Vereinsnachrichten KW 43-19

Tischtennisturnier & Skatabend

Sportlich und gesellig geht es in TS-Turnhalle und TS-Gaststätte am 26.10. und am 1.11. 2019 zu. Die Tischtennisabteilung veranstaltet am kommenden Samstag, dem 26. Oktober ab 11.00 Uhr (Hallen-Öffnung ab 10.00 Uhr) in der Turnhalle ihre „2. Offene Tischtennismeisterschaft“ – ausgetragen als Jedermann-Turnier für Vereinsmitglieder. Jede und jeder Interessierte kann mitmachen, auch ohne jemals Tischtennis gespielt zu haben. Das Turnier eignet sich auch prima, um in die spannende Sportart reinzuschnuppern und Erfahrungen zu sammeln. Anmeldungen sind noch bis zum kommenden Samstag (19.10.) möglich bei TT-Abteilungsleiter Andreas Arndgen (andreas.arndgen@t-online.de / 0176 21671211). Am Freitag, dem 1. November, steht in der Gaststätte „Zur Turnerschaft“ ab 19.00 Uhr ein Skatturnier an. Der Preisskat beginnt um 19.00 Uhr, bis um 18.30 Uhr kann man sich vor Ort anmelden. Ausgespielt werden zahlreiche Sachpreise, das Startgeld pro Teilnehmer beträgt sieben Euro.

Kartenvorverkauf für Fastnacht-Sitzungen

„125 Jahre TS – Mit Glitzer, Glanz und Gloria – ein Prost auf’s TS-Jubeljahr!“ Unter diesem Motto wird die TS-Unterhaltungsabteilung in die Jubiläumskampagne 2019/20 starten. Passend zum magischen 125. Vereinsjahr soll es zunächst bei der Eröffnungsparty „Zapp-Zarapp“ des TS-Jugendausschusses am 16.11.2019 glitzern und glänzen. Der Einlass wird ab 16 Jahren gewährt, die Party startet um 20:11 Uhr. Zur Musik von DJ Flo Brehm kann im VVK für 5 Euro, an der AK für 7 Euro getanzt und gefeiert werden. Es sind noch Vorverkaufskarten bei jedem Mitglied des Ausschusses verfügbar (per Mail: PKoehl@gmx.net). Weitere Infos findet man auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/. Nach dem Einstieg noch in diesem Jahr geht es im Jahr 2020 in die Vollen. Am Freitag, dem 24.01.2020 macht die Damensitzung in der Kulturhalle den Anfang. Für die Damensitzung sind noch einige Restkarten per Mail an Damensitzung@tso-online.de erhältlich. Weiter geht die Jubiläumsparade am Freitag, dem 07.02.2020 im Jazzkeller mit der traditionellen Oldie-Night. Für die Veranstaltung sind Karten nur im Vorverkauf bei Peter Hubert tel. 06074-97811 oder per Mail an pe-hubert@t-online.de erhältlich. Am Samstag, dem 15.02.2020 wird auch die Rot Scheuern zum ersten Mal richtig im glitzernden Festgewand präsentiert. Dann wird erstmals Präsident Max Auth die traditionelle TS Tanz- und Spaßsitzung eröffnen, mit jubiläumsgerechtem Programm. Am Sonntag darauf, dem 16.02.2020 findet die Kinder/Jugend-Fastnachtsshow ebenfalls in der TS-Halle statt. Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende können Karten ab sofort bei Inge und Klaus tel. 06074-90140 oder per Mail an k.hilger@mac.com bestellt werden. Den närrischen Abschluss im 125. Jubiläumsjahr macht am Sonntag darauf, dem 23.02.2020 der Kindermaskenball, der wieder vom TS-Jugendausschuss mit organisiert wird.

Tischtennis: Sieg und Niederlage

Nach der Herbstferien-Spielpause gewannen die TS-Tischtennis-Herren zunächst ihr Auswärtsspiel bei derLämmerspiel II mit 9:2 und konnten in der Offenbacher Kreisliga-West den Anschluss an die führenden Mannschaften herstellen. Die These, dass man in kompletter Besetzung mit jedem anderen Team der Liga mithalten kann, zeigte sich auch am vergangenen Montagabend. Dennoch ging die Partie gegen den Tabellennachbarn  SG Egelsbach nach ganz hartem Kampf mit 7:9 verloren.

Fußball

Ober-Rodener Ortsderby in der Verbandsliga verspricht viel Spannung

3 Spiele, drei Siege: TS-Fußballer blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück

Perfektes Wochenende für alle drei TS-Herrenmannschaften mit drei „Dreiern“; 53:48 Tore in den 14 absolvierten Jugendspielen der vergangenen Woche – hier aufgeteilt in 9 Siege, einem Unentschieden und vier Niederlagen: In der ersten Woche nach den Herbstferien „glühte“ der WhatsApp-Ergebnisdienst der TSO förmlich. Und auch am kommenden Wochenende ist für Vollbeschäftigung gesorgt – allein am Sonntag stehen sechs Heimspiele auf dem Terminplan – darunter der Verbandsliga-Schlager zwischen der TSO und Germania Ober-Roden. Fußball von 9 bis 19 Uhr an der Dr.-Walter-Kolb-Straße!

Gerade besagtes Verbandsliga-Ortsderby (Anstoß 15.00 Uhr) verspricht viel Spannung. Die TS hat sich nach einigen „mageren“ Spieltagen wieder aus ihrem Tief gearbeitet; der 1. FC Germania Ober-Roden durchläuft nach einer ganz starken Serie derzeit eine kleine Durststrecke. Ein Favorit ist da aktuell wohl nicht auszumachen.

Von der unglücklichen 0:1 Niederlage bei RW Darmstadt zeigte sich das TS-Team in der Begegnung gegen Aufsteiger VfB Ginsheim II gut erholt. Vor allem die in Darmstadt in entscheidenden Szenen patzende TS-Abwehrreihe ging gegen die pfeischnellen Gästeangreifer konzentriert zu Werke. Der Hessenliga-Unterbau des VfB Ginsheim kam erst spät zu echten Tormöglichkeiten Doch da stand es bereits 2:0. Bei Lucas Sitter platzte in der 14. und 44. Minute nämlich endlich wieder der „Tor-Knoten“. Und seine zwei blitzsauberen Treffer bedeuteten die Pausenführung. Das dies letztlich auch der Endstand war, lag zum einen am Pfostenpech beim eingewechselten Serkan Kozlu; zum anderen an TS-Keeper Niklas Schwaar. Der bewahrte sein Team in eins, zwei wacklgen Momenten in der Schlußphase vor dem Anschlusstreffer.

Zweite surft weiter auf Erfolgswelle

Die zweite Mannschaft bleibt auch nach dem 1:0 Auswärtssieg beim TSV Richen im Spitzentrio der A-Liga Dieburg. Das Team von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg empfängt am kommenden Sonntag im Vorspiel zum Verbandsliga-Ortsderby um 13.15 Uhr Aufsteiger Kickers Hergershausen.

Auf einem seifigen Platz in Richen war es für die 1B ein schweres Spiel gegen einen tief stehenden Gegner, der auf Konter lauerte. In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste aber zwei richtig gute Möglichkeiten, ein Tor wird sogar aberkannt. Danach machte man aber große Fehler und hatte dreimal Glück, einmal davon hielt TS-Torwart Keno Kromer überragend. In Halbzeit zwei entwickelte sich ein typisches 0:0 Spiel. Kromer war weiterhin auf dem Posten und hielt ein paar richtig gute Bälle. Vorne spielte es die Zweite nicht gut zu Ende, war aber kämpferisch stark dabei und hatte viel Ballbesitz. Wie es dann so oft ist: Wer das erste Tor schießt, gewinnt. Es waren die Gäste, die einen Angriff gut durchspielten, Kai Holzschneider zog in die Mitte und schoss den Ball in den Winkel (86.). Am Ende konnte die 1B den Sieg verwalten. Schierenberg stellte zufrieden fest: „Durch die kämpferische Leistung haben es sich die Jungs verdient, auch mal einen glücklichen Sieg zu feiern. Ich wäre auch mit einem 0:0 zufrieden gewesen, die Richener tun mir ein bisschen Leid, sind sehr viel gelaufen.“

3. Mannschaft feiert Heimdreier gegen Tabellenvorletzten

Mit 4:2 besiegte die dritte Mannschaft zu Hause die SG Ueberau II und springt damit auf Rang sieben der B-Liga. Am kommenden Sonntag steht eine große Aufgabe an. Nach und  zeitgleich mit den Jugendspielen des kommenden sonntags gastiert um 11.30 Uhr Tabellenführer Hassia Dieburg II an der Dr. Walter-Kolb-Straße.

Am vergangenen Sonntag kamen die Gäste von der SG Ueberau besser ins Spiel und hatten die ersten Abschlüsse. Mit der ersten zwingenden Aktion ging das Team von Patrick Skorupa und Massimo Buonomo aber in Führung. Alex Schmidt setzte Benni Wirth in Aktion, dessen flache Hereingabe zu Lee Neureuther abgefälscht wurde. Der Innenverteidiger musste den Ball am zweiten Pfosten nur über die Linie drücken (27.). Ein individueller Fehler fünf Minuten vor der Pause brachte Ueberau aber den „Ping-Pong“- Ausgleich (40.). Kurz drauf machte Marvin Fischer im TS-Tor seinen ersten Fehler wieder gut und parierte überragend, hielt das Unentschieden fest. Kurz vor der Pause hätte es noch Elfmeter geben können, als Tim Kabeller im Gästestrafraum zu Fall gebracht wurde. Nach dem Seitenwechsel nutzte die 1C eine Schwächephase des Gegners zur Entscheidung. Erst staubte Buonomo nach einem Schallmayer-Schuss zum 2:1 ab (57.), dann setzte wieder Schallmayer mit der Hacke Alex Schmidt ein, der auf 3:1 erhöhte (60.). Beim 4:1 bugsierte wieder Buonomo eine Flanke von rechts gegen die Laufrichtung des Torwarts ins Tor (65.). Zwar kamen die Gäste durch einen sehenswerten Schuss nochmal ran (75.), am Ende brannte aber nicht mehr an.

A1 springt nach Sieg aus dem Verbandsliga-Keller

Einen ganz wichtigen 2:0 Auswärtssieg gegen einen direkten Konkurrenten feierte die A1 beim JFV Alsbach-Auerbach. Damit tauscht das Team von Pavlos Sampsounis mit dem Gegner die Plätze und steht auf Rang zehn. Sampsounis fand lobende Worte für sein Team, das in der ersten Halbzeit viel Kontrolle hatte und Chancen herausspielte. Die Führung fiel folgerichtig, nur der Torschütze ist unklar. Nach einem Eckball von Luis Roth war es entweder ein Eigentor oder TS-Spieler Anil Yegin, der den Ball ins Tor drückte. Das zweite Tor entsprang einem schönen Angriff über die rechte Seite, wo sich wieder Roth durchsetzte und im Rückraum für Dennis Niechcial servierte. In Halbzeit zwei ließ die TS drei bis vier große Chancen liegen, danach hielt aber auch TS-Torwart Filip Stojilkovic klasse. Letzte Konterchancen wurden nicht gut zu Ende gespielt, der Auswärtssieg war aber wichtig und verdient.

Juskic wechselt – und bleibt trotzdem

Eine überraschende Personalie hatte in der vergangenen Woche die Fußball-Abteilungsleitung mit der Sportlichen Leitung zu beraten und zu bearbeiten. Mit dem Ergebnis, dass Zivojin Juskic ab sofort in Doppelfunktion tätig ist. Als neuer verantwortlicher Trainer für den Offenbacher Kreis-Oberligisten Teutonia Hausen und weiterhin im TS-Abteilungsleiterteam. Der Einstieg in die Doppel-Funktion verlief am vergangenen Sonntag ohne Zweifel sehr erfolgreich. Die Hausener Teutonen, mit einigen Ex-TSlern in ihren Reihen, siegten im ersten Spiel unter der Leitung von Juskic klar mit 5:1. Und auch alle weiterhin mit Juskic „verzahnten“ TS-Teams, allen voran die A-Junioren der TS, waren siegreich. „Könnte eigentlich so weiter gehen“ lautete das Tagesfazit der „dritten Halbzeit“.

Hessenliga – C1 wirft Sieg in der Nachspielzeit weg

Fast hatte man den Tabellenführer vom 1. FC Erlensee geschlagen, doch dann gab das Team von Hakan Firat in der Nachspielzeit den schon sicher geglaubten Dreier noch aus der Hand.

Zu Beginn war die U15 nicht richtig wach, kassierte per Abstauber den frühen Rückstand (4.). Es entwickelte sich ein taktisch gutes Spiel, in dem beide Mannschaften nicht viel zuließen. Nach ca. 20 Minuten übernahmen die Gastgeber aber die Kontrolle und wurden belohnt. Zunächst lief Ivano Pandza einem Rückpass hinterher und wurde belohnt, konnte nach einem Abstimmungsfehler zum Ausgleich einschieben (32.). Nur eine Minute später schaltete man gut um, einen Pass in die Tiefe nutzte Nick Fassinger zum 2:1 (33.). Nach der Pause verteidigten beide Team wieder gut. Nach einem Distanzschuss staubte der eingewechselte Menelik Lapiezkij zum 3:1 ab (59.). Alles schien perfekt, als das Firat-Team in der dritten Minute der Nachspielzeit komplett aussetzte. Eine Unachtsamkeit führte zunächst zum 3:2, komplett passives Abwehrverhalten gar zum Ausgleich, eigentlich unfassbar. Der Trainer war dementsprechend bedient: „Wir haben eine sehr gute Leistung gezeigt bis zur letzten Minute. So eine Dummheit darf uns einfach nicht passieren. Der Punkt ist schmeichelhaft für Erlensee.“

Gruppenliga – B2 siegt doppelt – C2 verliert in Griesheim

Die B2 gewann zunächst unter der Woche mit 4:2 beim SV Fürth. Dort trafen für das Team von Marc Väth Nico Carl (6.), Flavio Confalonieri (31.), Luka Krolo (59.) und Rafael Ibanez Moreno (68.). Am Sonntag legte die B2 dann noch ein starkes 2:1 beim Tabellennachbarn VfB Ginsheim nach. Es traf wieder Rafael Ibanez Moreno (18.) und Ogulcan Tut (56.).

Die C2 unterlag am Samstag auswärts SC Viktoria Griesheim II mit 3:4. Für das Team von Jannik Zeise und Niklas Winter stellten zwischenzeitlich Lukas Blatt (34.) und Dominik Jozic Naumann (44., 45.) auf 3:1, die Führung hielt aber nicht.

Kreisliga/Kreisklassen

Die B1 konnte ein Testspiel am Sonntagnachmittag bei der A-Jugend des SC Weiß-Blau Frankfurt mit 3:0 gewinnen. Die C3 unterlag in der Kreisliga der JSG Otzberg/SG Ueberau/Georgenhausen mit 0:5. Die D1 gewann zum Auftakt der Kreisliga ihr Derby bei Germania Ober-Roden mit 7:1 deutlich und setzte sich zuvor unter der Woche im Pokal auch mit 8:1 beim TSV Harreshausen durch. In der Kreisklasse 1 besiegte die D2 die JSG SG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg I mit 5:1. Eine Niederlage musste zum Kreisliga-Auftakt die E1 einstecken, sie unterlag dem TSV Harreshausen mit 4:7. In der Kreisklasse 1 ist die TS mit zwei Mannschaften am Start – die E3 konnte um Auftakt die E2 mit 9:3 besiegen.

Fairplay-Ligen

In den Fairplay-Ligen gab es zum Auftakt für die F1 gegen die JSG Otzberg einen 7:2 Erfolg. Während die G1 spielfrei war, unterlag die G2 in ihrem ersten  „echten“ Fußballspiel überhaupt dem TSV Altheim I mit 0:22. Vor fast schon Rekord verdächtiger Kulisse machte das Geschehen den nachgemeldeten TS-Youngstern trotzdem sichtlich Spaß. Die Gruppeneinteilung Spielplan verheißt gegen durchweg ein Jahr älteren Spielpartner auch in naher Zukunft eine harte Lernphase – da müssen wohl auch die zahlreichen Fans durch.

Derer Jugendfußball-Spielplan

Samstag, 26.10.2019: G1 – SV Kleestadt, 10 Uhr; JFV Groß-Umstadt II – E1, 11 Uhr; SV Groß-Bieberau I – G2, 11 Uhr; E3 – Germania Ober-Roden III, 12 Uhr; DJK Viktoria Dieburg – F1, 13 Uhr; JSG Radheim/Mosbach II – E2, 13 Uhr; C2 – FSV Einhausen, 14.30 Uhr; Makkabi Frankfurt – C1, 15 Uhr; B1 – SC Hessen Dreieich, 17 Uhr; Sonntag, 27.10.2019: D1 – SC Hassia Dieburg, 9.30 Uhr; GSV Gundernhausen – D2, 11 Uhr; B2 – JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau, 13 Uhr; A1 – FC Germania Schwanheim, 17 Uhr; Mittwoch, 30.10.2019: SG Kelkheim – B1, 19 Uhr