Vereinsnachrichten KW 13-19

Jahreshauptversammlung am Samstag

Am kommenden Samstag, 30.3.2019, ab 17.30 Uhr, findet in der TS-Halle die Jahreshauptversammlung der Turnerschaft statt. Der Vorstand würde sich über viele interessierte Mitglieder (stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahre) als Besucher freuen und verspricht eine informative Veranstaltung rund um die Entwicklung in Ober-Rodens ältestem Sportverein.

MTB-Tourenprogramm startet ebenfalls am Samstag

Nach dem erfolgreichen Start des Mountainbike-Tourenprogramms im Jahr 2018 finder ie erste MTB-Tour 2019 „zum Einrollen“ am Samstag (30.03.) ab 14 Uhr am TS-Sportplatz in der Dr. Walter-Kolb-Straße statt. Nach dem Kennenlerntreff wird es danach wöchentlich eine MTB-Runde geben. Rückfragen können gerne an den Tour-Leiter Heiko Obmann per E-Mail an h.obmann@arcor.de gestellt werden.

TS liefert gegen 1960 Hanau eine Klassepartie die mit Punkt belohnt wird

Zwei spannenden Begegnung als „Vorspiele“, ein echter „Verbandsliga-Knaller“ mit einem 2:2 Unentschieden zwischen dem Gastgeber und dem SC 1960 Hanau zum Abschluss: Der zurückliegende Fußball-Sonntag bei der TS an der Dr.-Walter-Kolb-Straße war sicherlich seinen Besuch wert. Auf die Elf von Bastian Neumann kommen nun weitere vorentscheidende Spiele mit Blick auf den Klassenerhalt zu. Am Sonntag (31.3., Anstoß 15.00 Uhr, Sportanlage Mainzer Landstraße 480; Gallusviertel) geht es zum Aufsteiger Sportfreunde Frankfurt (Platz 5, 40 Punkte), eine Woche später kommt der alte Rivale Eintracht Wald-Michelbach (Platz 12, 32 Punkte) zur TS (Platz 9, 33 Punkte).

Gegen den mit individuellen und mit allen Wassern gewaschenen Topspielern gespickten Tabellendritten 1960 Hanau hatte eine mutig beginnende TS-Elf durch Sebastian Jung und Cengiz Veisoglou die ersten von vielen sehenswerten Möglichkeiten im Spiel. Anschließend das erste von insgesamt drei „Traumtoren“ – erzielt von den Gästen in der 15. Minute durch Mittelfeldakteur Berk Kocahal durch einen Schlenzer knapp hinter der Strafraumgrenze. Drei Minuten später wurde Max Hesse nach einer Standardsituation im Strafraum gefoult – Mario Gotta verwandelte im Stil eines Routiniers zum 1:1. Es folgte ein weiteres rasantes „rauf und runter“, dass sich bis zur Pause und sofort nach Wiederbeginn fortsetzte. Dann die 60. Minute: Mario Gotta hat in Jugend- und Seniorenzeiten bei der TS schon viele Tore erzielt; ein schöneres, als er aus ganz spitzem Winkel per Volleyschuss den gegnerischen Schlussmann zum 2:1 überwand, ist ihm wohl noch nicht gelungen. In den euphorischen Folgeminuten lag nun das 3:1 für die TS förmlich in der Luft, selbst der lautstarke Gästeanhang verstummte minutenlang. Doch das TS-Tor Nummer drei fiel nicht. Stattdessen brachte die Schlußviertelstunde einen Hanauer Offensivdruck, dem man in der 83. Minute bei „Traumtor Nummer 3″, erzielt durch Hanaus auffälligstem Spieler Sercan Demit, Tribut zollen musste. Und es folgten zwei, drei ganz kniffligen Situationen, bei dem der Favorit durchaus noch den Siegtreffer erzielen hätte können.

„Zweite“ unterliegt Tabellenzweiten

Vor dem Verbandsliga-Spiel unterlag die die zweite Mannschaft auf dem TS-Rasenplatz dem Tabellenzweiten TV Fränkisch-Crumbach. Damit bleibt die Situation als Tabellenvorletzter der Kreisoberliga Odenwald-Dieburg mit Blick auf den Klassenerhalz sehr schwierig. Am kommenden Sonntag gastiert man bei der KSG Rai-Breitenbach, wo es gilt, endlich auch einmal auf des Gegners Platz erste Zähler einzufahren. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

Gut dagegen gehalten, dennoch verloren: Nachdem man einige Chancen des Tabellenzweiten in der Anfangsphase überstanden hatte, war das Team von Spielertrainer Marc Schierenberg den Gästen aus Fränkisch-Crumbach ein ebenbürtiger Gegner. In den entschiedenden Momentan aber hat „…Fränkisch-Crumbach hat von unseren Fehlern gelebt“, sagte Schierenberg. So fiel nach 29 Minuten auch das 0:1. Zehn Minuten nach der Pause ging der Gegner nach einem Konter ganz stark abseitsverdächtig mit 2:0 in Führung; die Vorebtscheidung hier bereits gefallen. Gegen Ende des Spiels kämpfte sich die 1B aber nochmal ran. Und hatte Pech. Ein Schierenberg-Freistoß knallte an den Querbalken, der andere wurde auf der Linie geklärt. Zwar konnte Özgün Tatar aus spitzem Winkel in der Nachspielzeit doch noch den Anschluss herstellen, unter dem Strich war es aber doch zu wenig. Schierenberg ergänzte: „Hier hat ein erfahrenes, eingespieltes Team gegen ein junges und etwas naives Team verdient gewonnen, obwohl mit etwas Glück vielleicht mehr für uns drin gewesen wäre. Wenn wir so weiterspielen, werden wir unsere Punkte holen, wir müssen aber unsere Fehler abstellen.“

1C gewinnt irren Fight gegen Raibach/Umstadt

Wenn sich zwei Tabellennachbarn begegnen, wird es meistens eng, so auch am vergangenen Sonntag auf dem TS-Rasenplatz. Mit 4:3 setzte sich das Team von Ralf Mieth letztlich durch und feierte einen gelungenen Start in die englische Woche. Am vergangenen Dienstag musste man zu Hause noch im Nachholspiel gegen die SG Ueberau II ran. Am kommenden Sonntag gastiert mit der SG Niedernhausen/Rohrbach um 15 Uhr der Tabellendritte auf der TS.

Den besseren Start erwischte in einem spannenden Spiel die Heimmannschaft, die nach einer flachen Hereingabe von Farzad Sadeghi durch Luca Knapek in Führung gehen konnte (15.). Nur drei Minuten später legte die TS-Abwehr den Gästen aber das 1:1 auf, die mussten den Ball nur reindrücken. Nach einigen 1C-Torschüssen, unter anderem einem direkten Freistoß an die Latte von Martin Scharf, war Sadeghi nach perfekter Flanke von Niklas Engel per Kopf zum 2:1 erfolgreich (34.). Ein strammer Distanzschuss bescherte der SG Raibach/Umstadt aber den Ausgleich noch vor der Pause (40.). Bis zum Pausentee waren die Gastgeber eigentlich das bessere Team und hätten sich eine Führung verdient gehabt. Das Blatt wendete sich nach der Pause aber zugunsten der Gäste. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte die Überlegenheit auch gleich aufs Papier (50.). In dieser Phase nach dem Rückstand hatte die 1C einige schwere Minuten zu überstehen, bis sich die Mannschaft nochmal selbst aus dem Tief zog und das Glück erkämpfte. Knapek legte an der Strafraumkante zurück für Scharf, der humorlos einschoss (84.). Die 1C sollte ihre Aufholjagd zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit krönen, als sich Scharf nochmal links bis zur Grundlinie durchtankte und vor dem Tor Lee Neureuther fand, der die Murmel zum 4:3 über die Linie drückte (88.). Somit war es am Ende ein Sieg der großen Moral und damit auch sicherlich nicht unverdient.

U19 verliert Abstiegsgipfel in Hornau

Die Bedeutung des Spiels war schon vor Anpfiff klar, da genügte ein Blick auf die Hessenliga-Tabelle. Dass der Sprung von den Abstiegsrängen am Ende nicht gelang, lag primär daran, dass sich die Mannschaft von Zivo Juskic über 90 Minuten keine klare Torchance aus dem Spiel heraus erarbeitete. Der Aufsteiger aus Kelkheim-Hornau feierte am Ende einen verdienten 2:1 Heimsieg. Der nächste Aufsteiger gastiert am kommenden Sonntag um 11.15 Uhr auf der TS, nämlich der FV Horas.

Nach einem unruhigen Beginn beider Mannschaften waren die Hausherren auf dem Kunstrasenplatz vor allem nach Eckbällen gefährlich, die sie auch in Hülle und Fülle bekamen. Mit der ersten richtigen Offensivaktion ging das Juskic-Team aber überraschend in Führung. Ein von Gianluca Firrantello herausgeholter Freistoß fast von der linken Außenlinie wurde von Görkem Barak mit Schnitt zum Tor hereingebracht und von Fatbardh Citaku ins lange Eck geköpft (30.). Hornau blieb in Anschluss durch Standards gefährlich, einzig Dominik Bravic versuchte es auf TS-Seiten mit einem Distanzschuss. Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der Gastgeber größer und es fiel folgerichtig im dritten Versuch der Ausgleich, nachdem sich zuvor immer wieder TS’ler in den Weg geworfen hatten (54.). Nur vier Minuten später hielt TS-Schlussmann Erik Gorzawski noch stark, beim 1:2 war er aber nur kurz darauf machtlos (60.). Die Abwehr war da viel zu weit aufgerückt und der Konter wurde schnörkellos zu Ende gespielt. Ein Zufallsprodukt bescherte Bravic nochmal einen Abschluss, aber zu ungefährlich (64.). Neun Minuten darauf hielten wieder Gorzawski und die Latte die Gäste im Spiel. Bis auf einen abgefälschten Schuss von Ben Penndorf und einer strittigen Aktion, in der Abel Sileshi auch einen Elfmeter hätte zugesprochen bekommen können, sollte nicht mehr viel passieren. Die Hausherren vergaben in der Nachspielzeit sogar noch das 3:1.

U15 ringt die Rosenhöhe nieder

Im direkten Duell in der Hessenliga-Verfolgergruppe trafen die TS-C1 als Fünfter und die SG Rosenhöhe als Dritter aufeinander. Das Team von Hakan Firat entschied die Partie auf dem TS-Kunstrasen mit 1:0 knapp für sich und überholte die Offenbacher in der Tabelle. Nach dem Spiel am Mittwoch bei der U14 vom FSV Frankfurt gastiert am kommenden Samstag um 14.30 Uhr Makkabi Frankfurt an der Dr. Walter-Kolb-Straße.

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, aber ohne große Abschlussgelegenheiten. Nachdem die Offenbacher besser in die Partie kamen und erste Torchancen produzierten, zeigte der Schiedsrichter für die Rot-weißen auf den Punkt. Eine Flanke von Flavio Confalonieri traf einen Rosenhöher an der Hand, der gut positionierte Unparteiische entschied auf Handelfmeter. Abwehrchef Caner Cakmak behielt die Nerven und erzielte das goldene Tor (31.). Noch vor der Pause gab es eine Großchance auf beiden Seiten. Die Gästechance konnte vor der Linie geklärt werden, auf der Gegenseite stand Nico Carl bei seinem Tor im Abseits. In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer zunächst weniger Strafraumaktionen, die besten vergaben die Hausherren teilweise freistehend und verpassten es damit, frühzeitig für Ruhe zu sorgen. So entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der die Gäste auf den Ausgleich drückten und zwei hundertprozentige Chancen ihrerseits vergaben. Bei der ersten rettete Verteidiger Tiziano Impossibile noch per Grätsche vor dem verwaisten Tor. So durfte das Team von Hakan Firat am Ende über drei hart erkämpfte, aber nicht unverdiente Punkte jubeln. Am Mittwoch zuvor flog man beim unterklassigen SV Münster noch unglücklich mit 4:5 nach Verlängerung aus dem Kreispokal. Die Tore erzielten dort Caner Cakmak, Nico Carl (2) und Miguel Pajur.

U17 bleibt in VL oben dabei – Gruppenligisten siegen deutlich

Die A2 konnte zum Spiel gegen Viktoria Griesheim wegen personeller Probleme nicht antreten; die Abstiegssorgen sind wieder weiter gewachsen.  Am kommenden Sonntag gastiert man um 11 Uhr bei Rot-Weiß Walldorf.

Die B1 hingegen gewann beim JFV Alsbach-Auerbach mit 3:2 und schiebt sich damit auf Platz vier, was ein Relegationsplatz ist. Getroffen haben Jonas Offenhäuser, sowie zweimal die Gegner ins eigene Tor. Nach der Herkulesaufgabe an diesem Mittwoch beim Tabellenführer aus Karben trifft das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel am kommenden Sonntag um 13.15 Uhr auf den FC Bayern Alzenau.

Die B2 hat in der Gruppenliga mit 5:1 gegen die JSG Hetzbach/Oberzent gewonnen. Die Tore für das Team von Aram Sahinyan und Marvin Korndörfer erzielten Leo Schnellbacher (3), Tundzhay Mehmedov und Arben Mustafa. Am kommenden Sonntag spielt die B2 beim VfB Ginsheim um 11 Uhr.

Die C2 von Jannik Zeise gewann sogar mit 11:1 gegen den Tabellensechsten 1. FCA 04 Darmstadt. Die Tore schossen Baris Ayar (4), Luka Krolo (6) und ein Darmstädter ins eigene Tor. Nach der Partie Zweiter gegen Dritter am Mittwoch beim SV St. Stephan Griesheim gastiert die C2 am kommenden Samstag um 13.30 Uhr bei JFV BiNoWa.

Kreisliga/Kreisklasse/Fair Play-Liga/Freundschaftsspiel

Die C3 gewann beim FV Eppertshausen I mit 4:2. Die D1 besiegte den TSV Harreshausen mit 4:1. Die D2 setzte sich knapp mit 1:0 gegen Viktoria Klein-Zimmern I durch. Die E1 gewann gegen Viktoria Schaafheim klar mit 12:0 Toren. Die E2 gewann ein Freundschaftspiel beim SV Fischbach mit 9:0 ebenfalls deutlich. Die E3 setzte sich bei Viktoria Klein-Zimmern II knapp mit 5:3 durch. Die F1 besiegte den FV Eppertshausen mit 3:2 knapp. Die F2 gewann ihr Derby gegen Germania Ober-Roden II mit 3:1.

Ausblick Jugendfußball

Samstag, 30.03.2019: F2 – JFV Groß-Umstadt II, 10 Uhr; JSG Niedernhausen/Rohrbach – G1, 11 Uhr; E1 – DJK Viktoria Dieburg, 11.30 Uhr; E2 – JSG Mosbach/Radheim II, 11.30 Uhr; DJK Viktoria Dieburg III – E3, 14 Uhr; VfL Michelstadt – C3, 15 Uhr; Sonntag, 31.03.2019: D2 – FV Eppertshausen I, 9.30 Uhr; SV Groß-Bieberau – D1, 9.45 Uhr; Montag, 01.04.2019: JFV Groß-Umstadt – F1, 18 Uhr.

Fußball-Frauen mit zwei Spielen in zwei Tagen

Wenn sich hochbezahlte Profifußballer über zu hohe Belastung durch Europa League oder Champions League beschweren, kann unsere Frauenmannschaft nur schmunzeln. Ein strammes Programm absolviert das Team von Niklas Kessler am kommenden Wochenende/Wochenbeginn. Am Samstagabend empfängt man den Tabellenzweiten DJK SSG Darmstadt um 18 Uhr. Nur zwei Tage darauf, am kommenden Montag gastiert man bei der FSG Leeheim um 19.30 Uhr.