Vereinsnachrichten KW 39-20

Beim Ordentlichen Kreisfußballtag des Fußballkreises 34 Dieburg in der Sporthalle des TV Semd wurden die „TS-Urgesteine" Jürgen Neumann und Heinz Steinmetz, hier mit dem alten und neuen Kreis-Fußballwart Heinz Zulauf im Bild,mit dem Ehrenbrief des Hessischen Fußball Verbandes ausgezeichnet. Jürgen Neumann, in den 1970‘er Jahren nach Ober-Roden „eingeheirateter Sprendlinger", ist seitdem sowohl in Fußballabteilung als auch Hauptverein ein TS-Aktivposten: War Spieler, Jugendtrainer, Mitglied im Fußball-Organisationsteam und 2. Vorsitzender im Hauptverein; danach und seit mehr als über einem Jahrzehnt Mannschaftsbetreuer bei der A-Junioren Hessenliga und im Herren-Verbandsligateam. Heinz Steinmetz verschlug es 1981 „aus Bieber bitte, nicht aus Offenbach" ins Breidert. Aus dem „Nur-Fußball-Papa" der damaligen Zeit, bis vor zwei Jahren noch der alten Heimat als Handball-Schiedsrichter im TV Bieber ganz eng verbunden, ist seit langen Jahren ein wichtige Stütze für die Abteilungsleitung Fußball und als Mitglied im Ältestenrat des TS-Hauptvorstandes geworden. Nicht zu vergessen sein Engagement im Sommergarten- und Rentnerteam der TS. Der TS-Vorstand gratuliert zur Auszeichnung und hofft noch ganz lange auf euch bauen zu können !

Kerb in der TS-Gaststätte ::

Gesellig herrscht auch in den Gaststuben und im Gastgarten der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ nach dem Sportplatz-Biergartenbetrieb längst wieder die „Neue Normalität“. Übrigens auch an der „Owerairer Kerb 2020″. Hier laden die Wirtsleute Marina und Matijas Markovic auch an den Kerbtagen vom 25. bis 28. September zum gemütlichen Kerb-Treff ein. Natürlich mit dem gebotenen Abstand.

Turnen/Gymnastik

Übungsbetrieb während der Herbstferien

Alle Jazztanzgruppen trainieren auch in den Herbstferien (5. bis 17. Oktober) zu den gewohnten Zeiten im Sportplatz-Gymnastikraum. Bis auf wenige Ausnahmen finden auch die Übungstunden im Bereich Turnen/Gymnastik in der TS-Halle während der beiden Ferien-Wochen zu den gewohnten Zeiten statt. Eltern-Kind-Turnen 1,5 bis 3 Jahre (Montag 15.30 Uhr) und Kleinkinderturnen 3-4 Jahre (Montag 16.30 Uhr) jeweils mit Irene. Hier muss lediglich die Übungsstunde Kinderturnen von 5-7 Jahre mit Anna und Marion (Montag 17.30 Uhr) am 5.10. und 12.10. urlaubsbedingt ausfallen – auch die Gruppe „Ballgewöhnung“ von Charleen und Isabel pausiert am Dienstag 6.10. und Dienstag 13.10.2020. Keine Pause gibt es bei der Frauen-Gymnastik mit Monika Müller (Montag ab 9.15 Uhr), der Dienstag-Frauen-Gymnastik mit Claudine/Barbara (19.00 Uhr) und der Gruppe „Man(n) dehnt sich“ (Dienstag, 19.15 Uhr). Die Senioren-Sportstunden mit Manuela Auer finden in den Ferien ebenfalls zu den gewohnten Zeiten (Dienstag 9.00 Uhr und Donnerstag 10.00 Uhr). Allerdings wird hier wegen Urlaub der Übungsleiterin vom 24.9.bis 3.10. pausiert.

Leichtathletik

Milena Lauer ist Kreismeisterin im Hochsprung

Viele gute Leistungen zeigten unsere Athletinnen und Athleten bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in Rodgau-Jügesheim. In der Klasse W14 glänzte Tammy Wanner mit zwei persönlichen Bestleistungen. Im Weitsprung erzielte sie mit 4,68 m Platz 2 und im 100 m Lauf kam sie in 13,94 Sekunden auf Platz 3. Milena Lauer war auch diesmal im Hochsprung nicht zu schlagen und holte sich mit 1,38 m den Titel. Maira Waller wurde mit 1,35 m Zweite. Im Weitsprung landete Maira Waller mit 4,37 m auf Platz 5 und Milena Lauer kam mit 4,11 m auf Platz 11. Im 100 m Lauf erreichte Maira Waller Platz 8 in 14,23 Sekunden. Einen guten Sprung zeigte Henrik Lauer in der Klasse MU18 und kam mit persönlicher Bestleistung von 5,71 m auf Platz 5. Im 100 m Lauf belegte er in 13,06 Sekunden den 6. Platz. Till Wohlgemuth wurde in der Klasse MU20 Zweiter im Weitsprung mit 4,96 m und Sechster über 100 m in 12,97 Sekunden.

Tischtennis

Ausgeglichener Saisonstart

Die neue Saison hat begonnen. Nach bisher zwei absolvierten Spielen gibt es eine ausgeglichene Bilanz. Beim ersten Spiel auswärts beim SC Steinberg 1953 musste man sich stark ersatzgeschwächt mit 8:4 geschlagen geben. Besser lief es dann im zweiten Spiel zu Hause gegen die TG 1910 Zellhausen III. 9:3 hieß es am Ende für die Turnerschaft. Die Besonderheit in diesem außergewöhnlichen Jahr ist, dass die Spiele ohne die Doppel ausgetragen werden. Dafür werden alle Einzel ausgespielt, sodass das höchste Ergebnis 12:0 lauten kann.

Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

Fußball

Verbandsliga-Ortsderby erst 2021

Apropos Abstand: Zu wenig Platz für Abstand sorgte dafür, dass das Verbandsliga-Ortsderby TS gegen Germania Ober-Roden erst nächstes Jahr stattfinden wird. „Verantwortung für sich und Mitmenschen bewusst“ – so die Headline Ende der letzten Woche über dem aktuellen Corona-Lagebericht des Präsidenten des Hessischen Fußball Verbandes, Stefan Reuß. Eine der Kernaussagen daraus: „Wir sind dazu aufgerufen, an alen Stellen auf und besonders außerhalb des Platzes auf die Abstands- und Hygienevorschriften zu achten“. Am vergangenen Samstag dann, beim Dieburger Kreisfußballtag in der Halle des TV Semd, verdeutlichten auch nochmals Jürgen Radeck, der Verbands-Fußballwart des HFV, sowie der Regionalbeauftragte der Fußballregion Darmstadt, Michael Soboda, die seit einigen Tagen wieder wesentlich schwieriger gewordene Ausgangslage für den Amateur-Fußball mit Aussagen wie „…es müssen tragfähige Lösungen gefunden werden“ und „wir sind weiterhin mitten drin in der Pandemie, die Vorgaben müssen unbedingt eingehalten werden“. Für Mittwoch, 23. September, stand das Punktspielderby auf dem Spielplan – Spielort wegen notwendigem Flutlich der TS-Kunstrasenplatz. Vor drei Wochen, beim „Endspiel“ um den diesjährigen Rödermarkpokal auf dem TS-Hauptfeld, waren die derzeit genehmigten 250 Zuschauer mit Blick auf geltende Abstandsregeln unterzubringen. Rund um den TS-Nebenplatz ist dies nicht möglich. Das Signal der Verantwortlichen von TS und Germania fand bei den verantwortlichen Spielleitern Gehör, die Partie wurde kurzfristig abgesetzt und wird für Ende Februar/Anfang März 2021 neu terminiert. Als nächste Aufgabe steht somit am kommenden Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) das Heimspiel gegen den SV der Bosnier Frankfurt an.

Neumann-Team erkämpft sechs Punkte im Stadion am Brentanobad und am Münsterer Mäusberg!

Zweites Auswärtsspiel, zweiter Auswärtssieg: In einer schwierigen Anfangsphase auf dem Hauptfeld des Stadions am Frankfurter Brentanobad kam das Neumann-Team gegen Rot-Weiss Frankfurt zunächst ganz und gar nicht gut ins Spiel. In der Defensive zuweilen von den flinken Frankfurtern schwer gefordert, gelang es vorne nicht, die Bälle zu halten. Folgerichtig gingen die Hausherren nach 19 Minuten durch einen von Gianluca Firrantello verschuldeten Foulelfmeter in Führung, RWF-Kapitän Gürser verwandelte platziert. Auch danach war noch lange nicht alles gut, aber man tastete sich langsam rein ins Spiel und verpasste durch einen abgefälschten Henkel-Schuss und einen Dettki-Kopfball knapp das Gehäuse. Psychologisch wichtig gelang der Ausgleich aber doch noch vor der Pause, als Sevket Yildirim einen verlängerten Eckball ins unter Eck einschieben konnte (45.). Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie zuvor in Halbzeit eins. Frankfurt machte Druck, die Turnerschaft war erstmal hinten gefordert. In der 66. Minute wurde Sevket Yildirim freigespielt und erzielte per Flachschuss aus ca. 18 Metern die umjubelte Gästeführung. Jetzt sollte erst recht der Dreier her, für den man noch sieben Minuten über die Zeit kämpfen musste. Hatte man defensiv bei einigen Frankfurter Vorstößen zittern müssen, gelang vorne durch einen Heber von Manuel Profumo über den Torwart hinweg ins verwaiste Tor die späte Entscheidung (90+7.). Im Anschluss war der Jubel riesengroß, der Fokus auf die anstehenden Derbys aber durchaus spürbar.

Drittes Auswärtsspiel, dritter Auswärtssieg: Die „breite Brust“ eines glänzenden Saisonstarts wirkte sich auch beim Nachbarschaftsderby am Münsterer Mäusberg positiv aus. Mit einem 3:0 Erfolg im Gepäck durfte die Heimreise angetreten werden. Und mit der Gewissheit, nach diesem Sieg beim SV Münster den bislang besten Verbandsliga-Start hingelegt zu haben. Schon in der dritten Spielminute brachte Dennis Profumo die Elf von Bastian Neumann mit 1.0 in Führung; Innenverteidiger Luke Dettki sorgte nach 26 Minuten per Kopfball nach einer Ecke das 2:0 und nur fünf Minuten später war es Sevket Yildirim, der mit 3:0 eine nahezu perfekte erste TS-Hälfte krönte. Im zweiten Teil parierte TS-Keeper Niklas Schwaar die einzige echten Münsterer Möglichkeit hervorragend – am Ende hätte das Ergebnis aber auch 4:1 oder 5:1 lauten können.

1B dreht Spiel gegen Georgenhausen II

Im zweiten Heimspiel holte das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg den zweiten Saisonsieg. Gegen die KSG Georgenhausen II setzte sich die 1B letztlich verdient mit 2:1 durch. Am kommenden Sonntag gastiert man im Derby um 15:30 Uhr beim KSV Urberach. Das Spiel begann mit einem frühen Nackenschlag, als die Gäste durch einen Fernschuss in Führung gingen (6.). Ab da spielten allerdings fast ausschließlich die rot gekleideten Hausherren. Viele gute Chancen sprangen dabei heraus, darunter ein Lattenschuss von Tanyo Taupitz, der beinahe einen Fehlpass der Gästedefensive genutzt hätte. Kurz vor der Pause scheiterte Niklas Winter aus Kurzdistanz am Georgenhäuser Schlussmann Alex Schmidt. Nach dem Seitenwechsel hielt die Zweite den Druck aufrecht und wurde nach 53 Minuten mit dem 1:1 durch Max Lortz belohnt, der eine flache Hereingabe ins Tor bugsierte. Den Siegtreffer erzielte in der 79. Minute Luis Roth, der von Niklas Winter per Kopf eingesetzt wurde, den Ball am Torwart vorbei legte und zum 2:1 einschoss. Es brannte in der Folge trotz spannender Schlussphase nichts mehr an.

1C holt ersten Saisonsieg

Mit 5:3 schlug die dritte Mannschaft den TSV Klein-Umstadt und zeigte damit, dass die ersten richtigen Schlüsse aus dem Fehlstart in die Saison gezogen wurden. Ob sich der Aufwärtstrend fortsetzt, wird sich am kommenden Sonntag bei der SG Raibach/Umstadt, Anstoß um 15:30 Uhr, zeigen. Eine frühe gelb-rote Karte wegen Meckerns an Farzad Sadeghi (14.) beantwortete die 1C mit der Führung durch Massimo Buonomo (15.). Die Gäste konnten das Spiel aber durch einen Doppelschlag drehen (25., 41.). Der Ausgleich in der 45. Minute, wieder durch Buonomo, zeigte aber, dass trotz Unterzahl etwas gehen könnte. Nach dem Seitenwechsel wurde es turbulent. Ein Rückpass ins eigene Tor (56.), sowie ein von Buonomo antizipierter Rückpass mit Vollendung (59.) sorgten für eine 4:2 Führung. In der 62. Minute parierte TS-Torwart Nils Störmer obendrein einen fragwürdigen Foulelfmeter. In der 77. Minute war er beim Anschlusstreffer der Umstädter zwar machtlos, durfte sich aber auf der Gegenseite über einen verwandelten Foulelfmeter von Benni Wirth freuen (86.).

U19 gewinnt in Bornheim – A2 gewinnt Quali-Gruppe

Die A1 hat bei der SG Bornheim, vor dem Spiel Tabellenführer, mit 3:1 gewonnen und bleibt damit in der Verbandsliga-Spitzengruppe. Die ersten 25 Minuten war das Team von Paul Petrina klar tonangebend und ging durch die Treffer von Arben Mustafa (12.) und Daniel Heidenreich (14.) mit 2:0 in Führung. In dieser Phase hätten auch durchaus 1-2 Treffer mehr fallen können. Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit waren dann von Kampf geprägt, hinten ließ man aber keine klare Torchance zu. Dem Druck der Frankfurter zu Beginn der zweiten Hälfte hielt die U19 stand und verhinderte einen Anschlusstreffer. In der Folge ließ man mehrere Chancen ungenutzt, scheiterte mal am Pfosten, mal an der Latte. Arben Mustafa machte mit seinem Doppelpack aber alles klar (71.). In der 85. Minute fiel zwar noch der Anschlusstreffer, aber das sollte nicht mehr viel ändern. Es wurde zwar nochmal hektisch, aber eher physisch, weniger vor den Toren. „Wir waren überlegen und hätten höher gewinnen können. Dennoch Kompliment an meine Jungs, die das super runtergespielt haben“, bilanzierte Petrina. Unter der Woche gewann man auch das Kreispokal-Derby gegen den SV Münster klar mit 13:2 Toren. Es trafen Daniel Heidenreich (6), Okan Savas (2), Arben Mustafa (2), Colin Frank, David Liehr und Burak Kaya.

Die A2 hat ihre Kreisliga-Qualifikationsgruppe nach einem 7:1 Heimsieg gegen Hassia Dieburg gewonnen und zieht damit in die Kreisliga ein. Die Verbandsliga-Vertretung darf sich somit auf weitere Derbys im Kreis und damit wertvolle Spielpraxis für den großen A-Jugend-Kader freuen. Gegen die Hassia führte man bereits zur Pause mit 5:0, Noel Rasch (2., 16., 25.) mit einem Dreierpack, sowie Josias Fekade (10.) und Amin El Mard (42.) sorgten für die Tore. Nach dem Seitenwechsel traf Dieburg erst zum 5:1 (54.), wieder Noel Rasch (76.) und Linus Zummack (77.) stellten aber das Endergebnis her.

U17 verliert aufgrund eigener Fehler – B2 verliert hoch

Es war kein gutes Wochenende für unsere B-Jugendteams. Die B1 unterlag in der Verbandsliga bei der SG Bornheim mit 2:5. Das Team von Michael Schulz ging dabei sogar nach 5 Minuten durch Eric Popii in Führung. Einen Gegner, den man eigentlich vollends im Griff hatte, machte man durch eigene Fehler stark, sodass die Frankfurter das Spiel noch vor der Pause drehen konnten (27., 40.). Ein weiterer Fehler nach der Pause vergrößerte den Rückstand (47.). Eine Leistungssteigerung führte zum Anschlusstreffer durch Luca Zerfass (60.), worauf aber postwendend nach einer Standardsituation das 2:4 aus TS-Sicht folgte (62.). Ein weiterer Fehler im Spielaufbau sorgte für die Entscheidung (76.). Schulz war demnach bedient: „Wir waren dem Gegner spielerisch eigentlich überlegen und haben ihn durch unsere Fehler stark gemacht.“ Für die B2 von Younes Chouri kam es in der Gruppenliga beim SV St. Stephan Griesheim noch dicker. Man unterlag dem klaren Favoriten am Ende mit 0:8 Toren.

U15 teilt gegen Makkabi die Punkte – C2 verliert gegen Erbach

Nach der Auswärtsniederlage beim KSV Baunatal letzten Samstag hat die C1 mit dem 1:1 gegen TuS Makkabi aus Frankfurt ein deutlich besseres Hessenliga-Spiel abgeliefert. Bereits in der 3. Spielminute gingen die Frankfurter durch einen Foulelfmeter in Führung. Das Team von Hakan Firat ließ sich dadurch aber nicht verunsichern, hielt aktiv dagegen und konnte eigene Möglichkeiten generieren. So gelang in der 31. Minute der verdiente Ausgleich durch Dominik Jozic Naumann. In der 2. Hälfte ging es auf Augenhöhe weiter. Der TS-U15 wurde ein vermeintliches Abseitstor verwehrt. Sieg und Niederlage lagen am Ende nah beieinander, weshalb man mit dem Remis zufrieden sein kann.

Die C2 musste sich in der Gruppenliga dem FSV Erbach mit 2:4 geschlagen geben. Dabei ging das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter mit 1:0 durch Franz Eymann in Führung (10.). Drei Gegentore noch vor der Pause brachten die Gäste aber in Front. Nach dem vierten Treffer für Erbach konnte Faris El Ouali nur noch verkürzen (63.).

U13 mit erstem Gruppenliga-Sieg – Erfolge bei den Jüngsten

Die D1 besiegte in der Gruppenliga nach der klaren Auftaktniederlage gegen RW Darmstadt am Sonntag die JSG Hainstadt/Sandbach mit 6:0 Toren deutlich und konnte sich über drei Punkte freuen. Auch die D2 war erfolgreich, gewann gegen die JSG Ueberau/Georgenhausen/Lengfeld II mit 3:1. Die E2 siegte bei JFV Groß-Umstadt II mit 5:4. Die F1 gewann deutlich beim FSV Spachbrücken mit 22:3 Toren. Die F2 war setzte sich ebenfalls mit 7:5 gegen die JSG Mosbach/Radheim II durch. Die G1 unterlag beim FC Ueberau mit 3:6.

Vorschau Jugendfußball

Samstag, 26.09.2020: F1 – FV Eppertshausen (12 Uhr), E2 – JSG Otzberg II (13 Uhr), JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach – C2 (13:30 Uhr), KSG Georgenhausen – E1 (14 Uhr), JFV Viktoria Fulda – C1 (15 Uhr), B2 – RW Darmstadt II (16 Uhr), Sonntag, 27.09.2020: 1. FC Germania Ober-Roden II – D2 (9 Uhr), SV Rot-Weiß Walldorf – D1 (9:45 Uhr), SV Viktoria Aschaffenburg U9 – F1 (Freundschaftsspiel/10:30 Uhr), B1 – JSK Rodgau (11 Uhr), A1 – RW Darmstadt (13 Uhr), Mittwoch, 30.09.2020: 1. FC Germania Ober-Roden – B1 (Kreispokal/18:30 Uhr).

Frauen feiern ersten Saisonsieg

Die TS-Frauenmannschaft hat mit einem 2:0 den ersten Saisonsieg bei der TSG Worfelden gefeiert. Dabei konnte sich das Team von Nils Störmer nach ausgeglichener Anfangsphase mehr und mehr Spielanteile erarbeiten. Die Belohnung folgte in der zweiten Halbzeit, als Spielführerin Sina Wahl mit einem Doppelschlag für den Sieg sorgte. Erst konnte sie nach einem langen Ball das Spielgerät im Strafraum kontrollieren und humorlos im Tor unterbringen (50.). Nur zehn Minuten später behauptete sie sich erneut im gegnerischen Sechzehner und traf aus spitzem Winkel zum 0:2 (60.). Das Ergebnis geriet durch eine stabile Abwehr- und Torfrauleistung nie wirklich in Gefahr. Am kommenden Samstag steht das nächste Auswärtsspiel bei SC Kickers Mörfelden II auf dem Programm. Anstoß ist um 13 Uhr.