Vereinsnachrichten KW 44-19

Das 0:1 im Verbandsliga-Ortsderby TS gegen Germania: TS-Keeper Niklas Schwaar ließ sich von einem 25-Meter-Freistoß von Marco Christophori-Como überraschen.

Preisskat in der TS-Gaststätte ::

Am Freitag, 1. November 2019, findet um 19 Uhr der nächste Preisskat der TS Ober-Roden in der TS-Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße statt. Gespielt werden 2 Serien a 36 Spiele. Ausgespielt werden zahlreiche Sachpreise. Das Startgeld beträgt 7 Euro, der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendfußballabteilung zugute. Anmeldungen können bis um 18.30 Uhr am Spieltag in der Vereinsgaststätte vorgenommen werden.

Gesamt-Vorstandssitzung am 4. November

Am kommenden Montag, 4. November, steht um 19.00 Uhr die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes statt. Haupt-Tagesordnungspunkt sind die Festlegung der 2020‘er Jubiläumstermine im Sommer und Herbst.

Fastnacht-Start und Kartenvorverkauf

„125 Jahre TS – Mit Glitzer, Glanz und Gloria – ein Prost auf’s TS-Jubeljahr!“ Unter diesem Motto startet die TS-Unterhaltungsabteilung in die Jubiläumskampagne 2019/20. Passend zum magischen 125. Vereinsjahr soll es zunächst bei der Eröffnungsparty „Zapp-Zarapp“ des TS-Jugendausschusses am 16.11.2019 glitzern und glänzen. Der Einlass wird ab 16 Jahren gewährt, die Party startet um 20:11 Uhr. Zur Musik von DJ Flo Brehm kann im VVK für 5 Euro, an der AK für 7 Euro getanzt und gefeiert werden. Es sind noch Vorverkaufskarten bei jedem Mitglied des Ausschusses verfügbar (per Mail: PKoehl@gmx.net). Weitere Infos findet man auf der Facebook-Seite der Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2430761317201400/.

2020 startet man dann am Freitag, 24.01.2020, mit der Damensitzung in der Kulturhalle ins 125. Jubiläumsjahr der TSO. Zu aus dem Vorverkauf retour gegebenen Restkarten gibts per Mail an „Damensitzung@tso-online.de“ Informationen. Gestartet ist auch der weitere Vorverkauf für die Oldie-Night (Freitag, dem 07.02.2020 im Jazzkeller- Peter Hubert tel. 06074-97811 oder per Mail an pe-hubert@t-online.de). Am Samstag, dem 15.02.2020 wird erstmals Präsident Max Auth die traditionelle TS Tanz- und Spaßsitzung eröffnen, mit jubiläumsgerechtem Programm. Am Sonntag darauf, dem 16.02.2020 findet die Kinder/Jugend-Fastnachtsshow ebenfalls in der TS-Halle statt. Für beide Veranstaltungen am Sitzungswochenende können Karten bei Inge und Klaus Hilger (Tel. 06074-90140 oder Mail k.hilger@mac.com) bestellt werden. Den närrischen Abschluss im 125. Jubiläumsjahr macht am Sonntag darauf, dem 23.02.2020 der Kindermaskenball, der wieder vom TS-Jugendausschuss mitorganisiert wird.

Tischtennis-Jedermannturnier: TS „Vize“ überzeugender Sieger

Am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal das vereinsinterne Jedermannturnier der Tischtennis-Abteilung statt. Insgesamt neuen Teilnehmer waren mit viel Spaß und Engagement bei der Sache – und entwickelten von Anfang an einen enormen Ehrgeiz und ärgerte sich auch mal lautstark über einen verschlagenen Ball und eine dadurch vielleicht verspielte Siegchance. Am Ende gab es einen verdienten und ungeschlagenen Sieger der Einzelkonkurrenz. Platz eins ging an den 2. Vorsitzenden Thomas Weiland, gefolgt von Adriano Acri und Björn Schröder. Im Anschluss wurde noch eine Doppelkonkurrenz ausgetragen. Da aus zeitlichen und privaten Gründen einige Teilnehmer nicht mehr weitermachen konnten, blieben vier engagierte Spieler übrig. Dafür wurde jeweils ein aktiver Spieler der TT-Abteilung zugeteilt, sodass auch hier eine kleine Jeder-gegen-Jeden-Runde gespielt werden konnte. Hier setzten sich das Doppel Oliver Wolf mit Bernd Spahn gegen die Doppel Günter Liebe / Bernhard Pingel, Richard Pick / Philipp Köhl und Heinz Weber / Thomas Weiland durch. Alles in Allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung unter dem Motto „sportlich, gesellig und familiär“. Auch im Jubiläumsjahr der Turnerschaft wird das Turnier wieder stattfinden.

Fußball:

Verdiente Derby-Niederlage – Germania holt die Verbandsliga-Punkte bei der TS

Nach 90 Minuten im mit Spannung erwarteten Ober-Rodener Vorrunden-Ortsderby der hessischen Varbandsliga Süd gab es nichts zu deuteln: Die Gäste von der Frankfurter Straße nahmen völlig verdient mit einem 3:0 Sieg die Punkte mit – und konnten sich über eine gelungene Revanche für die 0:7 Klatsche beim Rödermark-Turnier im Sommer freuen. Während man bei Blau-Schwarz jetzt wieder Tabellenspitze im Blick hat, muss Rot-Weiß weiterhin noch mehr die Abstiegsregion beobachten. Am kommenden Sonntag (3.11., Anstoß 14.30 Uhr) gastiert das Team von Bastian Neumann beim Tabellenführer 1.FC Erlensee. Die „ jungen Wilden“ aus dem Hanauer Stadtteil haben im zweiten Jahr ihrer Verbandsliga-Zugehörigkeit einen ähnlichen Lauf wie die Turnerschaft in ihrem zweiten Jahr nach ihrem Aufstieg: sie mischen die Liga mächtig auf. Da muss man höllisch aufpassen, um nicht unter die Räder zu kommen. Oder man agiert mit kühlem Kopf und harter Arbeit – und hat damit garantiert auch seine Chancen.

Im Ortsderby war der Versuch, hart zu arbeiten, dem TS-Team ebenso wenig abzusprechen, wie den Gästen. Heraus kam ein kampfbetontes Ortsderby, bei dem nach rund einer halben Stunde der Zeiger Richtung Germania ausschlug. Deren Kapitän Marco Christophori wuchtete aus runde 25 Metern einen Freistoß mitten auf‘s TS-Tor; TS-Keeper Niklas Schwaar musste sehr unglücklich das Leder zum 0:1 passieren lassen. Dem bis dato durchaus ansehnlichen TS-Auftritt ging danach von Minute zu Minute mehr Sicherheit verloren – ganz und gar vor allem nach der Pause. Vage TS-Hoffnungen wurden mit dem 0:2 durch Jonas Dapp in der 64. Minute endgültig zunichte gamacht; das 0:3 durch Christophori dokumentierte eine Viertelstunde vor dem Ende die Germania-Überlegenheit an diesem Tage.

Pokal-Zwischenrunde in Klein-Zimmern

Auch wenn dem Trainerteam im Vorrunden-Endspurt nicht der Kopf danach stehen sollte: am Mittwoch, 6.11.2019, Anstoß 19.00 Uhr, muss das Verbandsligateam im Dieburger-Kreispokal eine „Sonderschicht“ einlegen. In einem von zwei ausgelosten Zwischenrundenspielen tritt die TS beim Kreis-Oberligisten Viktoria Klein-Zimmern an. Bei einem Sieg wäre die Runde der letzten acht Mannschaften erreicht. Und in diesem Kreispokal-Endsport „droht“ im Fall des Falles durchaus noch ein oder gar ein zweites Rödermark-Derby.

Hergershausen zu abgezockt für 1B

Die zweite Mannschaft unterlag im Derby-Vorspiel dem SV Kickers Hergershausen mit 1:3 und fiel auf Rang 3 der A-Liga Dieburg zurück. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Mark Schierenberg und Oliver Hitzel-Kronenberg bereits um 12.45 Uhr den SV Viktoria Kleestadt. Eine Sieg wäre Voraussetzung, um in der Spitzengruppe zu bleiben.

Das erste Viertel des Spiels bestimmten klar die Gastgeber, die Druck aufbauten, aber die Abschlüsse nicht genau genug setzten. Oftmals fehlte auch der finale Pass im richtigen Moment. Es vergaben Jannik Zeise, Sefa Ustabasi und Marc Andres. Ein Konter der Gäste, bei denen Trainer Gunkelmann unter der Woche überraschend sein Traineramt niederlegte, führte nach 28 Minuten zum Rückstand. Hergershausen lauerten weiter auf seine Chane und bestrafte noch in der 45. Minute eine weitere vergebene Chance plus defensive Unaufmerksamkeit zum 0:2. Nach dem Seitenwechsel wurde die Uhr gefühlt ein drittes Mal zurückgestellt. Schierenberg scheiterte per Freistoß am Torwart, auf der Gegenseite schepperte es durch Gaetano Sirna ein drittes Mal (57.). Zwar brachte Marius Wertge die 1B durch einen verwandelten Foulelfmeter nochmal ran (77.), am Endergebnis änderte das aber nichts mehr.

1C trotz Tabellenführer einen verdienten Punkt ab

Das aus TS-Sicht „beste Herrenspiel“ sahen die Zuschauer am Sonntag bereits um 11.30 Uhr. Da nämlich teilte die dritte Mannschaft mit dem B-Liga-Tabellenführer Hassia Dieburg II mit einem 3:3 die Punkte. Am kommenden Sonntag gastiert die 1C beim Tabellenzweiten SV Münster II, Anstoß ist um 12.45 Uhr.

Bereits in der 2. Minute lenkte Marvin Fischer im TS-Tor einen Hergershäuser Schuss überragend an die Latte, hielt für sein Team mit diesem Klassereflex das 0:0 fest. In der 8. Minute konterten die Gastgeber dann sehenswert zur Führung. Martin Scharf spielte einen schönen Steilpass auf Benjamin Wirth, der flach vor das Tor spielte und den einschussbereiten Massimo Buonomo fand. Nur zwei Minuten später versprang dem Torschützen der Ball, sonst hätte es womöglich 2:0 gestanden. So nutzten die Gäste wiederum zwei Minuten darauf die Passivität in der TS-Hintermannschaft zum Ausgleich aus (12.). Großchancen gab es auf beiden Seiten, eine nutzte wieder die Hassia durch eine Einzelaktion zum 1:2 (32.). Nach der Pause nahm das B-Liga Spiel wieder Fahrt auf. Buonomo legte einen langen Ball mit der Brust zurück auf Tim Kabeller, der den Ball direkt nahm und zum 2:2 traf (54.), wieder sehr sehenswert. Zwischendurch zeigte sich auch Fischer im Tor wieder in Topform und parierte glänzend, auf der Gegenseite köpfte Lee Neureuther knapp vorbei. Per Kopf hatten das nächste Wort wieder die Dieburger (68.), ehe die 1C erneut durch Tim Kabeller das letzte Wort hatten (80.). Er staubte nach einem gehaltenen Nasello-Freistoß ab.

Frauen gewinnen auswärts

Die Damenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Rohrheim/Nordheim-Wattenheim mit 2:0 gewonnen. Charleen Marquard sorgte mit einem Doppelpack (14., 65.) für den Sieg der Turnerschaft, die damit in der Kleinfed B-Liga Wiesbaden/Darmstadt auf Rang fünf springt. Am kommenden Samstag empfängt das Team von Nils Störmer die TSG Worfelden um 18 Uhr.

Jugendfußball

A1 mit Schützenfest – B1 siegt auch deutlich

Die A1 hat gegen das Schlusslicht FC Germania Schwanheim mit 11:2 Toren gewonnen und sprang damit auf Rang sieben. Früh im Spiel brachte Ilias El Ouali die Gastgeber im Dauerregen auf dem TS-Kunstrasen in Führung (2.). Elias Klingenmeier legte in der 16. Minute nach. Ein Weitschuss brachte darauf den Anschluss (18.). Bis zur Pause schraubten Josias Fekade (20.), Diyar Altan (34.), Elias Klingenmeier (41.) und Luis Roth (45.) das Ergebnis aber auf ein beruhigendes 6:1. Nach der Pause legte Klingenmeier nach (49.). Auf das 7:2 (64.) folgten noch drei Tore von Enes Koca (66., 70., 87.) und ein Treffer von Diyar Altan (73.).

Die B1 hat den SC Hessen Dreieich mit 5:0 besiegt und damit einen Sprung auf Rang acht gemacht. Der Anfang war schon sehenswert, als David Liehr einen Eckball direkt verwandelte (17.). Lange verpassten es die Gastgeber in der Folge, ein zweites Tor nachzulegen. Damit war der SC Hessen länger, als nötig im Spiel. Eine rote Karte gegen die Dreieicher nach Notbremse an Leo Schnellbacher leitete die Entscheidung ein. Schnellbacher war es, der einen Angriff zum 2:0 vollendete (49.). Daniel Heidenreich (55.), Noel Rasch per Strafstoß nach Foul an Liehr (61.) und Arben Mustafa (66.) sorgten für den Endstand.

C1 siegt in der Hessenliga bei Makkabi Frankfurt

Die U15 marschiert nach verkorkstem Saisonstart weiter nach oben, sprang nach dem 2:1 Sieg bei Makkabi Frankfurt gar auf Platz sechs. Dabei spielten beide Mannschaften in Halbzeit eins taktisch defensiv, die Gäste mit mehr Ballbesitz. Eine bereits geklärte Ecke wurde von Fynn Mannweiler nochmal auf den zweiten Pfosten gebracht, wo Leon Bozur alleine stand und per Direktabnahme zur Führung traf (22.). Nach der Pause übernahmen die Frankfurter teilweise die Kontrolle, allerdings ohne Großchancen. Wenn etwas aufs Tor kam, parierte Luca Bärwalde meist sicher. Auf der Gegenseite traf Ivano Pandza nur die Latte, für ein vermeintliches Foul an Nick Fassinger gab es keinen Elfmeter und auch Mehdi Kohistani vergab eine gute Torchance für das Firat-Team. Ein schnell ausgeführter Freistoß führte in der 64. Minute zum ärgerlichen Ausgleich. Nur drei Minuten später aber sorgte Yassine Ben Aouana mit einem direkt verwandelten Freistoß für den Sieg (67.).

Gruppenliga – B2 zweimal unterlegen

Die B2 unterlag zunächst unter der Woche der JSG Bieberau/Reichelsheim I mit 2:3. Die Tore für das Team von Marc Väth schossen Ogulcan Tut (1.) und Tiziano Impossibile (63.). Bei der 3:4 Niederlage gegen die JFV Lohberg Nieder-Ramstadt/Modau sorgten wieder Tiziano Impossibile (21.), sowie Rafael Ibanez Moreno (49.) und Tobias Krevs (76.) für die eigenen Treffer.

Kreisligen/Kreisklassen

Die D1 unterlag Hassia Dieburg mit 1:2. Die D2 gewann beim GSV Gundernhausen mit 9:2 deutlich. Die E1 spielte beim JFV Groß-Umstadt II 2:2 Unentschieden. Die E2 setzte sich bei der JSG Radheim/Mosbach II mit 6:0 durch. Die E3 teilte im Derby mit Germania Ober-Roden III mit einem 3:3 die Punkte. Die F-Junioren siegten bei DJK Viktoria Dieburg mit 9:4 Toren. Die G1 unterlag dem SV Viktoria Kleestadt mit 4:10, die G2 beim SV Groß-Bieberau mit 0:27.

Ausblick Jugendfußball

Donnerstag, 31.10.2019: JSG Kleestadt/Langstadt/Hergershausen/Harreshausen I – C3, 18 Uhr; Samstag, 02.11.2019: JSG Georgenhausen/SG Ueberau III – E2, 10 Uhr; FC Viktoria Schaafheim I – G2, 11 Uhr; FSV Spachbrücken – G1, 11.30 Uhr; E1 – FSV Spachbrücken, 12 Uhr; Rot-Weiß Walldorf – C2, 14.30 Uhr; C3 – SC Hassia Dieburg, 15 Uhr; C1 – FSV Frankfurt U14, 15 Uhr; VfB Ginsheim – A1, 16.30 Uhr; Sonntag, 03.11.2019: D2 – DJK Viktoria Dieburg I, 9.30 Uhr; FV Eppertshausen – D1, 11 Uhr; B2 – SKV Büttelborn, 11 Uhr; JSK Rodgau – B1, 11 Uhr.