Vereinsnachrichten KW 49-18

Vielen Dank!

Die TS-Jugendabteilung bedankt sich bei den Organisatoren des Preis-Skats für die Reinerlös-Spende. Und der TS-Vorstand sagt vielen Dank den Helferinnen und Helfern bei der Adventsmarkt-Aktion in der Ortsmitte! Zusammen mit dem gleichzeitig laufenden Sportbetrieb wurde das Vereinsmotto „sportlich-gesellig-familiar“ wieder von Freitag bis Sonntag eindrucksvoll gelebt. 

Zwei Tage Hallen-Fußball „nonstop“

Die Jugendfußballabteilung organisiert in der Sporthalle Ober-Roden (Kapellenstraße) wieder ihre alljährlichen Hallen-Fußballturniere. Am Samstag, 15.12. spielen ab 9.00 Uhr die G-Junioren, ab 12.30 die F2 und ab 16.00 die D-Jugend. Am Sonntag, 16.12. ab 8.45 Uhr die F1, ab 12.15 die E2 und ab 15.45 die E1. Neben dem sportlichen Wettkampf auf dem Hallenboden ist am 3. Adventswochenendezudem im Foyer für den geselligen (Fussball)Plausch bei Kaffee, Kuchen & Co. wie gewohnt bestens gesorgt. Schauen Sie doch einmal vorbei – unser Jugendfußballteam freut sich auf Ihren Besuch.

Tischtennis – Dritter nach der Hinrunde

 Zum Abschluss der Vorrunde gab es bei der TS-Tischtennismannschaft nochmal zwei Auswärtserfolge zu vermelden. Im ersten Spiel beim TTC 1939 Hainstadt gab es einen souveränen 9:0 Erfolg. Lediglich vier Spiele gingen über mehr als drei Sätze. Im letzten Spiel der Vorrunde musste man beim Angstgegner TTC Heusenstamm II antreten. In diesem spannenden Spiel mit fast dreieinhalbstündiger Dauer setzte man sich, nachdem man eigentlich immer einem Rückstand hinterher lief, doch noch entscheidend in der Schlussphase nach vier Siegen hintereinander mit 9:7 durch.

Somit steht das TS-Tischtennisteam derzeit ungefährdet, mit nur zwei Niederlagen gegen das Führungsduo, auf Platz drei der Tabelle mit Schlagdistanz zum Relegationsplatz. Es gibt ja noch eine Rückrunde. Diese beginnt nach der Weihnachts- und Winterpause am 21.01.2019 mit dem ersten Spiel der Rückrunde in Egelsbach.

Fußball

Neumann-Team „überwintert“ nach Sieg bei Sandzak Frankfurt auf Verbandsliga-Platz 10

– Samstag Pokalderby und Jahresabschlusstreff –

Dem Heimsieg über die SG Bornheim ließ die TS in der hessischen Verbandsliga Süd einen 5:1 Erfolg beim FC Sandzak Frankfurt folgen und geht damit als Tabellenzehnter in die anstehende Punktspiel-Winterpause. Vor der gemeinsamen Jahres-Abschlussfeier der drei TS-Seniorenmannschaften am kommenden Samstag ist dasTeam von Trainer Bastian Neumann und seinem Co. Björn Kräupl aber noch einmal gefordert. Im Rahmen des Dieburger Kreispokals steht die Partie beim FC Viktoria Urberach (8.2., Anstoß 13.30 Uhr) an.

Eine furiose Anfangs-Vertelstunde und eine nicht minder tor- und chancenreiche Schluß-Viertelstunde kennzeichneten die Partie auf dem Sportgelände der SG Bonames, wo der FC Sandzak seine Heimspiele austrägt. Und sie wurden wie das gesamte Spiel deutlich von der TS geprägt. Nach vergebener Doppelchance von Tim Kalzu und Cengiz Veisoglo in den ersten beiden Minuten traf Mario Gotta mit überlegtem Flachschuss zum frühen 1.0 (4.). Danach standen die beiden Torhüter im Mittelpunkt. Sandzak-Keeper Nurkovic parierte in überragender Manier gegen Veisoglu; und hielt sein Team auch in einigen anderen Situationen vor der Pause im Spiel. Nach einer knappen halben Stunde musste dann auch TS-Torhüter Nikolaos Gkogkos erste Konzentrationsmängel seiner Vorderleute ausmerzen, verhinderte in der 29. Minute den hier möglichen Ausgleich. Fast im Gegenzug schlug Mario Gotta ein zweites Mal zu, ließ nach einer Ecke von Tim Schöppner per Kopfball dem überragenden Hausherren-Schlussmann beim 2:0 keine Chance. Das Chancenplus der TS wuchs im zweiten Teil wieder einmal in atemberaubendem Tempo. Gleich sieben „Hundertprozentige“, darunter zwei Pfostenschüsse, arbeitete man sich gegen den ungestüm anrennenden Gegner heraus. Aber erst mit Tim Kalzu‘s 3:0 ging in der 73. Minute das muntere Toreschießen weiter. Es folgte der Anschlusstreffer der Hausherren per Foulelfmeter (81.) und noch zwei Toren nach erfolgreichen Kontern durch den eingewechselten Lucas Sitter (85. und 88.) zum 5:1 Endstand. 

„Last-Minute“ Heimsieg für die 2. Mannschaft

Durch einen späten 3:2 Heimsieg gegen Viktoria Klein-Zimmern hat die zweite Mannschaft ihren Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier Punkte verringert und schnuppert in dieser Kreisoberligasaison erstmals am rettenden Ufer. Zwar beendet das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Mark Schierenberg das Jahr 2018 auf dem letzten Tabellenplatz, am 10. März, im ersten Spiel 2019, gegen Viktoria Schaafheim, könnte man aber schon auf einen Punkt an jene Schaafheimer heran kommen.

Erstmals konnte Mark Schierenberg dem jungen TS-Team nicht nur an der Linie sondern auch direkt auf dem Feld helfen. Und das tat er sehr erfolgreich. Mit Spielfreude und einer ersten schönen Kombination ging man durch Schierenberg nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später erzielte Özgün Tatar mit einer schönen Einzelaktion das 2:0, ging an der Mittellinie los, ließ ein paar Gegner stehen und schob ein. „Danach haben wir das Fußballspielen leider eingestellt“, war Hitzel-Kronenberg nicht zufrieden. Kurz vor der Pause führte eine Unkonzentriertheit dann auch zum 2:1 (45.). Wie die Feuerwehr kamen die Gäste auch aus der Pause und erzielten nach 74 Minuten den Ausgleich aus dem Rückraum, nachdem ein Ball nicht richtig geklärt werden konnte. Fortan war Klein-Zimmern dem Sieg näher, als die Gastgeber, erzielten auch ein Tor, was wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung fand. So war das Highlight etwas glücklich, aber definitiv sehenswert den Hausherren und ihrem Spielertrainer Mark Schierenberg vorbehalten. Der versenkte in der Schlussminute einen direkten Freistoß, den zuvor Luca Knapek rausgeholt hatte zum wichtigen Heimsieg. Hitzel-Kronenberg dachte auch an die Vorwoche: „Gegen Langstadt/Babenhausen waren wir besser und haben auch durch Lattenpech nichts geholt. Heute waren wir das schwächere Team, hatten aber das Quäntchen Glück.“

„Dritte“ geht mit Niederlage in die Winterpause

Bei der dritten Mannschaft sind sich jetzt alle einig, dass die Winterpause nach einer starken Hinrunde genau richtig kommt. Nach dem 1:4 beim Spitzenteam Kickers Hergershausen beendet das Team von Ralf Mieth das Jahr 2018 auf Rang zehn in der B-Liga Dieburg. Bei 11 Punkten auf den Relegationsplatz und 13 Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz lässt es sich gut entspannen.

Erheblich ersatzgeschwächt trat die 1C die Auswärtsfahrt nach Hergershausen an, wo sie die beste Offensive der Liga erwartete. Vor der Pause hielt die Dritte auch gut dagegen, hatte selbst hier und da eine Abschlussgelegenheit, ließ aber vor allem nicht so viel zu. Das 0:1 aus Gästesicht mit dem Pausenpfiff fiel dem Hergershäuser vor die Füße, unglücklich. Ein Missgeschick von Torwart Marvin Fischer, dem ein Ball durchrutschte, führte dann zum 0:2 (63.). Ein abgefälschter Schuss brachte nur fünf Minuten darauf die Entscheidung (68.). Das 0:4 aus TS-Sicht (79.) konterte Tim Duizendstra immerhin mit dem Ehrentreffer (80.). Nach der Winterpause beginnt das Team von Ralf Mieth am 10. März gegen die SG Überau II einen Heimspielmarathon von sieben Heimpartien in Folge. Bis dahin hat sich die Personallage, wie in allen Herrenmannschaften, bestimmt wieder gefangen und die Kräfte für den Saisonendspurt können gebündelt werden.

Junioren-Hessenigen 

U19 feiert wichtigen Heimsieg

Die A1 hat gegen den FV Biebrich einen ganz wichtigen 4:1 Heimsieg gefeiert und den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz in der Hessenliga auf einen Punkt verringert. Am kommenden Sonntag empfängt man zum Jahresabschluss und Rückrundenauftakt um 13.15 Uhr die TSG Wieseck.

Ohne den kranken Cheftrainer Zivo Juskic, der am Sonntag von Co-Trainer Yannik Stamer an der Seitenlinie vertreten wurde, ging die U19 in das wichtige Heimspiel gegen den Aufsteiger. Sie hatten sich einiges vorgenommen und starteten richtig gut ins Spiel, Ben Penndorf hatte den ersten gefährlichen Abschluss (7.). Kurz darauf hatten Fatbardh Citaku nach einer Ecke und Abel Sileshi aus der Distanz weitere Möglichkeiten. Nach 28 Minuten brachte Razvan Bleau einen Freistoß aus der Halben vor das Tor und Citaku köpfte zur Führung ein. Vor dem Pausenpfiff verpassten Tony Yildirim per Freistoß und Sileshi eine höhere Führung. Bei einer großen Chance verpassten aber auch die Gäste ein Tor (38.). Dieses gelang ihnen ca. 40 Sekunden nach dem Seitenwechsel, als der Angreifer nach einem langen Ball und Abstimmungsschwierigkeiten zum 1:1 einschoss (46.). Danach gehörte der Kunstrasen aber wieder den Gastgebern. Viele Abschlüsse verfehlten das Tor, vor allem nach Standards war man gefährlich. Der eingewechselte Gianluca Firrantello wendete anschließend das Blatt, konnte im Strafraum nur per Foul gebremst werden, und Elias Klingenmeier verwandelte (66.) sicher zur erneuten Führung. Eine Viertelstunde vor dem Ende spielte Sileshi mit der Hacke stark in den Lauf von Firrantello, der cool blieb und seinen eigenen Treffer erzielte (75.). Auch den vierten Treffer bereitete Firrantello vor, eroberte den Ball an der gegnerischen Torauslinie und legte sofort für den ebenfalls eingewechselten Luis Roth vor (90.).

U15 verliert in Kassel trotz starker Leistung

Spielerisch dem Tabellenführer den Schneid abgekauft, aber dennoch verloren. Mit 1:3 unterlag die U15 dem KSV Hessen Kassel auswärts. Damit beendet das Team von Hakan Firat und Marc Väth ein enorm erfolgreiches Jahr auf Rang vier in der C-Junioren Hessenliga, hat mit dem Abstieg wieder nichts zu tun.

Ein Qualitätsmerkmal des eigenen Spiels ist es auch, wenn man den Spitzenreiter durchgehend zu langen Bällen zwingt. Das gelang den Gästen, nur konnten diese nicht perfekt verteidigt werden. Die enorme offensive Qualität von Kassel machte sich bezahlt, als es bereits in der 1. Und 17. Minute zweimal klingelte. Ein weiteres Tor nach 29. Minuten löschte die Aussichten auf mindestens einen Punkt beim KSV. Trotzdem ließ man schon vor der Halbzeit gute Chancen liegen. Lobenswert war die Reaktion nach der Pause, als sich ein Spiel auf ausschließlich ein Tor entwickelte. Die Gäste drückten auf den Anschlusstreffer und bekamen ihn in der 45. Minute, als Ibanez Moreno aus dem Getümmel heraus die Hoffnungen wieder belebte. Gute Chancen vor und nach dem Seitenwechsel durch Miguel Pajur, Thomas Konietzko und Torschütze Ibanez Moreno wurden aber liegen gelassen. Aus diesem Grund war am Ende leider nicht mehr drin. Das soll aber nach einem tollen Jahr 2018 die Stimmung nicht trüben, in dem große Erfolge gefeiert wurden und das viel Freude auf 2019 macht. Im März empfängt man die U14 der Frankfurter Eintracht, ein Schmankerl, das die Vorfreude nochmal erhöht.

Verbands- und Gruppeligen

Siegreiche TS-Gruppenligisten in Top Drei

Das Spiel der A2 beim FV Bad Vilbel in der Verbandsliga wurde aufgrund einer städtischen Platzsperre abgesagt. Am kommenden Samstag reist das Team von Frank Laber zum letzten Spiel des Jahres zum FC Neu-Anspach, Anstoß ist um 14 Uhr.

Die B1 hat im neuerlichen Spitzenspiel gegen die U16 vom SV Darmstadt 98 1:1 Unentschieden gespielt. Die frühe Führung von Daniel Heidenreich egalisierten die Lilien kurz vor der Pause. Ein Siegtreffer wollte nicht mehr gelingen. Eine Runde hat die B-Junioren Verbandsliga in diesem Jahr aber noch zu bieten. Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel um 11.15 Uhr die SG Bornheim zum Duell Fünfter gegen Sechster. Ein letzter Dreier würde die Ausgangssituation für nach der Winterpause in Sachen Spitzengruppe erhöhen.

Die B2 hat den SV St. Stephan Griesheim zu Hause mit 4:1 geschlagen und beendet somit das Jahr 2018 in der Gruppenliga auf dem dritten Platz hinter dem uneinholbaren Spitzenduo Bensheim und Griesheim. Die Tore für das Team von Aram Sahinyan erzielten David Liehr und Arben Mustafa. Zweimal half der Gegner mit. Im März geht es dann bei der JSG Georgenhausen/Überau/Otzberg weiter.

Die C2 hat zum Jahresabschluss das Derby gegen den SV Münster ungefährdet mit 5:1 gewonnen. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Tim Uhlmann (2), Nick Fassinger, Arda Demirel und Luca Drohmann. Sollte Königstädten sein Spiel unter der Woche gewinnen, schließt die C2 2018 auf dem vierten Rang ab. Bei einer Niederlage wäre es Rang drei. So oder so ist das als Aufsteiger ein prima Ergebnis.

Pokal/Turniere

Die E1 hat unter der Woche im Kreispokal beim GSV Gundernhausen einen 6:4 Sieg nach Verlängerung errungen. 23 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte das Team von Moritz Hesse noch den Ausgleich, um in der Verlängerung dann das Halbfinale klar zu machen.

Die E1 war am Wochenende dann auch gleich bei einem Hallenturnier in Heppenheim gefordert und erreichte den zweiten Platz. Nach einem 2:0 Sieg gegen den FC Lützelsachsen, zwei 1:0 Erfolgen gegen TuS Altrip und die FSG Bensheim und einem 3:0 gegen den SV St. Stephan Griesheim verlor man das Finale drei Sekunden vor Schluss gegen den LSC Ludwigshafen mit 1:2.

Hallen-Meisterschaften sind gestartet

Im Nachwuchsbereich starten die Hallenmeisterschaften um die „Futsal-“ Titel 2018/2019. Im Vorjahr gingen alle möglichen 5 Kreismeisterschaften an den TS-Nachwuchs; die C1 sorgte dabei zudem noch für den Gewinn der Hessenmeisterschaften. Man darf gespannt sein, welches TS-Team es bei der aktuellen Auflage möglichst weit nach vorne schafft.

 Am Wochenende sieht der Hallen-Spielplan wie folgt aus.

Samstag 8.12.18: B2-Jugend (09:00 Uhr) Reinheim/Georgenhausen, E3-Jugend (9.30 Uhr) Reinheim-Spachbrücken, B1-Jugend (14.00 Uhr).

Sonntag 9.12.18: F2-Jugend (9.00 Uhr), Eppertshausen, D1-Jugend (9.00 Uhr) Georgenhausen, G2-Juged (14.00 Uhr), Georgenhausen.