Vereinsnachrichten KW 34-19

Am Mittwoch gewann unsere 1A im Derby bei Viktoria Urberach deutlich mit 3:0

LEICHTATHLETIK

Sportabzeichen am TS-Sportplatz

Für das Deutsche Sportabzeichen wurden bis Ende September folgende Termine festgelegt.

Leichtathletische Disziplinen:

Montags von 18.00 bis 19.30 Uhr am TS-Sportplatz.

Schwimmen:

Am Sonntag, dem 27. Oktober um 13.00 Uhr im Badehaus Urberach.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

1A nach Rödermark-Derby gegen die „Speuzer“

Für das Team von Bastian Neumann ging es am Mittwoch bei Viktoria Urberach im Nachbarschaftsderby um die Punkte (bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am kommenden Sonntag erwartet man am ersten Großkampftag an der Dr. Walter-Kolb-Straße die FFV Sportfreunde aus Frankfurt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Es geht darum, nach dem punktetechnisch nicht optimalen Saisonstart unter die schon guten Leistungen auch die richtigen Ergebnisse zu schreiben.

1B schenkt Auswärtssieg her

Für die zweite Mannschaft war am Samstag bei der SpVgg. Groß-Umstadt mehr drin, als ein 3:3 Unentschieden. Defensive Nachlässigkeiten machten eine dreimalige Führung aber immer wieder zunichte, sodass am Ende nur ein Punkt steht. Am heutigen Donnerstag kann man bei der KSG Georgenhausen II vielleicht einen Dreier nachlegen. Anstoß ist um 19 Uhr.

Der Start in die Auswärtspartie gelang – Tanyo Taupitz drückte nach einer schönen Vorlage von Marc Andres den Ball zum 1:0 über die Linie (6.). Es zeigte sich danach aber ein Bild, was es in diesem Spiel noch öfters geben sollte. Nach der Führung ließ man den Gegner plötzlich das Spiel machen und der nutzte nur sechs Zeigerumdrehungen später die Freiheiten aus. Es folgte nach ca. 20 Minuten wieder eine TS-Druckphase mit zwei guten Chancen für Drengwitz und Taupitz. Nach 32 Minuten setzte sich wieder Andres auf rechts durch und fand im Rückraum Spielertrainer Mark Schierenberg, der zur erneuten Führung einschießen konnte. Der Vorlagengeber hätte frei auf den Torwart zulaufend noch vor der Pause den Vorsprung ausbauen können, scheiterte aber. Nach dem Seitenwechsel ließ man Groß-Umstadt wieder aufkommen und die nutzten erneut die fehlende Entschlossenheit im Zweikampfverhalten, um auszugleichen (51.). Dieses Mal brauchte die 1B nur drei Minuten für die erneute Führung. Einen Andres-Schuss ließ der Schlussmann der Spielvereinigung nach vorne klatschen, Taupitz sagte Dankeschön und staubte ab (54.). Danach warf man sich hinten zwar in sämtliche Bälle, ließ aber immer wieder Großchancen zu und wurde trotz Überzahl in der 87. Minute mit dem 3:3 bestraft. In der Schlussphase versuchten beide Mannschaften nochmal, den Lucky Punch zu landen, vergeblich. 

1C kassiert Klatsche zum Saisonstart

Nach zweimal spielfrei zum Saisonauftakt in der B-Liga Dieburg durfte auch die dritte Mannschaft am Sonntag ins Spielgeschehen eingreifen. Die 0:6 Auswärtsniederlage bei der SG Niedernhausen/Rohrbach zeigte aber noch einige Mängel, insbesondere nach dem Seitenwechsel auf. Es gilt, auf der guten ersten Halbzeit aufzubauen und dem SV Sickenhofen am kommenden Sonntag die Punkte abzunehmen. Anpfiff im Vorspiel zu ersten Mannschaft ist um 13.15 Uhr auf der TS.

Gegen einen der Titelanwärter der Liga wollte man konzentriert verteidigen und kompakt gegen die physischen Gastgeber agieren. Nach einer Ecke erzielte die SG aus dem Rückraum aber schon nach sechs Minuten die Führung. Gut zehn Minuten dauerte die Verunsicherung der 1C an, dann fing man sich und eroberte sich nach und nach die Spielanteile. Die erste Halbzeit wurde danach definitiv auf Augenhöhe geführt. Bis auf eine Großchance und einer von TS-Abwehrspieler Niklas Röhrig an die eigene Latte geklärte Hereingabe hatten die Gastgeber keine Torchancen mehr.  Auf der anderen Seite zielte Niklas Engel aus spitzem Winkel etwas zu ungenau, Massimo Buonomo verpasste eine Engel-Hereingabe und zielte einmal knapp vorbei. Die größte Chance hatte aber Joel Fernandez-Martinez, der die gegnerische Abwehr überlief und im Eins gegen eins am Torwart scheiterte. In der zweiten Halbzeit verpasste Kapitän Patrick Skorupa zunächst per Seitfallzieher und Kopfball nach einer Ecke, ehe die Hausherren mit dem 2:0 (51.) die 1C genau ins Mark trafen. Von da an lief das Spiel einseitig und man hatte dem spielfreudigen Gegner nichts mehr entgegenzusetzen. Die weiteren Treffer wären dennoch vermeidbar gewesen verfälschten den Spielverlauf etwas. Die Botschaft ist also schnell zusammengefasst: „Auf der ersten Halbzeit können und müssen wir aufbauen. So wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir uns nicht mehr präsentieren, sagte Spielertrainer Martin Scharf.“

Verbandsliga – U19 startet erfolgreich, U17 verliert gegen Darmstadt

Nach dem Abstieg aus der Hessenliga geht die A1 ambitioniert in die Verbandsliga-Saison 2019/20. Neu-Trainer Pavlos Sampsounis durfte mit seinem Team auch gleich einen 6:2 Auswärtssieg beim FC Eddersheim feiern, der Auftakt ist demnach gelungen. 

In den ersten zehn Minuten hatte man noch Glück, fand nicht ins Spiel und musste sich akklimatisieren. Der erste richtige Angriff führte aber zur Führung, als Jonas Koser mit seiner Hereingabe Diyar Altan fand. Der vollendete zur Führung (22.). In der Folge hatte die U19 drei bis vier Großchancen, vergab diese aber und fing sich den Ausgleich (41.). Umso besser war die Reaktion, als Koser mit einer weiteren Hereingabe Luis Roth fand, der postwendend auf 2:1 stellte (42.). Aus der Kabine kamen die Gäste dann sehr druckvoll und dominant. Elias Klingenmeier spielte in die Gasse und fand wieder Roth, der auf 3:1 erhöhte (58.). Trotz einiger Wechsel verlor man danach den Spielfluss nicht. Der eingewechselte Mert Capli setzte zu einer Einzelaktion an und wurde im Eddersheimer Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Ben Penndorf zur Vorentscheidung (66.). Danach wurde es einfacher und man erspielte sich einige Hochkaräter. Zwei davon nutzte Dennis Niechcial aus kurzer Distanz (82., 84.). Das zweite Tor der Gastgeber in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Weniger gut startete die B1 von Michael Schulz, allerdings auch gegen einen Mitfavoriten auf den Aufstieg in der Liga, Rot-Weiß Darmstadt. 2:4 hieß es am Ende auf dem Kunstrasenplatz der Turnerschaft. Von Beginn an waren die Gäste das bessere Team, aggressiver im Anlaufen und Gewinner der zweiten Bälle. Bei der TS kam kein geordneter Spielaufbau zustande. Ein schnell ausgeführter Freistoß führte nach 21 Minuten zum Rückstand. Nur sechs Minuten später schlug wieder ein Freistoß direkt ein, 0:2. Nach 34 Minuten stand es gar 0:3 und nur drei Minuten später 0:4. Man kam am Ende der ersten Halbzeit zwar besser ins Spiel, das Ergebnis gab aber kaum Anlass zur Hoffnung. Ein ebenfalls schnell ausgeführter Freistoß sorgte noch für das 1:4 durch Daniel Heidenreich. Nach der Pause führte ein schöner Spielzug über die rechte Seite zum Anschlusstor durch den eingewechselten Fynn Erb. Die Gäste wurden langsam nervös, spielten auf Zeit und versuchten, das Ergebnis zu sichern. Eine Minute vor dem Ende wurde das 3:4 durch Linus Zummack vom Schiedsrichter wegen vermeintlichen Abseits aberkannt. Schulz stuft die Niederlage als „Wake-Up-Call“ ein.

U15 schockt Eintracht zum Hessenliga-Start

Mit einem 1:0 Heimerfolg startete die C1 in ihre dritte Hessenliga-Saison in Folge. Von Beginn war viel Tempo im Spiel, die Eintracht verteidigte hoch und versuchte, die TS zu Fehlern zu zwingen. Insgesamt spielten beide Mannschaften etwas nervös, was zu Saisonbeginn normal sein dürfte. Ohne große Torchancen ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die U15 ihr Heimspiel, traf nach schnellem Ballgewinn aber oftmals die falsche Entscheidung oder spielte den entscheidenden Ball nicht scharf genug. Ein Ballgewinn am gegnerischen Strafraum von Ivano Pandza führte zum entscheidenden Treffer. Der legte sofort quer für Nick Fassinger, der den Ball mitnahm und zum 1:0 traf (54.). Die SGE versuchte, sich Ausgleichschancen herauszuspielen. Bis auf einen gut parierten Schuss sprang aber nichts heraus. In der Schlussminute verpasste Arda Demirel per Kopf die Entscheidung, es blieb aber beim Heimdreier. Trainer Hakan Firat war zufrieden: „Es war insgesamt ein verdienter Sieg mit einer ordentlichen Leistung und einer guten zweiten Halbzeit. In Fulda wollen wir nächste Woche drei Punkte nachlegen und können dabei wieder auf einige noch gesperrte Spieler zurückgreifen.“

Gruppenliga – B2 gewinnt verdient – C2 mit gerechter Punkteteilung

Die B2 begann die Gruppenliga-Saison mit einem 3:0 Auswärtssieg beim VfR Groß-Gerau. Dabei spielte vor allem der frühe Treffer von Thomas Konietzko in die Karten. Jashari Drilon und Rafael Ibanez Moreno legten noch zwei Tore nach. Trainer Marc Väth sah sein Team von Anfang an spielbestimmend und als verdienten Sieger.

Die C2 teilte beim SC Opel Rüsselsheim mit einem 1:1 die Punkte. Jannik Zeise als Teil des Trainergespanns attestierte seinem Team „gute Ansätze im Kombinationsspiel“. Wer das zweite Tor gemacht hätte, hätte das Spiel womöglich gewonnen, deshalb ist das 1:1 gerecht. Das zwischenzeitliche 1:0 für die C2 erzielte Lukas Blatt.

Qualifikationsrunden / Sichtungsrunden

Die E1 gewann bei JFV Groß-Umstadt deutlich mit 14:2 Toren. Die E2 war ebenfalls siegreich, bezwang die JSG Niedernhausen/Rohrbach mit 4:2. Die E3 setzte noch einen drauf und siegte beim SV Münster II mit 12:2 ebenfalls souverän. Die F1 setzte sich bei Kickers Hergershausen mit 8:2 Toren durch. Die G1 besiegte den TSV Harreshausen mit 12:3 ebenfalls torreich.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 24.08.2019: JFV Groß-Umstadt – G1, 11 Uhr; F1 – TSV Altheim, 11 Uhr; E1 – DJK Viktoria Dieburg, 12 Uhr; E3 – JSG Radheim/Mosbach, 12 Uhr; FV Eppertshausen II – E2, 14 Uhr; C2 – SV Königstädten, 14.30 Uhr; C3 – Germania Ober-Roden I, 15 Uhr; JFV Fulda – C1, 15 Uhr; Sonntag, 25.08.2019: D2 – JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg, 9.30 Uhr; FC Vikt. Schaafheim – D1, 11 Uhr; B2 – SV Münster, 11 Uhr; A1 – SV RW Walldorf, 11 Uhr; SG Bornheim – B1, 11 Uhr.