Vereinsnachrichten KW 50-18

Leichtathletik – Nikolaussportfest in Hanau

Gute Ergebnisse erzielten die Leichtathleten der TS beim Nikolaus Hallensportfest

in Hanau. In der Klasse M15 kam Henrik Lauer über 60 m Hürden in 9,87 Sekunden auf Platz zwei, darüber hinaus landete er im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,07 m auf Platz drei, Marco Keller wurde hier Siebter mit 4,47 m. Im 60 m Lauf erreichte Marco Keller Platz sieben in 8,21 Sekunden und Henrik Lauer wurde Neunter in 8,38 Sekunden. Neue Bestleistung erzielten auch Maira Waller und Milena Lauer. Im Weitsprung der Klasse W12 kam Milena Lauer mit 4,10 m auf Platz vier, Maira Waller wurde Sechste mit 4,07 m und Tammy Wanner erreichte Platz 13 mit 3,71 m. Im Hochsprung erzielte Maira Waller mit 1,34 m Platz fünf und Milena Lauer kam mit 1,25 m auf Platz acht. Über 60 m Hürden wurde Milena Lauer Achte in 11,37 Sekunden und Maira Waller kam auf Platz 13 in 13,1 Sekunden. Im 60 m Lauf erzielte Maira Waller Platz vier in guten 9,05 Sekunden und Tammy Wanner wurde Siebte in 9,18 Sekunden. In der Klasse M10 wurde Moritz Flagmeyer im Weitsprung Elfter mit 3,02 m.

Fußball – Zwei Tage Hallen-Fußball „nonstop“

Die Jugendfußballabteilung organisiert in der Sporthalle Ober-Roden (Kapellenstraße) wieder ihre alljährlichen Hallen-Fußballturniere. Am Samstag, 15.12. spielen ab 9.00 Uhr die G-Junioren, ab 12.30 die F2 und ab 16.00 die D-Jugend. Am Sonntag, 16.12. ab 8.45 Uhr die F1, ab 12.15 die E2 und ab 15.45 die E1. Neben dem sportlichen Wettkampf auf dem Hallenboden ist am 3. Adventswochenende zudem im Foyer für den geselligen (Fußball)Plausch bei Kaffee, Kuchen & Co. wie gewohnt bestens gesorgt. Schauen Sie doch einmal vorbei – unser Jugendfußballteam freut sich auf Ihren Besuch.

U19 verliert unglücklich vor der Winterpause

Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2018 musste sich die A1 zu Hause der TSG Wieseck in der Hessenliga mit 1:2 beugen. In Anbetracht der Torchancen wäre ein Unentschieden auch in Ordnung gewesen, eine schwache Phase nach der Pause brachte für die Gäste allerdings die Wende.

Trotz offensivfreudigem Beginn der Wiesecker ging das Team von Zivo Juskic bereits nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. Einen Schuss von Niklas Biehrer an die Latte staubte Gianluca Firrantello zur frühen Führung ab. Im Verlaufe der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten keine weiteren Großchancen, meistens ungefährliche Distanzschüsse. Wie letzte Woche gegen Biebrich kamen die Hausherren erneut schläfrig aus der Kabine. Nur vier Minuten nach der Pause wurde der Stürmer von Wieseck nicht konsequent genug gestellt, sodass der Ball einem anderen Gästespieler vor die Füße fiel, der nur einschieben musste (49.). Nach 54 Minuten war das Spiel nach dem einfachen Muster Eckball – Kopfball – Tor gedreht, in der Mitte fehlte die letzte Konsequenz und Zuordnung. Es folgte bei immer schlechterem Wetter nun eine Reihe an TS-Chancen. Zunächst verpasste nach einem Biehrer-Kopfball am zweiten Pfosten ein Rot-Weißer den Ausgleich, danach parierte der Torwart einen Schuss von Jonas Koser. Nach 62 Minuten erreichte eine punktgenaue Flanke Firrantello, der den Kopfball nicht richtig platzieren konnte. In der 73., sowie 83. Minute wurde wieder Gianluca Firrantello in Szene gesetzt, traf aber einmal den Ball nicht richtig und wurde im zweiten Versuch geblockt. Mit einem Freistoß von Luis Roth neben das Tor endete die Partie mit einer bitteren Heimniederlage. Nach dem Sieg vom Konkurrenten Bayern Alzenau geht die TS-U19 mit vier Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz in das Jahr 2019. Dieses Jahr beginnt dann am 10. März mit dem ersten Abstiegskracher bei der SG Rosenhöhe aus Offenbach. Bis dahin kann noch viel gearbeitet werden, um dann so richtig anzugreifen. Der Trend zeigt jedenfalls nach oben und es gilt, dies im neuen Jahr zu bestätigen.

Verbandsliga – U18 verliert, U17 gewinnt

Die A2 hat zum Abschluss des Jahres beim direkten Abstiegskonkurrenten FC Neu-Anspach mit 0:2 verloren und geht mit einem komplizierten Neun-Punkte-Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz in das Jahr 2019. Das Team von Frank Laber hat noch ein Spiel in der Hinterhand, wird sich aber strecken müssen, um die Verbandsliga in der Restrunde zu halten. Am 2. März geht es mit dem Wiederholungsspiel beim ebenfalls abstiegsgefährdeten FV Bad Vilbel weiter.

Die U17 hat sich für das Jahr 2019 nochmal eine gute Ausgangssituation erarbeitet. Durch einen 4:2 Sieg gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß beendet die B1 das Jahr 2018 auf Rang sechs, allerdings mit nur zwei Punkten Abstand auf Rang zwei. Gegen die Bornheimer schlossen Julian Mayer und Niclas Guber zwei Konter trotz unglücklichem Gegentor zu einer 2:1 Führung nach 18 Minuten ab. Pascal Sehnert erhöhte noch vor der Pause auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel wurde es nach einem Tor in der zweiten Minute der Nachspielzeit nur kurz hektisch, bis Kadir Karademir durch einen selbst herausgeholten und verwandelten Foulelfmeter den Endstand herstellte. Für das Team von Michael Schulz und Dennis Prüstel dürfte es eine spannende Rückrunde werden, die mit dem Kracher beim Tabellenführer aus Karben am 10. März beginnen wird. Das wichtigste aber zuletzt: Der Verein wünscht Pascal Sehnert, der sich am Sonntag in der zweiten Halbzeit einen Bruch der Kniescheibe zugezogen hat, nur das Beste, eine gute und vollständige Genesung.

Erfolgreiche Hinrunden bei Hallen-Kreismeisterschaften

Letztes Jahr gelang der Turnerschaft das Kunststück, die HKM in allen Jugenden zu gewinnen. Den ersten Schritt haben einige Jugendmannschaften auch diese Saison wieder gemacht:

Die B1 (Platz 2) und die B2 (Platz 1) zogen geschlossen in die Finalrunde ein. Die U17 besiegte hierfür Viktoria Urberach mit 4:1, Germania Ober-Roden mit 2:1, JFV Groß-Umstadt mit 5:0 und den SV Münster II mit 5:0. Nur gegen DJK Viktoria Dieburg setzte es eine 2:3 Niederlage. Die U16 besiegte die JSG Kleestadt/Hergershausen mit 3:0, den SV Münster mit 3:1, die JSG Überau/Georgenhausen/Otzberg mit 3:0 und Viktoria Urberach II mit 5:0.

Die D1 und die D2 beendeten beide ihre Hinrunden ohne Punktverlust und zogen als Vorrundenerster in die Endrunde ein. Die D1 besiegte JFV Groß-Umstadt II mit 1:0, Kickers Hergershausen mit 2:0, den FV Eppertshausen mit 1:0, den SV Groß-Bieberau II mit 4:0 und DJK Viktoria Dieburg mit 2:0. Die D2 bezwang Viktoria Klein-Zimmern mit 1:0, den SV Groß-Bieberau mit 1:0, Hassia Dieburg II mit 2:0, den FV Eppertshausen II mit 6:0 und DJK Viktoria Dieburg II mit 7:0.

Bei der E2 wird auf die gespielte Hinrunde noch eine Rückrunde folgen, zurzeit steht der dritte Platz. Man spielte gegen die E1 des SV Reinheim und von der KSG Georgenhausen 1:1 Unentschieden. Gegen die E1 vom JFV Groß-Umstadt verlor man mit 1:0, gegen die E1 der JSG Kleestadt/Langstadt gewann man 3:0.