Vereinsnachrichten KW 36-20

TS schiebt sich im direkten Duell noch an der Germania vorbei
Gastgeber gewinnt Rödermark-Turnier / Germania II bei Kreisliga-Turnier vorne.


Bei der 44. Auflage des Rödermark-Fußball-Turniers ging der Sieg zum dritten Mal in Folge an die TS Ober-Roden. Bei dem seit 2018 parallel ausgetragenen Kreisliga-Turnier gewann die zweite Mannschaft der Germania auch die dritte Auflage.

Gastgeber Turnerschaft zog nach dem Schlusspfiff des letzten Spiels nicht nur sportlich ein positives Fazit.
Beim Hauptturnier schob sich die TS am letzten Turniertag noch an der Germania vorbei auf Platz eins. Das direkte Duell der Verbandsligisten entschieden die Gastgeber mit 4:2 für sich. Der Germania, die ihre beiden ersten Turnierspiele gegen die SG Nieder-Roden (3:1) und die SG Langstadt/Babenhausen (1:0) gewann, hätte bereits ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht. Die TS (3:2 gegen die SG Nieder-Roden und 1:1 gegen die SG Langstadt/Babenhausen) war mit vier Punkten ins abschließende Spiel gegangen.


Gegen die Germania legte die TS in der ersten Hälfte durch Tore von Serkan Kozlu (9.) und Manuel Profumo per Kopf (25.) den Grundstein zum Derbyerfolg und zum dritten Turniersieg in Folge. Im zweiten Abschnitt kam die Germania durch Hakan Firat (49.) und den zur Pause eingewechselten Kapitän Marco Christophori-Como (70., Foulelfmeter) zweimal auf ein Tor heran. Sevket Yildirim per Kopf zum zwischenzeitlichen 3:1 (55.) und Dennis Profumo mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:2-Endstand (79.) sicherten allerdings den TS-Sieg.


„Den Turniersieg nehmen wir gerne mit“, sagte TS-Trainer Bastian Neumann, dessen Mannschaft auch den Fairnesspreis gewann. Mindestens genauso wichtig war Neumann, dass bei seiner neu zusammengestellten Mannschaft im Laufe der Vorbereitung eine deutliche Entwicklung erkennbar war. Bei der Germania hielt sich der Ärger über den verpassten Turniersieg in Grenzen. Schließlich hatte das Team von Trainer Fabian Bäcker am Samstag durch einen 3:2-Finalerfolg gegen den TSV Lengfeld (siehe Extra-Artikel) den Kreispokal gewonnen.

Nach dem schweren Pokalendspiel einen Tag zuvor, auf dem der Fokus noch etwas stärker lag, „habe ich einen Leistungsabfall erwartet“, meinte Germania-Trainer Fabian Bäcker.„Das Wochenende war schon sehr anstrengend“, so Bäcker, der fleißig rotierte.


Wieder spielten beim Rödermark-Turnier drei Mannschaften von außerhalb mit. Die SG Langstadt/Babenhausen sicherte sich durch einen 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag gegen die SG Nieder-Roden Platz drei. Teutonia Hausen, dessen Auftaktspiel gegen die Germania abgesagt werden musste, da zwei Spieler Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, konnte kurz vor Saisonstart immerhin noch drei Testspiele bestreiten. Die Coronatests der beiden Spieler fielen glücklicherweise negativ aus, da das Spiel gegen die Germania aber aus Termingründen nicht nachgeholt werden konnte, trat Hausen gegen die anderen drei Turnierteilnehmer zu Testspielen an.


Tabelle 44. Rödermark-Turnier:
1. TS Ober-Roden 8:5   7
2. Germania Ober-Roden 6:5   6
3. SG Langst./Babenh. 3:3.  4
4. SG Nieder-Roden 4:8.  0


Beim Kreisliga-Turnier stand die zweite Mannschaft der Germania bereits vor dem letzten Turniertag als Sieger fest. Dennoch gewann die Germania auch das abschließende Spiel am Samstag gegen die TS Ober-Roden II deutlich mit 5:1 (4:1). Der Germania-Sieg war hoch verdient. Colin Falk gelang früh ein Doppelschlag, zur Pause führte der Kreisoberligist bereits mit 4:1. „Wir haben alle Spiele gewonnen, das war gegen die TS ein überzeugender Sieg. Wir haben uns bei diesem Turnier von Spiel zu Spiel gesteigert“, freute sich Germania-Trainer Ralf Rott. Die TS II beendete das Turnier auf Rang drei. Zweiter wurde der TSV Altheim, der zum Abschluss einen 9:1-Kantersieg gegen die SG Nieder-Roden feierte.


Tabelle 3. Kreisliga-Turnier:
1. Germ. Ober-Roden II 11:4   9
2. TSV Altheim 12:5.  4
3. TS Ober-Roden II 3:7.  2
4. SG Nieder-Roden II 3:13.  1


Nach drei Wochen Jubiläums-Sommergarten war auch das gut einwöchige Turnier für Gastgeber Turnerschaft eine rundum gelungene Angelegenheit. Die Entscheidung, die Geburtstags-Aktivitäten trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durchzuführen, hätten sich im Nachhinein als richtig erwiesen, freuten sich die Organisatoren.


Vorstandssitzung am 7.September

Nach anstrengenden Sommergarten- und Turnierwochen bleibt wieder Zeit für den „normalen“ Vereinsbetrieb. Und dazu gehören Punktspielbetrieb, Wettkampfsport und die Vorstandstreffs. Der TS-Hauptvorstand trifft sich am kommenden Montag, 7.9., ab 19.00 Uhr in der TS-Halle zu seiner nächsten Sitzung. Rückblick auf die zurückliegenden Geburtstags-Aktivitäten und der Ausblick, wie‘s im „Corona-Jahr 2020″ weiter geht, sind die Haupt-Tagesordnungspunkte.

Punktrundenstart der TS-Fußballer

Die Testspielzeit ist beendet – ab dem kommenden Wochenende geht es wieder um Punkte. Mit dem dritten Rödermark-Turniersieg in Folge im Rücken geht die 1. Mannschaft am kommenden Sonntag in die neue Verbandsliga-Saison. Schon um 13.00 Uhr wird die Partie beim VfB Ginsheim II angepfiffen. Das neuformierte Team von Bastian Neumann scheint auf einem guten Weg – jedenfalls weckte die lange Testspielstrecke diese Hoffnung.

Die 3. Mannschaft erwartet in der B-Liga gleich zu Saisonbeginn Germania Ober-Roden III zum Liga-Ortsderby Nummer 1; mit der TG Ober-Roden hat die Liga in der neuen Saison einen weiteren Rödermark-Vertreter zu bieten. Die gesunde Rivalität alleine verspricht hier schon eine interessante Spielzeit für das Trainer-Trios Martin Scharf, Massimo Buonomo, Patrick Skorupa. Anstoß fürs Ortsderby ist um 13.00 Uhr. Anschließend (Anstoß 15.30 Uhr) hat in der A-Liga die 2. Mannschaft die SG Reinheim-Spachbrücken zu Gast. Hier will die Mannschaft von Trainer Oliver Hitzel-Kronenberg an die bis zum Abbruch durchaus erfolgreiche vergangene Spielzeit anknüpfen. Ein Platz in der vorderen Region ist das anspruchsvolle Ziel.

Erfolgreicher Pokal-Auftakt für TS-Jugendteams

Im Jugendbereich standen am vergangenen Sonntag bereits zwei Pokalspiele an. Die D1-Jugend gewann das Derby bei Germania Ober-Roden 1 mit 2:1 Toren und zog damit ebenso in die nächste Runde ein wie die B1-Jugend mit ihrem 4:0 Erfolg beim JFV Groß-Umstadt. Die Testspiel-Ergebnisse vorm Punktspiel-Eröffnungswochenende wecken zudem weitere Hoffnung auf eine erfolgreiche Spielzeit. Die beginnt mit einem proppenvollem Terminplan wie folgt.

Freitag, 4.9.: Otzberg : E1 (18.00 Uhr), C2 : JFV Gr.-Umstadt (18.00 Uhr), Büttelborn : A1 (20.00 Uhr).

Samstag, 5.9.: G1 : Hassia Dieburg (10.00 Uhr), Seckmauern/Wörth/Hai. : B2 (11.00 Uhr), F2 : JFV Gr.-Umstadt 2 (11.30), E2 : Eppertshausen II (13.00 Uhr), G2 : Mosbach-Radheim (10.30), Mosb.-Radheim : F1 (13.00 Uhr), C1 : RW Frankfurt (15.30, Testspiel), A2 : Germania Ober-Roden (18.00 Uhr).

Sonntag 6.9.: D2 : Groß-Zimmern II (9.30 Uhr), FV Biebrich : B1 (11.00 Uhr).

Bereits am Mittwoch, dem 9.September stehen die für die B1-Jugend (Anstoß 18.30 bei der JSG Kleest./Langstadt) und die A1 (19.00 beim SV Münster) weitere Kreispokal-Pflichtspiele an.