Vereinsnachrichten KW 42 – 20

Neue Corona-Beschränkungen betreffen auch die Turnerschaft

Nach den neuen Einschränkungen muss man auch bei der TS wieder ein paar kleine Schritte zurückgehen, was folgende Auswirkungen hat:

Heimspiele Sportplatz

Zuschauer: Es sind nur noch 100 Zuschauer für Heimspiele zugelassen. Danach schließen wir unsere Tore und dürfen leider niemanden mehr hereinlassen.

Mund-Nasen-Schutz: Auf dem gesamten Sportgelände herrscht ab sofort Maskenpflicht. Erst mit der Einnahme des Steh-/Sitzplatzes darf diese abgenommen werden. Im Streitfall macht der Verein von seinem Hausrecht Gebrauch. Das gilt auch für die Mannschaften und Schiedsrichter.

Mindestabstand: Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist stets einzuhalten, vor allem wo die Masken nicht getragen werden müssen. Das gilt auch für die Auswechselspieler, die ansonsten eine Maske tragen müssen.

Fußballspielen während der Spiele: Das Fußballspielen im Soccer-Cord oder auf dem Kunstrasenplatz ist während eines Heimspiels nicht mehr erlaubt. Dafür könnte auf den benachbarten Bolzplatz ausgewichen werden.

Trainingsbetrieb

Zuschauer/Eltern: Auch im Training sind nur 100 zusätzliche Zuschauer/Eltern auf dem Platz zugelassen, in der TS-Halle nur 50.

Mund-Nasen-Schutz: Auf dem gesamten Gelände ist auch bei den Mannschaften und Trainern durchgehend ein MNS zu tragen, bis der Trainingsplatz erreicht ist. Die Eltern und Zuschauer tragen ebenfalls bis zur Einnahme des Platzes eine Maske.

Mindestabstand: Der Mindestabstand sollte vor allem in Bereichen ohne Maske immer eingehalten werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte helfen Sie uns, diese Vorgaben umzusetzen, damit wir infektionsfrei durch diese Zeit kommen und vielleicht wieder Lockerungen erfahren dürfen. Vielen Dank!

TISCHTENNIS
Tischtennis-Jedermannturnier am 23. Oktober

Das diesjährige vereinsinterne TT-Jedermannturnier ist für Freitag, den 23.10.2020, ab 18.00 Uhr, Saalöffnung 17 Uhr geplant. Jedes Vereinsmitglied darf am Turnier teilnehmen. Die Anmeldung ist verpflichtend und muss bei Abteilungsleiter Andreas Arndgen per E-Mail an andreas.arndgen@t-online.de oder Tel. 0176/21671211 vorgenommen werden.

FUSSBALL

Last-Minute Punktgewinn gegen Oberrad

So ganz war das Team von Bastian Neumann nach einer tollen Siegesserie nicht bei 100% wie der Trainer im Nachhinein selbst feststellte. Es reichte nach großem Kampf dennoch zu einem verdienten 2:2 Unentschieden gegen den Aufsteiger Spvgg. Oberrad. Am kommenden Sonntag gastiert die 1A um 15:30 Uhr bei der Spielvereinigung 03 Neu-Isenburg. Die Isenburger benötigen nach durchwachsenem Saisonstart dringend Punkte, hatten jetzt zweimal Corona-bedingt aufgrund der Gegnervereine spielfrei.

Es war kein einfacher Start ins Heimspiel gegen Oberrad, die aggressiv und ambitioniert auftraten. Nach 18 Minuten warf sich Lorenzo Gick in den Abschluss von Gästestürmer Matondo, den zweiten Versuch nutzte Gültekin per Flachschuss zur Führung. Nun legten die Roten richtig los. Ein Freistoß von Manuel Profumo konnte erst noch pariert werden, einen Angriff später traf Sevket Yildirim nach Vorlage von Dennis Profumo aber zum Ausgleich (21.). Leider musste man nach knapp 30 Minuten den verletzungsbedingten Ausfall von Manuel Profumo verkraften. Der nächste Nackenschlag folgte in der dritten Minute der Nachspielzeit, als Matondo nach vorausgegangener Schwaar-Parade abstaubte. Insgesamt schien das Spielglück diesmal nicht auf TS-Seiten zu sein. Nach einem Foul vom Gästetorwart an Sevket Yildirim musste auch dieser ausgewechselt werden, Dennis Profumo scheiterte obendrein vom Punkt (50.). Ein Platzverweis für Oberrad in einem zunehmend hitzigeren Spiel brachte aber ein deutliches TS-Übergewicht. Erst traf Gick nur den Pfosten (72.) und Dettki nach einem Standard den Ball nicht richtig (78.), dann sorgte ein Freistoß in der fünften Minute der Nachspielzeit für die Erlösung. Diesen schoss Dennis Profumo stark, der Torwart parierte, aber Gick staubte zum viel umjubelten 2:2 ab.

1B unterliegt trotz bester Saisonleistung

Beim FC Viktoria Schaafheim musste die zweite Mannschaft eine 2:4 Niederlage verkraften, die sich so erst in den Schlussminuten einstellte. Der Blick richtet sich somit zunächst nach hinten, hat man nach 6 Spielen 7 Punkte auf dem Konto. Am kommenden Sonntag gastiert der SV Münster II um 15 Uhr auf der TS.

„Wir waren in der ersten Halbzeit die drückend überlegene Mannschaft und hatten ein Chancenplus“, so Oliver Hitel-Kronenberg. Zwei Konter der Gastgeber, genutzt durch Topstürmer Stanko Pavlovic (10., 28.) sorgten aber für den Rückstand. Noch vor dem Seitenwechsel traf aber Daniel Curman per Fernschuss zum 1:2 aus Sicht der 1B (42.). Auch der Start in die zweite Hälfte gelang den Gästen, Max Lortz sorgte für den Ausgleich (51.). Im Anschluss musste man mit mehreren strittigen Abseitsentscheidungen leben, die größere Chancen verhinderten. Wieder einmal war es ein mehr als strittiger Elfmeter, der in der 86. Minute den erneuten Rückstand brachte. Hinten offen fiel auch noch das 2:4 (90+3.). Hitzel-Kronenberg attestierte seiner Mannschaft dennoch ein „richtig gutes Spiel. Wir sind der unglückliche Verlierer dieses Spiels“, fügte er an.

1C unterliegt trotz guter Ansätze

Auch beim guten Aufsteiger SG Langstadt/Babenhausen II war es am Ende eine Auswärtsniederlage für die dritte Mannschaft. Mit 1:4 musste man sich deutlicher, als es der Spielverlauf hergab, geschlagen geben. Am kommenden Sonntag empfängt man um 13 Uhr die SG Niedernhausen/Rohrbach.

Defensiv kompakt mit Nadelstichen in der Offensive wollte man das schwere Auswärtsspiel angehen, was zunächst gut funktionierte. Benni Kuba scheiterte im Eins gegen Eins zunächst noch am Torwart, Felix Parres staubte zur Führung ab (26.). Neun Zeigerumdrehungen später trafen die Gäste nach schönem Angriff aber zum Ausgleich. In der zweiten Minute der Nachspielzeit brachte ein unglücklicher Foulelfmeter gar die Führung für Langstadt/Babenhausen. Man war bemüht, in der zweiten Halbzeit den Spieß wieder rumzudrehen. Dabei waren im Gegensatz zu den Vorwochen auch Kurzpasselemente im Spielaufbau zu sehen, wobei sich natürlich auch Fehler einschlichen. Bis auf einen Schussversuch von Espen Schallmayer und einer Chance durch Philipp Köhl kam offensiv aber zu wenig dabei heraus. Die Hausherren machten das besser und entschieden das Spiel durch zwei Treffer (65., 90+2.).

Testspiele Jugend

Die U17 unterlag dem Hessenliga-Schlusslicht Karbener SV mit 0:5. Die C1 spielte beim SV St. Stephan Griesheim 3:3 Unentschieden. Die C2 unterlag beim 1. FC Erlensee II mit 0:6 Toren.

U17 und U19 im Pokalfinale

Sowohl die B-Junioren als auch die A-Junioren stehen am kommenden Samstag im Pokalfinale des Fußballkreises Dieburg. Die A1-Jugend trifft auf dem Gelände von Hassia Diburg auf den Gruppenligisten Viktoria Dieburg (Anstoß 13.00 Uhr), die B-Jugend ebenfalls bei der Hassia auf den FSV Spachbrücken (15.30 Uhr). Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg am Finaltag.

Samstag, 17.10.2020: JSK Rodgau III – E2 (10 Uhr / Testspiel), A1 – DJK Viktoria Dieburg (13 Uhr / Kreispokal-Finale bei Hassia Dieburg), B1 – FSV Spachbrücken (15.30 / Kreispokal-Finale bei Hassia Dieburg),  F1 – Rot-Weiss Frankfurt (13 Uhr / Testspiel), FV Biebrich – C1 (13:30 Uhr / Hessenliga), SG Arheilgen – C2 (14:30 Uhr / Gruppenliga), SG Rosenhöhe OF II – B2 (14:30 Uhr / Testspiel), Sonntag, 18.10.2020: D1 – VfB Ginsheim (9:30 Uhr / Gruppenliga), 1. FC Erlensee – F1 (15 Uhr / Testspiel), Mittwoch, 21.10.2020: D2 – FSV Groß-Zimmern II (18 Uhr / Qualifikation), JSG Bieberau/Reichelsheim/Crumbach – C1 (18:30 Uhr / Kreispokal-Viertelfinale)

Frauen zu Hause gefordert

Die TS-Frauenmannschaft ist am Samstagnachmittag um 16 Uhr im Heimspiel gefordert. Gegner ist das Tabellenschlusslicht TUS Griesheim aus Darmstadt. Unsere Damenmannschaft steht nach 3 Spielen mit 3 Punkten auf Rang 6.