Vereinsnachrichten KW 51-19

Weihnachts- und Neujahrstermine

Mit ihren Hallen-Fußballturnieren beschloss am vergangenen Wochenende die Jugend-Fußballabteilung das Sportjahr 2019 bei der TS. Vielen Dank sagt der Vorstand dem Orgateam und seinen zahlreichen Helfern für ein tolles zweitägiges Hallen-Spektakel mit insgesamt sechs Turnieren. Nun ist erst einmal „Weihnachtsruhe“ angesagt. Von Sonntag, 22.12. bis Sonntag 12.1 sind Sportplätze und Sportplatz-Funktionsgebäude geschlossen. Von Montag, 23.12. bis Freitag, 3.1. bleibt die TS-Turnhalle an der Friedrich-Ebert-Straße geschlossen. Die Gaststätte zur Turnerschaft hat am 24. und 25.12. sowie nach der Silvesterfeier vom 1. Januar bis einschließlich Sonntag, 12.1. Betriebsruhe.

Turn- und Gymnastikabteilung

Die Übungsstunden der Gymnastikabteilung und Kinderturnabteilung werden nach den Weihnachtsferien im neuen Jahr werden wie folgt fortgesetzt . Damengymnastik am Montagmorgen mit Monika ab 13.01.2020 . Damengymnastik und Man(n) dehnt sich mit Claudine ab 14.01.2020. Kinderturnen: Die Turngruppen von Irene Heinze ( 1,5 – 3 Jahre und 3-4 Jahre ) beginnen erst wieder ab Montag, dem 27.01.2020; um15:30 Uhr Gruppe 1 bzw. 16:30 Uhr die Gruppe 2. Die Gruppe 3 mit Anna und Marion (5-7 Jahre) beginnen bereits am 13.01.2020 um 17:30 Uhr wieder . Die Gymnastikgruppen von Manuela Weber starten ebenfalls ab Dienstag, 14.01., zu den gewohnten Zeiten.

Fußball

TS II mit klarem Derby-Sieg in die Winterpause

Nach getauschtem Heimrecht wurde das A-Liga Derby zwischen Viktoria Urberach II und der TS II doch noch 2019 ausgetragen – auf dem TS-Kunstrasenplatz am vergangenen Donnerstagabend. Am Ende besiegte das Team von Aushilfstrainer Yannik Stamer, der die verhinderten Oliver Hitzel-Kronenberg und Marc Schierenberg vertrat, den Stadtrivalen klar und deutlich mit 6:1. Mit 30 Zählern überwintert damit die TS-Reserve auf einem respektablen 4. Platz. Interessant am Rande des „kleinen Stadtderbys“: Nach dem letzten Pflichtspiel im Jahr 2019 heißt auch das erste Pflichtspiel 2020 wieder TS gegen Viktoria. Am Fastnachtdienstag, 25.2., steht ab 19.30 Uhr das Pokal-Viertelfinale im Fußballkreis Dieburg auf dem Plan. Das erbrachte die einen Tag zuvor erfolgte Auslosung und die Terminsuche der Verantwortlichen beider Klubs.

Für das letzte Pflichtspiel des Jahres mussten sowohl TS als auch Viktoria auf Verstärkungen zurück greifen. Die Gäste hatten zweifache Unterstützung aus dem Verbandsliga-Kader mitgebracht; für die Rot-Weißen liefen Marc Andres aus dem Verbandsliga-Kader, sowie die U19-Spieler Luis Roth und Diyar Altan auf. Und die genannten Personalien sollten auch die Geschichte dieses Derbys schreiben. Aber der Reihe nach.

Den besseren Start erwischten die Urberacher, die gute Abschlüsse verzeichneten und Druck aufbauen konnten. TS-Keeper Marvin Fischer hielt in einer Aktion stark gegen Alessio Spina die Null. Im Verlaufe der ersten Hälfte eroberte sich die TS aber mehr Spielanteile und ging kurios in Führung. Kapitän Luca Knapek wurde über die linke Seite geschickt und brachte den Ball vermeintlich vors Tor. Der entschied sich aber, zum 1:0 ins lange Eck abzubiegen (32.). Noch vor der Pause nutzte Marc Andres einen Abspielfehler der Viktoria, ging alleine aufs Tor zu und schob zum 2:0 ein (43.). Marius Wertge hätte per Kopf fast noch das dritte Tor nachgelegt. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel profitierte Andres erneut von einem Defensivfehler. Dieses Mal ließ er noch den Torwart aussteigen und schob zum 3:0 ein (49.). Da man Geschenke bekanntlich nicht ablehnt, durfte drei Minuten später auch Diyar Altan „danke“ sagen und schob ins leere Viktoria-Tor zum 4:0 ein (52.). Unsere U19-Spieler legten in Co-Produktion noch einen drauf: Altan setzte sich klasse gegen zwei Urberacher durch und legte quer zu Luis Roth, der sich mit dem 5:0 für seine starke Leistung belohnen durfte (67.). Auf den Anschlusstreffer durch Kevin Puls (70.) antwortete der eingewechselte Robin Koch spektakulär, als seine Flanke von der Außenlinie im langen Eck einschlug (82.). Es war der Schlusspunkt im Nachbarschaftsderby. Und wer als TS-Fan an diesem Abend das Eintracht-Spiel in der Europa League gegen das Rödermark-Derby eintauschte, wurde belohnt.

TS-Nachwuchs auch beim Fußball in der Halle sehr erfolgreich

Am vergangenen Wochenende standen nicht nur die eigenen Turniere in der Sporthalle an der Kapellenstraße auf dem Terminplan. In den Altersklassen C, D und E war man auch bei den Vorrunden der Hallen-Meisterschaften gefordert. Und war dabei wie eine Woche zuvor die F-Jugend sehr erfolgreich; es gelang mit bislang allen Teams der Sprung in die Finalrunde. Die C1-Junioren schlossen ihren Spieltag mit 27:0 Toren und 5 Siegen in 5 Spielen ab; gewannen gegen Groß-Zimmern (8:0), Eppertshausen (3:0), SV Münster (7:0), Kleestadt/Langstadt (2:0) und Germania Ober-Roden (7:0). Ebenfalls nahezu optimal verlief der Vorrundenspieltag für die D1. Sie gewann gegen Harreshausen 4:0, gegen den KSV Urberach 7:0, gegen Viktoria Dieburg mit 3:0 und trennte sich vom FV Eppertshausen mit 0:0 Unentschieden. Wesentlich knapper ging es bei der E1-Jugend zu. Doch auch hier reichte es nach Siegen gegen Viktoria Dieburg (3:2) und Kleestadt/Langstadt (5:0) und den Unentschieden gegen Hassia Dieburg und SV Münster (jeweils 1:1) zur Teilnahme an den Endrundenspielen. Nach den Ferien sind im Januar A- und B-Jugend in ihren Vorrundenspielen gefordert.