Vereinsnachrichten KW 11-19

40. Sportabzeichen-Verleihung

Am kommenden Samstag, dem 16. März, findet in der TS-Halle die 40. Sportabzeichen-Verleihung der Leichtathletikabteilung statt. Alle Absolventen des Sportabzeichens bei der TS sind herzlich eingeladen, ab 16 Uhr der Zeremonie beizuwohnen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Wir laden alle Mitglieder nach § 17 unserer Satzung zur Jahreshauptversammlung für Samstag, den 30. März 2019, ab 17.30 Uhr, in die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße 24 ein. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahre.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Mitgliederehrungen

3. Jahresberichte 2018

a) des 1. Vorsitzenden

b) der Geschäftsführung

c) der Mitgliederverwaltung

d) der Abteilungen

4. Kassenbericht 2018

a) des Rechners

b) der Kassenprüfer

5. Entlastung des Rechners und des Vorstandes

6. Neuwahlen des Vorstandes und des Ältestenrates

7. Beschlussfassung über Anträge

8. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis 10 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich beim Vorstand, Geschäftsstelle Friedrich-Ebert-Straße 24, 63322 Rödermark, eingereicht werden.

MTB-Tourenprogramm für 2019 steht in den Startlöchern

Nach dem erfolgreichen Start des Mountainbike-Tourenprogramms im Jahr 2018 wird es auch 2019 ein Programm geben, das bereits in den Startlöchern steht. Die erste MTB-Tour zum Einrollen findet demnach am Samstag, dem 30.03.2019 ab 14 Uhr am TS-Sportplatz in der Dr. Walter-Kolb-Straße statt. Nach dem Kennenlernen wird es noch eine Infostunde geben, in der die weiteren Planungen besprochen werden. Ab Freitag, dem 5. April soll es dann wöchentlich eine MTB-Runde geben. Rückfragen können gerne an den Tour-Leiter Heiko Obmann per E-Mail an h.obmann@arcor.de gestellt werden. Weitere Informationen sind auch dem Aushang im Gebäude des TS-Sportplatzes oder der Facebook-Seite der Turnerschaft zu entnehmen.

MTB INFOS ALS PDF

1A überzeugt gegen Usingen

Nach der unglücklichen Niederlage in Walldorf rehabilitierte sich das Team von Bastian Neumann am vergangenen Sonntag und besiegte mit der Usinger TSG einen Konkurrenten im Abstiegskampf klar mit 3:0. Am kommenden Sonntag wartet auswärts der Sechsplatzierte 1. FC Erlensee. Anstoß ist um 15 Uhr.

In der ersten Hälfte spielte man im wahrsten Sinne des Wortes mit Rückenwind und ließ gegen zuletzt formstarke Usinger keine echte Torchance zu. Nach sieben Minuten wurde eine Gotta-Flanke zunächst vom Wind zum Torschuss umfunktioniert, noch ohne Erfolg. In der 20. Minute gab es dann erstmals Zählbares zu notieren. Nach einer Ecke von Tim Schöppner konnten die Gäste zunächst von der Linie klären, Max Hesse staubte aber per Kopf zur Führung ab. Es war bereits das achte Saisontor des Innenverteidigers. Zehn Zeigerumdrehungen später hatte erneut der Wind seine Finger im Spiel, als ein Abstoß von Nikolaos Gkogkos vom Wind und vom Kopf Mario Gottas in den Lauf von Tim Schöppner verlängert wurde. Der blieb vor dem Tor cool vollendete zum 2:0. Henkel und Gotta verpassten bei weiteren Standards per Kopf eine höhere Führung vor der Pause. Gegen den Wind spielte es sich in Durchgang zwei natürlich etwas schwerer, eine Anfangsoffensive der Gäste verpuffte aber ohne Gegentor. So sorgten die eingwechselten Cengiz Veisoglu und Michel Klinger für die Vorentscheidung nach 67 Minuten. Veisoglu eroberte im Mittelfeld den Ball, machte sich auf und setzte Klinger perfekt in Szene, der kompromisslos flach ins kurze Eck abschloss. Im Anschluss passierte nicht mehr viel vor den Toren. Nach einem Konter verpasste Veisoglu nach Hereingabe von Gotta das vierte Tor. Nach dem Verbandsligaspiel in Erlensee tritt die Neumann-Elf zum Kreispokalspiel am Mittwoch, dem 20.03.2019 bei Gruppenligisten KSG Georgenhausen an. Anstoß wird um 19.30 Uhr sein.

1B gewinnt „Sechspunktespiel“ knapp

TS Ober-Roden II gegen FV Viktoria Schaafheim oder auch das Duell Letzter gegen Vorletzter in der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald. Mehr Abstiegskampf ging am vergangenen Sonntag nicht. Was drauf stand, war letztlich auch drin. Eine ganz andere Nummer erwartet das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Mark Schierenberg dagegen am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim FV Mümling-Grumbach, wenn man wieder ganz klarer Außenseiter sein wird.

Wie bereits geschrieben war das Spiel wie erwartet – Wenig schöner Fußball, viel Kampf, was zum Teil natürlich auch am Wind an der Dr. Walter-Kolb-Straße lag. Die 1B war zunächst vor allem nach Standardsituationen gefährlich oder bei einem Distanzschuss von Marius Wertge. Ein Eckball führte nach 39 Minuten typischerweise zum goldenen Treffer. Routinier Massimo Buonomo köpfte die Ecke von Markus Winter zum 1:0 ins lange Eck. Zuvor vergaben die Gäste freistehend die Führung. Die schwächten sich dann noch selbst, als ein Schaafheimer nach brutalem Einsteigen gegen Jannik Zeise nach 44 Minuten mit Ampelkarte vom Platz musste. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gastgeber glücklich schätzen, nicht den Ausgleich kassiert zu haben, als die Schaafheimer zwei Riesenchancen liegen ließen. Ab der 70. Minute hatten aber auch die Hausherren in Person von Schierenberg, Wertge und Weitzdörfer drei Großchancen zur Vorentscheidung. In der Nachspielzeit verhinderte zunächst TS-Torwart Yannik Stamer mit einer Flugparade ganz stark den Ausgleich, ehe einigen Akteuren auf dem Platz nochmal die Sicherungen durchbrannten. In der vierten Minute der Nachspielzeit wurde der Gästetorwart noch mit glatt Rot vom Platz gestellt, Jannik Zeise mit der gelb-roten Karte. Ein unschönes Ende eines wichtigen Sieges im Überlebenskampf in der KOL.

1C-Spiel gegen Ueberau II abgebrochen

Die dritte Mannschaft hatte in der Kreisliga B die SG Ueberau II zu Gast. Das Spiel wurde aber nach 35 Minuten vom Schiedsrichter wegen des starken Windes und Regens beim Stande von 0:0 abgebrochen. Bis dahin hatten die Gastgeber durch Farzad Sadeghi die größte Chance im Spiel vergeben. Es war bei schwierigen Bedingungen ein ausgeglichenes Spiel. Der Wiederholungstermin steht noch nicht fest. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Ralf Mieth um 15 Uhr den TSV Klein-Umstadt.

U19 teilt mit der Rosenhöhe die Punkte

Am Ende hieß es im Hessenliga-Abstiegskampf zwischen der SG Rosenhöhe Offenbach und der TS-U19 1:1 Unentschieden. Ein Ergebnis, das dem Team von Zivojin Juskic nicht wirklich weiterhilft. Auf das rettende Ufer hat die A1 vier Punkte Abstand. Am kommenden Sonntag ist ein Sieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht Germania Schwanheim Pflicht. Um 13.15 Uhr ist Anpfiff an der Dr. Walter-Kolb-Straße.

Bei Wind und Wetter fand das Spiel bei der Rosenhöhe auf bescheidenem Niveau statt. Nach einem Eckball brachte Yannik Schultheis die Gäste aber früh in Führung (14.). „Wir haben gut angefangen und hätten durchaus ein Tor nachlegen können. Dann hätten wir das Spiel wohl auch gewonnen.“ So verpasste man das zweite Tor und musste nach 40 Minuten erstmal einen Schock verkraften, als Ben Penndorf mit einer Platzwunde vom Platz und ärztlich behandelt werden musste. Nach einem Freistoß fiel noch kurz vor dem Pausenpfiff der ärgerliche Ausgleich für die Offenbacher. Auch nach der Pause ließen beide Mannschaften noch einige Schusschancen liegen und kamen zu einem am Ende für beide Seiten unbefriedigenden Ergebnis. „Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich recht zufrieden, mit dem Ergebnis nicht“, bestätigte Juskic. Nun sind gegen Schwanheim und Hornau zwei Siege Pflicht, um im Abstiegskampf den Anschluss nicht zu verlieren.

U15 mit Fehlstart ins Hessenligajahr 2019

Bei der U14 der Frankfurter Eintracht erwischte die C1 einen Fehlstart und unterlag dem Tabellennachbarn mit 0:4. Am kommenden Samstag gastiert das Team von Hakan Firat um 15 Uhr beim abstiegsbedrohten Karbener SV.

Der Start ins Spiel misslang den Gästen, die verletzungsbedingt umstellen mussten. Die Frankfurter vergaben gleich drei hundertprozentige Torchancen, scheiterten an TS-Torwart Christian Scheller oder an sich selbst. Nach 26 Minuten fiel dann aber doch die verdiente Führung für die SGE. Trotz starkem Umschaltspiel der Eintracht übernahm die U15 mehr und mehr das Spiel und hatte durch Noah Vuko und Caner Cakmak große Chancen zum Ausgleich vor der Pause, die ungenutzt blieben. Die zweite Halbzeit wollten die Gäste stärker beginnen, doch das Glück war nicht auf der Seite des Firat-Teams. Ein abgefälschter Fernschuss landete unmittelbar nach der Pause im Tor (36.). Danach hatte man zwar die beste Phase im Spiel, drückte auf den Anschluss, wurde aber durch einen sehenswerten Distanzschuss zum 0:3 (52.) und dem 0:4 (55.) endgültig besiegt. Firat bescheinigte seiner Mannschaft eine „phasenweise ordentliche Leistung, im Ganzen aber zu schwach.“ Es gelte, „sich jetzt wieder mit voller Einsatzfreude auf das Spiel in Karben vorzubereiten und das Spiel in Frankfurt abzuhaken.“ Nach dem Spiel in Karben steht am Mittwoch, dem 20.03.2019 um 18.30 Uhr beim Gruppenligisten SV Münster noch das Kreispokal-Halbfinale an.

Verbandsliga – A2 schlägt nächsten Konkurrenten

Das Team von Frank Laber und Bastian Eisert hat nach Bad Vilbel auch den nächsten Konkurrenten im Tabellenkeller besiegt. Gegen den FC Bensheim gewann die A2 durch die Tore von Ilias El Ouali (2) und Ruan Sonnen (2) klar mit 4:0. Es fehlen aktuell sechs Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz und die nächsten beiden Gegner stellen das Spitzenduo der Verbandsliga. Am kommenden Sonntag gastiert man um 13 Uhr beim 1. FC Erlensee.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair Play-Liga

Die D1 spielte beim JFV Groß-Umstadt I 1:1 Unentschieden. Die D2 spielte beim FSV Spachbrücken torlos Remis. Die E2 besiegte den JFV Groß-Umstadt IV mit 13:4 Toren. Die E3 unterlag dem JFV Groß-Umstadt III dagegen mit 4:10. Die F1 gewann beim SV Münster mit 7:2.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 16.03.2019: F1 – Vikt. Klein-Zimmern, 10 Uhr; KSV Urberach – G1, 11 Uhr; FSV Spachbrücken – F2, 11 Uhr; E2- FSV Groß-Zimmern II, 11.30 Uhr; E3 – KSV Urberach II, 11.30 Uhr; C3 – SG Sandbach, 13 Uhr; Sonntag, 17.03.2019: FC Vikt. Schaafheim – D1, 9.45 Uhr; JSG Georgenhausen/Ueberau – E1, 10 Uhr; JSG Georgenhausen/Ueberau/Otzberg I – D2, 11 Uhr.

Frauenmannschaft startet ins Jahr 2019

Am kommenden Samstagabend sind auch die Frauen der Turnerschaft Ober-Roden wieder im Einsatz. Um 18 Uhr empfängt das Team von Niklas Kessler die FFG Winterkasten/Reichenbach II und damit die Tabellenvierten. Die Frauen stehen selbst auf Rang sechs in der Kreisoberliga und können mit einem Sieg mit den Gästen gleichziehen.