Vereinsnachrichten KW 12-19

Versammlung der Unterhaltungsabteilung

Vor der Jahreshauptversammlung hat die Unterhaltungsabteilung am kommenden Montag, dem 25.03.2019 ihre Abteilungsversammlung im Jugendraum in der TS-Halle. Bei der Versammlung wird es einen Rückblick zur vergangenen Fastnachtskampagne und die Wahl der Abteilungsleitung geben, sowie weitere wichtige Themen. Alle Mitglieder der Abteilung sind herzlich eingeladen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Wir laden alle Mitglieder nach § 17 unserer Satzung zur Jahreshauptversammlung für Samstag, den 30. März 2019, ab 17.30 Uhr, in die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße 24 ein. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahre.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Mitgliederehrungen

3. Jahresberichte 2018

a) des 1. Vorsitzenden

b) der Geschäftsführung

c) der Mitgliederverwaltung

d) der Abteilungen

4. Kassenbericht 2018

a) des Rechners

b) der Kassenprüfer

5. Entlastung des Rechners und des Vorstandes

6. Neuwahlen des Vorstandes und des Ältestenrates

7. Beschlussfassung über Anträge

8. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis 10 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich beim Vorstand, Geschäftsstelle Friedrich-Ebert-Straße 24, 63322 Rödermark, eingereicht werden.

MTB-Tourenprogramm für 2019 steht in den Startlöchern

Nach dem erfolgreichen Start des Mountainbike-Tourenprogramms im Jahr 2018 wird es auch 2019 ein Programm geben, das bereits in den Startlöchern steht. Die erste MTB-Tour zum Einrollen findet demnach am Samstag, dem 30.03.2019 ab 14 Uhr am TS-Sportplatz in der Dr. Walter-Kolb-Straße statt. Nach dem Kennenlernen wird es noch eine Infostunde geben, in der die weiteren Planungen besprochen werden. Ab Freitag, dem 5. April soll es dann wöchentlich eine MTB-Runde geben. Rückfragen können gerne an den Tour-Leiter Heiko Obmann per E-Mail an h.obmann@arcor.de gestellt werden. Weitere Informationen sind auch dem Aushang im Gebäude des TS-Sportplatzes oder der Facebook-Seite der Turnerschaft zu entnehmen.

Fußball – 1A verliert nach Unkonzentriertheit in Erlensee

Ein richtig gutes Spiel gemacht, aber ohne Zählbares heimgefahren. Das Team von Bastian Neumann hat nach der 0:1 Auswärtsniederlage beim 1. FC Erlensee vier Punkte Abstand auf die Abstiegsränge und muss weiter fleißig punkten, um am Ende nicht zittern zu müssen. Nach dem Kreispokalspiel am Mittwoch beim Gruppenligisten KSG Georgenhausen empfängt man am kommenden Sonntag um 15 Uhr den SC 1960 Hanau. Der Tabellendritte wird der nächste schwere Brocken für die Erste.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, ehe Erlensee das Heft etwas mehr in die Hand nahm. Vor dem Seitenwechsel verzeichnete das Neumann-Team lediglich eine gute Torchance, während Erlensee derer zwei hatte. Insgesamt waren die Spielanteile aber ausgeglichen. Nach der Pause war das Neumann-Team einen Tick besser im Spiel und in den Zweikämpfen, vergab aber die eigenen Chancen. Ein abgefälschter Freistoß von Tim Schöppner verfehlte nur knapp das Tor, auch Alex Kriegsch traf einem Steilpass nur das Außennetz. Das Gegentor in der 80. Minute fällt unter die Marke „vermeidbarer Treffer“. Einen Einwurf verteidigte man unkonzentriert, sodass der Erlensee-Stürmer frei einschieben konnte. In den Schlussminuten feierte Tim Kalzu noch sein Comeback, scheiterte aber in der letzten Aktion am zweiten Pfosten nach einem Standard ebenfalls am Außennetz. „Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, das Ergebnis drückt deshalb schon auf die Stimmung. Wir hatten nur elf fitte Spieler, die das aber gut gemacht haben, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte Neumann.

1B unterliegt an gebrauchtem Tag

Die zweite Mannschaft unterlag in der Kreisoberliga dem FV Mümling-Grumbach auswärts mit 0:4. Das nächste Brett wartet auf die Mannschaft von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg schon am kommenden Sonntag um 13.15 Uhr. Gegner zu Hause ist dann der Tabellenzweite TV Fränkisch-Crumbach.

Der Anfang sah ganz gut aus bei den Gästen. Man verschob gut, stand gut und hatte erste Versuche in die Offensive unternommen. Nach dem 0:1 in Folge eines Eckballs nach 15 Minuten war die Verunsicherung aber spürbar. Das 0:2 nach 28 Minuten resultierte dann aus einem klassischen Abwehrfehler und brachte die Zweite auf die Verliererstraße. Bis zur Pause waren zu allem Überfluss noch alle drei Wechsel notwendig, da Espen Schallmayer (Schlag auf den Kopf), Dario Arlovic (Fall auf die Schulter) und Henry Jacobs (Wadenverletzung) nicht weiterspielen konnten. Der Start in die zweite Halbzeit gelang der veränderten Mannschaft, die den Ball gut laufen ließ und die Gastgeber nochmal etwas ins Grübeln brachten. Ein individueller Fehler entschied die Partie aber letztlich (76.). Danach kam man noch zweimal gefährlich vor das Tor, aber nicht zwingend genug. Das 0:4 (84.) entsprang wieder einem individuellen Fehler. Schierenberg fasste zusammen: „Es war eine verdiente Niederlage, die viel zu hoch ausgefallen ist. Die Tore waren alle vermeidbar.“

1C unterliegt trotz guter Leistung deutlich

Die dritte Mannschaft rundete einen gebrauchten TS-Herren-Fußballsonntag mit einer 1:4 Niederlage gegen den TSV Klein-Umstadt ab. Dabei zeigte das ersatzgeschwächte Team von Ralf Mieth aber eine gute Leistung. Nun steht eine englische Woche an. Am kommenden Sonntag empfängt man die SG Raibach/Umstadt um 11.30 Uhr zum Start des Heimspieltags aller drei Herrenmannschaften. Am kommenden Dienstag steht dann um 19 Uhr das Nachholspiel gegen die SG Ueberau II an.

Die Gastgeber waren zunächst um Stabilität bemüht, und wurden von individuell starken Umstädtern vor einige Aufgaben gestellt. Nach zwölf Minuten wurde die Abwehr über rechts ausgehebelt, in der Mitte vollstreckte der Gästestürmer platziert zur Führung. Durch einen Freistoß von Martin Scharf und Farzad Sadeghi hatte die 1C durchaus ihre Torchancen, ließ diese aber ungenutzt. Zwei Gegentore nach Eckbällen sorgten für ein ärgerliches und vermeidbares 0:3 zur Pause. Spielerisch konnten die Hausherren auf dem TS-Kunstrasen in der zweiten Halbzeit nicht mehr anknüpfen, sie glaubten aber an ihre Chance und konnten durch Simon Merget nach einem Abstauber den Anschluss erzielen (57.). Zuvor traf Scharfs Freistoß den Pfosten. Die Dritte warf nochmal alles rein, musste sich nach einem Traumtor aber mit der Niederlage arrangieren (68.). Auch in der zweiten Halbzeit waren Chancen für mehr Tore vorhanden. Man kann bei angespannter Personallage Positives aus dem Spiel mitnehmen, nun sollten in den nächsten Spielen noch die nötigen Punkte gesammelt werden.

U19 holt Pflichtsieg gegen Schlusslicht

Ein Spiel, das man nur verlieren kann zu gewinnen, ist oftmals nicht so leicht. Dem Team von Zivo Juskic gelang gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Germania Schwanheim aber der 2:1 Pflichtsieg. Am kommenden Samstag wird es für die A1 ganz wichtig, wenn man zum klassischen „Sechspunktespiel“ um 17 Uhr bei TuS Hornau zu Gast ist. Die Hornauer liegen in der Hessenliga-Tabelle einen Platz vor der Turnerschaft, haben zwei Punkte mehr und sind damit aktuell der erste Nichtabsteiger.

Die Gastgeber kamen schwer ins Spiel, obwohl die Ausgangslage klar war. Juskic warnte seine Mannen vor einem Gegner, der „nichts zu verlieren“ hatte. „So einen Gegner muss man erstmal knacken, um es leichter zu haben. Schwanheim wurde mit jeder Minute sicherer und spielfreudiger“, so Juskic. Die Warnsignale kamen bei seinen Spielern aber nicht an, die Einstellung stimmte nicht in der ersten Halbzeit. Erst kurz vor der Pause tauchten die Hausherren einmal frei vor dem Gästetor auf, ohne Ertrag. Nach eindringlicher Kabinenansprache gestaltete sich die zweite Halbzeit deutlich besser. Der eingewechselte Gianluca Firrantello half seiner Mannschaft nun enorm im Angriff, die Einstellung insgesamt wurde deutlich besser. So freute es Juskic vor allem, dass beide Tore aus dem Spiel heraus fielen. Erst kam Yannik Schultheis über rechts und legte flach an den Fünfmeterraum für Firrantello auf (56.). Das 2:0 entstand fast identisch über die linke Seite, wo Marc Andres ein eins gegen eins gewann und wieder für Firrantello servierte (73.). Insgesamt hatte die U19 genügend Chancen für ein höheres Ergebnis, wurde aber durch ein Zufallstor per Freistoß aus dem Mittelfeld überrascht (86.). Der Sieg und der damit verbundene wichtige Dreier blieben aber stehen. „Wir müssen nun weiterhin jedes Spiel angehen, als wäre es unser letztes“, hielt Juskic fest.

U15 zurück in der Erfolgsspur

Die C1 hat in der Hessenliga nach der Niederlage gegen die SGE in der Vorwoche einen 3:1 Auswärtssieg beim Karbener SV gefeiert. Damit hat das Team von Hakan Firat weiterhin sogar Platz drei in direkter Schlagdistanz. Nun wird es aber sportlich für die U15. Nach dem Pokalspiel jetzt am Mittwoch beim SV Münster (18.30 Uhr) empfängt man am kommenden Samstag um 13 Uhr die SG Rosenhöhe und spielt am kommenden Mittwoch, dem 27. März um 18.30 Uhr bei der U14 vom FSV Frankfurt.

Mit neu einstudiertem System startete die C1 gut ins Auswärtsspiel. Das 1:0 nach acht Minuten war Resultat eines wundervollen Angriffs über Thomas Konietzko, Flavio Confalonieri, Joshua Brings und Noah Vuko, der den Ball letztlich nur noch einschieben musste. Nach 15 Minuten köpfte Konietzko eine Flanke von Luca Zerfass zum 2:0 ins Tor und stellte die Weichen früh auf Sieg. Nach dem Seitenwechsel kam die U15 wieder gut ins Spiel, lief aber zunächst in einen Konter zum 1:2 (52.). Nun drohte das Spiel zu kippen, der herausragende TS-Torwart Christian Scheller verhinderte aber den Ausgleich der Gastgeber, die beste Chancen vergaben. Nachdem man einige Konter ausließ, verwertete der eingewechselte Nico Carl in der 68. Minute nach Zuspiel von Vincent Reppel zur Entscheidung.

Verbandsliga – U17 verspielt Sieg im Derby

Die A2 kam beim Tabellenführer 1. FC Erlensee mit 0:8 unter die Räder. Am kommenden Samstag trifft das Team von Frank Laber zu Hause auf den Tabellenzweiten SC Viktoria Griesheim. Anstoß ist um 18 Uhr.

Die B1 hat im Derby gegen die JSK Rodgau den Sieg verspielt. Das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel drehte einen Rückstand noch vor der Pause durch ein Tor von Josias Fekade und einem Eigentor. Kurz vor dem Ende verschoss man erst einen Foulelfmeter und fing sich fast im Gegenzug den nicht unverdienten Ausgleich. Am kommenden Samstag gastiert man um 14.30 Uhr beim JFV Alsbach-Auerbach. Am Mittwoch darauf, dem 27.03.2019 gastiert man um 20.15 Uhr beim Spitzenreiter vom Karbener SV.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair Play-Liga

Die C3 besiegte die SG Sandbach mit 3:1. Die E1 setzte sich bei der JSG Georgenhausen/SG Ueberau mit 6:2 durch. Die E2 gewann gegen den FSV Groß-Zimmern II deutlich mit 13:1 Toren. Die E3 trennte sich im Derby vom KSV Urberach II 3:3 Unentschieden. Die F1 besiegte Viktoria Klein-Zimmern mit 2:1 knapp.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 22.03.2019: F2 – Germania Ober-Roden II, 18 Uhr; Samstag, 23.03.2019: F1 – FV Eppertshausen, 10 Uhr; E1 – FC Vikt. Schaafheim, 11.30 Uhr; Vikt. Klein-Zimmern II – E3, 14 Uhr; C2 – 1. FCA 04 Darmstadt, 14.30 Uhr (Gruppenliga); FV Eppertshausen – C3, 15 Uhr; B2 – JSG Hetzbach/Oberzent, 16 Uhr (Gruppenliga); Sonntag, 24.03.2019: D1 – TSV Harreshausen, 9 Uhr; D2 – Vikt. Klein-Zimmern, 10.15 Uhr; Mittwoch, 27.03.2019: SV St. Stephan Griesheim – C2, 18 Uhr (Gruppenliga).

Frauen feiern Heimsieg im ersten Spiel 2019

Die Damenmannschaft hat die FFG Winterkasten/Reichenbach II am Samstagabend mit 4:2 besiegt. Den Anfang machte Alina Weiss, die einen langen Ball kontrollierte, die Torfrau umkurvte und zur Führung einschob. Nur zwei Minuten später konnten die Gäste durch ein direktes Freistoßtor ausgleichen. Nach 17 Minuten musste Niklas Kessler das erste Mal verletzungsbedingt wechseln, weil sich Neuzugang Nikola Piechaczkova am Knie verletzte. Hier wünschen wir natürlich alle eine gute Besserung! Nachdem der Schock verdaut war und auch die Gäste leider eine Spielerin verletzungsbedingt verloren hatten, bog man am Ende der ersten Hälfte auf die Siegerstraße ein. Ein abgewehrter Freistoß aus dem Halbfeld wurde von Sara Bal nochmal vor das Tor gebracht, wo Weiss zum zweiten Mal vollstrecken konnte (40.). Die Vorlagengeberin war in der 45. Minute selbst erfolgreich, umkurvte die Torhüterin und schob zum 3:1 ein. Nach 64 Minuten legte Sara Bal noch einen drauf. Ihr Schuss von der Strafraumkante war unhaltbar und entschied gefühlt das Spiel. Per Abstauber kam Winterkasten/Reichenbach II zwar nur zwei Minuten später wieder ran, am Sieger der Partie sollte das aber nichts mehr ändern. Am kommenden Wochenende haben die Damen spielfrei.