Vereinsnachrichten 38 – 20

Corona bremst auch beim Jubiläums-Endspurt der Turnerschaft-

an Alternative für geselliges Finale im November wird derzeit gearbeitet

Die aktuelle Pandemie-Entwicklung wirkt sich weiter auf die Jubiläums-Aktivitäten aus: Die für den 21. November 2020 geplante gesellige Abend-Abschlussveranstaltung in der TS-Halle wird in der geplanten Form nicht stattfinden können – auch nicht alternativ eine verspätete Jahreshauptversammlung mit Ehrungen. Dafür wird ab sofort an einem „Herbstfest an der frischen Luft“ am gleichen Tag gebastelt und darüber bei der nächsten Vorstandssitzung am Montag, 12.Oktober, entschieden.

Trainings- und Übungsbetrieb sowie auch der Wettkampfsport im Bereich Fußball und Tischtennis laufen dagegen trotz der hohen Auflagen nahezu reibungslos und werden auch in den Herbstferien stattfinden. Gesellig herrscht auch in den Gaststuben und im Gastgarten der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ nach dem Sportplatz-Biergartenbetrieb längst wieder die „Neue Normalität“. Übrigens auch an der „Owerairer Kerb 2020″. Frei nach der Aussage vom NEUEN-HEIMATBLATT-„KUNRAD“, der vor einiger Zeit treffend verlauten ließ: „Kerb kann mer nit absage, Kerb iss“, laden Marina & Matijas Markovic auch an den Kerbtagen vom 25. bis 28. September zum gemütlichen Kerb-Treff mit den tradtionellen Kerb-Gerichten ein. Natürlich mit dem gebotenen Abstand.

Fußballabteilung

Verbandsliga-„Mammutprogramm“

Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Frankfurt (heute Do. 17.9.), Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV Münster (Sonntag 16.00 Uhr), Ortsderby auf heimischem Kunstrasen gegen Germania Ober-Roden (Mittwoch, 23.9., Anstoß 19.00 Uhr), Heimspiel gegen den SV der Bosnier Frankfurt am Kerbsonntag (27.9., Anstoß 15.30 Uhr): Anspruchsvoller kann das Programm für Amateur-Akteure eigentlich nicht sein. Das schöne daran ist, dass für alle die Voraussetzungen gleich einzuordnen sind. Und das nach diesem Härtetest sicherlich auch die ersten echten Standortbestimmungen innerhalb der Liga möglich sind. Nach den bislang zwei absolvierten Spielen darf man beim völlig neu formierten TS-Team durchaus optimistisch an das „Mammutprogramm“ der kommenden Tage heran gehen. Nach dem Auswärtssieg beim VfB Ginsheim II folgte am vergangenen Sonntag ein 2:2 Unentschieden gegen Rot-Weiß Darmstadt. In einem packenden Verbandsligaspiel zeigte das Neumann-Team gegen einen der Favoriten eine Klasse-Vorstellung und schrammte nur knapp am zweiten Saisonsieg vorbei. Selbstbewusst und druckvoll wurde der Gegner vor allem im ersten Teil bearbeitet; der 0:1 Rückstand bis zur Pause durch Sevket Yildirim und Serkan Kozlu in eine 2:1 Führung gedreht. Die Gäste waren am Ende sichtlich mehr mit dem 2:2 Unentschieden, erzeilt Mitte der zweiten Hälfte, zufrieden als die TS-Akteure. Doch wie sagte TS-Trainer Bstian Neumann nach 90 Minuten: „Jeder Punkt zählt“.

1B gibt Spiel spät aus der Hand

Die zweite Mannschaft hat sich bei der SpVgg Groß-Umstadt mit 3:4 geschlagen geben müssen. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg die KSG Georgenhausen II, trainiert von Ex-TS’ler Ralf Mieth. Anstoß ist um 15 Uhr. Die erste Halbzeit gehörte der TS-Reserve, die früh durch Niklas Winter in Führung ging (10.). Der Kapitän legte vor der Pause einen weiteren Treffer nach (34.). Insgesamt hätten es im ersten Durchgang sicherlich zwei Tore mehr auf der Gästeseite sein können, wobei auch die Umstädter gute Chancen ausließen. Die zweite Halbzeit begann unglücklich – Zwei Elfmeter innerhalb von fünf Minuten brachten den Ausgleich (48., 52.). Vor allem der zweite Elfmeter sorgte für Diskussionen, hätte das Spiel vorher aufgrund eines Zusammenpralls unterbrochen werden müssen. Strittig letztlich in der Aktion des angeblichen Fouls und in der Entstehung. Die Antwort darauf war wiederrum stark und brachte die erneute Führung durch Ben Penndorf (57.). Das vermeintliche 4:2 aus Sicht der 1B wurde wegen einer angeblichen Abseitssituation spät zurückgepfiffen. So kam es wie es kommen musste und die Hausherren setzten mit einem Doppelpack den letzten Schlag des Spiels (82., 89.). Trainer OHK zog dennoch ein positives Fazit: „Es war ein gutes Spiel von uns. Letztlich hat die Kaltschnäuzigkeit gefehlt gegen eine erfahrene Truppe. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“

1C verliert auch zweites Derby

Auch bei der Turngemeinde Ober-Roden hatte die dritte Mannschaft nichts zu bestellen, am Ende verlor sie mit 2:4. Am kommenden Sonntag geht es im Heimspiel um 13 Uhr gegen den TSV Klein-Umstadt.

Es ging eigentlich gut los beim Ortsnachbarn aus Ober-Roden. Nach nur drei Minuten drückte Lee Neureuther einen Freistoß von Salvo Nasello über die Linie zur Führung. Der Ausgleich fiel aber nur vier Minuten darauf durch ein Eigentor von Kapitän Patrick Skorupa. In der Folge offenbarte die 1C wie letzte Woche haarsträubende Fehler im Aufbauspiel, auch die zweiten Bälle wurden nur selten gewonnen. Drei TG-Treffer noch vor der Pause untermauerten dies (11., 22., 39.). In der zweiten Halbzeit traf einzig Neureuther erneut nach einem Freistoß zum 2:4 aus Sicht der 1C (64.). Martin Scharf, Teil des Spielertrainertrios, sieht sein Team aktuell in einer schweren Phase: „Wir kamen nie wirklich ins Spiel und haben verdient verloren. Kurzpassspiel war auf dem Platz auch schwer möglich, soll aber nicht als Entschuldigung herhalten. Wir müssen bei uns anfangen.“

Frauen unterliegen Winterkasten/Reichenbach II

Auch die TS-Damenmannschaft hat sich den Auftakt in die Kreisliga B Darmstadt anders vorgestellt. Sie musste sich am Ende der FFG Winterkasten/Reichenbach II mit 0:3 geschlagen geben. Am kommenden Samstag gastiert das Team von Nils Störmer bei der TSG Worfelden. Anstoß ist um 17:30 Uhr. Aus dem großen Kader von Paul Petrina und Yannik Stamer geht in dieser Saison auch eine A2 hervor. Diese gewann bei Viktoria Klein-Zimmern nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Dabei führte Klein-Zimmern nach 33 Minuten bereits mit 2:0. Zwei Treffer von Colin Frank kurz vor (44.) und kurz nach der Pause (46.) sorgten aber für den Ausgleich. Den Siegtreffer markierte letztlich Paul Schwaar in der 70. Minute.

Jugendfußball

A1 gewinnt am Ende deutlich – A2 dreht das Spiel

Zwei Siege, 6 Punkte – So lautet die Bilanz nach zwei Verbandsliga-Spielen für die U19. Gegen die JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau wurde es zwar zwischenzeitlich nochmal eng, am Ende stand aber ein 6:1 Heimsieg. Bereits nach 5 Minuten schloss Yassine Boujraf eine Flanke von Enes Koca direkt zur Führung ab. Einen individuellen Fehler nutzte Daniel Heidenreich in der 33. Minute zum 2:0. Es fehlte zwar etwas das Tempo im Spiel der TS, weitere Chancen waren dennoch da, das Ergebnis auszubauen. So warf man sich den Anschlusstreffer nach gut einer Stunde quasi selbst rein, weil man nicht mehr konsequent nach vorne spielte. Gewertet wurde es als Eigentor von Filip Stojilkovic (61.). Mehr kam von den Gästen aber nicht mehr. Zwei weitere Heidenreich-Treffer (71., 78.), sowie zwei Freistoßtore von Colin Frank (75.) und Arben Mustafa (90.) sorgten für den klaren Endstand. Aus dem großen Kader von Paul Petrina und Yannik Stamer geht in dieser Saison auch eine A2 hervor. Diese gewann bei Viktoria Klein-Zimmern nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Dabei führte Klein-Zimmern nach 33 Minuten bereits mit 2:0. Zwei Treffer von Colin Frank kurz vor (44.) und kurz nach der Pause (46.) sorgten aber für den Ausgleich. Den Siegtreffer markierte letztlich Paul Schwaar in der 70. Minute.

B1 gewinnt klar gegen Orlen – B2 teilt die Punkte

Nach der Klatsche in Biebrich musste gegen die SG Orlen eine Antwort vom Team von Michael Schulz kommen. Mit dem 4:1 ist diese auch gelungen und die ersten Verbandsliga-Punkte wurden eingefahren. Von Beginn an setzte die U17 die Gäste unter Druck. Es resultierte die frühe Führung durch einen Linksschuss von Luca Zerfass (8.). Nachdem Ivano Pandza eine Großchance liegen ließ, erhöhte Mehdi Kohistani nach 32 Minuten auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel verpasste erst Musa Erez das dritte Tor, dann wurde ein Treffer wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen. Nach einem Steilpass von Nick Fassinger konnte Kohistani nur wenig später doch für die Vorentscheidung sorgen (65.). Einen Defensivfehler nutzte die SG Orlen zwar zum Anschlusstreffer (67.), Fassinger sorgte mit dem 4:1 aber für den Endstand (80+2.).

Unter der Woche war die U17 noch im Kreispokal bei der JSG Kleestadt/Langstadt/Hergershausen/Harreshausen gefordert und gewann mit 16:0. Die Tore erzielten Tiziano Impossibile (3), Musa Erez (3), Mehdi Kohistani (4), Nick Fassinger (3), Miguel Pajur (2) und Joshua Brings.

Die B2 fuhr in der Gruppenliga den ersten Punkt ein. Das Team von Younes Chouri spielte gegen den SKV Büttelborn 2:2 Remis. Dabei wurde die Führung durch Arda Yagmur (22.) noch vor der Pause gedreht. Ahmet Findik sorgte nach einer Stunde mit dem 2:2 aber für den Endstand.

C1 geht in Baunatal unter – C2 gibt Führung aus der Hand

Der Hessenligastart ist für die U15 gründlich missraten. Beim KSV Baunatal setzte es für das Team von Hakan Firat eine 0:7 Schlappe. Dabei führten die Gastgeber bereits nach 30 Minuten mit 5:0, ehe sich die C1 stabilisieren konnte. Es wartet noch viel Arbeit auf das Firat-Team, um sich in der einfachen Runde zunächst in eine gute Ausgangsposition zu bringen.

Die C2 hat in der Gruppenliga gegen Viktoria Griesheim II 4:4 Remis gespielt. Bitter ist hierbei für das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter, dass eine 4:1 Führung zur Pause nicht zum Sieg reichte. Den Anfang machten Toni Papic (6.), Franz Eymann (18.) und Ali Ibrahimoglu (28.). Nach dem Anschlusstreffer stellte in der ersten Minute der Nachspielzeit Eymann den alten Abstand wieder her. Drei Griesheimer Tore ließen den Traum vom ersten Heimdreier aber jäh platzen.

Torreiche Partien bei den Jüngsten

Den Gruppenliga-Start hatte sich die D1 anders vorgestellt, unterlag Rot-Weiß Darmstadt mit 0:8 Toren daheim deutlich. Die D2 spielte bei JFV Groß-Umstadt II 2:2 Remis in der Kreisliga-Qualifikation. Die E1 feierte gegen den FSV Spachbrücken einen 31:0 Sieg. Die E2 unterlag

bei der JSG Kleestadt/Langstadt II mit 2:8 Toren. Die F1 besiegte JFV Groß-Umstadt mit 12:1 und gewann in einem Testspiel beim FC Dietzenbach mit 7:1. Die F2 verlor bei DJK Viktoria Dieburg II mit 2:9. Die G1 unterlag bei JFV Groß-Umstadt mit 9:10 Toren, die G2 bei der Zweitvertretung der Umstädter mit 1:16.

Donnerstag, 17.09.2020: C1 – Makkabi Frankfurt (18:30 Uhr), Freitag, 18.09.2020: JFV Groß-Umstadt II – E2 (17 Uhr), Samstag, 19.09.2020: G2 – JSG Niedernhausen/Rohrbach (10:30 Uhr), FC Ueberau – G1 (11 Uhr), SV St. Stephan Griesheim – B2 (11 Uhr), FSV Spachbrücken – F1 (11:30 Uhr), F2 – JSG Mosbach/Radheim II (11:30 Uhr), C2 – FSV Erbach (16 Uhr), A2 – SC Hassia Dieburg (18 Uhr), Sonntag, 20.09.2020: D2 – JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld II (9:30 Uhr), D1 – JSG Hainstadt/Sandbach (9:30 Uhr), SG Bornheim Grün-Weiss – A1 (11 Uhr), SG Bornheim Grün-Weiss – B1 (13 Uhr).