Vereinsnachrichten KW 23-19

Den TS-Nachwuchskickern gelang nach der Doppelmeisterschaft im E-Juniorenbereich auch in der D-Jugendaltersklasse in den höchsten Kreisligen die Meisterschaft. Die D1 (weiße Trikots) von Trainer Niklas Winter setzte sich in einem Entscheidungsspiel gegen den in der Kreisliga punktgleichen JFV Groß-Umstadt mit 2:0 durch und sicherte sich den Kreismeistertitel. Die D2 (rote Shirts) von Trainer Markus Winter holte die letzten fehlenden Punkte für Platz 1 in der Kreisklasse 1 mit einem überzeugenden 6:0 Erfolg gegen den Zweiten FSV Spachbrücken.

Übungsleiter für Kinderturnen gesucht

Die Turnerschaft sucht weiter dringend nach Übungsleitern für den Bereich Kinderturnen (Breitensport – kein Leistungsturnen) aufgrund großer Nachfrage! Für die Gruppen: Montags von 15:30 – 16:30 Uhr, Mutter/Vater/Kind-Turnen von 1,5 – 3 Jahre; montags von 16:30 – 17:30 Uhr, Kinderturnen von 3-4 Jahre und montags von 17:30 – 18:30 Uhr, Kinderturnen von 5-7 Jahre werden Übungsleiter und Assistenz-Übungsleiter gesucht. Es kann gegebenenfalls auch eine Ausdehnung für weitere Übungsstundenangebote an anderen Tagen vorgenommen werden. Interessierte melden sich bitte bei Peter Hubert Tel. 0151-27245605 oder auch per Mail an pe-hubert@t-online.de.

Mit Auswärtssieg verabschiedet sich die TS U19-Jugend nach 11 Jahren aus der Hessenliga

Auch 1b Teams muss eine Liga tiefer; erfolgreiche Fußballwoche und D1 und D2 Meisterschaften auf der Habenseite

Hinter der TS-Fußballabteilung liegen zwei intensive Wochenden, eingeschlossen in die TS-Fußballwoche 2019. Mit Höhen und Tiefen; mit Meisterschaften, Abstiegen und Endspielniederlagen.

1b Mannschaft in neuer Saison wieder A-Ligist

Nach zwei Relegationsspielen steht der Abstieg der zweiten Mannschaft zurück in die Kreisliga A Dieburg fest. Das einjährige Intermezzo in der Kreisoberliga endet damit in der „Verlängerung“; und die stand letztlich nochmals stellvertretend für die gesamte Saison.

Beim bei 1:4 in Ueberau am Himmelfahrtstag spielte die 1B gut mit und war mindestens auf Augenhöhe. Ein Traumtor von SG-Angreifer Andreozzi kurz vor der Pause (38.), sowie ein Eigentor kurz nach dem Wechsel (47.) brachten die Gastgeber aber in Front. Das 1:2 durch Marius Wertge nach einem schönen flachen Distanzschuss (52.) nährte wieder die Hoffnung im rot-weißen Lager. Und dann waren sie wieder da, die Undiszipliniertheiten einzelner Akteure, die jeden Trainer verzweifeln lassen. Zwei rote Karten lenkten die gesamte Relegation mit Blick aufs Torverhältnis in eine nicht erhoffte Richtung – zwei Gegentore in der 90. Minute und der Nachspielzeit sorgten für den 1:4 Endstand.

Verhinderte bei der SG Uebearu wie beschrieben mangelnde Disziplin ein besseres Ergebnis, so war es gegen den Zweiten der Odenwälder A-Liga fehlende Cleverness und die wie so oft in der vorausgegangenen Spielzeit feststellbare Unkonzentriertheit in ganz wichtigen Situationen. Vor weit über 300 Zuschauer unterlag man gegen die SG Nieder-Kainsbach zum Abschluss der 37. TS-Fußballwoche mit 2:3 – weit über die Hälfte der Zuschauer kamen aus dem Örtchen im Gerprenztal. Und die verwandelten den TS-Kunstrasenbereich im zweiten Abschnitt und vor allem nach dem Schlusspfiff in ein Tollhaus.

Unterstützt durch die U19-Spieler Yannik Schultheis und Marc Andres ging die Mannschaft des Trainergespanns Schierenberg/Hitzel-Kronenberg mit viel Engagement in das endgültige Saison-Finale. Und das, sieht man einmal vom erfahrenen Spielertrainer-Haudegen Schierenberg ab, blutjunge TS-Team, wirkte nach der „Aufwärmphase“ überlegen und souverän, schneller und spritziger. Das Ergebnis war die 2:0 Führung – beide Tore erzielt durch Kapitän Markus Winter (13., 35.) zum hoffnungsvollen Zwischenstand. Der hätte bis kurz vor dem Wechsel sogar noch höher ausfallen können. Doch dann kam der Gegner besser ins Spiel und das „gestandene“ Gästeteam eroberte Meter um Meter auf dem TS-Kunstrasen. Konnte zunächst Luca Knapek noch auf der Linie klären, so stand es kurz vor dem Wechsel 1:2. Es folgte mit Beginn der zweiten Hälfte zunächst eine Nieder-Kainsbacher Chancenserie – und danach ein offener Schlagaustausch. Auf TS-Seite vergaben Jannis Fritsch und Markus Winter die Chancen, den „Deckel drauf machen“. Nach dem 2:2 (73.), ein Kopfball senkte sich unhaltbar in das TS-Tor, brannte der TS-Kunstrasenplatz nicht nur aufgrund der Hitze, es wurde richtig dramatisch. Das bessere Ende hatten dabei dann die erfahreneren Odenwälder. Mit dem späten und viel umjubelnden Siegtor in der 88. Minute. Damit fällt zwischen der SG Ueberau und der SG Nieder-Kainsbach die Entscheidung um den Aufstieg in die Kreisoberliga. Für unsere zweite Mannschaft, der ihr Trainerduo erhalten bleibt, geht es nächste Saison in einer schweren A-Liga um die Punkte. Schwer, weil einige Teams aufrüsten und man selbst einige Abgänge zu verkraften hat. „Unser Ziel ist es, junge Spieler auszubilden, die dann vielleicht ein Thema für die erste Mannschaft werden. Dieses Ziel werden wir wieder priorisiert verfolgen“, so Mark Schierenberg nach dem Schlusspfiff. Nun ist erstmal abschalten nach einer langen Saison angesagt. Die 1B war im Winter eigentlich schon abgestiegen, erkämpfte sich aber nochmal die Chance über die Relegation, was leider unter dem Strich zu wenig war. Dennoch bleibt das Lob, sich trotz schwieriger Umstände auch neben dem Platz nochmal in diese Situation gebracht zu haben.

U19 verabschiedet sich mit Sieg aus der Hessenliga

Die A1 hat am letzten Hessenliga-Spieltag für mindestens eine Saison nochmal einen 4:1 Auswärtssieg beim FV Biebrich gefeiert. Am Ende steht ein stilvoller Abschied als Vorletzter mit einem Team, das nochmal sehr viel Moral im Schlussakkord dieser Saison bewies. Man gab sich nie auf, auch als schon alles entschieden war.

Nach 38 Minuten ging der FV Biebrich mit 1:0 in Führung, was Gianluca Firrantello kurz vor der Pause egalisieren konnte. Gegen Ende wollte die U19 den Sieg mehr, als die Gastgeber, die längst gesichert waren. Razvan Bleau (79.) und Ayoub Bardaa (80.) brachten ihre Mannschaft auf die Siegerstraße, Fatbardh Citaku (83.) machte den Deckel drauf.

U17 nach Niederlage vor Entscheidungsspiel

Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Furat Karademir fünf Minuten vor dem Ende unterlag die B1 bei der U16 vom FSV Frankfurt. Damit steht am Ende der Verbandsliga-Saison der vierte Platz mit 46 Punkten bei 70:44 Toren. Wie viel dieser Platz wert ist, entscheidet sich die Tage. Sollte die U17 von Darmstadt 98 die Relegation zur Bundesliga verlieren, dürfte deren U16 ebenfalls nicht aufsteigen, womit Karben direkt aufsteigen würde und die TSO die Relegation spielen dürfte. Voraussetzung dafür wäre aber, dass man das Entscheidungsspiel mit dem punktgleichen FV Biebrich gewinnen würde. Am kommenden Samstag, um 11 Uhr findet dieses Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Mörfelden-Walldorf statt.

D1 in der Gruppenliga-Relegation, E1 beim „Schlosser-Cup“ in Grünberg

Nicht nur bei der B-Jugend, auch im E- und D-Juniorenbereich dauert die Saison weiterhin an: Erfolg hat seinen Preis. Nach der Doppelmeisterschaft im E-Juniorenbereich gelang auch in der D-Jugendaltersklasse in den höchsten Kreisligen die Meisterschaft Die D1 hat sich als Kreismeister für die Aufstiegsrelegation zur Gruppenliga qualifiziert. Das Team von Niklas Winter tritt am kommenden Mittwoch, dem 12.06.2019, um 18.30 Uhr zum Hinspiel beim JFV Lohberg/Nieder-Ramstadt/Modau an. Das Rückspiel findet dann am Samstag , dem 15.06.2019, um 12.30 Uhr auf dem TS-Kunstrasen statt.

Die E1-Junioren standen als Kreismeister und nach dem verlorenem Pokalfinale im (selbst erzeugten) Dauer-Stress. Ene weitere Turnierteilnahme am vergangenen Samstag war sicherlich einer besseren Platzierung bei den Regionalmeisterschaften Darmstadt nicht gerade förderlich. Es reichte aber zumindest für den Platz 3 in der Endabrechnung. Und für die Teilnahme am „Schlosser-Cup“ in der HFV-Sportschule in Grünberg – den inoffiziellen Hessenmeisterschaften in dieser Altersklasse in gut zwei Wochen.