilt wird.

Lockdown auch bei der TS – nur die Gaststätten-Küche bleibt ab 2.11. nicht kalt !

Nach einem geglückten Neustart des Sportbetriebes bei der Turnerschaft Ober-Roden Ende August hat auch an Friedrich-Ebert-Straße und Dr.-Walter-Kolb-Straße nun die ungemütliche Seite des Herbstes Einzug gehalten – und mit den neuen Kontaktbeschränkungen der Bundesregierung auch ein neuerlicher Stopp aller sportlichen Vereinsaktivitäten. 

Sämtliche Vereinssportanlagen an der Dr.-Walter-Kolb-Straße und der Friedrich-Ebert-Straße sind ab Montag, 2.11.,  bis Ende November geschlossen.

Lediglich in der Küche der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ herrscht in den kommenden Novembertagen Leben. Montag, Dienstag und Donnerstag (17 -20 Uhr), freitags und samstags von 17 bis 20.30 Uhr sowie an den Sonntagen (11.30 bis 14 Uhr und 17- 20.00 Uhr) wird wie schon beim Lockdown im Frühjahr ein Speisen-Bestell- und Abholservice angeboten. Bestellt werden kann unter der Telefon-Nummer 06074 – 90705. Neben der gängigen Tageskarte gibt‘s an den Wochenenden auch weitere wechselnde Saisongerichte – alles jeweils aktuell ersichtlich auf der TS-Facebook Seite. 
In einer dem Lockdown vorgeschalteten Sitzung in den letzten Oktobertagen beschloss der TS-Vorstand, die Jahreshauptversammlung (terminiert für 21.11.) erneut zu verschieben. Sie soll nunmehr am Samstag, dem 12.12. ab 17.30 Uhr in der TS-Halle an der Friedrich-Ebert-Straße stattfinden. 

Versuchen wir alle, in den nächsten Wochen mitzuhelfen, die „Ansteckungswelle zu brechen“ – damit wir ab Dezember wieder gemeinsam an den sportlich-geselligen Neustart gehen können!

Vereinsnachrichten KW 44-20

Noch mehr Disziplin bei TS-Aktiven und dem Umfeld gefordert::
Neuregelungen sollen weiterhin Trainingsbetrieb in TS-Halle und auf TS-Sportplatz ermöglichen

Nach einem geglückten Neustart des Sportbetriebes Ende August hat auch an Friedrich-Ebert-Straße und Dr.-Walter-Kolb-Straße nun die ungemütliche Seite des Herbstes Einzug gehalten – und mit ihr neue, alamierende Pandemie-Fallzahlen. Und mit den neuen Corona-Rekordwerten am vergangenen Wochenende wurde auch der Wettkampfbetrieb der Fußballer in nahezu allen Ligen und Altersklassen wieder unterbrochen.

Um weiterhin den Trainingsbetrieb aufrecht zur erhalten, fordern die Verantwortlichen der Turnerschaft von ihren Aktiven und auch vom Umfeld noch mehr Disziplin. Die Fußballabteilung hat daher ihre Verhaltensregeln nochmals konkretisiert und schriftlich wie folgt fixiert.

1. Mund und Nasenschutz muss getragen werden auf dem kompletten TSO-Gelände, auch in den Kabinen und von den Trainings-Begleitpersonen im Zuschauer-Bereich (auch Sitzplatz)!

2. Wir untersagen Körperkontakt in jeglicher Form außerhalb des Trainings! Verzichtet auf Begrüßungsrituale und Kreise vor dem Training.

3. Kabinen sind für das Umziehen so zu nutzen, dass die Abstandsregelung umgesetzt werden kann (Mund und Nasenschutz zu jeder Zeit!).

4. Umgezogen zum Training erscheinen wäre perfekt.

5. Duschen können aktuell noch benutzt werden, es wird aber davon abgeraten!

6. Auch im Training maximal 1 Begleitperson bei Minderjährigen, ansonsten ist das Betreten des Sportplatzes untersagt!

7. „Bierchen“ und Versammlungen in Kabinen und unter der Tribüne nach dem Training sind zu unterlassen!

8. Anwesenheitslisten (Corona online Liste) sind zu pflegen, jedes Team/Trainingsgruppe ist für deren Aktualität verantwortlich.

9. Das Training selbst kann aktuell noch ganz normal ablaufen, bei Redaktionsschluss waren hier keine weiteren Einschränkungen bekannt.

Natürlich treffen diese Regeln entsprechend abgewandelt auch auf den Übungsbetrieb in der TS-Halle zu. Wir wollen alle, dass sich die „neue Normalität“ nicht zu einem neuerlich Stillstand aller Aktivitäten entwickelt. In letzter Konsequenz muss hierzu aber jeder Einzelne seinen Beitrag leisten – der Vorstand hofft, dass sich natürlich alle TS’ler dessen bewusst sind.

Jahreshauptversammlung am 21. November

Nach der Verschiebung im März ist die Jahreshauptversammlung über das Geschäftsjahr 2019 nunmehr für Samstag, den 21. November 2020, ab 17.30 Uhr, in die TS-Turnhalle terminiert. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen statt – wir bitten daher um Anmeldung per E-Mail (pe-hubert@t-online.de). Anträge zu der Jahreshauptversammlung können bis 10 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich beim Vorstand, Geschäftsstelle Friedrich-Ebert-Straße 24, 63322 Rödermark, eingereicht werden.

Neue Übungszeiten TS-Kinderturnen

In der Turnabteilung gilt aufgrund hoher Nachfrage und personeller Veränderungen ab dem kommenden Montag, 2. November (KW 45) folgender Übungsplan.

Montags: 15.30 bis 16.30 Uhr Eltern-Kind Turnen 1,5 bis 3 Jahre mit Irene Heinze und Anja Jaeckel; 16:30 bis 17:30 Kinderturnen für 3-4 jährige mit Irene Heinze und Anja Jaeckel. Donnerstags (NEU ab 05.11.2020): 16:30 bis 17:30 Kinderturnen für 3-4 jährige mit Anna Helfenstein und Marion Ivankovic (neue Gruppe); 17:30 bis 18:30 Uhr Kinderturnen für 5 – 7 jährige mit Anna Helfenstein und Marion Ivankovic (war bisher montags ).

TS-Fußball aktuell

Corona hatte den Fußball-Wettkampfbetrieb schon am vergangenen Wochenende nahezu voll im Griff – wie lange die neuerliche Zwangspause andauern wird, steht in den Sternen. Nur zwei Jugendspiele konnten stattfinden: Im Wochentags-Pokalspiel kam die C1-Jugend bei der JSG Groß-Bieberau/Reichelsheim zu einem 16:0 Erfolg, steht im Halbfinale. Die D1 unterlag in der Gruppenliga bei der SG Arheilgen mit 0:1 Toren. Auf Kreisebene sind auch für die kommende Woche alle Begegnungen bereits abgesagt; am heutigen Donnerstag tagen die Verantwortlichen des Hessischen Fußballverbandes erneut in einer virtuellen Konferenz – es ist mit einer Komplettabsage für einige Zeit zu rechnen.

Doppelter Kreispokalsieg für TS-Fußball-Nachwuchs

Endspielsiege für A- und B-Jugend gegen Viktoria Dieburg und FSV Spachbrücken beim Finaltag in Dieburg.

Corona bedingte Termin-Überschneidungen, hochschnellende Corona-Zahlen: Die Organisation des Pokal-Finaltages von A- und B-Jugend des Fußballkreises Dieburg war alles andere als eine einfache Angelegenheit. Klassenleiter Peter Lotz (Urberach), Kreis-Jugendwart Jochen Bäcker (Groß-Umstadt) und nicht zuletzt Gastgeber Hassia Dieburg mit seinen Helfern um Jugendleiter Bernd Keim lösten die Aufgabe aber mit Bravour. Ein toller Zuschauer-Zuspruch und jederzeit faire Spieler trugen zu einem gelungenen Fußballtag bei.

Am Dieburger Wolfgangshäuschen sahen zunächst weit über zweihundert Zuschauer den 5:0 Erfolg der Turnerschaft Ober-Roden im A-Jugend Endspiel über Viktoria Dieburg. Nicht viel weniger waren es anschließend beim B-Jugendfinale zwischen dem FSV Spachbrücken und der Ober-Röder Turnerschaft, das die TS hier nur denkbar knapp mit einem Treffer in letzter Sekunde mit 2:1 für sich entschied. Damit vertritt die Turnerschaft den Dieburger Fußballkreis in diesen beiden Altersklassen bei den anstehenden Hessen-Pokalspielen.

Allerdings nur wenn diese Hessen-Pokalspiele überhaupt kommen sollten: Der Finaltag der ältesten Altersgruppe im Fußballkreis am vergangenen Wochenende könnte nämlich der vorläufig letzte Pflichtspieltag in naher Zukunft gewesen sein. Seit Wochenbeginn schwebt nämlich erneut im Amateur-Fußballgeschehen eine Corona-Zwangspause oder gar ein Saison-Abbruch drohend über dem Geschehen. Seit Montag gilt in Stadt Darmstadt und dem Kreis Darmstadt-Dieburg die Regelung, das keine Zuschauer mehr zu Fußballspielen zugelassen sind. Und dies zunächst bis zum 31. Dezember datiert. Im Kreis Offenbach ist derzeit gar eine komplette Amateur-Spielpause bis zum 1. November festgelegt. Der „Corona-Frust“ bei den Amateur-Kickern wächst und wächst.

Zum sportlichen Geschehen auf dem Gelände des SC Hassia Dieburg.

Tabellendritter der A-Junioren-Verbandsliga Hessen Süd (TSO) gegen Tabellenführer der A-Junioren Gruppenliga Darmstadt (Viktoria DI): Das A-Jugend-Finale versprach im Vorfeld eine knappe Angelegenheit zu werden. Den „Fast-Heimvorteil“ auf dem Gelände des Lokal-Rivalen Hassia nutzten die Dieburger mit stimmungsvollem Anhang im Rücken zu einer drangvollen Anfangsphase. Die klassenhöhere TS antworte mit taktisch diszipliniertem Spiel und zwei Toren (33./43.) zur 2:0 Pausenführung. Der Rest war für die Turnerschaft Formsache, der 5:0 Endstand letztlich auch in der Höhe verdient.

Verbandsliga (TS) gegen Kreisliga(FSV Spachbrücken) lautete die Konstelllation im sich anschließenden B-Junioren-Finale. Und dies gestaltete sich, ganz anders als eigentlich erwartet, spannend bis zur letzten Sekunde. Zwei körperlich und spielerisch gleichwertige Teams lieferten sich einen typischen Pokal-Fight. Und der endete nach 0:1 Rückstand und einem Pausen 1:1 in der Nachspielzeit der regulären 80 Minuten mit einem viel umjubelten 2:1 Erfolg der Turnerschaft.

Aktuelle Infos

Die Heimspiele der 1. , 2. und 3. Mannschaft am Sonntag 18.10 fallen auf Grund der neuen Corona-Verordnungen des Kreises Offenbach aus.

Die Pokalendspiele der A und B Jugend in Dieburg am Samstag finden statt.