Vereinsnachrichten KW 35-19

Vorstandssitzung

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am kommenden Montag, dem 2. September, um 19 Uhr im Jugendraum in der TS-Halle statt.

FUSSBALL – ERGEBNISSE

Mit optimaler Ausbeute in den Frankfurt-Marathon

Auf das 3:0 im Derby bei der Urberacher Viktoria ließ die Mannschaft von Bastian Neumann am Wochenende einen 4:1 Heimsieg gegen die FFV Sportfreunde aus Frankfurt folgen. Auf die erste englische Woche folgt aber sofort die nächste. Am Mittwoch gastierte man um 19 Uhr bei der SG Rot-Weiß Frankfurt (bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am kommenden Sonntag steht um 15 Uhr die nächste Auswärtspartie beim SV der Bosnier aus dem Frankfurter Gallusviertel an.

Im Rödermark-Derby gegen die Viktoria aus Urberach fehlte der Turnerschaft in Max Hesse (gesperrt), Paul Wolf (Urlaub) und Bene Strauß (verletzt) eine ganze Innenverteidigung. Dafür unterstützten um die 100 TS’ler die Gäste im Nachbarort für den ersten Saisondreier. Was sie zu sehen bekamen, war eine kompakt stehende Mannschaft, die aus dem Spiel heraus keine wirkliche Urberacher Chance zuließ. Im Gegenzug spielte man seine eigene Standardstärke aus. Der gerade erst aus dem Urlaub gekommende Mario Gotta köpfte eine Schöppner-Ecke zur Führung ins lange Eck (33.). Etwas Glück hatte man ein paar Minuten später, als die Hausherren einen Elfmeter hätten bekommen können. Im Gegenzug bekam der Urberacher Schlussmann einen Schöppner-Freistoß nicht zu fassen, Lucas Sitter staubte ab (38.) und hätte einige Minuten darauf ebenfalls einen Elfmeter bekommen können, als er im Strafraum im Duell mit dem Torhüter zu Fall gebracht wurde. Den Elfmeter gab es dann nach 69 Minuten, als der eingewechselte Marc Andres im Sechzehner zu Fall gebracht wurde, Gotta verwandelte zum vorentscheidenden 3:0. In der Folge ließ das Neumann-Team weiter nichts anbrennen und verwaltete das Ergebnis. Es reichte in einem sehr körperlich und kämperisch geführten Derby zum ersehnten Derbysieg gegen den Stadtrivalen.

Gegen die Frankfurter „Speuzer“ musste man bereits vor Anpfiff einen Schock verdauen, da sich Alex Kriegsch beim Aufwärmen die Achillessehne gerissen hatte. Wir wünschen Alex auf diesem Wege eine gute Genesung! Der Start ins Spiel war dennoch rasant. Nach zwei Minuten traf Tim Schöppner nach einer Sitter-Hereingabe und starker Parade des Torwarts nur die Latte. In der 18. Minute brachte der Vorlagengeber Lucas Sitter die Turnerschaft mit einem von Yannik Schultheis herausgeholten Strafstoß in Führung. Unter einigen Abschlüssen hatte das Duo vom Spielbeginn die größte Chance auf das 2:0 – Schöppner legte aus spitzem Winkel quer, die Gäste klärten knapp vorm einschussbereiten Sitter (33.). So schwamm lange Zeit die Unsicherheit ob des knappen Spielstands mit. Zudem vergab Sitter erneut vom Punkt nach 53 Minuten die Chance auf einen weiteren Treffer. In der 71. Minute nutzte Mario Gotta auch die personelle Überzahl aus, hatten die Frankfurter wegen Meckerns zuvor einen Platzverweis kassiert. Er drehte sich im Strafraum klasse um den Verteidiger und schob ins lange Eck. Nur zwei Minuten später setzte sich Serkan Kozlu auf dem rechten Flügel durch und fand mit seiner Flanke den Kopf von Schöppner, 3:0. In einer Partie, in der man höher hätte führen müssen, begehrten die Gäste nach einer Unachtsamkeit und dem 3:1 (82.) nochmal kurz auf. Das 4:1 durch einen abgefälschten Sitter-Schuss machte aber endgültig den Deckel drauf (87.). 

1B gibt Sieg aus der Hand

Ein Déjà-vu vom vergangenen Samstag erlebte die 1B beim 2:2 Remis bei der KSG Georgenhausen II. Wieder schaffte man es nicht, nach einer Führung diese nach Hause zu bringen. Am heutigen Donnerstag steht bereits das Derby beim KSV Urberach auf dem Programm. Anstoß ist um 19 Uhr.

Wie schon im Umstadt lief das Spiel zunächst in Richtung der Gäste. Zwei Eckbälle führten zu einer 2:0 Führung. Die erste verwertete Marius Wertge nach der Hereingabe von Mark Schierenberg (14.), die zweite Schierenberg selbst nach Vorlage von Constantin Wunderlin (19.). Im Laufe der ersten Halbzeit gab die Zweite ihre Spielkontrolle langsam auf, die Gastgeber kamen zu drei Großchancen, wovon Marvin Fischer im TS-Tor eine glänzend parierte. Bei einem fragwürdigen Foulelfmeter kurz vor dem Pausenpfiff war er aber machtlos (44.). Nach dem Seitenwechsel lauerten die Gäste auf Konter. Die größte Chance vergab Yannik Stamer kurz nach seiner Einwechslung (74.). Zuvor verhinderte wieder Fischer eine Großchance von Georgenhausen. Nach 85 Minuten schien er endgültig zum Held zu werden, als er einen weiteren Strafstoß parierte. Seine Hintermannschaft sollte aber noch einmal nicht auf der Höhe sein, im Eins gegen eins war er dann letztlich machtlos (90.). Schade, da war mehr drin!

1C-Spiel zweimal dienstags gefordert

Das eigentlich für den vergangenen Sonntag angesetzte Spiel gegen den SV Sickenhofen wurde auf den vergangenen Dienstag verlegt und das Heimrecht getauscht. Somit war die dritte Mannschaft in der B-Liga unter der Woche um 19.30 Uhr (bei Redaktionsschluss nicht beendet) gefordert. Am kommenden Dienstag geht es dann erneut auswärts um 19 Uhr beim TSV Lengfeld II um die Punkte.

Verbandsliga – U19 verliert daheim – U17 pusht sich nach der Pause

Die A1 hat gegen Rot-Weiß Walldorf eine 1:4 Niederlage hinnehmen müssen. Die erste Chance gehörte aber dem Team von Pavlos Sampsounis, Mert Capli vergab aber nach Flanke von Niclas Guber. Direkt darauf verteidigte man einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht gut, 0:1 (3.). Die U19 wurde daraufhin hauptsächlich über Standards gefährlich, leider ohne Ertrag. Ein Eckball führte kurz vor der Halbzeit noch zum 0:2. Danach hielt TS-Torwart Filip Stojilkovic sein Team bei zwei Walldörfer Großchancen im Spiel. Ein Tor von der Mittellinie von Diyar Altan machte das Spiel dann wieder spannend (66.). Die anschließende Druckphase versaute man sich durch einen Elfmeter, der zum 1:3 führte (70.) selbst. Ein Konter brachte noch das vierte Gästetor (90.). Sampsounis stellte fest: „Der Sieg von Walldorf ist verdient, weil sie die wachere und entschlossenere Mannschaft waren.“

Die B1 schaffte nach der Auftaktniederlage mit dem 3:2 Sieg bei der SG Bornheim Wiedergutmachung. Trotz gutem Start führte ein individueller Fehler zum 0:1 aus TS-Sicht (12.). Danach herrschte Verunsicherung beim Team von Michael Schulz, dass einige Fehlpässe einstreute. Nach dem Seitenwechsel ging es dann aber rund. In der 43. Minute spielten Noel Rasch und Lenny Schierenberg nach einer Ecke einen Doppelpass, Rasch vollendete zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später schloss Daniel Heidenreich eine schnelle Passkombination zum 2:1 ab. Ein überflüssiger Elfmeter brachte nach 53 Minuten den Bornheimer Ausgleich. In der 74. Minute setzte sich die U17 letztlich durch und erzielte nach einem tollen Angriff über fünf Stationen durch Arben Mustafa das 3:2. Schulz war nach dem Schlusspfiff froh: „Wir hatten viel mehr vom Spiel, weshalb der Sieg auch in Ordnung geht.“

U15 verliert in Fulda knapp

Die C1 hat in der Hessenliga nach dem Auftaktsieg gegen Eintracht Frankfurt beim JFV Fulda mit 2:3 verloren. Dabei spielte sich alles Entscheidende vor der Pause ab. Den Fuldaer Führungstreffer (12.) konterte Menelik Lapiezkij zum 1:1 (16.). Ein Elfmeter brachte aber die erneute Führung für die Gastgeber (22.), die noch vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1 stellten (32.). Ebenfalls sicher vom Punkt zeigte sich Nick Fassinger, der einen Strafstoß zum 2:3 verwandelte (35+1.). Auch im zweiten Spielabschnitt gab es Chancen auf beiden Seiten. Zwei TS-Tore fanden wegen Abseits aber keine Anerkennung. So musste man nach dem Auftaktsieg ohne Punkte die Heimfahrt antreten. 

Gruppenliga – B2 Derbysieger – C2 unterliegt Königstädten

Die B2 von Marc Väth setzte sich gegen den SV Münster mit 5:3 durch. Die Tore erzielten vor der Pause Miguel Pajur, Jashari Drilon, Nico Carl und Rafael Ibanez Moreno. Die B2 dominierte die Partie und führte zwischenzeitlich mit 4:1, ehe sie vor der Pause einen Gang runterschaltete und bestraft wurde. Ein Distanzschuss von Musa Erez sorgte für die Entscheidung.

Die C2 verlor mit 1:3 gegen den SV Königstädten. Dabei steckte man laut Trainer Niklas Winter eine „verdiente Niederlage“ ein. Die C2 hatte zwar mehr Ballbesitz, kreierte aber zu wenige Torchancen und verdankte ihrem Torwart Niko Woywodt kein höheres Endergebnis. Den einigen TS-Treffer erzielte Jonathan Schwaar. 

Qualifikations- und Sichtungsrunden

Die C3 spielte unter der Woche 3:3 bei DJK Viktoria Dieburg und legte am Wochenende einen tollen 3:2 Derbysieg gegen Germania Ober-Roden I nach. Die D2 besiegte die JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg mit 2:0. Die E1 gewann gegen DJK Viktoria Dieburg deutlich mit 21:0 Toren. Die E2 musste beim FV Eppertshausen II eine 0:6 Niederlage einstecken. Die E3 widerrum setzte sich gegen die JSG Mosbach/Radheim II mit 7:5 durch. Die G1 siegte bei JFV Groß-Umstadt mit 11:1 Toren.

Vorschau Jugendfußball/Frauen

Donnerstag, 29.08.2019: D1 – FSV Groß-Zimmern, 18 Uhr; Samstag, 31.08.2019: Kickers Hergershausen – G1, 11 Uhr; E1 – SV Reinheim, 12 Uhr; KSV Urberach – F1, 12 Uhr; SV Reinheim II – E2, 13.30 Uhr; JFV Groß-Umstadt – C2, 14 Uhr; TG Ober-Roden – C3, 15 Uhr; KSV Hessen Kassel – C1, 15 Uhr; SKV Büttelborn – A1, 16.30 Uhr; SV Rot-Weiß Walldorf II – B2, 17.45 Uhr; Frauen – SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim, 18 Uhr (B-Liga); Sonntag, 01.09.2019: D1 – DJK Viktoria Dieburg, 9.30 Uhr; TSV Harreshausen – D2, 11 Uhr; B1 – Kickers Offenbach U16, 11 Uhr; Dienstag, 03.09.2019: E2 – KSV Urberach II, 18 Uhr; Mittwoch, 04.09.2019: FC Viktoria Schaafheim – D1, 18 Uhr.