Vereinsnachrichten KW 37-20

Innerhalb von neun Tagen gab es sechs "Fußball-Ortsderbys" TS gegen Germania. Da sei einmal die Frage erlaubt, was wäre eigentlich, wenn die "Vereins-Fusionitis" auch bei den Fußballklubs in Ober-Roden Einzug hielte? Nur noch Rodgau-Nord gegen Rödermark-Süd? Oder Dieburger-Land gegen Kreis Offenbach Süd? Unser Foto entstand beim A-Junioren-Qualifikations-Derby zwischen der TS A2 und der Germania. Das 1:1 nach 90 spannenden, auf dem Spielfeld jederzeit fair umkämpften und von über einhundert Zuschauern verfolgten Minuten, war eines von zwei Unentschieden. Ansonsten gab's je zwei Siege für Rot-Weiß und zwei für Blau-Schwarz. Und die Vorfreude auf weitere spannende Derbys.

Auswärtssieg in Ginsheim – Erfolgreicher Verbandsliga-Start der TSO

Ergebnis und Leistung stimmten: Das neuformierte Team von Bastian Neumann bestätigte zum Saisonauftakt beim VfB Ginsheim II die positive Entwicklung im Laufe der langen Vorbereitungszeit. Mit einem 3:0 Erfolg konnte der erste Saisondreier eingefahren werden. Vor allem in der ersten Stunde mit einer ganz starken spielerischen und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung. Am kommenden Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) kommt die SKV Rot-Weiss Darmstadt zum Gastspiel an die Dr. Walter-Kolb-Straße; wie die TS mit einem 3:0 Erfolg gegen die Spvvg. Neu-Isenburg überzeugend gestartet. Weiter geht‘s dann mit dem Auswärtsspiel bei RW Frankfurt bereits am Donnerstag, 17.9. (Anstoß 19.30 Uhr) – da beginnt eine „doppelte Englische Woche“.

Gemessen an dem, was da noch so alles an Herausforderungen kommt, war der Auftaktsieg natürlich eine ganz wichtige Angelegenheit. Manuel Profumo drückte mit seinem 1:0 in der 11. Spielminute die TS-Dominanz in der Anfangsphase auf dem Ginsheimer Kunstrasen zur Führung aus; mit dem 2:0 durch Sevket Yildirim traf in der Nachspielzeit der 1. Hälfte ein weiterer Neuzugang. Und mit Dennis Profumo machte ein Rückkehrer schon in der 53. Minute „den Sack zu“, traf per Strafstoß zum 3:0. Und dies, obwohl er vier Minuten davor vom Elfmeterpunkt noch am Hausherren-Schlussmann gescheitert war. In der Schlussphase vergaben zudem noch der eingewechselte Luis Roth und Maximilian Wass einen höheren Erfolg – aber auch TS-Keeper Niklas Schwaar hatte zwei brenzliche Situationen zu bewältigen.

1B feiert Heimsieg zum Saisonauftakt

Die zweite Mannschaft hat auf dem TS-Rasenplatz den Saisonbeginn in der Dieburger Kreisliga A erfolgreich gestaltet und die SG Reinheim/Spachbrücken nach frühem Rückstand am Ende mit 3:1 besiegt. Gegner am kommenden Sonntag ist auswärts um 15:30 Uhr die Spielvereinigung Groß-Umstadt.

Es war ein Schockauftakt für die 1B, die nach einem Abspielfehler postwendend mit 0:1 in Rückstand lag (3.). Man merkte der neu formierten Zweiten fehlende Spielpraxis an, weitere Großchancen ließen die Gäste liegen, eine davon schoben sie freistehend am leeren Tor vorbei. Erst nach ca. 10-15 Minuten fingen sich die Gastgeber und kamen offensiv in Fahrt. Einen klasse Angriff schob Nick Weitzdörfer nach 36 Minuten zum Ausgleich ins Tor. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich die 1B ein leichtes Übergewicht, das nach einer roten Karte gegen Weitzdörfer zu verpuffen schien (61.). Doch im Gegenteil – Der Platzverweis tat den Hausherren keinen Abriss, einen tollen Angriff vollendete Robin Koch zum 2:1 (68.). Es stimmte nun im Gegensatz zur Anfangsphase auch die Defensivleistung des Teams von Oliver Hitzel-Kronenberg. Einen Konter erlief sich Kapitän Niklas Winter, ließ einen Spieler ins Leere rutschen und legte vor dem Tor quer auf Marlon Herburg, der zur Entscheidung einschieben konnte (86.). Hinten rettete Gorzawski noch einmal in höchster Not, sodass die ersten drei Punkte der Saison eingefahren waren.

1C geht im Derby baden

Mit einem klaren 0:5 unterlag die dritte Mannschaft zu Saisonbeginn der B-Liga Dieburg gegen Germania Ober-Roden III. Das nächste Derby steht allerdings schon vor der Tür. Am kommenden Sonntag gastiert man bei der Turngemeinde Ober-Roden um 15:30 Uhr.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer im Ortsderby eine frühe Führung der Gäste, bei der die TS-Defensive nicht gut aussah (6.). Im Anschluss vergab man eine gute Konterchance zum Ausgleich, war aber nicht so unterlegen wie es der Spielstand ausdrückte. Bitter war die gelb-rote Karte gegen Espen Schallmayer in der 41. Minute. Nach dem Seitenwechsel war das 0:2 (49.) die gefühlte Vorentscheidung. In der Folge ging es teilweise zu einfach für die Gäste, sodass drei weitere Tore für einen auch in der Höhe verdienten Derbysieg der Germania sorgten (56., 68., 72.). Bei der Dritten steht noch eine Menge Arbeit an, um weitere Niederlagen in der Höhe zu vermeiden und das Loch aus der Vorbereitung endlich zu überwinden.

A1 gewinnt knapp zum Auftakt – A2 mit Derby-Remis

Eine einfache Verbandsliga-Runde bedarf eines guten Starts und einer konstanten Punkteausbeute. Den Grundstein hat die U19 am Freitagabend gelegt und gewann bei der SKV Büttelborn mit 2:1. Zur Erklärung: In „Corona-Zeiten“ spielen in den höchsten Jugendligen jedes Team einmal gegeneinander, also eine einfache Hinrunde. Im Anschluss spielen die besten Mannschaften die Aufstiegsrunde, wobei die Punkte aus der einfachen Runde mitgenommen werden. Es geht dementsprechend von Beginn an zur Sache. Das TS A1-Team von Paul Petrina und Yannik Stamer nahm das ernst und dominierte die Anfangsphase in Büttelborn. Eine schöne Einzelleistung von Burak Kaya brachte die Führung in der 24. Minute. Vor und nach der Pause vergab man einige Chancen, das Ergebnis auszubauen. So wurde das Spiel nochmal hektischer, hinten hatte man Aluminiumglück, vorne nutzte man die Konterchancen unzureichend. In der 81. Minute sollte es dann doch noch klappen – Arben Mustafa setzte sich auf links gut durch und fand im Rückraum Daniel Heidenreich, der zum 0:2 traf. Mit dem Gedanken des sicheren Sieges fing sich die U19 nur zwei Minuten später den 1:2 Anschlusstreffer. In der Folge gelang es, diese Führung zu verwalten.

Die A2 hatte im Qualifikationsderby Germania Ober-Roden zu Gast. Es geht darum, sich in der Vierergruppe für die Kreisliga zu qualifizieren, wofür man unter die ersten zwei kommen müsste. Gegen die Germanen musste das Trainerduo auf einige verletzte Spieler verzichten und somit auf einige U17-Spieler zurückgreifen. Andere hatten vom Vortag fast 90 Verbandsliga-Minuten in den Knochen. Die Gäste standen sehr tief und machten der A2 das Leben schwer. Dennoch traf Niclas Guber einmal die Latte, Yassine Boujraf vergab obendrein eine Großchance. Kurz vor der Pause hätten aber auch die Gäste treffen können. Direkt nach dem Seitenwechsel traf Niclas Guber zum verdienten 1:0 (47.). Das Spiel blieb trotzdem hektisch, fehlendes Spielglück kam letztlich dazu, als Paul Schwaar ein Eigentor zum 1:1 unterlief (86.). Am Ende stand das 1:1 Unentschieden, was auch so in Ordnung ginge, sagte Trainer Paul Petrina.

B1 mit kalter Dusche in Biebrich – B2 unterlegen

Mit 3:6 unterlag die U17 deutlich beim FV Biebrich, musste vor allem in der ersten Halbzeit heftig einstecken. „Willkommen in der Verbandsliga“, gab Trainer Michael Schulz nach dem Spiel zum Besten. Eine herzliche Begrüßung war es im Wiesbadener Stadtteil aber nicht, lag man zur Pause bereits mit 0:5 in Rückstand. „Sie wollten mehr und haben uns aggressiv angelaufen“, lobte Schulz den Gegner. Erst nach dem Seitenwechsel wurde es besser, weil auch Biebrich ein paar Gänge zurückschaltete. So konnten Mehdi Kohistani (48., 80.) und Luca Zerfass (58.) immerhin Ergebniskosmetik betreiben. Die B2 unterlag in der Gruppenliga bei der JSG Seckmauern/Wörth/Haingrund mit 0:3 und muss schauen, dass sie sich in der Liga mit vier Absteigern schnellstmöglich zurecht findet.

C1 startet beim KSV Baunatal – C2 verliert erstes Punktspiel

Am ersten Hessenliga-Spieltag spielfrei und nach einem 2:4 im letzten Testspiel gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Frankfurt startet die U15 am kommenden Samstag beim KSV Baunatal in die Punktrunde. Der Bus startet um 10.15 Uhr ab TS-Turnhalle Friedrich-Ebert-Straße – Mitfahrgelegenheit ist gegeben, einfach beim Treffpunkt bei den Trainern melden. Die beiden Tore im letzten Test TS-Tore erzielte Denis Cebrail Cakmak (54., 69.). Die C2 von Jannik Zeise und Niklas Winter unterlag JFV Groß-Umstadt zu Hause mit 0:6 Toren deutlich und hat ebenfalls noch einiges an Arbeit vor sich.

Viele Tore bei den jüngsten TS-Kickern

Während die D-Jugendteams bislang nur im Pokal und bei Testspielen aktib waren, stieg die E1 bei der JSG Otzberg mit einem 15:1 Erfolg in die Qualifikation ein. Die E2 bezwang den FV Eppertshausen II mit 11:7 Toren. Die F1 gewann bei der JSG Mosbach/Radheim mit 9:2. Die F2 unterlag JFV Groß-Umstadt II mit 1:6. Die G1 trennte sich von Hassia Dieburg 8:8 Remis. Auch die G2 spielte gegen die JSG Mosbach/Radheim 6:6 Unentschieden.

Ausblick Jugendfußball

Freitag, 11.09.2020: JSG Kleestadt/Langstadt II – E2 (17:30 Uhr), Samstag, 12.09.2020: JFV Groß-Umstadt – G1 (11 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – G2 (11 Uhr), F1 – JFV Groß-Umstadt (12 Uhr), DJK Viktoria Dieburg II – F2 (13 Uhr), SC Viktoria Griesheim II – C2 (13:15 Uhr), E1 – FSV Spachbrücken (14:30 Uhr), Viktoria Klein-Zimmern – A2 (15 Uhr), KSV Baunatal – C1 (Abfahrt per Bus 10.15 Uhr TS-Halle, Anstoß 15 Uhr), Sonntag, 13.09.2020: D1 – RW Darmstadt (9:30 Uhr), JFV Groß-Umstadt II – D2 (11 Uhr), B1 – SG Orlen (11 Uhr), A1 – JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau (13 Uhr), B2 – SKV Büttelborn (13 Uhr), Mittwoch, 16.09.2020: A1 – SV Münster (Kreispokal / 19 Uhr).

Frauen unterliegen TV Semd im Testspiel

Mit 1:4 unterlag die TS-Frauenmannschaft dem TV Semd in einem Testspiel auswärts. Dabei traf Helene Zumbusch zur zwischenzeitlichen Führung (30.), die man in der Folge aber aus der Hand gab. Die B-Liga Darmstadt beginnt für die Frauen am kommenden Samstag, wenn das Team von Nils Störmer die FFG Winterkasten/Reichenbach II zu Gast hat. Anstoß ist auf dem TS-Kunstrasen um 18 Uhr.